Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 13 Jobs in Berlin

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 12
  • Baugewerbe/-Industrie 1
  • Versicherungen 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 12
  • Mit Personalverantwortung 3
  • Ohne Berufserfahrung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 13
  • Teilzeit 9
  • Home Office möglich 7
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 8
  • Befristeter Vertrag 4
  • Ausbildung, Studium 1
Beamte Auf Landes-

Gruppenleitung und Sachbearbeitung der Arbeitsgruppe für investive Baumaßnahmen und Schadstoffkataster (m/w/d)

Fr. 22.10.2021
Berlin
Der drittgrößte Bezirk Steglitz-Zehlendorf liegt im Südwesten  Berlins und bietet ein Wohlfühlklima für alle Menschen. Dazu gehören die acht Ortsteile: Dahlem, Lankwitz, Lichterfelde, Nikolassee, Schlachtensee, Steglitz, Wannsee und Zehlendorf. So unterschiedlich unsere Ortsteile auch sein mögen - so unterschiedlich sind auch unsere rund 309.000 Einwohner mit ihren Bedürfnissen. Es sollen sich alle in Steglitz-Zehlendorf wohlfühlen, das ist das Ziel der Bezirksverwaltung. Die Serviceeinheit Facility Management bewirtschaftet, betreibt und verwaltet Gebäude, Anlagen und Einrichtungen als Dienstleister für den gesamten Bezirk Steglitz-Zehlendorf. Die Leistungen innerhalb der Serviceeinheit Facility Management werden durch die drei Fachbereiche Objektmanagement, Hochbauservice und IT-Stelle erbracht.   Die Serviceeinheit Facility Management des Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf von Berlin sucht ab sofort und unbefristet eine Gruppenleitung und Sachbearbeitung der Arbeitsgruppe für investive Baumaßnahmen und Schadstoffkataster (m/w/d)  Kennziffer: 3306-B102.2 Besoldungsgruppe: A 13 S bzw. Entgeltgruppe: EG 12 TV-L Vollzeit mit 40 bzw. 39.4 Wochenstunden Berwerbungsfrist: 12.11.2021   Nähere Informationen und die Möglichkeit, sich direkt zu bewerben finden Sie unter folgendem Link: https://www.berlin.de/karriereportal/stellensuche/gruppenleitung-und-sachbearbeitung-der-arbeitsgruppe-fuer--de-j23737.htmlIhr Arbeitsgebiet umfasst vielfältige Aufgaben, unter anderem... Gruppenleitung und Sachbearbeitung der Arbeitsgruppe für investive Maßnahmen und Sonderbaumaßnahmen (SIWA, Digitalpakt, Invest.pakt, etc.) Dienstkraft mit Personalverantwortung Wahrnehmung von Aufgaben der öffentlichen Bauherren und der Projektsteuerungsfunktion bei investiven Bauprojekten des Hochbaus, insbesondere bei Arbeiten mit freischaffenden Architekten und Ingenieuren Überblick und inhaltliche Aufbereitung bestehender Bau-Fördermaßnahmen. Beantragung von Fördermitteln für gesonderte Baufinanzierungsprogramme. Bearbeitung von Grundsatzfragen sowie Zuarbeit für die Fachbereichsleitung insbesondere in Angelegenheiten investiver Baumaßnahmen Vereinheitlichung, Optimierung und Kontrolle der Prozesse in sämtlichen Projektphasen von investiven Baumaßnahmen, von der Bedarfsplanung bis zur Baubestandsdokumentation. Vorbereitung und Durchführung von VgV-Verfahren einschl. Wettbewerbsmanagement in Verbindung mit freischaffenden Architekten Anordnungsbefugnis für das Kapitel 3306 aller vom Hochbauservice durchzuführenden Investitionsmaßnahmen und der auftragsweise zu bewirtschafteten Sanierungsmaßnahmen bis zu 250.000 €    Sie haben... als Beamtin/Beamter: Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, Fachrichtung bautechnischer Dienst als Tarifbeschäftigte/ Tarifbeschäftigter: Abgeschlossenes Fachhochschulstudium der Studienfachrichtungen Bauingenieurwesen oder Architektur - Bachelor of Engineering, Bachelor of Science bzw. Diplom-Ingenieur (FH) ...folgende fachliche Kompetenzen: Spezielle Fachkenntnisse Allgemeine Kenntnisse  Personalmanagement ...folgende außerfachliche Kompetenzen: Leistungs-, Lern- und Veränderungsfähigkeit Entscheidungsfähigkeit Personalentwicklungskompetenz Ziel- und Ergebnisorientierung Organisationsfähigkeit
Zum Stellenangebot

Referent:innen (m/w/d) für das Projekt Management Office (PMO) im Referat Z1 „Organisations- und Personalentwicklung“

Mi. 20.10.2021
Berlin
Für den Standort Berlin suchen wir ab sofort unbefristet in Vollzeit oder Teilzeit Referent:innen (m/w/d)                                  für das Projekt Management Office (PMO) im Referat Z1 „Organisations- und Personalentwicklung“ - bei Vorhandensein haushalterischer Mittel auch weitere Personen Entgeltgruppe 13 TVöD | Besoldungsgruppe bis A 13 BBesO bei bestehendem Beamtenverhältnis Kenn-Nummer: Z1/2021/341 | Bewerbungsfrist: 28.10.2021   Das sind Ihre Aufgaben Mitwirkung am Aufbau des PMO einschließ-lich der Gestaltung von Prozessen zentrale Koordinierung der Projektvorhaben des BASE Beratung und Unterstützung der Beschäf-tigten und Führungskräfte bei der Initiie-rung und Durchführung von Projekten.  Erarbeitung von Berichten, Bewertungen und Empfehlungen für die Amtsleitung. Ausarbeitung und kontinuierliche Weiter-entwicklung des Projektmanagementstan-dards im BASE Konzeption und Durchführung von Schulun-gen zur Implementierung der Projektmana-gementstandards.  Leitung von Projekten als Teil des IT-Einführungsmanagements und Mitwirkung im IT-Anforderungsmanagement für kom-plexe Verfahren Das bringen Sie mit abgeschlossenes wissenschaftliches Hoch-schulstudium (Master/Universitäts-Diplom) in Wirtschafts-, Verwaltungswissenschaf-ten, Verwaltungsmanagement, Wirt-schaftsinformatik oder einer anderen rele-vanten Fachrichtung Kenntnisse von Projektmanagementmetho-den (PMI, Scrum, Prince2 oder weitere) (Erste), mind. 1-jährige berufliche Erfah-rung in der klassischen und/oder agilen Durchführung von Projekten sehr gute Kommunikationsfähigkeiten und Organisationsgeschick Vorteilhaft sind Zertifizierung in einem anerkannten Projektmanagement-Standard (PMI, Scrum, Prince2 o.a.) Erfahrungen im IT-Anforderungs- oder Einführungsmanagement Erfahrungen in der Konzeption und Durchführung von Workshops eine hohe Lernbereitschaft, selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise   Das sind wir Das Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung – kurz BASE – ist eine Regulierungs-, Aufsichts- und Genehmigungsbehörde des Bundes für Themen rund um die nukleare Sicherheit. Eine unserer Aufgaben ist es, die Endlagersuche in Deutschland zu beaufsichtigen und dafür die Öffentlichkeitsbeteiligung zu organisieren. Als selbstständige Bundesoberbehörde gehört das BASE zum Ressort des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU). Sie passen gut zu uns, wenn  Sie eines der wichtigsten Umweltprojekte Deutschlands mitgestalten möchten Sie mit Ideen und Ihrem Engagement den Aufbau unseres jungen Amtes unterstützen wollen Sie Freude am projektbezogenen, eigenverantwortlichen und kreativen Arbeiten haben Dienstreisen (vorwiegend national) für Sie selbstverständlich sind Das bieten wir eine Betriebsrente (VBL) für Tarifbeschäftigte einen modern ausgestatteten IT-Arbeitsplatz hohe Flexibilität bei Arbeitszeit und -ort, insbesondere die regelmäßige Möglichkeit des mobilen Arbeitens attraktive und familienfreundliche Arbeitsbedingungen die Möglichkeit einer Verbeamtung bei Erfüllung der notwendigen Voraussetzungen Unterstützung durch einen betrieblichen Familienservice ggf. eine Umzugskostenvergütung Arbeitgeberzuschuss beim Jobticket Starten Sie den Online-Bewerbungsprozess ganz einfach hier:  -> jetzt über Interamt bewerben Bitte füllen Sie die Formatvorlage vollständig aus und stellen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen als Anlage in Ihr Profil ein (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Diplom-/Masterzeugnis/ -urkunde, ggf. Staatsexamen, Arbeits-/ Dienstzeugnisse etc.). Die Anlagen sollen in Summe nicht mehr als 30 Sei-ten umfassen. Bitte beachten Sie, dass unvollständig ausgefüllte Formatvorlagen oder fehlende Bewerbungsunterlagen dazu führen, dass Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden kann. Vielen Dank. Das BASE tritt für Gleichberechtigung ein und begrüßt ausdrücklich Bewerbungen von Menschen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Be-hinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.  Diese Tätigkeit verlangt nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung. Menschen mit Schwerbehin-derung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Da dieser Bereich im BASE bis-her eine Unterrepräsentanz von Frauen aufweist, werden Bewerbungen von Frauen ausdrücklich begrüßt. Bei Fragen wenden Sie sich gerne unter Angabe der Kenn-Nummer Z1/341/2021 an karriere@bfe.bund.de. Weitere Informationen zum BASE und dem Bewerbungsverfahren finden Sie hier: Werden Sie Teil des Teams! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! 
Zum Stellenangebot

Referent:in Projektabwicklung Drittmittel (m/w/d)

Sa. 16.10.2021
Berlin
Der World Wide Fund for Nature (WWF) ist eine der bekanntesten Naturschutzorganisationen der Welt. Mit Projekten in über hundert Ländern verfolgen wir das Ziel, die biologische Vielfalt unseres Planeten zu erhalten. Genau dort, wo es drauf ankommt. Der WWF Deutschland ist ein selbstständiger Teil dieses globalen Netzwerkes. Durch eigene Initiativen und qualifizierte Lobbyarbeit in Öffentlichkeit, Wirtschaft und Politik setzen wir die Ziele des WWF in Deutschland in Taten um. Das gelingt uns vor allem dank motivierter und qualifizierter Mitarbeiter:innen: Menschen, die sich auskennen. Menschen, die mit anpacken. Menschen, die im Natur- und Artenschutz nicht nur einen Job sehen – sondern die Überzeugung, gemeinsam eine lebenswerte Zukunft ermöglichen zu können. Und dies mit Begeisterung tun. Sie identifizieren sich mit den Zielen des WWF? Sie teilen unsere Überzeugung? Zur Verstärkung unserer Abteilung Finance & Operations, Fachbereich Kaufmännische Projektabwicklung in Berlin, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit oder Teilzeit zunächst projektbefristet eine/n qualifizierte/n Referent:in Projektabwicklung Drittmittel (m/w/d) Finanzielle und administrative Projektsteuerung inkl. Budgetüberwachung und Berichtswesen an Drittmittelgeber (u.a. EU, BMU, BMZ, BfN, KfW) Prüfung von Bewilligungs- und Zuwendungsbescheiden Beratung der Projektleitungen in zuwendungsrechtlichen, finanzadministrativen und projektspezifischen Fragen Beratung lokaler Projektpartner zu Anforderungen der finanziellen Projektabwicklung Projektbezogene Vertragsgestaltung mit Projektpartnern, Dienstleistern und Mittelgebern im In- und Ausland Prüfung von Projektabrechnungen, inkl. Finanzberichterstattung Erstellung von Verwendungsnachweisen Unterstützung bei Budgetplanungen, Monatsabschluss und Jahresabschluss Zusammenarbeit mit dem internationalen WWF-Netzwerk sowie deutschen und internationalen Zuwendungsgebern Reisen in Projektländer (sofern unter Corona-Bedingungen möglich) für Inception Workshops oder zu Monitoringzwecken ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium mit engem Bezug zum Aufgabenfeld oder eine vergleichbare kaufmännische Berufsausbildung mehrjährige Berufserfahrung in einem vergleichbaren Tätigkeitsfeld fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der Bewirtschaftung öffentlicher Mittel (BMU, BMZ, BfN, KfW) Kenntnisse des deutschen Haushaltsrechts und der Richtlinien für die Förderung entwicklungswichtiger Vorhaben privater deutscher Träger verhandlungssichere Englischkenntnisse sowie Kenntnisse einer weiteren europäischen Fremdsprache runden ihr Profil ab genauso wie Erfahrungen in der internationalen Zusammenarbeit ausgeprägte analytische Fähigkeiten eine strukturierte und selbständige Arbeitsweise, ein sehr hohes Maß an Engagement, Zuverlässigkeit und Durchsetzungsvermögen sowie ein großes Interesse an Natur- und Umweltschutzthemen mit dem Sie hinter den Zielen und Werten des WWF stehen eine sinnvolle Aufgabe für unseren Planeten, großartige Kolleginnen und Kollegen plus größtmöglichen Gestaltungsspielraum, flache Hierarchien und kurze Wege, zentral im Herzen von Berlin-Mitte (nahe Bhf. Friedrichstraße), flexible Arbeitszeiten, Homeoffice und 30 Tage Urlaubsanspruch (bis zu 3 Wochen am Stück), vermögenswirksame Leistungen entsprechend gesetzlicher Regeln; ab 3 Jahren Betriebszugehörigkeit auch betriebliche Altersvorsorge, frei wählbare Incentives für Sport, Family Care, Lifestyle oder JobTicket (insgesamt 528€ pro Jahr), ganz vorne Mitspielen oder einfach Dabeisein z. B. im WWF Chor, Band, Fußball- oder Volleyball-Team, Erfolge feiern oder Pausen genießen mit Kaffee und Kollegen über den Dächern von Berlin.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung in der Beschaffung

Do. 14.10.2021
Berlin
Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist das nationale Metrologieinstitut der Bundesrepublik Deutschland mit wissenschaftlich-technischen Dienstleistungsaufgaben und fördert Fortschritt und Zuverlässigkeit in der Messtechnik für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft. Am Standort Berlin-Charlottenburg ist im Referat Z.15 „Verwaltung Berlin“ ist zum 01.01.2022 – befristet bis zum 21.12.2025 - folgende Stelle zu besetzen: Sachbearbeitung in der Beschaffung Entgeltgruppe 10 TVöD Bund ○ Vollzeit 39 Std./Woche ○ befristet Vorbereitung, Betreuung und Durchführung von Vergabeverfahren gemäß vergaberechtlicher Rahmenbedingungen (national / EU) Überwachung der Vertragserfüllung Bearbeitung von Leistungsstörungen Bearbeitung von Rechnungen Beratung und Unterstützung der Bedarfsstellen Laufbahnprüfung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder Verwaltungslehrgang II oder Bachelor/FH--Diplom in Öffentliche Verwaltung oder vergleichbar Kenntnisse im öffentlichen Vergaberecht (UVgO, VgV, GWB, BHO) IT-Affinität (gute Kenntnisse der Microsoft Office-Programme und SAP R/3 Modul MM) Kenntnisse im Umgang mit Fabersoft eGov-Suite (E-Akte / DMS) wünschenswert Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit Serviceorientierter und engagierter Arbeitsstil Hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein Verhandlungsstärke und Durchsetzungskraft Fähigkeit, bei hohem Arbeitsaufkommen strukturiert und termingerecht zu arbeiten Englische Sprachkenntnisse sind von Vorteil. Bezahlung gemäß Tarifvertrag öffentlicher Dienst Bund (TVöD Bund) Betriebliche Altersvorsorge (VBL) Vereinbarkeit von Beruf und Familie (flexible Arbeitszeiten und Teilzeitmodelle) 30 Tage Erholungsurlaub im Jahr Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements Sehr gute ÖPNV-Verbindung und Zuschuss zum VBB-Firmenticket Kostenlose Parkplätze für Autos und Motorräder sowie Fahrräder
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) für den Sachbereich Organisation

Do. 14.10.2021
Zeuthen
Die Gemeinde Zeuthen ist eine Gemeinde im Landkreis Dahme-Spreewald in Brandenburg. Sie liegt am südöstlichen Stadtrand Berlins an der Dahme und dem Zeuthener See. Zeuthen ist ein Wohnort mit hervorragendem Erholungscharakter am Rande der Hauptstadt Berlin und zählt ca. 11.500 Einwohner. Derzeit hat die Gemeinde Zeuthen ca. 235 Beschäftigte. Zu unseren Stärken gehören eine gute technische Ausstattung, die Förderung kooperativer Arbeitsumgebungen und die Möglichkeit von Fort- und Weiterbildungen. In der Gemeinde Zeuthen ist schnellstmöglich folgende Stelle zu besetzen: Sachbearbeiter (m/w/d) für den Sachbereich Organisation Sie haben bisher Dienstanweisungen und Dienstvereinbarungen erstellt, Aufgabenbeschreibungen für die Mitarbeitenden selbstständig erarbeitet und Ihnen sind die Themen wie Aufbau- und Ablauforganisation geläufig, dann bewerben Sie sich bei uns. Fortschreibung und Evaluierung der Aufbau- und Ablauforganisation: Analyse von Verwaltungsprozessen sowie Begleiten neuer/digitaler Verwaltungsprojekte Leitung und Mitarbeit in Arbeits- und Projektgruppen Erfassen von Arbeitsabläufen und Erarbeiten von Vorschlägen zu Bearbeitungsschritten und Arbeitsmitteln Erstellen von Stellenbeschreibungen und Bewertung der Arbeitsvorgänge hinsichtlich der Eingruppierung Prüfen, Aktualisieren und Erstellen von Dienstanweisungen/-vereinbarungen Koordinieren von Arbeitssicherheitsmaßnahmen Planen von Maßnahmen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder Diplom), vorzugsweise in einer der Fachrichtungen Verwaltung oder Personal und Organisation; alternativ eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung im oben genannten Aufgabengebiet Idealerweise verfügen Sie über eine Zusatzqualifikation im Projekt- und Prozessmanagement und Erfahrungen in Projektgruppen Sehr gute EDV-Kenntnisse und Medienkompetenz Belastbarkeit, Organisationsvermögen und Eigenverantwortung, Zeit- und Selbstmanagement ausgeprägte Kooperationsfähigkeit und Kommunikationskompetenz Ziel- und lösungsorientierte Arbeitsweise Führerschein der Klasse B Wünschenswert: Kenntnisse im Bereich des Arbeitsschutzes und deren Rechtsvorschriften hohes Maß an Kreativität zur Einbringung neuer Ideen Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Bereich der Eingruppierung und Stellenbewertung Einen unbefristeten Arbeitsvertrag in Vollzeit im Gleitzeitmodell; grundsätzlich ist auf der Stelle auch eine Teilzeitbeschäftigung möglich. Möglichkeit zum mobilen Arbeiten Eine Eingruppierung nach TVöD VKA; die Eingruppierung erfolgt in der Entgeltgruppe E9b (Jahresgehalt inklusive Jahressonderzahlung ca. 40.000 € bis 57.000 € je nach Berufserfahrung) Individuelle Prüfung der Anrechnung vorheriger Berufserfahrungen und förderlicher Tätigkeiten bei der Einordnung in eine Erfahrungsstufe. Zusätzliche betriebliche Altersvorsorge (Zusatzversorgungskasse Brandenburg). Die Möglichkeit der leistungsorientierten Bezahlung gemäß § 18 TVöD/VKA.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter für den Bereich Beschaffung - Schwerpunkt internationale Beschaffungen (w/m/d)

Mi. 13.10.2021
Berlin
Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) ist das nationale Institut, das auf der Grundlage international anerkannter wissenschaftlicher Bewertungskriterien Gutachten und Stellungnahmen zu Fragen der Lebensmittel-, Futtermittel- und Chemikaliensicherheit und des gesundheitlichen Verbraucherschutzes in Deutschland erstellt. In diesen Bereichen berät es die Bundesregierung sowie andere Institutionen und Interessengruppen. Das BfR betreibt eigene Forschung zu Themen, die in engem Zusammenhang mit seinen Bewertungsaufgaben stehen. Es ist eine rechtsfähige Anstalt im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). In der Stabsstelle Internationale Angelegenheiten des BfR ist im Drittmittelprojekt „Stärkung der Lebensmittelsicherheit und des gesundheitlichen Verbraucherschutzes in Tunesien“ ab sofort befristet bis zum 31.12.2025 folgende Stelle zu besetzen:   Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter für den Bereich Beschaffung - Schwerpunkt internationale Beschaffungen (w/m/d) Kennziffer: 2904/2021 | Entgeltgruppe 9b TVöD   Teilzeitbeschäftigung ist möglich.   Gemeinsam mit dem Bundesamt für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) (ebenfalls Geschäftsbereich des BMEL) führt das BfR im Zeitraum 01/2021-12/2025 das BMZ-geförderte Drittmittelprojekt „Stärkung der Lebensmittelsicherheit und des Gesundheitlichen Verbraucherschutzes in Tunesien“ durch. Die Stellenausschreibung erfolgt im Rahmen dieses Projekts. Als Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter arbeiten Sie sehr eng mit dem Referat „Beschaffung“ des BfR zusammen und bilden eine Brücke zu Projektmitarbeitenden im Bereich Finanzadministration und Koordination, sowie zur Projektleitung.Beschaffung von Lieferungen, Leistungen und Dienstleistungen im internationalen Kontext für den Geschäftsbedarf des BfR nach den vergaberechtlichen Vorschriften des Bundes, insbesondere zur Deckung von Bedarfen im Rahmen des genannten Drittmittelprojektes. Abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Hochschulstudium (Diplom (FH) oder Bachelor) der öffentlichen Verwaltungswirtschaft oder ein abgeschlossener Lehrgang zur Verwaltungsfachwirtin/zum Verwaltungsfachwirt bzw. eine vergleichbare berufliche Qualifikation oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen aufgrund entsprechender nachgewiesener Tätigkeiten Berufserfahrungen im Bereich der öffentlichen Verwaltung und Beschaffung sind erforderlich, möglichst auch im Bereich Bedarfsdeckung im Ausland  Kenntnisse der MACH-Software, insbesondere MACH Marktplatz, MACH Web2.0 und MACH cs von Vorteil Umfassende Kenntnisse des Vergaberechts (HGrG, BHO, UVgO, VgV, GWB) Hohe Serviceorientierung und Dienstleistungsbereitschaft werden vorausgesetzt Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift erforderlich Gute EDV-Kenntnisse sowie eine gewissenhafte Arbeitsweise, Flexibilität, Teamfähigkeit und Belastbarkeit werden vorausgesetzt Flexible Arbeitszeiten ohne Kernarbeitszeit 30 Tage Urlaub (5-Tage-Woche) Möglichkeiten des mobilen Arbeitens Sehr gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz Umfangreiche Fortbildungsmöglichkeiten Jobticket VBL-Betriebsrente Vermögenswirksame Leistungen AWO-Familienservice
Zum Stellenangebot

Referatsleitung (w/m/d) Projektentwicklung und -betreuung Investitionsprogramme

Mi. 13.10.2021
Berlin, Bonn
Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und berät die Bundesregierung auf nationaler sowie europäischer Ebene bei Aufgaben der Stadt- und Raumentwicklung sowie des Wohnungs-, Immobilien- und des Bauwesens. Das BBSR sucht für das neu einzurichtende Referat „Projektentwicklung und -betreuung Investitionsprogramme“ (FWD 3) innerhalb der Abteilung Forschungs- und Förder­pro­gramme, Wissenschaftliche Dienste unbefristet zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine Referatsleitung (w/m/d) „Projektentwicklung und -betreuung Investitionsprogramme“ Der Dienstort ist Bonn oder Berlin. Kennziffer: 69-21 Im Rahmen von Organisationsveränderungen im BBSR werden die bisherigen Stabsstellen „Wissenschaftliche Dienste“ (SWD) und „Zukunftsinvestitionsprogramme“ (ZIP) in eine Abteilungs- und Referatsstruktur überführt. Innerhalb der neu zu gründenden Abteilung „Forschungs- und Förderpro­gramme, Wissenschaftliche Dienste“ (FWD) soll das Referat FWD 3 „Projektentwick-lung und -betreu­ung Investitionsprogramme“ die administrative Betreuung sämtlicher Investitionsprogramme an den Schnittstellen zu Zuwendungsnehmern, Vertragspartnern und Fachreferaten im Ministerium und BBSR übernehmen.Das Aufgabengebiet umfasst die Leitung des Referats „Projektentwicklung und -betreuung Investitionsprogramme“ mit den Schwerpunkten: Leitung und Führung des Referates mit Personalverantwortung Organisation und Steuerung der Referatsaufgaben und des Personaleinsatzes Vertretung des Referates nach innen und außen in allen personellen, organisatorischen und fachlichen Angelegenheiten Zuwendungsmanagement (Erteilung von Zuwendungsbescheiden, Zahlbarmachung bewilligter Mittel, Durchführung projektbegleitender Kontrollen von Fördermaßnahmen, abschließende Prüfung von Verwendungsnachweisen und Schlussrechnungen, Korrespondenz mit Zuwendungs­empfän­gern und Projektbegleitung in enger Zusammenarbeit mit dem Grundsatzreferat) Vergabemanagement (Vorbereitung und Durchführung von Ausschreibungen im Rahmen der Aufgabenwahrnehmung des BBSR als Ressortforschungseinrichtung unterstützt durch die eVergabe-Plattform, Bearbeitung von Bieterfragen, Führen von Verhandlungsgesprächen, Prüfung von Angeboten, Berichterstattung etc.) Vertragsmanagement (Gestaltung und Anpassung von Verträgen, Vertragserweiterungen, -beendi­gungen etc. in enger Zusammenarbeit mit dem Grundsatzreferat) Beantwortung von Anfragen sowie Berichterstattung gegenüber der Abteilungsleitung Bewerbungsberechtigt sind Beamtinnen und Beamte (w/m/d) des höheren Dienstes ab Besoldungsgruppe A 13h BBesO, Beamtinnen und Beamte (w/m/d), welche nach Maßgabe des § 24 der Bundeslaufbahnverordnung (BLV) für die Laufbahn des höheren nichttechnischen Verwaltungsdienstes zugelassen werden können, vergleichbare Tarifbeschäftigte sowie sonstige Bewerbende, die bereits ein vergleichbares Amt inne haben / gehabt haben. Voraus­gesetzt werden: ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Verwaltungswissenschaften, der Rechtswissenschaften mit Befähigung zum Richteramt, der Betriebs- oder Volkswirtschaftslehre oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit entsprechenden Schwerpunkten mehrjährige Berufserfahrung und vertiefte Kenntnisse in mindestens einem der o.g. Aufgabengebiete fundierte Kenntnisse im Vertrags-, Vergabe-, Zuwendungs- und Haushaltsrecht vertieftes Verständnis für rechtlichwirtschaftliche und politische Zusammenhänge hohe soziale Kompetenz und besonders ausgeprägte Fähigkeit, Arbeitsstrukturen und Zusam­men­arbeit zu gestalten, einen Mitarbeiterkreis zu motivieren sowie Konfliktsituationen zu lösen Kenntnisse und Erfahrung in der Gestaltung von Veränderungsprozessen in Verbindung mit einer ausgeprägten Verantwortungs- und Innovationsbereitschaft überdurchschnittliche Fähigkeit, selbstständig und eigenverantwortlich zu handeln, Entscheidungen zu treffen, diese zu vertreten und im Rahmen eines ergebnisorientierten und termingerechten Zeitmanagements umzusetzen Aufgeschlossenheit für die Strategie des Gender-Mainstreaming und für die Belange der Vereinbarkeit von Beruf und Familie / Pflege Bereitschaft zu mehrtägigen Dienstreisen zwischen den Dienstorten Bonn, Berlin und Cottbus Wünschenswert sind: Berufserfahrung in der Bundesverwaltung Erfahrung in der Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Erfahrung in der Umsetzung investiver Städtebauprojekte Bezahlung Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 15 TVEntGO des Bundes, soweit die persönlichen Anforderungen erfüllt sind. Der Dienstposten bietet Beamtinnen / Beamten (w/m/d) bei Vorliegen der persönlichen und haushaltsmäßigen Voraussetzungen Aufstiegsmöglichkeiten bis zur Besoldungsgruppe A 15 BBesO. Bei der Auswahl einer / eines Tarifbeschäftigten (w/m/d) erfolgt die Einstellung auf Dauer zunächst in Entgeltgruppe 13 TVEntgO Bund. Für die Dauer von zwei Jahren wird die Führungsposition auf Probe übertragen. In dieser Zeit wird eine persönliche Zulage nach Entgeltgruppe 15 TVEntGO gemäß § 14 TVöD gewährt. Die endgültige Eingruppierung in Entgeltgruppe 15 TVEntGO erfolgt nach erfolgreich absolvierter Probezeit. Bei Beamtinnen / Beamten (w/m/d) richtet sich die Dauer der Erprobungszeit nach § 34 Bundeslauf­bahn­verord­nung (BLV). eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung, Gestaltungsspielraum in einem kollegialen Umfeld interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten umfangreiche Sozialleistungen Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z.B. durch flexible Arbeits­zeit­gestaltung. Auch Teil­zeit ist grund­sätzlich möglich. Wir wurden als besonders familien­freundlich zerti­fiziert. Weitere Informa­tionen erhalten Sie auf unserer Website im Bereich „Das BBR als Arbeit­geber“. Besondere Hinweise Der Dienstposten ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird im Einzelfall geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Das BBR gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männer und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden. Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten und mit Migrationshintergrund sind willkommen. Von schwerbehinderten Bewerberinnen / Bewerbern wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt; sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche Mitarbeiterin /wissenschaftlicher Mitarbeiter für Reden, Publikationen und Vorträge (m/w/d)

Mi. 13.10.2021
Berlin
Wir als Zentralstelle der deutschen Polizei tragen zusammen mit den Sicherheitsbehörden des Bundes und der Länder aktiv zur inneren Sicherheit Deutschlands bei. Wir führen Ermittlungsverfahren, schützen die Mitglieder der Verfassungsorgane des Bundes, arbeiten national und international eng mit anderen Sicherheitsbehörden zusammen, analysieren, forschen und entwickeln neue Techniken und Methoden zur Kriminalitätsbekämpfung im 21. Jahrhundert – und das in einem Team mit über 70 verschiedenen Berufsgruppen. Wissenschaftliche Mitarbeiterin /wissenschaftlicher Mitarbeiter für Reden, Publikationen und Vorträge (m/w/d) Standort: Berlin Art der Beschäftigung: Vollzeit/Teilzeit Bewerbungsfrist: 11.11.2021 Arbeitsbeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt Vergütung: EG 14 TV EntgO Bund Unterstützen Sie uns als wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter für Reden, Publikationen und Vorträge im Kommunikationsreferat des Bundeskriminalamtes. Gemeinsam mit uns sind Sie verantwortlich für die wirksame Kommunikation des Bundeskriminalamtes nach innen und außen, insbesondere für die Reden, Vorträge und Publikationen der Leitung des Bundeskriminalamtes. Machen auch Sie das Richtige und bewerben Sie sich jetzt! Erstellen von Reden, Vorträgen, Präsentationen, Veröffentlichungen und Fachbeiträgen für die Leitung des Bundeskriminalamtes Organisation der Vortragstermine Inhaltliche Vorbereitung, Durchführung/Begleitung und Nachbereitung von Pressekonferenzen und Presseterminen Erstellen von Beiträgen für die Webseite des Bundeskriminalamtes Eigenständige Informationserhebung zur Vorbereitung von Vorträgen und Veröffentlichungen sowie Begleitung aktueller sicherheitsrelevanter Themen Unterstützung bei der internen Kommunikation sowie bei der operativen Presse- und Social Media-Arbeit (redaktionelle Betreuung, Erstellen von Beiträgen, Beantwortung von Anfragen sowie Begleitung von Diskussionen) Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Magister oder Master) mit einem Hauptfach aus den Bereichen Geistes-, Rechts-, Wirtschafts-, Politik- oder Sozialwissenschaften und eine mindestens fünfjährige Berufserfahrung als Journalistin/Journalist, Redenschreiberin/Redenschreiber oder wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Sicherheitspolitik On Top (wünschenswert) Sie bringen sehr gute Kenntnisse in sicherheitspolitischen Themen und eine gute Allgemeinbildung mit Sie sind team- und kommunikationsfähig und zeichnen sich durch Leistungs- und Verantwortungsbereitschaft aus Sie haben die Fähigkeit, komplexe Themen schnell zu erfassen sowie adressatengerecht und lebendig darzustellen Sie sind fit in der gesamten MS Office-Produktpalette, insbesondere in PowerPoint Sie sprechen gutes Englisch (Niveau B2 (GER)) Sie sind bereit, Dienstreisen durchzuführen und sich stetig weiterzuentwickeln Sie haben eine sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise, verfügen über gute kognitive und organisatorische Fähigkeiten und sind belastbar, selbstständig, kreativ und flexibel bei der Aufgabenerledigung Ein gutes Gefühl: sinnstiftender Job in einer oberen Bundesbehörde, krisensicher und unbefristet mit spannenden, vielseitigen und herausfordernden Aufgaben Work-Life-Balance: 30 Tage Urlaub, Überstundenausgleich, 24. und 31.12. arbeitsfrei, flexible Arbeitszeitgestaltung, Teilzeit in verschiedenen Modellen und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten Langfristige Planbarkeit: sicherer Job im Öffentlichen Dienst Ihr Arbeitsleben mit persönlichen Freiräumen verbinden: Sparen Sie Zeiten für Ihr Sabbatical an und verwirklichen Sie Ihre Träume! Vergütung: Entgeltgruppe 14 TV EntgO Bund, Eingruppierung nach tariflichen Bestimmungen TV EntgO Bund und vorliegenden persönlichen Voraussetzungen, BKA-Zulage
Zum Stellenangebot

Reha- oder Sozialwissenschaftler*in (m/w/div)

Di. 12.10.2021
Berlin
Wir suchen Sie! An unserem Standort in Berlin in Voll- oder Teilzeit als Reha- oder Sozialwissenschaftler*in (m/w/div) 33 Mio. Kund*Innen Deutschlands größter gesetzlicher Rentenversicherungsträger Interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit Sicherer und familienfreundlicher Arbeitsplatz in der Hauptstadt Berlin Bewerben Sie sich, 24.000 Kolleg*Innen freuen sich auf Sie! Sie prüfen wissenschaftliche Projektanträge zu Modellvorhaben im Rahmen der Fördermaßnahmen rehapro (§ 11 SGB IX) unter fachlich-inhaltlichen und finanziellen Aspekten Sie beraten die Rentenversicherungsträger bei der Auswahl und Entwicklung geeigneter Modellvorhaben und unterstützen diese fachlich bei der Durchführung Sie arbeiten hierbei zusammen mit dem zuständigen Referat des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und nehmen an Besprechungen teil. Sie erarbeiten Unterlagen für (Begleit-) Gremien, planen wissenschafliche Tagungen und führen diese durch Sie engagieren sich zum Thema rehapro in der Öffentlichkeitsarbeit einschließlich wissenschaftlicher Veröffentlichungen und Fachvorträgen Ein erfolgreich abgeschlossenes Universitätsstudium (Diplom-, Master-oder gleichwertiger Abschluss) der Psychologie oder eines sozialwissenschaftlichen Grundlagenfachs. Unabdingbar ist eine Zusatzqualifikation im Bereich Gesundheitswissenschaften/Public Health oder nachgewiesene empirisch-methodische Kenntnisse. Des Weiteren sollten Sie Berufserfahrung und Kenntnisse im Projektmanagement und eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit vorweisen. Eine besondere Zuverlässigkeit und Integrität setzen wir für diese Tätigkeit voraus. Darüber hinaus sind ausgewiesene Erfahrungen bei der Konzeption, Beantragung, Durchführung und gegebenenfalls Abrechnung von Drittmittelprojekten, vorzugsweise erworben bei einem Projektträger oder einer Förderorganisation, wünschenswert.Auf Sie wartet ein spannender Job im öffentlichen Dienst.Sicherer geht es nicht. Aber auch darüber hinaus hat Ihnen die DRV Bund einiges zu bieten: Faire Bezahlung: Die Eingruppierung erfolgt in der Entgeltruppe 13 höherer Dienst (TVEntgO DRV Bund) womit Sie ein Jahresgehlat zwischen 56.000 Euro und 75.300 Euro beziehen. Die Stelle ist vorerst befristet bis zum 31.12.2026 Hohe Flexibilität: Unsere Arbeitszeiten sind wirklich flexibel, so dass Sie sich den Tag gut selber einteilen können. Die minutengenaue Arbeitszeiterfassung und ide Möglichkeit des Freizeitausgleichs für Überstunden. Familienfreundlichkeit: Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist uns enorm wichtig. Neben den flexiblen Arbeitszeiten gibt es deshalb viele weitere Angebote für Eltern. Gute Perspektiven: Als größter Rentenversicherungsträger Deutschlands bieten wir Ihnen viele Entwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten. Und noch mehr: Außerdem gibt es 30 Urlaubstage (bei einer 5-Tage-Woche), eine Jahressonderzahlung und vermögenswirksame Leistungen, ein Jobticket und Leistungen im Rahmen der Gesundheitsprävention.
Zum Stellenangebot

Referatsleitung (m/w/d) Finanz- und Personalstatistiken

Mo. 11.10.2021
Berlin
Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg ist für beide Länder die zentrale Dienstleistungseinrichtung auf dem Gebiet der amtlichen Statistik. Das Amt erbringt Serviceleistungen im Bereich Information und Analyse für die breite Öffentlichkeit, für alle gesellschaftlichen Gruppen sowie für Kunden aus Verwaltung und Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. In unserer Abteilung „Gesamtwirtschaft“ suchen wir für das Referat „Finanz- und Personalstatistiken“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine: Referatsleitung (m/w/d) Finanz- und PersonalstatistikenAls Referatsleitung „Finanz- und Personalstatistiken“ übernehmen Sie die fachlich-inhaltliche und methodischorganisatorische Leitung der Bereiche Finanz- und Personalstatistiken. Sie verantworten die Steuerung des Bereichs maschinelle Aufbereitung sowie der Patenlandtätigkeit für den Statistikbereich Finanzen und Personal. Dabei obliegen Ihnen u.a. folgende Aufgaben: Ziel- und ergebnisorientierte Führung des Referates mit 19 qualifizierten Mitarbeitenden Führung aller Arbeitsvorgänge des Referates sowie Ressourcenplanung und -steuerung Entwicklung, Einführung und Einsatz neuer statistischer, informationstechnischer sowie organisatorischer Methoden, Verfahren und Techniken im Bereich der Finanz- und Personalstatistiken Initiierung und Mitwirkung bei Entwicklungsarbeiten für den Verbund sowie die Koordinierung und Evaluierung der fachlichen und wissenschaftlichen Arbeit Weiterentwicklung der theoretischen und statistischen Grundlagen, Konzepte, Methoden und Verfahren in den Finanz- und Personalstatistiken Leitung der Auswertung und Ergebnisverbreitung der Statistiken sowie die Durchführung von wissenschaftlichen Analysen, Präsentation und Publikation Neukonzeption von wissenschaftlichen Veröffentlichungen und Vorstellung und Vertretung der Ergebnisse in der fachwissenschaftlichen Öffentlichkeit sowie Vertretung nach außen in den statistischen Gremien. Beratung und Unterstützung anderer Verwaltungen, wissenschaftlicher Institutionen und weiterer wirtschaftspolitisch- und sozialwissenschaftlich tätiger Einrichtungen insbesondere fachlich-statistischen Mitwirkung bei größeren wissenschaftlichen, landesweiten Planungsvorhaben und abschließende Bearbeitung spezieller komplizierter Anfragen und Gutachten Formale Voraussetzung: Sie verfügen über eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung (Master, Magister, Diplom) der Wirtschafts- und/oder Finanzwissenschaften. Für eine erfolgreiche Bewerbung sind darüber hinaus die folgenden Kriterien von besonderer Bedeutung: Leitungs- und Führungserfahrungen sowie die Fähigkeit zu partnerschaftlichem Führungsverhalten, Kenntnisse der Zusammenhänge zwischen Führungsverhalten, Motivation und Leistungsbereitschaft Detaillierte Kenntnisse des Arbeitsprogramms der amtlichen Statistik, der methodischen Grundlagen der Personal- und Finanzstatistiken, der verschiedenen Buchführungssysteme sowie statistischer Erhebungs-, Aufbereitungs- und Auswertungstechniken Sehr gutes Fachwissen über primärstatistische Erhebungen, insbesondere über die mathematischen Berechnungsverfahren und Methoden der deskriptiven, induktiven und multivariater Statistik sowie ökonometrischer Methoden sowie fachliches Interesse für Belange der aktuellen Finanz-, Kommunal- und Steuerpolitik Gute verfahrensbezogene IT-Kenntnisse, Office-Software (MS-Office Word, Excel, Outlook, PowerPoint) und Erfahrungen im Umgang mit Kollaborationswerkzeugen (Jira, Confluence) Analytische Fähigkeiten sowie die Beherrschung der Verknüpfung und Auswertung von Mikrodaten Gute Kenntnisse bzw. Erfahrungen mit den Statistiksoftwarepaketen (SAS, R, Python), insbesondere in deren Programmiersprachen Fundierte Kenntnisse der Funktion und Arbeitsweise, des Produkt- und Dienstleistungsangebotes der amtlichen Statistik der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union, einschließlich ihrer Rechtsgrundlagen Gute Englischkenntnisse für das Verständnis von Eurostat-Empfehlungen und –Vorgaben Persönlichkeit: Für die Aufgabenwahrnehmung wird ein überdurchschnittliches Verantwortungsbewusstsein, starke Kundenorientierung sowie ein hohes Maß an Belastbarkeit vorausgesetzt. Sie sind eine selbständige, organisierte und gewissenhafte Arbeitsweise gewohnt, erledigen Ihre Arbeit immer ziel- und ergebnisorientiert und besitzen zudem ausgeprägte analytisch konzeptionelle Fähigkeiten. Gegenüber internen und externen Partnern zeichnen Sie sich durch Team-, Kommunikations-, Kritik- und Konfliktfähigkeit gepaart mit sehr gut entwickelten sozialen Kompetenzen aus. Sie verfügen über ein sicheres Auftreten sowie ein besonders klares und differenziertes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift. Die Bereitschaft, sowohl Ihre Führungsqualitäten als auch Ihr Fachwissen im Rahmen von Fortbildungsmaßnahmen stetig weiterzuentwickeln, rundet Ihr Profil ab.Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Dienstort: Berlin Dauer: unbefristet Vergütung: Erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder, Entgeltgruppe E 14 TV-L. Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist zusätzlich eine Sonderzahlung zum Jahresende möglich Wir bieten Ihnen einen abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Arbeitsplatz in einem modernen Dienstleistungsumfeld mit flachen Hierarchien und einer freundlichen und kooperativen Unternehmenskultur. Sie finden bei uns neben umfangreichen Schulungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten und guten Perspektiven der beruflichen Weiterentwicklung auch ein umfassendes Gesundheitsmanagement. Eine separate Zusatzversorgung als Leistung der betrieblichen Altersvorsorge rundet unser Angebot ab.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: