Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 3 Jobs in Thüringen

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 3
  • Immobilien 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 3
  • Mit Personalverantwortung 1
  • Ohne Berufserfahrung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 3
  • Home Office möglich 2
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 3
Beamte Auf Landes-

Referatsleiter:in für das Referat 15 „Organisation, Arbeitsschutz, Innenrevision und Informationssicherheit des Ministeriums“ (A 16 ThürBesG/außertarifliches Entgelt nach A 16 ThürBesG)

Di. 09.08.2022
Erfurt
 Im Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft (TMWWDG) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Position als Referatsleiter:in für das  Referat 15 „Organisation, Arbeitsschutz, Innenrevision und Informationssicherheit des Ministeriums“ (A 16 ThürBesG/außertarifliches Entgelt nach A 16 ThürBesG)  zu besetzen. Das TMWWDG ist u. a. zuständig für Thüringer Wirtschaftspolitik, Tourismus, Wirtschaftsförderung, Digitale Gesellschaft, Hochschulen und Forschung in Thüringen. Als Arbeitgeber der öffentlichen Verwaltung bieten wir einen modernen, digitalen und interessanten Arbeitsplatz. Dank flexibler Arbeitszeitmodelle, der Möglichkeit zur Telearbeit und zum mobilen Arbeiten sowie betrieblichem Gesundheitsmanagement können unsere Beschäftigten ihren Arbeitsalltag im Zusammenspiel mit Vorgesetzten und Arbeitsanforderungen individuell gestalten. Darüber hinaus steht allen Mitarbeitenden ein umfangreiches, themenübergreifendes Fortbildungsprogramm zur Verfügung, das neben arbeitsplatzbezogenen Inhalten auch die Persönlichkeitsentwicklung des Einzelnen fördert.Das Aufgabengebiet des Referats 15 umfasst insbesondere: Organisationsangelegenheiten des Ministeriums (u. a. Angelegenheiten der Aufbau- und Ablauforganisation im TMWWDG, Organisationsangelegenheiten bzgl. „E-Akte“ sowie Angelegenheiten in Bezug auf allgemeine Zuständigkeitsregelungen im Geschäftsbereich, Erarbeitung organisatorischer Rahmenbedingungen für die Umsetzung des Datenschutzes im Ministerium, grundsätzliche und organisatorische Fragen der allgemeinen Krisenvorsorge), Grundsatzangelegenheiten des Arbeitsschutzes (z. B. Grundsatzfragen und konzeptionelle Angelegenheiten, insbesondere im Bereich Brandschutzordnung, Gefährdungsbeurteilung/psychische Belastung), Angelegenheiten der Dienstpostenbewertung, Informationssicherheit sowie Innenrevision im Ministerium. Der Referatsleitung des Referats 15 werden u. a. nachstehende Funktionen übertragen:  Leitung der Dienstpostenbewertungskommission sowie Leitung und Vorsitzende:r des Gesundheits- und Arbeitsschutzausschusses (GAS). Diese Voraussetzungen bringen Sie mit: Bei Beamt:innen:  - mehrjähriges Innehaben eines Amtes der Besoldungsgruppe A 15 sowie  - mehrjährige Führungsverantwortung innerhalb der letzten fünf Jahre in mindestens zwei Anstrichen des o. g. Aufgabengebiets.    Bei nichtverbeamteten Personen: - ein wissenschaftliches Hochschulstudium mit dem Abschluss Diplom/Master (Universität) oder akkreditierter Master (FH oder Duale Hochschule) oder die Befähigung zum Richteramt sowie - mehrjährige Führungsverantwortung innerhalb der letzten fünf Jahre in mindestens zwei Anstrichen des o. g. Aufgabengebiets. Wir würden uns über folgende Kenntnisse und Kompetenzen freuen:  Erfahrungen in der Erstellung von Konzepten und Strategiepapieren, strategisches Denken, aufgeschlossene und teamfähige Persönlichkeit sowie Fähigkeit zu transparenter Kommunikation der Entscheidungsprozesse und -ergebnisse, hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit, souveränes Auftreten und ausgeprägtes Organisations- und Verhandlungsgeschick, hohe soziale Kompetenz.    Die erwarteten Kenntnisse, Erfahrungen und Fähigkeiten sind durch entsprechende Zeugnisse (z. B. Abschluss- oder Arbeitszeugnisse), Beurteilungen und Nachweise zu belegen. Bewerbungen ohne Nachweise werden nicht berücksichtigt.  Bei Vorliegen aller Voraussetzungen und unter Beachtung des Grundsatzes der Bestenauslese erfolgt die Übertragung des Dienstpostens der Wertigkeit A 16 ThürBesG zur Erprobung zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Die Beförderung zum Ministerialrat (m/w/d) ist nach erfolgreich absolvierter Erprobungszeit von 6 Monaten auf dem entsprechenden Dienstposten und Vorliegen aller laufbahn-, beamten- und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen zum nächstmöglichen Zeitpunkt vorgesehen. Bei Tarifbeschäftigten erfolgt die Übertragung der Position zum nächstmöglichen Zeitpunkt an diejenige/denjenigen Bewerber:in, die/der nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung am besten geeignet ist und bei der/dem die fachlichen, persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen vorliegen. Bei Vorliegen aller Voraussetzungen wird ein außertarifliches Entgelt nach A 16 ThürBesG gezahlt.  Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Inwieweit einem Teilzeitwunsch, insbesondere im Hinblick auf Lage und Umfang der Teilzeit, entsprochen werden kann, ist im Einzelfall zu prüfen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.  Das TMWWDG gewährleistet die berufliche Gleichstellung der Geschlechter und ist bestrebt, den Anteil des jeweils unterrepräsentierten Geschlechts zu erhöhen. Frauen sind in diesem Bereich unterrepräsentiert. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. 
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) Bauleitplanung/städtebauliche Verträge

Fr. 05.08.2022
Erfurt
Im Tiefbau- und Verkehrsamt ist frühestmöglich folgende Stelle zu besetzen: Sachbearbeiter (m/w/d) Bauleitplanung/städtebauliche Verträge     Das Aufgabengebiet umfasst: 1. Wahrnehmung der fachspezifischen Belange des Tiefbau- und Verkehrsamtes im Rahmen der Ämterbeteiligung zu vorbereitenden und verbindlichen Bauleitplanungen sowie sonstigen städtebaulichen Planungsprozessen, insbesondere: Sichten, Selektieren und Bewerten bauplanungsrechtlicher Unterlagen aus straßen- und verkehrsrechtlicher sowie tiefbautechnischer Sicht Koordinierung der diesbezüglichen Bearbeitung mit den zuständigen Fachabteilungen des Tiefbau- und Verkehrsamtes unter Berücksichtigung der Belange anderer Ämter, Behörden, Versorgungsunternehmen und Ingenieurbüros Abwägung der im Rahmen des amtsinternen Abstimmungsprozesses erzielten Ergebnisse sowie ggf. Erarbeitung von alternativen Lösungsansätzen Verfassen von Stellungnahmen des Amtes zu städtebaulichen Planungen und Vertretung der diesbezüglichen fachspezifischen Standpunkte des Tiefbau- und Verkehrsamtes innerhalb der Planungsrunden mit anderen Ämtern, Bauherren, Ingenieurbüros u. a.  2. Bearbeitung fachspezifischer Belange des Tiefbau- und Verkehrsamtes bei erforderlichen städtebaulichen und Erschließungsverträgen zur Umsetzung von Bauleitplanungen, insbesondere: Erarbeitung von Vertragsinhalten, die zur Wahrnehmung der durch das Tiefbau- und Verkehrsamt zu vertretenden Belange in städtebauliche und Erschließungsverträge einfließen müssen und diesbezügliche Koordinierung mit den Fachabteilungen des Tiefbau- und Verkehrsamtes Abstimmung mit dem Bauamt zur Berücksichtigung der fachlichen Inhalte des Tiefbau- und Verkehrsamtes im Rahmen der dortigen Erstellung der städtebaulichen und Erschließungsverträge Vertretung der Belange des Tiefbau- und Verkehrsamtes in Beratungen zu Inhalten von städtebaulichen und Erschließungsverträgen mit den jeweiligen Vorhabenträgern bzw. deren Ingenieurbüros und anderen Ämtern der Stadtverwaltung   3. Wahrnehmung von sonstigen Aufgaben, insbesondere: Bearbeitung und Abstimmung von Beschlussvorlagen im Aufgabengebiet Koordinierung der Fachabteilungen sowie Vertretung der Belange des Amtes in sonstigen Planverfahren (Raumordnungsverfahren, Fachplanungen, Planfeststellungen u. ä.) Wahrnehmung von Sonderaufgaben nach Weisung  Anforderungsprofil: 1. Erforderlich sind: Hochschulabschluss (Diplom (FH) bzw. Bachelor) in Bauingenieurwesen, vorzugsweise mit dem Schwerpunkt Straßen- oder Tiefbau, Verkehrswegebau, Spezialtiefbau, Tunnelbau, Grundbau, Wasser- bzw. Umweltingenieurbau, Wirtschaftsingenieurwesen bzw. Baumanagement in der Fachrichtung Ingenieurbau/Tiefbau mindestens einjährige Berufserfahrung  2. Wünschenswert sind: umfassende Kenntnisse im Bauplanungs-, Straßen- und Verkehrsrecht, Grundkenntnisse Verwaltungsrecht, anwendungsbereite Kenntnisse der einschlägigen Standard- und fachspezifischen Software (insbesondere GIS und Dokumentenmanagementsysteme) qualitativ hochwertige Arbeitsergebnisse, ein hohes Maß an Selbstinitiative, Leistungsbereitschaft und Leistungsfähigkeit, ausgeprägtes Kommunikations- und Informationsverhalten, sowie Urteilsfähigkeit und Entschlusskraft   [Die erforderlichen Zeugnisse/Nachweise sind der Bewerbung beizufügen. Sollten die erforderlichen Nachweise nicht beiliegen, führt dies zu einem Ausschluss aus dem Bewerberverfahren. Auch interne Bewerber werden aufgefordert, die erforderlichen Nachweise der Bewerbung beizufügen.]Neben dieser anspruchsvollen und interessanten Tätigkeit bieten wir Ihnen:   eine intensive Unterstützung während Ihrer Einarbeitung, 30 Tage Urlaubsanspruch pro Kalenderjahr bei einer Kalenderwoche mit fünf Arbeitstagen, einen Anspruch auf Jahressonderzahlung, eine betriebliche Altersvorsorge in der Zusatzversorgungskasse des öffentlichen Dienstes, tariflich vermögenswirksame Leistungen, ein ermäßigtes Ticket für den Personennahverkehr ("Job-Ticket"), ein flexibles Gleitzeitmodell mit der Möglichkeit von Freizeitausgleich einen sicheren Arbeitsplatz, eine bedarfsgerechte fachliche und persönliche Weiterbildung, einen Anspruch auf Bildungsfreistellung gemäß dem Thüringer Bildungsfreistellungsgesetz sowie  gesundheitsfördernde und –erhaltende Maßnahmen im Rahmen unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagements
Zum Stellenangebot

Mitarbeiterin / Mitarbeiterin der Schadensregulierung (w/m/d)

Di. 02.08.2022
Erfurt
Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – ist das zentrale Immobilien­unternehmen des Bundes. Aufgabenschwerpunkte sind das einheitliche Immobilien­management, die Immobilien­verwaltung und der Immobilien­verkauf sowie die forst- und naturschutz­fachliche Betreuung der Gelände­liegenschaften. Bundesweit arbeiten rund 7.000 Beschäftigte für die BImA, verteilt auf die Zentrale – mit Hauptsitz in Bonn – und neun Direktionen sowie auf mehr als 120 Standorte. Die Direktion Erfurt sucht für die Hauptstelle Verwaltungsaufgaben am Arbeitsort Erfurt zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine/einen: Mitarbeiterin / Mitarbeiter in der Schadensregulierung (w/m/d) (Entgeltgruppe 6 TVöD Bund, Kennung: EFVA 120001, Stellen-ID: 829797) Die Einstellung erfolgt unbefristet.Als Mitarbeiterin/Mitarbeiter (w/m/d) in der Schadensregulierungsstelle Ost wirken Sie bei der Regulierung von Personen- und Sachschäden mit, die durch Gaststreitkräfte während ihres Aufenthaltes in der Bundesrepublik Deutschland verursacht wurden, u. a.: Eingangsbearbeitung von Schadensanträgen sowie Erstellung von Schreiben und Beantwortung von Anfragen der Streitkräfte Mitarbeit bei den Erstattungsverfahren mit den Streitkräften und Erfassung von Manövermeldungen Haushaltsmäßige und kassentechnische Abwicklung der Schadensfälle (z. B. Annahme und Überwachung von Forderungen, Erstellen von Kassenanweisungen, rechnerische Feststellung) Datenerfassung aller Mittelbewegungen Anlegen, Führen, Archivieren und Aussondern von Akten Qualifikation: Abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung als Kauffrau/-mann (w/m/d) für Bürokommunikation, Verwaltungsfachangestellte/-r (w/m/d) oder eine vergleichbare Qualifikation Fachkompetenzen: Aktuelle Fachkenntnisse im Bereich der öffentlichen Verwaltung bzw. praktische Erfahrungen in der Schadens­regulierung oder die Bereitschaft, sich die Fachkenntnisse kurzfristig anzueignen und zu vertiefen Gute Anwenderkenntnisse im Bereich der IT-Standardanwendungen Weiteres: Gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift Grundlegende Englischkenntnisse sind wünschenswert Gute Auffassungsgabe sowie Fähigkeit und Bereitschaft, sich schnell in neue Aufgabenfelder einzufinden und sich eigenständig wechselnde Sach- und Ausgangslagen zu erschließen Leistungsbereitschaft sowie die Fähigkeit, auch bei erhöhtem Arbeitsanfall selbstständig, gründlich und zielorientiert zu arbeiten Gutes Planungs- und Organisationsgeschick, Befähigung zum wirtschaftlichen Denken und Handeln Kommunikations-, Konflikt- und Teamfähigkeit sowie hohe Sozialkompetenz Bereitschaft zur Teilnahme an – auch – mehrtägigen Fortbildungen innerhalb des gesamten Bundesgebiets Eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit bei dem Immobiliendienstleister des Bundes Die Sicherheit und finanzielle Attraktivität des Öffentlichen Dienstes Möglichkeiten des Mobilen Arbeitens (Homeoffice) Jahressonderzahlung und 30 Tage Jahresurlaub Betriebliche Altersversorgung Berufliche Entwicklungsmöglichkeiten sowie umfangreiche fachliche und persönliche Fortbildungsangebote Kurse zur Gesundheitsförderung sowie Vorsorgemaßnahmen
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: