Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 8 Jobs in Gernsheim

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 7
  • Bildung & Training 1
  • Immobilien 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 7
  • Ohne Berufserfahrung 4
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 7
  • Teilzeit 6
  • Home Office möglich 5
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 5
  • Befristeter Vertrag 2
  • Ausbildung, Studium 1
Beamte Auf Landes-

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (m/w/d) Liegenschaften, Grundstücksangelegenheiten/ Rechtspflegerin/Rechtspfleger (m/w/d)

Fr. 22.10.2021
Darmstadt
Das Da-Di-Werk betreibt das Gebäudemanagement für die 81 kreiseigenen Schulen und 42 Sporthallen und führt mit externen Planerteams und teilweise in Eigenregie Neubaumaßnahmen durch. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Schülerinnen und Schülern und Lehrerinnen und Lehrern ein angenehmes Lernumfeld zu bieten und haben dazu ein umfangreiches Schulbau- und Schulsanierungsprogramm aufgelegt. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine/n vollbeschäftigte/n: Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (m/w/d) Liegenschaften, Grundstücksangelegenheiten/ Rechtspflegerin/Rechtspfleger (m/w/d) mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39,0 Stunden Bearbeitung von Angelegenheiten des Grundstücksverkehrs, der Bodenordnung und des Liegenschaftskatasters. Verwaltung bebauter Grundstücke (Gebäude) und angemieteter Liegenschaften nach bürgerlichem Recht bzw. Baurecht. Begleitung von Rechtsstreitigkeiten, Wahrnehmung von Ortsterminen an den verwalteten Liegenschaften. Rechtliche und finanzwirtschaftliche Überwachung der Verträge. Vorbereitung, Abschluss und Betreuung sowie Beendigung von Verträgen über die Nutzung von Gebäuden oder Räumen und Grundstücken. Abrechnung von Miet-, Betriebs- und Nebenkosten. Strategische Sonderaufgaben der Betriebsleitung. Abgeschlossener wirtschaftswissenschaftlichen Studiengangs (z.B. Betriebswirtschaftslehre, Immobilienwirtschaft mit Schwerpunkt Rechtswissenschaften). Absolvent*innen des ersten Staatsexamens eines Jurastudiums. Eine Ausbildung für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung bzw. als Verwaltungsfachwirtin bzw. Verwaltungsfachwirt mit mehrjähriger Berufserfahrung in Aufgaben des gehobenen Dienstes. Bewerben können sich auch Interessierte, mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung vorzugsweise zur/zum Immobilienkauffrau/-mann, Verwaltungsfach-, Rechtsanwalts- oder Notarfachangestellten oder eine vergleichbare kaufmännische Berufsausbildung mit Immobilienbezug. Die Fähigkeit zum selbständigen und eigenverantwortlichen Handeln. Gute Kenntnisse in den für die Tätigkeit notwendigen Rechts- und Sachgebieten (Liegenschafts-, Baurecht sowie Vertrags- und Grundbuchrecht, BGB, Verwaltungs- und Kommunalrecht). Fundierte PC-Anwenderkenntnisse in den MS Office Programmen sowie die Bereitschaft, sich in spezifische Programme (FMSoftware und KGIS) einzuarbeiten. Führerschein der Klasse B. Bereitschaft zur Wahrnehmung von Terminen außerhalb der Rahmenarbeitszeit. Eine zielgerichtete und selbstständige Arbeitsweise mit einem sicheren und selbstbewussten Auftreten. Ein gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen, Verhandlungs-, Kommunikations- und Organisationsgeschick sowie Durchsetzungsvermögen runden ihr Profil vorteilhaft ab. Auf Grundlage der persönlichen Voraussetzungen erfolgt eine leistungsgerechte Bezahlung von der Entgeltgruppe 9a bis zur Entgeltgruppe 10 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD VKA), bzw. der Besoldungsgruppe A 11 HBesG mit regelmäßigen Tariferhöhungen und einer Jahressonderzahlung. Ein vielseitiges Aufgabengebiet mit hoher Verantwortung und eigenem Handlungsspielraum. Mit flexiblen Arbeitszeitmodellen und kollegialen Absprachen unterstützen wir Sie dabei, Familie und Beruf zu vereinbaren. Flache Hierarchien und schnelle Entscheidungsprozesse machen es Ihnen leicht, neue Impulse zu setzen und Ihre Ideen in die Praxis umzusetzen. Wir fördern Sie mit umfangreichen Fortbildungsmöglichkeiten bei Ihrer fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung. Tarifliche Altersversorgung im Rahmen der Zusatzversorgungskasse. Wir möchten mit dieser Stellenausschreibung auch Bewerber*innen ansprechen, die auf der Suche nach Teilzeitstellen sind. Möglich wäre auch eine vollzeitnahe Teilzeitstelle. Wir unterstützen Ihre nachhaltige Mobilität und die sehr gute Anbindung Ihres künftigen Arbeitsplatzes an den öffentlichen Nahverkehr mit einem umfangreichen, preisgünstigen Jobticket (gesamtes RMV-Gebiet inkl. Mitnahmeregelung). Der Landkreis Darmstadt-Dieburg steht für Chancengleichheit
Zum Stellenangebot

Fachbereichsleitung Stadtentwicklung (m/w/d)

Fr. 22.10.2021
Griesheim, Hessen
Gestalten Sie mit uns unsere Stadt! Gemäß dem Motto: „Mittendrin, näher dran“, liegt Griesheim im Herzen des Rhein-Main-Gebietes in einer leistungs­starken Wirtschafts­region mit sehr guter Infrastruk­tur. Eingebettet in reizvolle Landschafts­gebiete bietet die Stadt Esprit und Flair mit vielseitigen Wohn-, Kultur- und Freizeitwerten. Wir sind der größte Arbeitgeber der Stadt Griesheim mit über 600 Mitwirkenden. Für rund 28.000 Bürger/innen sowie für tausende Berufstätige, Gewerbetreibende und Unternehmen erbringen wir vielfältig Dienst­leistungen und qualitative Service-Produkte einer sich modernisierenden Verwaltung. Sie wollen aktiv unsere Stadtentwicklung mit ihren vielfältigen Projekten modern, zukunftsorientiert und in einer Führungsrolle gestalten? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung als Fachbereichsleitung Stadtentwicklung (m/w/d) (EG 14 TVöD/A 14 HBesG) In dieser verantwortungsvollen Funktion leiten Sie strategisch und fachlich den Fachbereich V „Stadtentwick­lung“ mit insgesamt 16 Mitarbeitenden. Der Fachbereich gliedert sich in die Bereiche Stadtplanungs-/Umweltamt und Tiefbau mit Kläranlage. Sie vertreten den Fachbereich gegenüber der Verwaltungs­leitung und informieren den Fachbereich über Ziele und Maßnahme der Gesamtverwaltung. Durch transparente Entscheidungen geben Sie ihren Mitarbeitenden klare Orientierung und mobilisieren durch gemeinsame Zielsetzungen. Sie beziehen die Mitarbeitenden dabei wertschätzend ein und fördern durch Vertrauen und Delegation angemessene Freiräume und Selbstbestimmung im Sinne der gemeinsamen Aufgabenbewältigung. Mit Ihrem authentischen und verlässlichen Führungsverhalten erarbeiten Sie sich die zur erfolgreichen Aufgabenwahr­nehmung erforderliche, persönliche Autorität bei ihren Mitarbeitenden und im weiteren Arbeitsumfeld. Führung und Leitung des Fachbereichs Erarbeitung, Umsetzung und Leitung von Stadtentwicklungskonzepten, Projekten und Rahmenplanungen zu den Themen Naturschutz, Mobilität, Klimaschutz und Konversion Betreuung von 2 Fachausschüssen (Ausschuss für „Umwelt, Energie und Mobilität“ sowie „Stadtplanungs- und Bauausschuss“) Vertretung des Magistrats bei öffentlichen Veranstaltungen, Mitarbeit in Arbeitsgruppen und anderen Gremien, Erstellung von Vorlagen Wir wünschen uns eine engagierte Persönlichkeit mit Eigeninitiative und Gestaltungswillen, die es versteht, ihr Team motivierend zu führen und Projekte nach innen und außen kompetent und konstruktiv umzusetzen. Das sollten Sie mitbringen: abgeschlossenes Studium der Raum- und Umweltplanung, Stadtplanung, Städtebau, Architektur mit Schwerpunkt Städtebau (oder vergleichbare Qualifikation) bzw. eine Verwaltungsausbildung mit entsprechend nachgewiesener fachlicher Expertise im ausgeschriebenen Aufgabenbereich Mehrjährige praktische Berufs- und Führungserfahrung in vergleichbaren Leitungsfunktionen, idealerweise im öffentlichen Bereich Fachkompetenz im ausgeschriebenen Fachbereich mit der Schwerpunktsetzung auf Bauplanungsrecht und Umweltthemen sowie Erfahrung im Projektmanagement Führungskompetenz, Kooperationsfähigkeit und ausgeprägte Sozialkompetenz Selbstständige Arbeitsweise und ausgeprägte Steuerungs- und Organisationsfähigkeit Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den städtischen Gremien und Kooperationspartnern Offenheit und Affinität zu digitalen Prozessen und zur Gestaltung einer modernen öffentlichen Verwaltung Eine verantwortungsvolle Tätigkeit auf Managementebene mit spannenden Aufgaben und Gestaltungsmöglichkeiten Eine Führungsrolle in einer Schlüsselposition und ein Team mit guter Ressourcenausstattung, Expertise und Entwicklungsmöglichkeiten Attraktive Arbeitsbedingungen mit einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung und der Möglichkeit zeitweise mobil zu arbeiten Angebote im Bereich der Gesundheitsförderung und der Qualifizierung Jobticket Die Eingruppierung im Beschäftigtenverhältnis richtet sich nach der Entgeltordnung zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) und ist, je nach Qualifikation und evtl. vorliegendem Beamtenverhältnis, bis Entgeltgruppe 14 TVöD bzw. A 14 HesBG möglich.
Zum Stellenangebot

DEXT-Fachkraft (m/w/d)

Fr. 15.10.2021
Rüsselsheim
Werden Sie Teil unseres Teams in einer tollen Stadt, die viel zu bieten hat. Rüsselsheim hat zurzeit rund 66.000 Einwohnerinnen und Einwohner und wächst stetig. Neben attraktiven und vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten können wir auch beim Thema Kinderbetreuung und Schulen punkten. Mitten im Rhein-Main-Gebiet sind wir bestens mit der Bahn und dem Auto zu erreichen. Im Fachbereich Zentrales, Bereich Interkulturelles Büro ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer des Landesprogramms „Hessen – Aktiv für Demokratie und gegen Extremismus“ zunächst bis zum 31.12.2021 mit der Option auf Verlängerung bis zum 31.12.2024 folgende Stelle zu besetzen: DEXT-Fachkraft (m/w/d) (E.-Gr. 10 TVöD, wö. AZ 39 Std.) Kennziffer 1984 Sie bauen eine DEXT-Anlaufstelle als Erstberatung zur Extremismusprävention ein. Sie konzeptionieren und koordinieren Veranstaltungen und Maßnahmen in den Themenbereichen Demokratieförderung, Prävention, Antiradikalisierung und Antidiskriminierung sowie adäquaten Schulungen und Weiterbildungen, die Sie teilweise selbst durchführen. Sie tragen zur Vernetzung relevanter lokaler Akteurinnen und Akteure und Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Organisationen und mit den Koordinierungsstellen des Förderprogramms „Demokratie Leben!“ bei. Sie arbeiten eng mit dem kommunalen Integrationsbeauftragten und WIR-Vielfaltszentrum zusammen. einem abgeschlossenen Studium in den Bereichen Politik-, Sozial-, Geistes- oder Kulturwissenschaften mit möglichst praktischer Erfahrung in den Bereichen Extremismus- und Rassismusarbeit (Rechtsextremismus, Islamismus, Linksextremismus, Antisemitismus). umfassenden Fachkenntnissen in den Themenfeldern Rassismus, Extremismus sowie Diversity, Migration und Integration. Erfahrungen in der interkulturellen- und Netzwerkarbeit sowie im Projektmanagement. Organisationsfähigkeit, Beratungskompetenz, Kommunikations- und Teamfähigkeit. ausgeprägter interkultureller Kompetenz. der Bereitschaft zum Einsatz außerhalb der üblichen Arbeitszeiten. spannende und abwechslungsreiche Tätigkeiten vielfältige Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten motivierte und kreative Teamarbeit familienfreundliche, flexible Arbeitszeitgestaltung inkl. dem Angebot von Homeoffice Mitarbeitenden-Ticket im RMV-Gebiet zur ÖPNV-Nutzung inkl. Mitnahmeregelung zusätzliche betriebliche Altersvorsorge bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt Bezahlung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vollzeitstelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität – werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrations­vereinbarung.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung für die Erhebungsstelle Zensus 2022 (m/w/d)

Fr. 15.10.2021
Rüsselsheim
Werden Sie Teil unseres Teams in einer tollen Stadt, die viel zu bieten hat. Rüsselsheim hat zurzeit rund 66.000 Einwohnerinnen und Einwohner und wächst stetig. Mitten im Rhein-Main-Gebiet sind wir bestens mit der Bahn und dem Auto zu erreichen. Neben attraktiven und vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten können wir auch beim Thema Kinderbetreuung und Schulen punkten. Im Fachbereich Bürgerservice und Wahlen ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer des Zensus 2022 bis zum 31.12.2022 folgende Stelle zu besetzen: Sachbearbeitung für die Erhebungsstelle Zensus 2022 (m/w/d) (E.-Gr. 8 TVöD, wö. AZ 39 Std)Kennziffer 1994 Turnusmäßig wird nächstes Jahr der europaweite Zensus durchgeführt. Der Zensus bildet die Grundlage für Entscheidungen auf allen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Ebenen. Es werden Daten zu Bevölkerungsstruktur, Erwerbstätigkeit, Wohnungsbestand und zur Wohnsituation von Haushalten erhoben. Zur Koordinierung, Durchführung und Planung des Zensus 2022 wird durch die Stadt Rüsselsheim am Main eine eigenständig arbeitende Erhebungsstelle eingerichtet. Sie unterstützen die Leitung der Erhebungsstelle. Sie wenden das webbasierte Erhebungsunterstützungssystem für die einzelnen Erhebungsteile an. Sie betreuen die Erhebungsbeauftragten vor Ort und ggf. führen Sie Schulungen durch. Sie organisieren den Einsatz der Erhebungsbeauftragten. Sie führen Vorbegehungen bei Großanschriften durch und übernehmen in Zusammenarbeit mit der Leitung Zuschnitt der Erhebungsbezirke durch. Sie stehen den Auskunftspflichtigen und interessierten Bürgerinnen und Bürger bei der Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung. Sie stellen den datenschutzkonformen Bearbeitungen personenbezogener Daten sicher. Sie unterstützen bei der Durchsetzung der Auskunftspflicht (Mahnverfahren). einer abgeschlossenen Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r, Kaufmann*frau für Büromanagement oder eine vergleichbare kaufmännische Qualifikation. Ihrer einschlägigen Berufserfahrung. Ihren EDV-Kenntnissen, vor allem im sicheren Umgang mit dem MS Office-Paket sowie Ihrer Bereitschaft sich in die fachverfahrensspezifische Software einzuarbeiten. Ihrem Führerschein der Klasse 3 oder B und der Bereitschaft, den eigenen Pkw für Dienstfahrten gegen entsprechende Aufwandsentschädigung zu nutzen. Ihrem sicheren Auftreten sowie Ihrem guten schriftlichen und mündlichen Ausdruck. Ihrem ausgeprägten Team- und Kommunikationsfähigkeiten. Ihrer hohen Belastbarkeit und Ihrem guten Organisationsvermögen. spannende und abwechslungsreiche Tätigkeiten vielfältige Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten familienfreundliche, flexible Arbeitszeitgestaltung inkl. dem Angebot von Homeoffice Mitarbeitenden-Ticket im RMV-Gebiet zur ÖPNV-Nutzung inkl. Mitnahmeregelung zusätzliche betriebliche Altersvorsorge bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt Bezahlung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vollzeitstelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeitenden mit ihren vielfältigen Fä­hig­kei­ten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unab­hängig von Geschlecht, Nationalität, kul­tu­rel­ler und sozialer Herkunft, Religion und Welt­anschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität – werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Organisationsentwicklung (w/m/d) im Kontext der kommunalen Digitalisierung

Fr. 15.10.2021
Rüsselsheim
Werden Sie Teil unseres Teams in einer tollen Stadt, die viel zu bieten hat. Rüsselsheim hat zurzeit rund 66.000 Einwohnerinnen und Einwohner und wächst stetig. Mitten im Rhein-Main-Gebiet sind wir bestens mit der Bahn und dem Auto zu erreichen. Neben attraktiven und vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten können wir auch beim Thema Kinderbetreuung und Schulen punkten. Im Fachbereich Zentrales sind im Bereich Verwaltungsorganisation zur Verstärkung eines motivierten und kreativen Teams, das die Stadtverwaltung Rüsselsheim am Main weiterentwickelt und die Dienstleistungsorientierung weiter ausbaut, zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stellen zu besetzen: Sachbearbeiter*in Organisations­entwicklung(w/m/d) im Kontext der kommunalen Digitalisierung (E.-Gr. 11 TVöD, wö. AZ 39 Std.)Kennziffer 1992 Sie entwickeln neue Vorgehensweisen und stoßen andere Denkweisen an. Zudem beteiligen Sie sich an deren Umsetzung. Sie beteiligen sich aktiv bei der Entwicklung strategischer Prozesse. Sie initiieren, begleiten und steuern Prozesse zur Schaffung von Standards für eine moderne und dienstleistungsorientierte Verwaltung. Sie identifizieren Verbesserungsmöglichkeiten in geltenden Verwaltungsprozessen und setzen diese in der Praxis um. Sie begleiten und unterstützen das E-Government-Konzept der Stadt. Sie beraten und unterstützen die Fachbereiche und Ämter bei Veränderungs- und Optimierungsvorhaben. Sie initiieren und erarbeiten grundsätzliche Organisationsentwicklungsmaßnahmen. Sie begleiten die Organisationsuntersuchungen. einem abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulstudium (Diplom, Bachelor, Master), z. B. der Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften, Psychologie oder eine vergleichbare Qualifikation. mit Ihren ggf. vorhandenen Fortbildungen oder Vertiefungen im Bereich Organisationsentwicklung und Prozessorganisation sowie Erfahrungen im Change Management. Ihrer Methodenkompetenz des Prozess- und Projektmanagements. Ihrem Know-How und Ihren Erfahrungen im E-Government, welche wünschenswert wären. Ihrer IT-Affinität und Ihrem-Verständnis für gesamtorganisatorische Zusammenhänge. Kreativität, Fähigkeit zur Teamarbeit und ganzheitlichem Denken. spannende und abwechslungsreiche Tätigkeiten. familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible/gleitende Arbeitszeitgestaltung und der Möglichkeit des Homeoffice. vielfältige Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten. RMV-Jobticket Premium im RMV-Gebiet inkl. Mitnahmeregelung zusätzliche betriebliche Altersvorsorge bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt. Bezahlung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD). Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vollzeitstellen können grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeitenden mit ihren vielfältigen Fä­hig­kei­ten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unab­hängig von Geschlecht, Nationalität, kul­tu­rel­ler und sozialer Herkunft, Religion und Welt­anschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität – werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) - Sachgebiet Spielhallenrecht, Bußgeldstelle und Straßenverkehrsbehörde

Mo. 11.10.2021
Viernheim
Die südhessische Brundtlandstadt Viernheim (ca. 35.000 Einwohnerinnen und Einwohner) in unmittelbarer Nachbarschaft zu Mannheim und inmitten der Metropolregion-Rhein-Neckar hat beim Amt für öffentliche Sicherheit und Ordnung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle in der Sachbearbeitung innerhalb des Sachgebiets Spielhallenrecht, Bußgeldstelle und Straßenverkehrsbehörde zu besetzen. 1. Spielhallenrecht nach dem SpielhG-HE Kontrolle der Spielhallen vor Ort: Überwachung der Einhaltung gesetzl. Auflagen (u. U. Einleiten/Bearbeiten von Ordnungswidrigkeitsverfahren, Durchführung von Anhörungen sowie Einstellung oder Einleitung von Bußgeldverfahren, Bearbeitung von Einsprüchen und Überleitung an die Staatsanwaltschaft) 2. Spielgeräte mit Gewinnmöglichkeit nach § 33c GewO Kontrolle der Aufstellorte (z. B. Gaststätten) Versagung der Geeignetheitsbestätigung Bearbeitung von Widersprüchen 3. Bußgeldstelle Einleitung und Bearbeitung von Sonderordnungswidrigkeitsverfahren (z. B. nicht zugelassene Fahrzeuge, Melderecht etc.) und Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahren (Privatanzeigen) 4. Erlass von ordnungsrechtlichen Verfügungen und Bearbeitung von Widersprüchen 5. Straßenverkehrsbehörde Erteilung von Sondernutzungserlaubnissen für die Nutzung öffentlichen Raumes Erteilung von Ausnahmegenehmigungen bzw. Erlaubnissen nach der StVO Erteilung von Plakatierungserlaubnissen Sicherung von Baustellen an Straßen und in öffentlichen Bereichen und Anordnung von Verkehrsbeschränkungen (Baustellenerlaubnisse) Mitarbeit bei der Überprüfung von Beschilderungen und Markierungen, bei der Feststellung der Verkehrssicherheit im Straßenverkehr (z. B. Überprüfung von Lichtsignalanlagen, Radwegeführung, vorfahrtrelevanten Einmündungen und Kreuzungen) Mitarbeit bei der Erteilung von Erlaubnissen zur Durchführung von Umzügen auf Straßen (kirchliche Prozessionen, Martinsumzüge etc.) und bei der Erstellung von straßenverkehrsrechtlichen Anordnungen für örtliche Veranstaltungen (z. B. Triathlon) Zusammenarbeit mit Fachämtern und Institution (z. B. Deutsche Bahn) bei Planungen und Änderungen der Verkehrsinfrastruktur 6. Entfernen nicht zugelassener Fahrzeuge im öffentlichen Verkehrsraum Ermittlung der fahrzeughaltenden Person, Erlass eines Bußgeldbescheids, Verwahrung des Fahrzeugs, u. U. Erteilung eines Verschrottungsbescheids/Kostenbescheids bis hin zur Verschrottung des Fahrzeugs Sicherheit beim Abfassen diverser Verfügungen und ggf. Durchsetzung vor Gericht; daher zwingend eine tiefgehende sichere Anwendung verschiedener Rechtsgrundlagen und fundierte Verwaltungsrechtskenntnisse sowie den erfolgreichen Abschluss als: Dipl.-Verwaltungswirt (m/w/d) (FH) bzw. Bachelor of Arts – Allgemeine Verwaltung oder Bachelor of Arts – Public Management Verwaltungsfachwirt (m/w/d) (Fortbildungsprüfung II) oder ein vergleichbares (juristisches) Studium selbstständige und strukturierte Arbeitsweise gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit sicheres und gewandtes Auftreten auch in Konfliktsituationen, verbunden mit Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick ausgeprägte persönliche Stabilität Koordinations- und Organisationsgeschick besonderes Engagement und Verantwortungsbewusstsein Teamfähigkeit Erfahrungen in den o. g. Aufgabengebieten bzw. Kenntnisse im Ordnungsrecht sind von Vorteil Bereitschaft zur Wahrnehmung von Außenterminen auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten (z. B. am Abend und am Wochenende sowie an Feiertagen) eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in Vollzeit, die mit Besoldungsgruppe A 10 HessBesG bzw. EGr. 9 c TVöD/VKA bewertet ist die üblichen Leistungen des öffentlichen Dienstes (z. B. Jahressonderzahlung; Leistungsentgelt für TVöD-Beschäftigte) gute Fortbildungsmöglichkeiten und Gesundheitsangebote flexible Arbeitszeiten im Rahmen der Gleitzeitregelung Jobticket
Zum Stellenangebot

Ingenieurin/Ingenieur (m/w/d) im gehobenen technischen Dienst – Beamtenausbildung

Mo. 11.10.2021
Mannheim
Die Bundeswehr garantiert Sicherheit, Souveränität und außenpolitische Handlungsfähigkeit der Bundesrepublik Deutschland. Darüber hinaus schützt sie die Bürgerinnen und Bürger, unterstützt Verbündete und leistet Amtshilfe bei Naturkatastrophen und schweren Unglücksfällen im Inland. Hierbei unterliegt sie den Entscheidungen des Bundestages, dem deutschen Grundgesetz und dem Völkerrecht. Die Versorgung der Streitkräfte sichern. In Zivil unterstützen. Beamtinnen und Beamte in der technischen Bundeswehrverwaltung werden grundsätzlich im gesamten Spektrum des Bereiches Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung eingesetzt. Auch im Cyber- und Informationsraum, im Bereich Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen sowie in weiteren Bereichen, welche zur Erfüllung des militärischen Auftrages der Bundeswehr unverzichtbar sind, ist Ihr Wissen und Engagement gefragt. Sie sind in einer Bundesoberbehörde, einer wehrtechnischen Dienststelle oder einer internationalen Einrichtung der Rüstungskooperation tätig. Sie erforschen und entwickeln Wehrmaterial in Zusammenarbeit mit der Industrie. Sie leiten materielle Güteprüfungen und begleiten die Entwicklung der Ausrüstung vom Prototypen bis zur Realisierung. Sie überwachen und kontrollieren die Produktionsabläufe. Sie erwerben Kenntnisse zur Entwicklung von komplexen IT-Systemen und moderner Technik für die Bundeswehr. Sie wirken an Beschaffungsverfahren mit und legen die technischen Forderungen und den Leistungsumfang neuer Ausrüstung fest. Sie können ein mit einem Bachelor oder einem Diplom (FH) abgeschlossenes Hochschulstudium, das einem wehrtechnischen Fachgebiet zugeordnet werden kann, nachweisen. Sie engagieren sich für Ihr Team und übernehmen Verantwortung für die Ihnen übertragenen Aufgaben. Sie setzen Ihr Fachwissen mit Überzeugung zur erfolgreichen Erfüllung unseres Auftrages ein. Sie haben zum Zeitpunkt der Verbeamtung das 50. Lebensjahr noch nicht vollendet und besitzen die deutsche Staatsbürgerschaft. Sie bewerben sich rechtzeitig bis zum 31. Dezember 2021 für eine Einstellung ab Juli 2022. Sie sind ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Teams und eine wichtige Ansprechperson in allen Fragen Ihres Zuständigkeitsbereiches. Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber in sicheren wirtschaftlichen Verhältnissen und erhalten ein attraktives Gehalt. Sie werden als Beamtin bzw. Beamter auf Probe eingestellt und nach erfolgreicher dreijähriger Probezeit in den Beamtenstatus auf Lebenszeit übernommen. Sie absolvieren den 12-monatigen Vorbereitungsdienst in Abhängigkeit von Ihrem Studienfach, Ihren Qualifikationen und Ihren eigenen Vorstellungen in einer wehrtechnischen Fachrichtung. Sie erhalten umfassende Fortbildungsangebote, entwickeln sich fachlich weiter und nutzen die vielfältigen Angebote und Möglichkeiten des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Sie vereinbaren Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeiten, die Möglichkeit, in Teilzeit zu arbeiten und ggf. die Nutzung von Telearbeit.
Zum Stellenangebot

Laboringenieur*in Elektrotechnik (w/m/d)

Mo. 11.10.2021
Mannheim
Mannheim University of Applied Sciences Die Hochschule Mannheim ist eine moderne Campus-Hochschule. In neun Fakultäten werden hier etwa 5.500 Studierende qualifiziert. Die Hochschule ist im Forschungsbereich unter den Hochschulen für Angewandte Wissenschaften führend und kooperiert mit vielen bedeutenden Unternehmen. Wir bieten ein familienfreundliches, lebenswertes Umfeld inmitten der Metropolregion Rhein-Neckar. Die Hochschule Mannheim sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Laboringenieur*in Elektrotechnik (w/m/d) EG 11 TV-L, Beschäftigungsumfang 100 % (39,5 Std./Woche) Kennziffer 1042 H für die Fakultät für Elektrotechnik. Betreuung von Laborübungen und Laborpraktika Konzeption, Aufbau und Dokumentation von Laborversuchen Konzeption, Umsetzung und Instandhaltung experimenteller Versuchsaufbauten und Prüfstände Wartung und Reparatur von Laboreinrichtungen Unterstützung bei der Betreuung von Studien- und Abschlussarbeiten Mitarbeit an Projekten (z. B. aus den Bereichen e-mobility und Erneuerbare Energien) Erarbeitung von Gefährdungsanalysen und Durchführung von Sicherheitsbelehrungen Unterstützung bei der Durchführung von Prüfungen Übernahme von Verwaltungsaufgaben Hochschulabschluss bzw. in den nächsten Monaten geplanter Hochschulabschluss in Elektrotechnik oder verwandten Fachrichtungen (Einstellung kann erst nach Bestehen des Hochschulabschlusses erfolgen) Vertiefte Kenntnisse bezüglich Antriebstechnik, Leistungselektronik und Steuerungstechnik Didaktisches Geschick beim Umgang mit Studierenden Sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift Gute Englischkenntnisse Industrieerfahrung ist wünschenswert die Leistungen des öffentlichen Dienstes auf Grundlage des TV-L, wie z. B. Betriebliche Altersvorsorge, vermögenswirksame Leistungen und eine Jahressonderzahlung Work-Life Balance und Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch Gleitzeit Fahrkostenzuschüsse bei Nutzung des Jobtickets Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements Arbeiten in verkehrsgünstiger Lage mit bester VRN- und DB-Anbindung Die Hochschule Mannheim trägt das Prädikat „Total E-Quality“ Das Arbeitsverhältnis ist unbefristet. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Um den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Bewerber*innen (w/m/d) werden bei entsprechender Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: