Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 11 Jobs in Gonsenheim

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 11
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 11
  • Ohne Berufserfahrung 6
  • Mit Personalverantwortung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 11
  • Home Office möglich 9
  • Teilzeit 5
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 6
  • Befristeter Vertrag 5
Beamte Auf Landes-

Leiter/-in der Abteilung Projekte / Entwicklungen (w/m/d)

Sa. 16.10.2021
Wiesbaden
Wiesbaden liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, eingebettet in eine der kultur- und erlebnisreichsten Regionen Deutschlands. Die hessische Landeshauptstadt besticht durch ihr vielfältiges Freizeitangebot und bildet damit ein ideales Umfeld für den Lebensmittel­punkt. Für alle Menschen, die in Wiesbaden leben, arbeiten und wirtschaften, erbringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ein breites Spektrum an Dienst­leis­tun­gen. Wenn Sie auf der Suche nach einer abwechslungsreichen und verant­wor­tungs­vollen Tätigkeit sind, bei der Sie Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen zum Wohl der Allge­mein­heit einbringen können, sind Sie bei uns genau richtig. Das Liegenschaftsamt der Landeshauptstadt Wiesbaden sucht eine/einen Leiter/-in der Abteilung Projekte / Entwicklungen (w/m/d) Bei uns dreht sich alles um das städtische Grundvermögen, vom Grundstücksverkehr über die Projektentwicklung bis zur Vermietung und Verpachtung sowie der Betreuung von Rechten an Grundstücken. Leiten der Abteilung in personeller, fachlicher und organisatorischer Hinsicht Leiten von übergeordneten sach- und fachübergreifenden grundstücksrelevanten Projekten verbunden mit der fachlichen Weisungsbefugnis gegenüber den einzelnen Projektleitungen Leiten von sach- und fachübergreifenden, grundstücksrelevanten Projekten mit besonderer Schwierigkeit und Bedeutung Verantworten der Zielerreichung und -einhaltung von grundstücksrelevanten Projekten Konzeptionieren und Optimieren von Abläufen und Arbeitsinhalten innerhalb der Abteilung Entwickeln von grundsätzlichen Vermarktungsstrategien Vermarkten und Erwerben von bebauten und/oder unbebauten Grundstücken im Rahmen grundstücksrelevanter Projekte oder Entwicklungsmaßnahmen Reprivatisieren von im Vorkaufsrecht erworbenen Projekten Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom-Uni/TU/TH bzw. Master) das für die Wahrnehmung der o. g. Aufgaben qualifiziert, vorzugsweise mit Schwerpunkt Immobilienwirtschaft Langjährige Berufserfahrung, mit Bezug zu den oben genannten Aufgaben Erfahrung im Projektmanagement sowie praktische Erfahrung in der Projektleitung und -umsetzung Mehrjährige Erfahrung in der Personalführung sowie Identifikation mit den städtischen Führungsgrundsätzen Logisch-analytisches Denken sowie Fähigkeit zu Überblicksdenken und -handeln Sicheres und überzeugendes Auftreten sowie hohe Kunden- und Serviceorientierung Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit Konfliktfähigkeit und Verhandlungsgeschick Hohe Problemlösungskompetenz und Flexibilität Eine unbefristete und abwechslungsreiche Tätigkeit, mit der Sie einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten Bezahlung nach Entgeltgruppe 14 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) einschließlich aller im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen, wie z. B. Jahressonderzahlung (sog. Weihnachtsgeld) sowie zusätzliche betriebliche Altersversorgung Gute Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen unserer Servicezeiten, mit Gleitzeit, digitaler Zeiterfassung sowie der Option, vom Homeoffice aus zu arbeiten Umfassende freiwillige soziale Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung (z. B. Vergünstigungen für Fitnessstudios), die bereits mehrfach mit dem Corporate Health Award ausgezeichnet wurden Ergonomische Arbeitsplätze (höhenverstellbare Schreibtische) mit modernster EDV-Ausstattung (Laptop) Ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für die persönliche sowie fachliche Weiterbildung Freie Fahrt mit unserem Job-Ticket Premium mit dem öffentlichen Personennahverkehr im gesamten RMV-Gebiet In dieser Entgeltgruppe sind Frauen unterrepräsentiert. Wir freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Organisationsentwicklung (w/m/d) im Kontext der kommunalen Digitalisierung

Fr. 15.10.2021
Rüsselsheim
Werden Sie Teil unseres Teams in einer tollen Stadt, die viel zu bieten hat. Rüsselsheim hat zurzeit rund 66.000 Einwohnerinnen und Einwohner und wächst stetig. Mitten im Rhein-Main-Gebiet sind wir bestens mit der Bahn und dem Auto zu erreichen. Neben attraktiven und vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten können wir auch beim Thema Kinderbetreuung und Schulen punkten. Im Fachbereich Zentrales sind im Bereich Verwaltungsorganisation zur Verstärkung eines motivierten und kreativen Teams, das die Stadtverwaltung Rüsselsheim am Main weiterentwickelt und die Dienstleistungsorientierung weiter ausbaut, zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stellen zu besetzen: Sachbearbeiter*in Organisations­entwicklung(w/m/d) im Kontext der kommunalen Digitalisierung (E.-Gr. 11 TVöD, wö. AZ 39 Std.)Kennziffer 1992 Sie entwickeln neue Vorgehensweisen und stoßen andere Denkweisen an. Zudem beteiligen Sie sich an deren Umsetzung. Sie beteiligen sich aktiv bei der Entwicklung strategischer Prozesse. Sie initiieren, begleiten und steuern Prozesse zur Schaffung von Standards für eine moderne und dienstleistungsorientierte Verwaltung. Sie identifizieren Verbesserungsmöglichkeiten in geltenden Verwaltungsprozessen und setzen diese in der Praxis um. Sie begleiten und unterstützen das E-Government-Konzept der Stadt. Sie beraten und unterstützen die Fachbereiche und Ämter bei Veränderungs- und Optimierungsvorhaben. Sie initiieren und erarbeiten grundsätzliche Organisationsentwicklungsmaßnahmen. Sie begleiten die Organisationsuntersuchungen. einem abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulstudium (Diplom, Bachelor, Master), z. B. der Wirtschaftswissenschaften, Sozialwissenschaften, Psychologie oder eine vergleichbare Qualifikation. mit Ihren ggf. vorhandenen Fortbildungen oder Vertiefungen im Bereich Organisationsentwicklung und Prozessorganisation sowie Erfahrungen im Change Management. Ihrer Methodenkompetenz des Prozess- und Projektmanagements. Ihrem Know-How und Ihren Erfahrungen im E-Government, welche wünschenswert wären. Ihrer IT-Affinität und Ihrem-Verständnis für gesamtorganisatorische Zusammenhänge. Kreativität, Fähigkeit zur Teamarbeit und ganzheitlichem Denken. spannende und abwechslungsreiche Tätigkeiten. familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible/gleitende Arbeitszeitgestaltung und der Möglichkeit des Homeoffice. vielfältige Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten. RMV-Jobticket Premium im RMV-Gebiet inkl. Mitnahmeregelung zusätzliche betriebliche Altersvorsorge bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt. Bezahlung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD). Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vollzeitstellen können grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeitenden mit ihren vielfältigen Fä­hig­kei­ten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unab­hängig von Geschlecht, Nationalität, kul­tu­rel­ler und sozialer Herkunft, Religion und Welt­anschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität – werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung.
Zum Stellenangebot

DEXT-Fachkraft (m/w/d)

Fr. 15.10.2021
Rüsselsheim
Werden Sie Teil unseres Teams in einer tollen Stadt, die viel zu bieten hat. Rüsselsheim hat zurzeit rund 66.000 Einwohnerinnen und Einwohner und wächst stetig. Neben attraktiven und vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten können wir auch beim Thema Kinderbetreuung und Schulen punkten. Mitten im Rhein-Main-Gebiet sind wir bestens mit der Bahn und dem Auto zu erreichen. Im Fachbereich Zentrales, Bereich Interkulturelles Büro ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer des Landesprogramms „Hessen – Aktiv für Demokratie und gegen Extremismus“ zunächst bis zum 31.12.2021 mit der Option auf Verlängerung bis zum 31.12.2024 folgende Stelle zu besetzen: DEXT-Fachkraft (m/w/d) (E.-Gr. 10 TVöD, wö. AZ 39 Std.) Kennziffer 1984 Sie bauen eine DEXT-Anlaufstelle als Erstberatung zur Extremismusprävention ein. Sie konzeptionieren und koordinieren Veranstaltungen und Maßnahmen in den Themenbereichen Demokratieförderung, Prävention, Antiradikalisierung und Antidiskriminierung sowie adäquaten Schulungen und Weiterbildungen, die Sie teilweise selbst durchführen. Sie tragen zur Vernetzung relevanter lokaler Akteurinnen und Akteure und Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Organisationen und mit den Koordinierungsstellen des Förderprogramms „Demokratie Leben!“ bei. Sie arbeiten eng mit dem kommunalen Integrationsbeauftragten und WIR-Vielfaltszentrum zusammen. einem abgeschlossenen Studium in den Bereichen Politik-, Sozial-, Geistes- oder Kulturwissenschaften mit möglichst praktischer Erfahrung in den Bereichen Extremismus- und Rassismusarbeit (Rechtsextremismus, Islamismus, Linksextremismus, Antisemitismus). umfassenden Fachkenntnissen in den Themenfeldern Rassismus, Extremismus sowie Diversity, Migration und Integration. Erfahrungen in der interkulturellen- und Netzwerkarbeit sowie im Projektmanagement. Organisationsfähigkeit, Beratungskompetenz, Kommunikations- und Teamfähigkeit. ausgeprägter interkultureller Kompetenz. der Bereitschaft zum Einsatz außerhalb der üblichen Arbeitszeiten. spannende und abwechslungsreiche Tätigkeiten vielfältige Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten motivierte und kreative Teamarbeit familienfreundliche, flexible Arbeitszeitgestaltung inkl. dem Angebot von Homeoffice Mitarbeitenden-Ticket im RMV-Gebiet zur ÖPNV-Nutzung inkl. Mitnahmeregelung zusätzliche betriebliche Altersvorsorge bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt Bezahlung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vollzeitstelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität – werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrations­vereinbarung.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung für die Erhebungsstelle Zensus 2022 (m/w/d)

Fr. 15.10.2021
Rüsselsheim
Werden Sie Teil unseres Teams in einer tollen Stadt, die viel zu bieten hat. Rüsselsheim hat zurzeit rund 66.000 Einwohnerinnen und Einwohner und wächst stetig. Mitten im Rhein-Main-Gebiet sind wir bestens mit der Bahn und dem Auto zu erreichen. Neben attraktiven und vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten können wir auch beim Thema Kinderbetreuung und Schulen punkten. Im Fachbereich Bürgerservice und Wahlen ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt befristet für die Dauer des Zensus 2022 bis zum 31.12.2022 folgende Stelle zu besetzen: Sachbearbeitung für die Erhebungsstelle Zensus 2022 (m/w/d) (E.-Gr. 8 TVöD, wö. AZ 39 Std)Kennziffer 1994 Turnusmäßig wird nächstes Jahr der europaweite Zensus durchgeführt. Der Zensus bildet die Grundlage für Entscheidungen auf allen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Ebenen. Es werden Daten zu Bevölkerungsstruktur, Erwerbstätigkeit, Wohnungsbestand und zur Wohnsituation von Haushalten erhoben. Zur Koordinierung, Durchführung und Planung des Zensus 2022 wird durch die Stadt Rüsselsheim am Main eine eigenständig arbeitende Erhebungsstelle eingerichtet. Sie unterstützen die Leitung der Erhebungsstelle. Sie wenden das webbasierte Erhebungsunterstützungssystem für die einzelnen Erhebungsteile an. Sie betreuen die Erhebungsbeauftragten vor Ort und ggf. führen Sie Schulungen durch. Sie organisieren den Einsatz der Erhebungsbeauftragten. Sie führen Vorbegehungen bei Großanschriften durch und übernehmen in Zusammenarbeit mit der Leitung Zuschnitt der Erhebungsbezirke durch. Sie stehen den Auskunftspflichtigen und interessierten Bürgerinnen und Bürger bei der Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung. Sie stellen den datenschutzkonformen Bearbeitungen personenbezogener Daten sicher. Sie unterstützen bei der Durchsetzung der Auskunftspflicht (Mahnverfahren). einer abgeschlossenen Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r, Kaufmann*frau für Büromanagement oder eine vergleichbare kaufmännische Qualifikation. Ihrer einschlägigen Berufserfahrung. Ihren EDV-Kenntnissen, vor allem im sicheren Umgang mit dem MS Office-Paket sowie Ihrer Bereitschaft sich in die fachverfahrensspezifische Software einzuarbeiten. Ihrem Führerschein der Klasse 3 oder B und der Bereitschaft, den eigenen Pkw für Dienstfahrten gegen entsprechende Aufwandsentschädigung zu nutzen. Ihrem sicheren Auftreten sowie Ihrem guten schriftlichen und mündlichen Ausdruck. Ihrem ausgeprägten Team- und Kommunikationsfähigkeiten. Ihrer hohen Belastbarkeit und Ihrem guten Organisationsvermögen. spannende und abwechslungsreiche Tätigkeiten vielfältige Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten familienfreundliche, flexible Arbeitszeitgestaltung inkl. dem Angebot von Homeoffice Mitarbeitenden-Ticket im RMV-Gebiet zur ÖPNV-Nutzung inkl. Mitnahmeregelung zusätzliche betriebliche Altersvorsorge bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt Bezahlung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) Wir fördern die Gleichberechtigung von Frauen und Männern und unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Vollzeitstelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeitenden mit ihren vielfältigen Fä­hig­kei­ten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unab­hängig von Geschlecht, Nationalität, kul­tu­rel­ler und sozialer Herkunft, Religion und Welt­anschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität – werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung.
Zum Stellenangebot

Referentin / Referent (w/m/d) für das Referat IV 2 - Handwerk, Mittelstand, Handel, Wirtschaftsrecht bis EntgGr. E 14 TV-H

Mo. 11.10.2021
Wiesbaden
# WirSuchenSie# ReferentinReferent# Wohnraumförderung Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen ist eine oberste Landesbehörde mit Sitz in Wiesbaden und einer Außenstelle am Flughafen Frankfurt/Main. Es ist eines von neun Ministerien des Landes Hessen. Das breite Themenspektrum bietet interessante Aufgaben mit Schnittstellen zwischen Politik und Verwaltung. Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine / einen Referentin / Referenten (w/m/d)für das Referat IV 2 „Handwerk, Mittelstand, Handel, Wirtschaftsrecht“bis EntgGr. E 14 TV-H. Die Einstellung erfolgt als Elternzeitvertretung befristet bis 01.05.2023. Für Beamtinnen und Beamte kommt gegebenenfalls eine Rotation/Abordnung in Betracht. Das Referat ist zuständig für Kernbereiche des Mittelstandes. Hierzu zählen die Grundsatzfragen des Handwerks, des Mittelstandes, des Handels und des Wirtschaftsrechts, aber auch zum Beispiel Fragen der Existenzgründung und Unternehmensnachfolge. Hinzu kommen die Bereiche Dienstleistungen sowie die Belange der Freien Berufe. Das Referat hat damit sowohl branchenspezifische Ansätze als auch übergeordnete, mittelstandsspezifische Themenschwerpunkte. Es initiiert und betreut zudem Fördervorhaben in allen Themenfeldern, insbesondere im Bereich der Existenzgründungen sowie zur Stärkung des Unternehmertums in Hessen. Sie sind zuständig für die Grundsatzfragen des Wirtschaftsrechts, insbesondere in den Bereichen: Bürgerliches Gesetzbuch, Gesellschafts- und Handelsrecht, Urheber-, Marken-, Patent- und Insolvenzrecht Sie analysieren und bewerten die Auswirkungen von Gesetzesvorhaben und anderweitigen Initiativen auf den Mittelstand aus rechtlicher Sicht Sie sind stv. Abteilungsjurist/in im Abteilungsjustitiariat und verantwortlich v.a. für die rechtliche Beratung in Einzelfragen sowie die Vorbereitung/ Prüfung von Vertragsschlüssen und Auftragsvergaben Sie sind in die weiteren Themen des Referates eingebunden und unterstützen zum Beispiel in Form von fachlichen Stellungnahmen, Terminvorbereitungen oder Begleitung von Förderprojekten Sie sind Volljuristin bzw. Volljurist, vorzugsweise mit mindestens der Note „befriedigend“ in beiden Staatsexamina Idealerweise verfügen Sie über fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Zivilrecht, insbesondere im vertragsrechtlichen Bereich Wünschenswert sind gute Kenntnisse im Wirtschaftsrecht, vor allem im Gesellschafts- und Handelsrecht, Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht sowie Insolvenzrecht Vorteilhaft sind zudem Kenntnisse im Verwaltungsrecht, insbesondere im Zuwendungsrecht Idealerweise konnten Sie bereits Berufserfahrung in einem oder mehreren Themengebieten des Referates sammeln SIE BRINGEN MITSie haben Interesse an mittelstandsrelevanten Themen sowie die Freude und Fähigkeit, sich schnell in neue Themenfelder einzuarbeiten. Sie besitzen ein ausgeprägtes analytisches Denken und konzeptionelle Stärke. Sie verfügen zudem über ein hohes Maß an Kommunikations- und Teamfähigkeit. Belastbarkeit, Eigeninitiative, Kooperations- und Entscheidungsfähigkeit, Konfliktfähigkeit sowie Organisationsgeschick prägen Ihre Persönlichkeit. Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungsperspektiven Flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie Möglichkeit zum mobilen Arbeiten Kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des „LandesTickets“ auch während der Freizeit Kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium Attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitungsstelle Beteiligungsverwaltung (m/w/d)

Mo. 11.10.2021
Wiesbaden
Der Geschäftsbereich des Hessischen Ministeriums der Finanzen in Wiesbaden umfasst die unmittelbar nachgeordnete Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main mit 35 Finanzämtern, die Hessische Zentrale für Datenverarbeitung, den Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen, das Studienzentrum der Finanzverwaltung und Justiz mit insgesamt über 16.000 Beschäftigten. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist in der Abteilung IV des Hessischen Ministeriums der Finanzen eineSachbearbeitungsstelle Beteiligungsverwaltung (m/w/d) im Referat Grundsatzfragen der Verwaltung von Beteiligungen, Beteiligungen des Landes an privatrechtlichen Unternehmen zu besetzen. Verwaltung von Beteiligungen des Landes Hessen und Mandaten in den Aufsichtsgremien Vor- und Nachbereitung von Gesellschafterversammlungen und Aufsichtsratssitzungen Erstellung von fachbezogenen Vorlagen mit beteiligungsspezifischen Bezügen Erarbeitung von fachbezogenen Redebeiträgen, Grußworten und Vorträgen für die Hausleitung Mitarbeit bei konzeptionellen und strategischen Fragen der Beteiligungsverwaltung, Mitwirkung in entsprechenden Arbeitsgruppen die Qualifikation als Beamtin / Beamter der Laufbahn des gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienstes oder einer vergleichbaren Laufbahn besitzen oder ein betriebswirtschaftliches Hochschulstudium (Diplom (FH) oder Bachelor) erfolgreich abgeschlossen haben. über mindestens zweijährige Berufserfahrung in der Aufstellung von Wirtschaftsplänen und der Auswertung von Jahresabschlüssen verfügen. Idealerweise Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich des Gesellschaftsrechts und des staatlichen Haushaltsrechts mitbringen oder die Befähigung haben, sich diese in angemessener Zeit anzueignen. gute Kenntnisse der einschlägigen MS Office-Programme aufweisen. eine gute Auffassungsgabe und sehr gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift besitzen eigenverantwortliches Arbeiten schätzen. gerne im Team arbeiten. ein gutes Verständnis für die Arbeitsweise einer obersten Landesbehörde und deren Zusammenwirken mit anderen Ministerien haben. eine unbefristete Vollzeitstelle mit Vergütung nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H) mit Entwicklungsmöglichkeiten bis in die Entgeltgruppe 12 TV-H bei entsprechender Aufgabenübertragung. Im Beamtenbereich steht eine Stelle der Besoldungsgruppe A 11 HBesG mit Beförderungsmöglichkeiten bis zur Besoldungsgruppe A 13 HBesG zur Verfügung. eine individuelle Personalentwicklung durch umfangreiche Fortbildungen. ein umfassendes Gesundheitsmanagement und gute Work-Life-Balance durch z.B. flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit der Telearbeit. ein aufgrund seines besonderen Engagements zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie mit dem Gütesiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen“ zertifizierter Arbeitgeber. eine freie Fahrt im öffentlichen Personennahverkehr mit dem LandesTicket Hessen – nicht nur für den Arbeitsweg.
Zum Stellenangebot

Leitung (w/m/d) für den Fachbereich Bürgerdienste, Sicherheit und Ordnung

Fr. 08.10.2021
Eschborn, Taunus
HAPEKO ist die erste Adresse für Fach- und Führungskräfte in Deutschland. Schwerpunkt der Tätigkeit ist das Schaffen von Verbindungen zwischen Spezialisten und Führungskräften mit einem beruflichen Veränderungswunsch und passenden Unternehmen. HAPEKO (www.hapeko.de) ist deutschlandweit mit mehr als 20 Standorten vertreten. Eschborn besteht aus den Stadtteilen Eschborn und Niederhöchstadt und hat ca. 21.000 Einwohner. In der Stadt, die in unmittelbarer Nachbarschaft der Metropole Frankfurt am Main am Rande des Taunus liegt, arbeiten ca. 35.000 Menschen in den verschiedenen Gewerbegebieten. Eschborn zeichnet sich unter anderem durch eine günstige Verkehrslage aus. Die durch das Hessische Innenministerium als "Familienfreundlicher Arbeitgeber" anerkannte Stadtverwaltung Eschborn sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Leitung (w/m/d) für den Fachbereich Bürgerdienste, Stadtleben, Sicherheit und Ordnung. Der Einsatzort: Eschborn Fachliche und disziplinarische Leitung sowie Weiterentwicklung des Fachbereiches mit ca. 60 Mitarbeitern (w/m/d) Bearbeitung von Grundsatzangelegenheiten Festlegung von Verfahrensstandards Gestaltung neuer zukunftsorientierter Themen des Fachbereiches in Zusammenarbeit mit dem zuständigen Dezernenten Aktive Teilnahme an den Sitzungen der städtischen Körperschaften (inkl. Vortragen und Erläutern von Themen aus dem Fachbereich) Für diese Leitungsfunktion suchen wir eine Führungspersönlichkeit des gehobenen (Spitzenamt) oder höheren nichttechnischen Verwaltungsdienstes mit mindestens fünfjähriger Erfahrung in einer Kommunalverwaltung, die überzeugt durch: Kenntnisse und rechtssichere Anwendung der gesetzlichen Grundlagen Innovationsbereitschaft und Interesse an der Verwaltungsdigitalisierung sowie sicherer Umgang mit entsprechender Technik Sicheres und verbindliches Auftreten Ausgeprägte Kundenorientierung und Dienstleistungsverständnis Konflikt- und Entscheidungsfähigkeit sowie Durchsetzungsvermögen Hohe Einsatz- und Leistungsbereitschaft, auch über die üblichen Dienst-/Arbeitszeiten hinaus Führungsstärke und Motivationsfähigkeit Eine unbefristet zu besetzende Vollzeitstelle (je nach Status als Beamter (w/m/d) 41,00 Stunden/Woche oder als Tarifbeschäftigter (w/m/d) 39,00 Stunden/Woche) Entsprechend der Qualifikation und persönlichen Voraussetzungen eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 14 HBesG bzw. eine Vergütung bis zur Entgeltgruppe 14 TVöD/VKA; im Rahmen der Stellenbesetzung mit einem Tarifbeschäftigten (w/m/d) berücksichtigen wir bei der Stufenzuordnung die für die Wahrnehmung des Aufgabengebietes förderliche Berufserfahrung Einen modernen Arbeitsplatz mit Gestaltungspielraum Alle im öffentlichen Dienst üblichen sowie auch zahlreiche darüber hinausgehende freiwilligen Sozialleistungen (z. B. einzelfallbezogen alternierende Teleheimarbeit als auch weitergehende Angebote zur Verbesserung der Work-Life-Balance sowie zur Gesundheitsförderung, kostenfreies RMV-JobTicket Premium, vielfältige Programme zur Fort- und Weiterbildung zu den unterschiedlichsten Themenbereichen und zusätzliche Gratifikationen bei Zugehörigkeits-Jubiläen zur Stadt Eschborn); mehr dazu finden Sie auch im Internet unter www.eschborn.de/rathaus/verwaltung/stellenausschreibungen. Angesichts der bei der Stadtverwaltung Eschborn anzustrebenden Chancengleichheit in allen Bereichen des Berufslebens sind Bewerbungen von Frauen, Männern und Intersexuellen gleichermaßen erwünscht. Bewerbungen grundsätzlich geeigneter schwerbehinderter Menschen, auch Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch - Neuntes Buch (SGB IX) -, werden bei vergleichbarer Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Sie sind interessiert? Dann senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an die beauftragte Personalberatung HAPEKO (www.hapeko.de), vorzugsweise per E-Mail an zaschka@hapeko.de oder postalisch an HAPEKO Frankfurt, Herrn Michael Zaschka, Friedrich-Ebert-Anlage 56, 60325 Frankfurt am Main. Bei Fragen zur Position erreichen Sie Herrn Zaschka telefonisch unter 069 / 24 24 06 10. Diskretion ist selbstverständlich gewährleistet. Unter www.eschborn.de/rathaus/verwaltung/stellenausschreibungen finden Sie unsere Datenschutzhinweise nach Art. 13 Abs. 1 DSGVO im Zusammenhang mit laufenden Bewerbungsverfahren. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) im Referat III L "LOEWE-Geschäftsstelle"

Do. 07.10.2021
Wiesbaden
Das Land Hessen unterstützt die Profilbildung und Wettbewerbsfähigkeit der Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie die Kooperationen zwischen Wissenschaftsinstitutionen und Unternehmen mit dem Forschungsförderprogramm „LOEWE“. Für die Begleitung und Umsetzung dieses wettbewerblichen Programms ist im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst im Referat III L „LOEWE-Geschäftsstelle“ der Abteilung III „Hochschulen und Forschung“ die Stelle einer Sachbearbeitung (m/w/d) befristet bis zum 31. Dezember 2022 zu besetzen (Elternzeitvertretung). Das Tätigkeitsgebiet dieser Vollzeitstelle umfasst die gesamte Bandbreite der Finanzsachbearbeitung bei der Durchführung des LOEWE-Programms. Die Ausschreibung richtet sich an Tarifbeschäftigte bis Entgeltgruppe 11 TV-H. Die Ausschreibung richtet sich an Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen mit Erfahrungen im Bereich außeruniversitärer Forschungseinrichtungen oder der universitären Selbstverwaltung sowie an Beamtinnen und Beamte des höheren Dienstes oder vergleichbare Tarifbeschäftigte. Mitwirkung an der Führung des Finanzplans des Forschungsförderprogramms LOEWE mit fünf Förderlinien (Projekt- und Personenförderung), Überwachung der Einhaltung der haushaltsrechtlichen Bestimmungen des Landes Hessen bei der Durchführung des LOEWE-Programms, Bewirtschaftung des dem Referat für die Aufgabenerfüllung zugewiesenen Budgets sowie Begleitung des Haushaltsaufstellungs- und Haushaltsausführungsverfahrens, Entwicklung und Verhandlung von Programmbudgets und Finanzplanskizzen mit den Trägern von LOEWE-Projekten (Zentren, Schwerpunkte) und von LOEWE-Professuren sowie kontinuierliche Abstimmung des Finanzbedarfs, Analyse und Bewertung von Finanzierungsmöglichkeiten im Rahmen des Förderprogramms sowie Beratung von Trägern der LOEWE-Projekte (Zentren, Schwerpunkte) und der LOEWE-Professuren, Bewilligung sowie bedarfsgerechte Zuweisung und Zuwendung von Fördermitteln, Betreuung des Rechnungswesens einschließlich kontinuierlicher Verfolgung des Mittelabflusses, Prüfung der Mittelverwendung (Verwendungsnachweise) sowie Erstellung und Unterzeichnung von qualifizierten Prüfvermerken, Berichtswesen zur ergebnisorientierten Finanzierung von LOEWE-Projekten (Zentren, Schwerpunkte) und von LOEWE-Professuren, Durchführung eines leistungsbezogenen Controllings im Förderprogramm, Beantwortung von Anfragen und Anfertigung von Stellungnahmen zu Haushaltsangelegenheiten des Förderprogramms, Mitwirkung an den Vor- und Nachbereitungen von Sitzungen der LOEWE-Gremien sowie an der Erstellung der LOEWE-Jahresberichte, Pflege der Adressverteiler des Referats. Fachliches Anforderungsprofil: Abschluss als Dipl.-Verwaltungswirt*in (FH) oder vergleichbarer Hochschulabschluss mit Schwerpunkt im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich oder dem Studium entsprechende Kenntnisse, die durch berufliche Erfahrungen erworben wurden, fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse, insbesondere zur Entwicklung und Bewertung von Wirtschaftsplänen sowie zur Bewertung von Jahresabschlüssen, sehr gute Kenntnisse des Haushalts- und Zuwendungsrechts, des Rechnungswesens sowie des Controllings, gute Kenntnisse der Entwicklungsplanungen der Hochschulen und der Hochschulfinanzierung, gute Kenntnisse der Organisation und Finanzierung von außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Hessen sowie der überregionalen Forschungsorganisationen,   anwendungssicherer Umgang mit MS Office-Produkten (WORD, EXCEL, Access, PowerPoint). Persönliches Anforderungsprofil: Flexibilität und Leistungsbereitschaft, verbunden mit der Fähigkeit, komplexe Sachverhalte und übergreifende Zusammenhänge schnell zu erfassen, grundlegendes Verständnis für Belange der Forschungsförderung und für Serviceaufgaben, strukturierte, selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise, Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative, gute mündliche und schriftlich Ausdrucksfähigkeit, ausgeprägte Team-, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit, Überzeugungs- und Durchsetzungsvermögen, Organisations- und Verhandlungsgeschick. Wir bieten einen krisensicheren Arbeitsplatz mit regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Sie werden ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet sowie eine angenehme, teamorientierte Arbeitsatmosphäre kennenlernen. Dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst wurde das Gütesiegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen hinsichtlich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf verliehen: Sie erhalten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Beruf und Pflege oder Beruf und Schwerbehinderung. Ein Personaldienstleister steht bei Bedarf bei persönlichen und beruflichen Fragestellungen mit Rat und Tat zur Verfügung. Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem LandesTicket Hessen – zur hessenweiten ÖPNV-Nutzung und dies nicht nur für den Arbeitsweg!
Zum Stellenangebot

Fachbereichsleitung Stadtentwicklung (m/w/d)

Do. 07.10.2021
Griesheim, Hessen
Gestalten Sie mit uns unsere Stadt! Gemäß dem Motto: „Mittendrin, näher dran“, liegt Griesheim im Herzen des Rhein-Main-Gebietes in einer leistungs­starken Wirtschafts­region mit sehr guter Infrastruk­tur. Eingebettet in reizvolle Landschafts­gebiete bietet die Stadt Esprit und Flair mit vielseitigen Wohn-, Kultur- und Freizeitwerten. Wir sind der größte Arbeitgeber der Stadt Griesheim mit über 600 Mitwirkenden. Für rund 28.000 Bürger/innen sowie für tausende Berufstätige, Gewerbetreibende und Unternehmen erbringen wir vielfältig Dienst­leistungen und qualitative Service-Produkte einer sich modernisierenden Verwaltung. Sie wollen aktiv unsere Stadtentwicklung mit ihren vielfältigen Projekten modern, zukunftsorientiert und in einer Führungsrolle gestalten? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung als Fachbereichsleitung Stadtentwicklung (m/w/d) (EG 14 TVöD/A 14 HBesG) In dieser verantwortungsvollen Funktion leiten Sie strategisch und fachlich den Fachbereich V „Stadtentwick­lung“ mit insgesamt 16 Mitarbeitenden. Der Fachbereich gliedert sich in die Bereiche Stadtplanungs-/Umweltamt und Tiefbau mit Kläranlage. Sie vertreten den Fachbereich gegenüber der Verwaltungs­leitung und informieren den Fachbereich über Ziele und Maßnahme der Gesamtverwaltung. Durch transparente Entscheidungen geben Sie ihren Mitarbeitenden klare Orientierung und mobilisieren durch gemeinsame Zielsetzungen. Sie beziehen die Mitarbeitenden dabei wertschätzend ein und fördern durch Vertrauen und Delegation angemessene Freiräume und Selbstbestimmung im Sinne der gemeinsamen Aufgabenbewältigung. Mit Ihrem authentischen und verlässlichen Führungsverhalten erarbeiten Sie sich die zur erfolgreichen Aufgabenwahr­nehmung erforderliche, persönliche Autorität bei ihren Mitarbeitenden und im weiteren Arbeitsumfeld. Führung und Leitung des Fachbereichs Erarbeitung, Umsetzung und Leitung von Stadtentwicklungskonzepten, Projekten und Rahmenplanungen zu den Themen Naturschutz, Mobilität, Klimaschutz und Konversion Betreuung von 2 Fachausschüssen (Ausschuss für „Umwelt, Energie und Mobilität“ sowie „Stadtplanungs- und Bauausschuss“) Vertretung des Magistrats bei öffentlichen Veranstaltungen, Mitarbeit in Arbeitsgruppen und anderen Gremien, Erstellung von Vorlagen Wir wünschen uns eine engagierte Persönlichkeit mit Eigeninitiative und Gestaltungswillen, die es versteht, ihr Team motivierend zu führen und Projekte nach innen und außen kompetent und konstruktiv umzusetzen. Das sollten Sie mitbringen: abgeschlossenes Studium der Raum- und Umweltplanung, Stadtplanung, Städtebau, Architektur mit Schwerpunkt Städtebau (oder vergleichbare Qualifikation) bzw. eine Verwaltungsausbildung mit entsprechend nachgewiesener fachlicher Expertise im ausgeschriebenen Aufgabenbereich Mehrjährige praktische Berufs- und Führungserfahrung in vergleichbaren Leitungsfunktionen, idealerweise im öffentlichen Bereich Fachkompetenz im ausgeschriebenen Fachbereich mit der Schwerpunktsetzung auf Bauplanungsrecht und Umweltthemen sowie Erfahrung im Projektmanagement Führungskompetenz, Kooperationsfähigkeit und ausgeprägte Sozialkompetenz Selbstständige Arbeitsweise und ausgeprägte Steuerungs- und Organisationsfähigkeit Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den städtischen Gremien und Kooperationspartnern Offenheit und Affinität zu digitalen Prozessen und zur Gestaltung einer modernen öffentlichen Verwaltung Eine verantwortungsvolle Tätigkeit auf Managementebene mit spannenden Aufgaben und Gestaltungsmöglichkeiten Eine Führungsrolle in einer Schlüsselposition und ein Team mit guter Ressourcenausstattung, Expertise und Entwicklungsmöglichkeiten Attraktive Arbeitsbedingungen mit einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung und der Möglichkeit zeitweise mobil zu arbeiten Angebote im Bereich der Gesundheitsförderung und der Qualifizierung Jobticket Die Eingruppierung im Beschäftigtenverhältnis richtet sich nach der Entgeltordnung zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) und ist, je nach Qualifikation und evtl. vorliegendem Beamtenverhältnis, bis Entgeltgruppe 14 TVöD bzw. A 14 HesBG möglich.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat III 4 Vergabewesen Gewerberecht Eich- und Messwesen

Mi. 06.10.2021
Wiesbaden
Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen ist eine oberste Landes­behörde mit Sitz in Wiesbaden und einer Außen­stelle am Flug­hafen Frankfurt/Main. Es ist eines von neun Minis­terien des Landes Hessen. Das breite Themen­spektrum bietet interes­sante Aufgaben mit Schnitt­stellen zwischen Politik und Ver­wal­tung. Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine / einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat III 4 „Vergabewesen, Gewerberecht, Eich- und Messwesen“bis EntgGr. E 11 TV-H. Bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte bis BesGr. A11 HBesG. Das Referat ist zuständig für Grundsatz- und Rechtsangelegenheiten des Vergabewesens, für das Gewerberecht und das Eich- und Messwesen. Es übt die Fachaufsicht über die Hessische Eichdirektion als nachgeordneter Behörde aus. Sie wirken mit bei der Bearbeitung von Grundsatzfragen in den Bereichen des Gewerbe- und Vergaberechts und des Eich- und Messwesens Sie erarbeiten Stellungnahmen zu Gesetzes- und Verordnungsverfahren auf Bundes- und Landesebene Sie bearbeiten Petitionen, Beschwerden und Anfragen Sie übernehmen Abstimmungsprozesse mit fachlich zuständigen Stellen Sie nehmen an Ausschuss- und Gremiensitzungen teil Sie bearbeiten die Haushaltsangelegenheiten des Referates Sie sind Diplom-Verwaltungswirtin bzw. Diplom-Verwaltungswirt oder Verwaltungsfachwirtin bzw. Verwaltungsfachwirt oder verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/FH-Diplom) im Bereich öffentliche Verwaltung, Verwaltungswissenschaften, Verwaltungsmanagement, Wirtschaftswissenschaften oder Recht Idealerweise verfügen Sie bereits über Berufserfahrung im Gewerberecht, Vergaberecht oder im Mess- und Eichwesen SIE BRINGEN MIT Sie sind belastbar und besitzen die Fähigkeit, Ihnen zugewiesene Aufgaben systematisch und eigenverantwortlich zu erledigen. Sie verfügen ebenso über ein klares Analyse- und Urteilsvermögen sowie über Darstellungs- und Verhandlungsgeschick. Neben Ihrer Teamfähigkeit zeichnet Sie eine gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise aus. Sie sind sicher im Umgang mit den gängigen MS-Office-Produkten. Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungsperspektiven Flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie Möglichkeit zum mobilen Arbeiten Kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des „LandesTickets“ auch während der Freizeit Kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium Attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung Die tatsächliche Eingruppierung richtet sich nach Ihrer individuellen einschlägigen Berufserfahrung. Zudem werden bei der Einstellung die Beschäftigten der Stufe 1 zugeordnet, sofern keine einschlägige Berufserfahrung vorliegt (§ 16 Abs. 2 TV-H). Bei Vorliegen der persönlichen, rechtlichen und stellenwirtschaftlichen Voraussetzungen ist nach entsprechender Bewährung eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis nach Besoldungsgruppe A 9 HBesG möglich. Das Ministerium strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils an. Frauen sind besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund wird ausdrücklich begrüßt.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: