Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 5 Jobs in Altstadt

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 4
  • Bildung & Training 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 5
  • Ohne Berufserfahrung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 5
  • Teilzeit 3
  • Home Office möglich 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 4
  • Befristeter Vertrag 1
Beamte Auf Landes-

Referent:in (w/m/d) für Entwicklungs- und Veränderungsprozesse

Sa. 22.01.2022
Bremen
Das Aus- und Fortbildungszentrum für den bremischen öffentlichen Dienst (AFZ) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein:e Referent:in (w/m/d) für Entwicklungs- und Veränderungsprozesse (Kennziffer: 2022-30 EVP) Besoldungsgruppe A14/Entgeltgruppe 14 TV-L Das Aus- und Fortbildungszentrum (AFZ) ist ein Kompetenzzentrum für ressortübergreifende Aus- und Fortbildung, Qualifizierung und Beratung der Beschäftigten und Dienststellen des bremischen öffentlichen Dienstes im Geschäftsbereich des Senators für Finanzen.  Das Referat AFZ30 „Verwaltungsentwicklung und Personalmanagement“ ist dabei für die Qualifizierung, Beratung und Begleitung in den Querschnittsthemen Verwaltungsentwicklung, Diversity, Bürger:innenservice, Kommunikation, Projektmanagement und Digitale Transformation der Verwaltung zuständig.  Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir eine kollegiale und empathische Persönlichkeit zur Ergänzung des Themenfeldes „Entwicklungs- und Veränderungsprozesse der Verwaltung einschließlich der sich aus der Digitalen Transformation ergebenden Veränderungen“. Beratung, Begleitung und Unterstützung von Dienststellen bei der Gestaltung von Vorhaben und Prozessen im Zusammenhang mit Veränderungen (Entwicklung, Modernisierung)  Beratung und Qualifizierung von Dienststellen und Mitarbeiter:innen bei Veränderungs- und Modernisierungsprozessen, die sich durch die digitale Transformation der Verwaltung ergeben Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen (z.B. Workshops, Seminare) in Präsenz-, Distanz- und Hybridformaten Moderation von Organisations- und Teamentwicklungsprozessen und sonstigen Anliegen, z.B. Fachtagen, Klausuren, Konferenzen Beteiligung und Vernetzung in Gremien, Fachkonferenzen, Projekten u. Ä. in den Themenfeldern Veränderungsmanagement, Digitale Transformation … dass Sie in unserem interdisziplinären Team offen und kollegial mitarbeiten, … dass Ihre professionelle Haltung von Ressourcen- und Lösungsorientierung geprägt ist, … dass Sie die Bereitschaft und Fähigkeit mitbringen, auch referats- und organisationsübergreifend zusammenzuarbeiten und themenfeldübergreifende Beratungs- und Qualifizierungsangebote kooperativ und kollaborativ zu entwickeln,  … dass Sie zusammen mit Ihren Kolleg*innen Kooperationen innerhalb und außerhalb des bremischen öffentlichen Dienstes aufbauen und managen. Voraussetzungen: Befähigung für die Laufbahn der Allgemeinen Dienste in der Laufbahngruppe 2., 2. Einstiegsamt oder eine auf Masterniveau abgeschlossene Hochschulausbildung bzw. eine gleichwertige berufliche Qualifikation in Sozialwissenschaften, Verwaltungswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Psychologie oder einer vergleichbaren Disziplin gute Kenntnisse im Projektmanagement und im Prozessmanagement, idealerweise nachgewiesen durch Zusatzqualifikationen praktische Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung oder in vergleichbaren Berufs-/Arbeitsfeldern, idealerweise in Veränderungs-/Organisationsentwicklungsprozessen  Kompetenz und Erfahrung in systemischer Beratung und/oder Organisationsentwicklung, nachgewiesen durch entsprechende Zusatzqualifikationen  Erfahrung und/ oder Kompetenz in der Durchführung von Qualifizierungsmaßnahmen fundierte Moderationskenntnisse, konzeptionelle Fähigkeiten ausgeprägte Teamfähigkeit, Kooperations- und Kommunikationskompetenz auch in der Zusammenarbeit mit anderen Referaten und Dienststellen, souveränes Auftreten Kompetenz im Umgang mit digitalen Medien und die Bereitschaft, die sich aus der Digitalisierung ergebenden Veränderungen auch im eigenen Arbeitsumfeld mit zu leben und zu gestalten Affinität zu Themen der Digitalen Transformation der Verwaltung einschließlich Arbeit 4.0 bzw. New Work Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung Darüber hinaus setzen wir ein hohes Maß an Selbst- und Sozialkompetenz und Diversity-Kompetenz sowie überdurchschnittliches Engagement und Eigeninitiative voraus.  Das AFZ befindet sich selbst in einem Organisationsentwicklungsprozess. Wir erwarten ein engagiertes Mitgestalten und die Offenheit für Veränderungen im eigenen Verantwortungsbereich.… eine abwechslungsreiche, verantwortungsvolle und innovative Arbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen in allen Ressorts und Ämtern, … ein engagiertes und wertschätzendes Team, das offene und kollegiale Zusammenarbeit großschreibt, … einen gut ausgestatteten Arbeitsplatz und persönliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten, … Arbeitsbedingungen, die eine gute Work-Life Balance unterstützen.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter/in (w/m/d) in der Stabsstelle 4-1 (Programmbüro „Themenfeld Familie & Kind“) - 4-15

Sa. 22.01.2022
Bremen
Der Senator für Finanzen beabsichtigt, in der Stabsstelle 4-1 (Programmbüro „Themenfeld Familie & Kind“) zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle befristet bis zum 31.12.2023 zu besetzen: Mitarbeiterin, Mitarbeiter (w/m/d) im Bereich IT-Architektur  mit der Besoldungsgruppe A 14 bzw. Entgeltgruppe 14 TV-LDie Stabsstelle „Programmbüro Themenfeld Familie & Kind“ nimmt bei der Digitalisierung der Verwaltung im Rahmen der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) eine federführende und ressortübergreifende Rolle wahr. Sie haben hier die Chance, in einem neu zusammengestellten und motivierten Team an fachlichen, technischen, juristischen und organisatorischen Umsetzungsfragestellungen mitzuwirken und moderne Online-Dienste und digitale Angebote von Behörden maßgeblich mit zu entwickeln. Damit helfen sie nicht nur mit, Behördenvorgänge von der Adoptionsanmeldung bis hin zur Beantragung des Elterngeldes für Familien in ganz Deutschland zu vereinfachen, sondern Sie gestalten auch die Zukunft der öffentlichen Verwaltung mit. Die ausgeschriebene Stelle umfasst schwerpunktmäßig folgende Aufgaben: Entwicklung eines kohärenten IT-Umfeldes zum Betrieb von „Einer für Alle“-Lösungen Fachliche Steuerung der IT-Dienstleister im Rahmen der Digitalisierungsprojekte Projektübergreifende IT-Ressourcenplanung Technische Prüfung und Qualitätssicherung fertiggestellter Online-Dienste Einsatzplanung und -steuerung von IT-Frameworks (OSI) Konzeption und Entwicklung neuer Basiskomponenten. Entwicklung eines kohärenten IT-Umfeldes zum Betrieb von „Einer für Alle“-Lösungen Fachliche Steuerung der IT-Dienstleister im Rahmen der Digitalisierungsprojekte Projektübergreifende IT-Ressourcenplanung Technische Prüfung und Qualitätssicherung fertiggestellter Online-Dienste Einsatzplanung und -steuerung von IT-Frameworks (OSI) Konzeption und Entwicklung neuer Basiskomponenten.
Zum Stellenangebot

Verkehrsplaner/in (w/m/d) als Referent/in (w/m/d) für strategische Verkehrsplanung

Di. 18.01.2022
Bremen
Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau Eine Stärke Bremens mit seinen rund 570.000 in der Stadt lebenden Menschen ist seine Vielfalt: Es gibt urbane sowie ländliche Stadtteile, die Nähe zur Weser, moderne Wissenschaftsorte, etliche Parks und Kultureinrichtungen – all das und vieles mehr ist dank der kurzen Wege gut und schnell zu erreichen.  Unsere senatorische Behörde ist für Landes- und Kommunalaufgaben in den Bereichen Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau zuständig.  Die Abteilung Verkehr ist verantwortlich für alle landeshoheitlichen Aufgaben, für die Erarbeitung der strategischen Konzepte und für die Steuerung der politisch-strategischen Projekte im bremischen Verkehrssystem. Rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konzipieren und steuern in einer Stabsstelle und vier Referaten nachhaltige Mobilität für die Freie Hansestadt Bremen. Aktuelle Projekte und Konzepte wurden u.a. ausgezeichnet mit dem SUMP Award der EU für Nachhaltige Mobilitätskonzepte, dem Deutschen Verkehrsplanungspreis und dem Deutschen Fahrradpreis. In dieser Abteilung ist im Referat 50 „Strategische Verkehrsplanung“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines Verkehrsplaners/-in (w/m/d) als Referent/in (w/m/d) für strategische Verkehrsplanung Entgeltgruppe 13 TV-L/Besoldungsgruppe A 13 Kennziffer 2022/50-1 zu besetzen. Im Referat Strategische Verkehrsplanung werden von insgesamt 15 Mitarbeiter/innen (w/m/d) neben den Grundsatzangelegenheiten für den motorisierten und nichtmotorisierten Stadt- und Regionalverkehr gesamtstädtische Verkehrskonzepte für Bremen verantwortet. Die Steuerung der Umsetzung und die Fortschreibung des Verkehrsentwicklungsplans erfolgt federführend im Referat. Weitere Aufgaben sind unter anderem Modellvorhaben und Forschungsprojekte für Stadtverkehr und Mobilität, strategische Planung des Radverkehrs und ÖPNV, Steuerung des öffentlichen Dienstleistungsauftrags mit der Bremer Straßenbahn AG, intermodale Verkehrs- und Mobilitätskonzepte, Mobilitätsmanagement und Verkehrssicherheit.Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, wenn Sie motiviert sind, Bremen mitzugestalten und die Verkehrswende in Bremen voranzubringen.  Folgende Aufgaben erwarten Sie: Entwicklung, Erarbeitung, Fortschreibung und öffentliche Darstellung gesamtstädtischer (Stadtgemeinde Bremen) und stadtregionaler Mobilitätskonzepte für alle Verkehrsarten und –zwecke sowie integrierte und intermodale Verkehrskonzepte strategische ÖPNV-Planung und Vertragsmanagement des öffentlichen Dienstleistungsauftrags (ÖDLA) mit der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) gemeinsam mit dem Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN)  Integrierte Bearbeitung von Mobilitätsthemen in Abstimmung mit den Bereichen Bau und Umwelt, Bewertung von Verkehrsimmissionen, Koordination von Maßnahmen bei Luftreinhalte- und Lärmaktionsplanung, Bewertung der verkehrlichen Auswirkungen und Erfolgskontrolle ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Dipl.-Ing. TU/TH oder Master) in der Fachrichtung Verkehrsingenieurwesen, Verkehrsplanung, Raumplanung oder Stadt- und Regionalplanung mit nachzuweisender Vertiefung oder nachzuweisender Berufserfahrung in der Verkehrsplanung/Mobilitätsmanagement oder einer gleichartigen Fachrichtung  eine Bewerbung von Studierenden in diesen Fachrichtungen mit dem Studienschwerpunkt/Vertiefung in der Verkehrsplanung/Mobilitätsmanagement ist auch möglich, wenn dargestellt werden kann, dass das Studium inkl. aller Prüfungsleistungen voraussichtlich spätestens 3 Monate nach Ablauf der Bewerbungsfrist abgeschlossen sein wird. Fachwissen zu Planungsgrundsätzen und zum rechtlichen Rahmen der Verkehrsplanung, des ÖPNV und der Radverkehrsförderung Erfahrung in der kommunalen Verkehrsplanung Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen: Verständnis für kommunalpolitische Zusammenhänge sowie Erfahrung in der kommunalen Verkehrsverwaltung ist wünschenswert Konzeptionelle Fähigkeiten und Innovationsfähigkeit Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit sowie Konflikt- und Kritikfähigkeit Planungs- und Organisationskompetenz sowie Problemlösungsfähigkeit Bereitschaft zu Dienstreisen sowie zur Teilnahme an Abendterminen einen unbefristeten und zukunftssicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst  eine betriebliche Altersversorgung (VBL) für Beschäftigte eine gute Work-Life-Balance mit flexiblen Arbeitszeiten berufliche Entwicklungsmöglichkeiten durch Fort- und Weiterbildung mobiles Arbeiten im Rahmen der dienstlichen Gegebenheiten gezielte Programme zur Gesundheitsförderung, u. a. ein Angebot für eine Firmenfitness-Mitgliedschaft ein gefördertes Jobticket des öffentlichen Personennahverkehrs
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter:in Finanzermittlungen/Wirtschaftsprüfdienste (w/m/d) - Direktion Kriminalpolizei/Landeskriminalamt (K 14-42)

Di. 18.01.2022
Bremen
In der Polizei Bremen sorgen rund 2.300 Polizeibeamtinnen und -beamte und 180 weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dafür, dass die vielfältigen Aufgaben – und dies rund um die Uhr – professionell erfüllt werden und die Sicherheit in Bremen gewährleistet wird. Die Polizei Bremen ist in erster Linie verantwortlich für die Stadt Bremen, und somit für fast 548.000 Einwohnerinnen und Einwohner auf rund 325 Quadratkilometern. Darüber hinaus nimmt sie vielfältige Landesaufgaben wahr. In der Polizei Bremen, Direktion Kriminalpolizei/Landeskriminalamt, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt (vorbehaltlich der haushaltsrechtlichen Beschlussfassung) nachfolgend aufgeführte - für Teilzeit geeignete - Funktion zu besetzen Sachbearbeiter:in Finanzermittlungen / Wirtschaftsprüfdienste (w/m/d) Entgeltgruppe 11 TV-L Kennziffer: K 14-42Erstellung von Gutachten zu Sachverhalten mit wirtschaftlichem Hintergrund; fachliche Unterstützung und Beratung bei Ermittlungen mit wirtschaftlichem Hintergrund (Wirtschaftskriminalität usw.). Einbindung in Ermittlungsverfahren Eigenverantwortliche und selbstständige Erfüllung von Aufgaben Einleitung und Bearbeitung von Sachverhalten der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung bis hin zur Abgabe an die Staatsanwaltschaft Erforderlich für die Stelle ist: Abgeschlossene betriebswirtschaftliche oder rechtswissenschaftliche Qualifikation (Bachelorgrad) oder geprüfte:r Bankfachwirt:in (IHK) (w/m/d) oder geprüfte:r Wirtschaftsfachwirt:in (IHK) (w/m/d) Praktische mindestens dreijährige Berufserfahrung  Straffreiheit (d.h. die/der Bewerber:in (w/m/d) ist bislang nicht wegen einer vorsätzlichen Straftat rechtskräftig verurteilt worden und gegen die/den Bewerber:in (w/m/d) ist derzeit kein Ermittlungsverfahren wegen einer vorsätzlichen Straftat anhängig) Führerschein der Klasse B Nachgewiesene fachkundige Sprachkenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift (mindestens Sprachniveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens). Ein deutschsprachiger Schul- oder Studienabschluss ersetzt insoweit den Nachweis der Sprachkenntnisse Erwartet werden weiterhin: Gründliche Kenntnisse im kaufmännischen Recht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht Analytisches Denkvermögen, sichere Ausdrucksweise in Wort und Schrift, Fähigkeit zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten Fundierte IT-Anwendungs-Kenntnisse, insbesondere in den Microsoft-Anwendungen Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick Wir gehen darüber hinaus davon aus, dass Sie die Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung mitbringen.
Zum Stellenangebot

Referent/in (w/m/d) im Bereich Bundesangelegenheiten - Stabsreferat 01 „Bundesrat, Ministerkonferenzen, Grundsatzfragen und Regierungskoordination“ (Dienstort Bremen)

Fr. 07.01.2022
Bremen
Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau Eine Stärke Bremens mit seinen rund 570.000 in der Stadt lebenden Menschen ist seine Vielfalt: Es gibt urbane sowie ländliche Stadtteile, die Nähe zur Weser, moderne Wissenschaftsorte, etliche Parks und Kultureinrichtungen - all das und vieles mehr ist dank der kurzen Wege gut und schnell zu erreichen.  Unsere senatorische Behörde ist für Landes- und Kommunalaufgaben in den Bereichen Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau zuständig. Rund 500 Beschäftigte setzen ihr berufliches Können dafür ein, Projekte zu entwickeln und zu steuern, Genehmigungen zu erarbeiten und einen guten, umfassenden Service für die Bürgerinnen und Bürger zu bieten. Im Stabsreferat 01 „Bundesrat, Ministerkonferenzen, Grundsatzfragen und Regierungskoordination“ ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines   Referent/in (w/m/d) im Bereich Bundesangelegenheiten Entgeltgruppe 13 TV-L Kennziffer 2021/01-4 befristet bis zum 30.09.2023 zu besetzen (Dienstort Bremen). Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, wenn Sie eine strukturierte und zielorientierte Persönlichkeit mit hohem Interesse an der föderalen Mitwirkung der Länder auf Bundesebene mit besonderem Schwerpunkt eines Stadtstaates sind und Erfahrungen für nachfolgend genannte Aufgabengebiete mitbringen:  Mitarbeit im Bereich Bundesrat, insbesondere Vor- und Nachbereitung von Ausschusssitzungen des Bundesrates sowie Vorbereitung der Senatsbeschlüsse für die Sitzungen des Bundesrates. Anlassbezogen eigenständige Sitzungsvertretung in den Ausschüssen des Bundesrates.  beobachtende Teilnahme an den Sitzungen der Ausschüsse des Bundestages und ihrer vorbereitenden Sitzungen. Vertretung Bremischer Interessen gegenüber anderen Länder- und Bundesinstitutionen. Koordinierung der Interessen der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau auf Landes- und Bundesebene  ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Politikwissenschaften (Master oder Diplom) oder Rechtswissenschaften (1. und 2. Staatsexamen) eine Bewerbung von Studierenden in diesen Fachrichtungen ist auch möglich, wenn dargestellt werden kann, dass das Studium inkl. aller Prüfungsleistungen voraussichtlich spätestens 3 Monate nach Ablauf der Bewerbungsfrist abgeschlossen sein wird. Kenntnisse von Verwaltungsabläufen sowie ein Verständnis von Verfahren der Bundesgesetzgebung sind wünschenswert Erfahrungen in der Arbeitsweise des Bundesrates und des Bundestages sowie in der politischen Koordinierung sind von Vorteil Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen: Fähigkeit sich schnell und umfassend in neue Themen einzuarbeiten gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen flexible Einsatzbereitschaft auch in den Abendstunden und Bereitschaft zu Dienstreisen nach Berlin Initiativebereitschaft für die Interessen eines Stadtstaates auf Bundesebene hohes Interesse an aktuellen politischen Fragestellungen und deren Lösung eine betriebliche Altersversorgung (VBL) für Beschäftigte eine gute Work-Life-Balance mit flexiblen Arbeitszeiten berufliche Entwicklungsmöglichkeiten durch Fort- und Weiterbildung mobiles Arbeiten im Rahmen der dienstlichen Gegebenheiten gezielte Programme zur Gesundheitsförderung, u. a. ein Angebot für eine Firmenfitness-Mitgliedschaft ein gefördertes Jobticket des öffentlichen Personennahverkehrs
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: