Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 3 Jobs in Oder-Spree

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 3
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 3
  • Ohne Berufserfahrung 2
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 2
  • Befristeter Vertrag 1
Beamte Auf Landes-

Sachbearbeiter/in Ordnungsverwaltung (m/w/d)

Di. 30.06.2020
Petershagen / Eggersdorf
In der Gemeinde Petershagen/Eggersdorf, ca. 15.300 Einwohner und ca. 20 km östlich von Berlin gelegen, ist zum nächst möglichen Zeitpunkt eine Stelle als Sachbearbeiter/in Ordnungsverwaltung (m/w/d) im Angestelltenverhältnis in Vollzeit mit 40 Stunden/Woche unbefristet zu besetzen. Die zu besetzende Stelle ist im Fachbereich Bürgerdienste angesiedelt und gehört dem Sachgebiet Ordnungsverwaltung an.Bearbeitung allgemeiner Ordnungsangelegenheiten und Durchführung, sowie Durchsetzung von Maßnahmen der allgemeinen Gefahrenabwehr Anhörungen Ersatzvornahmen Erstellung von Verwarn- und Bußgeldbescheiden Ordnungsverfügungen Ordnungsbehördliche Verordnungen Einspruchs- und Widerspruchsbearbeitung Bearbeitung und Durchsetzung spezieller Ordnungsangelegenheiten, z.B.: Angelegenheiten des gemeindlichen Satzungsrechts Sondernutzung öffentlicher Flächen Lärmschutz, Landesimmissionsschutzgesetz Sonn- und Feiertagsgesetz Obdachlosenangelegenheiten Ordnungsbehördliche Bestattungen Tierschutz Hundehalterverordnung Ruhender Verkehr (Verfahrensführung, Widerspruchssachbearbeitung) Vertretung in Gewerbeangelegenheitenfachlich: eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachwirt/in oder eine vergleichbare Qualifikation Fundierte Kenntnisse im Ordnungsrecht (OBG und OWiG) und allgemeinen Verwaltungsrecht (VwVfG, VwGO und VwVG) Grundkenntnisse im Ortsrecht (Satzungen) sichere Anwendung der Bescheidtechnik einen sicheren Umgang mit MS Office Anwendungen eine gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit persönlich: Verantwortungsbewusstsein und ein souveränes Auftreten ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit Kontakt-, Konflikt- und Kritik-Fähigkeit Eigeninitiative, Entscheidungsfreudigkeit und Durchsetzungsfähigkeit eine strukturierte Denk- und Arbeitsweise Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeit auch an Wochenenden Führerschein Klasse B eine tarifgerechte Eingruppierung mit einer jährlichen Sonderzuwendung („Weihnachtsgeld“) sowie einer leistungsbezogenen Zulage flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten 30 Tage Urlaub pro Jahr eine betriebliche Altersversorgung zielgerichtete arbeitsplatzbezogene Fortbildungsangebote einen attraktiven Arbeitsplatz in einer grünen Berliner Umlandgemeinde Die Eingruppierung erfolgt nach der Entgeltordnung des TVöD-VKA (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst) in die Entgeltgruppe 9b, nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen. Schwerbehinderte Personen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) für die Bauleitplanung

Di. 23.06.2020
Fredersdorf-Vogelsdorf
Die Brandenburger Gemeinde Fredersdorf-Vogelsdorf zählt wegen ihrer Bebauung mit hohem Grünanteil, attraktiven Gewerbegebieten und ihrer gleichzeitig sehr guten Verkehrsanbindung zu den Kommunen am östlichen Rand der Hauptstadt Berlin, in denen das Wohnen und Arbeiten immer attraktiver wird. Die aktuelle Entwicklung der Gemeinde mit 14.300 Einwohnern ist von einem hohen Zuzug vor allem von jungen Familien mit entsprechenden Herausforderungen für die Erweiterung der Infrastruktur geprägt. Ziel der aktuell über 60 Mitarbeiter in der Kernverwaltung ist es, die Gemeinde fit für die Zukunft zu machen und den Erwartungen der Bürger mit Blick auf ein unbürokratisches und servicefreundliches Handeln stets gerecht zu werden. In der Gemeindeverwaltung Fredersdorf-Vogelsdorf im Fachbereich II Ortsentwicklung und kommunale Infrastruktur ist aufgrund des Ausscheidens der derzeitigen Stelleninhaberin die Stelle Sachbearbeiter (m/w/d) für die Bauleitplanung zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis zum 31.12.2022 in Vollzeit (40 h/Woche) nachzubesetzen. organisatorische und fachliche Betreuung des Verfahrens zur Erarbeitung des Gemeindeentwicklungskonzepts (INSEK gemäß Arbeitshilfe zur Erstellung und Fortschreibung von integrierten Stadtentwicklungskonzepten im Land Brandenburg) Betreuung von Verfahren nach Baugesetzbuch zur Aufstellung und Änderung des Flächennutzungsplans und von Bebauungsplänen und die hiermit verbundenen Verwaltungstätigkeiten Mitwirkung bei der Landes- und Regionalplanung Erarbeitung und Umsetzung von städtebaulichen Verträgen Stellungnahmen zu Planungen anderer Gemeinden, Behörden und Institutionen Mitwirkung bei Grundstücksgeschäften, Betreuung von Umlegungsverfahren Planungsrechtliche Stellungnahmen zur Bebaubarkeit von Grundstücken Beratung von Bürgern, Bauwilligen, Maklern, Sachverständigen, Architekten und Investoren zu Fragen des Bauplanungsrechts und den örtlichen Bauvorschriften, sowie zu baugenehmigungsfreien Vorhaben Gremienarbeit: Erstellung von Beschlussvorlagen, Teilnahme an Sitzungen sowie Nachbereitung von Beschlüssen Mitwirkung bei der Haushaltsplanung eine Ausbildung als Angestellte/r im gehobenen Verwaltungsdienst (Verwaltungsfachwirt/in oder Abschluss Angestelltenlehrgang II der öffentlichen Verwaltung) mit einschlägiger Erfahrung im Planungsrecht und praktischen Erfahrungen im Umgang mit dem Baugesetzbuch und der brandenburgischen Bauordnung oder einen Abschluss als Techniker/in, Dipl.-Ingenieur/in, Bachelor oder Master der Fachrichtungen Bauwesen/ Architektur/ Stadtplanung/ Garten- und Landschaftsarchitektur/-bau oder einen gleichwertigen Abschluss vorzugsweise mit einschlägiger Berufserfahrung im Planungs- und Verwaltungsrecht sowie praktischen Erfahrungen im Umgang mit dem Baugesetzbuch und der brandenburgischen Bauordnung Organisationsfähigkeit und Genauigkeit hohe Belastbarkeit aufgrund von häufigem Termindruck, hohem Arbeitsanfall und wechselnden Aufgaben Bereitschaft zur Flexibilität in der Arbeitszeit und Möglichkeit zur Wahrnehmung von Abendterminen die Fahrerlaubnis der Klasse B ist erforderlich sichere Kenntnisse des MS-Office-Software Pakets (Outlook, Word, Excel) wünschenswert sind Kenntnisse in der Bauverwaltung und im Programm ARCHIKART Es erwartet Sie eine interessante und anspruchsvolle sowie krisensichere Tätigkeit in einer Verwaltung mit einer modernen IT-Ausstattung und diversen Gesunderhaltungsangeboten für die Mitarbeiter. Das Arbeitsverhältnis ist befristet mit einer sechsmonatigen Probezeit. Ihr Arbeitsplatz liegt verkehrsgünstig in einem neuen Verwaltungsgebäude in unmittelbarer Nähe des S-Bahnhofes Fredersdorf. Wir bieten Ihnen eine tarifgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA). Die Eingruppierung erfolgt nach persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 10, dazu kommen die tariflich vorgesehene Jahressonderzahlung und vermögenswirksame Leistungen sowie – bei Zielerreichung – ein zusätzliches leistungsorientiertes Entgelt. Die Zusatzversorgung über den Kommunalen Versorgungsverband Brandenburg sichert für deren Beschäftigte eine zusätzliche Alters-, Erwerbsminderungs- und Hinterbliebenenversorgung in Form einer Betriebsrente. Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden bei flexibler Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der Gleitzeit, der tarifliche Jahresurlaub beträgt 30 Arbeitstage. Großen Wert legen wir auf regelmäßige Weiterbildungen zur individuellen fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bewerbungen schwerbehinderter bzw. gleichgestellter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.
Zum Stellenangebot

Fachbereichsleiter (m/w/d) Ortsentwicklung und kommunale Infrastruktur

Do. 18.06.2020
Fredersdorf-Vogelsdorf
Die Brandenburger Gemeinde Fredersdorf-Vogelsdorf zählt wegen ihrer Bebauung mit hohem Grünanteil, attraktiven Gewerbegebieten und ihrer gleichzeitig sehr guten Verkehrsanbindung zu den Kommunen am östlichen Rand der Hauptstadt Berlin, in denen das Wohnen und Arbeiten immer attraktiver wird. Die aktuelle Entwicklung der Gemeinde mit 14.300 Einwohnern ist von einem hohen Zuzug vor allem von jungen Familien mit entsprechenden Herausforderungen für die Erweiterung der Infrastruktur geprägt. Ziel der aktuell über 60 Mitarbeiter in der Kernverwaltung ist es, die Gemeinde fit für die Zukunft zu machen und den Erwartungen der Bürger mit Blick auf ein unbürokratisches und servicefreundliches Handeln stets gerecht zu werden. In der Gemeindeverwaltung Fredersdorf-Vogelsdorf ist aufgrund des Ausscheidens der derzeitigen Stelleninhaberin die Stelle   Fachbereichsleiter (m/w/d) Ortsentwicklung und kommunale Infrastruktur zum nächstmöglichen Termin unbefristet in Vollzeit (40 h/Woche) nachzubesetzen. Der Fachbereichsleitung, die direkt dem Bürgermeister unterstellt ist, sind 22 Mitarbeiter in der Kernverwaltung und rund 18 Mitarbeiter in nachgeordneten Einrichtungen in folgenden Sachgebieten fachlich zugeordnet: Bauleitplanung/Bauordnung/Gebäudemanagement/Hochbau mit 8 Mitarbeitern, geleitet durch eine Sachgebietsleiterin Straßenverwaltung / Tiefbau mit 6 Mitarbeitern, geleitet durch eine Sachgebietsleiterin Grün- und Liegenschaftsverwaltung mit 5 Mitarbeitern, geleitet durch eine Sachgebietsleiterin Beitragserhebung, 3 Mitarbeiter mit Direktunterstellung unter der Fachbereichsleitung Wirtschaftshof/Bauhof/Hausmeister mit 18 Mitarbeitern, geleitet durch einen Bauhofleiter die strategische und operative Steuerung des Fachbereichs die Organisation des täglichen Dienstbetriebes des Fachbereichs die Verantwortlichkeit für die rechtssichere, wirtschaftliche und zweckmäßige Erledigung aller Aufgaben des Fachbereichs das Bearbeiten von Grundsatzangelegenheiten des Fachbereichs mit Unterstützung der Fachmitarbeiter und - bei Notwendigkeit - mit externer rechtlicher Unterstützung die Abstimmung für den Fachbereich mit übergeordneten Behörden und die Vertretung des Fachbereiches nach außen die Mitwirkung an der Haushalts- und Investitionsplanung mit der Budgetplanung sowie der Budgetverantwortung bei den Einnahmen und Ausgaben des Fachbereiches das motivierende Führen der Mitarbeiter inklusive der Beurteilungsgespräche und dem Erstellen schriftlicher dienstlicher Beurteilungen die Abstimmung mit den Leitern der anderen beiden Fachbereiche das Berichtswesen gegenüber - und die Abstimmung mit dem Bürgermeister die inhaltliche Vorbereitung des Ortsentwicklungs-, Bau- und Umweltausschusses inklusive der Erarbeitung von Beschlussvorlagen sowie die Teilnahme an Sitzungen der Ausschüsse und der Gemeindevertretung die Vertretung der Gemeinde in überörtlichen Gremien wie dem Wasser- und Bodenverband Stöbber-Erpe und im Vertretungsfall für den Bürgermeister in weiteren Gremien wie dem Wasserverband Strausberg-Erkner oder der Regionalen Planungsgemeinschaft Oder-Spree Die Veränderung der Zuständigkeiten und Aufgaben bleibt vorbehalten.Um die Fachbereichsleitung erfolgreich ausfüllen zu können, sollten Sie unter anderem folgende Voraussetzungen mitbringen:  Formale Voraussetzungen: abgeschlossenes Studium aus dem Bereich Rechtswissenschaften,  Verwaltungswirtschaft, Betriebswirtschaft oder Ingenieurwissenschaft oder ein gleichwertiger Abschluss mit jeweils langjährigen beruflichen Erfahrungen in den oben genannten Aufgabenbereichen Führerscheinklasse B ​​​​​​​Fachliche Voraussetzungen: mehrjährige Führungs- und Personalverantwortung in einem oder mehreren der oben genannten Aufgabenbereiche, vorzugsweise in einer (Kommunal-)Verwaltung, idealerweise im Land Brandenburg fundierte Kenntnisse in möglichst vielen der folgenden Rechtsgebiete: Verwaltungsrecht, Baurecht, Bauplanungsrecht, Beitragsrecht und Umweltrecht sowie Vergaberecht, wobei Kenntnisse der Rechtsumsetzung im Land Brandenburg von Vorteil sind Außerfachliche Kompetenzen: sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen selbstständige, zielorientierte und von Eigeninitiative geprägte Arbeitsweise hohes Maß an Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit sowie die Bereitschaft, auch außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit Termine wahrzunehmen Entscheidungsfreude sowie Durchsetzungsvermögen fundierte Anwenderkenntnisse des MS-Office-Software Pakets (Outlook, Word, Excel, PowerPoint), Kenntnisse von Archikart sind von Vorteil die Bereitschaft zur stetigen Weiterbildung und zur Aktualisierung des eigenen Wissens in den genannten Aufgabenbereichen die Fähigkeit, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu sehr guten Leistungen zu motivieren idealerweise bereits Kenntnisse der Region Es erwartet Sie eine interessante, abwechslungsreiche, aber auch sehr anspruchsvolle Tätigkeit in einer Verwaltung mit einer modernen IT-Ausstattung und diversen Gesunderhaltungsangeboten für die Mitarbeiter. Ihr Arbeitsplatz liegt verkehrsgünstig in einem neuen Verwaltungsgebäude in unmittelbarer Nähe des S-Bahnhofes Fredersdorf. Das Arbeitsverhältnis ist unbefristet mit einer sechsmonatigen Probezeit. Wir bieten Ihnen eine tarifgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA). Die Eingruppierung erfolgt nach persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 12, dazu kommen die tariflich vorgesehene Jahressonderzahlung und vermögenswirksamen Leistungen sowie – bei Zielerreichung – ein zusätzliches leistungsorientiertes Entgelt. Die Zusatzversorgung über den Kommunalen Versorgungsverband Brandenburg sichert für deren Beschäftigte eine zusätzliche Alters-, Erwerbsminderungs- und Hinterbliebenenversorgung in Form einer Betriebsrente. Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden bei flexibler Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der Gleitzeit. Großen Wert legen wir auf regelmäßige Weiterbildungen zur individuellen fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Zum Stellenangebot


shopping-portal