Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 164 Jobs

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 161
  • Bildung & Training 3
  • Baugewerbe/-Industrie 2
  • Gesundheit & Soziale Dienste 2
  • It & Internet 2
  • Wissenschaft & Forschung 2
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 1
  • Freizeit 1
  • Immobilien 1
  • Kultur & Sport 1
  • Touristik 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 162
  • Ohne Berufserfahrung 85
  • Mit Personalverantwortung 40
Arbeitszeit
  • Vollzeit 149
  • Teilzeit 84
  • Home Office 18
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 144
  • Befristeter Vertrag 20
  • Ausbildung, Studium 2
Beamte Auf Landes-

Bauzeichner/in in Teilzeit

Mi. 25.11.2020
Friedrichshafen
Eine dynamische Stadt mit vielen Möglichkeiten – Friedrichshafen ist das wirtschaftliche Zentrum einer attraktiven Region direkt am Bodensee. Mehr als 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Stadtverwaltung sorgen täglich für die Lebensqualität von rund 62.000 Einwohnern. Unterstützen Sie uns dabei. Wir haben im Stadtbauamt folgende Stelle (m/w/d) zu besetzen: Bauzeichner/in in Teilzeit Das Stadtbauamt unterhält alle städtischen Hoch- und Tiefbauten und Verkehrsanlagen. Die öffentlichen Straßen, Abwasseranlagen, Brücken, Radwege und Plätze mit den Lichtsignalanlagen sowie mit Brunnen und Kunstwerken werden von den Ingenieuren/-innen und Technikern/-innen der Abteilung Tiefbau geplant, gebaut und unterhalten. Außerdem erfasst, pflegt und verwaltet die Tiefbauabteilung die Daten zur Erhebung der gesplitteten Abwassergebühr für den Eigenbetrieb Stadtentwässerung. Erfassung, Änderung und Pflege von versiegelten Flächen sowie der zugehörigen Fachdaten im Geografischen Informationssystem (GIS) bzw. AUTOCAD Mithilfe bei der Bearbeitung von Entwässerungsgesuchen Mithilfe bei der allgemeinen Datenpflege im GIS Eine Anpassung des Aufgabengebietes behalten wir uns vor. Eine abgeschlossene Berufsausbildung als Bauzeichner/in Idealerweise verfügen Sie bereits über Fachkenntnisse im Tiefbau sowie im Umgang mit den Programmen GIS und AUTOCAD Kommunikationsstärke, Kundenorientierung und Teamfähigkeit sind auf dieser Stelle ebenso wichtig wie die Fähigkeit zur Selbstorganisation Ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Teilzeit mit einem Beschäftigungsumfang von 80 % der tariflichen Vollarbeitszeit (31,2 Wochenstunden) Eine Eingruppierung bis Entgeltgruppe 6 TVöD Ein abwechslungsreiches und interessantes Aufgabengebiet Lebensarbeitszeitkonto Zusatzversorgung (Betriebsrente) Flexible Arbeitszeiten & Arbeitszeitmodelle Familienfreundliche Arbeitsbedingungen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Fahrtkostenzuschüsse für den ÖPNV Attraktives Gesundheitsmanagement Vermittlung von Ferienbetreuung für Kinder Essenszuschuss für umliegende Kantinen Tolle Freizeitmöglichkeiten in einer abwechslungsreichen Region
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (m/w/d) zur Vorprüfung von Baugesuchen in Teilzeit

Mi. 25.11.2020
Friedrichshafen
Friedrichshafen sucht Sie! Eine dynamische Stadt mit vielen Möglichkeiten – Friedrichshafen ist das wirtschaftliche Zentrum einer attraktiven Region direkt am Bodensee. Mehr als 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Stadtverwaltung sorgen täglich für die Lebensqualität von rund 62.000 Einwohnern. Unterstützen Sie uns dabei. Wir haben im Bauordnungsamt folgende Stelle (m/w/d) zu besetzen: Sachbearbeitung zur Vorprüfung von Baugesuchen in Teilzeit Das Bauordnungsamt - Bereich Baurecht - vertritt das öffentliche Baurecht. Neben den bauordnungsrechtlichen Themen und Genehmigungen gehören hierzu aber auch z. B. die Durchführung von Brandverhütungsschauen, der Denkmalschutz und auch die Zuständigkeit für die gesetzlichen Vorgaben zu Energiethemen. Das Bauordnungsamt ist als „Beratungsstelle Bauen“ für alle Belange und Fragen rund um das Bauen verantwortlich. Vorprüfung der Anträge zum Baugenehmigungsverfahren, Kenntnisgabeverfahren, vereinfachten Genehmigungsverfahren und Anträge auf Bauvorbescheid in technischer, bauplanungs- und bauordnungsrechtlicher Hinsicht Anhörung der zu beteiligenden Ämter zu den o. g. Verfahren Angrenzerinformation Telefonische und persönliche Beratung von Bauherren, Architekten und Antragstellern Ggfs. Archivtätigkeiten Eine Anpassung des Aufgabengebiets behalten wir uns vor. Eine abgeschlossene Ausbildung in einem handwerklichen oder technischen Beruf (z. B. Bauzeichner/in) oder in der öffentlichen Verwaltung mit der Affinität zu technischen Themen Gute Rechtskenntnisse im Bereich des Baurechts (LBO sowie die entsprechenden Verordnungen, BauGB, BauNVO) Bautechnisches Fachwissen ist von Vorteil Gute Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Programmen setzen wir voraus; Kenntnisse in einer Genehmigungssoftware sowie in GIS sind wünschenswert  Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse B Kommunikations-, Konflikt- und Durchsetzungsfähigkeit sowie strategisches und lösungsorientiertes Denken Ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Teilzeit mit einem Beschäftigungsumfang von 70 % der tariflichen Vollarbeitszeit (27,3 Wochenstunden) Eingruppierung bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 9 a TVöD Zusatzversorgung (Betriebsrente) Flexible Arbeitszeiten & Arbeitszeitmodelle Lebensarbeitszeitkonto Familienfreundliche Arbeitsbedingungen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Fahrtkostenzuschüsse für den ÖPNV Attraktives Gesundheitsmanagement Vermittlung von Ferienbetreuung für Kinder Essenszuschuss für umliegende Kantinen Tolle Freizeitmöglichkeiten in einer abwechslungsreichen Region
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter für touristische Infrastruktur (w/m/d)

Mi. 25.11.2020
Eisenach, Thüringen
Eisenach ist die sechstgrößte Stadt Thüringens und liegt im Westen Thüringens. Sie ist eine der sogenannten Lutherstädte. Die Mittelstadt ist seit 1998 kreisfreie Stadt und das Zentrum Westthüringens sowie der angrenzenden nordosthessischen Gebiete. In der Stadtverwaltung sorgen derzeit ca. 580 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den verschiedenen Ämtern dafür, dass den Bürgerinnen und Bürgern sowie den Gästen der Stadt Eisenach umfangreiche und serviceorientierte Dienstleistungen angeboten werden können. Zur Verstärkung unseres Teams im Amt für Stadtentwicklung sucht die Stadtverwaltung Eisenach zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Sachbearbeiter für touristische Infrastruktur (w/m/d) Planung, Betreuung und aktive Umsetzung touristischer Konzepte der Stadt Eisenach (Wandern, Radfahren, Wasserwandern) Digitalisierung des aktivtouristischen und des kulturellen städtischen Angebots Weiterentwicklung und Pflege der touristischen Infrastruktur (städtische touristische Wegweisung und Info-Schilder) Zusammenarbeit mit externen Organisationen, Partnern und Dienstleistern Teilnahme in verschiedenen Arbeitsgruppen Mitarbeit in der Netzwerkinitiative „Innenstädte erfolgreich machen“ Mitwirkung bei städtischen und Fremdveranstaltungen erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium entsprechend der §§ 1, 18 und 19 HRG mit erstem berufsqualifizierendem Abschluss im Bereich Tourismus oder Verwaltung Erfahrung im Umgang mit Geoinformationssystemen und mit Grafiksoftware ist erwünscht Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch gute Kenntnisse der regionalen Tourismusstrukturen idealerweise Kenntnisse von kommunalpolitischen Zusammenhängen und Erfahrung im Umgang mit politischen Gremien eigenverantwortliches Arbeiten, sehr gutes Organisationsvermögen, Leistungsbereitschaft, Kreativität, Verhandlungsgeschick und Teamfähigkeit, sehr gute kommunikative Fähigkeiten, zeitliche Flexibilität und Reisebereitschaft Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B ist von großem Vorteil unbefristete Vollzeitbeschäftigung mit einer regelmäßigen durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Wochenstunden nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Entgelt nach Entgeltgruppe 9b TVöD einschließlich attraktiver betrieblicher Altersvorsorge Vereinbarkeit von Familie und Beruf, insbesondere durch die Teilzeiteignung der Stelle hohes Maß an Eigenverantwortung vielseitiges Angebot an Fortbildungsveranstaltungen, Abschluss von Qualifizierungsvereinbarungen möglich aktive Teilnahme an gesundheitsfördernden Maßnahmen im Rahmen des Dienstsports und des Betrieblichen Gesundheitsmanagements Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten Hilfe bei der Wohnungssuche Im Interesse der beruflichen Gleichstellung sind Bewerbungen von Männern besonders erwünscht. Die Stadtverwaltung Eisenach begrüßt die Bewerbung Schwerbehinderter und Ihnen gleichgestellten behinderten Menschen. Alle in männlicher Form gewählten Bezeichnungen gelten entsprechend in weiblicher und diverser Sprachform.
Zum Stellenangebot

Referentin / Referent (w/m/d) für das Referat II 3 Förderung der gewerblichen Wirtschaft, öffentliche Finanzierungshilfen, wirtschaftsnahe Infrastruktur (EntgGr. E 13 TV-H)

Mi. 25.11.2020
Wiesbaden
Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen ist eine oberste Landes­behörde mit Sitz in Wiesbaden und einer Außen­stelle am Flug­hafen Frankfurt/Main. Es ist eines von neun Minis­terien des Landes Hessen. Das breite Themen­spektrum bietet interes­sante Aufgaben mit Schnitt­stellen zwischen Politik und Verwaltung. Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine / einen Referentin / Referenten (w/m/d) für das Referat II 3„Förderung der gewerblichen Wirtschaft, öffentliche Finanzierungshilfen, wirtschaftsnahe Infrastruktur“(EntgGr. E 13 TV-H) Die Einstellung erfolgt befristet für die Dauer von fünf Jahren. Für Beamtinnen und Beamte kommt gegebenenfalls eine Abordnung in Betracht. Das Referat ist zuständig für die Unternehmens- und Gründungsfinanzierung mit öffentlichen Finanzierungshilfen einschließlich der Corona-bedingten Sofort- und Überbrückungshilfen sowie der Liquiditätssicherung und Rekapitalisierung von Unternehmen und Start-ups im Zusammenhang mit den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie, die Förderung der wirtschaftsnahen Infrastruktur und die Koordinierung und Steuerung der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank). Sie bearbeiten die Corona-bedingten Hilfestellungen des Landes Hessen durch Zuschüsse, Darlehen, Bürgschaften und Beteiligungen in Abstimmung mit den hessischen Wirtschaftsfördereinrichtungen und setzen die Durchführung der Fördermaßnahmen um Sie erstellen Konzepte, entwickeln und betreuen Förderprogramme für die gewerbliche Wirtschaft zur Überwindung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die hessischen Unternehmen und berichten über Einzelmaßnahmen und Programme entsprechend administrativen und politischen Anforderungen Sie bewerten Förderanträge von Unternehmen und Start-ups betriebswirtschaftlich und volkswirtschaftlich unter Beachtung der Rahmenbedingungen (insbesondere haushalts- und beihilferechtlicher Art) und erstellen entscheidungsorientierte Leitungsvorlagen Sie betreuen Aufsichtsrats-, Beteiligungsausschuss- und Bürgschaftsausschussmandate, insbesondere im Zusammenhang mit den Corona-Hilfen des Landes Hessen Sie erledigen Aufgaben nach besonderer Zuweisung der Referatsleitung Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master und Bachelor mit insg. mind. 300 ECTS/ Universitäts-Diplom/Magister/Staatsexamen) der Betriebswirtschaftslehre möglichst mit Schwerpunkt Finanzwirtschaft / Rechnungswesen / Controlling Kenntnisse im betrieblichen Rechnungswesen, möglichst im Bereich Bilanzierung oder Unternehmensfinanzierung, sind von Vorteil Einschlägige Berufserfahrung, vorzugsweise in einer WP-Gesellschaft / Kreditabteilung einer Bank (z. B. Restrukturierung, Firmenkunden), ist wünschenswert Wir erwarten:Sie sind team- und kommunikationsfähig; Sie haben gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit und Verhandlungsgeschick; Sie sind durchsetzungsfähig; kreativ und haben Eigeninitiative. Fähigkeit zu strukturiertem und selbstständigem Arbeiten; Flexibilität, und Belastbarkeit; sicheres und überzeugendes Auftreten werden vorausgesetzt. Sie haben Verhandlungsgeschick und denken ergebnisorientiert. Sie können auch komplexe Sachverhalte knapp und strukturiert und für Dritte verständlich darstellen. Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungspersspektiven Tarifgerechte Vergütung und umfangreiche Sozialleistungen nach TV-H Flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie Kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeit Kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium Attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten Die Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung Bei der Einstellung werden die Beschäftigten der Stufe 1 zugeordnet, sofern keine einschlägige Berufserfahrung vorliegt (§ 16 Abs. 2 TV-H). Wegen der Unterrepräsentanz im Bereich des höheren Dienstes besteht aufgrund des Frauenförderplans die Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund wird ausdrücklich begrüßt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung für das Haushaltswesen und Betreuung des Ausschusses für Finanzen, Personal und Digitalisierung (m/w/d)

Mi. 25.11.2020
Lüneburg
Bei der Hansestadt Lüneburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Bereich Kämmerei und Stadtkasse die Stelle der Sachbearbeitung (m/w/d) für das Haushaltswesen und die Betreuung des Ausschusses für Finanzen, Personal und Digitalisierung in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet, die Aufgabenerfüllung muss während der täglichen Funktionszeit sichergestellt sein. Die Einstellung bei der Hansestadt Lüneburg erfolgt unbefristet, der Einsatz im Bereich Kämmerei und Stadtkasse ist zunächst bis zum 28. Februar 2022 zur Vertretung befristet. Lüneburg ist das wirtschaftliche und kulturelle Oberzentrum Nordostniedersachsens, in dem rund 78.000 Menschen leben. Die Stadt liegt in reizvoller Umgebung am Rande der Lüneburger Heide. Es bestehen günstige Verkehrsverbindungen zu den Großstädten Hamburg und Hannover. Lüneburg ist Universitätsstadt, verfügt über Schulen aller Systeme und bietet moderne Sport- und Freizeitstätten sowie zahlreiche kulturelle Einrichtungen. Die Hansestadt Lüneburg beschäftigt derzeit ca. 1.350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und versteht sich als moderne Dienstleisterin für ihre Einwohnerinnen und Einwohner, möchte sich dementsprechend stetig fortentwickeln und sucht daher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die diesen Anspruch überzeugend verkörpern und sich gern für die Belange der Stadtverwaltung engagieren wollen. Die Stelle ist im Team der Kämmerei angesiedelt und hat mit ihrem haushalterisch geprägten Aufgabengebiet eine deutliche Ausrichtung auf die Führungsebene, den Verwaltungsvorstand und politische Gremien. Das Aufgabenumfeld umfasst deshalb überwiegend eine prüfende, koordinierende und gestaltende Sachbearbeitung. Wesentlicher Bestandteil ist dabei die ganzheitliche Betrachtung des städtischen Haushaltes und die adressatengerechte Aufbereitung von Daten und Entwicklungen sowie die Begleitung und Koordination von finanzwirtschaftlich relevanten Verträgen und Projekten. die Betreuung des städtischen Ausschusses für Finanzen, Personal und Digitalisierung, die Erstellung von Standard- und Sonderberichten auf Basis der Haushaltsdaten für städtische Gremien und den Verwaltungsvorstand, die Betreuung und Begleitung finanzwirtschaftlich relevanter Verträge, die Vorbereitung und Begleitung der Abrechnungen des Finanzvertrages mit dem Landkreis Lüneburg und weiterer städtischer Kooperationen sowie deren kontinuierliche Überprüfung, Verfahrensbegleitung und rechtliche Prüfung von Spendenannahmen und Sponsoringvereinbarungen durch die Hansestadt sowie die Bearbeitung von Sonderaufgaben innerhalb des Fachbereiches nach Aufgabenstellung der Vorgesetztenebene. Voraussetzung für die Besetzung der Stelle ist die Erfüllung der Voraussetzungen für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 allgemeine Dienste (ehemals gehobener Dienst), eine gleichwertige Ausbildung, zum Beispiel die erfolgreich abgelegte Angestelltenprüfung II (Verwaltungsfachwirt/in), oder eine vergleichbare Qualifikation mit mehrjähriger Berufserfahrung in finanz- oder betriebswirtschaftlichen Aufgabenstellungen. Die Aufgabenwahrnehmung erfordert von den Bewerberinnen und Bewerbern ein sicheres und freundliches Auftreten, die Fähigkeit zum eigenverantwortlichen Arbeiten und zu konstruktiver Zusammenarbeit mit allen Bereichen der Verwaltung sowie ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit. Durch die teils auf Gremien ausgerichtete Aufgabenwahrnehmung wird zudem eine erhöhte zeitliche Flexibilität, Einsatz- und Leistungsbereitschaft vorausgesetzt. Daneben sind sehr gute EDV-Kenntnisse (sicherer Umgang mit den MS-Office-Anwendungen, insbesondere Excel und PowerPoint), fundierte rechtliche Kenntnisse hinsichtlich des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG) und der Verordnung über die Aufstellung und Ausführung des Haushaltsplans sowie der Abwicklung der Kassengeschäfte der Kommunen (KomHKVO) und ein gutes Zahlenverständnis hinsichtlich der Analyse von Auswirkungen und Zusammenhängen im Rahmen des Berichtswesens erforderlich. Erfahrungen in der Anwendung von der Finanzsoftware Infoma, die Bereitschaft, sich schnell und vertieft einzuarbeiten sowie an Fortbildungen teilzunehmen, sind wünschenswert. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 10 TVöD bzw. A 11 Nds. Besoldungsgesetz (NBesG) bei Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen. anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben in einer wachsenden Stadtverwaltung, als Trägerin des FaMi-Siegels eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie flexible Arbeitszeiten, Entwicklungsmöglichkeiten durch fachspezifische und fachübergreifende Fortbildungen sowie betriebliches Gesundheitsmanagement, ein hohes Maß an Eigenverantwortung, ein engagiertes Team, eine geregelte, der Aufgabenwahrnehmung entsprechende Bezahlung nach Nds. Besoldungsgesetz bzw. entsprechende Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) sowie die Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes. Die Hansestadt Lüneburg setzt sich für die berufliche Chancengleichheit von Frauen und Männern ein. Da die Hansestadt Lüneburg sich die Förderung der beruflichen Integration von Menschen mit Migrationshintergrund zum Ziel gesetzt hat, werden diese besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (w/m/d) Fachbereich Abfall und Verwaltung

Mi. 25.11.2020
Norderstedt
Als lebendige und innovative Stadt mit rund 80.000 Einwohnern ist Norderstedt ein angenehmes Wohn- und Lebensumfeld. Verkehrsgünstig zwischen Nord- und Ostsee, mit einer direkten Verbindung in die Hamburger Innenstadt und mit allen weiterführenden Schulen am Ort – Norderstedt bietet ein vielfältiges, kulturelles Leben. Folgende Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Wertstoffhof zu besetzen: Sachbearbeiter/in (w/m/d) Fachbereich Abfall und Verwaltung 39 Std./Woche, Entgeltgruppe 7 TVöD Verwaltungstätigkeiten für den Wertstoffhof und Umschlag Koordination der ein- und ausgehenden Hauspost Pflege eines Aktenplans und von Verzeichnissen Ansprechpartner für Anliegen der Mitarbeiter Zentrale Anlaufstelle für Besucher, Lieferanten und Fremdfirmen auf dem Wertstoffhof Zentraler Einkauf für den Wertstoffhof und Umschlag Lagerwirtschaft Bearbeitung eingehender Rechnungen Unterstützung der Anlagenleitung bei der Erstellung von Dokumenten und Listen sowie bei Recherchen Abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten oder Abgeschlossene dreijährige kaufmännische Ausbildung im Bereich Spedition, Büro oder Industrie Darüber hinaus erwarten wir: Berufserfahrung in einem der o. g. Berufe Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Überlegtes Handeln und schnelle Auffassungsgabe Selbstständige, zielgerechte und sorgfältige Arbeitsweise und Arbeitsorganisation Gute EDV-Kenntnisse in MS Office (Excel), H&H AWI und pro Doppik sowie Microsoft Dynamics Navision/enwis ams bzw. Bereitschaft, sich diese anzueignen Führerschein Klasse B Fester Arbeitsplatz mit geregelten Arbeitszeiten Leistungen gemäß Tarif (LOE und Sonderzahlung) HVV-ProfiTicket Auf Wunsch Entgeltumwandlung Fortbildungen und Entwicklungsmöglichkeiten Moderne Fahrzeuge und Geräte
Zum Stellenangebot

Wirtschafts-, Sozial-, Politikwissenschaftler oder Geografen (w/m/d)

Mi. 25.11.2020
Stuttgart
Das Statistische Landesamt Baden-Württemberg ist einer der größten Informationsdienstleister in Baden-Württemberg. Wir stellen umfassendes Datenmaterial zur Wirtschafts- und Sozialentwicklung im Land öffentlich zur Verfügung und bieten individuelle Beratung für den Umgang mit Daten an. Jede Statistik, die wir erheben und aufbereiten, ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Neutralität, Ob­jek­ti­vität und wissenschaftliche Unabhängigkeit kennzeichnen unsere Arbeit. Im Statistischen Landesamt Baden-Württemberg ist im Referat Gesamtrechnungen (VGR, ETR, GGR, R-LGR) ein nach Entgelt­gruppe 9b, Fallgruppe 1 TV-L bzw. bis zu Besoldungsgruppe A 10 LBesGBW bewerteter Arbeitsplatz einer Sachgebietsleitung (w/m/d) zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Dauer zu besetzen. Wir suchen einen Wirtschafts-, Sozial-, Politikwissenschaftler oder Geografen (w/m/d) (Fachhochschul- oder vergleichbarer Bachelorabschluss)Erstellen Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen der Länder als das umfassendste statistische Instrumentarium der Wirtschafts­beo­bach­tung. Im Rahmen der Arbeitsteilung im Arbeitskreis „Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder“ (AK VGRdL) berechnet jedes Statistische Landesamt als sogenanntes Koordinierungsland im AK für alle Länder einen Wirtschaftsbereich bzw. ein VGR-Aggregat nach europaweit-einheitlich vereinbarten Methoden und auf der Basis einheitlicher Datenquellen auf regionaler Ebene. Aufgabenschwerpunkte des Arbeitsplatzes Das Aufgabengebiet umfasst die Plausibilisierung und Berechnung verschiedenster Aggregate in der VGR. Zu den zu erledigenden Aufgaben gehören insbesondere: Plausibilisierung der Berechnungsergebnisse auf Länderebene zu den Einkommensaggregaten, Subventionen und Produktions­steuern in tiefster Wirtschaftsbereichsgliederung, Berechnung und Plausibilisierung der Einkommensaggregate (Arbeitnehmerentgelt / Bruttolöhne und -gehälter; Primär­ein­kommen, Verfügbares Einkommen) für die Stadt- und Landkreise Baden-Württembergs sowie Proberechnungen für die Ein­kom­mens­größen (Revisionen), Länderübergreifende Zusammenführung von Ergebnissen aus der Personalstandstatistik als Grundlage der Länder- und Kreis­be­rech­nungen im AK VGRdL, Administration und Weiterentwicklung der javabasierten Kreisdatenbank für die Regionalergebnisse des AK VGRdL für alle Bundesländer sowie Pflege des Handbuchs für den AK VGRdL zur Nutzung der Kreisdatenbank, Erstellung von Liefertabellen und termingerechte Bereitstellung der an Eurostat im Rahmen der EU-Lieferverpflichtung zu liefernden VGR-Aggregate sowie Konzeption und Erstellung von komplexen Tabellen und Grafiken für Veröffentlichungen und Konsumentenanfragen. Voraussetzung für die Bewerbung ist ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium (FH) bzw. ein vergleichbarer Bachelorabschluss der Fachrichtungen Wirtschafts-, Sozial-, Politikwissenschaften oder Geografie sowie die Fähigkeit und Bereitschaft sich umfassende Kenntnisse über die Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen und deren Zusammenhänge anzueignen. Das Aufgabengebiet erfordert eine selbststständige, gewissenhafte und strukturierte Arbeitsweise, organisatorisches Geschick sowie Flexibilität und Belastbarkeit. Die Fähigkeit zur Mitarbeiterführung und gründliche Kenntnisse von MS Office – insbesondere Excel – werden erwartet. Datenbankkenntnisse sind von Vorteil. gute ÖPNV-Anbindung, wir unterstützen Ihre Mobilität mit einem Zuschuss zum JobTicket BW, flexible Arbeitszeiten und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle, Homeoffice, Zusatzversorgung als Betriebsrente, interessante Fortbildungen, vielfältige Angebote im Rahmen des Gesundheitsmanagements.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (m/w/d) im Bereich Unterhaltsvorschuss beim Jugendamt

Di. 24.11.2020
Darmstadt
Darmstadt steht für Wissenschaft und Forschung, für Kunst, Kultur und Jugendstil. Seit 1998 ist die Wissenschaftsstadt eine Stadt der Zuwanderer: Die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner hat seitdem stetig zugenommen. Zum 31. Dezember 2014 gab es in Darmstadt 154.002 Einwohner, Tendenz steigend.  Sachbearbeitung (m/w/d) im Bereich Unterhaltsvorschuss beim Jugendamt Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig!   Unser Angebot: Eintritt sofort Dauer unbefristet Arbeitszeit Vollzeit (39 bzw. 41 Std./Wo.) vorbehaltlich der Genehmigung des Haushalts 2021, Teilzeit möglich Bezahlung A 10 HBesG bzw. EG 9c TVöD (Brutto-)Gehalt 3.233,21 € bis 4.545,92 € (je nach Berufserfahrung) Monatsgehälter 12,7028 (inkl. Jahressonderzahlung) Bewerbungsfrist 9. Dezember 2020, Kennziffer 1/205 (bitte angeben) Das Jugendamt besteht aus 9 Abteilungen und hat insgesamt rund 700 Mitarbeitende. Es ist Träger der öffentlichen Jugendhilfe. Die Aufgaben sind unter anderem Leistungen und andere Aufgaben zugunsten junger Menschen und Familien. Das Sachgebiet Unterhaltsvorschuss in der Abteilung Wirtschaftliche Jugendhilfe hat eine Teamstärke von 10 Mitarbeitenden. Anträge nach dem UVG annehmen, prüfen und entscheiden: umfassende Beratung von Hilfesuchenden eigenständige Prüfung der Anspruchsvoraussetzungen Bewilligung und Ablehnung von UVG-Leistungen Anordnung der Leistungen Aufteilung von UVG-Leistungen bei bestehenden Erstattungsansprüchen selbstständiges Entscheiden über die Einstellung von Leistungen Materiell-rechtliche Prüfung von Rückforderungen: selbstständige Ermittlung unterhaltsrelevanter Tatsachen und Feststellung der Leistungsfähigkeit von Unterhaltspflichtigen im In- und Ausland eigenständige Entscheidung über Unterhaltsforderungen Feststellung von Ersatzansprüchen eigenverantwortliche Bearbeitung von Rückforderungen überzahlter Leistungen von Leistungsberechtigten und Unterhaltspflichtigen Vorbereitung der Niederschlagung und des Erlasses von Forderungen Feststellung der Ausfallleistung oder Verfolgung der auf das Land Hessen übergegangenen Ansprüche Durchsetzen von Rückforderungen: Erwirkung und Anpassung von Unterhaltstiteln Abzweigung sozialer Leistungen selbstständige Überwachung von Zahlungseingängen Unterhalts- und sonstiger Zahlungspflichtiger mit dem damit verbundenen Mahnwesen eigenverantwortliche Entscheidung über Zwangsvollstreckungsmaßnahmen, Erteilung von Vollstreckungsaufträgen, Antragstellung auf Erlass von Pfändungs- und Überweisungsbeschlüssen eigenverantwortliche Entscheidung über Anträge auf Ratenzahlung und Stundung Forderungen im Rahmen von Insolvenzverfahren geltend machen Aufrechnungen aus dem Steuerschuldverhältnis veranlassen Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder eine abgeschlossene Weiterbildung zum/ zur Verwaltungsfachwirt/in beziehungsweise vergleichbare Qualifikation mit mehrjähriger Berufserfahrung Belastbarkeit, Konfliktfähigkeit sowie Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein Bereitschaft zur ständigen Fortbildung Bildschirmtauglichkeit Weitere wünschenswerte Qualifikationen: mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Kassenwesen gute Fachkenntnisse in den Bereichen UVG, SGB I, SGB II, SGB X, BGB, ZPO, HGO, DAH umfangreiche Kenntnisse in der DOPPIK verantwortungsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet flexible Arbeitszeiten gemischte Altersstruktur Arbeiten in der Wissenschaftsstadt Darmstadt ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium, Standort des Arbeitsplatzes: Frankfurter Straße 71, 64293 Darmstadt
Zum Stellenangebot

Veranstaltungsleitung (m/w/d) Kulturufer und Kulturvermittlung

Di. 24.11.2020
Friedrichshafen
Friedrichshafen sucht Sie! Eine dynamische Stadt mit vielen Möglichkeiten – Friedrichshafen ist das wirtschaftliche Zentrum einer attraktiven Region direkt am Bodensee. Mehr als 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Stadtverwaltung sorgen täglich für die Lebensqualität von rund 62.000 Einwohnern. Unterstützen Sie uns dabei. In unserem Kulturbüro haben wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle (m/w/d) zu besetzen: Veranstaltungsleitung Kulturufer und Kulturvermittlung Das Kulturbüro organisiert jährlich mehr als 300 Veranstaltungen aus dem gesamten Spektrum der darstellenden Kunst und Musik unter anderem im Graf-Zeppelin-Haus, Kiesel im k42, Bahnhof Fischbach, Casino Fallenbrunnen, beim Bodenseefestival und dem alternativen Festival „Kulturufer“.Beim Kulturufer: Inhaltliche Planung der Konzerte im großen Zelt mit internationalen Künstlern Planung weiterer Veranstaltungen im Festival Eigenverantwortliche organisatorische Planung des gesamten Festivals Schnittstelle zu allen relevanten Ämtern in der Stadtverwaltung Kontakt zu Partnern aus Logistik und Technik Konzeptionelle Weiterentwicklung in Zusammenarbeit mit der Kulturbüroleitung In der Spielzeit des Kulturbüros: Planung von Programmen für Jugendkultur und U-Musik Aufbau einer Kooperation mit Schulen und Jugendeinrichtungen: Schulbesuche von Künstlern bei den Schülern vor Ort Konzeption von neuen Formaten im Bereich Tanz- und Musikpädagogik Konzeption von Workshops und integrativen Projekten Künstler- und Veranstaltungsbetreuung Eine Anpassung des Aufgabengebiets behalten wir uns vor. Abgeschlossene Ausbildung in einem dem Bereich Kunst- oder Kulturmanagement zuzuordnenden Fach Erfahrung in der Jugendarbeit Erfahrungen mit Großveranstaltungen und diesbezüglich Kenntnisse der Versammlungsstättenverordnung Kenntnisse der aktuellen Kulturszene und der Entwicklungen und Trends der Unterhaltungsmusik Gutes Netzwerk zu Künstlern und Kulturschaffenden Guter Kontakt zu Schulen und Jugendeinrichtungen Freude am Umgang mit (Jugend-)Gruppen Kenntnisse der Region und deren Besonderheiten Kundenorientierung, Kommunikations- sowie Teamfähigkeit Ein vielseitiges, interessantes und anspruchsvolles Tätigkeitsfeld Eine unbefristete Beschäftigung in Teilzeit mit einem Beschäftigungsumfang von 50 % Eingruppierung bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 10 TVöD Lebensarbeitszeitkonto Zusatzversorgung (Betriebsrente) Flexible Arbeitszeiten & Arbeitszeitmodelle Familienfreundliche Arbeitsbedingungen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Fahrtkostenzuschüsse für den ÖPNV Attraktives Gesundheitsmanagement Vermittlung von Ferienbetreuung für Kinder Essenszuschuss für umliegende Kantinen Tolle Freizeitmöglichkeiten in einer abwechslungsreichen Region
Zum Stellenangebot

Organisationsentwickler/in mit Schwerpunkt service-bw

Di. 24.11.2020
Friedrichshafen
Friedrichshafen sucht Sie! Eine dynamische Stadt mit vielen Möglichkeiten – Friedrichshafen ist das wirtschaftliche Zentrum einer attraktiven Region direkt am Bodensee. Mehr als 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Stadtverwaltung sorgen täglich für die Lebensqualität von rund 62.000 Einwohnern. Unterstützen Sie uns dabei. Wir haben im Amt für Digitalisierung, Smart City und Informationstechnik folgende Stelle (m/w/d) zu besetzen: Organisationsentwickler/in mit Schwerpunkt service-bw Gestalten Sie gemeinsam mit unserem Team der Abteilung Organisationsentwicklung und digitale Transformation den Weg zur „Digitalen Stadtverwaltung“. Unser Ziel ist die es unseren Kunden medienbruchfreie und benutzerfreundliche Online-Anträge über service-bw anzubieten.Portal service-bw Einführung/ Erstellung von standardisierten und eigenen Online-Prozessen auf dem Portal service-bw, insbesondere: Auswahl von geeigneten Anträgen/Prozessen Abstimmung mit der zuständigen Organisationseinheit Technische Übernahme/Abbildung von Prozessen in service-bw Verwaltung der städtischen Behördenkonten und verknüpften Servicekonten Betreuung, Support, Informationsmaterial Stammdatenpflege für Dienstleistungen Mitarbeiterportal (Intrexx) Betreuung und Weiterentwicklung als zentrale Informations- u. Kommunikationsplattform Technische Umsetzung von Applikationen Redaktion und Navigation des Mitarbeiterportals Support bei Anwendungsfragen, Informationsmaterial Verschiedene (Projekt-)Tätigkeiten Eine Anpassung des Aufgabengebietes behalten wir uns vor. Abgeschlossenes Studium für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) bzw. Public Management B. A.). Alternativ ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Verwaltungsinformatik oder eine vergleichbare Qualifikation Erfahrung im Bereich der öffentlichen Verwaltung ist erforderlich Sie zeichnen sich durch die Fähigkeit zu konzeptionellem und ganzheitlichem Denken aus Sie haben Freude am selbstständigen und strukturierten Arbeiten Sie verfügen über ein hohes Maß an Kommunikations- und Teamfähigkeit Eine Vollzeitbeschäftigung im Beamtenverhältnis bis Besoldungsgruppe A 12 LBesGBW. Alternativ ist die Einstellung auch im tariflichen Beschäftigungsverhältnis bis Entgeltgruppe 11 TVöD-V möglich Ein abwechslungsreiches und interessantes Aufgabengebiet Home-Office Anteile sind möglich Lebensarbeitszeitkonto Flexible Arbeitszeiten & Arbeitszeitmodelle Familienfreundliche Arbeitsbedingungen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Fahrtkostenzuschüsse für den ÖPNV Attraktives Gesundheitsmanagement Vermittlung von Ferienbetreuung für Kinder Essenszuschuss für umliegende Kantinen Tolle Freizeitmöglichkeiten in einer abwechslungsreichen Region
Zum Stellenangebot


shopping-portal