Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 14 Jobs in Ginsheim-Gustavsburg

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 14
  • It & Internet 2
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 13
  • Ohne Berufserfahrung 7
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 12
  • Teilzeit 10
  • Home Office 4
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 10
  • Befristeter Vertrag 3
  • Ausbildung, Studium 1
Beamte Auf Landes-

Referent:in (w/m/d) im Inneren Dienst

Fr. 05.03.2021
Berlin, Frankfurt am Main, Bonn, Ilmenau, Thüringen
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 3.500 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Referenzcode Z7-P1454-04/21-e Dienstsitze Berlin, Frankfurt am Main, Bonn, IlmenauDas Referat Z 6 ist ein Dienstleistungs- und Servicereferat und stellt die allgemeine Arbeitsfähigkeit der Beschäftigten und externen Unterstützungskräfte in verschiedenen logistischen, technischen und organisatorischen Bereichen sicher. Zu unseren Leistungen gehören unter anderem verschiedene Serviceleistungen der allgemeinen Verwaltung, wie zum Beispiel Postdienste, Fuhrparkmanagement und die Bereitstellung der allgemeinen Infrastruktur. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Verantwortliche Personalführung des Arbeitsbereiches Innerer Dienst einschl. der damit verbundenen Personalangelegenheiten Verantwortliche Koordinierung der konzeptionellen und strategischen Weiterentwicklung der Aufgaben des Inneren Dienstes Initiierung, Koordinierung und Steuerung standortübergreifender Grundsatzangelegenheiten im Inneren Dienst Steuerung des Verwaltungsbetriebes in den Liegenschaften des ITZBund inkl. der erforderlichen Abstimmungen mit der Leitung und den Fachabteilungen Übergreifende Steuerung der Verfügbarkeit von Büromaterial und sonstiger Ausstattung in den Liegenschaften des ITZBund Unterstützung der Referatsleitung bei der Priorisierung von Fachaufgaben Planung, Steuerung und Überwachung der Aufgabenentwicklung im Arbeitsbereich Innerer Dienst Mitwirkung an der fachbezogenen Haushaltsaufstellung Verantwortliche Bearbeitung vertraglicher Angelegenheiten Verantwortliche Prozesssteuerung und Controlling im Arbeitsbereich Unterstützung der Referatsleitung und Koordination der referatsinternen Zusammenarbeit Personaleinsatzplanung und Personalführung sowie Managementfunktionen (z.B. Qualitätsmanagement, Controlling, Budgetüberwachung) Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes, einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium (Master bzw. Diplom/Universität) in den Fachrichtungen Betriebswirtschaftslehre, Verwaltungswissenschaften, Public Administration oder in vergleichbaren Studiengängen Alternativ befinden Sie sich als Beamtin/Beamter in der Laufbahn des höheren Dienstes in der BesGr. A 13h/ A 14 BBesO Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Vertiefte Kenntnisse in der Personalführung, Nachweis mindestens zweijähriger Tätigkeit in leitender Funktion mit Führungsverantwortung, insbesondere Erfahrungen im Führen und Motivieren von Beschäftigten Vertiefte Kenntnisse allgemeiner Verwaltungsprozesse und gute Kenntnisse in den Bereichen Organisation, Personal, Haushalt vertiefte Kenntnisse im Projektmanagement, in Projektsteuerung gute Kenntnisse im Vertrags- und Vergaberecht fundierte Kenntnisse der MS Office Produkte Das bringen Sie persönlich mit: Systematisch-methodisches Planen und Vorgehen Initiative/ Eigenverantwortung Belastbarkeit/ Stressresistenz Adressaten- bzw. Dienstleistungsorientierung Kommunikationsfähigkeit Kooperations- und Teamfähigkeit Führungs- und Genderkompetenz Zudem wird die Bereitschaft zu regelmäßigen Dienstreisen im Bundesgebiet, auch mehrtägig, vorausgesetzt. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert.Wir bieten Ihnen eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte/-r. Die Stelle ist nach Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bewertet. Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte ist der Dienstposten nach BesGr. A 13h/ A 14 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 160 €/ 192 €. Darauf können Sie sich freuen: Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Beistandschaften (m/w/d)

Fr. 05.03.2021
Rüsselsheim
Werden Sie Teil unseres Teams in einer tollen Stadt, die viel zu bieten hat. Rüsselsheim hat zurzeit rund 66.000 Einwohnerinnen und Einwohner und wächst stetig. Mitten im Rhein-Main-Gebiet sind wir bestens mit der Bahn und dem Auto zu erreichen. Neben attraktiven und vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten können wir auch beim Thema Kinderbetreuung und Schulen punkten. Im Fachbereich Jugend und Senioren, Bereich Rechtliche Jugendhilfe ist zum 01.06.2021 befristet für die Dauer der Arbeitszeit­reduzierung einer festangestellten Mitarbeiterin bis zum 31.12.2021 folgende Stelle zu besetzen: Sachbearbeitung Beistandschaften (m/w/d) (E.-Gr. 9 b TVöD, wö. AZ 22 Std.) Kennziffer 1924 Beratung bei Fragen in Bezug auf Vaterschaftsfeststellung Unterhaltsansprüchen und deren Geltendmachung elterliche Sorge Umgangs- und Namensrecht Beurkundungen und Beglaubigungen u. a. von Vaterschaften, Unterhaltsregelungen und Sorgeerklärungen Vertretung von Kindern und Jugendlichen als Beistand Bearbeitung von Abstammungsfeststellungen Berechnung und Realisierung von Unterhalt einschließlich der Einleitung und Überwachung von gerichtlicher Zwangsvollstreckung Begleitung von Gerichtsverfahren Erteilung von Auskünften aus dem Sorgeregister Mündelgeldverwaltung Schriftverkehr mit allen Beteiligten sowie Anwälten, Behörden und Privatpersonen im In- und Ausland einschließlich deutscher Auslandsvertretungen abgeschlossene Ausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung im Verwaltungs- oder juristischen Bereich oder als Verwaltungsfachwirt*in fundierte Rechts- und Verwaltungskenntnisse vorzugsweise im Abstammungs-, Familien-, Unterhalts- und Verfahrensrecht bzw. die Bereitschaft, sich schnell in die einschlägigen Rechtsgebiete intensiv einzuarbeiten Erfahrungen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen Kenntnis von Aufbau- und Ablauforganisationen von Verwaltungen und Gerichten, insbesondere Familiengerichte sicherer Umgang mit MS Office-Anwendungen sowie Kenntnisse im Umgang mit dem Fachverfahren ProSoz14+ bzw. die Bereitschaft zur Einarbeitung in die Fachsoftware Führerschein Klasse B ist erwünscht Persönliches Anforderungsprofil Kommunikationsfähigkeit und Einfühlungsvermögen Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen und Konfliktfähigkeit Verantwortungsbereitschaft und Entscheidungsfähigkeit Fähigkeit zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten physische wie psychische Belastbarkeit Kooperationsbereitschaft und die Fähigkeit zur Teamarbeit interkulturelle Kompetenz Fortbildungsbereitschaft flexible Arbeitszeitgestaltung bedarfsorientierte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Einbindung in ein Fach-Team und gute Kooperationsstrukturen Mitarbeitenden-Ticket Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vollzeitstelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeitenden mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität – werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung.
Zum Stellenangebot

Sachgebietsleitung und stellvertretende Abteilungsleitung, Bereich Nord (m/w/d) beim Jugendamt, Abteilung Kinderbetreuung

Fr. 05.03.2021
Darmstadt
Darmstadt steht für Wissenschaft und Forschung, für Kunst, Kultur und Jugendstil. Seit 1998 ist die Wissenschaftsstadt eine Stadt der Zuwanderer: Die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner hat seitdem stetig zugenommen. Zum 31. Dezember 2014 gab es in Darmstadt 154.002 Einwohner, Tendenz steigend.  Sachgebietsleitung und stellvertretende Abteilungsleitung, Bereich Nord (m/w/d) beim Jugendamt, Abteilung Kinderbetreuung Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig! Als Leitung unseres Teams mit zurzeit 20 Mitarbeiter/innen bieten wir Ihnen folgende Stelle: Unser Angebot: Eintritt sofort Dauer unbefristet Arbeitszeit Vollzeit (39 Std./Wo.), Teilzeit möglich Bezahlung EG S 17 TVöD; vorbehaltlich einer abschließenden Bewertung (Brutto-)Gehalt 3.630.87 € bis 5.416.02 €  (je nach Berufserfahrung) Monatsgehälter 12,5178 (inkl. Jahressonderzahlung) Bewerbungsfrist 9. März 2021, Kennziffer 2/35 (bitte angeben) Das Jugendamt hat insgesamt rund 700 Mitarbeitende und ist der Träger der öffentlichen Jugendhilfe. Zu den Aufgaben des Jugendamtes gehören, unter anderem: Förderung der Erziehung und Entwicklung junger Menschen.Die Abteilung Kinderbetreuung besteht aus zurzeit 14 Mitarbeitenden. Der Abteilung sind die 29 städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen angeschlossen. Leitung des Sachgebiets Nord Evaluation und Weiterentwicklung der Konzeptionen der Kinderbetreuungseinrichtungen der Wissenschaftsstadt Darmstadt, gemäß Hessischem Bildungs- und Erziehungsplan Krisenintervention und Beschwerdemanagement für Kitas, Erziehungsberechtigte und Kita-Leitungen, Schnittstellenmanagement zu Fachdiensten und Fachämtern Beratung bei der strategischen Personalentwicklung in Bezug auf Weiterentwicklung und Nachwuchsförderung der pädagogischen Fachkräfte Mitarbeit an der Weiterentwicklung qualitativer Standards beispielsweise räumlicher Art bei Neubauvorhaben oder in Bezug auf die Ausbildung pädagogischer Fachkräfte Weiterentwicklung einzelner Kriterien beziehungsweise Leitgedanken der Rahmenkonzeption im Sinne der Qualitätsentwicklung Aufbereitung der Informationen zu aktuellen Bundes- und Landesprogrammen Abwesenheitsvertretung der Abteilungsleitung ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtungen Sozialarbeit oder Sozialpädagogik mit staatlicher Anerkennung (mindestens Bachelor), Diplompädagoge/in oder eine vergleichbare Qualifikation mehrjährige Berufserfahrung fundierte theoretische und praktische Kenntnisse über die pädagogische Arbeit in Kindertageseinrichtungen Implementierung wissenschaftlicher Bezüge in die Praxis Kompetenzen in Gesprächsführung und Vermittlung in Konfliktsituationen Engagement und Einsatzbereitschaft und schnelle Auffassungsgabe Präsentations- und Moderationstechniken, souveränes Auftreten Bereitschaft, im Bedarfsfall auch außerhalb der Regelarbeitszeit tätig zu sein Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Flexibilität, Einfühlungsvermögen sowie Organisationsfähigkeit Bildschirmtauglichkeit Wünschenswert sind unter anderem: Zusatzqualifikationen in Beratung, Coaching, Organisationsberatung und/oder Mediation sowie in den Bereichen Gesprächsführung und Methodenkompetenz Erfahrungen im Bereich Leiten und Führen abwechslungsreiches Aufgabengebiet flexible Arbeitszeiten ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium -> Standort des Arbeitsplatzes: Frankfurter Straße 71, 64293 Darmstadt Sie haben Interesse an Innovation, Gestaltungsspielraum und Herausforderungen auf neuen Wegen? Dann gehen Sie mit uns den nächsten beruflichen Abschnitt. Wir freuen uns über Ihre Bewerbung.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (m/w/d) Eingliederungshilfe/BTHG beim Jugendamt

Do. 04.03.2021
Darmstadt
Darmstadt steht für Wissenschaft und Forschung, für Kunst, Kultur und Jugendstil. Seit 1998 ist die Wissenschaftsstadt eine Stadt der Zuwanderer: Die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner hat seitdem stetig zugenommen. Zum 31. Dezember 2014 gab es in Darmstadt 154.002 Einwohner, Tendenz steigend.  Sachbearbeitung (m/w/d) Eingliederungshilfe/BTHG beim Jugendamt Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig! Zur Verstärkung unseres Teams mit drei Mitarbeiter/innen bieten wir Ihnen folgende Stelle: Unser Angebot: Eintritt sofort Dauer unbefristet Arbeitszeit Teilzeit (29,25 bzw. 30,75 Std./Wo.) Bezahlung A 10 HBesG bzw. EG 9c TVöD (Brutto-)Gehalt 2.460,32 € bis 3.450,00 € (je nach Berufserfahrung) Monatsgehälter 12,7028 (inkl. Jahressonderzahlung) Bewerbungsfrist 12. März  2021, Kennziffer 1/50 (bitte angeben) Das Jugendamt hat rund 700 Mitarbeitende und ist Träger der öffentlichen Jugendhilfe. Aufgaben sind unter anderem die Förderung der Erziehung und Entwicklung junger Menschen. Die Eingliederungshilfe ist zuständig für die Förderung junger Menschen im Rahmen des Bundesteilhabegesetzes. Abteilung mit 15 Mitarbeitenden. Begutachtung der eingegangenen Anträge und Prüfung der örtlichen und sachlichen Zuständigkeit Umfassende und eigenständige Bearbeitung der Anträge nach den gesetzlichen Vorgaben der Sozialgesetzbücher und des BTHG bis zur Entscheidungsreife, Prüfung von vorrangigen Leistungsansprüchen und Feststellung von Kosten- und Unterhalsbeiträgen enge Abstimmung und Zusammenarbeit mit weiteren Akteuren im Gesamtplanverfahren, wie verschiedenen Rehabilitationsträgern, Leistungsberechtigten, Angehörigen, Betreuern und Einrichtungen Prüfung und Zahlbarmachung der gewährten Leistungen Einbeziehung anderer öffentlicher Stellen Benchmarking und Statistik Bachelorprüfung im Studiengang Bachelor of Arts Allgemeine Verwaltung beziehungsweise Laufbahnprüfung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder Beamtinnen und Beamte mit Laufbahnprüfung für den mittleren allgemeinen Verwaltungsdienst, die über einen Erfahrungsaufstieg die Befähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst erworben haben oder einen Abschluss als Verwaltungsfachwirt/in oder eine gleichwertige Qualifikation fundierte MS-Office-Kenntnisse Kenntnisse der anzuwendenden Vorschriften SGB und BTHG Belastbarkeit, Konfliktfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit sowie Teamfähigkeit und Flexibilität Bildschirmtauglichkeit Wünschenswert sind darüber hinaus: hohes Engagement mit Empathiefähigkeit Berufserfahrung in der Eingliederungshilfe, Erfahrung im Bereich der Leistungsgewährung Berufserfahrung in Bereich der öffentlichen Verwaltung themenbezogene Zusatzqualifikationen verantwortungsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet flexible Arbeitszeiten Mitwirkung beim Aufbau einer neuen Abteilung gemischte Altersstruktur Arbeiten in der Wissenschaftsstadt Darmstadt ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium, -> Standort des Arbeitsplatzes: Stadthaus, Frankfurter Straße 71, 64293 Darmstadt
Zum Stellenangebot

Angebotsmanagerinnen/ Angebotsmanager (w/m/d)

Di. 02.03.2021
Nürnberg, Berlin, Karlsruhe (Baden), Frankfurt am Main, Wiesbaden, Bonn, Köln, Düsseldorf, Ilmenau, Thüringen
Das Informationstechnikzentrum Bund (ITZBund) ist der zentrale IT-Dienstleister für die Bundesverwaltung. Mit über 3.500 Beschäftigten an zwölf Dienstsitzen stellt das ITZBund zentral standardisierte IT-Dienstleistungen primär für Bundesbehörden bereit. Referenzcode Z7-P1464-1-04/21-e Dienstsitze Nürnberg, Berlin, Karlsruhe, Frankfurt am Main, Wiesbaden, Bonn, Köln, Düsseldorf, IlmenauDie ausgeschriebenen Positionen sind in der Abteilung IT-Steuerung angesiedelt. Diese setzt die Rahmenbedingungen für die Gestaltung der Kundenbeziehungen des ITZBund. Das vielfältige Aufgabenspektrum der Abteilung umfasst u.a. das Kundenmanagement, welches für die gezielte Betreuung und Kommunikation mit dem Kunden zuständig ist. Die Kunden sind in Key Account Teams organisiert. Folgende Aufgaben erwarten Sie: Angebotserstellung für IT-Dienstleistungen Pflege und Aktualisierung des Angebots- / Auftragsbestandes Aufarbeitung der angebotsrelevanten Informationen aus den Leistungsbereichen Terminüberwachung Eskalationen im Rahmen der Angebotserstellung Zwingende Anforderungen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium, im Bereich Verwaltungsmanagement, Public Administration, Wirtschaftsrecht bzw. in vergleichbaren Studiengängen. Alternativ befinden Sie sich als Beamtin/Beamter in der Laufbahn des gehobenen Dienstes in der BesGr. A 9g bis A 11 BBesO. Auswahlrelevante Kriterien Das bringen Sie fachlich mit: Gute Kenntnisse im Angebotsmanagement, idealerweise bei einem IT- Dienstleister Kenntnisse zum Auftraggeber-/ Auftragnehmerverhältnis im Bereich der öffentlichen Verwaltung Kenntnisse der verschiedenen Beauftragungsformen und Service Level Agreements (SLA) Gutes Prozess- und Aufgabenverständnis zur Angebotserstellung von IT-Dienstleistungen (z.B. zu den Teilprozessen Anforderungsqualifizierung, Angebotsplanung) Kenntnisse im Umgang mit CRM-Werkzeugen, bzw. die Bereitschaft, sich diese schnell anzueignen Ausgeprägte Qualitäts- und Serviceorientierung Ausgeprägte Bereitschaft und Befähigung zur Arbeit im Team Das bringen Sie persönlich mit: Adressaten- und Dienstleistungsorientierung Kooperations- und Teamfähigkeit Belastbarkeit/ Stressresistenz Gewissenhaftigkeit Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie Ihre Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen. Allerdings wird durch die Nutzung moderner Tools zur Zusammenarbeit und Kommunikation die Notwendigkeit von Dienstreisen auf ein Minimum reduziert.Wir bieten Ihnen mehrere unbefristete Einstellungen als Tarifbeschäftigte/-r. Die Stellen sind nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund) bewertet. Die Übernahme in ein Beamtenverhältnis wird, soweit die Voraussetzungen hierfür vorliegen, von Seiten des ITZBund angestrebt. Für Beamtinnen und Beamte sind die Dienstposten nach BesGr. A 9g / A 11 BBesO bewertet. Darüber hinaus zahlen wir eine monatliche ITZBund-Zulage in Höhe von 128 €/ 160 €. Darauf können Sie sich freuen Gesellschaftliche Verantwortung bei der Digitalisierung Deutschlands Attraktive Gestaltung der IT des Bundes Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Home-Office und gleitende Arbeitszeit Interessante und qualifizierte Weiter- und Fortbildungen und vieles mehr Jobticket (bitte beachten: die Möglichkeit ein Jobticket abzuschließen besteht nicht an jedem Dienstsitz)
Zum Stellenangebot

Dipl.-Ingenieur/in (m/w/d) im Bereich Parkraumbewirtschaftung beim Mobilitätsamt, Abteilung konzeptionelle Mobilitätsplanung

Sa. 27.02.2021
Darmstadt
Darmstadt steht für Wissenschaft und Forschung, für Kunst, Kultur und Jugendstil. Seit 1998 ist die Wissenschaftsstadt eine Stadt der Zuwanderer: Die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner hat seitdem stetig zugenommen. Zum 31. Dezember 2014 gab es in Darmstadt 154.002 Einwohner, Tendenz steigend.  Dipl.-Ingenieur/in (m/w/d) im Bereich Parkraumbewirtschaftung beim Mobilitätsamt, Abteilung konzeptionelle Mobilitätsplanung Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig! Zur Verstärkung unseres Teams mit 12 Mitarbeiter/innen bieten wir Ihnen folgende Stelle: Unser Angebot: Eintritt sofort Dauer zunächst befristet bis 28. Februar 2022 Arbeitszeit Teilzeitstelle (19 Std./Wo.) Bezahlung EG 11 TVöD (Brutto-)Gehalt 1.878,62 € bis 2.578,63 € (je nach Berufserfahrung) Monatsgehälter 12,7028 (inkl. Jahressonderzahlung) Bewerbungsfrist 1. März 2021, Kennziffer 2/20 (bitte angeben) Bearbeitung von Grundsatzfragen zur Entwicklung neuer Richtlinien beziehungsweise Satzungen als Grundlagenarbeit für städtebauliche, bauaufsichtliche und straßenverkehrliche Umsetzung im Rahmen einer neuen gesamtstädtischen Parkraumbewirtschaftung im öffentlichen und privaten Bereich Entwicklung und Weiterführung eines umsetzungsreifen Konzeptes zur Parkraumbewirtschaftung für die Innenstadt und die angrenzenden Wohngebiete Konzeptentwicklung zur Einrichtung und Bewirtschaftung von Bewohnerparkzonen Koordinierung, Vorbereitung und Planung der daraus folgenden Maßnahmen Vorbereitung und eigenverantwortliche Durchführung der Öffentlichkeitsarbeit sowie Anwohnerversammlungen wirkungsorientierte Gebührengestaltung für die Nutzung öffentlicher Parkflächen Neukonzipierung und Weiterentwicklung der Einstellplatzsatzung Abstimmung der Arbeitsergebnisse mit dem Bauaufsichtsamt und dem Rechtsamt Entwicklung von Betreibermodellen für Parkierungsanlagen einschlägiges, abgeschlossenes Studium des Bauingenieur- beziehungsweise Verkehrswesens mit dem Abschluss „Dipl.‑Ing. (FH)“ beziehungsweise „Bachelor“ oder ein vergleichbarer Studienabschluss mehrjährige Berufserfahrung in der konzeptionellen Verkehrsplanung mit Schwerpunkt Parkraummanagement Erfahrungen im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, Präsentation und Projektsteuerung fundierte MS-Office-Kenntnisse Bereitschaft zum interdisziplinären Arbeiten persönliches und fachliches Engagement sowie Teamfähigkeit und Verhandlungsgeschick Belastbarkeit, Flexibilität und Konfliktfähigkeit sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Bereitschaft zur Fortbildung Bildschirmtauglichkeit flexible Arbeitszeiten alternierende (Tele-)Arbeit kooperativer Führungsstil abwechslungsreiches Aufgabengebiet flache Hierarchie gemischte Altersstruktur Arbeiten in der Wissenschaftsstadt Darmstadt ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium, Standort des Arbeitsplatzes: Stadthaus WEST, Mina-Rees-Straße 8, 64295 Darmstadt
Zum Stellenangebot

Abteilungsleitung / Dipl. Verwaltungswirt (m/w/d)

Fr. 26.02.2021
Taunusstein
Taunusstein ist mit rund 30.000 Einwohnern durch die Nähe zur Landeshauptstadt Wiesbaden und zum Rhein-Main-Gebiet ein bevorzugter Lebensraum im Taunus. Tagtäglich erfüllen unsere Beschäftigten vielfältige Aufgaben und sorgen für unsere Einwohner, unsere Gewerbetreibenden und unsere Gäste für einen reibungslosen Ablauf im Alltag unserer Stadt. Werden auch Sie ein Teil von uns!Unser strategisches Ziel ist die Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie die Kundenzufriedenheit unserer Bürger (w/m/d).Unterstützen Sie dafür unsere ca. 30 Mitarbeiter (von insgesamt derzeit rund 350 Beschäftigen (w/m/d) der Stadt Taunusstein) in der Abteilung „Öffentliche Sicherheit und Ordnung“ des Fachbereiches 1 mit Ihrer Führungspersönlichkeit und Ihren Fachkenntnissen alsAbteilungsleitung / Dipl. Verwaltungswirt (m/w/d)(unbefristet, Vollzeit, EG 12 TVöD)Gestalten und entwickeln Sie die Bereiche Standesamt, Bürgerbüro, Ordnungs­polizei sowie die freiwilligen Feuerwehren dieser Abteilung weiter und leiten Sie diese effizient und effektiv.Personalführung Bürgerservice weiterdenken – Leistungen multikanalfähig herstellenService- und Begegnungsstätten entwickelnProzesse optimierenAlle „Kontaktpunkte“ auf die Kundenbedürfnisse ausrichtenDigitale Serviceangebote entwickeln, ausbauen und anstoßen, z. B. Chatbots sind Ihnen kein FremdwortAufgaben der Gefahrenabwehr und allgemeinen OrdnungsbehördeStellvertretende/r WahlleiterErfolgreich abgeschlossenes Studium zum Bachelor of Public Administration bzw. Dipl. Verwaltungswirt (w/m/d) oderBachelor of Public Management oder Verwaltungsfachwirt (w/m/d) oderVolljurist (w/m/d) / Bachelor of Lawmit Berufserfahrung im Verwaltungsrecht und FührungserfahrungSehr gute Deutschkenntnisse in Wort und SchriftAnwendungsbreite Rechtskenntnisse für die übertragenen Aufgaben sowie betriebswirtschaftliches WissenErforderliches Gespür für situationsgerechtes und sicheres AuftretenErfahrungen in der Führung von Teams sind von VorteilDarüber hinaus runden...Analytisch-konzeptionelle DenkfähigkeitPlanungs- und OrganisationsfähigkeitIhr Profil ab.Sichere und unbefristete Vollzeitstelle (39 Std./Woche)Attraktives Festgehalt (EG 12 TVöD) mit leistungsorientierter KomponenteBetriebliche AltersvorsorgeUmfassende persönliche EinarbeitungModerner Arbeitsplatz in angenehmer AtmosphäreVereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeitmodelle, mit der Möglichkeit, anfallende Überstunden durch Freizeit auszugleichenRegelmäßige individuelle und fachliche Fortbildungen im Rahmen einer gezielten PersonalentwicklungBetriebliche GesundheitsförderungsangeboteTrinkwasser zur freien VerfügungParkplätze in der TiefgarageBesondere Unterstützung Ihres Ehrenamtes (z. B. bei der Freiwilligen Feuerwehr Taunusstein)
Zum Stellenangebot

Referentin / Referenten (w/m/d) für das Referat VII 4 Bautechnik

Do. 25.02.2021
Wiesbaden
Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen (HMWEVW) mit Sitz in Wiesbaden ist eine oberste Landesbehörde. Sie erwartet ein vielfältiges und interessantes Tätigkeitsfeld an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Politik und Verwaltung mit viel Entwicklungsperspektive. Wir suchen engagierte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Interesse daran haben, auch neue Tätigkeitsfelder kennenzulernen und Prozesse aktiv mitzugestalten. Als Sachbearbeiterin bzw. Sachbearbeiter werden Sie einem Referat des Ministeriums fest zugeordnet. Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine / einen Referentin / Referenten (w/m/d) für das Referat VII 4 „Bautechnik“ (EntgGr. E 13 TV-H) Die Einstellung erfolgt befristet für die Dauer von zwei Jahren. Für Beamtinnen und Beamte kommt gegebenenfalls eine Rotation/Abordnung in Betracht. Das Referat ist Oberste Bauaufsichtsbehörde sowie Oberste Marktüberwachungsbehörde für harmonisierte Bauprodukte im Geltungsbereich der HBO und zuständig für Grundsatzfragen der Hessischen Bauordnung mit ingenieurtechnischem Schwerpunkt. Sie bearbeiten Rechtsfragen des Bauordnungsrechts und des Baunebenrechts Sie werden im Bereich des Baurechts insbesondere rechtsvorbereitend tätig Sie sind u.a. für die rechtstechnische Prüfung von untergesetzlichen Vorschriften und zur Umsetzung europäischer Verordnungen und Richtlinien im Bereich des Baurechts tätig Sie beraten rechtlich in Fragen der Anerkennung von Prüfsachverständigen und Prüfingenieuren Sie sind Volljuristin bzw. Volljurist mit vorzugsweise mindestens 16 Punkten aus beiden Staatsexamina Sie verfügen über gute Kenntnisse im Bereich des öffentlichen Rechts und des allgemeinen Verwaltungsrechts Vertiefte Kenntnisse im Bereich des Bauordnungs- und des Baunebenrechts sind wünschenswert Von Vorteil sind Erfahrungen mit Rechtsetzungsverfahren Berufserfahrungen im Bereich des Baurechts sind wünschenswert Wir erwarten: Sie weisen eine präzise mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit vor, besitzen eine schnelle Auffassungsgabe und eine ergebnisorientierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise, sind teamfähig und haben Interesse an bautechnischen Fragen und der engen Zusammenarbeit mit verschiedenen Ingenieurdisziplinen. Zudem verfügen Sie über Organisationsgeschick sowie gute kommunikative Fähigkeiten. einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungsperspektiven flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie tarifgerechte Vergütung und umfangreiche Sozialleistungen nach TV-H kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeit kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten die Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung Bei der Einstellung werden die Beschäftigten der Stufe 1 zugeordnet, sofern keine einschlägige Berufserfahrung vorliegt (§ 16 Abs. 2 TV-H).
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat V 4 – Sicherheit im Luftverkehr

Mi. 24.02.2021
Frankfurt am Main
Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen ist eine oberste Landes­behörde mit Sitz in Wiesbaden und einer Außen­stelle am Flughafen Frankfurt/Main. Es ist eines von neun Ministerien des Landes Hessen. Das breite Themenspektrum bietet interessante Aufgaben mit Schnittstellen zwischen Politik und Verwaltung.Das Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine / einenSachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat V 4 „Sicherheit im Luftverkehr“ bis EntgGr. E 12 TV-H, bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte bis BesGr. A 12 HBesG. Die Aufgaben sind im Wechselschichtdienst am Flughafen Frankfurt a. M. (Früh-, Spät-, bzw. Nachtschicht) wahrzunehmen. Das Referat ist zuständig für die Aufsicht über den Flughafen Frankfurt. Diese umfasst alle Fragen der Betriebssicherheit des Luftverkehrs sowie im Bereich der Luftsicherheit die Eigensicherungs­maßnahmen des Flughafenbetreibers. Weiterhin zählt die Überwachung der Nachtflug­be­schränkungen zu den Aufgaben.Aufgaben: Sie kontrollieren den Zustand der Flugbetriebs­flächen/Luftverkehrsanlagen auf Betriebs­sicherheit mittels KontrollfahrtenIhnen obliegt die Abwehr betriebsbedingter Gefahren auf dem Flughafen Frankfurt/MainSie führen eigenverantwortlich Luftaufsichts­maßnahmen nach § 29 Luftverkehrsgesetz durchSie überprüfen deutsche und ausländische Luftfahrzeuge und das LuftfahrtpersonalSie prüfen und/oder entscheiden über Ausnahmen von den NachtflugbeschränkungenSie arbeiten mit anderen Behörden in Fragen der Luftaufsicht und Luftsicherheit zusammenSie führen und erstellen notwendige Doku­mentationenSie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor mit mind. 180 ECTS / FHDiplom) vorzugsweise mit dem Schwerpunkt Luftverkehr oder der Ingenieur­wissenschaften oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen aus entsprechender beruflicher TätigkeitSie besitzen eine mindestens dreijährige Berufserfahrung auf dem Gebiet der LuftfahrtSie haben vertiefte Kenntnisse des Luft- und Verwaltungsrechts, der einschlägigen euro­päischen Vorschriften sowie der nationalen und internationalen Richtlinien und EmpfehlungenSie besitzen gute mündliche sowie schriftliche Kenntnisse der englischen SpracheSie sind in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse BEine Lizenz für Berufs- oder Privatpiloten oder als Flugingenieur oder langjährige fliegerische Erfahrungen sind vorteilhaftErfahrungen in vergleichbaren Aufsichts­tätigkeiten in der Luftfahrt oder idealerweise in der Luftfahrtverwaltung sind wünschenswertDie Erfüllung der Qualifikationsanforderungen für Inspektoren nach ARO.RAMP der Verordnung (EU) Nr. 965/2012 (AMC 1 ARO.RAMP.115(b)(1)) ist wünschenswertSicherer Umgang mit Standard-Office-Anwendungen wird vorausgesetztWir erwarten: Sie besitzen eine gute Auffassungsgabe, arbeiten selbstständig, zeigen Eigeninitiative und treten höflich und sicher auf. Sie verfügen über Durch­setzungsvermögen, Verhandlungsgeschick und eine ausgeprägte Teamfähigkeit. Sie haben eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise.einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungsperspektivendie Vereinbarkeit von Familie und Berufkostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeitkostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt an der Dienststelleattraktive Weiterbildungsmöglichkeitendie Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (w/m/d) in der Abteilung V Gesundheit im Referat V 2 Gesetzliche Krankenversicherung, Vertrags(zahn)arztrecht,Schwangerschaftskonfliktgesetz

Mo. 22.02.2021
Wiesbaden
Im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration (HMSI) werden die Zukunftsthemen unserer Gesellschaft – von Arbeit, Familie und Frauen über Gesundheit und Soziales bis hin zu Integration, Asyl und Antidiskriminierung – behandelt. Für uns gilt es, die Vielfalt der Lebenssituationen im Blick zu behalten und dafür zu sorgen, dass die Menschen auch weiterhin gut und gerne in Hessen leben. Gestalten Sie mit uns Politik für alle Generationen und verstärken Sie uns zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Sachbearbeitung (w/m/d) in der Abteilung V „Gesundheit“ im Referat V 2 „Gesetzliche Krankenversicherung, Vertrags(zahn)arztrecht, Schwangerschaftskonfliktgesetz“. – unbefristet – Sie unterstützen die Referatsleitung bei der Ausübung der Rechtsaufsicht über Körperschaften im Gesundheitswesen (GKV, MD, K(Z)V Hessen), insbesondere Prüfung des Haushalts- und Selbstverwaltungsrechts der beaufsichtigten Körperschaften sowie Bearbeitung von Bürgeranfragen zum Versicherungs-, Beitrags- und Leistungsrecht. Sie bereiten Stellungnahmen im Rahmen von Gesetzgebungsverfahren vor. Sie wirken bei Fragen zur Sicherstellung der ambulanten vertrags(zahn)ärztlichen Versorgung sowie an Konzepten zur sektorenübergreifenden medizinischen Versorgung mit. Sie nehmen an Arbeitsgruppen auf Landes- und Bundesebene teil und wirken an der Vor- und Nachbereitung der Sitzungen des Gemeinsamen Landesgremiums nach § 90 a SGB V (Geschäftsstelle im Referat) mit. Sie befassen sich mit den unterschiedlichen Fragestellungen, die sich aus dem Gesetz zur Vermeidung und Bewältigung von Schwangerschaftskonflikten für das Land Hessen ergeben. Änderungen des Aufgabengebiets bleiben vorbehalten. Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung für den gehobenen Dienst in der allgemeinen Verwaltung oder haben ein Hochschulstudium (Bachelor, Diplom FH) erfolgreich abgeschlossen. Sie sind offen, kommunikativ und verfügen über eine ausgeprägte Teamorientierung sowie ein überzeugendes Auftreten. Sie zeichnen sich durch eine überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität aus. Sie verfügen über Organisationstalent und behalten auch in herausfordernden Situationen und unter Zeitdruck den Überblick. Ihre sehr gute Auffassungsgabe hilft Ihnen, sich schnell in komplexe Sachverhalte und neue Themen einzuarbeiten. Sie haben eine sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit und Verhandlungsgeschick. Dabei sind Sie durchsetzungsfähig und können auch mit Konfliktsituationen souverän umgehen. Im Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen sind Sie sicher und routiniert. Idealerweise verfügen Sie über Kenntnisse im beschriebenen Aufgabengebiet. Spannendes Arbeitsumfeld mit sehr guter Infrastruktur mitten in Wiesbaden Flexible Arbeitszeitgestaltung (6:00 bis 21:00 Uhr) und zahlreiche individuelle Teilzeitmodelle Möglichkeit von alternierender Telearbeit Vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf (z.B. mobiles Eltern-Kind-Zimmer, Kindernotfall- und Ferienbetreuung, Pflege-Guide etc.): Gütesiegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen Gezielte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und eine moderne Personalentwicklung Maßnahmen zur Gesundheitsförderung (z.B. Sportangebote und ausgewogene Ernährung in der ministeriumseigenen Cafeteria) Kfz- und Fahrradstellplätze direkt am Ministerium; kostenfreie Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs mit dem LandesTicket Hessen (bis 2021) – nicht nur für den Arbeitsweg Besoldung bis Besoldungsgruppe A 12 HBesG bzw. Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (bis Entgeltgruppe 12 TV-H) Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeitenden. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Menschen, unabhängig von deren Geschlecht und geschlechtlichen Identität, ethnischer Herkunft und Nationalität, Alter, Religion und Weltanschauung, Behinderung oder sexuellen Orientierung und Identität. In allen Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Besetzung mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal