Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

beamte-auf-landes/region-oldenburg: 209 Jobs

Berufsfeld
  • beamte-auf-landes/region-oldenburg
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 206
  • Immobilien 5
  • Bildung & Training 4
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 4
  • Baugewerbe/-industrie 3
  • IT & Internet 2
  • Sonstige Dienstleistungen 1
  • Transport & Logistik 1
  • Versicherungen 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Städte
  • Bonn 12
  • Berlin 10
  • München 9
  • Hannover 7
  • Köln 7
  • Stuttgart 7
  • Kiel 6
  • Duisburg 5
  • Hamburg 5
  • Karlsruhe (Baden) 5
  • Bad Segeberg 4
  • Dresden 4
  • Düsseldorf 4
  • Heidelberg 4
  • Hildesheim 4
  • Münster, Westfalen 4
  • Wiesbaden 4
  • Frankfurt am Main 3
  • Freiburg im Breisgau 3
  • Fürth, Bayern 3
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 196
  • Ohne Berufserfahrung 106
  • Mit Personalverantwortung 45
Arbeitszeit
  • Vollzeit 193
  • Teilzeit 89
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 169
  • Befristeter Vertrag 28
  • Ausbildung, Studium 12
  • Berufseinstieg/Trainee 2
  • Referendariat 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
beamte-auf-landes/region-oldenburg

Stellvertretende Verwaltungsleiterin/Stellvertretender Verwaltungsleiter (w/m/d)

Di. 18.02.2020
Marquartstein
Die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See als Verbundsystem aus Sozialversicherung, Ärzten und Gesundheitsdiensten ist Träger von neun Reha-Kliniken. Für unsere Chiemgau-Klinik Marquartstein suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Stellvertretende Verwaltungsleiterin/ Stellvertretenden Verwaltungsleiter (w/m/d). Die Chiemgau-Klinik, Rehabilitationsklinik für Orthopädie und Psychosomatik mit 179 Patientenbetten sowie ca. 160 Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern ist nach der Qualitätsmanagement-Norm DIN EN ISO 9001:2015 und den Vorgaben der DEGEMED zertifiziert und verfolgt ein ganzheitliches Therapiekonzept. die Vertretung der Verwaltungsleitung in allen kaufmännischen und administrativen Leitungsbereichen die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Zentralbereich des Klinikträgers Wir suchen eine teamfähige Führungspersönlichkeit mit abgeschlossenem betriebswirtschaftlichem Studium - Schwerpunkt Personal -  (FH/Bachelor) oder vergleichbarer Qualifikation, die über Erfahrungen auf dem Gebiet des Klinik- und Rehabilitationswesens (Personal-, Rechnungswesen, Controlling) in ähnlicher Funktion verfügt. Sie denken und handeln analytisch, ziel- und lösungsorientiert, pflegen einen partizipativen und kommunikativen Führungsstil, sind innovationsbereit und in hohem Maße flexibel. Verhandlungsgeschick und Freude an der Zusammenarbeit in einem Führungsteam runden Ihr Persönlichkeitsprofil ab.Die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See verfolgt aktiv das Ziel der beruflichen Förderung von Frauen und fordert deshalb qualifizierte Frauen auf, sich zu bewerben. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet.
Zum Stellenangebot

Fachangestellter (m/w/d) für Bäderbetriebe

Di. 18.02.2020
Lauenburg / Elbe
Die Versorgungbetriebe Elbe GmbH betreiben die Strom-, Gas-, Wasser- und Fernwärmenetze in den Städten Lauenburg/Elbe und Boizenburg/Elbe sowie in den umliegenden Gemeinden. Als wirtschaftlich starkes und innovatives Unternehmen mit mehr als 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die VBE GmbH ebenfalls Betreiber des Freibades in Lauenburg/Elbe. Zur Verstärkung unseres Teams im Freibad sucht die VersorgungsBetriebe Elbe GmbH ab Mai 2020 oder früher eine/n Fachangestellte/n für Bäderbetriebe in Vollzeit oder Teilzeit Das Freibad in Lauenburg hat für seine Besucher jährlich von Mai bis September geöffnet. Es bietet seinen Gästen ein 50-Meter-Schwimmerbecken (Edelstahl) mit integrierter Sprunganlage(1m /3m Sprungtürme), eine 70 m lange Wasserrutsche, die in das 20 m x 20 m Nichtschwimmerbecken endet. Eine Hot-Whirl-poolanlage sorgt auch bei „Sonne-Wolken-Mix“ für Badespaß bei Jung und Alt. Weitere Details zum Bad finden Sie auf unserer Internetseite. Aufsicht und Überwachung des Badebetriebes Bedienung, Pflege und Wartung der technischen Anlagen und Einrichtungen Reinigungsarbeiten einschließlich Pflege der Außenanlagen Bedienung der Kassenanlage Erteilung von Schwimmunterricht sowie Schwimmzeichenabnahme ausgebildete/r Fachangestellte/r für Bäderbetriebe oder Rettungsschwimmer/in mit Erfahrungen im Badbetrieb Rettungsfähigkeit (aktueller Nachweis des Deutschen Rettungsschwimmabzeichen in Silber) flexible Einsatzbereitschaft, auch an Wochenenden und Feiertagen technische Kenntnisse und Fertigkeiten sowie handwerkliches Geschick selbständiges und verantwortungsvolles Arbeiten Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit freundliches offenes Auftreten gegenüber den Badegästen Wir bieten Ihnen einen interessanten, abwechslungsreichen Arbeitsplatz  in Vollzeit oder Teilzeit mit einer leistungsgerechten Bezahlung inklusive sonstiger Leistungen nach dem TV-V. Sie erwartet eine vielseitige und herausfordernde Aufgabe in einem modernen Freizeitbetrieb mit Raum für die persönliche Weiterentwicklung und Umsetzung von unkonventionellen Konzepten in einem äußerst motivierten Team.
Zum Stellenangebot

Amtsleitung Hochbau einschließlich der Geschäftsführung der kommunalen Planungs- und Baugesellschaft (m/w/d)

Di. 18.02.2020
Köln
Unser Mandant, die Kolpingstadt Kerpen, mit ca. 68.000 Einwohnern, in unmittelbarer Nähe zur pulsierenden Metropole Köln gelegen, hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der Amtsleitung Hochbau einschließlich der Geschäftsführung der kommunalen Planungs- und Baugesellschaft (m/w/d) dauerhaft in Vollzeit zu besetzen. Die Kolpingstadt gründet mit einem Anteil von 51 % eine Gesellschaft für die Planung und den Bau von städtischen Gebäuden. Zusätzlich wird ein Minderheitsgesellschafter mit 49 % seine Kompetenzen als Planer, Realisierer und Betreiber von Gebäuden einbringen. Die Geschäftsführung dieser Gesellschaft erfolgt neben der Funktion der Leitung des Hochbauamtes der Kolpingstadt mit ca. 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Einen weiteren Geschäftsführer stellt das Partnerunternehmen.Kernaufgaben der Amtsleitung Verantwortung für die Steuerung, Koordination, Überwachung und Ausführung der Projekte Zielorientierte und motivierende Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Überzeugende Vertretung des Amtes innerhalb und außerhalb der Verwaltung, in politischen Gremien und in der Öffentlichkeit und der Geschäftsführung Gesamtverantwortung für die operativen, strategischen und kaufmännischen Aufgabenstellungen Souveräne Repräsentation der Gesellschaft bei allen Stakeholdern Verantwortung für die professionelle Durchführung der Projektplanungen in anspruchsvollen Aufgabenstellungen Laufbahnbefähigung für das 2. Einstiegsamt der Gruppe 2, Fachrichtung Technische Dienste z. B. durch den Abschluss eines Studiums der Fachrichtung Architektur, Bau-/ Wirtschaftsingenieurwesen, Schwerpunkt Hochbau als Dipl.-Ing. (TU) oder Master Idealerweise erfolgreich abgelegte Große Staatsprüfung für den höheren technischen Verwaltungsdienst Mehrjährige Berufs- und Leitungserfahrung in großen Organisationseinheiten, möglichst in einer Kommunalverwaltung Betriebswirtschaftliche Erfahrungen Unternehmerisches Denken gepaart mit hoher Sozialkompetenz und wertschätzendem Führungsverhalten Engagement für die berufliche Chancengleichheit von Frauen und Männern und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie Ausgeprägtes Verhandlungsgeschick, Flexibilität, Belastbarkeit und Verantwortungsbewusstsein
Zum Stellenangebot

Amtsleitung Planen, Bauen, Umweltschutz, strategische Stadtentwicklungsplanung (m/w/d)

Di. 18.02.2020
Köln
Unser Mandant, die Kolpingstadt Kerpen, hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der Amtsleitung Planen, Bauen, Umweltschutz, strategische Stadtentwicklungsplanung (m/w/d)  dauerhaft in Vollzeit zu besetzen. Die Kolpingstadt, nur wenige Kilometer von der pulsierenden Metropole Köln entfernt, liegt im Herzen des Rheinlandes und hat ca. 68.000 Einwohner. Durch das Wachstum der Stadt stehen hochrangige Entwicklungsprojekte an, die durch das Amt für Planen, Bauen und Umweltschutz konzipiert werden. Zudem ist die Gründung einer Stadtentwicklungsgesellschaft geplant. Pläne Wirklichkeit werden zu lassen – das ist Ihre Profession! Sie wollen die zukünftige Entwicklung der Kolpingstadt aktiv mitgestalten. Sie denken innovativ, bringen wirtschaftlich-strategische Kompetenz, Dynamik und Eigeninitiative mit. Sie überzeugen durch Kreativität sowie Zukunftsorientierung und setzen Ihre Ideen verantwortungsbewusst um. Im Umgang mit den Stakeholdern beweisen Sie Ihre Empathie, Kontaktstärke und Kooperationsfähigkeit. Strategische Ausrichtung und verantwortliche Steuerung des Amtes mit rund 25 Mitarbeitern Koordinierung und Betreuung von herausragenden Aufgaben und Projekten in den Bereichen Stadtplanung und -entwicklung, Bauordnung und Bauleitplanung, Verkehrsplanung, Denkmalschutz sowie Umwelt- und Klimaschutz Erarbeitung von zukunftsweisenden Stadt-, Entwicklungs- und Regionalplanungen Begleitung der Konzeption des „Masterplans Kerpen 2030“ und daraus resultierender städtebaulicher Einzelprojekte Vertrauensvolle und zielgerichtete Zusammenarbeit mit dem Verwaltungsvorstand, politischen Gremien, Investorinnen und Investoren sowie Bürgerinnen und Bürgern Abgeschlossenes Studium (Dipl.-Ing. bzw. Master) der Fachrichtung Städtebau, Stadtplanung, Raumplanung, Architektur mit Vertiefung Städtebau oder vergleichbare Qualifikation Mindestens fünfjährige Berufserfahrung im Bereich Stadtplanung / Stadtentwicklung Gute Kenntnisse im Planungs- und Bauordnungsrecht Mehrjährige Erfahrung in der Führung von Mitarbeitern, hohe Sozialkompetenz und wertschätzendes Führungsverhalten
Zum Stellenangebot

Stadtplaner (m/w/d)

Di. 18.02.2020
Ellwangen (Jagst)
Die Große Kreisstadt Ellwangen (Jagst) – Mittelzentrum mit ca. 25 000 Einwohnern – liegt in reizvoller Landschaft an der A 7 Ulm – Würzburg sowie an der Intercity-Bahnstrecke Stuttgart – Nürnberg. 2026 findet die Landesgartenschau als überregionales Großereignis und städtebauliches Zukunftsprojekt in Ellwangen statt. Ein vielfältiges kulturelles und sportliches Angebot mit zahlreichen attraktiven Freizeitmöglichkeiten ist vorhanden. Weitere Informationen über Ellwangen finden Sie unter www.ellwangen.de. Für unser Amt für Stadtentwicklung – Sachgebiet Stadtplanung – suchen wir zum frühest­mög­lichen Zeitpunkt einen Stadtplaner (m/w/d) (Vollzeit, unbefristet) Erstellung von städtebaulichen Entwürfen und Bauleitplänen Städtebauliche Einzelaufgaben (Rahmenplanung, Stadtgestaltung) und informelle Planungen Mitwirkung bei der Stadtentwicklung, Stadtsanierung und Konversionsplanung Vorbereitung / Betreuung / Überwachung von extern vergebenen Planungsleistungen Planungsrechtliche / gestalterische Beurteilung von Bauvorhaben Ein abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Stadtplanung, Raumplanung, Architektur mit Vertiefung Städtebau oder in einer vergleichbaren Fachrichtung. Alternativ ein abge­schlossenes Studium der Fachrichtung Landschaftsplanung mit Berufserfahrung in der Stadtplanung Sicherheit und Kreativität in Entwurf und Planung Eigenverantwortliches Arbeiten verbunden mit Teamfähigkeit Soziale Kompetenz, Engagement, Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen und gute kommunikative Fähigkeiten Ein vielseitiges und interessantes Aufgabengebiet sowie einen krisensicheren Arbeitsplatz Eine unbefristete Vollzeitanstellung mit einer Eingruppierung nach TVöD EG 11 Flexible Arbeitszeitregelung im Sinne einer Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Pflege sowie regelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten Attraktive Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements Zusätzliche Altersversorgung (Betriebsrente)
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*innen (w/m/d) für die kvw-Zusatzversorgung im Servicebereich Rente

Di. 18.02.2020
Münster, Westfalen
Mit mehr als 250 Beschäftigten tragen wir die Verantwortung für die Berechnung und Auszahlung von Beamtenpensionen, Betriebsrenten, Beihilfen und Kindergeld. Damit sind wir für 1.200 Kommunen und kommunale Einrichtungen und deren 550.000 Beschäftigte ein verlässlicher Dienstleister. Wir sind eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und in Münster ansässig. Die Geschäftsführung liegt beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), der die kvw auch mit Personal ausstattet. Zum nächstmöglichen Termin suchen wir Sachbearbeiter*innen (w/m/d) für die kvw-Zusatzversorgung im Servicebereich Rente (A 9/A 10 LBesG NRW bzw. EG 9c TVöD; Kenn-Nr. 120/20) Bearbeitung und Gegenprüfung von Erwerbsminderungsrenten, Renten mit anderweitiger Zukunftssicherung und Renten mit einem Rentenbeginn im Gesamtversorgungssystem Beratung von Rentenanspruchsberechtigten Bearbeitung von Pfändungen und Insolvenzen Bearbeitung von Versorgungsausgleichen und der Abänderungsverfahren in Rentenfällen Unterstützung der Gruppenleitung bei der Bearbeitung von Einsprüchen Projektarbeit, inkl. Durchführung von Fachtests eine abgeschlossene Ausbildung für den allgemeinen Verwaltungsdienst der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (ehemals gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst), also Diplom-Verwaltungswirt*in, Bachelor of Laws an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung oder einen erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs zum*zur Verwaltungsfachwirt*in (VL 2), des LWL-Quereinsteigerprogrammes oder ein anderer einschlägiger Studiengang mit entsprechender beruflicher Erfahrung in den genannten Aufgabenbereichen Die Stelle setzt ferner voraus: Beratungskompetenz hohes Maß an Eigeninitiative und Überzeugungskraft Freude an Kommunikation und Teamarbeit Konfliktfähigkeit Belastbarkeit sichererer Umgang mit rechtlichen Grundlagen (Gesetzestexte, Satzungen, Urteile etc.) Wünschenswert sind: Kenntnisse im Zusatzversorgungsrecht, im Steuerrecht und/oder im Versicherungswesen eine Besoldung/Vergütung nach A 9/A 10 LBesG NRW bzw. EG 9c TVöD eine individuelle Leistungsprämie ein Zuschuss zu den vermögenswirksamen Leistungen eine leistungsstarke vom Arbeitgeber finanzierte Betriebsrente mit der kvw-Zusatzversorgung für Ihre finanzielle Absicherung im Alter ein unbefristeter Arbeitsvertrag mit dem LWL als Arbeitgeber eine vielseitige Tätigkeit bei einem sozial ausgerichteten Dienstleister, der wirtschaftlich, verlässlich und partnerschaftlich im Sinne seiner Kunden in Westfalen-Lippe handelt ein gutes, kollegiales Betriebsklima eine gründliche Einarbeitung einen ansprechenden Büroarbeitsplatz ausgestattet auf dem neusten Stand der Technik attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten eines großen Arbeitgebers flexible Arbeitszeiten, z.B. Arbeitsbeginn von 6.30 bis 8.30 Uhr vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z.B. Telearbeit und Homeoffice, Betreuungsmöglichkeit für U 3-jährige in der LWL-eigenen Kita, Nutzung eines Eltern-Kind-Büros, etc. einen mit Rad, Auto, Bus und Bahn gut erreichbaren Arbeitsplatz im Zentrum von Münster (Jobticket) Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*innen (m/w/d) für die kvw-Beamtenversorgung

Di. 18.02.2020
Münster, Westfalen
Mit mehr als 250 Beschäftigten tragen wir die Verantwortung für die Berechnung und Auszahlung von Beamtenpensionen, Betriebsrenten, Beihilfen und Kindergeld. Damit sind wir für 1.200 Kommunen und kommunale Einrichtungen und deren 550.000 Beschäftigte ein verlässlicher Dienstleister. Wir sind eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und in Münster ansässig. Die Geschäftsführung liegt beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), der die kvw auch mit Personal ausstattet. Zum nächstmöglichen Termin suchen wir  Sachbearbeiter*innen (m/w/d)  für die kvw-Beamtenversorgung (A 9/A 10 LBesG NRW bzw. EG 9c TVöD; Kenn-Nr. 119/20) Festsetzen der Versorgungsbezüge für Ruhestandsbeamte und Hinterbliebene Entscheiden über ruhegehaltfähige Dienstzeiten Anpassen der Versorgungsbezüge unter Berücksichtigung der Ruhens- und Kürzungsvorschriften Berechnen der voraussichtlichen Versorgungsbezüge für aktive Beamte*innen Erteilen von Versorgungsauskünften, incl. Beratungen insbesondere eine der folgenden Qualifikationen: eine abgeschlossene Ausbildung für den allgemeinen Verwaltungsdienst der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (ehemals gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst) also Diplom-Verwaltungswirt*in, Bachelor of Laws an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung oder einen erfolgreichen Abschluss des Lehrgangs zum*zur Verwaltungsfachwirt*in (VL 2) oder eine erfolgreich abgelegte Aufstiegsprüfung für die Laufbahn des gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienstes oder ein anderer einschlägiger Studiengang mit entsprechender beruflicher Erfahrung in den genannten Aufgabenbereichen Die Stelle setzte ferner voraus: Kommunikations- und Teamfähigkeit Entscheidungsfähigkeit selbstständige Arbeitsweise hohe Belastbarkeit sichererer Umgang mit rechtlichen Grundlagen (Gesetzestexte, Satzungen, Urteilen etc.) eine Besoldung/Vergütung nach A 9/A 10 LBesG NRW bzw. EG 9c TVöD eine individuelle Leistungsprämie ein Zuschuss zu den vermögenswirksamen Leistungen eine leistungsstarke vom Arbeitgeber finanzierte Betriebsrente mit der kvw-Zusatzversorgung für Ihre finanzielle Absicherung im Alter ein unbefristeter Arbeitsvertrag mit dem LWL als Arbeitgeber eine vielseitige Tätigkeit bei einem sozial ausgerichteten Dienstleister, der wirtschaftlich, verlässlich und partnerschaftlich im Sinne seiner Kunden in Westfalen-Lippe handelt ein gutes, kollegiales Betriebsklima eine gründliche Einarbeitung einen ansprechenden Büroarbeitsplatz ausgestattet auf dem neusten Stand der Technik attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten eines großen Arbeitgebers flexible Arbeitszeiten, z.B. Arbeitsbeginn von 6.30 bis 8.30 Uhr vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z.B. Telearbeit und Homeoffice, Betreuungsmöglichkeit für U 3-jährige in der LWL-eigenen Kita, Nutzung eines Eltern-Kind-Büros, etc. einen mit Rad, Auto, Bus und Bahn gut erreichbaren Arbeitsplatz im Zentrum von Münster (Jobticket) Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*innen (w/m/d) für die kvw-Beihilfekasse

Di. 18.02.2020
Münster, Westfalen
Mit mehr als 250 Beschäftigten tragen wir die Verantwortung für die Berechnung und Auszahlung von Beamtenpensionen, Betriebsrenten, Beihilfen und Kindergeld. Damit sind wir für 1.200 Kommunen und kommunale Einrichtungen und deren 550.000 Beschäftigte ein verlässlicher Dienstleister. Wir sind eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und in Münster ansässig. Die Geschäftsführung liegt beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), der die kvw auch mit Personal ausstattet. Zum nächstmöglichen Termin suchen wir  Sachbearbeiter*innen (w/m/d)  für die kvw-Beihilfekasse  (A 8 LBesG NRW bzw. EG 9a TVöD; Kenn-Nr. 118/20) Bearbeitung von Beihilfeanträgen Erledigung von Korrespondenz Beratung der Berechtigten und deren Angehörigen in allen Beihilfeangelegenheiten eine abgeschlossene Berufsausbildung im kommunalen öffentlichen Dienst z. B. Verwaltungsfachangestellte*r, Coesfelder Modell, Verwaltungslehrgang 1 oder eine andere 3-jährige Berufsausbildung mit Bezügen zu den o.g. Aufgabenfeldern, z. B. Sozialversicherungsangestellte*r, sowie mehrjährige einschlägige berufliche Erfahrungen, z.B. in der Beihilfesachbearbeitung, in der sozialen Pflegeversicherung nach SGV XI und im medizinisch-technischen Abrechnungsverfahren oder die Laufbahnprüfung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt Die Stelle setzt ferner voraus: Kommunikations- und Teamfähigkeit Belastbarkeit Kenntnisse der MS-Office-Produkte, vorzugsweise Office 2010 eine Besoldung bzw. Vergütung nach A 8 LBesG NRW bzw. EG 9a TVöD eine individuelle Leistungsprämie ein Zuschuss zu den vermögenswirksamen Leistungen eine leistungsstarke vom Arbeitgeber finanzierte Betriebsrente mit der kvw-Zusatzversorgung für Ihre finanzielle Absicherung im Alter ein unbefristeter Arbeitsvertrag mit dem LWL als Arbeitgeber eine vielseitige Tätigkeit bei einem sozial ausgerichteten Dienstleister, der wirtschaftlich, verlässlich und partnerschaftlich im Sinne seiner Kunden in Westfalen-Lippe handelt ein gutes, kollegiales Betriebsklima eine gründliche Einarbeitung einen ansprechenden Büroarbeitsplatz ausgestattet auf dem neusten Stand der Technik attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten eines großen Arbeitgebers flexible Arbeitszeiten, z.B. Arbeitsbeginn von 6.30 bis 8.30 Uhr vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z.B. Telearbeit und Homeoffice, Betreuungsmöglichkeit für U 3-jährige in der LWL-eigenen Kita, Nutzung eines Eltern-Kind-Büros, etc. einen mit Rad, Auto, Bus und Bahn gut erreichbaren Arbeitsplatz im Zentrum von Münster (Jobticket) Die Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitkräfte geeignet.
Zum Stellenangebot

Landespflegerinnen / Landespfleger (m/w/d) oder Landschaftsplanerinnen / Landschaftsplaner (m/w/d) oder vergleichbar als Technische Referentinnen / Referenten (m/w/d)

Di. 18.02.2020
Leipzig, Bonn, Hannover
Das Fernstraßen-Bundesamt (FBA) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für verschiedene Referate der Abteilung P – „Anhörungs- und Planfeststellungsbehörde“, unbefristet, mehrere Landespflegerinnen / Landespfleger (m/w/d) oder Landschaftsplanerinnen / Landschaftsplaner (m/w/d) oder vergleichbar als Technische Referentinnen / Referenten (m/w/d)Der Dienstort ist wahlweise Leipzig, Bonn, Gießen oder Hannover.Referenzcode der Ausschreibung 20200126_9339 Mit der Reform der Auftragsverwaltung werden ab dem 01.01.2021 die Bundesautobahnen nicht mehr in der Auftragsverwaltung, sondern in der Bundesverwaltung geführt. Mit dem Fernstraßen-Bundesamt (FBA) ist eine neue Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) zum 01.10.2018 errichtet worden, welche im hoheitlichen Bereich der Bundesfernstraßenverwaltung eng mit dem BMVI, der ebenfalls neu gegründeten Autobahn GmbH und mit den Ländern zusammenarbeiten wird. Der Hauptsitz des FBA ist in Leipzig. Das FBA wird bis zu vier Standorte haben, wovon Bonn, Gießen und Hannover bereits als Standorte festgelegt wurden.Die Abteilung P des Fernstraßen-Bundesamtes wird mit den Aufgaben der Anhörungs- und Planfeststellungsbehörde betraut sein. Dabei erwarten Sie im Wesentlichen folgende Aufgaben: Selbstständige Durchführung und Schlusszeichnung von Planfeststellungsverfahren nach § 17 Bundesfernstraßengesetz, Planänderungsverfahren nach § 76 Verwaltungsverfahrensgesetz und Plangenehmigungsverfahren nach § 74 Abs. 6 Verwaltungsverfahrensgesetz mit technischem Schwerpunkt; dabei insbesondere:• Klärung der Zuständigkeit als Planfeststellungsbehörde und für Folgemaßnahmen• Beratung mit Vorhabenträgern, Gebietskörperschaften, zuständigen Behörden und sonstigen Beteiligten• Prüfung und Bewertung der Planung auf ihre naturschutzfachliche Genehmigungsfähigkeit• Festlegung und Prüfung der Antragsunterlagen auf Vollständigkeit und Qualität• Abstimmung der Planunterlagen, ggf. Einforderung von Korrekturen und Ergänzungen• Durchführung der Benehmensherstellung mit den Trägern öffentlicher Belange• Durchführung der Anhörungsverfahren• Erarbeitung und Erlass des Planfeststellungsbeschlusses (Prüfung der Genehmigungsfähigkeit inkl. Umweltverträglichkeits- und Variantenprüfung)• Wahrnehmung der planerischen Gestaltungsfreiheit der Behörde im Rahmen einer Gesamtabwägung• Vollzugskontrolle• Durchführung von Verfahren zur Verlängerung der Gültigkeit von Planfeststellungsbeschlüssen und Plangenehmigungen Federführung bei Umweltverträglichkeitsprüfungen Fachliche Bearbeitung von Fragen des Umwelt- und Naturschutzes bei Widerspruchsverfahren, Verwaltungsstreitverfahren und sonstigen Rechtsangelegenheiten Zwingende Anforderungskriterien: Sie verfügen über eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung (Master/Univ.-Diplom) der Fachrichtung Landespflege oder einer vergleichbaren Fachrichtung (z. B. Landschaftsplanung, Landschaftsentwicklung, Landschaftsgestaltung, Landschaftsarchitektur, Umweltwissenschaften). Wichtige Anforderungskriterien: Berufserfahrung in der Durchführung von Planrechtsverfahren in einer Planfeststellungsbehörde wünschenswert Vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen in der Landschaftspflege in Bezug auf Verkehrsprojekte Vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich des Umwelt- und Naturschutzrechts, u. a. BNatSchG, UVPG, BImSchG, EU-Recht (z. B. FFH-Richtlinie, Vogelschutzrichtlinie) Verwaltungserfahrung und Kenntnisse des Verwaltungsrechts sind von Vorteil Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich des Fachplanungsrechts (z. B. FStrG), sowie Kenntnis vom Gesetz zur Beschleunigung von Planungsverfahren für Infrastrukturvorhaben wünschenswert Fähigkeit und Bereitschaft zur Führung von Verwaltungsverfahren und Rechtsstreitigkeiten Belastbarkeit und Leistungsmotivation für die besonderen Belange und Herausforderungen beim Aufbau einer neuen Behörde Verhandlungs- und Überzeugungsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen und Konfliktlösungskompetenz Ausgeprägte Eigeninitiative, Entschlussfreudigkeit und Verantwortungsbewusstsein Freude an der Arbeit in interdisziplinären Teams Verhandlungssichere Deutschkenntnisse für einen sicheren schriftlichen und mündlichen Umgang Führerschein Klasse B Die Dienstposten sind nach Entgeltgruppe E 14 Teil I der Anlage 1 des Tarifvertrags über die Entgeltordnung des Bundes bewertet. Die genaue Anzahl der zu besetzenden Dienstposten steht noch unter dem Vorbehalt entsprechend verfügbarer Haushaltsmittel. Besondere Hinweise:Die Dienstposten sind grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitbeschäftigten geeignet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen nach Maßgabe des §8 BGleiG bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter _in besondere Hilfearten in der Hilfe zur Pflege

Di. 18.02.2020
Freiburg im Breisgau
Freiburg ist attraktiv, ist innovativ, ist vielfältig. Und das nicht nur als Wohnort der 226.000-Einwohner-Stadt im mediterranen Südwesten Deutschlands. Sondern auch als Arbeitsort. Bei der Stadtverwaltung gibt es mehr als 250 Berufsfelder, die Herausforderungen und Persönlichkeitsförderung gleichermaßen bieten. Und das alles in einem Rahmen, in dem Beruf und Familie vereinbar sind und Fortbildung und berufliches Weiterkommen gefördert werden. Die Stadt Freiburg sucht Sie für das Amt für Soziales und Senioren als Sachbearbeiter _inbesondere Hilfearten in der Hilfe zur Pflege Sie bearbeiten Leistungsanträge im Rahmen der ambulanten Kranken- und Blindenhilfe und entscheiden dabei über Art, Form und Dauer der Hilfe Sie prüfen vorrangige privat- und öffentlich-rechtliche Ansprüche und sind für die Feststellung, Geltendmachung und Durchsetzung verantwortlich Sie beraten die Leistungsberechtigten in allen Fragen rund um die besonderen Hilfearten Sie haben die Laufbahnbefähigung für den mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst Sie bringen ausgeprägte Kenntnisse im Sozialrecht mit Für die Leistungsberechtigten sind Sie eine kommunikationsstarke Ansprechperson Sie arbeiten organisiert und treten sicher und kundenfreundlich auf Eine nach Besoldungsgruppe A 8 LBesO bewertete Stelle in Teilzeit (50%) Eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit sowie zahlreiche Arbeitgebervorteile (wie z.B. einen hohen Zuschuss zum JobTicket)
Zum Stellenangebot


shopping-portal