Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 15 Jobs in Rheinland-Pfalz

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 14
  • Baugewerbe/-Industrie 1
  • Bildung & Training 1
  • Immobilien 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 12
  • Ohne Berufserfahrung 7
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 14
  • Home Office möglich 7
  • Teilzeit 5
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 10
  • Ausbildung, Studium 3
  • Befristeter Vertrag 2
Beamte Auf Landes-

Sachbearbeiter (w/m/d) im Bereich Kommunikation / Öffentlichkeitsarbeit

Mo. 06.12.2021
Hofheim am Taunus
Wir sind ein dienstleistungsorientierter und moderner Arbeitgeber mit mehr als 1.300 Beschäftigten inmitten der Rhein-Main-Region. Die Gruppe Kommunikation / Öffentlichkeitsarbeit verantwortet die aktuelle und zeitgemäße Außendarstellung der Kreisverwaltung über alle Medien hinweg. Hierzu gehören die Online-Auftritte mit eigenen Webseiten und in sozialen Medien, die Pressearbeit, Broschüren, Infomaterialien, Anzeigen und Terminvorbereitungen mit dem Ziel, die Öffentlichkeit und die Medien über das Handeln der Kreisverwaltung und über Entscheidungen des Kreisausschusses zu informieren, die Außendarstellung kreativ weiterzuentwickeln und am Puls der Zeit zu bleiben. Das Haupt- und Personalamt des Main‑Kreises sucht Verstärkung Sachbearbeiter (w/m/d) im Bereich Kommunikation / Öffentlichkeitsarbeit Schwerpunkt Website & audiovisuelle Medien - zunächst befristet für 2 Jahre - Sie übernehmen die technische Pflege und Betreuung der Webseiten, Datenbanken und des Intranet-Auftritts des Main-Taunus-Kreises sowie der MTK-App. Dort setzen Sie relevante Themen nach der Kommunikationsstrategie des Kreises und den Richtlinien der digitalen Barrierefreiheit um. Sie konzipieren, erstellen und bearbeiten Video-, Audio- und Fotoaufnahmen für die Öffentlichkeitsarbeit des Kreises unter Berücksichtigung von Persönlichkeits­rechten und einschlägigen Datenschutzbestimmungen und stellen das Material für die Online- und Offline-Nutzung zur Verfügung Sie entwickeln Ideen zur Steigerung des Bekanntheitsgrades der Seiten, z.B. mit crossmedialen Mitteln und durch Vernetzung mit anderen Seiten oder Plattformen und setzen diese im Rahmen unserer Online-Marketing-Strategie nach interner Abstimmung um Sie gestalten (Info-) Grafiken für Posts und Videos und setzen diese um Sie behalten den Traffic auf den Webseiten und den Auftritten des Main-Taunus-Kreises in den sozialen Netzwerken im Blick und erstellen statistische Aus­wertungen Ihre fachlichen Kompetenzen Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Mediengestaltung / -design oder eine vergleichbare abgeschlossene Ausbildung mit mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung Sie gehen sicher mit den Programmen der Adobe Creative Cloud, Final Cut Pro, CMS-Systemen und dem Microsoft-Office-Paket um Sie verfügen über Erfahrung in den Bereichen Bildbearbeitung und der Konzeption sowie der Umsetzung von Video-, Audio- und Fotoaufnahmen Sie verfügen über ein Grundverständnis für den Aufbau von Webseiten und Datenbanken HTML-Kenntnisse sind wünschenswert Ihre persönlichen Kompetenzen Sie sind kreativ und verfügen über ein Verständnis für Gestaltung Sie denken strukturiert, analytisch und konzeptionell und haben eine Affinität zu Technik und Social Media Sie können strukturiert, qualitätsorientiert und eigenständig arbeiten, haben ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und sind engagiert Sie gehen aktiv von sich aus auf Situationen und Aufgaben zu und bringen Organisationsgeschick und Kreativität mit Sie verfügen über ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit Sie sind interessiert an gesellschaftlichen und (kommunal-)politischen Themen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit ein Jobticket und kostenlose Mitarbeiterparkplätze ein flexibles Gleitzeitsystem mit Jahresarbeitszeit eine betriebliche Gesundheitsförderung zusätzliche Altersvorsorge sowie weitere Leistungen. Vor dem Hintergrund einer dynamisch verändernden Arbeits- und Lebenswelt ermöglichen wir Ihnen beispielsweise das (mobile) Arbeiten von zu Hause, um Ihren Beruf und Familienleben optimal in Einklang zu bringen. Sie arbeiten in einem vertrauensvollen Umfeld mit gegenseitigem Respekt und Teamgeist. Der Main-Taunus-Kreis verfügt über ein fachliches und außerfachliches Fort- und Weiterbildungsprogramm, mit dem Sie Ihre persönlichen Kompetenzen durch vielfältige Angebote stärken und erweitern können.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat 631 „IT-Management und -Recht, Steuerung des Landesbetriebes Digitales“

Mo. 06.12.2021
Mainz
Der Geschäftsbereich des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung (MASTD) umfasst die arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen sowie die sozialen und generationspolitischen Angelegenheiten, die Weiterbildung sowie die allgemeinen und infrastrukturellen Fragen der Digitalisierung. Weitere Informationen finden Sie unter www.mastd.rlp.de und www.karriere.rlp.de. Wir suchen: Im Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung (MASTD) Rheinland-Pfalz in Mainz ist demnächst in der Abteilung 63 „Digitalisierung“ die unbefristete Teilzeitstelle (50 % der regelmäßigen Arbeitszeit) für eineSachbearbeitung (m/w/d) im Referat 631 „IT-Management und -Recht, Steuerung des Landesbetriebes Digitales“zu besetzen.Die zunehmende Digitalisierung der Gesellschaft führt auch zu erheblichen Änderungsprozessen in der Verwaltung. Diese agiert mit hoher Serviceorientierung und digitalen Angeboten für die Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen. Zudem muss sie schnell und souverän auf Krisenlagen reagieren können und hierfür entsprechend aufgestellt sein. Hier liegt einer der Aufgabenschwerpunkte des Referates 631. Neben der Betreuung der rechtlichen und organisatorischen Belange des E-Governments und des Open-Governments obliegt dem Referat insbesondere auch die Optimierung der IT-Infrastruktur der Landesverwaltung.Vertragsmanagement und damit verbundenes AbrechnungswesenKoordinierungsaufgaben im Bereich der zentralen Beschaffungsstelle, organisatorische Betreuung des Nutzerbeirates ITKoordinierungsaufgaben im Bereich Kaufhaus des Landes (KdL) sowie des Vergabe- und Managementsystems (Vergabemarktplatz rlp -VMP- und VMS)Wahrnehmung der Rechts- und Fachaufsicht über den Landesbetrieb Digitales.Bewerberinnen und Bewerber sollten Interesse an IT- und Digitalisierungsthemen mitbringen und über eine mit überdurchschnittlichem Ergebnis abgeschlossene Laufbahnprüfung für den gehobenen nichttechnischen Dienst oder ein mit überdurchschnittlichem Ergebnis abgeschlossenes Bachelorstudium im Bereich Verwaltung, (Verwaltungs-) Betriebswirtschaft bzw. eine vergleichbare Qualifikation verfügen. Eine Berufserfahrung inner- und außerhalb des öffentlichen Dienstes ist von Vorteil. Darüber hinaus erwarten wir Kooperations- und Teamfähigkeit, die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte für verschiedene Adressaten verständlich aufzubereiten, Durchsetzungsvermögen sowie Innovations- und Organisationsfähigkeit.Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme im Beamtenverhältnis (Besoldungsgruppe A10/A11/A12 im 3. Einstiegsamt mit Aufstiegsmöglichkeit) bzw. eine Einstellung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) für vergleichbare Tarifbeschäftigte möglich.Das MASTD ist barrierefrei. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir fördern aktiv die Gleichbehandlung aller Menschen und wünschen uns daher ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von der ethnischen Herkunft, dem Geschlecht, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung oder der sexuellen Identität. Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des § 8 Abs. 1 LGG berücksichtigt. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch die Selbstverpflichtung „DIE LANDESREGIERUNG – ein familienfreundlicher Arbeitgeber“.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für den Bereich Stadtklima / Klimaanpassung in der Landschaftsplanung (w/m/d)

Sa. 04.12.2021
Wiesbaden
Wiesbaden liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, eingebettet in eine der kultur- und erlebnisreichsten Regionen Deutschlands. Die hessische Landeshauptstadt besticht durch ihr vielfältiges Freizeitangebot und bildet damit ein ideales Umfeld für den Lebensmittel­punkt. Für alle Menschen, die in Wiesbaden leben, arbeiten und wirtschaften, erbringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ein breites Spektrum an Dienst­leis­tun­gen. Wenn Sie auf der Suche nach einer abwechslungsreichen und verant­wor­tungs­vollen Tätigkeit sind, bei der Sie Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen zum Wohl der Allge­mein­heit einbringen können, sind Sie bei uns genau richtig. Das Umweltamt sucht eine / einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für den Bereich Stadtklima / Klimaanpassung in der Landschaftsplanung (w/m/d) Ein nachhaltiger und vorsorgender Schutz unserer Umwelt bedeutet Lebensqualität für uns und unsere Kinder. Der Klimawandel ist allgegenwärtig und es benötigt klare planerische und strategische Ziele sowie Handlungskonzepte, um diesem nachhaltig entgegenzuwirken und uns daran anzupassen. Einen wichtigen Beitrag hierzu leisten wir durch eine systematische klimaökologische Bewertung. Deren Ergebnisse sind Grundlage für die Bauleitplanung und nachhaltige Stadtentwicklung. Konzipieren und Erstellen von Klimagutachten als Grundlage für eine gesamtstädtische klimaökologische Bewertung sowie für die Beurteilung von Baufeldern oder Quartieren bspw. zur Beurteilung von Klimaeinflüssen unterschiedlicher Planungsvarianten Erarbeiten von stadtklimatologischen Planungszielen und Leitbildern Fortschreiben der Fachgutachten und Karten zum Stadtklima Erarbeiten von Strategien und Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel im Rahmen der Klimastrategie Wiesbadens in interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Stadt- und Landschaftsplaner/-innen, Ingenieur/-innen, Klimaökolog/-innen u. a. Durchführen von Vergabeverfahren für wissenschaftliche Fachgutachten und Fachbeiträgen (Schwerpunkt Stadtklimatologie) nach HOAI Wahrnehmen von Aufgaben im Bereich Presse-, Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit Vertreten des Umweltamtes in ämterübergreifenden Besprechungen, Arbeitsgruppen und Gremien Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom-Uni/Master), das für die Wahrnehmung der o. g. Aufgaben qualifiziert, vorzugsweise der Fachrichtungen Umweltwissenschaften, Geografie, Klimaökologie, Meteorologie oder Geoökologie, jeweils mit klimatologischem Schwerpunkt Kenntnisse im Bereich Stadtklima, Klimawandel und Klimaanpassungsstrategien auf kommunaler bzw. regionaler Ebene Kenntnisse in der Anwendung von geografischen Informationssystemen (GIS) bzw. fachspezifischer Software zur methodenbasierten Klimabewertung bzw. Modellierung komplexer klimatologischer Fachdaten und Zusammenhänge Erfahrungen in der interdisziplinären Bearbeitung von landschaftsplanerischen Inhalten sind von Vorteil Kenntnisse im Naturschutz-, Planungs-, Vergabe- und Umweltrecht sind von Vorteil Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sowie Fähigkeit zu vernetztem Denken Flexibilität, Belastbarkeit und Innovationsbereitschaft Fähigkeit zur adressatenorientierten Vermittlung und Darstellung von komplexen fachlichen Sachverhalten Planungs- und Organisationsfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen Eigenverantwortliche, selbstständige Arbeitsweise Fahrerlaubnis zum Führen eines Pkws Eine unbefristete und abwechslungsreiche Tätigkeit, durch die Sie unmittelbar an der Gestaltung der Landeshauptstadt Wiesbaden beteiligt sind und mit der Sie einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten. Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) einschließlich aller im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen, wie z. B. Jahressonderzahlung (sog. Weihnachtsgeld) sowie zusätzliche betriebliche Altersversorgung Gute Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen unserer Servicezeiten mit Gleitzeit und digitaler Zeiterfassung sowie die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten Umfassende freiwillige soziale Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung (z. B. Vergünstigungen für Fitnessstudios), die bereits mehrfach mit dem Corporate Health Award ausgezeichnet wurden, sowie ergonomische Arbeitsplätze (z. B. höhenverstellbarer Schreibtisch) Ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für die persönliche sowie fachliche Weiterbildung sowie eine systematische Einarbeitung durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen Freie Fahrt mit unserem Job-Ticket Premium mit dem öffentlichen Personennahverkehr im gesamten RMV-Gebiet In der o. g. Entgeltgruppe sind Frauen unterrepräsentiert. Wir freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für den Bereich Natur- und Landschaftsschutz / Biodiversität (w/m/d)

Sa. 04.12.2021
Wiesbaden
Wiesbaden liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, eingebettet in eine der kultur- und erlebnisreichsten Regionen Deutschlands. Die hessische Landeshauptstadt besticht durch ihr vielfältiges Freizeitangebot und bildet damit ein ideales Umfeld für den Lebensmittel­punkt. Für alle Menschen, die in Wiesbaden leben, arbeiten und wirtschaften, erbringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ein breites Spektrum an Dienst­leis­tun­gen. Wenn Sie auf der Suche nach einer abwechslungsreichen und verant­wor­tungs­vollen Tätigkeit sind, bei der Sie Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen zum Wohl der Allge­mein­heit einbringen können, sind Sie bei uns genau richtig. Das Umweltamt sucht eine / einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für den Bereich Natur- und Landschaftsschutz / Biodiversität (w/m/d) „Umweltqualität bedeutet Lebensqualität“ ist unsere Leitlinie im Umweltamt. Einen wichtigen Beitrag hierfür leistet der Produktbereich „Natur und Landschaft“ durch die Umsetzung des Natur- und Artenschutzrechts, die Förderung der Biodiversität sowie der Entwicklung von Natur und Landschaft. Sie können bei uns Teil eines Teams werden, welches mit seinen vielfältigen und zukunftsorientierten Aufgaben einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen und ökologischen Entwicklung der Stadt leistet. Entwickeln und Umsetzen einer Biodiversitätsstrategie in der Landeshauptstadt Wiesbaden, auch in Vernetzung mit den angrenzenden Gemeinden Planen von Maßnahmen unter Einbeziehung von Fördermitteln aus Bundes- und Landesprogrammen Umsetzen von Maßnahmen zur Erhöhung der Biodiversität sowie Entwickeln eines Monitoring-Systems zur Erfolgskontrolle der Maßnahmen Erarbeiten von Entwicklungs- und Pflegeplänen sowie Planen und Ausweisen von Schutzgebieten Prüfen und Beurteilen besonders schwieriger naturschutzrechtlicher Sachverhalte Bearbeiten von Sonderaufgaben und Grundsatzangelegenheiten aus dem Fachbereich Projekt- und aufgabenbezogenes Unterstützen der Produktbereichsleitung Erstellen von komplexen Entscheidungsgrundlagen in Form von Sitzungsvorlagen, Berichten, fachlichen Stellungnahmen und Gutachten Vertreten der Arbeitsergebnisse des Produktbereiches gegenüber Bürger/-innen, internen und externen Gremien, Projektpartner/-innen und fachlichen Arbeitsgruppen Wahrnehmen von Aufgaben im Bereich der Presse-, Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit, einschließlich dem Vorbereiten und Durchführen von Informationsveranstaltungen Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom-Uni/TH/TU bzw. Master), das für die Wahrnehmung der o. g. Aufgaben qualifiziert, vorzugsweise mit inhaltlichem Schwerpunkt Biodiversität, (Landschafts-) Ökologie und/oder Naturschutz Berufserfahrung mit Bezug zu o. g. Aufgaben ist von Vorteil Erfahrungen im Projektmanagement Kenntnisse in der Anwendung der einschlägigen Vorschriften des Natur- und Artenschutzrechts Erfahrung im Umgang mit relevanten verwaltungs- und vergaberechtlichen Vorgaben ist von Vorteil Kenntnisse im Umgang mit Datenbanken und in der Anwendung von geographischen Informationssystemen (GIS) sind von Vorteil Erfahrung in der adressatenorientierten Vermittlung und Darstellung von komplexen fachlichen Sachverhalten Hohes Maß an Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit Verhandlungssicheres Auftreten in Besprechungen und vor politischen Gremien Fahrerlaubnis zum Führen eines Pkws Eine unbefristete und abwechslungsreiche Tätigkeit, durch die Sie unmittelbar an der Gestaltung der Landeshauptstadt Wiesbaden beteiligt sind und mit der Sie einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten. Bezahlung nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) einschließlich aller im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen, wie z. B. Jahressonderzahlung (sog. Weihnachtsgeld) sowie zusätzliche betriebliche Altersversorgung Gute Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen unserer Servicezeiten mit Gleitzeit und digitaler Zeiterfassung sowie die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten Umfassende freiwillige soziale Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung (z. B. Vergünstigungen für Fitnessstudios), die bereits mehrfach mit dem Corporate Health Award ausgezeichnet wurden, sowie ergonomische Arbeitsplätze (z. B. höhenverstellbarer Schreibtisch) Ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für die persönliche sowie fachliche Weiterbildung sowie eine systematische Einarbeitung durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen Freie Fahrt mit unserem Job-Ticket Premium mit dem öffentlichen Personennahverkehr im gesamten RMV-Gebiet In der o. g. Entgeltgruppe sind Frauen unterrepräsentiert. Wir freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung/Projektmanagement Wirtschafts- und Innovationsförderung (w/m/d)

Fr. 03.12.2021
Wiesbaden
Die HA Hessen Agentur GmbH bündelt alle nichtmonetären Aktivitäten der hessischen Wirtschaftsförde­rung. Sie bildet eine der zentralen organisatorischen Säulen der Wirtschaftsförderung der hessischen Landesregierung. Die HA Hessen Agentur GmbH sucht für die Abteilung Innovations- und Nachhaltigkeitsprojekte schnellstmöglich in Vollzeit einen: Sachbearbeitung/Projektmanagement Wirtschafts- und Innovationsförderung (w/m/d) Beratung und Betreuung von Kunden zu ausgewählten Förderprogrammen des Landes Hessen Prüfung und Bearbeitung von Förderanträgen, Mittelabrufe und Verwendungsnachweise nach den förderrechtlichen Bestimmungen und Vorgaben des Landes Hessen Ansprechpartner für Kunden, Ministerien und Gremien in Ihrem Themengebiet Mitwirkung bei übergreifenden Aufgaben im Bereich der Umsetzung der Förderprogramme - nach einer umfassenden Einarbeitung Finanzwirtschaftliche Ausbildung oder Studium mit betriebs- oder wirtschaftswissenschaftlichem Schwerpunkt erfolgreich abgeschlossen. Erste Berufserfahrung Interesse an Verwaltungs- und Zuwendungsrecht Affinität zu den Themen Technologien, Innovationen, Zukunft, Nachhaltigkeit Erfahren im Umgang mit MS Office-Anwendungen Analytisches Denkvermögen, strukturiertes und ergebnisorientiertes Handeln Belastbarkeit und Sorgfalt in der Arbeit Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen und selbständig zu arbeiten
Zum Stellenangebot

Leiterin / Leiter der Abteilung Straßenverkehrsbehörde (w/m/d)

Fr. 03.12.2021
Wiesbaden
Wiesbaden liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, eingebettet in eine der kultur- und erlebnisreichsten Regionen Deutschlands. Die hessische Landeshauptstadt besticht durch ihr vielfältiges Freizeitangebot und bildet damit ein ideales Umfeld für den Lebensmittel­punkt. Für alle Menschen, die in Wiesbaden leben, arbeiten und wirtschaften, erbringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ein breites Spektrum an Dienst­leis­tun­gen. Wenn Sie auf der Suche nach einer abwechslungsreichen und verant­wor­tungs­vollen Tätigkeit sind, bei der Sie Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen zum Wohl der Allge­mein­heit einbringen können, sind Sie bei uns genau richtig. Das Straßenverkehrsamt der Landeshauptstadt Wiesbaden sucht die / den Leiterin / Leiter der Abteilung Straßenverkehrsbehörde (w/m/d) Sicherheit und Ordnung im öffentlichen Straßenverkehr – dafür sorgt das Straßenverkehrsamt mit der Überwachung und Regelung des ruhenden und fließenden Straßenverkehrs sowie der Regelung der Nutzung öffentlicher Straßen, Wege und Plätze. Hierfür sucht das Team der Straßenverkehrsbehörde, das mit der Ausführung der Straßenverkehrsordnung betraut ist, personelle Verstärkung. Wer Interesse an einer vielfältigen und abwechslungsreichen Tätigkeit hat, ist hier genau richtig. Die Leitungsposition ist eine Schlüsselstelle zwischen der Verwaltung und den rechtlichen Möglichkeiten sowie den Anforderungen der Politik und der Öffentlichkeit. Leiten der Straßenverkehrsbehörde in personeller, organisatorischer und fachlicher Hinsicht Planen von Strategien zu rechtlichen Grundsatzfragen und allen Fragestellungen im Bereich des Straßenverkehrsrechts, u. a. Erstellen von Richtlinien im Zusammenhang mit gesetzlichen Neuregelungen Entwickeln und Erstellen von Verkehrskonzepten in Zusammenarbeit mit der Verkehrsplanung und den Verkehrsüberwachungsbehörden, z. B. Verkehrsschauen Vertreten der Straßenverkehrsbehörde gegenüber den städtischen Gremien, der allgemeinen Öffentlichkeit, Verbänden und Institutionen sowie anderen städtischen und staatlichen Behörden Koordinieren von Maßnahmen zur Beseitigung von Verkehrsunfallpunkten in Kooperation mit der Polizei und der Verkehrsplanung des Tiefbau- und Vermessungsamtes Bearbeiten von Verwaltungsstreitverfahren und Vertreten der Straßenverkehrsbehörde vor Gericht Befähigung für den höheren Dienst der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung oder wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom-Uni/TU/TH bzw. Master), das für die Wahrnehmung der o. g. Aufgaben qualifiziert Langjährige Berufserfahrung vorzugsweise in einem vergleichbaren Aufgabenbereich, Mehrjährige Erfahrung in einer Leitungsfunktion sowie Identifikation mit den städtischen Führungsgrundsätzen Erfahrung in der Anwendung von einschlägigen Rechtsgebieten, vorzugsweise im Straßenverkehrs-, Verwaltungs- und Ordnungswidrigkeitenrecht sowie Kenntnisse in den sich daran anschließenden Rechtsgebieten Hohes Maß an fachübergreifender Kooperationsfähigkeit Verhandlungsgeschick und Konfliktlösungskompetenz Fähigkeit zu wirtschaftlichem Denken und Handeln Belastbarkeit, gutes Organisationsgeschick und Flexibilität Fahrerlaubnis zum Führen eines PKWs Eine unbefristete und abwechslungsreiche Tätigkeit, mit der Sie einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten Bezahlung nach Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) einschließlich aller im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen, wie z. B. Jahressonderzahlung (sog. Weihnachtsgeld) sowie zusätzliche betriebliche Altersversorgung Die Position kann – bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen – auch im Beamtenverhältnis nach Besoldungsgruppe A 14 des Hessischen Besoldungsgesetzes (HBesG) besetzt werden Gute Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen unserer Servicezeiten mit Gleitzeit und digitaler Zeiterfassung sowie die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten Umfassende freiwillige soziale Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung (z. B. Vergünstigungen für Fitnessstudios) sowie ergonomische Arbeitsplätze (z. B. höhenverstellbarer Schreibtisch) Ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für die persönliche sowie fachliche Weiterbildung Freie Fahrt mit unserem Job-Ticket Premium mit dem öffentlichen Personennahverkehr im gesamten RMV-Gebiet Innerhalb der o. g. Besoldungsgruppe sind Frauen unterrepräsentiert. Wir freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Tätigkeit ist mit Dienst außerhalb der üblichen Dienstzeiten verbunden.
Zum Stellenangebot

Inspektoranwärterinnen bzw. Inspektoranwärter (w/m/d)

Do. 02.12.2021
Wiesbaden
# WirSuchenSie# Anwärtin / Anwärter# Vorbereitungsdienst Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen ist eine oberste Landesbehörde mit Sitz in Wiesbaden und einer Außenstelle am Flughafen Frankfurt/Main. Es ist eines von neun Ministerien des Landes Hessen. Das breite Themenspektrum bietet interessante Aufgaben mit Schnittstellen zwischen Politik und Verwaltung. Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht zum 1. September 2022 Inspektoranwärterinnen bzw. Inspektoranwärter (w/m/d) Sie unterstützen das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen bei der Umsetzung der Energiewende, der Förderung der Wirtschaft sowie in den Herausforderungen von Mobilität und Wohnen. Darüber hinaus sichern Sie den Dienstbetrieb durch Ihre Mitarbeit im Bereich des Inneren Dienstes, des Haushalts- und des Personalwesens. Als zukünftige Sachbearbeiterin bzw. zukünftiger Sachbearbeiter im gehobenen Dienst stehen Ihnen diese und noch viele weitere Einsatzmöglichkeiten in den unterschiedlichen Referaten des Ministeriums offen.Der Vorbereitungsdienst wird in der Form eines Studiums zum Bachelor of Arts – Public Administration – gestaltet. Das dreijährige Bachelorstudium findet an der Hessischen Hochschule für öffentliches Management und Sicherheit (HöMS) und in den verschiedenen Abteilungen des Ministeriums sowie einer weiteren Praktikumsstelle nach Wahl statt.Während des Studiums an der HöMS werden Ihnen wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden vermittelt, die für Ihre zukünftigen Aufgaben erforderlich sind. Hierzu gehören Pflichtmodule, Wahlpflichtmodule und Wahlmodule. Zu den Pflichtmodulen gehören das Verwaltungshandeln, ökonomisches Handeln, Methoden und Rahmenbedingungen der öffentlichen Verwaltung. Die Wahlpflichtmodule beziehen sich auf die Berufsfelder soziale Sicherung, rechtliches Handeln und ökonomisches Handeln sowie auf die Betriebswirtschaft.Die Studienabschnitte und die berufspraktischen Abschnitte wechseln im Laufe der drei Jahre immer wieder miteinander ab. In den Praxisphasen werden Ihnen Kenntnisse in folgenden Bereichen vermittelt: Allgemeine Verwaltung, Finanzverwaltung, Personalverwaltung, Leistungsverwaltung und Eingriffs- bzw. Ordnungsverwaltung.Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums verleiht Ihnen die HöMS den akademischen Grad „Bachelor of Arts (B.A.)“ sowie die Laufbahnbefähigung für den gehobenen Dienst in der Fachrichtung „Allgemeine Verwaltung“. Sie arbeiten in festen Teams in unterschiedlichsten Bereichen des Ministeriums mit. Als Inspektoranwärterin bzw. Inspektoranwärter treffen Sie täglich Entscheidungen anhand aktueller Rechtsvorschriften. Sie wirken etwa bei der Umsetzung von Förderprogrammen oder bei der Aufstellung des Haushaltsplans mit, führen Ausschreibungs- und Vergabeverfahren durch oder bearbeiten in der Personalverwaltung z.B. Anträge auf Teilzeitbeschäftigung. Sie führen Akten, erledigen den Schriftverkehr und bearbeiten den Posteingang und Postausgang. Sie überblicken größere Sachzusammenhänge in Bezug auf die Rechtsanwendung. Sie bringen Interesse mit für die verschiedenen Themen des Ministeriums sowie für die hessische Landespolitik. Sie erfüllen die Voraussetzungen zur Ernennung in ein Beamtenverhältnis auf Widerruf (u.a.): Deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union oder eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder eines Drittstaates, dem Deutschland und die Europäische Union vertraglich einen entsprechenden Anspruch auf Anerkennung von Berufsqualifikationen eingeräumt haben. Höchstalter 40 Jahre zum Einstellungstermin (Ausnahmen regeln die Hessische Laufbahnverordnung und das Soldatenversorgungsgesetz). Nachweis einer zu einem Hochschulstudium berechtigenden Schulbildung oder eines gleichwertigen anerkannten Bildungsstandes. Die Gewähr dafür bieten, jederzeit für die freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes einzutreten. Sie haben keine Vorstrafen. Fremdsprachenkenntnisse und interkulturelle Kompetenz werden begrüßt. Im Rahmen des Auswahlverfahrens werden folgende Voraussetzungen geprüft: Erfolgreicher Abschluss der Eignungsprüfung. Gesundheitliche Eignung für ein Beamtenverhältnis. SIE BRINGEN MITSie sind team- und kommunikationsfähig. Es fällt Ihnen leicht, sich mündlich und schriftlich gut und prägnant auszudrücken. Sie haben eine ausgeprägte Serviceorientierung, eine hohe Problemlösekompetenz und die Bereitschaft sich kontinuierlich weiterzuentwickeln. Sie kommen gut mit anspruchsvollen Texten, z. B. Gesetzestexten zurecht. Sie organisieren gerne und sind bereit Verantwortung zu übernehmen. Sie haben Freude am Umgang mit Menschen jeglichen Geschlechts, unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Ein attraktives Studium mit vielfältigen Aufgaben und anschließenden Entwicklungsperspektiven. Flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeit. Kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium. Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung. SIE ERWARTETSollten Sie die formalen Einstellungsvoraussetzungen erfüllen und sich im Auswahlverfahren durchsetzen, so werden Sie zur Inspektoranwärterin bzw. zum Inspektoranwärter ernannt und in das Beamtenverhältnis auf Widerruf berufen.Während des Vorbereitungsdienstes erhalten Sie Anwärterbezüge. Die exakte Berechnung der Besoldung ist von vielen Faktoren abhängig, die von Ihnen bei der Einstellung abgefragt werden. In 2021 erhielten Inspektoranwärterinnen und Inspektoranwärter im Beamtenverhältnis auf Widerruf einen Anwärtergrundbetrag in Höhe von 1299,21 Euro Monat. Die Einstellung von Nachwuchskräften ist auf die voraussichtlichen Personalbedarfe des Ministeriums abgestimmt. Es bestehen daher bei guten Leistungen und einwandfreiem Verhalten sehr gute Übernahmechancen in ein Beamtenverhältnis auf Probe als Inspektorin bzw. Inspektor (A 9 HBesG) im Anschluss an den Vorbereitungsdienst.
Zum Stellenangebot

Verwaltungsfachangestellte:r / Verwaltungsfachwirt:in als Mitarbeiter:in im Einkauf (m/w/d)

Do. 02.12.2021
Rüsselsheim
Die Hochschule RheinMain als Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ihren Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule. Sie ist anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain rund 14.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain beschäftigt rund 1.000 Mitarbeiter:innen, davon ca. 260 Professor:innen.In der Abteilung II Finanzen & Controlling ist folgende Stelle zu besetzen:Mitarbeiter:in im Einkauf (m/w/d)Umfang: 100 %Befristung: unbefristetVergütung: Vergütung nach E 9b TV-H Kenn­ziffer: HV-M-143/21Ein­tritt: zum frühestmöglichen ZeitpunktBe­wer­bungs­frist: 08.12.2021Kontakt: Frau Simsch, elisabeth.simsch(at)hs-rm.deDie Tätigkeit ist abwechslungsreich und umfasst Beschaffungen für Forschung und Lehre, insbesondere des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften, mit einem Schwerpunkt im technischen Umfeld sowie Beschaffungen für die Hochschulverwaltung.Sie übernehmen:die Beauftragung von Lieferungen und Leistungen unter Einsatz der entsprechenden technischen Systeme (SAP-MM, HELF),die Strukturierung von Leistungsbeschreibungen und die Beratung der beteiligten Kolleg:innen in vertragsrechtlichen und kaufmännischen Fragestellungen,die Beratung hinsichtlich Eignungskriterien und Zuschlagskriterien im Rahmen der Erstellung von Vergabeunterlagen,die Anpassung von kaufmännischen und vertraglichen Regelungen auf die spezifischen Bedarfe und Verwendungszwecke einschließlich Konditionsverhandlungen mit lokalen Lieferanten und Dienstleistern,die Dokumentation der Beschaffungsvorgänge von der Bedarfsermittlung bis zur WareneingangsdokumentationSie unterstützen:die Kolleg:innen bei Fragen zu den entsprechenden technischen Systemen (SAP-MM, HELF),die zentrale Beschaffungsstelle bei der Durchführung von förmlichen Vergabeverfahren,bei der Erstellung von Lieferantenverträgen,bei der Erstellung und Auswertung von EinkaufsstatistikenEine abgeschlossene Berufsausbildung und/oder abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor), idealerweise im Verwaltungs- oder betriebswirtschaftlichen BereichGründliche und umfassende Erfahrungen und Kenntnisse im Einkauf werden erwartetAktuelle Kenntnisse der Regeln der öffentlichen Beschaffung sind erwünschtSicherer Umgang mit Office-Software wird erwartetErfahrung im Umgang mit SAP ERP (Modul MM) und E-Procurement Anwendungen sind erwünschtSchnelle Auffassungsgabe, kommunikative und soziale Kompetenz und TeamfähigkeitOrganisations- und VerhandlungsgeschickFreundlichkeit, Zuverlässigkeit sowie ein ausgeprägtes Serviceverständnis runden Ihr Profil abEinen unbefristeten Arbeitsvertrag im Öffentlichen DienstFlexible, familienfreundliche ArbeitszeitregelungenKinderzulageLandesticket Hessen zur kostenfreien Nutzung des ÖPNVUmfangreiche und vielseitige Aus- und FortbildungsmöglichkeitenBetriebliches Gesundheitsmanagement und ein vielfältiges HochschulsportangebotExterne Mitarbeiter:innen-Beratung (Employee Assistance Program - EAP), auch für AngehörigeEine betriebliche Altersvorsorge im Rahmen der VBLWertschätzende Umgangskultur in einem aufgeschlossenen und leistungsbereiten Team
Zum Stellenangebot

Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten

Mi. 01.12.2021
Mörfelden-Walldorf
Mörfelden-Walldorf ist mit rund 34.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt im Kreis Groß-Gerau und liegt verkehrsgünstig zentral im prosperierenden Rhein Main-Gebiet. Unverwechselbares Kennzeichen der Stadt ist ihre Vielfalt. Die beiden individuellen Stadtteile zeichnen sich aus durch ein ausgewogenes Verhältnis zwischen attraktiver Wohnlage und maßvoller Gewerbeansiedlung, mit einem multikulturell geprägten Stadtleben.Durch den Einsatz in fast allen Bereichen der Stadtverwaltung lernst du die unterschiedlichsten Aufgaben einer öffentlichen Verwaltung kennen. Du bist als Ansprechpartner:in für unsere Bürgerinnen und Bürger helfend, beratend und dienstleistend tätig und wirkst bei der Umsetzung von Beschlüssen sowie beim Überwachen geltender Gesetze und Vorschriften mit. Ob es um die Organisation einer kulturellen Veranstaltung oder die Ausstellung eines Personalausweises geht, jemand eine Bauberatung benötigt oder heiraten möchte, einen Hund oder Gewerbe anmelden muss … Du bist dabei! Denn diese und viele weitere Angelegenheiten werden von dir mitbearbeitet! Dies umfasst allgemeine Büro- und Verwaltungsarbeiten, d. h. Bescheide erstellen, Einnahmen und Ausgaben verbuchen, Akten führen aber auch Außendienstarbeiten wie z. B. Radarmessungen oder Gaststättenkontrollen. Um diese Tätigkeiten ausüben zu können, befasst du dich während deiner Ausbildung u. a. mit Gesetzen und Vorschriften aus den Rechtsgebieten des Staats- und Kommunalrechts, Sozial- und öffentlichen Dienstrechts. Wie verläuft DEINE Ausbildung? Deine Ausbildung beginnt im August und dauert i. d. R.  drei Jahre. Während dieser Zeit wirst du in den verschiedenen Bereichen der Stadtverwaltung eingesetzt und besuchst im ersten und zweiten Ausbildungsjahr die Berufsschule in Groß-Gerau. Im dritten Ausbildungsjahr erfolgt die theoretische Ausbildung am Verwaltungsseminar des Hessischen Verwaltungsschulverbandes in Frankfurt am Main. Dort findet während der gesamten Ausbildungszeit auch der überbetriebliche Unterricht statt. Welche Vergütung bekommst DU? Das monatliche Bruttoentgelt beträgt nach dem Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD) zum Ausbildungsstart 2022 im: Ausbildungsjahr:             1.068,26 Euro Ausbildungsjahr:             1.118,20 Euro Ausbildungsjahr:             1.164,02 Euro Du bist kommunikativ, verfügst über eine gute mündliche sowie schriftliche Ausdrucksweise? Du besitzt Verhandlungsgeschick und freust dich, anderen Menschen helfen zu können? Du hast keine Angst vor komplexen Schriftstücken und Gesetzestexten? Du bringst eine große Portion Interesse und Neugier an einer abwechslungsreichen Tätigkeit mit? Wenn du diese Fragen mit JA beantworten kannst und den Schulabschluss der Mittleren Reife besitzt, dann solltest du dich bei uns bewerben. Jahressonderzahlung und Vermögenswirksame Leistungen Hessenticket Betriebliche Altersvorsorge 30 Tage Urlaub jährlich Prämie bei Bestehen der Abschlussprüfung
Zum Stellenangebot

Bachelor of Arts: Public Administration (m/w/d)

Mi. 01.12.2021
Mörfelden-Walldorf
Mörfelden-Walldorf ist mit rund 34.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt im Kreis Groß-Gerau und liegt verkehrsgünstig zentral im prosperierenden Rhein Main-Gebiet. Unverwechselbares Kennzeichen der Stadt ist ihre Vielfalt. Die beiden individuellen Stadtteile zeichnen sich aus durch ein ausgewogenes Verhältnis zwischen attraktiver Wohnlage und maßvoller Gewerbeansiedlung, mit einem multikulturell geprägten Stadtleben.Das Studium dauert sechs Semester und startet zum Wintersemester. Während des gesamten Studiums wechseln sich Theorieabschnitte an der Frankfurt University of Applied Sciences und Praxisphasen bei der Stadtverwaltung Mörfelden-Walldorf ab. Fachliche Angebote in der Theoriephase erfolgen in den Kernfächern Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre, Rechnungswesen, Quantitative Methoden, Öffentliche Finanzen, Privatrecht, Allgemeines und Besonderes Verwaltungsrecht (z. B. Kommunal- oder Dienstrecht) sowie Sozialrecht. Während deiner Praxiszeit wirst du in unserer Stadtverwaltung eingesetzt, erhältst Einblicke in deren Abläufe und sammelst erste Erfahrungen im Berufsleben. Durch den Wechsel von Theorie und Praxis kannst du die erlernten Kenntnisse aus deinem Studium direkt im operativen Tagesgeschäft umsetzen. Was kannst DU danach machen? Nach deinem Studium hast du einen internationalen Hochschulabschluss und kannst nahtlos als qualifizierte Fachkraft ins Berufsleben einsteigen. Unsere Bachelor of Arts in Public Administration werden nach dem erfolgreichen Studium in nahezu allen Ämtern der Stadtverwaltung eingesetzt. Hier nimmst du Aufgaben wahr, die du in deinem Studium kennengelernt hast. Auch Fach- und Führungspositionen können von dir wahrgenommen werden, nachdem du entsprechende Berufserfahrung gesammelt hast. Welche Vergütung bekommst DU? Du erhältst ein monatliches Entgelt, unabhängig davon, ob Du dich in der Studien- oder Praxisphase befindest: Studienjahr: 1.291,87 Euro Studienjahr: 1.323,12 Euro Studienjahr: 1.354,38 Euro Du bist kommunikativ, verfügst über eine gute mündliche sowie schriftliche Ausdrucksweise? Du hast keine Angst vor komplexen Schriftstücken und Gesetzestexten? Du bringst eine große Portion Interesse und Neugier an gesellschaftlichen und politischen Zusammenhängen mit? Wenn du diese Fragen mit JA beantworten kannst und ein Abitur oder gute Fachhochschulreife besitzt, dann solltest du dich bei uns bewerben. Jahressonderzahlung und Vermögenswirksame Leistungen 28 Tage Urlaub jährlich Semesterticket
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: