Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 26 Jobs in Feuerbach

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 26
  • It & Internet 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 26
  • Ohne Berufserfahrung 12
  • Mit Personalverantwortung 5
Arbeitszeit
  • Teilzeit 22
  • Vollzeit 21
  • Home Office 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 23
  • Befristeter Vertrag 3
Beamte Auf Landes-

Mitarbeiter*in für den Ermittlungsdienst des Sozialamtes (m/w/d)

Fr. 23.07.2021
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Entfaltungsmöglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Mitarbeiter*in für den Ermittlungsdienst des Sozialamtes (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst eine*n Mitarbeiter*in (m/w/d) für den Ermittlungsdienst des Sozialamtes im Sachgebiet Recht und Qualitätssicherung, Blindenhilfe der Abteilung Sozialleistungen des Sozialamtes der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region.  Die Mitarbeitenden des Sozialamts beraten, unterstützen, fördern und integrieren Ältere und Pflegebedürftige, Menschen mit Behinderung, von Armut und Wohnungslosigkeit betroffene Menschen, Flüchtlinge sowie weitere Benachteiligte und arbeiten motiviert und engagiert für eine bedarfsgerechte soziale Infrastruktur und gesellschaftliche Teilhabe. Hierzu leisten Sie einen wichtigen Beitrag. Prüfung der Verhältnisse vor Ort bei Leistungsberechtigten nach dem Zwölften Buch des Sozialgesetzbuches (SGB XII) bei unklaren persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen sowie unklaren Wohn- und Aufenthaltsverhältnissen Überprüfung von Wohnungen und Unterkünften, z.B. bei Verdacht auf Fälschung von Mietverträgen, Mietbetrug, Mietwucher oder Überbelegung Überprüfung im Rahmen von Amtshilfeersuchen auswärtiger Sozialhilfeträger Erledigung von Ermittlungsaufträgen des Jugendamtes, z. B. Ermittlung von persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen von Unterhaltsverpflichteten die Tätigkeit wird hauptsächlich im Außendienst im ganzen Stadtgebiet (mit Benutzung des öffentlichen Nahverkehrs) durchgeführt Verwaltungswirt*in (m/w/d), Verwaltungsfachangestellte*r (m/w/d), Beschäftigte*r (m/w/d) in der Kommunalverwaltung mit abgeschlossenem Angestelltenlehrgang I oder eine vergleichbare Qualifikation Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung Bereitschaft zum Außendienst Grundkenntnisse im SGB I bis XII, insbesondere im SGB XII (Leistungsrecht) und SGB X (hinsichtlich Datenschutz) und anderen datenschutzrechtlichen Grundlagen sind wünschenswert Kommunikationsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen Selbstständigkeit strukturierte mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in der deutschen Sprache eine kooperative und verantwortungsbewusste Arbeitsweise eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten ein bezuschusstes Firmenticket selbstständiges Arbeiten einen sicheren und modernen Arbeitsplatz in zentraler Lage Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 9m bewertet ist. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 9a TVöD.
Zum Stellenangebot

Persönliche*r Ansprechpartner*in für das Arbeitgeberteam in Teilzeit (max. 60 %) (m/w/d)

Fr. 23.07.2021
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Entfaltungsmöglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Persönliche*r Ansprechpartner*in für das Arbeitgeberteam in Teilzeit (max. 60 %) (m/w/d) Wir suchen zum 1. September 2021 eine*n persönliche*n Ansprechpartner*in (m/w/d) für das Sachgebiet Arbeitgeberteam der Abteilung Markt und Integration des Jobcenters der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist befristet bis zum 31.08.2022 mit Option zur Übernahme. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region.  Sie arbeiten im Arbeitgeberteam des Jobcenters Stuttgart intensiv mit Kund*innen zusammen, die derzeit ein nicht auskömmliches Erwerbseinkommen erzielen und deshalb auf aufstockende Transferleistungen angewiesen sind. Ihr Ziel ist es, diesen Menschen eine eigenständige und existenzsichernde Beschäftigung zu ermöglichen. persönliche Betreuung von erwerbsfähigen Leistungsberechtigten, die einer Beschäftigung nachgehen aber aufstockend Leistungen nach dem SGB II erhalten Eröffnung neuer bzw. der Ausbau bestehender Beschäftigungsmöglichkeiten bei (potentiellen) Arbeitgebern Beratung der Arbeitgeber zu den Anforderungen an die Arbeitsplätze, zu Möglichkeiten der Schaffung solcher Arbeitsplätze, zur Ausgestaltung der Arbeitsverhältnisse und zu Fördermöglichkeiten, wie Lohnkostenzuschüsse, betriebliche Maßnahmen vor Beschäftigungsaufnahme, Qualifizierungsmöglichkeiten etc. Netzwerkarbeit (Einbeziehung von Kammern, Verbänden und weiteren lokalen und regionalen Plattformen für Arbeitgeber Vermittlung allgemeiner Informationen des passiven Leistungsrechts Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten. Sie verfügen über einen Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt*in (m/w/d) FH, Bachelor of Arts Public Management, Diplom-Sozialarbeiter*in (m/w/d) FH/BA, Diplom-Sozialpädagoge*in (m/w/d), Diplom-Sozialwirt*in (m/w/d) FH/BA, Diplom-Ökonom*in (m/w/d), bzw. Bachelor of Arts (vorzugsweise im Studiengang Soziale Arbeit/Sozialwesen/Sozialpädagogik/Sozialwirtschaft), oder im Bereich Wirtschaftswissenschaften bewerben können Sie sich auch, wenn Sie über einen abgeschlossenen Angestelltenlehrgang II zum/zur Verwaltungsfachwirt*in (m/w/d) verfügen berufliche Vertriebserfahrung sicherer Umgang mit IT-Verfahren, insb. mit den gängigen MS-Office-Anwendungen und die Fähigkeit zu eigenverantwortlichem und zielorientiertem Arbeiten Durchsetzungsvermögen Freude im Umgang mit Menschen und eine gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift in der deutschen Sprache eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten ein bezuschusstes Firmenticket ein engagiertes und kollegiales Team Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 10 TVöD.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in für die Blindenhilfe (m/w/d)

Fr. 23.07.2021
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Entfaltungsmöglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Mitarbeiter*in für die Blindenhilfe (m/w/d) Wir suchen zum 1. August 2021 eine*n Mitarbeiter*in (m/w/d) für die Blindenhilfe im Sachgebiet Recht und Qualitätssicherung, Blindenhilfe der Abteilung Sozialleistungen des Sozialamtes der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region.  Die Mitarbeitenden des Sozialamts beraten, unterstützen, fördern und integrieren Ältere und Pflegebedürftige, Menschen mit Behinderung, von Armut und Wohnungslosigkeit betroffene Menschen, Flüchtlinge sowie weitere Benachteiligte und arbeiten motiviert und engagiert für eine bedarfsgerechte soziale Infrastruktur und gesellschaftliche Teilhabe. Hierzu leisten Sie einen wichtigen Beitrag. Prüfung von Anträgen auf Blindenhilfe nach dem SGB XII bzw. der Landesblindenhilfe nach dem Landesblindenhilfegesetz Berechnung, Bewilligung und Auszahlung von Blindenhilfe bzw. Landesblindenhilfe Prüfung und Umsetzung von Rückforderungen der Blindenhilfe bzw. der Landesblindenhilfe Beratung über die Leistungen von Blindenhilfe und Landesblindenhilfe Verwaltungswirt*in (m/w/d), Verwaltungsfachangestellte*r (m/w/d), Beschäftigte*r (m/w/d) in der Kommunalverwaltung mit abgeschlossenem Angestelltenlehrgang I oder Beschäftigte*r (m/w/d) mit abgeschlossener dreijähriger Berufsausbildung, Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung und der Bereitschaft den Angestelltenlehrgang I zu absolvieren. von Vorteil sind Grundkenntnisse im SGB I bis XII sowie im Landesblindenhilfegesetz Kommunikationsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen Selbstständigkeit strukturierte mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit in der deutschen Sprache eine kooperative und verantwortungsbewusste Arbeitsweise von Vorteil ist Berufserfahrung im öffentlichen Dienst eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten ein bezuschusstes Firmenticket selbstständiges Arbeiten in einem engagierten und aufgeschlossenen Team eine umfassende und strukturierte Einarbeitung einen sicheren und modernen Arbeitsplatz in zentraler Lage Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 9m bewertet ist. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 9a TVöD.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (w/m/d) Dokumentverwaltung

Do. 22.07.2021
Stuttgart
Die Hohenstaufenstadt Göppingen (ca. 60 000 Ein­wohnerinnen und Einwohner) ist Mittelzentrum in verkehrs­günstiger Lage und bedeutender Wirtschaftsstandort mit einer langen industriellen Tradition in der Metropol­region Stuttgart. Ein viel­fältiges kulturelles und sport­liches Angebot mit zahlreichen attraktiven Freizeit­aktivitäten und guten Einkaufs­möglichkeiten ist vorhanden. Für unser Referat Zentrale Dienste suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Sachbearbeiter/in (w/m/d) (Vergütung bis EG 3, Teilzeit bis 25%) Vorbereitung von Akten für den Scan-Prozess Vorsortierung nach bestimmten Kriterien Durchführung der Akten­verscannung Prüfung der Vollständig­keit und Lesbarkeit der gescannten Dokumente bzw. Akten Zuordnen des digitalen Scanguts zum zuständigen Bereich Original­belegsuche auf Nachfrage des Amtes Dokumentierung der verscannten Akten Sie verfügen vorzugs­weise über Erfahrungen im Umgang mit Scannern und Scanstationen und sind bereit, sich in die spezifische Arbeits­platz-Software einzuarbeiten. Gute Kenntnisse der MS-Office-Produkte werden vorausgesetzt. Selbst­ständiges, zuver­lässiges und konzentriertes Arbeiten ist für Sie ebenso selbst­verständlich wie eine gute Teamfähigkeit. Wir sind ein moderner Arbeit­geber, dem die Förderung seiner Mitar­beiter/innen ein Anliegen ist. Vereinbar­keit von Familie und Beruf, verbunden mit entsprechenden Arbeitsformen und großzügigen Arbeitszeitregelungen sowie das Angebot eines günstigen Jobtickets sind Beispiele unserer Personal­entwicklungs­strategie. Die leistungs­gerechte Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 3 TVöD. Unser Grundsatz Jeder Mensch ist individuell. Chancengleichheit ist für uns selbstverständlich.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Bonuscard + Kultur und FamilienCard und stellvertretende Leitung des Sachgebiets Freiwillige Leistungen (m/w/d)

Do. 22.07.2021
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Entfaltungsmöglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Sachbearbeiter*in Bonuscard + Kultur und FamilienCard und stellvertretende Leitung des Sachgebiets Freiwillige Leistungen (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst eine*n Sachbearbeiter*in (m/w/d) Bonuscard + Kultur und FamilienCard und stellvertretende Leitung für das Sachgebiet Freiwillige Leistungen der Abteilung Sozialleistungen im Sozialamt der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist befristet im Rahmen einer Elternzeitvertretung bis längstens 7. August 2023. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. Die Mitarbeitenden des Sozialamts beraten, unterstützen, fördern und integrieren Ältere und Pflegebedürftige, Menschen mit Behinderung, von Armut und Wohnungslosigkeit betroffene Menschen sowie Flüchtlinge und arbeiten motiviert und engagiert für eine bedarfsgerechte soziale Infrastruktur und gesellschaftliche Teilhabe. Hierzu leisten Sie einen wichtigen Beitrag. stellvertretende Leitung des Sachgebiets Unterstützung des Teams in schwierigen inhaltlichen und technischen Fragen in den Bereichen Bonuscard + Kultur und FamilienCard Ausbildungsbeauftragte*r (m/w/d) des Sachgebiets Bearbeitung von Bonuscard + Kultur-Anträgen bei persönlicher Vorsprache und bei schriftlicher Antragstellung sowie die Ausstellung der Cards bzw. die Erteilung von Ablehnungsbescheiden Bearbeitung von FamilienCard-Anträgen bei persönlicher Vorsprache und bei schriftlicher Antragstellung sowie die Ausstellung der FamilienCards fachlicher Support für ca. 200 Anwender*innen des FamilienCard-Verfahrens administrative Aufgaben im FamilienCard-Verfahren Erteilung von Informationen zum Vergünstigungssystem Bonuscard + Kultur und FamilienCard gegenüber den Bürger*innen, Fachkräften sozialer Dienste und Einrichtungen, Bürgerbüros und Bürgerinformationsstellen sowie über gesetzliche und freiwillige Leistungen des Sozialamts einen Abschluss als Bachelor of Arts, im Bereich Öffentliche Verwaltung, Sozialwirtschaft, Soziale Arbeit, Sozialwissenschaften, Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften oder vergleichbaren Bereichen oder einen Abschluss als Verwaltungsfachwirt*in (m/w/d) bzw. die Befähigung zum gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst eine sichere Anwendung der gebräuchlichen MS-Office-Programme sowie die Bereitschaft zur Einarbeitung in anwendungsspezifische Verfahren idealerweise aktuelle Rechtskenntnisse im Leistungsrecht SGB II und XII Interesse an technischen Systemen Selbständigkeit, Kooperationsfähigkeit und Teamfähigkeit Bereitschaft zur Wahrnehmung von Außendienstterminen Bereitschaft zum regelmäßigen Einsatz während der Sprechzeiten Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten ein bezuschusstes Firmenticket selbstständiges Arbeiten in einem engagierten und aufgeschlossenen Team eine umfassende und strukturierte Einarbeitung einen sicheren und modernen Arbeitsplatz in zentraler Lage Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 9c TVöD.
Zum Stellenangebot

Fachreferent*in für das Fachgebiet Literatur und Philosophie in Teilzeit (65 %) (m/w/d)

Do. 22.07.2021
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Entfaltungsmöglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Fachreferent*in für das Fachgebiet Literatur und Philosophie in Teilzeit (65 %) (m/w/d) Wir suchen zum 1. November 2021, ggf. früher, eine*n Fachreferent*in (m/w/d) für das Fachgebiet Literatur und Philosophie in der Abteilung Kulturförderung im Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist zu 50 % unbefristet. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region.  Zentrale Aufgabe der Kulturförderung in diesem Bereich ist es, die Literatur- und Philosophieszene Stuttgarts in ihrer Zielsetzung inhaltlich zu begleiten und für die Akteur*innen geeignete Rahmenbedingungen zu sichern bzw. auszubauen. Als Fachreferent*in (m/w/d) sind Sie Ansprechpartner*in (m/w/d) für Institutionen und Initiativen der Stuttgarter Literatur- und Philosophieszene sowie Begleiter*in (m/w/d) bei interdisziplinären Ansätzen im Fachbereich. Sie bündeln förderpolitische Belange und betreuen die Bandbreite der Kulturschaffenden, von Einrichtungen aller Größe über Festivals bis hin zu Künstlerkooperativen. Sie entwickeln Maßnahmen zur Umsetzung aktueller kulturpolitischer Ziele. Förderung literarischer Institutionen sowie Begleitung und Vernetzung von Szeneaktivitäten bzw. -akteur*innen Prüfung und Abwicklung der Förderanträge einschließlich des Innovationsfonds Literatur, Erstellen der Zuwendungsbescheide, Bewirtschaftung der Haushaltsmittel und Erstprüfung der Verwendungsnachweise Organisation und Leitung von Arbeitsgruppen, Gremien- und Juryarbeit Projektleitung des Hegel-Preises, des Johann-Friedrich-von-Cotta-Literatur- und Übersetzerpreises der Landeshauptstadt Stuttgart sowie des Hannsmann-Poethen-Literaturstipendiums Beratung der Kulturschaffenden Weiterentwicklung des Fachgebiets Literatur und Philosophie sowie analytische und konzeptionelle Erarbeitung neuer Förderinstrumente Erstellen von Unterlagen für die Verwaltungsspitze, insbesondere auch Redeentwürfe und Gemeinderatsvorlagen Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten. ein mit Magister, Diplom (Universität) oder Master abgeschlossenes, einschlägiges Hochschulstudium, vorzugsweise in Literatur- oder Kulturwissenschaften, Public Management oder Kulturmanagement mehrjährige Berufserfahrung in literarisch oder kulturell geprägten Arbeitsfeldern sowie Verwaltungskenntnisse bzw. Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung Erfahrung in konzeptionellem Arbeiten sowie die Fähigkeit, strategisch zu denken und zu handeln, Organisationsvermögen Urteilsvermögen in künstlerischen und kulturellen Fragen, Kenntnis zeitgenössischen Literaturgeschehens und deren Vermittlung sowie Interesse am kulturpolitischen Diskurs Kommunikationskompetenz, selbstständige und strukturierte Arbeitsweise, Teamfähigkeit und Serviceorientierung einen präzisen und flüssigen Schreibstil Die Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten, gelegentlich auch abends und an den Wochenenden, wird vorausgesetzt. ein breites, interessantes Aufgabenspektrum ein engagiertes, interdisziplinäres Team gleitende Arbeitszeit Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten ein bezuschusstes Firmenticket Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TVöD.
Zum Stellenangebot

Sozialarbeiter*in/Sozialpädagoge*in Sozialdienst Team Erwachse (m/w/d)

Do. 22.07.2021
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Entfaltungsmöglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Sozialarbeiter*in/Sozialpädagoge*in Sozialdienst Team Erwachse (m/w/d) Wir suchen zum 16. Dezember 2021 eine*n Sozialarbeiter*in (m/w/d) für die Abteilung Kinder-, Jugend- und Zahngesundheit, Soziale Dienste beim Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist im Erwachsenenteam im Sachgebiet Sozialdienst für Menschen mit chronischer Erkrankung oder Behinderung angesiedelt. Die Stelle ist befristet für die Dauer einer Mutterschutzvertretung und der sich danach anschließenden Elternzeit. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region.  Das Gesundheitsamt mit seinen 230 Beschäftigten schützt und fördert die Gesundheit der Stuttgarter Bevölkerung. Kernaufgaben sind Gesundheitshilfen für Kinder, Jugendliche, Erwachsene sowie besondere Personengruppen, die Gesundheitsförderung und Prävention, die Gesundheitsplanung und -berichterstattung sowie der Gesundheitsschutz, insbesondere Infektionsschutz und Hygiene. Die Arbeit erfolgt stadtteilorientiert nach dem Prinzip des ganzheitlichen Hilfevollzugs. Für diese Zielgruppe besteht eine klare Fallzuständigkeit und Fallverantwortung mit den Aufgaben eines kommunalen Sozialen Dienstes im ambulanten Bereich. Bei einem Großteil der Klienten besteht eine Mehrfachproblematik wie z. B. Sucht, Schulden, Arbeitslosigkeit. Psychosoziale Beratung, Begleitung und Unterstützung von Erwachsenen mit einer Behinderung oder chronischen Erkrankung und ihren Angehörigen, einschließlich Krisenintervention Materielle Existenzsicherung und Vermittlung von Teilhabemöglichkeiten im Rahmen der Sozialgesetzgebung (SGB II, SGB V, SGB VI, SGB IX, SGB XI, SGB XII) Kooperation mit Partner*innen im Hilfesystem (Kliniken, Ärzt*innen, Pflegedienste, Träger der Freien Wohlfahrtspflege, Selbsthilfegruppen, Sozial- und Jugendamt, Amt für Stadtplanung und Wohnen, Versorgungsamt) Stellungnahmen an Kostenträger und andere Behörden Die Tätigkeit findet im Innen- und Außendienst statt. Diese hat einen niedrigschwelligen und aufsuchenden Arbeitsansatz. Sie arbeiten interdisziplinär mit den fachärztlichen Diensten des Gesundheitsamtes zusammen. Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten. Sie haben ein Studium zum/zur Sozialarbeiter*in (m/w/d) oder zum/zur Sozialpädagoge*in (m/w/d) erfolgreich abgeschlossen Sie haben Kenntnisse im Bereich Eingliederungshilfe, Hilfe zur Pflege, Jugendhilfe und im Hilfesystem für Menschen mit Behinderung Sie verfügen über eine gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift und über Anwenderkenntnisse im MS-Office-Paket Sie arbeiten selbständig, handeln eigenverantwortlich und sind verantwortungsbewusst Sie verfügen über Einfühlungsvermögen und Verständnis für die besonderen Lebenssituationen der Klientel Sie arbeiten gerne im Team und sind kooperations- und entscheidungsfähig Sie sind emotional stabil im Umgang mit schwieriger Klientel Bereitschaft und Interesse zur fachlichen Weiterentwicklung eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten ein bezuschusstes Firmenticket Kooperation mit engagierten und motivierten Kolleginnen und Kollegen Aufgabenspezifische Fortbildung sowie Supervision regelmäßigen fachlichen Austausch Wir weisen darauf hin, dass alle Personen, die nach dem 31. Dezember 1970 geboren wurden, gemäß Masernschutzgesetz vor Einstellung mindestens zwei Masern-Schutzimpfungen oder ein ärztliches Zeugnis über eine ausreichende Immunität gegen Masern nachweisen müssen. Liegt eine medizinische Kontraindikation vor, muss diese durch ein ärztliches Attest nachgewiesen werden. Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe S 15 TVöD SuE.
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleiter*in/stellvertretende Abteilungsleitung der Abteilung Sozialplanung, Sozialberichterstattung und Förderung (m/w/d)

Do. 22.07.2021
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Entfaltungsmöglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Sachgebietsleiter*in/stellvertretende Abteilungsleitung der Abteilung Sozialplanung, Sozialberichterstattung und Förderung (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst eine*n Sachgebietsleiter*in (m/w/d) des Fachbereichs Förderung für die Abteilung Sozialplanung, Sozialberichterstattung und Förderung des Sozialamts der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. Das Sozialamt organisiert mit derzeit ca. 500 Mitarbeitenden vielfältige soziale Leistungen in der Landeshauptstadt Stuttgart. In sieben Abteilungen leisten motivierte und engagierte Teams einen wichtigen Beitrag für die soziale und gesellschaftliche Teilhabe aller Stuttgarter*innen. Die Abteilung Sozialplanung, Sozialberichterstattung und Förderung ist zuständig für die Schaffung zeitgemäßer und notwendiger Angeboten für Personen mit geistiger/mehrfacher Behinderung, mit chronisch psychischer Erkrankung, mit Suchtproblematik, mit besonderen sozialen Schwierigkeiten/Wohnungsnotfallhilfe, für Ältere und pflegebedürftige Personen, Geflüchtete und Selbsthilfe. Leitung und Führung des Sachgebiets Förderung Stellvertretung der Abteilungsleitung Erarbeitung von Fördergrundlagen und Umsetzung von spezifischen Fördermodalitäten in Abstimmung mit anderen Ämtern Ausbau des Fach- und Finanzcontrollings im Bereich Förderung Gestaltung von Aushandlungsprozessen eigenständige Förderthemen Kooperation mit anderen Abteilungen des Sozialamts und Fachämtern Leitung von Gremien und Arbeitsgruppen verwaltungswissenschaftlicher Hochschulabschluss als Master of Public Administration oder Beamt*innen (m/w/d) des höheren Verwaltungsdienstes oder qualifizierte Beamt*innen (m/w/d) des gehobenen Verwaltungsdienstes mit der Bereitschaft den Aufstiegslehrgang zu absolvieren Führungserfahrung ausgeprägte Kommunikations-, Kooperations- und Konfliktfähigkeit wünschenswert sind Kenntnisse im Bereich Zuwendungs- und Haushaltsrecht sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen gute EDV-Kenntnisse; wünschenswert sind Kenntnisse in SPSS und SAP eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten ein bezuschusstes Firmenticket selbstständiges Arbeiten in einem engagierten und aufgeschlossenen Team eine umfassende und strukturierte Einarbeitung einen sicheren und modernen Arbeitsplatz (in zentraler Lage) Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 14 bewertet ist. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 14 TVöD.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Finanzverantwortung für das Modellprojekt ReFit Stuttgart - Begleitung im Rehabilitations- und Integrationsprozess (m/w/d)

Do. 22.07.2021
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Entfaltungsmöglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Sachbearbeiter*in Finanzverantwortung für das Modellprojekt „ReFit Stuttgart – Begleitung im Rehabilitations- und Integrationsprozess“ (m/w/d) Wir suchen zum 1. November 2021 eine*n Sachbearbeiter*in als Finanzverantwortliche*n zur administrativen Unterstützung des Modellprojekts „ReFit Stuttgart – Begleitung im Rehabilitations- und Integrationsprozess“ im Rahmen des Bundesprogramms „rehapro“ im Jobcenter der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet. Die Stellenausschreibung erfolgt vorbehaltlich der endgültigen Genehmigung des Projekts. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. Mit über 620 Mitarbeitenden sichert das Jobcenter den Lebensunterhalt von rund 42.000 Menschen in der Stadt und unterstützt erwerbsfähige Leistungsberechtigte durch geeignete Qualifizierungs- und Vermittlungsangebote auf ihren Weg in Ausbildung oder Arbeit. Ziel des Projekts „ReFit Stuttgart“ ist erwerbsfähige Leistungsberechtigte mit anhaltenden gesundheitlichen Einschränkungen vor, während und nach der medizinischen Reha durch den gesamten Rehabilitationsprozess zu begleiten. Kalkulation und Abrechnung der zuwendungsfähigen Personal-, Sach- und Verwaltungsausgaben des Jobcenters Weiterleitung der Zuwendung an Letztempfänger, dies beinhaltet insbesondere die Erstellung des Zuwendungsbescheids für die Teilprojekte, die Abrechnung und Auszahlung der Zuwendung und die Prüfung der Letztempfänger Abrechnung sonstiger Projektkosten und Förderleistungen für Teilnehmende Koordination und Mitwirkung bei der Erfüllung der Dokumentations- und Berichtspflichten, insbesondere Erstellung der Zwischen- und Verwendungsnachweise Erhebung und Erfassung von Projektdaten zur finanziellen und materiellen Steuerung Budgetüberwachung und Budgetsteuerung Mittelabruf/Mittelbewirtschaftung im HKR-Verfahren des Bundes Zusammenarbeit mit den Fachbereichen des Jobcenters und den Verwaltungsbehörden Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium zum/zur Diplom-Verwaltungswirt*in (m/w/d) bzw. Bachelor of Arts Public Management oder ein abgeschlossenes betriebs- oder volkswirtschaftliches Studium; bewerben können sich ebenfalls Bewerber*innen (m/w/d), die die Weiterbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt*in (m/w/d) erfolgreich abgeschlossen oder begonnen haben Berufserfahrung im Bereich Finanz-, Haushalts- und Rechnungswesen, vorzugsweise in der öffentlichen Verwaltung gute Kenntnisse des Haushaltsrechts (BHO, Zuwendungsbestimmungen) einen sicheren Umgang mit den IT-Anwendungen (MS Office, SAP) ausgeprägte analytische und konzeptionelle Fähigkeiten eine selbstständige, sehr sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise sowie ein sicheres und freundliches Auftreten vorteilhaft ist zudem eine mehrjährige Berufserfahrung im Rechtskreis des SGB II eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit mit großem Gestaltungsspielraum Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten ein bezuschusstes Firmenticket ein engagiertes und kollegiales Team gleitende Arbeitszeit Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 10 TVöD.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in für die Stabsstelle Qualität und Qualifizierung für das Thema "Vereinbarungen zum Schutzauftrag in der Kinder- und Jugendhilfe" in Teilzeit (50 %) (m/w/d)

Do. 22.07.2021
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Entfaltungsmöglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Sachbearbeiter*in für die Stabsstelle Qualität und Qualifizierung für das Thema „Vereinbarungen zum Schutzauftrag in der Kinder- und Jugendhilfe“ in Teilzeit (50 %) (m/w/d) Wir suchen zum 1. Oktober 2021 eine*n Sachbearbeiter*in (m/w/d) für das Jugendamt der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. Die bei der Amtsleitung angesiedelte Stabsstelle ist zuständig für die Fort- und Weiterbildung und Praxisberatung der Mitarbeitenden des Jugendamtes sowie für die methodische und inhaltliche Begleitung von Qualitätsentwicklungsprozessen. Die ausgeschriebene Stelle bezieht sich auf das Thema „Vereinbarungen zum Schutzauftrag in der Kinder- und Jugendhilfe gem. §§ 8a und 72a SGB VIII“. inhaltliche Weiterentwicklung der bestehenden Vereinbarung und Anpassung der Vereinbarungsunterlagen an die Vorgaben des KVJS und an gesetzliche Änderungen Identifizierung von potentiellen Vereinbarungspartner*innen, Kontaktaufnahme und Abschluss von Vereinbarungen mit allen Trägern der Kinder- und Jugendhilfe sowie mit Vereinen und Verbänden, die Kinder- und Jugendarbeit anbieten Information der o. g. Träger, ggf. Durchführung von Informationsveranstaltungen Beratung der Vereinbarungspartner*innen bei der Erstellung eines Präventions- und Schutzkonzeptes Führen einer Statistik über den Einsatz von insoweit erfahrenen Fachkräften bei den Vereinbarungspartner*innen Unterstützung der Vereinbarungspartner*innen bei der Prüfung von Führungszeugnissen Kontaktpflege zu den Dachverbänden der Freien Träger Aktualisierung und inhaltliche Weiterentwicklung der Web-Inhalte für die Träger zum Thema Gremienarbeit: Teilnahme an der Großen Steuerungsrunde kommunales Netzwerk Kinderschutz und der internen Steuerungsrunde Kinderschutz Interne Dokumentation des Aufgabengebietes mit digitaler Archivierung Diplom-Verwaltungswirt*in (m/w/d) (FH), Bachelor of Arts (Public Management) oder Sozialarbeiter*in (m/w/d) bzw. Sozialpädagoge*in (m/w/d) mit staatlicher Anerkennung oder sonstiger vergleichbarer Hochschulabschluss oder Beschäftigte*r (m/w/d) mit Angestelltenprüfung II Kenntnisse des Kinder- und Jugendhilferechts bzw. der Bereitschaft, sich damit intensiv auseinanderzusetzen Kooperationsfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit selbstständiges und eigenverantwortliches Handeln sowie Bereitschaft zur Teamarbeit eine zukunftssichere Beschäftigung eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten ein bezuschusstes Firmenticket betriebliche Altersvorsorge und Jahressonderzahlung gleitende Arbeitszeit bezuschusstes Mittagessen Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 11 bewertet ist. Eine entsprechende Planstelle steht zur Verfügung. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 10 TVöD.
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: