Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 20 Jobs in Birkach

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 20
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 20
  • Ohne Berufserfahrung 12
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Teilzeit 14
  • Vollzeit 14
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 17
  • Befristeter Vertrag 3
Beamte Auf Landes-

Fachbereichsleitung (m/w/d) berufliche Weiterbildung und EDV mit Stellvertretender Leitung der VHS in Teilzeit (85 %)

Sa. 04.04.2020
Leonberg (Württemberg)
Die Volkshochschule Leonberg ist eine öffentlich verantwortete kommunale Bildungseinrichtung, die durch die Stadt Leonberg sowie durch einen öffentlich-rechtlichen Vertrag mit den Städten und Gemeinden Renningen, Rutesheim, Weissach, Weil der Stadt und vom Landkreis Böblingen getragen wird. Sie umfasst sieben Fachbereiche einschließlich einer Kunstschule. Wir suchen zum 1. November 2020 eine Fachbereichsleitung (m/w/d) berufliche Weiterbildung und EDV mit Stellvertretender Leitung der VHS in Teilzeit (85 %) Gestaltung, Planung und Durchführung eines innovativen Bildungsangebots für Zielgruppen jeden Alters in den Fachbereichen: Berufliche Weiterbildung und EDV, sowie Foto und Bildbearbeitung Wirtschaft / Verbraucherfragen Natur / Technik / Mathematik Studienreisen und Länderkunde Auswahl und Führung der Dozenten im Fachbereich Erstellung des Semesterprogramms im eigenen Fachbereich Qualitätsmanagement und selbstständige Durchführung von Qualitätsprojekten selbstständige Ausgestaltung von Auftragsmaßnahmen Ausarbeitung und Koordination fachbereichsübergreifender Bildungsangebote Beratung von Interessenten Werbung, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit für diesen Fachbereich Betreuung des EDV-Raums Mitarbeit in städtischen Gremien / Vertretung der VHS-Leitung Stellvertretende Leitung der Volkshochschule eine abgeschlossene Hochschulausbildung oder eine vergleichbare Ausbildung im Bereich EDV Erfahrungen in der Erwachsenenbildung Kreativität und Teamgeist eine interessante, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung durch gute Fortbildungsmöglichkeiten einen attraktiven ÖPNV-Fahrkostenzuschuss die Möglichkeit des Dienstradleasing im Rahmen der Entgeltumwandlung gesundheitsfördernde Maßnahmen familienfreundliche Gleitzeitregelungen ein kostengünstiges Mittagessen in der Cafeteria ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit einer Vergütung entsprechend der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 12 TVöD die betriebliche Altersvorsorge des öffentlichen Dienstes die Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) für die Geschäftsstelle Gemeinderat

Fr. 03.04.2020
Sindelfingen
Die Stadt Sindelfingen ist ein dynamischer, international bekannter Technologie- und Produktionsstandort, ein wichtiges Zentrum für Handel und Dienstleistungen und mit 64.000 Einwohnern ein attraktiver Wohnort zwischen der Landeshauptstadt Stuttgart und dem Nordschwarzwald. Wir suchen zum frühestmöglichen Zeitpunkt für das Hauptamt einen Sachbearbeiter (m/w/d) für die Geschäftsstelle Gemeinderat mit einem Beschäftigungsumfang von 50 % Protokollführung von Sitzungen der kommunalen Gremien und Beteiligungen sowie die Verarbeitung über spezielle EDV-Verfahren Bearbeitung von schriftlichen Anträgen aus den Gremien Organisation und Koordination des Sitzungsvorlagenlaufs Organisation und Durchführung von Veranstaltungen des Gemeinderats Diverse Angelegenheiten des Kommunalrechts Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/-r, bevorzugt mit Angestelltenprüfung ll bzw. der Bereitschaft, diese zu absolvieren oder eine vergleichbare Ausbildung Sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit Gute PC-Kenntnisse (MS Office) Zuverlässigkeit, Selbstständigkeit, Belastbarkeit, Eigenverantwortung und Teamfähigkeit sowie eine rasche Auffassungsgabe Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung, auch außerhalb des regulären Arbeitsrahmens und Orientierung der Urlaubsplanung am Sitzungskalender Erfahrung im Öffentlichen Dienst oder einer Verwaltung sind von Vorteil Attraktive Vergütung bis Entgeltgruppe 9b TVöD Verantwortungsvolle Tätigkeit im dynamischen, kommunalen Umfeld Attraktives Fortbildungsprogramm und Betriebliches Gesundheitsmanagement Chancengleichheit von Frauen und Männern sowie besondere Berücksichtigung von Schwerbehinderten bei gleicher Eignung Flexible Arbeitszeiten und eine ergänzende Altersvorsorgemaßnahme durch die Zusatzversorgungskasse Unterstützung bei der Wohnungssuche und der Suche nach einem KiTa-Platz
Zum Stellenangebot

Mitarbeiterin/ Mitarbeiter in der Registratur (w/m/d)

Do. 02.04.2020
Reutlingen
Beim Regierungspräsidium Tübingen ist in der Abteilung 4 – Straßenwesen und Verkehr – im Referat 47.1 – Straßenbau Nord – zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle mit einer/einem Mitarbeiterin / Mitarbeiter in der Registratur (m/w/d) in Vollzeit unbefristet zu besetzen. Dienstsitz ist Reutlingen. Die Vergütung erfolgt auf der Grundlage des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) in Entgeltgruppe 5. Das Referat 47.1 ist für Baumaßnahmen an Bundes- und Landesstraßen in den Landkreisen Reutlingen und Tübingen sowie im Zollernalbkreis zuständig. Bearbeitung des gesamten Posteinganges/-ausganges des Referats 47.1, Führen und Kontrolle des Aktenbestandes im eigenen Zuständigkeitsbereich (Registrierung, Zuordnung, Ablage und Aussonderung von Schriftgut), Pflege des Aktenplanes, Anlagen und Neuordnen von Akten und Vorgängen, Aktenzusammenführung, Wiedervorlagen, strukturierte Ablagen, Listenführung, allgemeine weitere administrative Tätigkeiten in der Schriftgutverwaltung, wie Terminüberwachung oder telefonische Beratung bei Registraturanfragen, Führen der Fahrtenbücher für die Dienstfahrzeuge, Materialbestellung, Beisitzer bei Submissionen, Urlaubsvertretung für das Vorzimmer des Referates 47.1. Gründliche Kenntnisse und Erfahrung im Registraturwesen und in der Schriftgutverwaltung, eigenverantwortliches und serviceorientiertes Handeln, Flexibilität, Teamfähigkeit, gute EDV-Kenntnisse (insbesondere MS Office- und Web-Anwendungen), Planungs- und Organisationsfähigkeiten, Ordnungssinn, Termintreue, körperliche Eignung für sicheres Stehen auf Leitern bzw. Tritten sowie Entnahme und Heben von Akten aus hohen Regalen. Wir suchen vorzugsweise Bewerber/-innen mit einer abgeschlossenen Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten, Justizfachangestellten, Rechtanwaltsfachangestellten, Kauffrau / Kaufmann für Bürokommunikation oder mit Abschluss einer Laufbahnprüfung im mittleren nichttechnischen Verwaltungsdienst. Für die verantwortungsvolle Tätigkeit in der Registratur erwarten wir eine Persönlichkeit mit Engagement und Leistungsbereitschaft. Die vielfältigen Aufgaben in der Registratur erfordern ein hohes Maß an Kundenorientierung und Teamfähigkeit sowie ausgeprägte Kommunikations- und Kooperationsbereitschaft.Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Beim Regierungspräsidium Tübingen wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf großgeschrieben. Familienfreundliche Rahmenbedingungen bieten dafür die optimalen Voraussetzungen. Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem JobTicket BW.
Zum Stellenangebot

Ordnungsamtsleitung (m/w/d)

Do. 02.04.2020
Tamm
Die Gemeinde Tamm ist eine prosperierende Gemeinde im Landkreis Ludwigsburg mit ca. 13.000 Einwohnern und liegt mit einem S-Bahn-Anschluss und unmittelbarer Nähe zur Stadt Ludwigsburg sowie dem Autobahnanschluss A81 sehr zentral und verkehrsgünstig. Tamm ist besonders für junge Familien ein beliebter Wohnort und bekannt für sehr gute Bildungs- und Betreuungs­einrichtungen. Wir suchen zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine Ordnungsamtsleitung (m/w/d)für alle ordnungsrechtlichen Angelegenheiten für die Organisation und Durchführung von Wahlen für die Bereiche Feuerwehr, Bevölkerungsschutz, Gemeinde­vollzugsdienst, EDV, Standesamt, Gaststätten- und Gewerbewesen, Bürgerbüro und für das Friedhofswesen. Zu Ihren Aufgabenschwerpunkten gehören dabei: die Amtsleitung des Bürger- und Ordnungsamtes mit rund 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Übernahme von konzeptioneller, inhaltlicher und personeller Gesamtverantwortung für alle Aufgabenbereiche das Erstellen von Vorlagen für politische Gremien, Teilnahme an Gemeinderats- und Ausschusssitzungen mit eigenen Sachvorträgen die Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten und Widerspruchs­verfahren des Amtsbereichs Eine Änderung des Aufgabenbereichs behalten wir uns vor. die Laufbahnvoraussetzung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst (Diplom-Verwaltungswirt oder Bachelor of Arts – Public Management) gute Kenntnisse des allgemeinen und besonderen Verwaltungsrechts Erfahrung aus einer leitenden Funktion ist vorteilhaft Dabei sind Sie: kommunikativ und teamfähig lösungsorientiert kreativ und innovativ flexibel und Sie behalten stets den Überblick sicher im Umgang mit modernen Medien bürgernah ein interessantes, vielseitiges und ausbaufähiges Arbeitsgebiet einen modernen Arbeitsplatz mit flexiblen Arbeitszeiten regelmäßige Fort- und Weiterbildungen ein attraktives Gesundheitsmanagement, weil uns Ihre Fitness am Herzen liegt eine leistungsgerechte Bezahlung gemäß A12 bzw. eine vergleichbare Eingruppierung nach TVöD ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/-in (m/w/d) für die Abteilung Verwaltung

Mi. 01.04.2020
Stuttgart
Mehr als 611.000 Bürger/-innen (m/w/d) wohnen in der Landeshauptstadt Stuttgart. Als einer der größten Arbeit­geber der Region sucht sie Fachkräfte verschiedenster Aus­richtungen. Wir suchen für den Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Stuttgart – AWS - baldmöglichst, unbefristet, eine/-n Sachbearbeiter/-in (m/w/d) für die Abteilung Verwaltung Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Stuttgart (AWS) der Landeshauptstadt Stuttgart beschäftigt rund 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (m/w/d) in der Zentrale am Stöckach und an verschiedenen Betriebsstandorten im gesamten Stadtgebiet. Zu unseren Aufgaben zählen hauptsächlich das Einsammeln und Befördern von Abfällen, die Straßenreinigung, der Winterdienst und das zentrale städtische Fuhrparkmanagement. Wir betreiben außerdem eine mineralische Deponie, mehrere Wertstoffhöfe und eine eigene Werkstatt. Die Tätigkeit umfasst auch organisatorische und administrative Arbeiten für die Abteilungsleitung, die über die üblichen Sekretariatsaufgaben hinausgehen. Hierfür suchen wir eine sehr flexibel und vielfältig einsetzbare Persönlichkeit. die Mitwirkung bei der Erstellung von Konzepten die Erstellung von Präsentationen und Statistiken die Mitwirkung an der Vorbereitung und Erstellung von Gemeinderatsvorlagen die Bearbeitung von Haushalts- und Rechnungsangelegenheiten die telefonische und schriftliche Kommunikation mit internen und externen Partnern allgemeine Verwaltungsaufgaben, wie Schreibarbeiten, Postabwicklung, Organisation, Koordination und Überwachung von Terminen und Besprechungen die Vor- und Nachbereitung von Besprechungen und Sitzungen die Anleitung von Auszubildenden die Wahrnehmung der Funktion der/des IT-Sicherheitsbeauftragten (m/w/d) die Aufgabe der IuK-Koordination eine abgeschlossene Ausbildung zur/-m Rechtsanwaltsfachangestellten (m/w/d), eine abgeschlossene Ausbildung zur/-m Verwaltungsfachangestellten (m/w/d), einen abgeschlossenen Angestelltenlehrgang I oder eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung im Büro- und Verwaltungsbereich langjährige, einschlägige sowie aktuelle Berufserfahrung in einem Geschäftszimmer, Vorzimmer, Sekretariat oder in der Wahrnehmung ähnlicher Verwaltungsaufgaben vielfältige und abwechslungsreiche Arbeits- und Aufstiegsmöglichkeiten auf modernen und zukunftssicheren Arbeitsplätzen ein integratives und tolerantes Klima variable Teilzeitmodelle gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf sehr gute Fort- und Weiterbildung und ein bezuschusstes Firmenticket Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 8 TVöD. 
Zum Stellenangebot

Bäderleiter (m/w/d)

Mi. 01.04.2020
Sindelfingen
Die Stadt Sindelfingen ist ein dynamischer, international bekannter Technologie- und Produktionsstandort, ein wichtiges Zentrum für Handel und Dienstleistungen und mit 64.000 Einwohnern ein attraktiver Wohnort zwischen der Landeshauptstadt Stuttgart und dem Nordschwarzwald. Wir suchen zum frühestmöglichen Zeitpunkt für das Sport- und Bäderamt unbefristet einen Bäderleiter (m/w/d) Leitung der Sindelfinger Bäder – ganzheitliche Betriebsführung und Personalmanagement Planung und Überwachung des Teilhaushalts Bäder - Budgetverantwortung mit laufendem Kostencontrolling Planung von baulichen Maßnahmen und Mitwirkung bei deren Realisierung Erfassung von Einsparpotentialen und Entwicklung von Handlungsstrategien Mitwirkung bei der Fortschreibung der Bäderleitplanung Entwicklung und Umsetzung von Marketingstrategien Verantwortung zur Umsetzung der DSGVO im Bereich Bäder Veranstaltungsmanagement Hochschulabschluss (Diplomprüfung / akademische Abschlussprüfung / Masterprüfung) in den Fachrichtungen Betriebswirtschaft, Sportökonomie und Sportmanagement oder vergleichbar Mehrjährige Berufserfahrung im Bäderbereich Mehrjährige Führungserfahrung und Führungsstärke, Organisationstalent sowie strukturierte, Arbeitsweise Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten, Verhandlungsgeschick sowie vorzugsweise Erfahrungen im Umgang mit politischen Gremien und der Bürgerschaft Die Fähigkeit, komplexe Aufgaben systematisch, strukturiert, zeit- und budgetkonform umzusetzen Zuverlässigkeit, Belastbarkeit, Innovationsfähigkeit, Flexibilität, Eigenverantwortung und Teamfähigkeit Solide IT-Kenntnisse werden vorausgesetzt Eine attraktive Vergütung bis Entgeltgruppe 13 TVöD Verantwortungsvolle Tätigkeit im dynamischen, kommunalen Umfeld Attraktives Fortbildungsprogramm und Betriebliches Gesundheitsmanagement Flexible Arbeitszeiten und eine ergänzende Altersvorsorgemaßnahme durch die Zusatzversorgungskasse 75 % Zuschuss zum VVS-Firmenticket, bis max. 80 € im Monat Unterstützung bei der Wohnungssuche und der Suche nach einem KiTa-Platz Die Stadt Sindelfingen setzt sich für Chancengleichheit ein. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, sozialem und kulturellem Hintergrund, sexueller Orientierung und Religion.
Zum Stellenangebot

Standesbeamter (m/w/d)

Mo. 30.03.2020
Weilheim an der Teck
Die Stadt Weilheim an der Teck (10.000 Einwohner) ist zentraler Ort des Verwaltungsraumes Weilheim mit rund 20.000 Einwohnern. Sie liegt in landschaftlich reizvoller Lage, verkehrsgünstig an der Autobahn A 8, Stuttgart – Ulm. Die Stadt verfügt über eine gut ausgebaute Infrastruktur, ein vielseitiges kulturelles und sportliches Angebot sowie ausgezeichnete Möglichkeiten für Freizeit und Naherholung im Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Wir suchen zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine/n Standesbeamten (m/w/d) Unbefristet, in Vollzeit Selbstständige Bearbeitung aller beurkundungsrelevanten Vorgänge im Standesamtswesen, insbesondere Eheschließungen, Geburten und Sterbefälle Friedhofsangelegenheiten für die gemeindeeigenen Friedhöfe Einbürgerungs- und Staatsangehörigkeitsaufgaben Zentrale Ansprechperson in Nachhaltigkeitsbelangen (Projektkoordination z.B. Fairtrade-Town, Nachhaltigkeitstage und nachhaltige Beschaffung) Eine abgeschlossene Berufsausbildung im Verwaltungsbereich oder vergleichbare Qualifikation Erfüllung der Voraussetzungen zur Bestellung als Standesbeamter (m/w/d) Sicherer Umgang mit PC Software (Autista) Freude am Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern sowie ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit und Sensibilität Engagement und Einsatzbereitschaft für die Weiterentwicklung städtischer Nachhaltigkeitsbelange Ein sicheres Auftreten und zeitliche Flexibilität Interessante Tätigkeit in einem vielseitigen Aufgabengebiet Eine tarifgerechte Bezahlung bis EG 9a TVöD Einen attraktiven Arbeitsplatz mit der Möglichkeit zum Homeoffice Ausgezeichnete Weiterbildungsmöglichkeiten Sport- und gesundheitsfördernde Angebote
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/-in für den Bereich Informations- und Kommunikationstechniken (m/w/d)

Fr. 27.03.2020
Stuttgart
Mehr als 611.000 Bürger/-innen (m/w/d) wohnen in der Landeshauptstadt Stuttgart. Als einer der größten Arbeit­geber der Region sucht sie Fachkräfte verschiedenster Aus­richtungen. Wir suchen für das Jugendamt ab 1. April 2020, unbefristet, eine/-n Sachbearbeiter/-in für den Bereich Informations- und Kommunikationstechniken (m/w/d) für die Dienststelle Organisation, Informations- und Kommunikationstechniken. Administration der Software für die Beratungszentren Jugend und Familie des Jugendamts (Fachverfahren PROSOZ OPEN/WebFM) Administration und Konfiguration der Webanwendung (Webserver MS IIS, Webbrowser IE) Pflege des Webservers und MS IIS Monitoring Test und Installation von Updates und Releases sowie technischen Schnittstellen und neuen Modulen, Einführung und Betreuung von Programmerweiterungen selbstständige Analyse und Lösung von auftretenden Problemen, Dokumentation der Prozesse programminterne Berechtigungs- und Benutzerverwaltung Weiterleitung von Programmfehlern sowie Ausarbeitung von Programmanforderungen an die Herstellerfirma Administration der BI-Lösung PROSOZ Kristall für das Jugendamt im Bereich Controlling, Wirtschaftliche Jugendhilfe und Beratungszentren Einbindung der Fachverfahren PROSOZ P14plus, OPEN/WebFM und bei Bedarf auch anderer Quellen Betreuung des Data Warehouses, Qualitätssicherung beim „Lade“ (ETL) Prozess Ausarbeitung und Erstellung komplexer Auswertungen (Ad-hoc Analysen) Unterstützung und Beratung der fachlichen Anwender- und Systembetreuung bei sämtlichen technischen Problemen im Zusammenhang mit den PROSOZ-Verfahren und Teilnahme an Anwenderkreisen Betreuung bestehender bzw. weiterer geplanter Fachverfahren im Jugendamt und Unterstützung bei IUK-Angelegenheiten (z.B. Workstationbetreuung, Hotline, …) Wahrnehmung und Koordinierung von Aufgaben im Bereich IT-Sicherheit Kenntnisse verschiedener Datenbankarchitekturen und Auswertungsmöglichkeiten (z.B. Oracle) Kenntnisse in SQL Developer (PL/SQL) zur Erstellung von Auswertungen Kenntnisse in der Systemadministration für die eingesetzten Softwareprodukte (Windows Server 2016, MS Internet Information Services Komponente) möglichst Kenntnisse in den Fachverfahren PROSOZ OpenWebFM, PROSOZ Kristall und PROSOZ 14Plus fundierte Kenntnisse und Erfahrung im Datenmanagement Fachwissen im Umfeld relationaler Datenbanken Grundkenntnisse über Entwicklung und Betrieb von ETL-Prozessen ausgeprägtes, analytisches und prozessbezogenes Denken und Offenheit zur konzeptionellen Weiterentwicklung hohe Eigeninitiative, Kreativität und gutes Durchsetzungsvermögen ausgeprägte Team- und hohe Kommunikationsfähigkeit   Ihre Qualifiaktionen Hochschulstudium im Bereich Informations- und Kommunikationstechnik oder sonstige Beschäftigte (m/w/d) mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen ein engagiertes und kollegiales Team abwechslungsreiche, vielfältige und verantwortungsvolle Tätigkeiten persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen bezuschusstes Mittagessen im Betriebsrestaurant Mitarbeiterevents Sport- und Kulturangebote gleitende Arbeitszeit Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 12 bewertet ist. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 11 TVöD.
Zum Stellenangebot

Projektmanager/-in Digital-Mover (m/w/d)

Fr. 27.03.2020
Stuttgart
Mehr als 611.000 Bürger/-innen (m/w/d) wohnen in der Landeshauptstadt Stuttgart. Als einer der größten Arbeit­geber der Region sucht sie Fachkräfte verschiedenster Aus­richtungen. Wir suchen für das Jugendamt baldmöglichst, unbefristet, eine/-n Projektmanager/-in „Digital-Mover“ (m/w/d) für die Dienststelle Organisation, Informations- und Kommunikationstechniken. Die Landeshauptstadt Stuttgart hat die Entwicklung einer Strategie für eine digitale Stadtverwaltung -Digital MoveS- begonnen. Das Ziel von Digital MoveS ist, den Menschen kundenorientierte, effiziente und effektive Verwaltungsprozesse auf Basis moderner und sicherer IT-Infrastruktur vollständig digitalisiert bereitzustellen. Dies soll im Dreiklang Mensch, Prozess und IT erfolgen. Für das Jugendamt suchen wir eine/-n Projektmanager/-in (m/w/d) als Multiplikator/-in (m/w/d) für den Digitalisierungsprozess im Amt. Mitwirkung bei der Initiierung, Einführung und Begleitung des Geschäftsprozessmanagements im Jugendamt Analyse von Geschäftsprozessen auf Digitalisierungspotenzial und Steuerung bei der Digitalisierung der Prozesse Anstoßen und Begleiten von Digitalisierungsprojekten Ansprechpartner/-in (m/w/d) für die Zentrale für den Transformationsprozess Multiplikator/-in (m/w/d) für die Digitalisierung im Jugendamt Entwickeln einer eigenen Digitalisierungsstrategie für das Jugendamt auf der Basis der stadtweiten Digital_MoveS Strategie Koordination der Umsetzung von Maßnahmen aus Digital_MoveS, Organisation von Workshops Verfolgen und Bewerten von Digitalisierungstrends IT-Affinität und Begeisterung für neue Technologien und digitale Trends fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrungen im IT-Bereich Kenntnisse in Prozessplanung ausgeprägtes analytisches prozessbezogenes Denken und Offenheit zur konzeptionellen Weiterentwicklung möglichst Berufspraxis im Bereich Projektmanagement und IT-Strategie möglichst Kenntnisse der Aufbau- und Ablauforganisation einer Kommunalverwaltung gute Präsentations- und Moderationserfahrung sowie hohe Eigeninitiative und gutes Durchsetzungsvermögen gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift ausgeprägte Team- und hohe Kommunikationsfähigkeit   Ihre Qualifiaktionen Abschluss eines Diplom- oder Bachelor-Studiengangs der Fachrichtungen Informatik, Wirtschaftsinformatik, Informationswissenschaft, Betriebswirtschaft (mit technischem Schwerpunkt) oder eine abgeschlossene Ausbildung im IT-Bereich (z. B. Fachinformatiker/-in (m/w/d)) mit mehrjähriger einschlägiger oder vergleichbarer Berufserfahrung im Prozessmanagement/Organisationsbereich oder ein Studienabschluss als Diplom-Verwaltungswirt/-in (FH) (m/w/d) bzw. Bachelor of Arts im Public Management – mit erweiterten IT-Kenntnissen ein interessantes Aufgabengebiet an einer strategischen bedeutsamen Schnittstelle zwischen dem Jugendamt, stadtinternen sowie externen Akteuren im Rahmen der Digitalisierung abwechslungsreiche, vielfältige und verantwortungsvolle Tätigkeiten persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen bezuschusstes Mittagessen im Betriebsrestaurant Mitarbeiterevents Sport- und Kulturangebote gleitende Arbeitszeit Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 12 bewertet ist. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 11 TVöD.
Zum Stellenangebot

Integrationsmanager*in (m/w/d) für die Abteilung Integration und Migration

Fr. 27.03.2020
Filderstadt
Tradition und Moderne, Beschaulichkeit, Wachstum und Dynamik: Für 46.000 Menschen ist Filderstadt der Mittelpunkt ihres Lebens. Fast nirgendwo in der gesamten Region Stuttgart und darüber hinaus rücken pulsierendes Leben und anspruchsvolle Arbeitsplätze so eng zusammen, wie in der zweitgrößten Stadt im Landkreis Esslingen. Die Große Kreisstadt ist für viele Menschen nicht nur ein attraktiver Wohn- und Arbeitsort, sondern zugleich geliebte und weltoffene Heimat inmitten einer intakten Natur mit zahlreichen Freizeitmöglichkeiten und einem hochkarätigen kulturellen Angebot. Selbstbewusst begegnet sie ihren Bürgerinnen und Bürgern und spielt ihre vielseitigen Stärken immer dort aus, wo es den Menschen dient, beispielsweise bei der vorbildlichen Integration von Filderstädterinnen und Filderstädter mit Migrationshintergrund. Durch die verkehrsgünstige Lage, die attraktive Nähe zum Flughafen und zur Landesmesse hat sich Filderstadt in den vergangenen Jahrzehnten zu einem der wichtigsten Wirtschaftsstandorte in der Region mit zahlreichen interessanten Arbeitsplätzen entwickelt. Vor allem junge Leute schätzen die herausragenden Betreuungs- und Bildungseinrichtungen, die ein gemeinsames Ziel haben: die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Kein Wunder, dass Filderstadt mit ihren vielfältigen Angeboten als familienfreundliche Stadt vor allem für junge Familien immer attraktiver geworden ist. Handwerksbetriebe und Dienstleister wissen diese Standortvorzüge und das große Potenzial gut ausgebildeter Fachkräfte ebenso zu schätzen, wie mittelständische Unternehmen und weltweit operierende Global Player. Eine der wichtigsten und attraktivsten Arbeitgeberinnen ist die Stadt selbst. 1.000 hoch motivierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen täglich dafür, dass sich die Menschen in Filderstadt wohlfühlen. Zeitgemäße Arbeitsplätze, sowohl in der Verwaltung als auch im technischen oder sozialen Bereich, bieten eine Fülle interessanter Beschäftigungsfelder mit unterschiedlichen Anforderungen und Herausforderungen. Gut ausgebildete Fachkräfte stellen sich tagtäglich den anspruchsvollen Aufgaben, bringen ihre zukunftsweisenden Ideen ein und übernehmen Verantwortung für die Menschen in der Stadt. Eine besondere Herausforderung ist für Filderstadt dabei die Gestaltung einer zukunftsfähigen Personalpolitik. Das Amt für Integration, Migration und Soziales sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Integrationsmanager*in (m/w/d) für die Abteilung Integration und Migration. aufsuchende, niederschwellige und kultursensible Beratung von Geflüchteten Sie erstellen gemeinsam mit den Geflüchteten individuelle Integrationspläne Überprüfung und Fortschreibung der individuellen Integrationspläne Betreuung und Beratung von Geflüchteten durch Einzelfallhilfe zu allen Fragen des alltäglichen Lebens Unterstützung bei der Ausbildungs- und Arbeitssuche Sie kooperieren mit den im Geflüchteten-, Asyl- und Zuwanderungsbereich tätigen Einrichtungen, Initiativen und Vereinen, pflegen das Netzwerk und bauen dieses kontinuierlich aus Sie führen die Geflüchteten an geeignete Integrations- und Beratungsangebote sowie gesellschaftliche Strukturen und Vereine vor Ort heran Vermittlung bei sozialen Konflikten (z.B. innerhalb der Anschlussunterkünfte) abgeschlossenes Studium in Sozialer Arbeit, Sozialpädagogik oder vergleichbarem Studiengang Kenntnisse im Sozialrecht und Asylrecht gute Englischkenntnisse, weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil Team- und Kooperationsfähigkeit sowie Organisationsgeschick Bereitschaft gelegentlich außerhalb der üblichen Arbeitszeiten zu arbeiten Aufgeschlossenheit gegenüber anderskulturellen Prägungen, interkulturelle Kompetenz Führerschein Klasse B interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer interkulturell zertifizierten Verwaltung Regelmäßige Team- und Fallbesprechungen sowie Supervisionen Arbeitsumfang 100 % Eingruppierung in Entgeltgruppe S 12 TVöD eine auf zwei Jahre befristete Stelle ÖPNV-Zuschuss in Höhe von 75 % Die Stadt Filderstadt fördert die berufliche Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal