Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 22 Jobs in Charlottenburg-Wilmersdorf

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 18
  • Bildung & Training 2
  • Wissenschaft & Forschung 2
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 1
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
  • Sonstige Branchen 1
  • Versicherungen 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 22
  • Ohne Berufserfahrung 12
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 22
  • Teilzeit 15
  • Home Office möglich 8
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 17
  • Befristeter Vertrag 5
Beamte Auf Landes-

Gesellin / Gesellen für Aufzugs- und Fördertechnik (w/m/d)

Di. 09.08.2022
Berlin
Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) – Anstalt des öffentlichen Rechts – ist das zentrale Immobilien­unternehmen des Bundes. Aufgabenschwerpunkte sind das einheitliche Immobilien­management, die Immobilien­verwaltung und der Immobilien­verkauf sowie die forst- und naturschutz­fachliche Betreuung der Gelände­liegenschaften. Bundesweit arbeiten rund 7.000 Beschäftigte für die BImA, verteilt auf die Zentrale – mit Hauptsitz in Bonn – und neun Direktionen sowie auf mehr als 120 Standorte. Die Direktion Berlin sucht für den Geschäftsbereich Facility Management Neubau am Arbeitsort Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Gesellin / Gesellen für Aufzugs- und Fördertechnik (w/m/d) (Entgeltgruppe 7 TVöD Bund, Kennung: BEFN119941, Stellen-ID: 828087) Für den Arbeitsplatz wird eine außertarifliche Zulage in Höhe von 200 Euro gewährt. In Abhängigkeit von der Bewerberlage kann eine übertarifliche Vorweggewährung von Stufen in Betracht kommen. Die Einstellung erfolgt unbefristet. Betreiben der Förderanlagen und sondertechnischen Anlagen Selbstständige Durchführung von Diagnosen, Fehlereingrenzungen und Reparaturarbeiten sowie Wartungs- und Pflegearbeiten im Rahmen des First-Level-Supports mit Unterstützung durch eine Gebäudeleittechnik Begleitung und Hilfestellung bei gesetzlich vorgeschriebenen und für den Betrieb notwendigen Abnahmen und Prüfungen Erfassung und Meldung von technischen Mängeln im Betrieb Allgemeine Bürotätigkeiten Qualifikation: Erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Elektronikerin/Elektroniker (w/m/d) oder vergleichbare Ausbildung (z. B. Energieelektronikerin/Energieelektroniker [w/m/d]) mit Weiterbildung zur/zum Aufzugsmonteurin/Aufzugsmonteur (w/m/d) Fachkompetenzen: Sehr gute fachliche Kenntnisse im Aufgabengebiet Mehrjährige praktische Erfahrung in der Störungsbearbeitung und Wartung von Aufzugsanlagen Erfahrung in der technischen Betriebsführung sowie im Umgang mit CAFM-Systemen und Gebäudeleittechnik sind wünschenswert Fähigkeit und Bereitschaft, sich auch nicht erlernte TGA-Gewerkekenntnisse anzueignen und teamübergreifend zu arbeiten Fundierte PC-Kenntnisse in den Standardbetriebssystemen- und anwendungen wie Microsoft Office Weiteres: Gründliche, sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise Gute Auffassungsgabe Fähigkeit, auch bei erhöhtem Arbeitsaufkommen selbstständig, gründlich und zielorientiert zu arbeiten Gute Kommunikationsfähigkeit Fähigkeit zum teamorientierten Handeln, Kritikfähigkeit und Sozialkompetenz Bereitschaft zur Rufbereitschaft Bereitschaft zur erweiterten Sicherheitsüberprüfung mit Sicherheitsermittlungen gem. § 10 SÜG (Sicherheitsüberprüfungsgesetz) Besonderer Hinweis: Es handelt sich um Tätigkeiten auf einer sicherheitsrelevanten Liegenschaft. Zutritt und Bewegungen unterliegen strengen Auflagen und Kontrollen. Das Mitführen von Handys, Tablets oder sonstigen elektronischen Geräten, Datenträgern u. Ä. ist auf der Liegenschaft untersagt. Voraussetzung für die Stellenbesetzung ist die erfolgreiche erweiterte Sicherheitsüberprüfung mit Sicherheitsermittlungen nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG), in die ggf. auch der/die Ehe-/Lebenspartner/​in einbezogen wird. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich im Vorfeld Ihrer Bewerbung bspw. über das Bundesamt für Verfassungsschutz (verfassungsschutz.de). Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit allen Vorteilen einer großen öffentlichen Arbeitgeberin Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei der Arbeitszeitgestaltung Möglichkeit der Anmietung einer Wohnung aus dem Bestand der Wohnungsfürsorge des Bundes Zuschuss für ein Jobticket im öffentlichen Nahverkehr, verkehrsgünstige Lage Berufliche Entwicklungsmöglichkeiten sowie umfangreiche Fortbildungsangebote Betriebliche Altersversorgung Kurse zur Gesundheitsförderung sowie Vorsorgemaßnahmen
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Haushalt (m/w/d)

Di. 09.08.2022
Berlin
Abt. II: Finanzen, Einkauf und Stellenwirtschaft Sachbearbeitung Haushalt (m/w/d) (122) - mehrere Stellen Vollzeitbeschäftigung (auch in Teilzeit möglich), unbefristet Entgeltgruppe: 9b TV-L FU Das sind wir In Zeiten großer Herausforderungen suchen wir für eine spannende und abwechslungsreiche Aufgabe mehrere Mitarbeiter*innen, die Spaß daran haben, die finanziellen Geschicke einer der vielfältigsten und forschungs­stärksten Exzellenzuniversitäten Deutschlands mitzugestalten. Die Arbeitsgruppe Haushaltsplanung und Haushaltswirtschaft, in der Sie tätig sein werden, ist u. a. für die Aufstellung und Ausführung des Haushaltsplans der Freien Universität Berlin zuständig. Darüber hinaus ist sie innerhalb der Universität die zentrale Ansprechpartnerin in allen Belangen der haushaltsrechtlichen und haushaltswirtschaftlichen Praxis. In einem hochmotivierten Team sind Sie die*der zentrale Ansprechpartner*in für alle Fragen rund um das Thema Haushalt der Bereiche der Universität. Hierbei unterstützen Sie die AG-Leitung bei der Aufstellung des Haushaltsplans. Sie erstellen – neben vielen anderen spannenden Aufgaben­stellungen – Auswertungen zur Budgetsituation der von Ihnen betreuten Bereiche und entwickeln hierbei bereichsindividuelle Vorschläge zur Optimierung von Prozessen. Dem Aufgabengebiet entsprechende gründliche, umfassende Fachkenntnisse bzw. die Bereit­schaft, diese im Rahmen der Einarbeitung zu erlangen. Ein Bachelorabschluss in einem einschlä­gigen Studiengang (z. B. öffentliche Verwaltung, Wirtschaft, Verwaltungswissenschaften o. ä.) oder Abschluss des Verwaltungslehrgangs II ist von Vorteil, aber keine zwingende Voraussetzung. Die Stelle ist auch für Personen zur beruflichen Neuorientierung geeignet. Das wünschen wir uns von Ihnen Spaß an der Arbeit mit Zahlen mathematisches Verständnis analytisches Denken sehr gute Excel-Kenntnisse (inkl. Pivot) Lernbereitschaft Dienstleistungsbereitschaft Teamfähigkeit sehr gutes Zeit- und Selbstmanagement Von Vorteil sind außerdem Erfahrung im Finanz- und Rechnungswesen bzw. Controlling von Bereichen sowie fundierte Kenntnisse der einschlägigen Rechtsgebiete. Außerdem freuen wir uns über SAP-Kenntnisse und gute Englischkenntnisse. flexible Arbeitszeiten 30 Tage Urlaub / Jahr, zusätzlich arbeitsfrei am 24. & 31. Dezember Möglichkeit, Bildungsurlaub zu beantragen sichere Vergütung nach Tarif betriebliche Altersvorsorge Jahressonderzahlung Mobiles Arbeiten Beschäftigten-Laptop Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (u. a. FU-Kita) ein vielfältiges Fortbildungsangebot zur umfassenden Einarbeitung und Weiterentwicklung Ihrer Kompetenzen bezuschusstes Firmenticket und eine gute Verkehrsanbindung Gesundheitsmanagement Mitarbeiterrabatte – Corporate-Benefits unterschiedliche Mensen naturnahe Arbeitsumgebung (Krumme Lanke, Schlachtensee)
Zum Stellenangebot

Referatsleitung (m/w/d) Mikrozensus & Sozialberichte

Mo. 08.08.2022
Potsdam
Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg ist für beide Länder die zentrale Dienstleistungseinrichtung auf dem Gebiet der amtlichen Statistik. Das Amt erbringt Serviceleistungen im Bereich Information und Analyse für die breite Öffentlichkeit, für alle gesellschaftlichen Gruppen sowie für Kunden aus Verwaltung und Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. In unserer Abteilung „Bevölkerung und Soziales“ suchen wir für das Referat „Mikrozensus, Sozialberichte“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine: Referatsleitung (m/w/d) Mikrozensus & SozialberichteDer Mikrozensus erhebt Daten zur Struktur sowie über die wirtschaftliche und soziale Lage der Bevölkerung mittels einer Ein-Prozent-Stichprobe aller Haushalte in Berlin und Brandenburg. Mit Informationen zu Lebensformen, Arbeitsmarkt und Erwerbstätigkeit, Beruf, Ausbildung, Einkommen, Wohnsituation und Migration ist der Mikrozensus eine überaus wichtige Datenquelle für politische Entscheidungsträger, Verbände, Wissenschaft, Medien und die breite Öffentlichkeit. Ihr zukünftiges Tätigkeitsfeld umfasst die Gesamtleitung und Führung des Referates „Mikrozensus, Sozialberichte“. Dabei obliegen Ihnen u.a. folgende Aufgaben: Führung aller Arbeitsvorgänge des Referates sowie Ressourcenplanung, -verwendung und -steuerung  Gesamtverantwortung für die termintreue und qualitativ hochwertige Produktion und Bereitstellung der Ergebnisse des Mikrozensus (Kernstichprobe, Arbeitskräfteerhebung, Einkommen und Lebensbedingungen, Informations- und Kommunikationstechnologien)  Mitarbeit in fachbezogenen und -übergreifenden Gremien der amtlichen Statistik auf regionaler und nationaler Ebene zur Klärung komplexer Zusammenhänge und methodisch-konzeptionelle Weiterentwicklung innerhalb des Gesamtsystems der amtlichen Statistik Deutschlands im Bereich des Mikrozensus  Wissenschaftliche Bearbeitung methodischer und systematischer Fragen grundsätzlicher Art, insbesondere im Hinblick auf die Qualität der Daten sowie die Berücksichtigung fachlicher Belange anderer Bundesstatistiken  Qualifizierte wissenschaftliche Analyse und Kommentierung der Ergebnisse sowie die Konzeption und Erstellung themenspezifischer Berichte  Entwicklung und Bearbeitung von Fragestellungen (inhaltlich-fachlich bzw. methodisch) zu den Daten und Ergebnissen des Mikrozensus  Patenlandaufgabe, Mitarbeit in Gremien des Bundes und der Länder sowie Beratung und Unterstützung externer Einrichtungen und Vertretung in der Öffentlichkeit Formale Voraussetzung: Sie verfügen über eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulausbildung (Master, Magister, Diplom) vorzugsweise auf dem Gebiet der Sozial-, Bevölkerungs- und Wirtschaftswissenschaften oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen. Für eine erfolgreiche Bewerbung sind darüber hinaus die folgenden Kriterien von besonderer Bedeutung: Leitungs- und Führungserfahrungen sowie die Fähigkeit zu partnerschaftlichem Führungsverhalten, Kenntnisse der Zusammenhänge zwischen Führungsverhalten, Motivation und Leistungsbereitschaft sowie Beherrschung der Personalführungsinstrumente sowie der Methoden zur Leistungsmessung und Beurteilung  Umfassende Kenntnis der gesetzlichen Grundlagen der amtlichen Statistik, vor allem EU-Verordnungen und nationalen Gesetze für die Durchführung der Statistiken im Mikrozensus (Bundesstatistikgesetz, Statistikgesetze der Länder Berlin und Brandenburg, DSGVO, Datenschutzgesetz des Landes Brandenburg)  Fundierte Kenntnisse der Funktion und Arbeitsweise, des Produkt- und Dienstleistungsangebotes der amtlichen Statistik der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union, einschließlich ihrer Rechtsgrundlagen  Gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Planung, Konzeption, Herstellung und Verbreitung von Produkten mit Ergebnissen statistischer Erhebungen sowie gründliche Kenntnisse und Erfahrungen in der wissenschaftlichen Analyse, Interpretation, Präsentation und Publikation statistischer Ergebnisse  Gute verfahrensbezogene IT-Kenntnisse, Office-Software (MS-Office Word, Excel, Outlook, PowerPoint) und Erfahrungen im Umgang mit Kollaborationswerkzeugen (Jira, Confluence)  Gute Kenntnisse bzw. Erfahrungen in einer Statistikanalysesoftware (z.B. SAS, R oder SPSS)  Analytische Fähigkeiten sowie die Beherrschung der Verknüpfung und Auswertung von Mikrodaten und der sicheren Anwendung von Anonymisierungsmethoden Persönlichkeit: Für die Aufgabenwahrnehmung wird ein überdurchschnittliches Verantwortungsbewusstsein, starke Kundenorientierung sowie ein hohes Maß an Belastbarkeit vorausgesetzt. Sie sind eine selbständige, organisierte und gewissenhafte Arbeitsweise gewohnt, erledigen Ihre Arbeit immer ziel- und ergebnisorientiert und besitzen zudem ausgeprägte analytisch konzeptionelle Fähigkeiten. Gegenüber internen und externen Partnern zeichnen Sie sich durch Team-, Kommunikations-, Kritik- und Konfliktfähigkeit gepaart mit sehr gut entwickelten sozialen Kompetenzen aus. Sie verfügen über ein sicheres Auftreten sowie ein besonders klares und differenziertes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift. Die Bereitschaft, sowohl Ihre Führungsqualitäten als auch Ihr Fachwissen im Rahmen von Fortbildungsmaßnahmen stetig weiterzuentwickeln, rundet Ihr Profil ab.Das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten. Dienstort: Berlin Dauer: unbefristet Vergütung: Erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder, Entgeltgruppe E 14 TV-L. Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist zusätzlich eine Sonderzahlung zum Jahresende möglich Wir bieten Ihnen einen abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Arbeitsplatz in einem modernen Dienstleistungsumfeld mit flachen Hierarchien und einer freundlichen und kooperativen Unternehmenskultur. Sie finden bei uns neben umfangreichen Schulungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten und guten Perspektiven der beruflichen Weiterentwicklung auch ein umfassendes Gesundheitsmanagement. Eine separate Zusatzversorgung als Leistung der betrieblichen Altersvorsorge rundet unser Angebot ab.
Zum Stellenangebot

Referatsleitung Datenschutzrecht (m/w/d)

Mo. 08.08.2022
Berlin
Die Deutsche Gesetzliche Unfall­ver­sicher­ung e.V. (DGUV) ist der Spitzen­ver­band der neun gewerblichen Be­rufs­genossenschaften und 24 Unfall­kassen in Deutschland. Die Berufsgenossenschaften und Un­fall­kassen haben ca. 65 Millionen Ver­sicherte in rund vier Millionen Unter­neh­men. Sie leisten Prävention in den Be­trieben sowie Rehabilitation und Ent­schä­digung bei Arbeits-, Wegeunfällen und Berufskrankheiten. Die DGUV ver­tritt als Verband die Interessen der gesetzlichen Unfallversicherung. Sie erfüllt anspruchsvolle Aufgaben in Ver­waltung, Forschung, Bildung und Lehre. Die Vielfalt der Aufgaben spiegelt sich auch in unseren Beschäftigten wider: Rund 1.300 Menschen unter­schied­licher Professionen arbeiten bei der DGUV an 11 Standorten in Deutschland. In der Hauptabteilung Justitiariat (Allgemeines Recht) an unserem Standort Berlin bieten wir ab sofort unbefristet folgende Stelle an: Referatsleitung Datenschutzrecht Kennziffer 44-049 Leitung und Führung des Referates, insbesondere Verantwortung für Arbeitsorganisation und Personaleinsatz Fachliche Verantwortung für die Aufgaben des Referates Beobachtung und Beurteilung des Rechts bzgl. des Datenschutzes für die DGUV und ihre Mitglieder, insbesondere Informationsaufbereitung/-weitergabe Bearbeiten von Anfragen Berichterstattung an die und Unterstützung der Leitung der Hauptabteilung Erarbeitung von Stellungnahmen und Gutachten sowie von Muster-Richtlinien für die Mitglieder Wahrnehmung der Interessen unserer Mitglieder gegenüber dem BfDI und dem BAS Erstellen und Halten von Vorträgen Durchführung und Leitung von Seminaren, Arbeitsgruppen Erstellen von Gremienunterlagen Fertigen von Schreiben in außergerichtlichen und gerichtlichen Verfahren Prüfung, Gestaltung und Verhandlung von Verträgen, insbesondere von Auftragsvereinbarungen; Prüfung und Mitwirkung bei der Erstellung von Formtexten Arbeits- und Gesundheitsschutz im Referat Überdurchschnittlich abgeschlossenes zweites juristisches Staatsexamen und mehrjährige Erfahrung im Datenschutzrecht Sehr gute Kenntnisse im Sozialdatenschutz Erfahrung als Datenschutzbeauftragte/r (m/w/d) bei einer öffentlichen Stelle von Vorteil Hohe Dienstleistungsbereitschaft, hohe Sozialkompetenz und Einsatzbereitschaft Ausgeprägte Kommunikationsstärke Sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit Eigenverantwortliche, gewissenhafte und lösungsorientierte Arbeitsweise Gute Englischkenntnisse Gute MS-Office-Kenntnisse Bereitschaft zu auch mehrtägigen Dienstreisen Transparente Bezahlung: Ein sicheres Gehalt nach BG-AT (entsprechend TVöD) - je nach Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen Eingruppierung bis Entgeltgruppe 15 BG-AT (abhängig von der Qualifikation und der daraus resultierenden Aufgabenübertragung) Vereinbarkeit und Inklusion: Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten, z.B. durch flexible Arbeitszeiten, individuelle Teilzeit-Regelungen, mobiles Arbeiten, Kooperationen mit Kitas, Eltern-Kind-Büros Sicherheit und Gesundheit: Ausgezeichnetes Corporate-Health-Management von ergonomischer Arbeitsplatzausstattung, Sport- und Bewegungsangeboten bis hin zu vielfältigen Schulungsmöglichkeiten Tätigkeit mit Sinn: Einen abwechslungsreichen und interessanten Job rund um die Themen Sicherheit und Gesundheit, Prävention und Arbeitsschutz Lebenslanges Lernen: Ein umfangreiches internes Fort- und Weiterbildungsprogramm für Beschäftigte und Führungskräfte An die Zukunft denken: Abgesichert sein mit der Betrieblichen Altersvorsorge (VBL)
Zum Stellenangebot

Berater (w/m/d) Public Sector

Mo. 08.08.2022
Berlin
Klein, aber oho! KomRe ist Markt- und Innovationsführer bei Lösungen für den Katastrophenschutz mit Spezialisierung auf Blackout! Wir entwickeln technische und organisatorische Systeme, die das Überleben von Kommunen bei einem Blackout gewährleisten können, indem sie Kommunikation und eine ausreichende Versorgung von kritischen Infrastrukturen sicherstellen. Die ständige Weiterentwicklung und Erforschung neuer Ideen sowie von Projekten für die zivile Versorgungssicherheit im Katastrophenfall werden dabei von unserem vielfältigen Produktportfolio (Technik und Beratung) widergespiegelt. Mit uns bleiben Kommunen und Kritische Infrastrukturen auch bei langfristigem Stromausfall stabil und in der Lage, die Versorgung und den Schutz der Bevölkerung zu sichern. Sie bezeichnen sich selbst als Organisationstalent mit gesundem Menschenverstand und Beratungstalent und wollen dieses in einem herausfordernden und abwechslungsreichen Job ausleben? Sie geben Ihr Wissen gern weiter und verhelfen Ihren Kunden gerne zum Erfolg? Dann gehen Sie mit uns den nächsten Schritt!Bei uns arbeiten Sie inmitten von Profis, denen es wichtig ist, mit Qualität zu überzeugen. Offener Wissensaustausch, gegenseitige Unterstützung und die freundliche, inspirierende Atmosphäre: Darauf legen wir viel Wert. Berater (w/m/d) Public Sector Berlin - Feste Anstellung, Vollzeit, Teilzeit, Mobile Office möglichdie Beratung von Kommunen und Betreibern kritischer Infrastrukturen bei der Krisenund Notfallvorsorge und die Begleitung in agilen Projekten auf dem Weg zu sicheren Kommunen. die Analyse der kritischen Ressourcen und Geschäftsprozesse unserer Kunden und Ermittlung der konkreten Änderungs- und Optimierungsbedarfe. auch in schwierigen Projektsituationen empathisch auf unsere Kunden einzugehen. die Übersetzung der Anforderungen und Prozesse in eine fundierte Krisen- und Notfallstrategie sowie entsprechende Notfallmanagementsysteme. über den Tellerrand zu schauen sowie individuelle und innovative Lösungen für die Sicherheit in Kommunen zu präsentieren. die Unterstützung unseres Vertriebs im Rahmen der strategischen Weiterentwicklung des Bereichs sowie im Rahmen von öffentlichen Ausschreibungen.Abgeschlossenes Studium Projektmanagement und Beratungserfahrung, vorzugsweise im öffentlichen Bereich Erfahrung mit Sicherheitsmanagement, Stabsarbeit, Feuerwehr, Katastrophenschutz oder vergleichbarem wünschenswert Kenntnisse über Prozesse in der öffentlichen Verwaltung und Wissen über aktuelle Veränderungen von Vorteil Politisches Geschick und sicheres Auftreten Lösungs- und Umsetzungsorientierung, Entscheidungsfreudigkeit, unternehmerisches Denken und strategisches Handeln Starke Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten in einer komplexen Stakeholder-Umgebung Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Projektbezogene Reisebereitschaft (maximal 1-2 Tage / Woche)KomRe hält Ihre Karriere in Schwung. Ihre Leistungen und Fähigkeiten bringen Sie weiter. Das ist sicher. KomRe lebt flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege. Flexibles Arbeiten ist für uns selbstverständlich. Daher sind sowohl Arbeitsort als auch Arbeitszeit flexibel mobiles Arbeiten möglich. Sie finden auf allen Hierarchie-Ebenen offene Türen und wir leben eine Come-as-you-are-Mentalität inkl. Duz-Kultur. Und das ist für uns selbstverständlich: 28-30 Tage Urlaub, Arbeitgeberzuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge, Heiratsbeihilfe, Geburtsbeihilfe, Zuschuss zum Krankengeld, Kindergartenzuschuss. Gehaltsinformation 45.000 € bis 57.000 € Brutto/Jahr
Zum Stellenangebot

Referenten (m/w/d) für Grundsatzangelegenheiten

Sa. 06.08.2022
Berlin
Der Landesbetrieb für Gebäudebewirtschaftung – Betriebsteil B (LfG-B) ist ein seit Frühjahr 2017 bestehender Landesbetrieb des Landes Berlin. Er betreibt Unterkünfte für Geflüchtete dauerhaft oder interimsweise im Auftrag des Landesamts für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF). In Gemeinschaftsunterkünften leistet der LfG-B die Unterbringung von anerkannten Flüchtlingen, subsidiär Schutzberechtigten und Asylsuchenden. Er begleitet diesen Personenkreis durch soziale Arbeit sowie Kinder- und Jugendarbeit dabei, ein eigenständiges Leben in Deutschland aufzubauen, aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben, selbst definierte Ziele zu erreichen und positive, nachhaltige Perspektiven zu entwickeln. Sie sind weltoffen, kommunikativ und auf der Suche nach Weiterentwicklungsmöglichkeiten? Sie wollen mithelfen, anderen Menschen eine Zukunft und Perspektive zu geben? Sie wollen nicht nur über Integration reden, sondern sie leben? Sie packen Dinge an? Dann sollten Sie mit uns arbeiten! Wir suchen ab sofort für unsere Hauptverwaltung in Teil- oder Vollzeit: Referenten (m/w/d) für Grundsatzangelegenheiten (Entgeltgruppe 11, Teil I TV-L) Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ist die Gewährung höherer Erfahrungsstufen möglich. Sie unterstützen die Leitungsebene in allen Grundsatzangelegenheiten, bei der konzeptionellen Arbeit sowie der Entscheidungsfindung  Sie wirken bei der Ausarbeitung und Optimierung fachlicher und organisatorischer Regelungen unter Einbeziehung relevanter Anspruchsgruppen mit  Sie sorgen für die Etablierung und Aufrechterhaltung nachhaltiger und transparenter Kommunikationsstrukturen nach außen und innen und wirken bei deren strategischer Weiterentwicklung mit Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Magister, Diplom, Staatsexamen oder vergleichbar) Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Projektkoordination / Projektmanagement-Unterstützung, Qualitätsmanagement und/oder Organisationsentwicklung, nachgewiesen durch mindestens vierjährige Berufserfahrung Praktische Erfahrungen im Themenfeld Migration / Flucht / Integration Eine unbefristete Beschäftigung in einem landeseigenen Betrieb Eine abwechslungsreiche, herausfordernde und sinnstiftende Aufgabe Einen interessanten, anspruchsvollen und sicheren Arbeitsplatz Die Eingruppierung sowie tarifliche Leistungen im Rahmen des TV-L Berlin (inkl. Jahressonderzahlung, betriebliche Altersvorsorge, Hauptstadtzulage, BVG-Firmenticket) Individuelle Förderung, berufliche sowie persönliche Entwicklungschancen und Perspektiven, umfassende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in technisch-organisatorischer Brandschutz

Sa. 06.08.2022
Mitte
Die Landeshauptstadt Kiel gehört zu den größten Arbeitgeber*innen und Ausbildungsbetrieben in Schleswig-Holstein und beschäftigt derzeit mehr als 5.000 Mitarbeiter*innen in 27 Ämtern, Referaten und Betrieben. Familienbewusste Personalpolitik in Form von Teilzeitmöglichkeiten und mobilem Arbeiten sowie abwechslungsreiche Arbeitsplätze, ein umfangreiches Fortbildungsprogramm und eine zusätzliche Altersvorsorge bei der VBL sind nur einige Vorteile, die die Kieler Stadtverwaltung bietet. Kiel ist eine dynamische, weltoffene und stark wachsende Großstadt mit mehr als 248.000 Einwohner*innen sowie einer hohen Lebensqualität durch die einmalige Lage an der Förde. Im Amt für Brandschutz, Rettungsdienst, Katastrophen- und Zivilschutz der Landeshauptstadt Kiel, Abt. Einsatzvorbereitung und Ressourcenmanagement, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Planstelle als Sachbearbeiter*in technisch-organisatorischer Brandschutz zu besetzen. Die Planstelle ist nach der Entgeltgruppe 11 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 11 SHBesG ausgewiesen. Die Stelle ist für Beamt*innen nicht teilbar, da Einsatzdienst abgeleistet werden muss. Für Tarifbeschäftigte ist die Stelle grundsätzlich teilbar. Prüfung von Anlagen des anlagentechnischen Brandschutzes, z. B. Brandmelde- und Alarmierungsanlagen, Gebäudefunkanlagen und Löschanlage Teilnahme an Wirk-Prinzip-Prüfungen Beratung von Bauherr*innen, Planer*innen, Sachverständigen, Fachämtern und Bürger*innen zu Fragen des vorbeugenden und insbesondere des anlagentechnischen Brandschutzes Nur für feuerwehrtechnische Beamt*innen: Tätigkeit im Alarmdienst (A-, L-, R-Dienst) Einsatzleitung bei mittleren Brand-, Rettungs- und Hilfeleistungseinsätzen Abschnittsleitung bei größeren Schadenslagen die Laufbahnprüfung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2, Fachrichtung Feuerwehrtechnischer Dienst, oder ein abgeschlossenes technisch-ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium mit einer Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern im Studienfach Bauingenieurwesen, Architektur oder einer vergleichbaren Fachrichtung mit Kenntnissen im vorbeugenden Brandschutz, oder ein abgeschlossenes technisch-ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium mit einer Regelstudienzeit von mind. 6 Semestern im Studienfach Elektrotechnik, Maschinenbau oder vergleichbarer Fachrichtung mit einer zusätzlichen Ausbildung im vorbeugenden Brandschutz (z. B. Ausbildung für sicherheitstechnische Anlagen wie Brandmeldeanlagen, Alarmierungsanlagen etc.) EDV-Kenntnisse in der Anwendung der Standardsoftware (Word, Excel) bzw. die Bereitschaft sich diese kurzfristig anzueignen Sachverständige*r für den Vorbeugenden Brandschutz bzw. die Bereitschaft diesen kurzfristig zu erwerben Sachverständige*r für Bau- und Projektüberwachung bzw. die Bereitschaft diesen zu erwerben Führerschein Klasse B technisches Verständnis die Fähigkeit die übertragenen Aufgaben eigenverantwortlich zu erledigen Flexibilität Für feuerwehrtechnische Beamt*innen: Feuerwehrdiensttauglichkeit Es sind häufig Ortstermine wahrzunehmen, deren Zugänge nicht immer barrierefrei sind. Während Baustellenbegehungen müssen Bück- und Streckbewegungen durchgeführt werden, teilweise muss auf Leitern gearbeitet werden. Erwartet werden darüber hinaus bei Beamt*innen die Bereitschaft zum Schichtdienst sowie von allen Bewerber*innen zur Aus- und Fortbildung, auch an mehrtägigen auswärtigen Fortbildungslehrgängen.
Zum Stellenangebot

Dezernent/in Stadtentwicklung (m/w/d)

Fr. 05.08.2022
Oranienburg
Die familienfreundliche Stadt Oranienburg ist mit ihren ca. 48.000 Einwohnern die fünftgrößte Stadt im Land Brandenburg. Durch die Lage in der Metropolregion Berlin-Brandenburg und einen direkten Bahnanschluss nach Berlin, ist Oranienburg nicht nur ein attraktiver Wohn- und Lebensmittelpunkt sondern auch ein leistungsstarker Wirtschaftsstandort. Das stetige Wachstum der Stadt und die historischen Siedlungsstrukturen bilden ein interessantes und abwechslungsreiches Handlungsfeld für verschiedene Fachgebiete. Als moderne Stadtverwaltung bieten wir Ihnen nicht nur ein fachlich anspruchsvolles Arbeitsfeld und einen sicheren Arbeitsplatz, sondern ebenfalls Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten in einer kollegialen Arbeitsatmosphäre. Bei der Stadt Oranienburg ist zum 01.03.2023 eine unbefristete Stelle als Dezernent/in Stadtentwicklung (m/w/d) zu besetzen. Leitung des Dezernates für Stadtentwicklung Entwicklung von Konzepten, Leitlinien und Grundsätzen für die zuständigen Aufgabenbereiche Bauverwaltung, Stadtplanung, Grundstücks- und Gebäudewirtschaft, Tiefbau, Wirtschaftsförderung sowie Klimaschutz, Mobilität und Energiemanagement Umsetzung der Beschlüsse der politischen Gremien Festlegung der personalwirtschaftlichen und organisatorischen Maßnahmen von grundsätzlicher Bedeutung zur Gewährleistung der ordnungsgemäßen Aufgabenerfüllung Verhandlungsführung bei strategischen Einzelfragen bzw. Sachverhalten von bedeutender Wichtigkeit und deren Lösung im Zusammenwirken mit politischen Gremien, Verbänden, Vereinen, Bürgerinnen und Bürgern, Gewerbetreibenden etc. ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom) vorzugsweise in den Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Architektur, Verwaltungswissenschaften, Stadt- und/oder Raumplanung oder ein vergleichbarer Abschluss umfangreiche Berufserfahrung in der Planung und Steuerung von besonders verantwortungsvollen und komplexen Infrastrukturmaßnahmen in einer Kommunalverwaltung Erfahrungen in der kommunalpolitischen Arbeit mehrjährige Berufserfahrung in der Personalführung umfassende Kenntnisse über den Wirtschaftsstandort Oranienburg gute Kenntnisse über gesetzliche Grundlagen der Brandenburger Verwaltung sowie über die für die Stadt Oranienburg relevante Konzepte Es wird erwartet, dass der/die Dezernent/in seinen/ihren Wohnsitz in der Stadt Oranienburg oder in der näheren Umgebung hat. einen unbefristeten Arbeitsvertrag in Vollzeit (39 Stunden wöchentlich) eine bessere Work-Life-Balance durch flexible Arbeitszeiten und Arbeitsorte (Mobile Arbeit) eine Eingruppierung bis in die Entgeltgruppe 15 TVöD, sofern die persönlichen Voraussetzungen vorliegen vielseitige Weiterbildungsmöglichkeiten durch interne und externe Fortbildungsangebote 30 Tage Urlaub sowie arbeitsfreie Tage am 24.12. und 31.12. ein attraktives betriebliches Gesundheitsmanagement eine betriebliche Zusatzversorgung für Beschäftigte jährliche Sonderzahlungen das VBB Firmenticket Fahrradleasing Unterstützung bei der Suche nach geeignetem Wohnraum Unterstützung bei der Suche nach benötigten Kitaplätzen Die Stadt Oranienburg fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Diese Stelle ist gleichermaßen für jedes Geschlecht geeignet. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität und Orientierung.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Interne Beratung des Landes Berlin, insbesondere Öffentlichkeitsarbeit und Projektmanagement Office (m/w/d)

Fr. 05.08.2022
Berlin
Die Verwaltungsakademie Berlin (www.vak.berlin.de) – am Dienstort Turmstraße 86, 10559 Berlin – ist der zentrale Bildungsdienstleister für die öffentliche Verwaltung im Land Berlin. Ihr Aufgabenspektrum reicht von der Ausbildung von Nachwuchskräften über die gezielte fachliche und außerfachliche Fort- und Weiterbildung der Beschäftigten der Berliner Behörden, der Qualifizierung von Führungskräften einschließlich Coaching und Profiling bis zur Unterstützung und Begleitung von Organisationsentwicklungsprozessen. Jährlich nehmen ca. 41.000 Beschäftigte an den über 3.000 Veranstaltungen der Verwaltungsakademie Berlin teil. Über 2.000 Auszubildende werden in Lehrgängen, Projekten und Prüfungen betreut. Eine zahlenmäßige Dimension, die die Verwaltungsakademie Berlin zu den Größten ihrer "Branche" gehören lässt. Bei der Modernisierung der Berliner Verwaltung kommt der Verwaltungsakademie Berlin eine wichtige Rolle zu. Der Ausbau und die Optimierung zeitgemäßer Lern- und Prüfungsformate wie bspw. E-Learning / Blended-Learning und E-Examination stehen im Fokus unserer Entwicklung. Die Verwaltungsakademie Berlin sieht sich als moderner Arbeitgeber mit einer aktuellen technischen Ausstattung und bietet ein Ambiente, das Teamgeist, Netzwerken und neue Ideen fördert. Die Mitarbeitenden der drei Abteilungen Ausbildung, Fortbildung und Zentraler Service arbeiten mit über 500 frei- und nebenberuflichen Trainerinnen und Trainern aus Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen. Gemeinsam stehen sie für ein Höchstmaß an Aktualität, Praxisrelevanz und professioneller Bildung für die öffentliche Verwaltung des Landes Berlin. Die Verwaltungsakademie Berlin sucht eine Sachbearbeitung Interne Beratung des Landes Berlin, insbesondere Öffentlichkeitsarbeit und Projektmanagement Office (m/w/d) Kennziffer:                             SenFin VAk 40/2022 Besoldungsgruppe:              A 12* (Amtsrätin/Amtsrat) Entgeltgruppe:                      E 11* TV-L                                                     (*Bewertungsvermutung) Besetzbar:                              ab 01.10.2022 (unbefristet) Vollzeit mit 40 bzw. 39,4 Wochenstunden (Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.)Die Verwaltungsakademie hat ihr Portfolio um den Schwerpunkt Beratung erweitert und die Interne Beratung des Landes Berlin unter ihrem Dach aufgenommen. Sie berät die Projekte der Berliner Behörden von der Analyse über die Strategie- und Konzeptentwicklung bis hin zur nachhaltigen Umsetzung und ist damit treibende Kraft für den kontinuierlichen Wandel der Verwaltung. Die eingesetzten Berater*innen sind Fachexperten in verschiedenen Handlungsfeldern wie beispielweise Projektmanagement klassisch und agil, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement und Service Design, Digitalisierung, Wissensmanagement, New Work sowie Changemanagement. Sie verfügen über hohes methodisches Know-how, praktische Berufserfahrung und sind mit Verwaltungsabläufen bestens vertraut. Die Interne Beratung steht für direkte, transparente Kommunikation, ein hohes Maß an Service- und Lösungsorientierung sowie vertrauensvolle Zusammenarbeit und Kooperation. Darüber hinaus liefert die Interne Beratung als Kompetenzzentrum innovative Best Practice Ansätze für die gesamte Berliner Verwaltung und greift selbständig neue Trends und Impulse für den öffentlichen Sektor auf. Ihr Arbeitsgebiet umfasst u. a.: Öffentlichkeitsarbeit Entwicklung eines Kommunikationskonzepts für eine strategische Öffentlichkeitsarbeit Planung und Durchführung von Kommunikationsmaßnahmen Erstellung von Printprodukten, Film- und Fotoaufnahmen, Videos und Animationen, Layout und Design für weitere Kommunikationsprodukte Aufbau und ständige Webredaktion der Präsenz der internen Beratungseinheit im Internet/Intranet Pflege und Weiterentwicklung des Corporate Designs (insb. Powerpoint-Folienmaster, Vorlagen etc.) Konzeption, Organisation und Umsetzung von klassischen und modernen Veranstaltungsformaten sowie Organisation von Auftritten auf externen Veranstaltungen (insb. Messen, Fachveranstaltungen etc.) Projekt Management Office (PMO) Unterstützung der Leitung der internen Beratung bei administrativen Aufgaben im Bereich Personal, Haushalt und Berichtswesen (insb. Begleitung von Stellenbesetzungsverfahren, Beschaffungen, Steuerung von Bildungsangeboten, Erstellung des jährlichen Evaluationsberichts) Unterstützung der Leitung der internen Beratung bei strategischen Aufgaben in der Steuerung der Multiprojektlandschaft/im Ressourcenmanagement (insb. Übersicht über alle Projekte sowie Sicherstellen der Aktualität erforderlicher Daten, Vorbereitung übergeordneter Entscheidungen wie bspw. die Auswahl und Priorisierung oder das Abbrechen von Projekten unter Berücksichtigung der Abhängigkeiten zwischen Projekten) Aufbau und Koordination des Wissens- und Informationsmanagements (insb. Projektdatenbank, Vorlagen- und Methodensammlung, Organisation der effizienten Zusammenarbeit, On-/Offboarding, Kontakthaltemanagement) Aufbau und Koordination des PMO der Internen Beratung (insb. Entwicklung von Projektmanagement-Standards sowie Förderung der Nutzung von einheitlichen Templates, Methoden, Prozessen und Werkzeugen) operative Unterstützung der wechselnden Projektteams (insb. Erledigung definierter Teilaufgaben im Rahmen der Projektdurchführung wie Moderation, Vor- und Nachbereitung von Projektmeetings, Erstellung und Aufbereitung von Dokumenten) Konzeptionierung und Implementierung von geeigneten Controlling- und Risikoanalyse-Werkzeugen sowie eines Berichts-und Informationswesens zur bedarfsgerechten Bereitstellung von projektbezogenen Controlling-Informationen Sie möchten die Berliner Verwaltung voranbringen? Sie sind Teamplayer*in, haben Weitblick und können sich schnell auf Neues einstellen, ohne den Kopf zu verlieren? Dann werden Sie jetzt Teil unseres Teams!Sie haben… als Beamtin bzw. Beamter die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das erstes Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen Verwaltungsdienstes (ehemals gehobener nichttechnischer Dienst der allgemeinen Verwaltung). als (Tarif-) Beschäftigte bzw. Beschäftigter ein abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium (Bachelor o. vergleichbar) der Fachrichtungen Öffentliche Verwaltung, Public Management, Verwaltungsmanagement/eGovernment, Betriebswirtschaftslehre, Public Relations, Medien und Kommunikation oder eine gleichwertige Weiterbildung (z. B. Verwaltungslehrgang II). Die vollständigen und verbindlichen Stellenanforderungen entnehmen Sie bitte dem Anforderungsprofil im Abschnitt „weitere Informationen“ unter dem angegebenen Link im Karriereportal. Das Anforderungsprofil ist Bestandteil der Stellenausschreibung und bildet die Grundlage für die Auswahlentscheidung. Es wird empfohlen, das Anforderungsprofil abzuspeichern, da es nach dem Ablauf der Bewerbungsfrist auf dem Karriereportal nicht mehr einsehbar ist. eine teamorientierte Arbeitsatmosphäre mit vielfältigen internen Incentives eine individuelle Personalentwicklung mit der Möglichkeit, persönliche Kompetenzen weiterzuentwickeln durch vielfältige Angebote der fachlichen und außerfachlichen Fort- und Weiterbildung. die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeitgestaltung sowie die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung und (mobilen) Telearbeit im Rahmen der dienstlichen Notwendigkeiten. ein aktives betriebliches Gesundheitsmanagement mit vielfältigen Sport- und Gesundheitsangeboten. ein kollegiales Arbeitsklima in einer vielfältigen, toleranten und weltoffenen Verwaltung, in der wir uns für Chancengleichheit einsetzen. ein lebendiges internes Wiki, in dem Erfahrungen und Lösungen gemeinsam geteilt werden.
Zum Stellenangebot

Projektmanager (m/w/d) Schwerpunkt Prüfungen & Digitalisierung

Fr. 05.08.2022
Berlin
#wundertüte: Du weißt schon, dass wir das Sprachrohr der Berliner Wirtschaft sind und mit großer Leidenschaft über 300.000 Mitgliedsunternehmen vertreten? Und, dass dich bei uns 350 engagierte Kolleginnen und Kollegen erwarten, die wichtige Themen an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Politik vorantreiben? Hervorragend!  Weißt du auch schon, dass unser Team so vielseitig ist wie unsere Mitgliedsunternehmen? Dass wir in vielen Bereichen agil arbeiten und weit davon entfernt sind, wie eine Verwaltung zu funktionieren? Dass wir jeden Tag hart daran arbeiten, die innovativste IHK Deutschlands zu werden, um schnell auf unsere Mitglieder und die vielen Veränderungen unserer Zeit zu reagieren? Und weißt du außerdem, dass wir Menschen suchen, die offen und kreativ sind, um all dies mitzugestalten? Falls nein, dann öffne unsere #wundertüte und finde heraus, wie überraschend anders wir sind! Du bist verantwortlich für die Steuerung und Unterstützung der Projekte des Bereichs Prüfungen Aus- und Weiterbildung Du arbeitest im Projekt des Onlinezugangsgesetzes (OZG) an den für den Bereich relevanten Punkten im Leistungskatalog mit Die Konzeptionierung einer Ablauforganisation bei Neuordnungsverfahren mit den dazugehörigen Anforderungen an Qualität und Standards gehört zu deinen Aufgaben. Weiterhin leitest du einen Prozesses für die Übertragung in unser Geschäftsprozessmanagement ab Du übernimmst die Verantwortung für die Umsetzung des Projektes der elektronischen Bewertung und Ergebniserfassung für Prüfungen durch Konzeptionierung, Ableitung von Maßnahmen sowie Rollout unter Einbezug eines Projektteams Du unterstützt in der Prozessgestaltung und begleitest das Roll-Outs der eAkte im Bereich Du bindest Schnittstellen ein und übernimmst das Testen von Relaunchs zu den o.g. Projekten Du wirkst bei bestehenden New Work- oder Innovationsthemen in Hinblick auf prüfungsrelevante Projekte mit und treibst neue Themen aktiv voran Du führst eigenverantwortlich  Aus- und Weiterbildungsprüfungen durch, z.B. Begleitung des Neuordnungsverfahrens, Vorbereitung, rechtssichere Durchführung und Nachbereitung der Prüfungen Du besitzt eine abgeschlossene kaufmännische oder gewerblich-technische Berufsausbildung plus einschlägige Berufserfahrung, im Idealfall ergänzt durch erste Leitungserfahrung im Projektumfeld Du bringst Erfahrungen aus der Mitarbeit in Projekt- und Prozessteams mit Du zeichnest dich durch ein ausgeprägtes Organisationsvermögen gepaart mit einem effektiven Zeitmanagement aus Du agierst selbstständig, eigenverantwortlich und besitzt ein hohes Maß an Kommunikations- und Kontaktfreudigkeit Du bringst dich aktiv und engagiert in die Teamarbeit ein und hast eine moderne Einstellung zur Dienstleistung   eine bis zum 31.12.2023 befristete Vollzeitstelle mit 40 Wochenarbeitsstunden. eine verantwortungsvolle Position an der Schnittstelle zwischen Politik und Wirtschaft mit abwechslungsreichen Aufgabenstellungen und den nötigen Freiräumen, deine Arbeit eigenverantwortlich zu gestalten. attraktive Gleitzeitmodelle sowie vielfältige Angebote, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf fördern. eine leistungsgerechte Vergütung mit weiteren attraktiven Zusatzleistungen sowie Gesundheits- und Weiterbildungsangebote.
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: