Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 4 Jobs in Handorf

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 4
  • Transport & Logistik 2
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 4
  • Ohne Berufserfahrung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 4
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 4
Beamte Auf Landes-

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) in der Abteilung Bestandsbeurteilung und Wertbeurteilung

Fr. 31.07.2020
Münster, Westfalen
Die Bundesanstalt für Immobilien­aufgaben (BImA) – Anstalt des öffent­lichen Rechts – ist eine der größten Immo­bilien­eigen­tümer­innen Deutsch­lands. Das Spektrum reicht von Wohn-, Industrie- und Gewerbe­immo­bilien über mili­tärische und ehemals mili­tärische Flächen bis hin zu forst- und land­wirt­schaft­lichen Arealen. Kern­aufgabe ist die ein­heit­liche Verwal­tung und Bewirt­schaftung der Liegen­schaften des Bundes. Bundes­weit arbeiten rund 7.100 Beschäftigte für das kauf­männisch geführte Unter­nehmen; verteilt auf die Zentrale Bonn und die Direktionen in Berlin, Dortmund, Erfurt, Freiburg, Koblenz, Magdeburg, München, Potsdam und Rostock.In der Direktion Dortmund ist in der Hauptstelle Portfoliomanagement in der Abteilung Bestands- und Wertbeurteilung am Dienstort Münster zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgender Arbeitsplatz zu besetzen:Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) in der Abteilung Bestandsbeurteilung und Wertbeurteilung(Kennziffer 10.4) – E 11 TVöD BundDas Arbeitsgebiet umfasst im Wesentlichen folgende Aufgaben­schwerpunkte: Ermittlung von Verkehrswerten bebauter und unbebauter Grund­stücke und ihrer Bestand­teile (bau­fach­liche Bestands- und Wert­beur­teilung) insbe­sondere Wert­ermitt­lungen bei größeren Konversions­liegen­schaften wie Kasernen und wirt­schaft­lich bedeut­samen Liegen­schaften Erstellung von baufachlichen Gutachten aller Art u. a. Beur­teilung von Bauschäden, Entschä­digungs­ermittlung nach Manöver­tätig­keiten, Ange­legen­heiten des Denkmal­schutzes abgeschlossenes Fachhochschulstudium als Ingenieur (w/m/d) in den Fach­richtungen Immo­bilien­bewertung, Archi­tektur, Bau­ingenieur- oder Vermessungs­wesen oder ver­gleich­bare Qualifikation Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der gutachter­lichen Bewertung von Immobilien vertiefte betriebswirtschaftliche und immobilien­wirt­schaft­liche Kenntnisse fundierte Anwenderkenntnisse der IT-Standardanwendungen (MS Office, insbe­sondere sehr gute Kennt­nisse in Excel) sowie der Nutzung des Intra­nets und Internets gute Kenntnisse in der Anwendung SAP R/3 bzw. ERP 6.0, Epiqr bzw. die Bereitschaft, sich diese kurz­fristig anzueignen gute Fähigkeit zur schriftlichen Darstellung und Sach­verhalts­schilderung Fähigkeit zu selbstständigem wirt­schaft­lichen Denken und Arbeiten verbunden mit einer orga­nisierten, gründ­lichen, ziel­orientierten und sorg­fältigen Arbeits­weise bei hoher Zuver­lässig­keit und sehr hoher Belast­barkeit Eigeninitiative und Fähigkeit zum kreativen und konzeptionellen Arbeiten gutes Urteilsvermögen verbunden mit Entscheidungs- und Verant­wortungs­bereit­schaft sowie Befähigung zur Priori­täten­setzung gutes Verhandlungsgeschick, Durchsetzungs­vermögen sowie sicheres Auftreten Fähigkeit zum teamorientierten Handeln sowie Kritik­fähig­keit und kunden­orientiertes Verhalten Bereitschaft zu häufigen Dienstreisen (auch über­regional) und zur Teil­nahme an (tlw. mehr­tägigen) Schulungen Führerschein Klasse B sowie Bereitschaft zum selbst­ständigen Führen von Dienst­fahrzeugen Bei gleicher Eignung werden Frauen nach dem BGleiG, schwer­behinderte Menschen nach Maß­gabe des SGB IX vor­rangig berück­sichtigt. Daher sind Bewer­bungen dieser Personen­gruppen beson­ders erwünscht.Die Arbeitsplätze in der Bundesanstalt für Immo­bilien­aufgaben sind grund­sätz­lich auch für Teil­zeit­beschäf­tigung geeignet. Bei entsprechenden Bewer­bungen wird für den jewei­ligen Arbeits­platz geprüft, ob den Teil­zeit­wünschen im Rahmen der dienst­lichen Mög­lich­keiten (insbe­sondere Anfor­derungen des Arbeits­platzes, gewünschte Gestal­tung der Teil­zeit) ent­sprochen werden kann.Die Einstellung erfolgt unbefristet unter Eingruppierung in die Entgelt­gruppe 11 TVöD (Bund).
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Grundbesitzabgaben (w/m/d)

Fr. 31.07.2020
Emsdetten
Die Stadtverwaltung Emsdetten ist eine moderne und dienstleistungsorientierte Verwaltung mit über 390 Beschäftigten. Wir arbeiten jeden Tag mit großem Engagement an der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Stadt, der Verwaltung und ihrer Einrichtungen. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt SIE für die Sachbearbeitung Grundbesitzabgaben (w/m/d) Bearbeitung sämtlicher Vorgänge im Bereich Grundbesitzabgaben für rund 14.000 Abgabepflichtige inklusive Bescheiderstellung Veranlagungen und Veränderungen von Grundbesitzabgaben, z.B. Grundsteuer A und B, Abfallbeseitigungsgebühren, Regenwasser- und Schmutzwassergebühren, Straßenreinigungs- und Winterdienstgebühren Bearbeitung von Veränderungen bei jeglicher Art eines Wechsels, z.B. An-/Um-/Abmeldungen von Abfallgefäßen, Gebührenänderungen nach Satzungsänderungen, Vorgänge bei Verkäufen von Grundstücken Bearbeitung von Anträgen, Widersprüchen u.ä. und Wahrnehmung gemeindlicher Interessen bei sämtlichen Grundbesitzabgaben gegenüber Bürgern, Unternehmen und Institutionen Kontrolle und Nachverfolgung fertiggestellter Bauvorhaben in Zusammenarbeit mit internen (z.B. Bauaufsicht, Tiefbau) und externen (z.B. Finanzamt) Schnittstellen, inkl. Entwicklung von Lösungsvorschlägen bei Sonderfällen und Übernahmeproblemen Koordination, Vorbereitung und Durchführung des steuerlichen Jahreswechsels und der Jahressollstellungen einschließlich der Bescheiderstellung Fachliche Betreuung der eingesetzten Software im Bereich Steuern in Zusammenarbeit mit der IT-Abteilung zwingend über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten, ReNo-Fachangestellten oder eine vergleichbare Ausbildung möglichst mit Berufserfahrung im Aufgabengebiet verfügt (v.a. im Verwaltungsrecht/Bescheiderstellung/Bearbeitung von Widersprüchen) rechtliche Kenntnisse in den Bereichen Grundsteuergesetz, Abgabenordnung und Verwaltungsrecht besitzt bzw. die Bereitschaft, sich diese Kenntnisse umfassend eigenständig anzueignen die Kompetenz hat, Verwaltungs- und digitale Prozessen miteinander zu verbinden über fundierte IT-Kenntnisse für diesen hoch digitalisierten Arbeitsplatz verfügt adressatengerechte Kommunikationsfähigkeiten sowie adäquate Konfliktfähigkeiten besitzt sowie selbstorganisiert und mit einem hohen Grad an Genauigkeit an die anstehenden Aufgaben herangeht die sich des Umstands bewusst ist, dass es zu erhöhtem Arbeitsanfall zum Jahreswechsel kommt ein hohes Maß an Eigenverantwortung und zeitlicher Selbststeuerung zur Erfüllung des städtischen Auftrags eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Einklang mit den dienstlichen Anforderungen eine unbefristete Stelle in Vollzeit; aufgrund einer Elternzeitrückkehr besteht die Möglichkeit, dass sich das o.g. Aufgabenfeld nach ca. einem Jahr ändert eine Bezahlung bis Entgeltgruppe E 8 TVöD, je nach persönlichen Voraussetzungen und Erfahrungen die üblichen Zusatzleistungen des öffentlichen Dienstes (nähere Informationen dazu finden Sie z. B. auf www.oeffentlicher-dienst.info)
Zum Stellenangebot

Mitarbeitende (w/m/d) für die Koordinierungsstelle Westfalen-Lippe im Zukunftsnetz Mobilität NRW

Di. 21.07.2020
Münster, Westfalen, Paderborn
Mit dem Zukunftsnetz Mobilität NRW unterstützt das NRW-Verkehrsministerium die Kommunen dabei, neue Wege für lebenswerte Städte und für eine gesicherte, nachhaltige Mobilität im ländlichen Raum zu eröffnen. Das Zukunftsnetz Mobilität NRW besteht aus drei regionalen Koordinierungsstellen. Die Koordinierungsstelle Westfalen-Lippe mit Standorten in Paderborn und Münster ist beim NWL angesiedelt. Neben der kontinuierlichen Beratung werden Kommunen mit konkreten, lokalen und/oder kommunenübergreifenden Maßnahmen im Mobilitätsmanagement unterstützt. Für diese Koordinierungsstelle suchen wir frühestmöglich unbefristet und in Vollzeit je einen engagierten Mitarbeitenden (w/m/d) für den Standort in Münster und in Paderborn. Beratung und Unterstützung von Kommunen zur Förderung eines kommunalen Mobilitätsmanagements Konzeption und Begleitung von Projekten zur verkehrsmittelübergreifenden Mobilität, Verkehrsplanung, Stadt- und Dorfentwicklung, Mobilitätskonzepten sowie zielgruppen- und standortspezifischen Mobilitätsmanagement, insbesondere dem betrieblichen Mobilitätsmanagement und Wirtschaftsverkehren Wissenstransfer von Forschungsaktivitäten, Best-Practice-Beispielen und Landesvorhaben Sicherstellung des Wissenstransfers zwischen den drei Koordinierungsstellen in NRW Organisation und Durchführung von Veranstaltungen für Kommunen (u.a. Fachgruppen, Fachtagungen) Fachspezifisches Hochschulstudium (Verkehrswissenschaft, Geografie, Raumplanung Politikwissenschaft o. ä.) oder vergleichbare Qualifikationen, Berufserfahrung Kenntnisse über Aufbau und Abläufe von kommunalen Verwaltungen sowie deren politische Strukturen und Förderkulissen sowie Erfahrungswissen im Umgang mit dem politischen Umfeld Berufserfahrungen im Bereich Mobilitätsmanagement, Unternehmensberatung, Wirtschaftsverkehre oder kommunaler Wirtschaftsförderung sind von Vorteil Sehr gute kommunikative Fähigkeiten, Verhandlungsgeschick und Überzeugungskraft Hohe Fähigkeit und Bereitschaft zu strukturiertem, sorgfältigem und selbstständigem Arbeiten Fähigkeit zur konstruktiven Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Abteilungen/Stabsstellen und Partnern Sichere EDV-Anwendungskenntnisse Wir bieten Ihnen - neben spannenden Aufgaben in einer der Zukunftsbranchen unserer modernen Gesellschaft, der Arbeit in einem motivierten Team, einem zeitgemäßen Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten und -orten, einem kostenlosen JobTicket im gesamten WestfalenTarif, einer betrieblichen Altersversorgung und guten Möglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung - natürlich auch eine aufgaben- und verantwortungsadäquate Bezahlung nach Entgeltgruppe 12 TVöD (VKA).
Zum Stellenangebot

Mitarbeitenden (m/w/d) im Bereich Infrastrukturförderung im SPNV/ÖPNV, Schwerpunkt Fördermittelakquise

Di. 21.07.2020
Münster, Westfalen
Unsere Gesellschaft, das Mobilitätsverhalten und damit auch die ÖPNV-Branche befinden sich in einem rasanten Wandel. Es gilt, die Verkehrswende zu gestalten. Der NWL ist mit seinen Kernaufgaben SPNV-Aufgabenträger und Hinwirkung auf vernetzte Mobilität ein wichtiger Akteur in diesem Gestaltungsprozess. Durch eine fachlich ausgerichtete Abteilungsstruktur in einer dezentralen Organisation mit insgesamt fünf Standorten in Westfalen (Unna, Münster, Bielefeld, Paderborn, Siegen) ist der NWL schlagkräftig aufgestellt und bleibt dabei den regionalen Themen verbunden. Der NWL fördert gemäß dem Gesetz über den Öffentlichen Personennahverkehr in NRW (ÖPNVG NRW, §§ 12 und 13) mit vom Land Nordrhein-Westfalen zur Verfügung gestellten Mitteln Maßnahmen im Bereich der ÖPNV-Infrastrukturförderung. Hierfür ist in der Geschäftsstelle in Münster die Abteilung für Infrastrukturförderung eingerichtet. Für diese Abteilung in Münster sucht der NWL zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit und unbefristet einen engagierten und qualifizierten Mitarbeitenden (m/w/d) im Bereich Infrastrukturförderung im SPNV/ÖPNV, Schwerpunkt Fördermittelakquise. Aufbau einer Förderdatenbank für Vorhaben der Infrastrukturentwicklung im NWL Selbstständige Akquise und Controlling von Fördermitteln des Landes, des Bundes und der EU Eigenverantwortliche Er- und Bearbeitung von Zuwendungsanträgen beim Fördergeber Erstellung der Schlussverwendungsnachweise im erforderlichen Umfang Beratung im NWL über die Voraussetzungen und die zu berücksichtigenden Rahmenvorgaben in den beantragten Projekten Abgeschlossenes Studium mit Bezug zum Verkehrswesen z.B. im Bereich Bauingenieurwesen, Raumplanung, Geographie oder im Bereich Volkswirtschaft, Verwaltungswissenschaft Strategisch-konzeptionelle Denkweise, sichere Kommunikation und Verhandlungsgeschick Sichere EDV-Anwendungskenntnisse Flexibilität und ein hohes Maß an Teamfähigkeit und Einsatzbereitschaft, Reisebereitschaft Fremdsprachenkenntnisse Wünschenswert wäre: Erfahrung in der Förderlandschaft der EU, des Bundes und des Landes Erfahrungen in einer öffentlichen Verwaltung/ im Zuwendungsrecht Wir bieten Ihnen - neben spannenden Aufgaben in einer der Zukunftsbranchen unserer modernen Gesellschaft, der Arbeit in einem motivierten Team, einem zeitgemäßen Arbeitsumfeld mit flexiblen Arbeitszeiten, einem kostenlosen JobTicket im gesamten WestfalenTarif, einer betrieblichen Altersversorgung und guten Möglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung - natürlich auch eine aufgaben- und verantwortungsadäquate Bezahlung. Die Eingruppierung erfolgt je nach persönlicher Qualifikation und beruflichen Erfahrungen bis zur EG 12 TVöD-VKA. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist auch die Übernahme bzw. Fortführung eines Beamtenverhältnisses möglich. Geben Sie bitte in Ihrer Bewerbung neben dem für Sie möglichen Eintrittstermin auch Ihre Gehaltsvorstellungen an.
Zum Stellenangebot


shopping-portal