Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Bundesebene: 2 Jobs in Rhein-sieg-kreis

Berufsfeld
  • Beamte Auf Bundesebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 2
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 2
  • Ohne Berufserfahrung 1
Arbeitszeit
  • Teilzeit 2
  • Vollzeit 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 2
Beamte Auf Bundesebene

Wissenschaftliche Referentin / Wissenschaftlichen Referenten der Politikwissenschaften (Uni-Diplom / Master) (m/w/d) für den Bereich Programmplanung

Di. 24.11.2020
Dresden, Bonn
Das Eisenbahn-Bundesamt ist die für die Eisenbahnen des Bundes in Deutschland zuständige Aufsichts- und Genehmigungsbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Ihm angegliedert sind die Benannte Stelle Eisenbahn-Cert (EBC) sowie das Deutsche Zentrum für Schienenverkehrsforschung (DZSF). Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) sucht für das Deutsche Zentrum für Schienenverkehrsforschung im Forschungsbereich 81 „Strategische Planung“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt, unbefristet, eine/einen Wissenschaftliche Referentin / Wissenschaftlichen Referentender Politikwissenschaften (Uni-Diplom / Master) (m/w/d) für den Bereich ProgrammplanungDer Dienstort ist wahlweise Dresden oder Bonn.Referenzcode der Ausschreibung 20202166_9339 Programmatische Weiterentwicklung der Schienenverkehrsforschung Programmplanung im Deutschen Zentrum für Schienenverkehrsforschung Stakeholderanalysen und Betreuung der Kooperationspartner aus der Schienenforschung Mitarbeit in Reallaboren Betreuung des Fachbeirats des DZSF Öffentlichkeitsarbeit Mitarbeit in und Leitung einschlägiger wissenschaftlicher Gremien und Arbeitsgruppen Durchführung von wissenschaftlichen Tagungen und Workshops sowie Fachveröffentlichungen Mehr Informationen zum DZSF finden Sie unter:dzsf.bund.de/DZSF/DE/home_node.htmlZwingende Anforderungskriterien Abgeschlossenes Hochschulstudium (Uni-Diplom/Master) in der Fachrichtung Politologie (Politikwissenschaft) oder Laufbahnbefähigung für den höheren nichttechnischen Verwaltungsdienst in der Bundesverwaltung Wichtige Anforderungskriterien Erfahrungen in der Anwendung qualitativer und quantitativer Methoden der Sozial- und Politikwissenschaften Ausgeprägte Kenntnisse der deutschen Forschungslandschaft sowie forschungs- und verkehrspolitischer Fragestellungen Berufserfahrung in einer universitären oder außeruniversitären Forschungseinrichtung Nachgewiesene Fähigkeit zur wissenschaftlichen Arbeit sowie Erfahrung in der Durchführung und Betreuung von Forschungsvorhaben Bereitschaft zur Einarbeitung in technische Fragestellungen Fähigkeit zu eigenverantwortlichem und selbstständigen Handeln Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift Sicheres und kompetentes Auftreten, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen Belastbarkeit und Kreativität Software-Kenntnisse zur statistischen Datenverarbeitung, qualitativen Datenauswertung, Netzwerkanalytik, Verhaltensanalyse Gute Kenntnisse im MS-Office-Paket Bereitschaft zu Dienstreisen Bewerbungsberechtigt sind bei Erfüllen der o.g. Anforderungen Beamtinnen und Beamte des höheren nichttechnischen Verwaltungsdienstes der BesGr A 13h und A 14 sowie Tarifbeschäftigte und Personen, die ein tarifliches Arbeitsverhältnis anstreben. Bewerbungsberechtigt sind auch alle Beamtinnen und Beamte, die über ein abgeschlossenes Studium (Uni-Diplom/Master) der o.g. Fachrichtungen verfügen (§ 24 BLV).Der Dienstposten ist nach A 13h/14 BBesO bzw. E 14 TvöD bewertet. Die Eingruppierung von Tarifbeschäftigten erfolgt unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen und vorbehaltlich der Bestätigung der tariflichen Bewertung durch die BAV in Aurich höchstens in die Entgeltgruppe E 14 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Wir bieten Ihnen: einen unbefristeten Arbeitsplatz in der modernen Verwaltung, einheitliche Bezahlung nach BBesO oder TVöD des Bundes, eine interessante und abwechslungsreiche Beschäftigung, die Möglichkeit der Verbeamtung bei Erfüllen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und flexible Arbeitszeiten (Gleitzeit) sowie mobiles Arbeiten. Besondere Hinweise:Das Eisenbahn-Bundesamt fördert die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf. Der Dienstposten ist grundsätzlich für die Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Beim Eisenbahn-Bundesamt besteht bei Erfüllung der geltenden Voraussetzungen die Möglichkeit des mobilen Arbeitens. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des § 8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die deutsche Sprache muss verhandlungssicher beherrscht werden. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission. Nähere Informationen über das Eisenbahn-Bundesamt als Arbeitgeber finden Sie unter eisenbahn-bundesamt.de/arbeitgeber
Zum Stellenangebot

Laufbahnabsolventinnen/Laufbahnabsolventen (w/m/d) des gehobenen Dienstes im Bereich Personalausgaben, Beamtenrecht, Besoldung, Versorgung, Beihilfe

Fr. 20.11.2020
Berlin, Bonn
Der Bundesrechnungshof ist eine oberste Bundesbehörde. Er prüft die gesamte Haushalts- und Wirtschaftsführung des Bundes und ist als unabhängiges Organ der Finanzkontrolle nur dem Gesetz unterworfen. Wir suchen für Prüfungen im Bereich „Personalausgaben, Beamtenrecht, Besoldung, Versorgung, Beihilfe“ im Bundesrechnungshof in Bonn oder Berlin Laufbahnabsolventinnen / Laufbahnabsolventen (w/m/d) des gehobenen Dienstes alternativ Diplom(FH)- / Bachelor-Absolventinnen / Absolventen (w/m/d) mit wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt oder Bachelor of Laws (m/w/d) Die Ausgaben des Bundes für Beamtinnen und Beamte, Richterinnen und Richter, Soldatinnen und Soldaten, Professorinnen und Professoren machen in etwa 10 % der Gesamtausgaben des Bundeshaushaltes aus. Sie kennen sich mit den Ausgaben für Besoldung, Versorgung oder Beihilfen oder mit dem Beamtenrecht aus und wollen konzeptionelle Fragen zu den Strukturen der jeweiligen Rechtsgebiete angehen und zu wirtschaftlichem Handeln beitragen und versuchen, bestmögliche Lösungen für den Bundeshaushalt zu erreichen? Dann sind Sie bei uns richtig! Sie prüfen und beraten in den Schwerpunkten des Besoldungs-, des Versorgungs-, des Beihilfe- oder des Dienstrechts. Sie entwickeln Prüfungsschwerpunkte, wirken bei der Arbeitsplanung mit, erarbeiten Prüfungskonzepte, führen Erhebungen durch, erörtern Prüfungsergebnisse mit den geprüften Stellen und entwerfen Prüfungs- und Beratungsberichte. Abgeschlossene Laufbahnprüfung für den gehobenen nichttechnischen Dienst mit mindestens der Note „befriedigend“, alternativ abgeschlossenes Studium Bachelor / Diplom (FH) mit wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt mit mindestens der Note „gut“ oder Bachelor of Laws mit mindestens der Note „gut“ Hauptberufliche Tätigkeit von mindestens drei Jahren, die nach Art und Schwierigkeit den Anforderungen des gehobenen Dienstes entspricht. Sie verfügen über gute Kenntnisse im Haushaltsrecht sowie über fundierte praktische nachgewiesene Erfahrungen auf diesem Gebiet. Sie denken gerne vor, nach und quer und nehmen hierzu gerne neue Perspektiven ein. Die Arbeit in Projekten macht Ihnen Spaß. Sie überzeugen im Gespräch und auf dem Papier, hören genau hin und lesen gerne. Sie suchen keine einfachen Lösungen und können komplexe Sachverhalte verständlich darstellen. Ihr jetziger Arbeitgeber hat Sie gut beurteilt, dennoch suchen Sie eine neue Herausforderung. Sie sind bereit, Ihre planbaren Dienstreisen selbstständig zu organisieren und durchzuführen. Sie besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit. Sie erklären sich bereit, bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen in das Beamtenverhältnis übernommen zu werden. Wir arbeiten Sie unter praktischer Anleitung in die neue Aufgabenstellung ein. Dazu gehört auch eine passgenaue Fortbildung. Sie werden bis zur Übernahme in das Beamtenverhältnis in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis eingestellt. Sofern Sie bereits Beamtin oder Beamter sind, übernehmen wir Sie in einem entsprechenden Amt. Wir gewähren Ihnen und Ihrer/Ihrem berücksichtigungsfähigen Ehegattin/Ehegatten und Ihren Kindern Beihilfe zu den krankheitsbedingten Aufwendungen ab dem Zeitpunkt der Übernahme in das Beamtenverhältnis. Je nach Ihrer Eignung, Leistung und Befähigung bieten wir Ihnen einen Dienstposten oder Arbeitsplatz ab Besoldungsgruppe A 9g BBesO bzw. der vergleichbaren Entgeltgruppe TVöD mit Aufstiegschancen bis zur Besoldungsgruppe A 13g BBesO. Im Bundesrechnungshof ist eine Besoldung A 13g + Z BBesO für alle Fachrichtungen erreichbar; darüber hinaus führt der Bundesrechnungshof regelmäßig Aufstiegsverfahren in den höheren Dienst durch. Umzugskostenvergütung nach dem Bundesumzugskostengesetz und Trennungsgeld gewähren wir bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen. Sie haben die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Wir zahlen Ihnen eine Zulage für die Tätigkeit bei einer obersten Bundesbehörde. Über das Jahres-Bruttoeinkommen beraten wir Sie bei Bedarf gerne persönlich.
Zum Stellenangebot


shopping-portal