Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 7 Jobs in Jübek

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 7
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 7
  • Ohne Berufserfahrung 4
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 6
  • Teilzeit 4
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 6
  • Befristeter Vertrag 1
Beamte Auf Landes-

Sachbearbeiter*innen im Frontoffice | Sachgebiet Ausländerrecht

Mi. 18.05.2022
Schleswig
Der Kreis Schleswig-Flensburg ist einer der größten Kreise Schleswig-Holsteins mit vier Städten sowie 121 ländlichen Gemeinden an der Grenze zu Dänemark. Über 900 Mitarbeitende sind für die ca. 200.000 Einwohner*innen des Landkreises tätig mit dem gemeinsamen Ziel, dass wir auch weiterhin eine der lebenswertesten Regionen Norddeutschlands bleiben. Wer in landschaftlich reizvoller Umgebung arbeiten und leben möchte, findet an der Schlei und Ostsee, im grünen Binnenland und an der Flensburger Förde eine Heimat mit unverwechselbarem Profil.  Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet mehrere Sachbearbeiter*innen im Frontoffice für das Sachgebiet Ausländerrecht Verwaltung der elektronischen Ausländerakten und Pflege der Daten in der EDV Bearbeitung der Anträge auf Aufenthaltserlaubnis in Standardfällen  Ausstellung und Verlängerung der Aufenthaltsgestattungen  Verantwortung für die Bearbeitung elektronischer Reiseausweise und Aufenthaltstitel, dabei Aufnahme und Prüfung von Daten, Prüfung von Auflagen, Festsetzung von Gebühren sowie Bestellung und Aushändigung von Dokumenten Entscheidung über die Erlaubnis zur Ausübung von Beschäftigung und Erwerbstätigkeit   eine abgeschlossene Ausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten bzw. den erfolgreich absolvierten Angestelltenlehrgang I; alternativ eine abgeschlossene Ausbildung zur*zum Kauffrau*Kaufmann für Büromanagement (bzw. Vorgängerberufe) oder zur*zum Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten oder Steuerfachangestellten Kommunikationsvermögen im Kontakt mit Kund*innen Engagement und proaktiver Arbeitsstil einen zukunftssicheren Arbeitsplatz bei einem großen öffentlichen Arbeitgeber in einer attraktiven Region – dort, wo andere Urlaub machen ein vielfältiges und interessantes Aufgabengebiet und ein gutes Arbeitsklima flexible Arbeitszeiten für eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf einen Dual Career Service zur Unterstützung bei der Stellensuche für den*die mitziehende*n Partner*in Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Domizil bei einem etwaigen Umzug für diese Stelle ein vielseitiges betriebliches Gesundheitsmanagement die Möglichkeit des Bike-Leasings im Rahmen der Entgeltumwandlung Vergütung: Entgeltgruppe 6 TVöD  Arbeitsbeginn: ab sofort  Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Vollzeit (39,00 Stunden/Woche); die Stellen sind teilbar, wobei wir bemüht sind, die dienstlichen und persönlichen Belange in Einklang zu bringen. Sonstiges: Der Kreis Schleswig-Flensburg fördert als öffentlicher Arbeitgeber aktiv die Vielfalt der Belegschaft. Wir fühlen uns den Zielen des Gleichstellungsgesetzes Schleswig-Holstein verpflichtet und fordern deshalb insbesondere Frauen auf, sich zu bewerben. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. 
Zum Stellenangebot

Controller*in Stabsstelle Steuerungsunterstützung

Sa. 14.05.2022
Schleswig
Der Kreis Schleswig-Flensburg ist einer der größten Kreise Schleswig-Holsteins mit vier Städten sowie 121 ländlichen Gemeinden an der Grenze zu Dänemark. Über 900 Mitarbeitende sind für die ca. 200.000 Einwohner*innen des Landkreises tätig mit dem gemeinsamen Ziel, dass wir auch weiterhin eine der lebenswertesten Regionen Norddeutschlands bleiben. Wer in landschaftlich reizvoller Umgebung arbeiten und leben möchte, findet an der Schlei und Ostsee, im grünen Binnenland und an der Flensburger Förde eine Heimat mit unverwechselbarem Profil.  Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet auf ein Jahr eine*n Controller*in in der Stabsstelle Steuerungsunterstützung Erstellung und Gewährleistung der Gesamtkonzeption des Produkt-, Finanz- und Projektcontrollings im Rahmen des Berichtswesens in Abstimmung mit den Fachbereichen und der Politik, Durchführung der Qualitätssicherung sowie laufende Nachsteuerung Analyse von Daten für das Berichtswesen sowie deren Zusammenführung zu Quartals-, Halbjahres- und Jahresberichten mit Status- und Prognoseinformationen und Nachsteuerungsempfehlungen, Vorlagenerstellung und Vertretung gegenüber der Politik Gewährleistung des Gesamtergebniscontrollings über den gesamten Haushalt, Erläuterung und Abstimmung mit dem Fachdienst Finanzen und Rechnungswesen gemeinsame Entwicklung, Konzipierung, Planung und strukturelle Einsteuerung von Veränderungsmaßnahmen und ggf. -projekten aus Nachsteuerungsempfehlungen mit den produkt(gruppen)verantwortlichen Führungskräften  Weiterentwicklung des gesamten Systems an Steuerungsobjekten (Produkte, Projekte, Prozesse) der Kreisverwaltung und der Kulturstiftung in Richtung wirkungsorientierte Verwaltungsführung (Leistungen, Ziele, Kennzahlen) Auswertung komplexer MS-Excel-Datenstrukturen und Prüfung verschiedener Möglichkeiten im Bereich automatisierter Business Intelligence für das Berichtswesen  Mitwirkung im Arbeitskreis Benchmarking des Landkreistages Mitgestaltung des Projekts Benchmarking für den Kreis Schleswig-Flensburg über alle schleswig-holsteinischen Kreisverwaltungen – methodisch und in seinen inhaltlichen Erkenntnisumsetzungen – sowie Koordination der Umsetzung kreisintern und kreisübergreifend  eine abgeschlossene Ausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten mit Angestelltenlehrgang II oder ein abgeschlossenes Studium zur*zum Diplom-Betriebswirt*in (FH) oder Diplom-Kauffrau*Diplom-Kaufmann (FH) oder einen entsprechenden Bachelorabschluss Berufserfahrung im Bereich Controlling betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie Kenntnisse in der Anwendung von Microsoft Excel Engagement und Eigeninitiative analytisches Verständnis, Kommunikationsvermögen im Kontakt mit vielfältigen Schnittstellen sowie IT-Affinität ein vielfältiges und interessantes Aufgabengebiet und ein gutes Arbeitsklima flexible Arbeitszeiten für eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf einen Dual Career Service zur Unterstützung bei der Stellensuche für den*die mitziehende*n Partner*in Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Domizil bei einem etwaigen Umzug für diese Stelle ein vielseitiges betriebliches Gesundheitsmanagement Vergütung: Entgeltgruppe 11 TVöD Arbeitsbeginn: ab sofort  Befristung: zunächst befristet auf ein Jahr, eine darüber hinausgehende Zusammenarbeit wird angestrebt Arbeitszeit: Teilzeit (30,00 Stunden/Woche), wobei wir bemüht sind, die dienstlichen und persönlichen Belange in Einklang zu bringen Sonstiges: Der Kreis Schleswig-Flensburg fördert als öffentlicher Arbeitgeber aktiv die Vielfalt der Belegschaft. Wir fühlen uns den Zielen des Gleichstellungsgesetzes Schleswig-Holstein verpflichtet und fordern deshalb insbesondere Frauen auf, sich zu bewerben. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. 
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in sonstige Schulangelegenheiten

Sa. 14.05.2022
Schleswig
Der Kreis Schleswig-Flensburg ist einer der größten Kreise Schleswig-Holsteins mit vier Städten sowie 121 ländlichen Gemeinden an der Grenze zu Dänemark. Über 900 Mitarbeitende sind für die ca. 200.000 Einwohner*innen des Landkreises tätig mit dem gemeinsamen Ziel, dass wir auch weiterhin eine der lebenswertesten Regionen Norddeutschlands bleiben. Wer in landschaftlich reizvoller Umgebung arbeiten und leben möchte, findet an der Schlei und Ostsee, im grünen Binnenland und an der Flensburger Förde eine Heimat mit unverwechselbarem Profil.  Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet eine*n Sachbearbeiter*in sonstige Schulangelegenheiten im Fachdienst Schule und Sport Schulamtsangelegenheiten Betreuung der Schulaufsichtsbezirke Bearbeitung allgemeiner Schulangelegenheiten Verwaltung der Fortbildungsmittel für den Umgang mit schwierigen Erziehungskonflikten sowie entsprechende Abwicklung mit dem Land Durchführung von Beratungsanfragen und Gesprächen (ggf. auch konfliktträchtig) im Erstkontakt und Weiterleitung an die*den zuständige*n Schulrätin*Schulrat bei erhöhtem Bedarf Schulverwaltungsangelegenheiten verwaltungsmäßige Abwicklung des Bereichs „Offene Ganztagsschule“ Erledigung des Rechnungswesens Bearbeitung von Schulsachschäden der kreiseigenen Schulen sowie von Schulkostenbeitragsforderungen für Teilzeitschüler*innen und Auszubildende Wahrnehmung allgemeiner organisatorischer Angelegenheiten eine abgeschlossene Ausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten bzw. den erfolgreich absolvierten Angestelltenlehrgang I, alternativ eine abgeschlossene Ausbildung zur*zum Kauffrau*Kaufmann für Büromanagement (bzw. Vorgängerberufe) oder Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten Kenntnisse in Microsoft Office (Word, Excel, Outlook) sowie die Bereitschaft, sich in weitere EDV-Programme einzuarbeiten, IT-Affinität soziale und kommunikative Kompetenz im internen wie externen Kontakt Verantwortungsbereitschaft und -bewusstsein  einen zukunftssicheren Arbeitsplatz bei einem großen öffentlichen Arbeitgeber in einer attraktiven Region – dort, wo andere Urlaub machen ein vielfältiges und interessantes Aufgabengebiet und ein gutes Arbeitsklima flexible Arbeitszeiten für eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf einen Dual Career Service zur Unterstützung bei der Stellensuche für den*die mitziehende*n Partner*in Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Domizil bei einem etwaigen Umzug für diese Stelle ein vielseitiges betriebliches Gesundheitsmanagement die Möglichkeit des Bike-Leasings im Rahmen der Entgeltumwandlung Vergütung: Entgeltgruppe 6 TVöD  Arbeitsbeginn: ab sofort  Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Vollzeit (39,00 Stunden/Woche); die Stelle ist teilbar, sofern eine ganztägige Besetzung durch Jobsharing sichergestellt ist; dabei sind wir bemüht, die dienstlichen und persönlichen Belange in Einklang zu bringen. Sonstiges: Der Kreis Schleswig-Flensburg fördert als öffentlicher Arbeitgeber aktiv die Vielfalt der Belegschaft. Wir fühlen uns den Zielen des Gleichstellungsgesetzes Schleswig-Holstein verpflichtet und fordern deshalb insbesondere Frauen auf, sich zu bewerben. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. 
Zum Stellenangebot

Leitung (w/m/d) des Fachdienstes Wirtschaftsförderung, Bauverwaltung und Liegenschaften

Fr. 13.05.2022
Schleswig
Bei der STADT SCHLESWIG ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt innerhalb des Fachbereiches Bau die Stelle der Leitung (w/m/d) des Fachdienstes Wirtschaftsförderung, Bauverwaltung und Liegenschaften neu zu besetzen. Die Beschäftigung erfolgt im Beamten- oder Tarifbeschäftigtenverhältnis in Vollzeit. Die Kreisstadt Schleswig ist das Mittelzentrum für den südöstlichen Teil des Kreises Schleswig-Flensburg mit rund 25.500 Einwohner*innen und einem großen Einzugsbereich aus dem ländlichen Umfeld mit über 80.000 Einwohner*innen. Die zentrale Lage zwischen Nord- und Ostsee in Verbindung mit einem hohen kulturellen Angebot sowie einer reizvollen landschaftlichen Lage an der Schlei machen Schleswig zu einem attraktiven Standort. Vielfältige Sport- und Freizeitmöglichkeiten und das Vorhandensein zahlreicher Kinderbetreuungsangebote sowie aller weiterführenden Schulen erhöhen den Wohnwert der Stadt. Der Fachdienst besteht aus den Sachgebieten Wirtschaftsförderung/ Liegenschaften, Bauverwaltung und Straßenrecht und umfasst aktuell insgesamt 11 Beschäftigte. Neben den üblichen Aufgaben obliegt ihm auch die Geschäftsführung für den aus 23 Gemeinden bestehenden Zweckverband Interkommunales Gewerbegebiet Schleswig-Schuby. Gesucht wird eine motivierte, engagierte und flexible Persönlichkeit mit ausgewiesener Führungs-, Kommunikations- und Verhandlungskompetenz, die verantwortungsbewusst die vielfältigen Tätigkeiten im Fachdienst lenkt und gestaltet. Leitung des Fachdienstes Wirtschaftsförderung, Bauverwaltung und Liegenschaften, bestehend aus den drei Sachgebieten Wirtschaftsförderung/ Liegenschaften, Bauverwaltung und Straßenrecht Führung der Mitarbeitenden und Weiterentwicklung des Fachdienstes Vertretung des Fachdienstes sowohl innerhalb der Stadtverwaltung als auch extern gegenüber Unternehmen, Wirtschafts- und Interessensverbänden, Bürger*innen und sonstigen Dritten Kooperation mit der Stadtmarketing Schleswig GmbH, der AktivRegion Schlei-Ostsee und sonstigen relevanten Organisationen und Interessensverbänden Budgetverantwortung (Haushaltsaufstellung, Mittelabflussplanung, Haushaltskontrolle, Haushaltsvollzug) Leitung des Sachgebietes Wirtschaftsförderung und Liegenschaften sowie zum Teil eigene Sachbearbeitung. Hierzu gehören u.a.: Leitung des Grundstücks- und Liegenschaftsverkehrs (Erwerb- und Veräußerung von Grundstücken und Immobilien sowie Verwaltung und Verpachtung von unbebauten Grundstücken und Erbbaurechten) Bearbeitung von schwierigen Fällen des Grundstücksverkehrs und Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung für die jeweiligen Sachgebiete Vertretung der Stadt Schleswig beim Abschluss von Verträgen und Wahrnehmung von Beurkundungsterminen Akquise, Beratung und Betreuung von ansiedlungsinteressierten Unternehmen oder Schleswiger Betrieben bei Standortverlagerungen in enger Abstimmung mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Flensburg/Schleswig mbH (WiREG) Spätere Änderungen bzw. Ergänzungen im Aufgabengebiet.sind möglich. ein erfolgreich abgeschlossener Studiengang Bachelor of Arts „Allgemeine Verwaltung/Public Administration“ (Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt - ehemals gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst) bzw. die Befähigung für diese Laufbahn oder ein erfolgreicher Studienabschluss (mind. Diplom (FH)/ Bachelor) in einer verwaltungsbezogenen Fachrichtung oder eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungs(fach)angestellten (bzw. vergleichbare 1. Angestelltenprüfung) mit ergänzendem Abschluss der 2. Angestelltenprüfung mehrjährige Berufs- und Führungserfahrung Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit der öffentlichen Kommunalverwaltung, Behörden und Verbänden ggf. die Bereitschaft zur Ableistung von Führungskräfteschulungen Ferner werden erwartet: Führungs- und Verhandlungskompetenz engagierte und selbständige Arbeitsweise Sozialkompetenz, Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit Verantwortungsbewusstsein eine zielorientierte und effiziente Arbeitsweise freundliches und sicheres Auftreten Bereitschaft zur Teilnahme an den Sitzungen städtischer Gremien und anderen internen sowie externen Terminen ggf. auch außerhalb der regelmäßigen Arbeitszeit sichere Anwenderkenntnisse mit den gängigen MS Office-Produkten sichere Beurteilung rechtlicher Sachverhalte, insbesondere privat- bzw. sachenrechtliche Fragestellungen verkehrsrechtlicher Sachverhalte Abgaben- und Beitragsrecht Rechtsbehelfsverfahren Wünschenswert sind: Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung Kenntnisse und Erfahrungen im öffentlichen Baurecht, Kenntnisse der Landesförderprogramme Kenntnisse im kommunalen Haushaltsrecht (Doppik) Fremdsprachenkenntnisse in Dänisch Führerschein Klasse B (alt: Klasse 3) Die Bewerber*innen sollten neben den notwendigen fachlichen Kompetenzen ein ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein und die Fähigkeit zu strategischem Denken und Handeln mitbringen. eine verantwortungsvolle und vielseitige Führungsposition in einem unbefristeten Beamten- oder Tarifbeschäftigtenverhältnis in Vollzeit mit einer durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von z. Zt. 39 Stunden bzw. im Beamtenverhältnis von z. Zt. 41 Stunden eine Besoldung bzw. Eingruppierung entsprechend der persönlichen Qualifikation bis zur Besoldungsgruppe A 12 SHBesG bzw. Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) ein abwechslungsreiches und interessantes Aufgabengebiet mit Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum in einem motivierten Team flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen der gleitenden Arbeitszeit einen sicheren und wirtschaftsunabhängigen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst diverse Angebote im Arbeits- und Gesundheitsschutz Möglichkeiten zur persönlichen und fachlichen Weiterbildung
Zum Stellenangebot

Leitung (m/w/d) des Sachgebiets „Erwachsene mit Behinderung“

Do. 12.05.2022
Flensburg
Hier oben, im Norden Schleswig-Holsteins, kurz vor der dänischen Grenze, gibt es ungeahnte Karrierechancen für alle, die dort arbeiten möchten, wo andere Urlaub machen. Wollen Sie gemeinsam mit uns die Stadt Flensburg innovativ gestalten? Dann können Sie sich auf die Ostsee, unseren idyllischen Hafen, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und spannende Herausforderungen freuen! Bei der Stadt Flensburg ist im Fachbereich Soziales und Gesundheit in der Abteilung Eingliederungshilfe zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle als Leitung (m/w/d) des Sachgebiets „Erwachsene mit Behinderung“ in Vollzeit  in der BesGr. A 12 SHBesO / EG 11 TVöD unbefristet zu besetzen.  Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen bzw. tarifrechtlichen Voraussetzungen wird die Funktion zunächst auf Probe für maximal 2 Jahre übertragen.  Die Abteilung Eingliederungshilfe ist in vier Sachgebiete gegliedert – „Erwachsene mit Behinderung“, „Kinder und Jugendliche mit Behinderung“, „Kündigungsschutz (örtliche Fürsorgestelle) und Teilhabe am Erwerbsleben“ sowie „Leistungs- und Vergütungsvereinbarungen“ – mit derzeit insgesamt 46 Mitarbeitern (m/w/d).  Die Eingliederungshilfe ist die erste Anlaufstelle eines umfassenden Beratungs- und Hilfenetzes für psychisch kranke und suchtkranke Menschen sowie Menschen mit sonstigen seelischen Störungen, Körperbehinderungen und geistigen Behinderungen in Flensburg.  Die Teams sind interdisziplinär besetzt und bestehen aus Sozialpädagogen (m/w/d) sowie Verwaltungsfachkräften. Es wird eine enge Zusammenarbeit zwischen den Professionen praktiziert, die ebenfalls einen engen Austausch mit den begutachtenden Ärzten (m/w/d) beinhaltet.   Leitung des Sachgebietes mit Personalverantwortung stellvertretende Abteilungsleitung Sicherstellung der Leistungen der Eingliederungshilfe Mitwirkung bei der Gestaltung und Weiterentwicklung der Leistungen und der Angebote rechtliche Hinweise und Arbeitshinweise  Vorbehaltene Leitungsentscheidungen   Mitwirkung in kommunalen und interkommunalen Arbeitsgruppen Projektleitung für das Benchmarking in der Eingliederungshilfe auf Landesebene Haushaltsüberwachung und -planung für die Abteilung Eingliederungshilfe Schülerbeförderung zu den Förderzentren abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung/Public Administration (Bachelor/Diplom) oder abgeschlossener Aufstieg in die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Verwaltung oder abgeschlossene 2. Angestelltenprüfung Führungserfahrung und -kompetenz Verantwortungsbereitschaft, Organisationsgeschick Erfahrung mit interdisziplinären Teams ganzheitliches, strukturiertes und vernetztes Handeln lösungsorientiertes Vorgehen Eigeninitiative und Freude an selbstständigem Handeln Terminorientierung Durchsetzungsvermögen und souveränes Auftreten kommunikatives Geschick im Kontakt mit Menschen mit Behinderung und soziale Kompetenz Teamgeist wünschenswert: Rechtskenntnisse im SGB I, SGB IX, SGB X, SGB XII sowie Kenntnisse in den eingesetzten IT-Anwendungen „OPEN/PROSOZ“, „TOPqw“ und „H&H“ Wir unterstützen Sie gern und kurzfristig, falls hier ergänzende Qualifizierungsmaßnahmen erforderlich sind. vielseitiges und abwechslungsreiches Aufgabengebiet  Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA) bzw. nach dem Schleswig-Holsteinischen Besoldungsgesetz jährliche Sonderzahlungen  betriebliche Altersvorsorge des öffentlichen Dienstes  Fort- und Weiterbildungsangebote sowie betriebliches Gesundheitsmanagement NAH.SH-Jobticket oder Fahrradleasing flexible und familienfreundliche Gleitzeitregelungen
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Beistandschaften

Do. 12.05.2022
Schleswig
Der Kreis Schleswig-Flensburg ist einer der größten Kreise Schleswig-Holsteins mit vier Städten sowie 121 ländlichen Gemeinden an der Grenze zu Dänemark. Über 900 Mitarbeitende sind für die ca. 200.000 Einwohner*innen des Landkreises tätig mit dem gemeinsamen Ziel, dass wir auch weiterhin eine der lebenswertesten Regionen Norddeutschlands bleiben. Wer in landschaftlich reizvoller Umgebung arbeiten und leben möchte, findet an der Schlei und Ostsee, im grünen Binnenland und an der Flensburger Förde eine Heimat mit unverwechselbarem Profil.  Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Sachgebiet Beistandschaften unbefristet eine*n Sachbearbeiter*in Beistandschaften Bearbeitung von Angelegenheiten der Beistandschaften Wahrnehmung der Aufgaben als Urkundsbeamt*in gemäß § 59 SGB VIII  Durchführung von Beratungen gemäß § 18 SGB VIII Gerichtsvertretung in Beistandschaften und Ergänzungspflegschaften Erarbeitung von Stellungnahmen für die Gerichte  Leisten von Amtshilfe für auswärtige Jugendämter  eine der folgenden Zugangsqualifikationen: abgeschlossene Ausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten mit Angestelltenlehrgang II  Studienabschluss Bachelor of Arts Allgemeine Verwaltung/Public Administration bzw. Dipl.-Verwaltungswirt*in (FH) (Laufbahnprüfung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste, ehemals gehobener allgemeiner Verwaltungsdienst)  Studienabschluss Dipl.-Betriebswirt*in (FH)  Studienabschluss Dipl.-Kaufmann*Kauffrau (FH)  Fortbildung zur*zum kaufmännischen Fachwirt*in wie z.B. Sparkassenfachwirt*in, Bankfachwirt*in, Sparkassenbetriebswirt*in, Bankbetriebswirt*in oder Steuerfachwirt*in  Studienabschluss aus den Bereichen der Renten-, Unfall- oder Krankenversicherungen mit dem Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre  Studienabschluss (Fachhochschul-/Bachelorstudium) mit einschlägiger Berufserfahrung im Bereich der Amtsvormundschaft oder Berufsbetreuung im Minderjährigenrecht Verantwortungsbereitschaft und -bewusstsein  die Fahrerlaubnis der Klasse B einen zukunftssicheren Arbeitsplatz bei einem großen öffentlichen Arbeitgeber in einer attraktiven Region – dort, wo andere Urlaub machen ein vielfältiges und interessantes Aufgabengebiet und ein gutes Arbeitsklima flexible Arbeitszeiten für eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf einen Dual Career Service zur Unterstützung bei der Stellensuche für den*die mitziehende*n Partner*in Unterstützung bei der Suche nach einem neuen Domizil bei einem etwaigen Umzug für diese Stelle ein vielseitiges betriebliches Gesundheitsmanagement die Möglichkeit des Bike-Leasings im Rahmen der Entgeltumwandlung Vergütung: Entgeltgruppe 9c TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 10 SHBesO Arbeitsbeginn: ab sofort  Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Vollzeit (39,00 bzw. 41,00 Stunden/Woche); die Stelle ist teilbar, wobei wir bemüht sind, die dienstlichen und persönlichen Belange in Einklang zu bringen. Sonstiges: Der Kreis Schleswig-Flensburg fördert als öffentlicher Arbeitgeber aktiv die Vielfalt der Belegschaft. Wir fühlen uns den Zielen des Gleichstellungsgesetzes Schleswig-Holstein verpflichtet und fordern deshalb insbesondere Frauen auf, sich zu bewerben. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. 
Zum Stellenangebot

Technische Sachbearbeitung (m/w/d) für die untere Denkmalschutzbehörde

Mi. 04.05.2022
Flensburg
Hier oben, im Norden Schleswig-Holsteins, kurz vor der dänischen Grenze, gibt es ungeahnte Karrierechancen für alle, die dort arbeiten möchten, wo andere Urlaub machen. Wollen Sie gemeinsam mit uns die Stadt Flensburg innovativ gestalten? Dann können Sie sich auf die Ostsee, unseren idyllischen Hafen, zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und spannende Herausforderungen freuen! Bei der Stadt Flensburg ist im Fachbereich Stadtentwicklung und Klimaschutz in der Abteilung Denkmalschutz und Stadtbildpflege zum 01.07.2022 eine Stelle als Technische Sachbearbeitung (m/w/d) für die untere Denkmalschutzbehörde mit 39,0 Wochenstunden befristet zu besetzen. Davon sind 28,5 Wochenstunden bis zum 31.12.2023, die restlichen Wochenstunden zunächst auf 6 Monate befristet. Eine Verlängerung der Stundenerhöhung über die gesamte Vertragsdauer wird angestrebt. Zudem ist aufgrund der stark angewachsenen Zahl der zu betreuenden Kulturdenkmäler eine Verlängerung der Befristung (ggf. Entfristung) mit dem Haushalt 2023/2024 angedacht. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 12 TVöD.  Eine Besetzung mit Teilzeitkräften ist möglich, sofern ein gemeinsames, den Anforderungen des Arbeitsplatzes entsprechendes Arbeitszeitmodell gefunden werden kann. eigenständige Bearbeitung denkmalrechtlicher Anträge Abgabe von Stellungnahmen in bauaufsichtlichen Verfahren auch unter der Berücksichtigung städtischer Baugestaltungs- und Erhaltungssatzungen Beratung von Denkmaleigentümern/Denkmaleigentümerinnen (m/w/d) sowie Architekten/Architektinnen (m/w/d) abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (FH)/Bachelor) der Fachrichtung Architektur mit Kenntnissen im Bereich der Denkmalpflege oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom (FH)/Bachelor) in einer für die Tätigkeit förderlichen Fachrichtung mit besonderen Kenntnissen im Bereich der Denkmalpflege – diese können Sie durch ein denkmalpflegerisches Aufbaustudium, durch eine Spezialisierung im Bereich der Denkmalpflege oder eine praktische Tätigkeit erworben haben; alternativ können sich auch Kandidaten (m/w/d) mit wissenschaftlichem Hochschulstudium (Dipl.-Ing./Master) bewerben  bei ausländischen Hochschulabschlüssen ist die Beifügung der Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) erforderlich Denkmalfachliche Beurteilung von Plänen an einem Kulturdenkmal, ggf. Entwicklung von Alternativvorschlägen bis hin zu Detaillösungen sichere baugeschichtliche Einordnung von Bauteilen Interesse an Baugeschichte, Bauwerkserhaltung und Baukultur Kommunikationsvermögen im Kontakt mit In- und Externen sowie schriftsprachliche Kompetenz Teamgeist und Eigeninitiative Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen Konfliktfähigkeit spannendes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einer vielfältigen Denkmallandschaft fundierte Einarbeitung mit schrittweiser Übernahme der Aufgaben gutes Arbeitsklima in einem harmonischen Team Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA) jährliche Sonderzahlungen  Betriebliche Altersvorsorge des öffentlichen Dienstes  Fort- und Weiterbildungsangebote sowie betriebliches Gesundheitsmanagement NAH.SH-Jobticket oder Fahrradleasing flexible und familienfreundliche Gleitzeitregelungen 
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: