Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Bundesebene: 2 Jobs in Marzahn-Hellersdorf

Berufsfeld
  • Beamte Auf Bundesebene
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 2
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 2
  • Ohne Berufserfahrung 1
Arbeitszeit
  • Teilzeit 2
  • Vollzeit 2
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 2
Beamte Auf Bundesebene

Absolventinnen/Absolventen verschiedener Studiengänge (Univ./Master) als Prüferin/Prüfer (w/m/d) im Bereich Bundeswehr

Fr. 04.06.2021
Bonn, Berlin
Der Bundesrechnungshof ist eine oberste Bundesbehörde. Er prüft die gesamte Haushalts- und Wirtschaftsführung des Bundes und ist als unabhängiges Organ der staatlichen Finanzkontrolle nur dem Gesetz unterworfen. Für unsere Prüfungen im Bereich der Bundeswehr besetzen wir an den Standorten Bonn und Berlin mehrere Dienstposten mit Absolventinnen und Absolventen (w/m/d) der Studiengänge Rechtswissenschaften (zwei Staatsexamina), Informatik, Ingenieurwissenschaften- Fachrichtungen Elektrotechnik oder Maschinenbau -,Mathematik, Physik, Verwaltungs- oder Wirtschaftswissenschaften (Univ./Master) Zu den Aufgaben, der Ausrüstung und der Organisation der Bundeswehr haben Sie einen besonderen Bezug? Sie möchten Empfehlungen entwickeln, wie die Bundeswehr Ausrüstungsmängeln begegnen und ihre Gelder wirtschaftlich einsetzen kann? Dann haben wir ein attraktives Aufgabenfeld für Sie:  Sie prüfen und beraten im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung. Sie entwickeln Prüfungsschwerpunkte, wirken bei der Arbeitsplanung mit, erarbeiten Prüfungskonzepte, führen Erhebungen durch, erörtern Prüfungsergebnisse mit den geprüften Stellen und entwerfen Prüfungs- und Beratungsberichte. Abgeschlossenes Hochschulstudium (Univ./Master) der Informatik, der Ingenieur­wissenschaften, der Mathematik, der Physik, der Verwaltungswissenschaften oder der Wirtschaftswissenschaften mit mindestens der Note „gut“ oder der Rechtswissen­schaften mit der Befähigung zum Richteramt, beide Staatsexamina mit mindestens der Note „befriedigend“. Hauptberufliche Tätigkeit von mindestens drei Jahren, die nach Art und Schwierigkeit den Anforderungen des höheren technischen oder des höheren nichttechnischen Dienstes entspricht. Bewerben können sich auch Soldatinnen und Soldaten auf Zeit oder ehemalige Soldatinnen und Soldaten im Offiziersrang mit einem der oben genannten universitären Hochschulabschlüsse. Sie besitzen Kenntnisse und in der Praxis erworbene Erfahrungen über den Aufbau und die Struktur der Bundeswehr und der Bundeswehrverwaltung. Sie verfügen über Grundkenntnisse im Haushaltsrecht. Ihr jetziger Arbeitgeber hat Sie gut beurteilt, dennoch suchen Sie eine neue Herausforderung. Sie überzeugen im Gespräch und auf dem Papier, hören genau hin und lernen gerne. Sie sind bereit, Ihre planbaren Dienstreisen selbstständig zu organisieren und durchzuführen. Sie sind bereit zu einer Sicherheitsüberprüfung nach § 9 Sicherheitsüberprüfungs­gesetz. Sie besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit. Sie erklären sich bereit, bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen in das Beamtenverhältnis übernommen zu werden. Unsere Prüfungen organisieren wir als Projekte. Dabei arbeiten Sie eigenverantwort­lich und selbstständig, in der Regel im Team mit einer Kollegin oder einem Kollegen und der Leiterin oder dem Leiter der Prüfung. Wir bieten eine flexible Arbeitszeit-Regelung ohne Kernzeit. Nach einer Einarbeitungs­zeit bestehen verschiedene Möglichkeiten des mobilen Arbeitens. Wir arbeiten Sie unter praktischer Anleitung in die neue Aufgabenstellung ein. Dazu gehört auch eine passgenaue Fortbildung. Sie treten in den Dienst als Beamtin/Beamter. Sollten die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen noch nicht vorliegen, werden Sie bis zur Übernahme in das Beamtenverhältnis in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis eingestellt. Sofern Sie bereits Beamtin oder Beamter sind, übernehmen wir Sie in einem entsprechenden Amt. Wir gewähren Ihnen und Ihrer/Ihrem berücksichtigungsfähigen Ehegattin/Ehegatten und Ihren Kindern Beihilfe zu den krankheitsbedingten Aufwendungen ab dem Zeitpunkt der Übernahme in das Beamtenverhältnis. Je nach Ihrer Eignung, Leistung und Befähigung bieten wir Ihnen einen Dienstposten oder Arbeitsplatz ab Besoldungsgruppe A 13h BBesO bzw. der vergleichbaren Entgeltgruppe TVöD mit Aufstiegschancen bis zur Besoldungsgruppe A 15 BBesO. Sofern Sie sich bewähren, können Sie sich zu gegebener Zeit bis in die Stellung einer Prüfungsgebietsleiterin oder eines Prüfungsgebietsleiters (B 3 BBesO, Ministerial­rätin/-rat als Mitglied des Bundesrechnungshofes) entwickeln. Über das Jahres-Bruttoeinkommen beraten wir Sie bei Bedarf gerne persönlich. Umzugskostenvergütung nach dem Bundesumzugskostengesetz und Trennungsgeld gewähren wir bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen. Sie haben die Möglichkeit, ein Jobticket zu erwerben. Wir zahlen Ihnen eine Zulage für die Tätigkeit bei einer obersten Bundesbehörde.
Zum Stellenangebot

Organisations- und Digitalisierungsberatende (m/w/d) für die Koordination von Projekten

Mo. 31.05.2021
Berlin
Wir suchen am Standort Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet mehrere Organisations- und Digitalisierungsberatende (m/w/d) für die Koordination von Projekten Einstiegsgehalt nach einschlägiger Berufserfahrung von 3.558,11 € bis 4.240,84 € brutto nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst Kennziffer: BVA-2021-076 Das Bundes­verwaltungsamt (BVA) ist eine Bundes­ober­behörde im Geschäfts­bereich des Bundes­ministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Als zentraler Dienst­leister des Bundes nimmt das BVA mit rund 6.000 Beschäftigten an 23 Standorten mehr als 150 Aufgaben wahr. Eigenständige Vorbereitung auf die übertragenen Projekte bei Bundesbehörden und Zuwendungsempfängern Auftragsklärungsgespräche und Vorbereitung von Dienstleistungsvereinbarungen mit der Kundenorganisation in enger Zusammenarbeit mit der Projektleitung Koordination und Steuerung des/der Projektteams (insbesondere Termin- und Einsatzplanung, Arbeitsverteilung im Team, Sicherstellung einer einheitlichen Vorgehensweise) während der gesamten Projektlaufzeit Eigenständige Entwicklung und Abstimmung von Vorschlägen zu inhaltlichen Zielsetzungen, Nutzung methodischer Vorgehensweisen und Schaffung organisatorischer Rahmenbedingungen der Beratungsprojekte (Schwerpunkte z.B. Analyse und Gestaltung von Strategien, Prozessen, Ressourcen und Strukturen im Kontext der Modernisierung und Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung) Erarbeitung und Präsentation kundenorientierter Lösungsansätze für grundsätzliche, fachliche und personelle Problemstellungen gemeinsam mit dem Projektteam und in Abstimmung mit der Projektleitung Mitverantwortung für die Wirtschaftlichkeit der Projektdurchführung und der eingesetzten Projektmittel (die Gesamtverantwortung liegt bei der Projektleitung) Erstellung der Dokumentation und selbstständige Darstellung der Projektergebnisse in Form von Berichten und Präsentationen beim Auftraggeber und Untersuchungsbereich Gemeinsame Projektnachbereitung, z.B. in Form von Lessons Learned, und die damit verbundene Qualitätssicherung und Weiterentwicklung von Standards in der Organisations- und Digitalisierungsberatung Eine Qualifikation für eine Tätigkeit in der Funktionsebene des gehobenen nichttechnischen Dienstes, welche durch Abschluss eines rechts- bzw. wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor- oder Diplomstudiengangs (auch Public Management, Wirtschafts- oder Verwaltungsinformatik) bzw. Abschluss zur Verwaltungsfachwirtin / zum Verwaltungsfachwirt bzw. des Angestelltenlehrgangs II erworben wurde Beamtinnen und Beamte können sich bewerben, sofern sie aktuell der Besoldungsgruppe A 11 angehören Erfahrungen in der Modellierung und Analyse von Prozessen und im Prozessmanagement Mehrjährige Erfahrungen in der Durchführung von Projekten mit den Schwerpunkten Analyse und Gestaltung von (öffentlich-rechtlichen und/oder privatwirtschaftlichen) Organisationen aus struktureller und prozessorientierter Sicht Mehrjährige Erfahrungen in der Projektkoordination, dem Projektmanagement oder vergleichbaren Positionen Eine Qualifikation als REFA-Betriebswirtin / -Betriebswirt oder vergleichbar ist von Vorteil Uneingeschränkte Bereitschaft zu Dienstreisen Bereitschaft zur Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz des Bundes (SÜG) Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Team (z.B. Möglichkeit von Teilzeit und Homeoffice, keine Kernarbeitszeit, Stundenausgleich durch Gleittage, Sabbatical) Vielfältige Fortbildungs- und Personalentwicklungsmöglichkeiten Aktive Gesundheitsförderung (z.B. Zeitgutschriften, ergonomische Büromöbel) Bezug eines Job-Tickets, kostenfreie Parkplätze vor Ort „Weihnachtsgeld“ (Jahressonderzahlung nach den geltenden tariflichen Bestimmungen), betriebliche Altersvorsorge mit Arbeitgeberanteil und Möglichkeit der Entgeltumwandlung für Tarifbeschäftigte Umzugskostenvergütung nach den gesetzlichen Bestimmungen Möglichkeit der späteren Übernahme in ein Beamtenverhältnis nach den gesetzlichen Bestimmungen Statusgleiche Übernahme als Beamtin / Beamter der Besoldungsgruppe A 11 im Wege einer Abordnung mit dem Ziel der Versetzung Für Beamtinnen und Beamte ab der Besoldungsgruppe A 11 ist bei Bewährung und Vorliegen der stellenwirtschaftlichen Voraussetzungen grundsätzlich eine Beförderung bis nach A 13mZ BBesO möglich
Zum Stellenangebot


shopping-portal