Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 8 Jobs in Höhenhaus

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 7
  • Immobilien 2
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
  • Recht 1
  • Unternehmensberatg. 1
  • Wirtschaftsprüfg. 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 8
  • Ohne Berufserfahrung 6
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 8
  • Teilzeit 5
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 7
  • Befristeter Vertrag 1
Beamte Auf Landes-

Regierungsbeschäftigte/r im Bereich IT-Planung (w/m/d)

Sa. 12.06.2021
Düsseldorf
Das Polizeipräsidium Düsseldorf ist mit ca. 3900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die zweitgrößte Polizeibehörde in Nordrhein-Westfalen. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine Regierungsbeschäftigte/ einen Regierungsbeschäftigten (bis EG11) im Bereich IT-Planung (Direktion Zentrale Aufgaben/ Dezernat ZA 3/ Sachgebiet ZA 31).Sie arbeiten in einem Team von Experten an alltäglichen und besonderen Fragestellungen des Sachgebietes für Informations- und Kommunikations­technik. Sie verstehen technische Details aus dem breiten Spektrum der IT, erkennen dabei Zusammenhänge und Abhängigkeiten zu anderen Bereichen und haben Spaß daran Abläufe zu hinterfragen, zu dokumentieren und zu optimieren. Erteilung und Koordinierung von Arbeitsaufträgen an die Arbeitsgruppen des Sachgebietes Selbständige Planung von IT-Projekten Umsetzung von IT-Verfahren des Landes NRW auf lokaler Ebene Organisation von Fachbesprechungen Harmonisierung von IT-Prozessen mit den Fachverantwortlichen Beratung des Sachgebietsleiters Erstellung von behördlichen und behörden­übergreifenden Berichten Analyse, Beschreibung und Optimierung von Geschäftsprozessen Mitarbeit bei polizeilichen besonderen Aufbauorganisationen als Unterabschnittsführer im Bereich der IuK-Technik Abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium im Bereich IT (bei Abschlüssen aus dem Ausland ist eine Zeugnisbewertung notwendig) oder abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich IT mit mind. 1 Jahr aktueller Berufserfahrung im Bereich IT oder Beschäftigte Bund/Land/Kommune mit mind. 5 Jahren aktueller Berufserfahrung im Bereich IT Wünschenswerte Kenntnisse und Fertigkeiten Kenntnisse im Projektmanagement, insbesondere im Bereich der IT Kenntnisse in der Geschäftsprozessmodellierung Kenntnisse in der Informationssicherheit und dem Datenschutz Kenntnisse von Script- oder Programmiersprachen (z.B. SQL, PHP, HTML, .NET), insbesondere zur Erstellung von Abfragen und Berichten Kenntnisse über aktuelle Entwicklungen im Bereich der IT und in der Nutzung von Standard-Büro Software gültige Fahrerlaubnis Klasse B (bitte Angabe, ob vorhanden) Unbefristetes Arbeitsverhältnis Flexible Arbeitszeiten Stellenbezogene Fortbildungen Aktive Unterstützung bei der Kita-Suche Zusatzversorgung zur gesetzlichen Rente Vergünstigtes ÖPNV-Ticket Arbeitsort Jürgensplatz 5-7, 40219 Düsseldorf
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

Do. 10.06.2021
Bergisch Gladbach
Sind Sie interessiert an Menschen, Technik, Straßen und Umwelt? Denken Sie, das bekommt niemand unter einen Hut? Dann lernen Sie das vielfältige Aufgabenspektrum der Forschungseinrichtung Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) kennen. Die BASt sucht für das Referat V3 „Umweltschutz“, ab dem 1. August 2021 befristet für 11 Monate eine/einen wissenschaftlichen Mitarbeiter/in aus den Fachgebieten Biologie oder Umweltwissenschaft oder vergleichbarer Fachrichtungen in Teilzeit mit 19,5 Stunden pro Woche. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) Der Dienstort ist Bergisch Gladbach. Referenzcode der Ausschreibung 20211020_9339Im Sachgebiet Naturschutz und Landschaftspflege wird das EU-geförderte Projekt „Biodiversity and Infrastructure Synergies and Opportunities for European Transport Networks (BISON)“ (bison-transport.eu) im Zusammenwirken mit weiteren Konsortialpartnern bearbeitet. Ziel dieses Projekts ist es, Biodiversität in eine zukunftsorientierte Infrastrukturentwicklung einzubeziehen und die gesamteuropäische Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedsstaaten und den jeweiligen Verkehrsträgern zu fördern. Zukünftige Forschungsbereiche und Innovationen zur besseren Integration von Biodiversitäts- und Infrastrukturbelangen sollen ermittelt und lineare Infrastrukturen hinsichtlich Leistungsfähigkeit, Beständigkeit und Zuverlässigkeit verbessert werden. Die Aufgaben in diesen Bereichen umfassen dabei insbesondere: Konzeption, Planung, Durchführung und Auswertung von Untersuchungen zur besseren Integration von Biodiversitäts- und Infrastrukturbelangen Koordinierung von institutionsübergreifenden Arbeiten Fachbetreuung und Auswertung von Forschungsprojekten Erstellung von wissenschaftlichen Berichten, Stellungnahmen und BASt-Veröffentlichungen über Forschungsergebnisse, Beratung des Bundes und der Länder in Fragen der Integration von Biodiversitäts- und Infrastrukturbelangen Zwingende Anforderungskriterien: Abgeschlossenes (Master/Diplom) Hochschulstudium (TU/TH) mit technischem/naturwissenschaftlichem Inhalt (Biologie, Umweltwissenschaften oder vergleichbare Fachrichtung) Wichtige Anforderungskriterien: Praktische Erfahrungen in der Durchführung von Forschungsarbeiten sowie Erfahrungen in der Organisation und Abwicklung von Forschungsprojekten mit mehreren Projektpartnern Gute englische Sprachkenntnisse Hohe Kooperations- und Teamfähigkeit Fähigkeit zur allgemeinverständlichen Darstellung komplexer fachlicher Sachverhalte Planungs- und Organisationsfähigkeit Fähigkeit zu ergebnisorientiertem Handeln Gutes Ausdrucksvermögen Präsentationskompetenz Bereitschaft zu mehrtägigen Reisen Eine Eingruppierung unter Berücksichtigung der persönlichen Voraussetzungen wird in Entgeltgruppe 13 TVöD erfolgen. Ihre Berufserfahrung wird bei der Stufenzuordnung berücksichtigt. Wir bieten familienfreundliche und flexible Arbeitsbedingungen, mobiles Arbeiten, Teil- und Gleitzeit. Ihre kontinuierliche Aus- und Fortbildung ist für uns selbstverständlich. Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) versteht sich als familienfreundlicher Arbeit­geber und wurde entsprechend zertifiziert. Weitere Informationen finden Sie unter beruf-und-familie.de Besondere Hinweise: Der Dienstposten ist grundsätzlich zur Besetzung mit Teilzeitkräften geeignet. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Die Stelle ist befristet nach dem Gesetz über befristete Arbeitsverträge in der Wissenschaft (Wissenschaftszeitvertragsgesetz - WissZeitVG) für die Dauer von 11 Monaten (Drittmittel). Der Erwerb wissenschaftlicher Kompetenzen wird durch ein umfassendes Fortbildungsangebot begleitet. Wir begrüßen die Bewerbung von Menschen aller Nationalitäten. Die Auswahl erfolgt durch eine Kommission.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/innen (w/m/d) im Zuwendungs- und Vergaberecht in der Forschungsverwaltung

Do. 10.06.2021
Bonn
Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und berät die Bundesregierung auf nationaler sowie europäischer Ebene bei Aufgaben der Stadt- und Raumentwicklung sowie des Wohnungs-, Immobilien- und des Bauwesens. Das BBSR sucht für den Stab „Wissenschaftliche Dienste / ZIP“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Dauer mehrere: Sachbearbeiter/innen (w/m/d) im Zuwendungs- und Vergaberecht in der Forschungsverwaltung Der Dienstort ist Bonn. Kennziffer: 187-21Der Stab „Wissenschaftliche Dienste“ unterstützt die Institutsleitung bei ihren Aufgaben der Steuerung und Qualitätssicherung. Die Fachreferate unterstützt er bei der Weiterentwicklung und Umsetzung des Ergebnistransfers, durch die Bereitstellung von Fachliteratur und bei der Umsetzung der Forschungs- und Förderprogramme. Der Stab gliedert sich in die Bereiche Wissensmanagement, Forschungsverwaltung und Qualitätssicherung/Controlling.  Innerhalb dieses Stabes ist Ihr Aufgabengebiet im Bereich der Forschungsverwaltung: Sie unterstützen die Referatsleitung in der Programmumsetzung, -lenkung und -steuerung in allen Forschungs-, Investitions- und Förderprogrammen. Sie schreiben Forschungsprojekte aus, führen formale Angebotsprüfungen sowie Vergabeverfahren durch und begleiten das anschließende Vertragsmanagement. Sie bereiten komplexe Förderprogramme und –projekte vor und wickeln diese ab. Sie bearbeiten Zuwendungsverfahren (u.a. Antragsbearbeitung, Prüfung der Bewilligungsvoraussetzungen, Gesamtfinanzierung, Bescheiderstellung), prüfen Verwendungsnachweise auf sachliche und rechnerische Richtigkeit, Erreichung des Zuwendungszwecks sowie der Rechtmäßigkeit der Vergabeverfahren und sind zuständig für eventuelle Rückforderungen gegenüber den Zuwendungsempfängern (Widerrufsverfahren). Sie erstellen Berichte und Statistiken für das übergeordnete Ministerium, übernehmen Beratungsaufgaben und nehmen an Besprechungen, Sitzungen und Arbeitstreffen teil. Sie sind verantwortlich für die Bewirtschaftung und Auszahlung von Haushaltsmitteln. Vorausgesetzt werden: Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Dienst in der allgemeinen und inneren Verwaltung mit Abschluss Dipl. Verwaltungswirt/in (FH), Verwaltungsbetriebswirtschaft, Bachelor of Public Administration oder erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschul- bzw. Bachelorstudium vergleichbarer Fachrichtung  Kenntnisse und möglichst praktische Erfahrungen im allgemeinen Verwaltungsrecht sowie dem Haushalts-, Vergabe-, Vertrags- und Zuwendungsrecht (BHO, VwVfG, VGV, GWB, UVgO) IT-Kenntnisse und -Affinität (insb. Datenbanken, Excel, Word) Fähigkeit und Bereitschaft zu selbstständigem, systematischem und eigenverantwortlichem Arbeiten Fähigkeit zur präzisen Argumentation sowie zur raschen Erfassung und rechtssicheren Bewertung komplexer Sachverhalte gutes Zahlenverständnis, hohe Leistungsbereitschaft, rasche Auffassungsgabe, ausgeprägtes Verhandlungs- und Organisationsgeschick, Durchsetzungsvermögen, Teamfähigkeit sowie Flexibilität Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen Wünschenswert sind:  Erfahrungen in der Bearbeitung und Prüfung von Zuwendungen auf Ausgaben- sowie auf Kostenbasis Kenntnisse im EU-Beihilferecht (AEUV, AGVO etc.) Erfahrung in datenbankgestützter Bearbeitung von Bescheiden und Verträgen eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung, Gestaltungsspielraum in einem kollegialen Umfeld interessante Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten umfangreiche Sozialleistungen  Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z. B. durch flexible Arbeitszeitgestaltung. Auch Teilzeitarbeit ist grundsätzlich möglich. Wir wurden als besonders familienfreundlich zertifiziert. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website im Bereich „Das BBR als Arbeitgeber“. Bezahlung Die Eingruppierung erfolgt in Entgeltgruppe 9 c TVEntgO des Bundes, soweit die persönlichen Anforderungen erfüllt sind. Bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen ist eine Verbeamtung im Eingangsamt des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes (A 9 g BBesO) grundsätzlich möglich. Besondere Hinweise Bewerbungsberechtigt sind Beamt/innen bis zur Besoldungsgruppe A 9 g BBesO mit der Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder Tarifbeschäftigte sowie Bewerber/innen, die nicht im öffentlichen Dienst tätig sind.  Das BBR gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und fördert die Vielfalt unter den Mitarbeitenden.  Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen. Von schwerbehinderten Bewerber/innen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 
Zum Stellenangebot

Leiterin / Leiter (w/m/d) für die Immobilienbewertung

Mi. 09.06.2021
Düsseldorf
Die Zentrale in Düsseldorf des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Leiterin / Leiter (w/m/d) für die Immobilienbewertung Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit über 4.300 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen, modernisieren, bewirtschaften und verkaufen technisch und architektonisch hochkomplexe Immobilien. Mehr als 2.200 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen.  Sie übernehmen die individuelle Entwicklung und Führung Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Dabei sind Sie für die Kapazitätenplanung verantwortlich und steuern die operative sowie strategische Ausrichtung des Fachbereichs Immobilienbewertung In diesem Zuge optimieren und entwickeln Sie Prozesse, Abläufe und Strukturen für die Immobilienbewertung im BLB NRW Sie führen die marktnahe Bewertung des Immobilienportfolios nach nationalen Vorschriften durch, beobachten Marktentwicklungen sowie die fachlichen Anforderungen an Bewertungsverfahren Außerdem koordinieren und begleiten Sie Wirtschaftsprüfungsgesellschaften Teamarbeit ist uns wichtig! Deshalb arbeiten Sie eng mit der Geschäftsführung, den Geschäftsbereichsleitungen und den Niederlassungen in Fragen der Immobilienbewertung Sie besitzen ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master) der Fachrichtungen Wirtschaftswissenschaften, Immobilienmanagement, (Wirtschafts-)Ingenieurwesen oder einen vergleichbaren Studiengang mit Immobilienbezug oder eine 11-jährige einschlägige berufliche Tätigkeit nach erfolgreich abgeschlossenem Bachelor-/FH-Studium. Weitere Anforderungen: Bei Bewerberinnen und Bewerbern anderer Studienfachrichtungen ist ein Nachweis der beruflichen Tätigkeiten mit direktem Bezug zur Immobilienbewertung den Bewerbungsunterlagen beizufügen Sie konnten bereits mindestens drei Jahre Erfahrungen in einer vergleichbaren leitenden Position sammeln und verfügen über Bewertungserfahrung Ihre Begeisterung steckt an! Sie verstehen es, Ihre Ideen und Ziele zu verkaufen, und haben dabei eine systematische, lösungsorientierte und pragmatische Arbeitsweise Bereichsübergreifendes Handeln ist für Sie selbstverständlich; Sie kommunizieren gerne mit internen und externen Ansprechpartnern Neben Ihren ausgeprägten Managementkompetenzen rundet Ihre starke Kundenorientierung und Ihre kaufmännische Denkweise Ihr Profil ab Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E  15 TV‑L NRW mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. betriebliche Altersvorsorge) möglich. Die Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.
Zum Stellenangebot

Referent Prüfungsamt Human- und Zahnmedizin (m/w/d)

Mo. 07.06.2021
Bonn
Wir vereinigen Exzellenz in Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Das Universitätsklinikum Bonn ist ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit mehr als 1.300 Planbetten. Mit rund 38 Kliniken und 31 Instituten sowie mehr als 8.000 Beschäftigten (über 5.000 Vollzeitkräfte), ist das UKB einer der größten Arbeitgeber in Bonn. Jährlich werden am UKB rund 50.000 Patienten stationär und rund 35.000 Notfälle versorgt sowie über 350.000 ambulante Behandlungen durchgeführt. Unsere Mitarbeiter*innen sind in Medizin, Pflege, Verwaltung und Management (Personal, Finanzen, Bau, Technik, Einkauf), oder den Servicebereichen etc. tätig. Im Studiendekanat der Medizinischen Fakultät ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle in Vollzeit (38,5 Std./Woche) zu besetzen: Referent Prüfungsamt Human- und Zahnmedizin (m/w/d) Die Stelle ist unbefristet zu besetzen. Das Studiendekanat der Medizinischen Fakultät ist die zentrale Koordinierungsstelle für Lehrende und Studierende und für die Organisation und Weiterentwicklung des Medizinstudiums zuständig. Wir suchen eine*n Referent*in für das Prüfungsamt Human- und Zahnmedizin. Derzeit besteht das Prüfungsamt aus fünf Kolleginnen. Im Team sind Sie verantwortlich für die Umsetzung der Beschlüsse, die Bearbeitung von Anträgen, Beratung von Studierenden und Lehrenden und Verwaltungsaufgaben rund um die Tätigkeiten des Prüfungsausschusses Zahnmedizin. Zudem stellen Sie die Umsetzung und Weiterentwicklung der Studien- und Prüfungsordnungen an der Schnittstelle zu Gremien, dem Fachbereich und Kolleg*innen im Studiendekanat sicher. Sie bereiten komplexe Sachverhalte selbstständig auf und kommunizieren sie an verschiedene Stakeholder unterschiedlicher Hierarchie­ebenen in verständlicher Form.Koordination der Sitzungstermine des Prüfungsausschusses und der Neuwahlen der Mitglieder, Vor- und Nachbereitung sowie Protokollierung der Sitzungen Bearbeitung der Vorgänge des Prüfungsausschusses sowie Aufbereitung komplexer prüfungsrechtlicher Sachverhalte Antragsbearbeitung, Berichts-, Bescheid- und Formularerstellung Beratung von Studierenden und Lehrenden Leitung ausgewählter Projekte, z.B. Neufassungen und Änderungen der Studien- und Prüfungsordnungen (in Zusammenarbeit mit der Referentin Prüfungsrecht bei der inhaltlichen Ausgestaltung und Formulierungen) Abgeschlossenes Hochschulstudium bevorzugt der Rechtswissenschaften (2. Staatsexamen) oder Geistes-/Sozialwissenschaften (Master/M.A.) Einschlägige Arbeitserfahrung im Bereich von Prüfungsausschüssen oder Hochschulgremien, idealerweise nachgewiesene Prozesserfahrung bei der Umsetzung von Studien- und Prüfungsordnungen in der Hochschulverwaltung Sehr gutes Ausdrucksvermögen und Fähigkeit, komplexe Sachverhalte verständlich darzustellen Nachweislich erfolgreiche Leitung von Projekten oder praktische Erfahrungen im Projektmanagement Idealerweise nachgewiesene Kenntnisse im Prüfungs-, Verwaltungs- und Kapazitätsrecht Vorausgesetzt werden gute Kenntnisse der MS-Office-Programme Idealerweise bringen Sie Kenntnisse digitaler Prüfungsverwaltungssysteme (z.B. HIS-POS, eCampus) mit Flexibilität, Teamgeist und hohe Einsatzbereitschaft Verantwortungsvoll und vielseitig: ein Arbeitsplatz mit großem Gestaltungsspielraum in einem kollegialen Team Sicher in der Zukunft: unbefristeter Arbeitsvertrag und Entgelt nach TV-L EG 13 (inkl. Zusatzleistungen) Flexibel für Familien: flexible Arbeitszeitmodelle, Möglichkeit auf einen Platz in der Betriebskindertagesstätte und Angebote für Elternzeitrückkehrer*innen Vorsorgen für später: betriebliche Altersvorsorge (VBL Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst) Clever zur Arbeit: Großkundenticket des öffentlichen Nahverkehrs VRS oder Möglichkeit eines zinslosen Darlehens zur Anschaffung eines E-Bikes Bildung nach Maß: geförderte Fort- und Weiterbildung (internes Seminarprogramm und individuelle Trainings/Coaching) Start mit System: strukturierte Einarbeitung (Onboarding, Mentoring und Einweisungen) Gesund am Arbeitsplatz: zahlreiche Angebote der Gesundheitsförderung (BGM) Arbeitgeberleistungen: vergünstigte Angebote für Mitarbeiter*innen Wir setzen uns für Diversität und Chancengleichheit ein. Unser Ziel ist es, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und deren Karrieren besonders zu fördern. Wir fordern deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen werden in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz behandelt. Die Bewerbung geeigneter Menschen mit nachgewiesener Schwerbehinderung und diesen gleichgestellten Personen ist besonders willkommen.
Zum Stellenangebot

Senior Consultant (f/m/d) - EMEIA VAT Compliance

So. 06.06.2021
Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart
Working together to develop future-proof solutions for tomorrow's business world: that's our goal, along with our 11,000 colleagues across 20 locations throughout Germany. Thanks to our innovative services in auditing, tax consulting as well as transaction and management consulting, we proudly lead our clients into the future. As part of our Tax Services we offer expertise and advise on all tax issues. This knowledge enables us to optimise the business and legal structures of national and international clients. If you're looking to develop your individual skills whilst working in interdisciplinary and multicultural teams, come join us! "It‘s yours to build."As part of our EMEIA Tax Center in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt/Main, Hamburg, München or Stuttgart, you will be working a selection of clients where you are the assistant VAT controller for the VAT/GST compliance outsourced to EY. You will take on a variety of tasks : Act as central point of contact - liaise with your international clients and colleagues with respect to European VAT and VAT compliance Monitoring the quality of the indirect tax data and reports of your clients Review and approve indirect tax returns Follow up on legislative changes and business changes in order to ensure that the systems and/or processes are updated Minimum 4 years of relevant professional experience in EMEIA VAT compliance, either in industry or with other service providers Dynamic, innovative & problem resolution focus with strong communication skills, both written and verbal Team player with project management capabilities Highly motivated with the ability to work both independently and in a team A desire to learn and develop into the role Customized career advancement and development opportunities beyond specialist areas and industry orientation. Various part-time, leave and work from home options as well as time off in lieu Exciting areas of responsibility at various clients, agile working methods and scope to put innovative ideas into practice   Find out more here about the many benefits to which you are entitled as employee at EY.
Zum Stellenangebot

Leiterin / Leiter (w/m/d) des Fachbereichs Vergabe- und Vertragsmanagement

Mi. 02.06.2021
Düsseldorf
Die Zentrale in Düsseldorf des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Leiterin / Leiter (w/m/d) des Fachbereichs Vergabe- und Vertragsmanagement Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit über 4.300 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen, modernisieren, bewirtschaften und verkaufen technisch und architektonisch hochkomplexe Immobilien. Mehr als 2.200 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Als Fachbereichsleitung eines innovativen öffentlichen Einkaufs entwickeln Sie rechtssichere Prozesse und stellen deren Anwendung in Bezug auf das Vergabe- und Vertragsmanagement sicher Sie führen Qualitätsprüfungen von Vergabe- und Vertragsunterlagen durch und setzen Optimierungspotenzial um Neue Abläufe, Standards und aktuelle Rechtsprechungen rund um den Themenkomplex des Vergabe- und Vertragsmanagements werden durch Sie zielgruppengerecht kommuniziert Sie übernehmen die individuelle Entwicklung und Führung Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Dabei sind Sie für die Kapazitätenplanung und die strategische Ausrichtung des Fachbereichs verantwortlich Teamarbeit ist uns wichtig! Deshalb arbeiten Sie eng mit der Bereichsleitung, den Niederlassungen, unseren internen Juristen und dem Service Center Facheinkauf zusammen Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtungen Rechtswissenschaften, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen oder Vergleichbares  oder eine 11-jährige einschlägige berufliche Tätigkeit nach erfolgreich abgeschlossenem Bachelor-/FH-Studium der o. g. Fachrichtungen. Weitere Anforderungen: Sie konnten bereits mindestens drei Jahre einschlägige Erfahrung in einer vergleichbaren leitenden Position sammeln Ihre Begeisterung steckt an! Sie verstehen es Ihre Ideen und Ziele zu verkaufen und haben dabei eine systematische, lösungsorientierte und pragmatische Arbeitsweise Bereichsübergreifendes integratives Handeln ist für Sie selbstverständlich. Sie kommunizieren gerne mit internen und externen Ansprechpartnern Neben Ihren ausgeprägten Management­kompetenzen rundet Ihre starke Kundenorientierung und Ihre kaufmännische Denkweise Ihr Profil ab Auch unter hoher Belastung verlieren Sie das Ziel nie aus den Augen, verstehen es sich zu strukturieren und stets den Überblick zu behalten Außerdem zeichnen Sie sich durch Interesse an digitalen Lösungen aus Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen.  Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund.  Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E15 TV‑L NRW / bis zur Besoldungsgruppe A 15 mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. betriebliche Altersvorsorge) möglich. Die Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.
Zum Stellenangebot

Verstärkung (w/m/d) für unser Team im Bereich Prozessmanagement

Di. 01.06.2021
Düsseldorf
Das Rechenzentrum der Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (RZF) ist die IT-Behörde im Ressort des Ministeriums der Finanzen. Die maschinelle Verarbeitung von Steuerdaten, Druck und Versand der Steuerbescheide in Nordrhein-Westfalen, die Programmierung von Steuersoftware und die Ausstattung aller Arbeitsplätze der Landesfinanzverwaltung mit Soft- und Hardware gehören zu unseren wichtigsten Aufgaben. Mit IT-Fachleuten anderer Bundesländer bauen wir gegenwärtig das digitale Finanzamt Deutschlands. Wir suchen für den Standort Düsseldorf oder Paderborn kurzfristig eine Verstärkung (w/m/d) für unser Team im Bereich Prozessmanagement Veränderungsmanagement und damit die aktive Gestaltung, Begleitung und Unterstützung von Veränderungsprozessen innerhalb unseres Hauses Mitwirkung bei der kontinuierlichen Verbesserung der Performanz von bestehenden Geschäfts- und Verwaltungsabläufen Ermittlung, Optimierung, Standardisierung von Geschäftsprozessen Dokumentation und Modellierung von Geschäftsprozessen innerhalb des RZF Pflege des Geschäftsprozessmanagementsystems Sie verfügen über einen Fachhochschul-, Bachelor- oder Diplomabschluss mit Verwaltungsbezug oder aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaften. Sollten Sie über keinen entsprechenden Abschluss verfügen, können Sie eine Vergleichbarkeit aufgrund gleichwertiger Fähigkeiten und Erfahrungen durch Ausübung mehrjähriger entsprechender Tätigkeiten nachweisen. Kenntnisse im Bereich Change-Management/ Veränderungsmanagement Kenntnisse im Bereich Prozessmanagement Fähigkeit zum analytischen und konzeptionellen Arbeiten Hohe schriftliche und mündliche Kommunikationskompetenz gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Bei einem Einsatz am Standort Paderborn sind Dienstreisetätigkeiten in einem Umfang von ca. 2 Tagen pro Monat vorgesehen Von Vorteil sind Erfahrungen in einem der folgenden Bereiche: Kenntnisse der Prozessmodellierung Das RZF ist ein attraktiver Arbeitgeber! Wenn Sie mehr über uns erfahren möchten, besuchen Sie doch einmal unsere Karriereseite. Den entsprechenden Link (www.finanzverwaltung.nrw.de/de/karriere-im-rzf) finden Sie am Ende. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des § 2 Sozialgesetzbuch IX sind erwünscht. Das Rechenzentrum der Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen sieht sich in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher sehen wir nicht nur den Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen sehr gerne entgegen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Diese Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Das RZF ist als familienfreundliche Behörde zertifiziert (audit berufundfamilie). Daher sollten sich auch Bewerberinnen und Bewerber mit Teilzeitwünschen von dieser Ausschreibung angesprochen fühlen. Tarifrechtlich werden die Stellen für Bewerberinnen und Bewerber mit Bachelorabschluss je nach individueller Qualifikation bis Entgeltgruppe 10 TV-L bewertet; für Bewerberinnen und Bewerber ohne Studienabschluss findet ggf. die tarifrechtlich vorgesehene Absenkung um eine Entgeltgruppe statt. Des Weiteren ist eine spätere Verbeamtung bei Vorliegen der gesetzlichen (BeamtStG, LBG NRW, LVO NRW) und der stellenplanmäßigen Voraussetzungen nicht ausgeschlossen.
Zum Stellenangebot


shopping-portal