Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 3 Jobs in Schleswig-Holstein

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 3
  • Bildung & Training 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 3
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 3
  • Teilzeit 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 3
Beamte Auf Landes-

Sachbearbeiter Liegenschaften (w, m, d)

So. 28.06.2020
Altenholz
Das Ausbildungszentrum für Verwaltung sucht für die Zentralverwaltung in Altenholz / Bordesholm in Vollzeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Sachbearbeiterin oder einen Sachbearbeiter Liegenschaften (w, m, d) (Wertigkeit BesGr. A 8 SHBesG/ EG 8 TVöD-VKA) Das Ausbildungszentrum für Verwaltung (AZV) ist die zentrale Aus-, Fort- und Weiterbildungseinrichtung für die öffentliche Verwaltung in Schleswig-Holstein. Zum AZV gehören die Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung (FHVD) mit Standorten in Altenholz und Reinfeld sowie die Verwaltungsakademie in Bordesholm (VAB). Das AZV versteht sich als moderner Dienstleister, der seinen Beschäftigten flexible Arbeitszeitregelungen, umfangreiche Personalentwicklungsmaßnahmen sowie ein betriebliches Gesundheitsmanagement bietet. Ausschreibungs- und Vergabeverfahren Beschaffungen Vertragswesen Versicherungsangelegenheiten Liegenschaftsverwaltung. Erwartet wird die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt in der Fachrichtung „Allgemeine Dienste“ oder die abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r oder der erfolgreiche Abschluss des Angestelltenlehrgangs I / Qualifizierungslehrgang I oder eine erfolgreich abgeschlossene mindestens dreijährige Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf im kaufmännischen Bereich und eine aktuelle einschlägige Berufserfahrung von mindestens 2 Jahren mit nachgewiesenen Tätigkeiten im Bereich Liegenschaftsverwaltung, im Facilitiy Management oder im Beschaffungswesen die Fahrerlaubnis der Klasse B mit der Bereitschaft zur Führung von Dienstfahrzeugen wünschenswert wären Kenntnisse im Bereich Ausschreibungs- und Vergabewesen sehr gute EDV-Kenntnisse, insbesondere Erfahrungen im Umgang mit Excel und Datenbanken. Persönliche Qualifikation Fähigkeit und Bereitschaft zur kooperativen Zusammenarbeit, Teamfähigkeit, Kundenorientierung Besondere Sorgfalt und Zuverlässigkeit, Verantwortungs- und Qualitätsbewusstsein auch im Hinblick auf wirtschaftliche und terminliche Notwendigkeiten, Serviceorientierung Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit Lernbereitschaft und Aufgeschlossenheit für neue Lösungsmöglichkeiten Kommunikationsfähigkeit in Schrift und Sprache Verschwiegenheit. Das Ausbildungszentrum für Verwaltung versteht sich als moderner und weltoffener Arbeitgeber. Wir begrüßen Ihre Bewerbung unabhängig Ihres Alters, Ihres Geschlechts, Ihrer kulturellen und sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Identität. Ausdrücklich befürworten wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Wir fördern die Gleichberechtigung der Geschlechter. Unterrepräsentierte Geschlechter in den ausgeschriebenen Bereichen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt. Das Ausbildungszentrum für Verwaltung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Daher werden schwerbehinderte Menschen und diesen Gleichgestellte bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Leiter*in des Sachbereichs Freiraum- und Landschaftsplanung

Sa. 27.06.2020
Kiel
Die Landeshauptstadt Kiel ist eine der größten Arbeitgeberinnen und Ausbildungsbetriebe in Schleswig-Holstein und beschäftigt derzeit mehr als 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 27 Ämtern, Referaten und Betrieben. Familienbewusste Personalpolitik in Form von Teilzeitmöglichkeiten und mobilem Arbeiten sowie abwechslungsreiche Arbeitsplätze, ein umfangreiches Fortbildungsprogramm und eine zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL sind nur einige Vorteile, die die Kieler Stadtverwaltung bietet. Kiel ist eine dynamische, weltoffene und stark wachsende Großstadt mit mehr als 250.000 Einwohnerinnen und Einwohnern sowie einer hohen Lebensqualität durch die einmalige Lage an der Förde. Das Stadtplanungsamt der Landeshauptstadt Kiel sucht eine*n neue*n Kolleg*in, der*die Lust auf Gestaltung der Landeshauptstadt Schleswig-Holsteins mit ca. 250.000 Einwohnern hat. Für die aktuellen Herausforderungen der wachsenden Stadt soll die Kompetenz für die Landschafts- und Freiraumplanung auf konzeptioneller und projektbegleitender Ebene kurzfristig ausgebaut werden. Für die Abteilung Vorbereitende Bauleitplanung und Stadtentwicklung ist daher ab sofort die Planstelle als Leiter*in des Sachbereichs Freiraum- und Landschaftsplanung zu besetzen. Die Planstelle ist nach Entgeltgruppe 13 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 13 SHBesG ausgewiesen und unter der Voraussetzung der ganztägigen Besetzung teilbar. Der Sachbereich in der Abteilung Vorbereitende Bauleitplanung und Stadtentwicklung wurde als eigenständige Organisationseinheit neu gegründet und besteht aus derzeit fünf Mitarbeiter*innen. Die Aufgaben werden in enger Zusammenarbeit im Stadtplanungsamt und insbesondere mit dem Grünflächen- sowie Umweltschutzamt bearbeitet. Leitung des Sachbereiches Koordinierung, Organisation und Optimierung der Arbeitsabläufe und des Personaleinsatzes Weitervermittlung von Kenntnissen und Erfahrungen Ausbildung von Nachwuchskräften Entscheidungen in schwierigen Einzelfällen Vertretung des Sachbereichs gegenüber anderen Ämtern, Behörden und Gremien Budgetverantwortung für den Sachbereich Aufstellen von Plänen und Entwicklungskonzepten Erstellen von Grünordnungsplänen mit hohem Schwierigkeitsgrad im Rahmen der Bauleitplanung Aufstellen des Landschaftsplans nach dem Landesnaturschutzgesetz Erarbeiten informeller Entwicklungskonzepte Durchführung von Struktur- und Standortuntersuchungen Erarbeiten, Vergabe und Betreuen von Gutachteraufträgen Vorträge zu Themen des Sachbereichs erarbeiten und halten ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit einer Regelstudienzeit von mindestens acht Semestern der Fachrichtung Geografie mit Schwerpunkt Landschaftsplanung oder Landschaftsarchitektur Freiraumplanung oder Landschaftsökologie, Naturschutz oder Stadt- und Regionalplanung mit Schwerpunkt Raum- und Umweltplanung, oder die Laufbahnbefähigung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe zwei, Fachrichtung Technische Dienste, mit einem abgeschlossenem Studium mit einer der oben genannten Fachrichtungen eine mindestens zweijährige Berufserfahrung in der Landschafts- und Freiraumplanung EDV-Kenntnisse in der Anwendung der Fachsoftware CAD und GIS Erfahrungen in der Grünordnungsplanung für Bauleitplanung Organisationsvermögen Kommunikationsvermögen Innovationsfähigkeit die Fähigkeit, Mitarbeiter*innen zu motivieren Von Vorteil sind: Erfahrungen in einer Führungsposition
Zum Stellenangebot

Dezernatsleitung LfA 22 Leistungen nach Asylbewerberleistungsgesetz

Do. 25.06.2020
Neumünster, Holstein
Im Landesamt für Ausländerangelegenheiten (LfA) Schleswig-Holstein ist am Standort Neumünster zum 1. September 2020 im Dezernat 2 „Erstaufnahme, Verteilung“ die Stelle der Dezernatsleitung LfA 22 „Leistungen nach Asylbewerberleistungsgesetz“ unbefristet in Vollzeit zu besetzen. Diese Ausschreibung richtet sich gleichermaßen an Beschäftigte des Landes Schleswig-Holstein und an externe Bewerberinnen und Bewerber. Das Landesamt für Ausländerangelegenheiten Schleswig-Holstein ist als Landesoberbehörde integrativer Bestandteil der schleswig-holsteinischen Zuwanderungsverwaltung. Es ist u.a. für die Aufnahme von Asylsuchenden, unerlaubt eingereisten Ausländerinnen und Ausländern, Spätaus­siedlerinnen und Spätaussiedlern sowie deren Verteilung zuständig. Darüber hinaus ist es landes­weite Koordinierungsstelle für Aufenthaltsbeendigungen und verantwortet eine Ausreiseeinrichtung, die sogenannte „Landesunterkunft für Ausreisepflichtige“. Seit März 2020 ist das Landesamt Zentral­stelle für die Fachkräfteeinwanderung Schleswig-Holstein. In Glückstadt soll im Jahr 2021 eine Abschiebungshafteinrichtung in Betrieb genommen werden, die verwaltungsorganisatorisch an das LfA angebunden wird. Leitung und Koordination des Dezernats und Funktion eines zentralen Ansprechpartners (m/w/d) im Landesamt für Ausländerangelegenheiten zu Fragen des Asylbewerberleistungsgesetzes Grundsatzfragen und qualifizierte asylbewerberleistungsrechtliche Sachbearbeitung; Bearbeitung komplexer Fallkonstellationen Vertretung des Landesamtes gegenüber Prozessbevollmächtigten und den Gerichten Als Bewerberin / Bewerber verfügen Sie über: die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt der Fachrichtung Allge­meine Dienste oder eine vergleichbare Qualifikation (z.B. einen erfolgreichen Abschluss des Qualifizierungslehrganges II) ein sicheres und authentisches Auftreten Verantwortungsbereitschaft, soziale sowie interkulturelle Kompetenz, Teamfähigkeit, Organisations­fähigkeit verbunden mit einem hohen Maß an Entschlusskraft und Durchsetzungsfähigkeit einen Führerschein der Klasse B eine ärztliche Bescheinigung über einen ausreichenden Impfschutz, eine Immunität gegen Masern oder darüber, dass eine medizinische Kontraindikation für eine Masernschutzimpfung gegeben ist. Für die Bewerbung von Vorteil sind: Führungs- und Steuerungskompetenz Fachkenntnisse im Sozialrecht bzw. Asylbewerberleistungsrecht erste Personalführungserfahrung oder Erfahrung in der Team- oder Projektarbeit ein gesteigertes Maß an Einfühlungs- und Durchsetzungsvermögen eine schnelle Auffassungsgabe, Verantwortungsbereitschaft und Entscheidungsfreude sowie ein hohes Maß an Kooperationsfähigkeit gute Anwenderkenntnisse im Bereich MS Office (Word, Excel, Outlook) einen abwechslungsreichen, herausfordernden und interessanten Arbeitsplatz flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf Arbeit in einem engagierten Team Unterstützung bei der Einarbeitung durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen sowie fachliche Fortbildung Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen und stellenmäßigen Voraussetzungen kann eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 12 erreicht werden. Bei einer Tätigkeit im Beschäftigtenverhältnis ist bei Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung bis zur Entgelt­gruppe E 12 TV-L möglich. Die Landesregierung setzt sich für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung ein. Schwerbe­hinderte und ihnen Gleichgestellte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Landesregierung ist bestrebt, ein Gleichgewicht zwischen weiblichen und männlichen Beschäf­tigten in der Landesverwaltung zu erreichen. Sie bittet deshalb geeignete Frauen, sich zu bewerben und weist darauf hin, dass Frauen bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt werden. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Förderung der Teilzeitbeschäftigung liegen im besonderen Interesse der Landesregierung. Deshalb werden an Teilzeit interessierte Bewerberinnen und Bewerber besonders angesprochen. Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.
Zum Stellenangebot


shopping-portal