Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 34 Jobs in Hattersheim am Main

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 34
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 34
  • Ohne Berufserfahrung 16
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 32
  • Teilzeit 19
  • Home Office möglich 10
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 23
  • Befristeter Vertrag 9
  • Ausbildung, Studium 1
  • Berufseinstieg/Trainee 1
  • Referendariat 1
Beamte Auf Landes-

WIR-Koordinatorin oder WIR-Koordinator (w-m-d)

Mi. 25.05.2022
Dietzenbach
Der Kreis Offenbach gehört zur Metropolregion FrankfurtRheinMain und bietet alle Möglichkeiten, die von einem international renommierten Standort erwartet werden. In den 13 kreisangehörigen Kommunen leben über 350.000 Menschen aus annährend 180 Nationen. Die Kreisverwaltung hat über 1.000 Beschäftigte. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Fachdienst Integrationsbüro im Rahmen des Landesprograms „WIR – Vielfalt und Teilhabe“ eine WIR-Koordinatorin oder einen WIR-Koordinator (w-m-d) (Kennziffer 37/22) Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Der Arbeitsplatz kann auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stelle ist befristet auf die Dauer des Mutterschutzes und der sich voraussichtlich daran anschließenden Elternzeit der bisherigen Stelleninhaberin zu besetzen. Entwicklung von Strategien und Angeboten zur vielfaltsorientierten Öffnung (verwaltungsintern und -extern) Beratung, Unterstützung und Vernetzung der kommunalen Integrationsarbeit - im Kreis Offenbach (u. a. Koordinierung und inhaltliche Gestaltung des Kreis-Integrationsforums) Planung und Durchführung von Veranstaltungen (interne und externe Vernetzungstreffen, Workshops, Qualifizierungen usw.) Mitwirkung bei der strategischen und konzeptionellen Projektplanung, -steuerung und -durchführung Erstellung von Dokumentationen und Berichte Inhaltliche Gestaltung und Herausgabe des Newsletters, Pflege der Homepage Kooperationen und Netzwerkgestaltung auf Landesebene abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder FH) der Sozialwissenschaften (Soziologie, Politologie, Pädagogik, Sozialarbeit und Sozialpädagogik) Erfahrungen und Fachkenntnisse im Themenbereich Migration/Integration sowie im Projektmanagement Kenntnisse zur Erstellung von Konzepten sowie Erfahrungen in der Netzwerkarbeit strategisches und ergebnisorientiertes Arbeiten Organisations-, Kommunikations- und Teamfähigkeit interkulturelle Kompetenz Führerschein der Klasse B und Einsatz des privaten PKW für dienstliche Zwecke Bereitschaft auch zum Einsatz außerhalb der Regelarbeitszeit (Abend- und Wochenendtermine) Entgelt nach Entgeltgruppe 10 TVöD Sonderzahlungen nach TVöD betriebliche Altersversorgung bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt (ZVK) kostenloses Jobticket im RMV-Gebiet interessante und anspruchsvolle Tätigkeit familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Belange Arbeitsplatz in zentraler Lage mit guter Verkehrsanbindung und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten betriebliches Gesundheitsmanagement Fortbildungsangebote zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung abwechslungsreiches Speisenangebot im Betriebsrestaurant
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat 624 „Arbeitsrecht, Gewerkschaften, Konversion“

Mi. 25.05.2022
Mainz
Der Geschäftsbereich des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung (MASTD) umfasst die arbeits- und sozialversicherungsrechtlichen sowie die sozialen und generationspolitischen Angelegenheiten, die Weiterbildung sowie die allgemeinen und infrastrukturellen Fragen der Digitalisierung. Wir suchen: Im Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung (MASTD) Rheinland-Pfalz in Mainz ist ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung 62 „Arbeit und Transformation“ die Stelle für eine Sachbearbeitung (m/w/d) im Referat 624 „Arbeitsrecht, Gewerkschaften, Konversion“ zu besetzen.Zu den wahrzunehmenden Aufgaben zählen sämtliche Fragen des Arbeitsrechts, die Koordination der Beziehungen zu den Gewerkschaften und Fragen der Bekämpfung von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung in Rheinland-Pfalz.Selbstständiges Bearbeiten grundsätzlicher Sachverhalte sowie von Einzelfällen, insbesondere zu Fragestellungen des kollektiven und individuellen Arbeitsrechts, des Tarifrechts und der ArbeitsvergütungKooperation mit den SozialpartnernErarbeiten entscheidungsreifer VorlagenErarbeiten von Konzepten nach ZielvorgabenAnalysieren und Bewerten von SachverhaltenBeantworten von Anfragen, PetitionenErarbeiten von fachlichen StellungnahmenErstellen von Entwürfen für Reden, Social Media- und PressetextePflege des Internetauftritts des ReferatsMitarbeiten bei der Erstellung von VorschriftenInhaltliches Vorbereiten von SitzungenZusammenarbeiten mit externen Partnern, Behörden des Landes und Bundes sowie Bürgerinnen und Bürgern.Bewerben können sich Beamtinnen und Beamte des dritten Einstiegsamtes der Fachrichtung „Verwaltung und Finanzen“ bis zur Besoldungsgruppe A 11 sowie vergleichbare Beschäftigte, die die Laufbahnprüfung für den gehobenen Verwaltungsdienst / Bachelorstudiengang Verwaltung oder Verwaltungsbetriebswirtschaft bzw. ein vergleichbares Fachhochschulstudium mit überdurchschnittlichem Ergebnis abgeschlossen haben. Grundkenntnisse auf dem Gebiet des Arbeitsrechts und eine mehrjährige Verwaltungs- und Berufserfahrung werden erwartet. Bewerberinnen und Bewerber sollten insbesondere Kenntnisse im Bereich des kollektiven Arbeitsrechts besitzen. Im Übrigen sollten Sie über Verständnis in politischen Fragestellungen, Organisationsgeschick und Erfahrung im Umgang mit Publikum und externen Partnern verfügen. Die Fähigkeit zu Ressort übergreifender Koordination und Kooperation ist erwünscht.Das MASTD ist barrierefrei. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir fördern aktiv die Gleichbehandlung aller Menschen und wünschen uns daher ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von der ethnischen Herkunft, dem Geschlecht, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung oder der sexuellen Identität. Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des § 8 Abs. 1 LGG berücksichtigt. Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch die Selbstverpflichtung „DIE LANDESREGIERUNG – ein familienfreundlicher Arbeitgeber“. Die Stelle kann grundsätzlich auch mit Teilzeitbeschäftigten besetzt werden.
Zum Stellenangebot

Ingenieurinnen / Ingenieure (Dipl. Ing. (FH) / Bachelor) Umweltverwaltung

Mi. 25.05.2022
Darmstadt, Frankfurt am Main, Wiesbaden
Von Arbeitsschutz über Umwelttechnik bis Zooaufsicht. In der hessischen Landesverwaltung ist das Regierungspräsidium Darmstadt eine Fach- und Bündelungsbehörde mit den größten Standorten in Darmstadt (Hauptsitz), Frankfurt und Wiesbaden. Der Schwerpunkt der Aufgaben liegt in der Region Frankfurt/Rhein-Main, einer der bedeutendsten Wirtschaftsregionen der Europäischen Union mit über 4 Mio. Einwohnerinnen und Einwohnern. Wir haben zurzeit ca. 1.600 Beschäftigte mit einem breiten Spektrum an Fachleuten aus den Bereichen: Rechts-, Verwaltungs-, Wirtschafts-, Natur- und Ingenieurwissenschaften, Humanmedizin, Tiermedizin und Pharmazie. Damit die Leistungen für die Menschen, Städte und Gemeinden, die Wirtschaft und die Umwelt im Regierungsbezirk Darmstadt weiterhin engagiert und zuverlässig erbracht werden, brauchen wir Sie! Wir bieten zum 1. September 2022 an den Standorten Darmstadt, Frankfurt oder Wiesbaden mehreren Ingenieurinnen/Ingenieuren (Dipl. Ing. (FH) / Bachelor) die Möglichkeit der Ausbildung in der Umwelt­verwaltung (Beamtenlaufbahn gehobener technischer Dienst – Techn. Oberinspektor­anwärterin / Techn. Oberinspektoranwärter) 15-monatige Ausbildung im Beamtenverhältnis auf Widerruf Vermittlung der theoretischen Kenntnisse im Umwelt- und Verwaltungsrecht durch ent­sprech­ende Lehrgänge Praktische Ausbildung in den Abteilungen in Darmstadt, Frankfurt oder Wiesbaden Möglichkeit, weitere Aufgaben der hessischen Umweltbehörden im Rahmen der praktischen Ausbildung beim Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie sowie bei einem Landrat, Kreisausschuss oder einer kreis­freien Stadt kennenzulernen beabsichtigte Übernahme in das Beamten­verhältnis auf Probe an einem der Standorte Darmstadt, Frankfurt oder Wiesbaden Hochschulabschluss (Dipl. Ing. (FH)/ Bachelor) in einer für die Umweltverwaltung geeigneten technischen oder naturwissenschaftlichen Fachrichtung, vorzugsweise Bauingenieur­wesen (Wasserwirtschaft / Umwelttechnik / Deponiebau), Chemieingenieurwesen, Chemische Technologie, Verfahrenstechnik, Umwelttechnik, Umweltingenieurwesen, Umweltschutz, Wasser- und Boden­manage­ment oder Maschinenbau gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift in deutscher Sprache sicheres Auftreten und die Fähigkeit in einem Team zu arbeiten uneingeschränkte Außendiensttauglichkeit und Fahrerlaubnis Klasse B (3) deutsche oder eine EU-Staatsangehörigkeit, Höchstalter 40 Jahre Gute Rahmenbedingungen: Gutes Betriebsklima, Anwärterbezüge und ein Anwärtersonderzuschlag i. H. v. 70 % des Anwärtergrundbetrages, sowie ein Landesticket, das zur kostenfreien Nutzung des gesamten ÖPNVs in ganz Hessen berechtigt, vielfältige Angebote zur Gesundheitsförderung und vieles mehr… Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Das Land Hessen ist Mitglied in der „Charta der Vielfalt“ (www.charta-der-vielfalt.de). Der Umsetzung dieser Ziele fühlen wir uns verpflichtet, insbesondere sprechen wir Menschen jeglichen Geschlechts an.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiterin / Mitarbeiter (m/w/d) Stabsstelle Digitalisierung

Di. 24.05.2022
Hattersheim am Main
Hattersheim am Main, mit ca. 30.000 Einwohnerinnen und Einwohnern auch „die Stadt im Grünen“ genannt, liegt im Herzen der Metropolregion FrankfurtRheinMain und ist eine beliebte Stadt zum Leben und Arbeiten. Mit der guten Infrastruktur, der Nähe zu Frankfurt am Main und dem Rhein-Main-Airport sowie der Landeshauptstadt Wiesbaden, ist Hattersheim am Main Heimat für viele Unternehmen aus der Tech- und Digitalbranche. Als moderner Wirtschaftsstandort möchte sich Hattersheim am Main in den nächsten Jahren zu einer Smart City entwickeln. Zur Verstärkung unserer neuen Stabsstelle Digitalisierung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Mitarbeiterin / einen Mitarbeiter (m/w/d) (39 Wochenstunden) Verantwortlich für die Erarbeitung, Umsetzung und Weiterentwicklung der städtischen Digitalisierungsstrategie Mit-Repräsentation der Stabsstelle nach innen (wiederkehrende Termine mit den Fachreferaten der Stadtverwaltung) und nach außen (politische Gremiensitzungen etc.) mit Option auf Führungsverantwortung Dienstleistersteuerung und Koordinierung sowie Durchführung von Informationsveranstaltungen, Workshops oder Schulungen mit unterschiedlichen Interessengruppen Koordinierung und Umsetzung von Smart-City-Projekten und Prüfung der Umsetzbarkeit auch im Hinblick auf die DSGVO Unterstützung bei der Umsetzung des OZG bzw. der Verwaltungsdigitalisierung Enge Zusammenarbeit mit der städtischen IT-Abteilung sowie mit der Stabsstelle Wirtschaftsförderung Ansprechperson für hausinterne und externe Anfragen rund um die Digitalisierung sowie Unterstützung der Fachabteilungen bei der Umsetzung von Digitalisierungsprojekten Vorbereiten und Verfassen von Presse- und Marketingtexten Begeisterung und Motivation für die Einführung und Umsetzung neuer Prozesse und Projekte für die digitale Stadt der Zukunft Erfolgreicher Studienabschluss in der Fachrichtung Wirtschaft, Informationstechnik oder Digitale Verwaltung Von Vorteil ist eine Berufs- oder Projekterfahrung im Bereich der Digitalisierung oder der öffentlichen Verwaltung Affinität für die digitale Welt, neue Techniken und Innovationen auch auf Verwaltungsebene sowie IT-Affinität Sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen und Kenntnisse in der Erfassung, Analyse und Darstellung komplexer Sachverhalte Organisationstalent mit praktischen Erfahrungen im Projektmanagement Souveränes persönliches Auftreten, ausgezeichnete kommunikative Fähigkeiten, diplomatisches Geschick Teamplayer mit ausgeprägter Dienstleistungsorientierung, Belastbarkeit und Flexibilität Eine zukunftsgerichtete, auf angenehme Weise herausfordernde Stelle mit Raum zur eigenen inhaltlichen Ausgestaltung Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich der Digitalisierung Motiviertes, kleines Team, als neue Stabsstelle innerhalb der Stadtverwaltung Vergütung nach EG 10 TVÖD.
Zum Stellenangebot

Architekten / Bauingenieure (m/w/d) als Sachbearbeiter mit Projektverantwortung

Di. 24.05.2022
Bad Homburg vor der Höhe
Die Kreisverwaltung des Hochtaunuskreises ist eine Gebietskörperschaft des öffentlichen Rechts, die sich mit ihren rund 900 Mitarbeitern auf kommunaler Ebene um die Belange von 13 Städten und Gemeinden und deren 230.000 Bürgerinnen und Bürgern kümmert.Die Aufgabenbereiche der Kreisverwaltung sind in die Themenschwerpunkte Zentrale Dienste, Facility-Management, Kreisinfrastruktur, Soziales, Bau und Umwelt sowie das kommunale Jobcenter gegliedert.  Der Kreisausschuss des Hochtaunuskreises sucht zum nächst möglichen Zeitpunkt Architekten / Bauingenieure (m/w/d)als Sachbearbeiter mit Projektverantwortungin Vollzeit 39 Std. / Wochefür den Geschäftsbereich Facility-Management – Fachbereich 20.00 Hochbau Als Architekt bzw. Bauingenieur (m/w/d) wirken Sie bei der Projektentwicklung bis hin zur eigenverantwortlichen Planung und Durchführung von Hochbaumaßnahmen von Neubauten und im Rahmen der Bauunterhaltung in den Leistungsphasen LP (0)1-9 HOAI mit. Mitwirkung bei der Projektentwicklung bis hin zur eigenverantwortlichen Planung und Durchführung von Hochbaumaßnahmen von Neubauten und im Rahmen der Bauunterhaltung in den Leistungsphasen LP (0)1-9 HOAI Projektleitung und Steuerung bei Neu-, Umbau- und größeren Sanierungsmaßnahmen Wahrnehmung der Bauherrenfunktion zur Sicherstellung der Projektziele, dabei Abstimmung der Maßnahmen mit dem Nutzer, Steuerung und Koordinierung der beauftragten Architektur-, Ingenieur- und Sachverständigenbüros, Kosten-, Termin- und Qualitätscontrolling Bauliche Unterhaltung der Liegenschaften / Gebäude und Freianlagen des Hochtaunuskreises, auch vor dem Hintergrund eines sicheren, wirtschaftlichen und nachhaltigen Betriebes sowie der Wahrung der Betreiberverantwortung Abgeschlossenes Studium in der Fachrichtungen Architektur (Hochbau) oder Bauingenieurwesen als Diplom Ingenieur oder Bachelor/Master (m/w/d) Idealerweise 3 bis 5 Jahre Berufserfahrung Gute Kenntnisse mit Office-Anwendungen, Kenntnisse in der Anwendung von CAD-, AVA- und FM Software sowie Kenntnisse in den einschlägigen Regelwerken unter anderem VHB, VOB, VgV, HOAI, Landesbauordnung, DIN, EnEV, etc. Selbständiges, organisiertes und verantwortungsbewusstes Arbeiten, sicheres Auftreten sowie gute kommunikative Fähigkeiten und ausgeprägte Teamfähigkeit Fahrerlaubnis Klasse B und die Bereitschaft den privaten PKW dienstlich einzusetzen Ihnen eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem aufgeschlossenen und innovativen Team Flexibles Arbeitszeitmodell, aber mit festen familienfreundlichen Arbeitszeiten Hausinterne Kinderbetreuung für Kinder unter 3 Jahren bis hin zum Schuleintritt Betriebliche Altersvorsorge Ein kostenfreies Jobticket für das gesamte Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes Fundierte Einarbeitung mit schrittweiser Übernahme der Aufgaben Eine angemessene Vergütung Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter:innen (w/m/d) Rechnungsführung

Di. 24.05.2022
Frankfurt am Main
Wir wollen Frankfurt noch besser machen. Darum suchen wir Sie als Sachbearbeiter:in (w/m/d) in der Rechnungsführung für unser Stadt-Up Frankfurt! Bereit für eine Aufgabe für Herz und Verstand? Bewerben Sie sich jetzt und gestalten mit uns die Stadt von Morgen! Das Amt für Bau und Immobilien ist als zentraler Ansprechpartner in Bau- und Immobilienfragen für alle städtischen Bedarfsträger zuständig, somit werden alle immobilienwirtschaftlichen Kompetenzen an einer Stelle in der Stadtverwaltung gebündelt. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unseren Fachbereich „Zentrale Dienste“ befristet und unbefristet zwei SACHBEARBEITER:INNEN (W/M/D) RECHNUNGSFÜHRUNG Vollzeit, Teilzeit EGr. 11 TVöD Bearbeitung von Steuerangelegenheiten, insbesondere Rechnungserstellung, steuerliche Beratung der Amtsleitung sowie Umsatzsteuervoranmeldung und Prüfung der Kapitalertragssteuer für Betriebe gewerblicher Art Haushaltsplanung und -überwachung, insbesondere Einarbeiten von Rückmeldungen zu Änderungen im Haushalt in intern vorgegebene Vorlagen und Plausibilitätsprüfung sowie Erkennen von Zusammenhängen und Auswirkungen  Haushaltsausführung und Haushaltsüberwachung Jahresabschluss, Neuanlage und Neubewertung von Rückstellungen, Prüfen, Entscheiden und Durchführen von Sollveränderungen Anlagenbuchhaltung, Systembetreuung SAP Debitorenbuchhaltung, insbesondere Prüfung der Soll-Stellung, Erstellung der notwendigen Belege, Buchung der Geschäftsvorfälle sowie Kontenpflege Sonderaufgaben und Projektarbeiten abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (FH / Bachelor) Fachrichtung Betriebswirtschaft, Public Administration oder vergleichbare Fachrichtung umfassende und tiefgehende Kenntnisse des Haushalts-, Kassen-, und Rechnungswesens Kenntnisse des Frankfurter Rechnungswesens wünschenswert Kenntnisse der für den Aufgabenbereich relevanten Vorschriften und Normen (insbesondere HGO, GemHVO, GemKVO und BGB) Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen Fähigkeit zu konzeptionellem Arbeiten ganzheitliches und vorausschauendes Denkvermögen Zuverlässigkeit und Termingenauigkeit Teamfähigkeit interkulturelle Kompetenz umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen betriebliche Altersvorsorge und ein Job-Ticket Premium ohne Eigenbeteiligung gültig für alle Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung flexible Arbeitszeiten im Rahmen unserer Gleitzeitregelung Mitarbeit in einem motivierten und kollegialen Team
Zum Stellenangebot

Beschäftigte / Beschäftigten (m/w/d) für den Bereich Informationstechnik Netzwerkadministration

Di. 24.05.2022
Eschborn, Taunus
Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK). In den Bereichen Außenwirtschaft, Wirtschaftsförderung, Energie und Klimaschutz nimmt es wichtige administrative Aufgaben des Bundes wahr. Das BAFA zeichnet sich durch ein breites Aufgabenspektrum aus, das von zahlreichen Maßnahmen der Wirtschaftsförderung über die zukunftsweisenden Förderprogramme im Bereich der erneuerbaren Energien bis hin zu internationalen Aufgaben im Bereich der Außenwirtschaft reicht. Dementsprechend bietet das BAFA zahlreiche abwechslungsreiche, interessante und verantwortungsvolle Tätigkeiten. Das BAFA hat heute rund 1.000 Mitarbeiter*innen. Flexible Arbeitszeiten, eine mitarbeiterorientierte Personalpolitik, Möglichkeiten zur persönlichen und beruflichen Entwicklung und bedarfsorientierte Weiterbildungsangebote sind weitere Aspekte, die das Arbeitsumfeld des BAFA auszeichnen. Nicht zuletzt bietet ein Arbeitsplatz im BAFA alle Vorteile einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie hat im Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle einen hohen Stellenwert. Das BAFA ist daher seit 2008 mit dem "audit berufundfamilie®" der Hertie-Stiftung als besonders familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet. Neben äußerst flexiblen Arbeitzeiten, individuell gestaltbarer Teilzeit sowie Pflege-Guides bietet das BAFA viele weitere Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf, Familie, Pflege und Privatleben an. Weitere Angebote am jeweiligen Standort können Sie der Rubrik "Einsatzort" entnehmen. Im Rahmen der Gesundheitsoffensive des BAFA bestehen vielfältige Angebote als Basis für gemeinsame, gesundheitsfördernde Aktivitäten, zum Beispiel in Form von Gesundheitstagen. Ein gutes Betriebsklima liegt uns am Herzen. Der jährliche Betriebsausflug zu interessanten Zielen in der Region ist daher ein gerne wahrgenommenes Angebot. Einsatzort Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK). In den Bereichen Außenwirtschaft, Wirtschaftsförderung, Energie und Wirtschaftsprüferaufsicht nimmt es wichtige administrative Aufgaben des Bundes wahr. Der Hauptstandort Eschborn verfügt neben einer hausinternen Kantine auch über eine ins Haus integrierte Kindertagesstätte unter der pädagogischen Leitung der Zwergenburg e. V. Eschborn für 24 Kinder im Alter von 8 Monaten bis 3 Jahren sowie über zwei Eltern-Kind-Zimmer. Im Rahmen der Gesundheitsförderung bieten wir unseren Mitarbeitern*innen unter anderem hausinterne Yogakurse und regelmäßige Augen- und Rückenschulungskurse an. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Nutzung der vielfältigen Sportangebote im Sportzentrum der Deutschen Bank in Eschborn. Das BAFA ist ferner am Projekt "bike & business" beteiligt. Nicht unerwähnt bleiben sollte die jährlich steigende gemeinsame Beteiligung am größten Unternehmenslauf der Welt, dem JP Morgan Chase Corporate Challenge. Der Standort Eschborn befindet sich im Zentrum des dynamischen und prosperierenden Rhein-Main-Gebietes und zeichnet sich durch eine äußerst günstige Verkehrsverbindung mit zwei S-Bahnanschlüssen, zwei Autobahnanschlüssen sowie der Nähe zum Frankfurter Flughafen aus. Die Entfernung zur Frankfurter Innenstadt beträgt nur sieben Kilometer; den Frankfurter Flughafen erreicht man in knapp 15 Minuten. Das Rhein-Main-Gebiet bietet mit seinen zahlreichen Museen, einer lebendigen Kulturszene und unzähligen Erholungs- und Sportangeboten ein breit gefächertes Freizeitangebot, das diese Region zu einem der attraktivsten Standorte in ganz Deutschland macht. Die Nähe zu Taunus, Spessart, Odenwald oder Weinbaugebieten wie dem Rheingau trägt zur hohen Lebensqualität bei. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) ist das Kompetenzzentrum des Bundes in den Bereichen Außenwirtschaft, Wirtschaftsförderung, Energie, Klimaschutz und Abschlussprüferaufsicht. Im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) nimmt das BAFA seine Aufgaben am Hauptsitz in Eschborn bei Frankfurt am Main sowie in seinen Außenstellen in Weißwasser/Sachsen, Borna/Sachsen, Merseburg/Sachsen-Anhalt und Berlin wahr. Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Eschborn eine/n Beschäftigte / Beschäftigten (m/w/d) für den Bereich Informationstechnik Netzwerkadministration Leidenschaft für alles, wo Hard- und Softwarekomponenten zusammenspielen. Verantwortung übernehmen und unsere interne IT-Landschaft mitgestalten. Sie haben sowohl die Möglichkeit, bei der Digitalisierung einer wichtigen Bundesbehörde persönlich mitzuwirken, als auch einen aktiven Beitrag zu nachhaltigen Themen wie der Förderung von Energieeffizienz und Elektromobilität, der Exportkontrolle oder der Bereitstellung von Strukturhilfen im Braunkohlerevieren zu leisten. Im Team der Netzwerkadministration nehmen Sie unterschiedliche Aufgaben wahr. Sie sind zuständig für die Weiterentwicklung, den Betrieb und die Administration der Netzwerkinfrastruktur und Netzwerksicherheitskomponenten. Dies beinhaltet die systemtechnische Betreuung der Firewall (DMZ), der VPN Anbindungen sowie ebenfalls die Administration zentraler Dienste. Weiterhin übernehmen Sie Aufgaben zur Betreuung der Mitarbeitenden und Dienstleister sowie fachliche Begleitung von Ausschreibungsverfahren. Sie verfügen über einen Studienabschluss als Bachelor of Science in Informatik bzw. Diplom-Ingenieur / Diplom-Ingenieurin der Informatik (FH) oder über einen vergleichbaren Studienabschluss mit dem Schwerpunkt Informatik (z.B. aus den Bereichen Mathematik, Naturwissenschaften oder Technik). Fundierte Kenntnisse in den Bereichen Netzwerktechnologien, Netzwerk- und Routingprotokollen sowie Netzwerksicherheit sind erforderlich. Gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Konfiguration von Netzwerkkomponenten (Extreme XOS bzw. VOSS) und Firewall Systemen sind wünschenswert. Die Wahrnehmung der Aufgabe erfordert die Bereitschaft zur Durchführung von teilweise mehrtägigen Dienstreisen. Sie sind eine engagierte Persönlichkeit mit sehr guter Kommunikationsfähigkeit. Darüber hinaus verfügen Sie über eine ausgeprägte Fähigkeit zu konzeptioneller Arbeit und analytischem Denkvermögen. Zudem sind Sie teamfähig und zeichnen sich durch eine sorgfältige, strukturierte und ergebnisorientierte Arbeitsweise aus. Voraussetzung für die Tätigkeitsübernahme ist die Zustimmung zur Durchführung einer Sicherheitsüberprüfung nach dem Gesetz über die Voraussetzungen und das Verfahren von Sicherheitsüberprüfungen des Bundes (Sicherheitsüberprüfungsgesetz – SÜG). Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle bietet Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit, die Möglichkeit zur persönlichen und beruflichen Entwicklung, bedarfsorientierte Fortbildung sowie alle Vorteile einer Beschäftigung im öffentlichen Dienst (z. B. 30 Tage Erholungsurlaub, Funktionszeiten, Jahressonderzahlung und betriebliche Altersvorsorge). Am Standort Eschborn bietet das BAFA eine gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und die Möglichkeit eines rabattierten RMV-Tickets. Die Bezahlung erfolgt nach Besoldungsgruppe A11 BBesO bzw. nach Maßgabe des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) nach der Entgeltgruppe 11 TVöD. In Abhängigkeit der Bewerberlage kann ggf. eine zusätzliche befristete Fachkräftezulage in Betracht kommen Die Einstellung erfolgt zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen eines unbefristeten Beschäftigungsverhältnisses. Bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen ist bei Tarifbeschäftigten perspektivisch eine Übernahme in das Beamtenverhältnis möglich. Eine familienorientierte modifizierte Arbeitszeit bzw. Besetzung mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich. Das BAFA bietet Ihnen auch Belegplätze einer Kindertagesstätte in eigenen Räumen (je nach Verfügbarkeit). Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb besonders Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.
Zum Stellenangebot

Prüfer (m/w/d) für das Team "Prüfung Soziales" im Fachbereich 10.40 – Revision

Di. 24.05.2022
Bad Homburg vor der Höhe
Die Kreisverwaltung des Hochtaunuskreises ist eine Gebietskörperschaft des öffentlichen Rechts, die sich mit ihren rund 900 Mitarbeitern auf kommunaler Ebene um die Belange von 13 Städten und Gemeinden und deren 230.000 Bürgerinnen und Bürgern kümmert. Die Aufgabenbereiche der Kreisverwaltung sind in die Themenschwerpunkte Zentrale Dienste, Facilitymanagement, Kreisinfrastruktur, Soziales, Bau und Umwelt sowie das Kommunale Jobcenter gegliedert. Die Kreisverwaltung ist einer der größten Arbeitgeber der Region und bietet großartige Arbeitsbedingungen, attraktive Konditionen und Aufstiegsmöglichkeiten. Der Kreisausschuss des Hochtaunuskreises sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Prüfer (m/w/d) im Rahmen einer Elternzeitvertretung für das Team „Prüfung Soziales“ im Fachbereich 10.40 – Revision. Prüfung von Akten / Einzelvorgängen und Prozessen im Vollzug der Sozialgesetze auf Recht- und Ordnungsmäßigkeit, Zweckmäßigkeit und Wirtschaftlichkeit nach risikoorientiertem Prüfungsansatz, Prüfung interner Kontrollsysteme, insbesondere hinsichtlich der Wirksamkeit, Analyse von Prozessen hinsichtlich Schwachstellen (Fehlerpotenzial, Anfälligkeit für dolose Handlungen etc.), Ermittlung von Optimierungspotenzial, Prüfungsvorbereitung durch Entwicklung adäquater Prüfkonzepte, Darstellung der Prüfungsergebnisse in Prüfungsberichten (einzelfallbezogen und in Übersichten), Prüfungsnachbereitung (Follow-up-Prozess), z. B. stichprobenartige Prüfung, ob Beanstandungen zu entsprechenden Konsequenzen führen, Analyse von Widerspruchs- und Klageverfahren, Mitwirkung bei Entwicklung und Fortschreibung von Prüfungsstrategien unter Berücksichtigung von Ergebnissen der Schwachstellenanalyse, Ergebnissen der Prüfung des internen Kontrollsystems, Statistiken zu speziellen Fragestellungen, Ergebnissen der Prüfung von Akten und Einzelvorgängen, Prüfung von Verwendungsnachweisen. Die Übertragung weiterer Aufgaben bleibt vorbehalten. Die Aufgabenwahrnehmung kann auch – vor allem im Zusammenhang mit der Prüfung von Jahresabschlüssen – auf die vom Rechnungsprüfungsamt des Hochtaunuskreises zu prüfenden Städte und Gemeinden übertragen werden. Vorrangig sollen Aufgaben der Innenrevision für das kommunale Jobcenter Hochtaunus übernommen werden. Die Zuständigkeit für ein anderes / zusätzliches Gebiet des Sozialrechts (SGB XII oder SGB VIII) bleibt – entsprechende Kenntnisse und Erfahrungen der Bewerberin / des Bewerbers vorausgesetzt – vorbehalten. Abgeschlossenes Studium (Bachelor of Arts: Soziale Sicherung, Inklusion, Verwaltung, Bachelor of Arts: Soziale Arbeit, Dipl. Betriebswirt, Dipl.-Verwaltungswirt, Bachelor of Public Administration (m/w/d)) oder abgeschlossene Fortbildung zum Verwaltungsbetriebswirt (m/w/d) oder einschlägige Aus- und Weiterbildung und mehrjährige Berufserfahrung im Arbeitsbereich SGB II, SGB XII oder SGB VIII, Sehr gute Kenntnisse mindestens eines der genannten Teile des Sozialgesetzbuches, Gute Kenntnisse des Hessischen Gemeindehaushaltsrechts, Fundierte EDV-Anwenderkenntnisse, insbesondere der gängigen MS-Office-Anwendungen, Bereitschaft zur Aufrechterhaltung und Erweiterung des Wissens durch die regelmäßige Fort- und Weiterbildung, Sichere, präzise und empfängerorientierte Formulierung in Wort und Schrift, Sichere und qualifizierte Gesprächsführung, Hohes Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität und die Fähigkeit, Konfliktsituationen konstruktiv zu lösen, Willen und Fähigkeit, sich in ein bestehendes Team zu integrieren, Belastbarkeit, Hohe Serviceorientierung. Ein interessantes, abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Aufgabengebiet in einem aufgeschlossenen und innovativen Team Flexibles Arbeitszeitmodell, aber mit festen familienfreundlichen Arbeitszeiten Hausinterne Kinderbetreuung für Kinder unter 3 Jahren bis hin zum Schuleintritt Betriebliche Altersvorsorge Ein kostenfreies Jobticket für das gesamte Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes Wir fördern Sie mit umfangreichen Fortbildungsmöglichkeiten bei Ihrer fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung Ein zusätzliches regelmäßiges Leistungsentgelt Die Vergütung erfolgt je nach Eignung und Qualifikation nach Entgeltgruppe 10 TVöD. Schwerbehinderte (m/w/d) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Stelle ist im Rahmen der Elternzeitvertretung befristet.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Bereich Datenschutz und Antikorruption (m/w/d)

Mo. 23.05.2022
Rüsselsheim
Werden Sie Teil unseres Teams in einer tollen Stadt, die viel zu bieten hat. Rüsselsheim hat zurzeit rund 66.000 Einwohnerinnen und Einwohner und wächst stetig. Neben attraktiven und vielfältigen Kultur- und Freizeitangeboten können wir auch beim Thema Kinderbetreuung und Schulen punkten. Mitten im Rhein-Main-Gebiet sind wir bestens mit der Bahn und dem Auto zu erreichen. Im Rechnungsprüfungsamt der Stadt Rüsselsheim am Main ist ab sofort folgende Stelle zu besetzen: Sachbearbeiter*in Bereich Datenschutz und Antikorruption (m/w/d) (Bes.-Gr A11 HBesG wö. AZ. 41 Std. / E.- Gr. 10 TVöD, wö. AZ. 39 Std.)Kennz.: 2060 Das Rechnungsprüfungsamt prüft die Haushalts- und Wirtschaftsführung der Stadt Rüsselsheim am Main. Weiterhin sind ihm die Aufgaben der Antikorruptionsstelle und des behördlichen Datenschutzes angegliedert. Im Bereich des Datenschutzes unterstützen Sie die behördliche Datenschutzbeauftragte in ihrer Arbeit. Sie bearbeiten und dokumentieren datenschutzrechtliche Sachverhalte und Anfragen aus allen Bereichen der Stadtverwaltung. Sie unterstützen die Organisationseinheiten beim Erstellen der Verfahrensverzeichnisse und prüfen Auftragsverarbeitungsverträge. Sie schulen und sensibilisieren die Beschäftigten im Themenbereich Datenschutz. Sie begleiten und beraten bei der Einführung von IT insbesondere für laufende und künftige E-Government-Prozesse im Hinblick auf den Datenschutz. Im Tätigkeitsfeld der Antikorruptionsstelle übernehmen sie folgende Aufgaben: Sie wirken an der Entwicklung eines Konzeptes zur Korruptionsprävention und eines künftigen Hinweismanagementsystems mit. Sie führen die Risikoabfragen und Risikoanalysen zur Ermittlung von Schwachstellen durch. Sie beteiligen sich an Organisationsprüfungen besonders korruptionsgefährdeter Bereiche. Sie schulen und sensibilisieren die Beschäftigten im Themenbereich Korruptionsprävention. Ihrem abgeschlossenen Fachhochschul- oder Hochschulstudium in einer verwaltungsrechtlichen, wirtschaftsrechtlichen oder betriebswirtschaftlichen Fachrichtung oder einer vergleichbaren Qualifikation. Ihren mehrjährigen beruflichen Erfahrungen, möglichst in einer Kommunalverwaltung. Ihren Erfahrungen und Rechtskenntnissen in den Themenbereichen Datenschutz und Antikorruption. Ihrer ausgeprägten IT-Affinität. Ihrem hohen Maß an Eigeninitiative, Flexibilität, Teamfähigkeit und Belastbarkeit. Ihrer Fortbildungsbereitschaft. Ihrem guten schriftlichen und mündlichen Ausdrucksvermögen. Ihrem sicheren und verbindlichen Auftreten. motivierte und kreative Teamarbeit spannende und abwechslungsreiche Tätigkeiten familienfreundliche Arbeitsbedingungen, flexible, gleitende Arbeitszeitgestaltung und der Möglichkeit des Homeoffice vielfältige Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten Job-Ticket Premium im gesamten RMV-Gebiet incl. Mitnahmeregelung zusätzliche betriebliche Altersvorsorge bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt Bezahlung nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD) Wir möchten die Gleichstellung von Frau und Mann im Beruf realisieren. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Die Vollzeitstelle kann grundsätzlich auch in Teilzeit besetzt werden. Die Stadt Rüsselsheim am Main ist der „Charta der Vielfalt“ beigetreten und fördert alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren vielfältigen Fähigkeiten und Talenten wertschätzend und vorurteilsfrei. Alle Bewerbungen – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexuelle Orientierung und Identität - werden begrüßt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind erwünscht. Wir berücksichtigen Schwerbehinderte entsprechend den Vorgaben des SGB IX und der betrieblichen Integrationsvereinbarung.
Zum Stellenangebot

Mobilitätsmanager (m/w/d)

Sa. 21.05.2022
Friedrichsdorf, Taunus
Bei der Stadt Friedrichsdorf ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Mobilitätsmanagerin / Mobilitätsmanager (m/w/d) in unbefristeter Vollzeitanstellung zu besetzen. Die Stadt Friedrichsdorf liegt mit ihren rd. 25.500 Einwohnern am Fuße des Taunus und befindet sich im unmittelbaren Kultur- und Wirtschaftsbereich des Rhein-Main-Gebietes. Durch ihre exponierte Lage und die gute Infrastruktur gehört sie zu den bevorzugten Wohnlagen in dieser Metropolregion. Nähere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage. Die Stadt Friedrichsdorf hat sich zum Ziel gesetzt, den Mobilitätssektor auf kommunaler Ebene zukunftsweisend zu organisieren und zu steuern. Dabei sollen alle vorhandenen und potentiellen Mobilitätsformen effizient miteinander verknüpft und mit diesem ganz­heitlichen Ansatz einerseits eine bedarfsgerechte Mobilität für alle Bevölkerungsgruppen ermöglicht und andererseits die gesetzten Klimaschutzziele im Bereich Mobilität erreicht werden. Erstellung eines integrierten Mobilitätskonzeptes für die Gesamt- und die Innenstadt Friedrichsdorfs in Zusammenarbeit mit einem externen Dienstleister Steuerung, Organisation und Umsetzung der konzeptionellen Zielsetzungen Koordination aller relevanten Aufgaben innerhalb der Verwaltung sowie externen Dienstleistern in einer Schnittstellenfunktion Projektmanagement einschließlich Berichterstattung gegenüber politischen Gremien Beteiligung verschiedener Akteure und deren Koordination und Betreuung Sensibilisierung und Mobilisierung der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Friedrichsdorf Aufbau und Pflege eines „Mobilitäts-Netzwerkes“ Öffentlichkeits- und Pressearbeit zum Thema Mobilität Prüfung, Beantragung und Abwicklung von Fördermöglichkeiten Für die in einer vertrauensvollen Zusammenarbeit durchzuführenden Aufgaben wird eine fachlich kompetente Persönlichkeit gesucht, die mit Engagement und visionärem Handeln die Mobilitätsziele der Stadt Friedrichsdorf mitgestaltet. Abgeschlossenes Fach-/Hochschulstudium der Fachrichtung Verkehrswesen, Stadt- und Raumplanung, Geographie oder eine vergleichbare Qualifikation mit dem Schwerpunkt Verkehrsplanung und Mobilität sowie einschlägiger Berufserfahrung Erfahrungen in der Erstellung von integrierten Mobilitätskonzepten werden vorteilhaft bewertet Fundierte Fachkenntnisse im Bereich Mobilitätsmanagement und nachhaltige Mobilität Erfahrung im Bereich Projektmanagement sowie Öffentlichkeitsarbeit Interdisziplinäre, ziel- und teamorientierte Arbeitsweise Hohes Maß an Selbstständigkeit, Eigeninitiative, Verantwortungsbewusstsein und Überzeugungsfähigkeit Souveränes und freundliches Auftreten sowie sehr gute Kommunikations-, Koordinations- und Präsentationsfähigkeiten Fundierte Software-Kenntnisse (MS Office, Grafikbearbeitung, Mediengestaltung) sowie die Beherrschung gängiger Präsentationstechniken Zeitliche Flexibilität im Rahmen des Aufgabengebietes (z. B. bei Abendveranstaltungen) Wir bieten eine herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit in zentraler City-Lage mit direkter S-Bahn Anbindung. Neben einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung legen wir einen hohen Wert auf eine umfangreiche Betriebliche Gesundheitsförderung sowie eine individuelle Personalentwicklung. Zudem erhalten Sie auf Wunsch ein Premium-Jobticket zu attraktiven Konditionen. Für dienstliche Fahrten haben Sie die Möglichkeit, ein elektrobetriebenes Fahrzeug bzw. Fahrrad zu nutzen. Der Besitz der Führer­scheinklasse B ist wünschenswert. Die Eingruppierung richtet sich nach dem TVöD EG 11. Grundsätzlich kann die Stelle geteilt werden. Die Bewerbung von schwerbehinderten Menschen begrüßen wir ausdrücklich. Wir sind aufgrund des bestehenden Frauenförder- und Gleich­stellungs­planes gehalten, den Frauen-anteil in diesem Bereich zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind deshalb besonders erwünscht.
Zum Stellenangebot
1234


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: