Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 3 Jobs in Eckernförde

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 3
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 3
  • Ohne Berufserfahrung 2
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Teilzeit 3
  • Vollzeit 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 3
Beamte Auf Landes-

Sozialpädagoge*Sozialpädagogin für die Schulbegleitung im Sachgebiet ASD Süd 2/Eingliederungshilfe

Fr. 22.01.2021
Schleswig
Der Kreis Schleswig-Flensburg ist einer der größten Kreise Schleswig-Holsteins mit vier Städten sowie 121 ländlichen Gemeinden an der Grenze zu Dänemark. Über 900 Mitarbeitende sind für die ca. 200.000 Einwohner*innen des Landkreises tätig mit dem gemeinsamen Ziel, dass wir auch weiterhin eine der lebenswertesten Regionen Norddeutschlands bleiben. Wer in landschaftlich reizvoller Umgebung arbeiten und leben möchte, findet an der Schlei und Ostsee, im grünen Binnenland und an der Flensburger Förde eine Heimat mit unverwechselbarem Profil. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine*n Sozialpädagogin*Sozialpädagogen  für die Schulbegleitung im Sachgebiet ASD Süd 2/ Eingliederungshilfe Verantwortung für die Fallbearbeitung im Bereich Schulbegleitungen gemäß § 35a SGB VIII für den Fachdienst Jugend und Familie Erstellung der Hilfepläne für die bewilligten Maßnahmen gemäß § 35a Beratung von Eltern, Schulen und Schulbegleitungen in Fragen der Eingliederungshilfe Mitwirkung im Kooperationsteam Jugendhilfe und Schule Erarbeitung und Durchführung von Konzepten zur Schulbegleitung (z. B. Entwicklung von Gruppenangeboten und Fortbildungen an Schulen) Teilnahme an der Rufbereitschaft/an der Telefonbereitschaft des Sozialen Dienstes und – damit verbunden – Bearbeitung der Gefährdungsmeldungen bei Kindeswohlgefährdung ein mit dem Abschluss Dipl.-Sozialpädagog*in bzw. Bachelor of Arts Soziale Arbeit absolviertes Studium mit staatlicher Anerkennung oder ein absolviertes Fachhochschul-/Bachelor-/Masterstudium mit sozialwissenschaftlicher, pädagogischer oder psychologischer Ausrichtung (Studiengänge Bildung und Erziehung im Kindesalter, Kindheitspädagogik, Frühpädagogik, Heil- oder Sonderpädagogik, pädagogische Psychologie) mit gleichwertigen Fähigkeiten und den Tätigkeiten von Sozialarbeiter*innen bzw. Sozialpädagog*innen mit staatlicher Anerkennung und entsprechenden Erfahrungen; Bewerber*innen ohne staatliche Anerkennung kommen nur mit mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung in Betracht umfassende Kenntnisse im SGB VIII systemisches Verständnis, Verantwortungsbereitschaft und -bewusstsein sowie kommunikative Kompetenz und Eigeninitiative die Fahrerlaubnis der Klasse B eine Beschäftigung in Voll- oder Teilzeit, wobei wir bemüht sind, die dienstlichen und persönlichen Belange in Einklang zu bringen eine Vergütung nach Entgeltgruppe S 14 TVöD einen zukunftssicheren Arbeitsplatz bei einem großen öffentlichen Arbeitgeber in einer attraktiven Region – dort, wo andere Urlaub machen ein vielfältiges und interessantes Aufgabengebiet und ein gutes Arbeitsklima flexible Arbeitszeiten für eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf einen Dual Career Service zur Unterstützung bei der Stellensuche für den*die mitziehende*n Partner*in Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Domizil bei einem etwaigen Umzug für diese Stelle ein vielseitiges betriebliches Gesundheitsmanagement Vergütung: Entgeltgruppe S 14 TVöD  Arbeitsbeginn: ab sofort  Befristung: unbefristet  Arbeitszeit: Vollzeit mit 39,00 Stunden/Woche; eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich, wobei wir bemüht sind, die dienstlichen und persönlichen Belange in Einklang zu bringen  Sonstiges: Der Kreis Schleswig-Flensburg fördert als öffentlicher Arbeitgeber aktiv die Vielfalt der Belegschaft. Wir fühlen uns den Zielen des Gleichstellungsgesetzes Schleswig-Holstein verpflichtet und fordern deshalb insbesondere Frauen auf, sich zu bewerben. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. 
Zum Stellenangebot

Technische*r Sachbearbeiter*in im Sachgebiet Naturschutz des Fachdienstes Umwelt

Fr. 15.01.2021
Schleswig
Der Kreis Schleswig-Flensburg ist einer der größten Kreise Schleswig-Holsteins mit vier Städten sowie 121 ländlichen Gemeinden an der Grenze zu Dänemark. Über 900 Mitarbeitende sind für die ca. 200.000 Einwohner*innen des Landkreises tätig mit dem gemeinsamen Ziel, dass wir auch weiterhin eine der lebenswertesten Regionen Norddeutschlands bleiben. Wer in landschaftlich reizvoller Umgebung arbeiten und leben möchte, findet an der Schlei und Ostsee, im grünen Binnenland und an der Flensburger Förde eine Heimat mit unverwechselbarem Profil. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Teilzeit (25 Stunden/Woche) unbefristet eine*n  Technische*n Sachbearbeiter*in im Sachgebiet Naturschutz  des Fachdienstes Umwelt fachliche Vorbereitung und Durchführung von Rechtssetzungsverfahren nach dem LNatSchG (Naturdenkmäler)  technische Prüfung und Genehmigung von Knickrodungs- und Baumfällanträgen Feststellung von Ordnungswidrigkeiten vor Ort durch vollständige Sachverhaltsaufnahme Durchführung von qualifizierten Kontrollen der naturschutz- und artenschutzfachlichen Auflagen Verantwortung für die Durchführung vorgeschriebener Kontrollen von Tiergehegen sowie fachliche Bearbeitung und Genehmigung von Neueinrichtungen und Änderungen  Bearbeitung von Artenschutzvorgängen (u.a. BArtSchV und Washingtoner Artenschutzübereinkommen) technische Prüfung und Entscheidung über Eingriffe und Bauvorhaben im Innenbereich gemäß § 34 BauGB eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum*zur staatlich geprüften Techniker*in der Fachrichtung Umweltschutz mit Schwerpunkt Landschaftsökologie oder zum*zur staatlich geprüften Techniker*in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau sowie zum*zur Forstwirt*in oder Forsttechniker*in Kenntnisse im Bereich Baumpflege und -kontrolle die Fahrerlaubnis der Klasse B eine Beschäftigung in Teilzeit mit 25 Stunden/Woche, wobei wir bemüht sind, die dienstlichen und persönlichen Belange in Einklang zu bringen eine Vergütung nach Entgeltgruppe 9b TVöD (Techniker TV) einen zukunftssicheren Arbeitsplatz bei einem großen öffentlichen Arbeitgeber in einer attraktiven Region – dort, wo andere Urlaub machen ein vielfältiges und interessantes Aufgabengebiet und ein gutes Arbeitsklima flexible Arbeitszeiten für eine sehr gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf einen Dual Career Service zur Unterstützung bei der Stellensuche für den*die mitziehende*n Partner*in Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Domizil bei einem etwaigen Umzug für diese Stelle ein vielseitiges betriebliches Gesundheitsmanagement  Vergütung: Entgeltgruppe 9b TVöD (Techniker TV) Arbeitsbeginn: ab sofort Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Teilzeit mit 25 Stunden/Woche
Zum Stellenangebot

Leiter*in der Abteilung Kindertagesbetreuung

Fr. 08.01.2021
Kiel
Die Landeshauptstadt Kiel ist eine der größten Arbeitgeberinnen und Aus­bildungs­betriebe in Schleswig-Holstein und beschäftigt derzeit mehr als 5.000 Mitar­beiter­innen und Mitarbeiter in 27 Ämtern, Referaten und Betrieben. Familien­bewusste Personal­politik in Form von Teilzeit­möglich­keiten und mobilem Arbeiten sowie abwechs­lungs­reiche Arbeit­splätze, ein umfang­reiches Fortbil­dungs­programm und eine zusätzliche Alters­vorsorge bei der VBL sind nur einige Vorteile, die die Kieler Stadtver­waltung bietet. Kiel ist eine dynamische, weltoffene und stark wachsende Großstadt mit mehr als 248.000 Einwohnerinnen und Einwohnern sowie einer hohen Lebens­qualität durch die einmalige Lage an der Förde. Im Amt für Kinder- und Jugend­ein­richtungen der Landes­hauptstadt Kiel ist zum 1. April 2021 die Planstelle als Leiter*in der Abteilung Kindertagesbetreuung zu besetzen. Die Planstelle ist nach der Entgeltgruppe 14 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 14 SHBesG ausgewiesen und nicht teilbar.Die Abteilung Kindertagesbetreuung umfasst die 36 städtischen Kindertageseinrichtungen und Familienzentren, den Sachbereich Fachberatung sowie den Fachdienst Kindertagespflege. Gemeinsam mit den Ihnen direkt zugeordneten sechs Sachbereichsleitungen und den über 800 Mitarbeiter*innen in den Bereichen gestalten Sie die Kindertagesbetreuung und die Qualität der Frühkindlichen Bildung in Kiel maßgeblich mit. Sie sind als Abteilungsleitung verantwortlich für die Personalführung und -förderung, die Steuerung der Aufgabenerfüllung, die Öffentlichkeitsarbeit sowie die Budgets der Abteilung. In Abstimmung mit verschiedenen Ämtern der Stadt sorgen Sie dafür, dass die Kinder und Mitarbeiter*innen in den städtischen Kindertageseinrichtungen gute Bedingungen für die Gestaltung der frühkindlichen Bildungsprozesse haben. Konzepte zur Personal- und Gesundheitsförderung sowie zur Fachkräftegewinnung entwickeln sie innovativ weiter. Die Arbeitsprozesse in der Abteilung, Fachkonzepte sowie die Qualitätsentwicklung und -sicherung gestalten Sie im Sinne einer lernenden Organisation beteiligungsorientiert, so beispielsweise die Erstellung und Implementierung des Fachkonzeptes zur digitalen Bildung. In enger Abstimmung mit der Verwaltung der Kindertageseinrichtungen sorgen Sie zudem für die Weiterentwicklung und Implementierung verschiedener Verfahren zur Umsetzung und der Evaluation des KitaG. Als Abteilungsleitung entwickeln Sie das Konzept und die Initiativen der Bildungsregion aktiv mit. Sie arbeiten eng mit den anderen Ämtern der Landeshauptstadt Kiel sowie den Akteur*innen der Bildungsregion zusammen, zum Beispiel im Bereich der frühkindlichen Bildung, dem Übergang Kita-Schule sowie anderer städtischen Konzepte wie der Nachhaltigkeitsstrategie. ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit einer Regelstudienzeit von mindestens acht Semestern der Sozialwissenschaften, vorzugsweise im Studienfach Soziale Arbeit Sozialmanagement Sozialökonomie Soziologie Bildungsmanagement Erziehungs-, Bildungswissenschaft, oder Laufbahnprüfung/-befähigung für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt, Fachrichtung Gesundheits- und Soziale Dienste mit dem vorgenannten abgeschlossenen Hochschulstudium Darüber hinaus verfügen Sie über eine jeweils mindestens 5-jährige einschlägige Berufserfahrung auf Grundlage der geforderten Vor- und Ausbildung in mindestens zwei Feldern der Sozialen Arbeit bzw. des Sozialwesens, davon mindestens einem Feld der Jugendhilfe sowie mindestens 3 Jahre Führungserfahrung. Themen- und professionsübergreifendes Denken und Handeln sind für Sie selbstverständlich. Veränderungsprozessen gestalten Sie fundiert. Im Umgang mit Moderations- und Präsentations- und Darstellungstechniken sind Sie sicher. Sie verfügen über fundierte Kenntnisse des Sozialgesetzbuch VIII sowie landesrechtlicher Vorgaben (bspw. KitaG). Kenntnisse im Projekt- und Konfliktmanagement runden Ihr Profil ab. Sie verfügen über gute EDV-Kenntnisse für einen sicheren Umgang in der Anwendung der Standardsoftware (Word, Excel, Outlook, PowerPoint) und im Internet. Darüber hinaus werden eine außerordentlich stark ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sowie ein hohes Maß an Verhandlungsgeschick, Verantwortlichkeit und Innovationsfähigkeit bei der Umsetzung der Schwerpunktaufgaben erwartet. Sie verfügen zudem über Kenntnisse in der frühkindlichen Pädagogik und den Bereichen Controlling und Berichtswesen, bzw. die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen.
Zum Stellenangebot


shopping-portal