Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 4 Jobs in Alt Wolfsburg

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 4
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 4
  • Ohne Berufserfahrung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 4
  • Teilzeit 3
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 3
  • Befristeter Vertrag 1
Beamte Auf Landes-

Sachbearbeiter*in Haushalt und Personal

Do. 10.06.2021
Wolfsburg
Wolfsburg wächst Als dynamischer Wirtschaftsstandort, als Freizeit- und Erlebnisstadt, als grünes Naherholungsgebiet sowie als Sportstadt lockt Wolfsburg rund acht Millionen Besucher*innen1 jährlich und hat sich in seiner jungen Geschichte zu einer lebenswerten und dynamischen Großstadt entwickelt. Die Stadt Wolfsburg bietet als kinderfreundliche Kommune Kindern und Jugendlichen attraktive Angebote, um sich aktiv in die Stadtgesellschaft einzubringen, sowie eine breit aufgestellte Schullandschaft. Ein weitreichendes Netz aus Spielplätzen, Jugendtreffs und Freizeitheimen sowie ein abwechslungsreiches Ferienangebot ermöglicht Kindern und Jugendlichen in Wolfsburg interessante Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung und Persönlichkeitsentwicklung. Für den Geschäftsbereich Schule, im Shared Service Center Dezernat Jugend, Bildung und Integration, suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine*n Sachbearbeiter*in Haushalt und Personal Haushaltssachbearbeitung für das Dezernat Jugend, Bildung und Integration in Zusammenarbeit mit dem Dezernats-Controlling, insbesondere für die Bau- und Zuschussmaßnahmen des Dezernates Mitarbeit beim DigitalPaket zur IT-Ausstattung von Schulen Ansprechpartner*in für die Personalsachbearbeitung für das Dezernat Jugend, Bildung und Integration Übernahme der TUI-Funktion im Geschäftsbereich Schule Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste, oder Angestelltenlehrgang II Kenntnisse im Haushalts- und Kassenrecht sind wünschenswert Teamfähigkeit Kooperationsfähigkeit zur konstruktiven Zusammenarbeit eine wertschätzende und offene Grundhaltung gegenüber Bürger*innen, Kolleg*innen und Kooperationspartner*innen Belastbarkeit freundliches und kompetentes Auftreten und Identifikation mit dem Berufsfeld Affinität zur Arbeit in behördlichen und verwaltungstechnischen Zusammenhängen EDV-Kenntnisse in MS Office, Outlook, SAP eine unbefristete, teilbare Vollzeitstelle (39 Stunden/Woche) mit einem Entgelt der Entgeltgruppe 9 b TVöD. Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme in das Beamtenverhältnis mit der Besoldungsgruppe A 10 vorgesehen. mit einem umfangreichen Qualifizierungsangebot, mit Aufstiegs- und Förderprogrammen sowie Austausch- und Vernetzungsmöglichkeiten individuelle Entwicklungsmöglichkeiten. ein mehrfach ausgezeichnetes Betriebliches Gesundheitsmanagement. Bei sonst gleicher Eignung berücksichtigen wir schwerbehinderte und Schwerbehinderten gleichgestellte Bewerber*innen bevorzugt. In diesen Entgelt- und Besoldungsgruppen sind bisher überwiegend Frauen beschäftigt. Bewerbungen von Menschen anderen Geschlechts sind daher besonders willkommen. Aus Gründen des Gesundheitsschutzes wird das Auswahlverfahren in der Regel per Videokonferenz (Software: Microsoft Teams) durchgeführt. Präsenztermine finden nur ausnahmsweise und unter Beachtung der geltenden Hygienestandards statt.
Zum Stellenangebot

Leiter/in (m/w/d) für die Abteilung „Digitalisierung und zentrale Projekte“

Mi. 09.06.2021
Helmstedt
Das niedersächsische Helmstedt liegt an der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt und ist eine Stadt mit reicher Geschichte.  Im Jahr 952 erstmals urkundlich erwähnt, wurden Helmstedt 1247 die Stadtrechte verliehen. Heute umfasst die Kreisstadt mit ca. 25.000 Einwohnern den historischen Stadtkern, angrenzende Siedlungsgebiete und die Ortschaften Barmke, Emmerstedt, Bad Helmstedt, Offleben und Büddenstedt. Neben knapp 400 Fachwerk- und Professorenhäusern aus dem 16. Und 17. Jahrhundert weist die Helmstedter Altstadt Bauwerke aus der Romanik und zahlreiche Sehenswürdigkeiten auf.Helmstedt war schon immer vom Handel geprägt. Im 15. Und 16. Jahrhundert gehörte die Stadt dem Hansebund an. Aber nicht nur der Handel machte Helmstedt zu einer bedeutenden Stadt, sondern auch die 1576 gegründete Landesuniversität. Die historische Hanse- und Universitätsstadt bietet heute eine Vielzahl an Handel, Dienstleistungs-, Freizeit- und Kulturangeboten. Inmitten des Naturparks Elm-Lappwald finden sich Orte der Erholung und Entspannung genauso wie ein ausgedehntes Rad- und Wanderwegenetz direkt vor der Haustür.Neben  Berlin ist Helmstedt die Stadt, die viele mit der deutsch-deutschen Grenze verbinden. Während der deutschen Teilung am wichtigsten Grenzübergang gelegen, hat sich Helmstedt zu einer  „Stadt der Einheit“ mitten im Herzen von Europa gewandelt. Über die Straße oder Schiene ist die charmante Kleinstadt schnell zu erreichen. Entdecken Sie die „Stadt der Einheit“ – wir freuen uns auf Sie!Der Landkreis Helmstedt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/nLeiter/in (m/w/d) für die Abteilung „Digitalisierung und zentrale Projekte“Im Geschäfts­bereich Personal und Organi­sation ist zum nächst­mög­lichen Zeit­punkt die Stelle der Ab­teilungs­leitung „Digita­lisierung und zentrale Projekte“ nach Entgelt­gruppe 11 TVöD in Voll­zeit zu besetzen. Die Beschäfti­gung erfolgt im Rahmen eines Dauer­arbeits­verhält­nisses nach den Regelungen des TVöD. Aufbau und Leitung der Ab­teilung „Digitali­sierung und zentrale Projekte“ Beratung und Begleitung der Führungs­kräfte und Mitar­beitenden u. a. bei den Digitali­sierungs­vor­haben der Kreis­verwaltung Initiierung und Steuerung von Projekten u. a. im Rahmen der Digitali­sierung Planung, Leitung und Durch­führung von Digitalisierungs- und anderen zentralen Projekten der Kreis­verwal­tung Helm­stedt Steuerung und Durch­führung des Projekt- und Prozess­managements Umsetzung von Maßnahmen zur Reali­sierung des Online­zugangs­gesetzes Verantwortung für den Personal- und Ressourcen­einsatz in der Abteilung Steuerung von externen Auf­tragnehmern Verantwortlichkeit für den Arbeits­schutz in der Abteilung Eine Änderung des Aufgaben­bereichs bleibt vorbehalten. abgeschlossenes Studium (Bachelor, Diplom) der Verwaltungs­infor­matik oder in einem anderen wirt­schafts­wissen­schaft­lichen bzw. tech­nischen Studien­gang mehrjährige Erfahrungen in der Leitung von Projekten  mehrjährige Erfahrungen im Bereich Projekt­manage­ment Vorteilhaft wären: Erfahrungen in der öffent­lichen Ver­waltung Erfahrungen im Bereich der Ver­waltungs­digitali­sierung (z. B. eAkte, OZG) Erfahrungen im Bereich Prozess­management Zertifizierungen im Bereich Projekt- und/oder Prozess­management Ihre persönlichen Kompetenzen: Sie verstehen es, mit ihrem ana­lytischen Ver­ständnis Lösungen zu entwickeln und Digitali­sierungs­themen voran­zutreiben Sie arbeiten strukturiert und sorg­fältig und ver­fügen über Kommunika­tions­stärke sowie über Durch­setzungs- und Präsentations­vermögen Sie haben eine hohe Affini­tät zu Themen der Digita­lisierung und können Ihre Kollegen und Kolleginnen von den digi­talen Vor­zügen über­zeugen  Sie verfügen über Team­geist, Engage­ment und hohe Sozial­kompetenz  Sie arbeiten ziel- und ergebnis­orientiert Eigenverantwortliches Arbeiten und die Mög­lich­keit, die Zukunfts­fähigkeit der Kreis­verwaltung maßgeb­lich mitzu­gestalten Tarifliches Entgelt nach dem TVöD Einen sicheren Arbeits­platz Gesicherte und pünktliche Gehalts­zahlung Flexible Gestaltungs­möglich­keiten der Arbeitszeit Urlaubsanspruch von 30 Tagen / Jahr (5-Tage-Woche) Gewährung einer Jahres­sonderzahlung (ehem. Weihnachts­geld) Vermögens­wirksame Leistungen Betriebliche Alters­vorsorge Leistungsentgelt basierend auf Ziel­verein­barungen Betriebliches Gesund­heits­management Beratung und Unter­stützung bei der Suche nach geeig­neten Betreuungs­möglich­keiten Fortbildungs­möglich­keiten
Zum Stellenangebot

Ingenieur / Fachrichtung Medizintechnik (m/w/d) Gewerbeaufsicht - Arbeitsschutz / Umweltschutz / Verbraucherschutz

Mi. 09.06.2021
Lüneburg, Braunschweig
Staatliche Gewerbeaufsicht Niedersachsen: Als Behörden des Landes Niedersachsen machen wir uns stark für Beschäftigte, die Umwelt und Verbraucher. Ein Job, der mit Vielfalt zu begeistern weiß – und mit großer Verantwortung einhergeht. Sind Sie bereit, uns dabei zu helfen?   Dann machen Sie ab 01.10.2021 den nächsten Karriereschritt an den Standorten der Staatlichen Gewerbeaufsichtsämter in Braunschweig und Lüneburg als Ingenieur / Fachrichtung Medizintechnik (m/w/d) Gewerbeaufsicht - Arbeitsschutz / Umweltschutz / Verbraucherschutz In Ihrer Rolle widmen Sie sich umfassend den Themen Arbeitsschutz, Umweltschutz und Verbraucherschutz. Konkret bewahren Sie Beschäftigte in Betrieben und Verwaltungen vor Unfall- und Gesundheitsgefahren. Außerdem schützen Sie Mensch und Umwelt vor schädlichen Beeinträchtigungen. Durch die Genehmigung, Aufsicht und fachkundige Beratung zum rechtskonformen Verhalten leisten wir gemeinsam einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft. Erfolgreiches technisches Studium (Bachelor, Diplom/FH) der Fachrichtung Medizintechnik. Wesentliche Aufgabe ist die amtliche Überwachung im Gesamtbereich Medizinprodukte. Dazu gehören neben Herstellern insbesondere auch Betreiber und Anwender von Medizinprodukten (z. B. Krankenhäuser, Zahnarzt- und Arztpraxen, Labore). Ebenfalls ist in diesen Betrieben die Einhaltung der Arbeitsschutzvorschriften zu überwachen. Mehrjährige Berufspraxis im gewerblichen Umfeld, aber auch Berufseinsteiger sind willkommen. Durchsetzungsstarke, empathische Persönlichkeit, die in Konflikten souverän agiert, gerne Entscheidungen trifft und mit einer schnellen Auffassungsgabe sowie Teamgeist überzeugt. Interesse an der selbstständigen Wahrnehmung von Außendienstterminen in Betrieben. Von Anfang an: Sie starten mit einem auf 21 Monate befristeten Arbeitsvertrag und einem Qualifizierungsprogramm (Training on the Job), in dem wir Ihnen die rechtlichen Grundlagen, Arbeitsweisen und fachtheoretischen Inhalte näherbringen – ergänzt um Praktika, Hospitationen, Lehrgänge, Arbeitsgemeinschaften sowie den praktischen Einsatz im jeweiligen Einstellungsamt. Tag für Tag: Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Job, ein hervorragendes Arbeitsklima und ein Team, das Sie gerne in seiner Mitte willkommen heißt. In finanzieller Hinsicht: Ihr Engagement vergüten wir gemäß Entgeltgruppe 10 TV-L – ergänzt um eine Sonderzahlung zum Jahresende in Höhe von 74% des durchschnittlichen monatlichen Entgelts der Monate Juli, August und September, eine Zusatzversorgung (VBL) und vermögenswirksame Leistungen. Wenn es um Ihre Zukunft geht: Sie profitieren von regelmäßigen Fortbildungen, u. a. durch unser Jahresfortbildungsprogramm – nach der erfolgreichen Qualifizierung sind ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis und ggf. eine Übernahme ins Beamtenverhältnis vorgesehen. In puncto Work-Life-Balance: Wir legen Wert darauf, dass Sie Beruf und Familie gut vereinbaren können – etwa durch gleitende Arbeitszeiten.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Schulden-/Risiko- und Fördermittelmanagement

Sa. 05.06.2021
Wolfsburg
Werden Sie Teil der Erfolgsgeschichte Wolfsburgs! In ihrer jungen Geschichte hat sich die Stadt Wolfsburg zu einer ebenso lebenswerten wie dynamischen Großstadt entwickelt. Die Stadt ist einer der wichtigsten Standorte für Wirtschaft, Forschung und Innovation des Landes. Stetig steigt die Zahl der Menschen, die in Wolfsburg leben, arbeiten und ihre Freizeit verbringen. Sie machen Wolfsburg zu einer lebendigen und weltoffenen Stadt. Für sie schafft die Stadt Wolfsburg stetig neue Wohngebiete, Kita-, Bildungs-, Freizeit- und Kulturangebote nach hohen Standards. Wolfsburgs Faszination liegt in seiner Vielfalt: Das eigene Häuschen im Grünen und das Vergnügen beim Designer-Shoppen oder beim Wakeboarding liegen hier oft nur zehn Autominuten auseinander. Es gibt viel zu entdecken und zu gestalten. Der Geschäftsbereich Finanzen der Stadt Wolfsburg sucht zum nächstmöglichen Termin eine*n1 Sachbearbeiter*in Schulden- / Risiko- und Fördermittelmanagement Bestandsaufnahme und Analyse des Portfolios (bestehende Kredite etc.) Formulierung von Zielvorgaben, Durchführung von Abweichungsanalysen, Entwicklung von Handlungsbedarfen und Durchführung von Maßnahmen zur Anpassung an die Ziele sowie Erfolgsmessung Risikomanagement im Schuldenmanagement (Risikoidentifikation, -bewertung, -steuerung, -kontrolle) Erstellen der strategischen Liquiditätsplanung auf Basis der mittelfristigen Planung des jeweiligen Haushaltsjahres Mitarbeit bei der Haushaltsplanung, beim Jahresabschluss und Erstellen von Statistiken Selektion aller vorhandener Förderprogramme inkl. Prüfung der Eignung / Anwendbarkeit für die Stadt Wolfsburg Berücksichtigung aller Fördermöglichkeiten / Zuwendungen für den städtischen Haushalt inkl. Empfehlungen an den Verwaltungsvorstand und die Organisationseinheiten zur strategischen Ausrichtung insbes. des Investitionsprogrammes auf Grundlage bestehender sowie geplanter Förderprogramme Erstellen und Vorstellung interner und externer Berichte zum Schulden- / Risiko- und Förder­mittelmanagement Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste oder vergleichbare Qualifikation als tariflich Beschäftigte*r (AII-Lehrgang). Zugelassen sind ausdrücklich auch Bewerber*innen mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium in der Fachrichtung Betriebswirtschaftslehre. Dieser Personenkreis wird in die darunterliegende Entgeltgruppe (E 10) eingruppiert. sehr gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Kenntnisse in der Rechtsanwendung erforderlich sehr gute Kenntnisse des Haushalts- und Kommunalrechts wünschenswert sehr gute analytische Kenntnisse sowie empfängerorientierte Aufarbeitung und Darstellung von Ergebnissen Erfahrungen in der Wahrnehmung von Querschnittsaufgaben wünschenswert Eigeninitiative, Selbstständigkeit ausgeprägte Sozial-, Kommunikations- und Digitalisierungskompetenz sicheres Auftreten, Belastbarkeit, Überzeugungsvermögen Teamfähigkeit einen sicheren Arbeitsplatz in Vollzeit mit einem Entgelt bis zur Entgeltgruppe 11 TVöD. Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme in das Beamten­verhältnis mit der Besoldungsgruppe A 11 vorgesehen. zugunsten Ihrer persönlichen Belange Teamarbeit, Möglichkeiten zum Arbeiten im Homeoffice und Vertrauensarbeitszeit. individuelle Entwicklungsmöglichkeiten mit einem umfangreichen Qualifizierungsangebot, mit Aufstiegs- und Förderprogrammen sowie Austausch- und Vernetzungsmöglichkeiten. ein mehrfach ausgezeichnetes Betriebliches Gesundheitsmanagement. Die Stelle ist teilbar. Eine Flexibilität bei der Gestaltung der Arbeitszeiten sowie für Einzeltermine (Ausschusssitzungen, Workshops) auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten, z. B. in den Abendstunden und an den Wochenenden, wird erwartet. Bei sonst gleicher Eignung berücksichtigen wir schwerbehinderte und Schwerbehinderten gleichgestellte Bewerber*innen bevorzugt. Aufgaben in dieser Besoldungs- / Entgeltgruppe werden bei der Stadt Wolfsburg bisher mehrheitlich von Frauen wahrgenommen. Um mehr Vielfalt zu erreichen, sind Bewerbungen von Menschen anderen Geschlechts besonders willkommen.
Zum Stellenangebot


shopping-portal