Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 7 Jobs in Beyenburg

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 7
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 6
  • Ohne Berufserfahrung 6
Arbeitszeit
  • Vollzeit 6
  • Home Office möglich 5
  • Teilzeit 5
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 6
  • Ausbildung, Studium 1
Beamte Auf Landes-

Sachbearbeiter*innen für Sozialhilfe- und Pflegewohngeldangelegenheiten (m/w/d)

Mi. 17.08.2022
Schwelm
Die Kreisverwaltung des Ennepe-Ruhr-Kreises sucht für den Fachbereich „Soziales und Gesundheit“ im Sachgebiet „Hilfen bei Pflegebedürftigkeit und Bestattung“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt Sachbearbeiter*innen für Sozialhilfe- und Pflegewohngeldangelegenheiten (m/w/d) Gewährung von Hilfen in Einrichtungen (Sozialhilfe, Pflegewohngeld) Prüfung und Durchsetzung von privatrechtlichen Ansprüchen der Heimbewohner Zahlbarmachung der Hilfeleistungen mit dem EDV-Programm OPEN/PROSOZ die Befähigung für den Verwaltungsdienst für die Laufbahngruppe 2 – erstes Einstiegsamt (ehemals gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst) oder eine erfolgreich abgeschlossene zweite Verwaltungsprüfung oder mindestens das erste juristische Staatsexamen Die Vergütung erfolgt nach EG 9c TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 10 LBesG NRW. Es handelt sich um unbefristete Voll- bzw. Teilzeitstellen. Als familienfreundliche Verwaltung stellt der Ennepe-Ruhr-Kreis seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Fülle an Möglichkeiten zur Verfügung, ihr Berufs- und Privatleben je nach individueller Lebensphase miteinander in Einklang zu bringen. Wir bieten unterschiedliche Arbeitszeitmodelle an, wie z. B. Teilzeitarbeit und/oder Telearbeit bzw. mobile Arbeit. Dar-über hinaus entscheiden unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rahmen der flexiblen Arbeitszeit und unter Berücksichtigung dienstlicher Erfordernisse eigenverantwortlich, wann sie den Arbeitstag beginnen und beenden. Bei Problemen, die die Betreuung und/oder Pflege von Angehörigen betreffen, unterstützen wir Sie gerne mit individuellen Lösungsvorschlägen. Über Einzelheiten hierzu informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter, Sachbearbeiterin (m/w/d) Finanzausgleich, Finanzcontrolling und Haushaltsplanung

Sa. 13.08.2022
Iserlohn
Die Stadt Iserlohn (mit rd. 95.000 Einwohnern die größte Stadt im Märkischen Kreis) – auch die Waldstadt genannt – genießt den Ruf, einen hervorragenden Wohn- und Freizeitwert zu haben, verfügt über eine leistungsstarke Wirtschaft und eine ausgezeichnete Bildungsinfrastruktur. Mit über 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in einer Vielzahl von Berufen ist die Stadt Iserlohn einer der größten Arbeitgeber in Iserlohn. Als große kreisangehörige Stadt deckt sie ein äußerst vielfältiges Aufgabenspektrum für die Menschen, die in Iserlohn leben und arbeiten oder Iserlohn einfach nur besuchen, ab. Wir machen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Angebote zur Gesundheitsförderung von Zumba bis Rückenschule oder bieten Fortbildungen auch zur Persönlichkeitsentwicklung an. Mit dem im Sommer 2018 eröffneten Betriebskinder­garten oder der Möglichkeit zur Telearbeit fördern wir die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. In Zusammenarbeit mit der Märkischen Verkehrsgesellschaft bieten wir das Jobticket an, um den ÖPNV günstiger nutzen zu können. Die Stadt Iserlohn sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Ressortbüro und zentrale Haushaltsangelegenheiten 20/1 einen, eine Sachbearbeiter, Sachbearbeiterin (m/w/d)Finanzausgleich, Finanzcontrolling und Haushaltsplanung Ressortcontrolling inkl. Berichtswesen Aufstellung, Planung und Finanzcontrolling des Haushalts Wirtschaftlichkeitsberechnungen und Kalkulationen Schriftführung für die Kleine Kommission Finanzen und den Finanzausschuss Abschlussprüfung als Verwaltungs(fach)angestellter, Verwaltungs(fach)angestellte und Angestelltenprüfung II, Fachrichtung Kommunalverwaltung alternativ: Laufbahnprüfung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (ehemals gehobener nichttechnischer Dienst), Fachrichtung Kommunaler Verwaltungsdienst Mehrjährige Berufserfahrung Betriebswirtschaftliche Zusatzqualifikationen sind von Vorteil Kenntnisse im Neuen Kommunalen Finanzmanagement (NKF) und der hiermit verbundenen Rechtsvorschriften, z. B. Gemeindeordnung NRW und Kommunalhaushaltsverordnung NRW bzw. die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen Kenntnisse der Finanzsoftware Infoma und Profis bzw. die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen Sehr gute Kenntnisse in MS Office, insbesondere Excel und Powerpoint Teamfähigkeit sowie Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen Selbstständiges, systematisches und eigenverantwortliches Arbeiten Hohe Belastbarkeit, Flexibilität und überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle, die auch mit zwei Teilzeitkräften besetzt werden kann. Es wird die Bereitschaft erwartet, sich hinsichtlich der Arbeitszeitgestaltung den Erfordernissen des Arbeitsplatzes anzupassen. Eingruppierung als Beschäftigter, Beschäftigte in EG 12 TVöD Besoldung als Beamter, Beamtin nach BesGr. A 12 LBesB NRW   Ihre Benefits: Betriebsarzt Weiterbildungen Coaching Flexible Arbeitszeit Homeoffice (nach Möglichkeit) 30 Urlaubstage Gute Verkehrsanbindung Jobticket Betriebskindergarten Betriebliche Altersvorsorge für Tarifbeschäftigte Vermögenswirksame Leistungen Jahressonderzahlung für Tarifbeschäftigte Parkplatz (nach Verfügbarkeit) Gesundheitsförderung Erfolgsbonus
Zum Stellenangebot

Leitstellendisponentinnen bzw. -disponenten (m/w/d) mit der Möglichkeit zur späteren Funktion „Teamkoordination“ oder „Praxisanleitung“

Fr. 12.08.2022
Schwelm
Die Kreisverwaltung des Ennepe-Ruhr-Kreises sucht zur Unterstützung der einheitlichen Leitstelle für den Brandschutz, die Hilfeleistung, den Katastrophenschutz und den Rettungsdienst mit Sitz in Schwelm zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Leitstellendisponentinnen bzw. -disponenten (m/w/d) mit der Möglichkeit zur späteren Funktion „Teamkoordination“ oder „Praxisanleitung“ Das Sachgebiet „Kreisleitstelle“ ist der Abteilung „Bevölkerungsschutz“ innerhalb des Fachbereiches III - Ordnung und Straßenverkehr- zugehörig. Dienstort ist derzeit das Kreishaus in Schwelm mit seiner abgeschotteten Kreisleitstelle, der Ennepe-Ruhr-Kreis plant derzeit den Bau eines Gefahrenabwehrzentrums (GAZ). Die Fertigstellung des Neubaus ist zu Ende 2026 geplant, sodass dann ein Umzug der Leitstelle erfolgt. Dienstort wird dann Ennepetal sein. Die Stellen sind nach Besoldungsgruppe A 9 Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt LBesG NRW bewertet. Die Beförderung richtet sich nach der persönlichen Befähigung und ist nur bei Vorliegen aller persönlichen Voraussetzungen (inkl. feuerwehrtechnischer Führungsausbildung) möglich. Bei Erfüllung der persönlichen und sachlichen Voraussetzungen ist es, im Rahmen der Dispositionstätigkeit beim Ennepe-Ruhr-Kreis möglich, an einem internen Auswahlverfahren für die Besetzung höherwertiger Stellen (A 9 mit Amtszulage und A 10) teilzunehmen. Die entsprechenden höherwertigen A 10 Stellen innerhalb der Disposition werden über den beschränkten prüfungsfreien Aufstieg gem. § 14 LVOFeu erreicht. Entgegennahme und strukturierte Abfrage von telefonischem Hilfeersuchen aus den Bereichen Rettungsdienst, Brandmeldung und Katastrophenschutz aus dem gesamten Ennepe-Ruhr-Kreis  computergestützte Veranlassung und Lenkung der geeigneten Einsatzmaßnahme, hierzu: Verbindungsaufnahme zur jeweiligen Einsatzleitung bzw. Einsatzzentrale;  Einweisung der alarmierten Einheiten hinsichtlich Schadensort und der besonderen Eigenarten eines Einsatzes (besondere Gefahren etc.);  Entgegennahme und Auswertung der Rückmeldungen der jeweiligen Einsatzlage sowie Anpassen der Alarmstufe an die Erfordernisse der jeweiligen Einsatzlage;  Lenkung und Leitung von Rettungsdiensteinsätzen und Krankentransporten Bedienung und Überwachung der Kommunikationssysteme  Dokumentationsaufgaben aller über unterschiedliche Kommunikationswege eingegangenen einsatzrelevanten Meldungen bzw. Daten/Fakten und besonderen Vorkommnisse Die Aufgabenwahrnehmung erfordert die Fähigkeit, unter hohem Zeitdruck komplexe Entscheidungen treffen zu können, ebenso wie ein treffsicheres Gespür für fachübergreifende Zusammenhänge und ein hohes Maß an Belastbarkeit. Technisches Verständnis sowie fundierte Kenntnisse im EDV-Bereich werden zwingend vorausgesetzt. Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit haupt- und ehrenamtlichen Feuerwehren, Rettungsdiensten sowie anderen Hilfsorganisationen und Behörden ist unerlässlich. Jede Disponentin bzw. jeder Disponent sollte daher ein hohes Maß an sozialer Kompetenz mitbringen.Gesucht werden engagierte Mitarbeiterinnen bzw. engagierte Mitarbeiter, die folgende persönliche Voraussetzungen erfüllen: abgeschlossene Laufbahnprüfung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt des feuerwehrtechnischen Dienstes  Atemschutztauglichkeit nach ArbMedVV (G 26.3 Tragen von Atemschutzgeräten der Gruppen 2 und 3)  Ausbildung zur Rettungssanitäterin bzw. zum Rettungssanitäter, zur Rettungsassistentin bzw. zum Rettungsassistenten, zur Notfallsanitäterin bzw. zum Notfallsanitäter  zur vollumfänglichen Wahrnehmung der Tätigkeit ist weiterhin eine abgeschlossene feuerwehrtechnische Führungsausbildung gem. § 28 (3) des Brand-, Hilfeleistungs- und Katastrophenschutzgesetzes NRW (BHKG) erforderlich. Des Weiteren muss, bei Vorliegen einer Rettungssanitäter Qualifikation, die Fortbildung zum Leitstellensanitäter durchgeführt werden. Sofern diese Qualifikationen bei Einstellung nicht vorliegen, sind diese schnellstmöglich nachzuholen. eine verantwortungsvolle und anspruchsvolle Aufgabe in einem jungen, engagierten Mitarbeiterteam  einen sicheren, interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz mit entsprechendem Arbeitsumfeld  regelmäßige Fort- und Weiterbildungen  24h Schichtdienst nach AZVO-Feu NRW Als familienfreundliche Verwaltung stellt der Ennepe-Ruhr-Kreis seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Fülle an Möglichkeiten zur Verfügung, ihr Berufs- und Privatleben je nach individueller Lebensphase miteinander in Einklang zu bringen. Über Einzelheiten hierzu informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.
Zum Stellenangebot

Ausbildung als Fachkraft für Straßen- und Verkehrstechnik

Do. 11.08.2022
Bochum
Wir sind der Ansprechpartner Nummer eins, wenn es um Bundes- und Landesstraßen oder Rad(schnell)wege im bevölkerungsreichsten Bundesland geht. Wir sind Straßen.NRW. Ein zentraler, moderner Mobilitätsdienstleister, der jedoch im ganzen Land - vor Ort - zu finden ist. Wir können bereits auf 20 erfolgreiche Jahre zurückschauen, haben aber vor allem die mobile Zukunft im Blick: digital, flexibel, sicher. Wir, das sind 55 Straßenmeistereien in acht regionalen Niederlassungen, ein Betriebssitz in Gelsenkirchen und eine Mobilitätszentrale in Leverkusen. Wir sind 3.800 engagierte Beschäftigte. Uns eint ein Ziel: Die Menschen in Nordrhein-Westfalen mobil zu halten. Im Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen, Region II, Regionalniederlassung Ruhr, ist zum 01.08.2023 mit Einsatzort Bochum 1 Ausbildungsstelle zu besetzen. Ausbildung als Fachkraft für Straßen- und VerkehrstechnikDas machen Sie bei uns Legen Sie gemeinsam mit uns den Grundstein für Ihre Karriere. Erlernen Sie bei uns einen spannenden und wichtigen Beruf, der NRW mobil hält. Und das nicht nur in Theorie, sondern auch direkt in der Praxis. Werden Sie Teil unseres Teams als Ausbildung als Fachkraft für Straßen- und Verkehrstechnik.Ihre Aufgaben und Möglichkeiten Um sich zu einem berufliche handlungskompetenten Mitarbeitenden zu entwickeln, übernehmen Sie gemeinsam mit uns die Verantwortung für eine gute und gelingende Ausbildung, indem Sie sich Fertigkeiten und Kenntnisse aneignen, die zur Erreichung des Ausbildungszieles erforderlich sind.Ihr Profil Sie haben mindestens den Mittleren Bildungsabschluss Ihre weiteren Stärken Sie haben gute Noten in Mathematik insbesondere Interesse an Geometrie Sie haben ein technisches Interesse Sie arbeiten gerne im Team Sie haben eine gute Auffassungsgabe Sie sind aufgeschlossen Unsere Vorteile Entwicklungsmöglichkeiten Kollegialität und Sinnhaftigkeit Sicherheit und Versorgung Ihr Profil Sie haben mindestens den Mittleren Bildungsabschluss Ihre weiteren Stärken Sie haben gute Noten in Mathematik insbesondere Interesse an Geometrie Sie haben ein technisches Interesse Sie arbeiten gerne im Team Sie haben eine gute Auffassungsgabe Sie sind aufgeschlossen Unsere Vorteile Entwicklungsmöglichkeiten Kollegialität und Sinnhaftigkeit Sicherheit und Versorgung Unsere Anliegen: Der Landesbetrieb Straßenbau lebt die Gleichstellung der Geschlechter im Land NRW und fördert insbesondere die berufliche Entwicklung von Frauen. Daher freuen wir uns insbesondere über Bewerbungen von Frauen und bevorzugen diese nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes. Als öffentlicher Arbeitgeber ist dem Landesbetrieb Inklusion und Integration ein wichtiges Anliegen. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber finden bei gleicher Eignung im Sinne des Sozialgesetzbuches IX besondere Berücksichtigung. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten. Eine Beschäftigung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich, soweit nicht im Einzelfall zwingende dienstliche Gründe entgegenstehen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir unvollständige Bewerbungsunterlagen in Verfahren nicht berücksichtigen können.
Zum Stellenangebot

Ingenieur*in Verkehrs- und Straßenplanung (m/w/d)

Di. 02.08.2022
Leverkusen
Leverkusen wächst. Mehr als 167.000 Menschen lieben den Rhein und die Kultur, den Sport und die Gemeinschaft, die Dynamik und Vielfalt. Für all das setzen wir uns ein: Mit 3.400 Mitarbeitenden entwickeln wir unsere Stadt Tag für Tag weiter. Uns selbst übrigens auch. Wachsen Sie mit? Unser Fachbereich Tiefbau (66) sucht im Bereich Verkehrs- und Straßenbauplanung - möglichst bald und unbefristet in Vollzeit - kompetente Verstärkung als Ingenieur*in Verkehrs- und Straßenplanung (m/w/d) Planung von öffentlichen Verkehrsflächen von der Vorentwurfs- bis zur Ausführungsplanung Mitwirkung an Projekten aus dem städtischen Mobilitätskonzept Erstellung von Vorlagen oder Stellungnahmen für die politischen Gremien Projektvorstellungen im Rahmen von Bürgerbeteiligungen Betreuung von Ingenieurbüros Abschluss eines technisch-ingenieurwissenschaftlichen Hochschulstudium (Diplom (FH) oder Bachelor) in den Studienbereichen Bauingenieur-, Verkehrsingenieur-, Verkehrswirtschaftsingenieur- oder Bau- und Umweltingenieurwesen mit Vertiefung Verkehrswesen oder einer vergleichbaren tätigkeitsnahen Studienrichtung Führerschein Klasse B Das macht Sie stark: von Vorteil sind fundierte Kenntnisse in der Straßen- und Verkehrsplanung Eigeninitiative sowie lösungsorientiertes Denken selbstständige und zuverlässige Arbeitsweise Einstufung in die Entgeltgruppe 12 TVöD aufgabenorientiertes Arbeiten im Homeoffice flexible Arbeitszeiten und Vereinbarkeit von Beruf und Familie deutlich vergünstigtes Jobticket der Verkehrsverbünde VRS und bei entsprechendem Wohnsitz VRR interne wie externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten vielfältiges Angebot im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements zusätzliche Betriebsrente der Rheinischen Versorgungskasse für tariflich Beschäftigte corporate benefits – Mitarbeiterangebote mit Sonderkonditionen namhafter Hersteller und Marken
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Veterinär- und Lebensmittelüberwachung (m/w/d)

Di. 02.08.2022
Leverkusen
Leverkusen wächst. Mehr als 167.000 Menschen lieben den Rhein und die Kultur, den Sport und die Gemeinschaft, die Dynamik und Vielfalt. Für all das setzen wir uns ein: Mit 3.400 Mitarbeitenden entwickeln wir unsere Stadt Tag für Tag weiter. Uns selbst übrigens auch. Wachsen Sie mit? Unser Fachbereich Veterinär- und Lebensmittelüberwachung (39) sucht - möglichst bald und unbefristet in Teilzeit (30Std/Woche) - kompetente Verstärkung als  Sachbearbeiter*in Veterinär- und Lebensmittelüberwachung (m/w/d) Sachbearbeitung in allen Bereichen der Veterinär- und Lebensmittelüberwachung mit dem Schwerpunkt Tierschutzüberwachung Begleitung und Unterstützung der Sachverständigen/Tierärzte im Rahmen von Außendiensten Befähigung für die Laufbahngruppe 2.1 oder Abschluss des Verwaltungslehrgangs II oder Abschluss des I. juristischen Staatsexamens bzw. Abschluss als Diplom-Jurist/in oder Abschluss eines Fachhochschulstudiums (Diplom oder Bachelor) der Rechtswissenschaften  Führerschein Klasse B Das macht Sie stark: wünschenswert sind Fachkenntnisse in der Veterinär- und Lebensmittelüberwachung gute Kenntnisse in den Programmen Balvi, TSN und Traces sind von Vorteil Bereitschaft die Arbeitszeit flexibel am Projektgeschehen zu orientieren sowie die Bereitschaft zu Außendienstterminen   Einstufung in die Entgeltgruppe E9b TVöD bzw. eine Besoldung nach A 9/10 LBesG aufgabenorientiertes Arbeiten im Homeoffice flexible Arbeitszeiten und Vereinbarkeit von Beruf und Familie deutlich vergünstigtes Jobticket der Verkehrsverbünde VRS und bei entsprechendem Wohnsitz VRR interne wie externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten vielfältiges Angebot im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements zusätzliche Betriebsrente der Rheinischen Versorgungskasse für tariflich Beschäftigte corporate benefits – Mitarbeiterangebote mit Sonderkonditionen namhafter Hersteller und Marken
Zum Stellenangebot

Energiemanager*in (m/w/d)

Di. 02.08.2022
Leverkusen
Leverkusen wächst. Mehr als 167.000 Menschen lieben den Rhein und die Kultur, den Sport und die Gemeinschaft, die Dynamik und Vielfalt. Für all das setzen wir uns ein: Mit 3.400 Mitarbeitenden entwickeln wir unsere Stadt Tag für Tag weiter. Uns selbst übrigens auch. Wachsen Sie mit? Unser Fachbereich Gebäudewirtschaft (65) sucht im Bereich Energiemanagement - möglichst bald und unbefristet in Vollzeit - kompetente Verstärkung als Energiemanager*in (m/w/d) Entwicklung und Optimierung des strategischen und operativen Energiemanagements Energietechnische Analysen bestehender Gebäude sowie deren Anlagen und Verbräuche  Erarbeitung von Konzepten zur Optimierung im haustechnischen Bereich und zur effektiven Einbindung erneuerbarer Energien in die bestehenden Gebäude Erstellen von Energieausweisen für Nichtwohngebäude (NW) Beratung von Architekt*innen und Planer*innen hinsichtlich der Einhaltung gesetzlicher Standards und der Realisierung nachhaltiger und innovativer Energiestrategien bei eigenen Bauvorhaben Organisation und Ausschreibung von Energielieferverträgen Mitarbeit in kommunalen Arbeitsgruppen zum Thema Energie/Klimaschutz zur Umsetzung des Klimaschutzkonzepts und Nachhaltigkeitsstrategie der Stadt Leverkusen Abschluss eines technisch-ingenieurwissenschaftlichen Hochschulstudiums (Diplom (FH) oder Bachelor) mit dem Studienschwerpunkt Energiewirtschaft, Versorgungstechnik / Heizung, Lüftung und Sanitär oder einer tätigkeitsnahen Studienrichtung  Berechtigung zur Erstellung von Energieausweisen für Nichtwohngebäude (bzw. die Bereitschaft zum Erwerb dieser Qualifikation) Führerschein Klasse B Das macht Sie stark: wesentlich sind fachübergreifende Kenntnisse im Bereich Haustechnik ausgeprägte Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit systematische, zielorientierte und selbständige Arbeitsweise wünschenswert sind Affinität und Begeisterungsfähigkeit für die Themen Klimaschutz, erneuerbare Energien und innovative Energiekonzepte Einstufung in die Entgeltgruppe 11 TVöD  Homeoffice aktive Mitgestaltung der Energiewende bei der Stadt Leverkusen Zusammenarbeit im interdisziplinären Team und herausfordernde Projekte  flexible Arbeitszeiten und Vereinbarkeit von Beruf und Familie deutlich vergünstigtes Jobticket der Verkehrsverbünde VRS und bei entsprechendem Wohnsitz VRR interne wie externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten vielfältiges Angebot im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements zusätzliche Betriebsrente der Rheinischen Versorgungskasse für tariflich Beschäftigte corporate benefits – Mitarbeiterangebote mit Sonderkonditionen namhafter Hersteller und Marken
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: