Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 6 Jobs in Kalkum

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 6
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 6
  • Ohne Berufserfahrung 4
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 6
  • Teilzeit 4
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 5
  • Befristeter Vertrag 1
Beamte Auf Landes-

Mitarbeit Verwaltung für den Stadtentwässerungsbetrieb/Klärwerk Düsseldorf-Nord

Mi. 13.01.2021
Düsseldorf
Wir suchen Mitarbeit Verwaltung (EG 5 TVöD) für den Stadtentwässerungsbetrieb/Klärwerk Düsseldorf-Nord (Meerbusch-Ilverich) Über 500 Mitarbeitende des Stadtentwässerungsbetriebes sorgen u.a. für die Abwasserbeseitigung und – reinigung der im Düsseldorfer Stadtgebiet anfallenden Abwässer. Insbesondere für die ordnungsgemäße Abwasserreinigung unterhält der Stadtentwässerungsbetrieb Düsseldorf zwei Großklärwerke der Größenklasse 5, welche laufend an die wechselnden umwelttechnischen Anforderungen angepasst werden müssen. buchhalterische Aufgaben, zum Beispiel Bildung von Rückstellungen, Obligos, Erstellung von Zu- und Abgangsbelegen für Anlagenbuchhaltung, Unterstützung bei der Erstellung von Monats- und Jahresbilanzen organisatorische Aufgaben, zum Beispiel Bewirtschaftung der Beschaffungsprozesse in SAP, Wareneingangsbuchungen, Rechnungsprüfungen, zweimonatiges Controlling der allgemeinen Konten (Mittelabflussplanung) personalorganisatorische Aufgaben, zum Beispiel Vollständigkeitskontrolle der Lohndaten, Organisation der arbeitsmedizinischen Vorsorge, Führung der Personalkarteien allgemeine Verwaltungstätigkeiten, zum Beispiel Bestellung und Verwaltung von Büromaterialien, Empfang und Telefondienst, Organisation des Gebäudemanagements. abgeschlossene dreijährige Berufsausbildung in einem kaufmännischen Beruf oder Verwaltungsfachangestellte*r fundierte Kenntnisse im Umgang mit MS Office sowie SAP •höfliches und freundliches Auftreten gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift Engagement und Flexibilität sowie hohe Belastbarkeit Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis Klasse 3/EU-Norm B sowie die Bereitschaft zum Einsatz des Privatfahrzeugs für dienstliche Zwecke sind wünschenswert. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Als moderne Landeshauptstadt setzen wir auf qualifizierte Bewerber*innen, um gegenwärtig und in Zukunft einen ausgewogenen Anteil von Frauen und Männern in unserer Verwaltung sicherzustellen. Wir wollen weibliche und männliche Fachkräfte gleichermaßen ansprechen und ermutigen sich zu bewerben. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Bezirksleiter*in für das Garten-, Friedhofs- und Forstamt

Mi. 13.01.2021
Düsseldorf
Wir suchen Bezirksleiter*in (EG 9b TVöD) für das Garten-, Friedhofs- und Forstamt Das Garten-, Friedhofs- und Forstamt der Landeshauptstadt Düsseldorf unterhält mit derzeit rund 570 Mitarbeiter*innen die städtischen Grün- und Freiflächen sowie Friedhofs- und Forstflächen. Die zu besetzende Stelle ist der Abteilung Gartenanlagen zugeordnet. Bezirksleitung des Pflegebezirks 1 mit dem unter Gartendenkmalschutz stehenden Hofgarten sowie den Stadtteilen Innenstadt, Altstadt und Karlstadt Leitung, Steuerung und Kontrolle der Pflege des öffentlichen Grüns im Pflegebezirk Führung und Anleitung von bis zu 18 Mitarbeiter*innen zielgerichteter Einsatz der zur Verfügung stehenden Ressourcen unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten Planung, Steuerung, Überwachung und Abrechnung von Fremdvergaben Planung und Durchführung von gesetzlich verpflichtenden Verkehrssicherheitskontrollen, zum Beispiel Baumkontrollen, Jahreskontrollen auf Spielplätzen. Gärtnermeister*in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau oder Baumschule oder Agrarbetriebswirt*in beziehungsweise Gartenbautechniker*in mit mehrjähriger Berufserfahrung und umfassenden Kenntnissen im Grünflächenmanagement, der Pflege von unter Denkmalschutz stehenden Grünanlagen, der Anlage von Wechselbeeten, der Staudenpflege, der Baumkontrolle sowie der Spielplatzsicherheit Führungskompetenz/-fähigkeit sowie soziale Kompetenz Fähigkeit zum systematischen Denken, persönliches Engagement, Initiative, Einsatzbereitschaft sowie Fähigkeit, Arbeitsabläufe und - prozesse zu organisieren gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit sowie Kenntnisse im Verwaltungsbereich und Arbeitsschutz gute Kenntnisse der Standard-Software und branchenüblichen Fachsoftware sowie sichere Kenntnisse der VOB und der fachbezogenen technischen Regelwerke und Normen Bereitschaft zur Wahrnehmung von Diensten außerhalb der üblichen Arbeitszeit (Wochenende/Feiertage) und Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse 3 beziehungsweise EU-Norm B. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Innovationsmanager (m/w/d)

Mi. 13.01.2021
Mönchengladbach
Aktuell suchen wir zur Verstärkung unseres Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Innovationsmanager (m/w/d) Mönchengladbach ist mit rund 270.000 Einwohnern die wachsende Großstadt am linken Niederrhein. Ihr Charakter ist geprägt durch urbanes Flair in grüner Umgebung. Die Mönchengladbacher Wirtschaft hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Sie ist mit ihren mittelständisch geprägten Clustern in den Branchen Textil, Produktionswirtschaft, Logistik, Luftfahrt, Lebensmittel und Kreativwirtschaft auf Wachstumskurs. Dabei wird sie durch Förderung und Ansiedlung von innovationsgetriebenen Unternehmen unterstützt. Als Standorttreiber und umsetzungsstarke Innovations- und Förderagentur für Gründer, Unternehmer und Macher fördert die WFMG die Entwicklung des Standorts Mönchengladbach. Identifizierung und Entwicklung von Innovationsprojekten Förderung von Netzwerken für ausgewählte Branchen und Cluster Akquisition von innovativen Unternehmen Akquisition von Förderprojekten im Bereich Innovation Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Ingenieurswissenschaften alternativ Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsgeographie, Raumwissenschaften, und/oder vergleichbare Qualifikation Erfahrung in Netzwerkarbeit, Innovations- und Wirtschaftsförderungsthemen sowie idealerweise Erfahrung in öffentlichen Förderprojekten Fähigkeit und Freude sich in neue Themenfelder einzuarbeiten und diese als Netzwerker konzeptionell zu entwickeln und umzusetzen Sehr gute Englischkenntnisse sowie sehr gute EDV-Kenntnisse in den gängigen Anwendungen 39 Stunden/Woche Befristet für 3 Jahre   Vergütung Ihrer Tätigkeit nach dem TVöD-V unter Berücksichtigung der Aufgaben, der Qualifikation und der Berufserfahrung Flexible Arbeitszeiten, inkl. der Möglichkeit zum Home-Working zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, z.B. Jahressonderzahlung, betriebliche Altersvorsorge, Leistungsentgelt Vielfältige Projekte in einem dynamischen Arbeitsumfeld  Positives Betriebsklima und ein motiviertes Team, das den Wirtschaftsstandort Mönchengladbach nach vorne bringt Vielfältige Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten Poolfahrzeuge für den dienstlichen Gebrauch
Zum Stellenangebot

Architektin / Architekten (m/w/d) Bauingenieurin / Bauingenieur (m/w/d)

Fr. 08.01.2021
Mönchengladbach
Mönchengladbach ist mit rund 270.000 Einwohnern die wachsende Großstadt am linken Niederrhein. Ihr Charakter ist geprägt durch urbanes Flair in grüner Umgebung - nicht umsonst nennt man die Stadt mit ihren zahlreichen Parks und Grünanlagen auch "Großstadt im Grünen". Mönchengladbach ist Hochschulstandort, verfügt über eine vielfältige Schullandschaft und ein breit gefächertes kulturelles Leben. Die Stadt Mönchengladbach sucht für den Fachbereich Bauordnung und Denkmalschutz zum frühestmöglichen Termin eine / einen Architektin / Architekten (m/w/d) Bauingenieurin / Bauingenieur (m/w/d) für die technische Sachbearbeitung im Bereich Bauordnung – Schwerpunkt: einfaches Baugenehmigungsverfahren Prüfung und Bearbeitung von Bauanträgen, Nutzungsänderungen und Anträgen auf Abweichungen im einfachen Baugenehmigungsverfahren Bauzustandsbesichtigungen Bauordnungsrechtliche Stellungnahmen in Rechtsmittelverfahren Ordnungsbehördliches Einschreiten Bearbeitung von Abgeschlossenheitserklärungen nach dem WEG Beratung von Entwurfsverfasserinnen / Entwurfsverfassern (m/w/d) sowie Bauherrinnen / Bauherren (m/w/d) abgeschlossene Hochschulbildung (einschließlich Bachelor) der Fachrichtung Architektur oder der Fachrichtung Bauingenieurwesen mit der Vertieferrichtung Konstruktiver Ingenieurbau Verantwortungsbereitschaft, Belastbarkeit und Lern- und Entwicklungsfähigkeit Kunden- und Serviceorientierung sowie Teamfähigkeit Kenntnisse der MS-Office Produkte Word, Excel und Outlook, die einen sicheren Umgang mit diesen Programmen ermöglichen Fahrerlaubnis der Klasse B  Darüber hinaus bringen Sie vorzugsweise folgendes mit Berufserfahrung im Hochbau, Kenntnisse des öffentlichen Baurechts und gestalterisches Beurteilungsvermögen   Mit der Aufgabenstellung sind Außendiensttätigkeiten verbunden. Die Bereitschaft zum Einsatz desprivateigenen PKW für dienstliche Zwecke ist daher ebenso erwünscht wie die Bereitschaft zur Teilnahme an der Rufbereitschaft. berufliche Sicherheit durch einen unbefristeten Arbeitsvertrag im öffentlichen Dienst eine nach Entgeltgruppe E 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst für den Bereich Verwaltung (TVöD-V) bzw., bei bereits bestehendem Beamtenverhältnis, eine nach Besoldungsgruppe A 11 Landesbesoldungsgesetz für das Land Nordrhein-Westfalen (LBesG NRW) ausgewiesene Stelle eine regelmäßige Arbeitszeit im Rahmen eines flexiblen, familienfreundlichen Gleitzeitsystems von 39 Wochenstunden bei Tarifbeschäftigten bzw. 41 Wochenstunden bei Beamtinnen und Beamten; Die Stelle ist grundsätzlich teilbar, soweit es der Dienstbetrieb zulässt.  einen Einsatz innerhalb der Stadt Mönchengladbach, derzeit im Verwaltungsgebäude Rathaus Rheydt Beiträge zu einer zusätzlichen Alters- und Hinterbliebenenversorgung des öffentlichen Dienstes bei Beschäftigten Förderung von arbeitsplatz- und personenbezogener Personalentwicklung Betriebliches Gesundheitsmanagement Unterstützung bei der Suche nach Wohnraum und Kinderbetreuungsmöglichkeiten Vermittlung eines vergünstigten Tickets zur Nutzung von Bus und Bahn im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Jahresabschluss und Grundsatzangelegenheiten

Do. 07.01.2021
Düsseldorf
Wir suchen Sachbearbeitung Jahresabschluss und Grundsatzangelegenheiten (BesGr A 11 LBesO beziehungsweise EG 10 TVöD) für die Kämmerei Die Kämmerei ist die Finanzverwaltung der Landeshauptstadt. Die Abteilung Zentrale Aufgaben und Jahresabschluss mit ihrem Sachgebiet Grundsatzfragen des NKF, Jahresabschluss, Vertragsmanagement ist dabei unter anderem zuständig für die Erarbeitung und Fortführung der Regelungen und Richtlinien für das externe Rechnungswesen, für die Klärung von komplexen buchhalterischen Einzelfragen und für die Aufstellung des Jahresabschlusses. selbständige Bearbeitung von Teilaufgaben im Rahmen der Erstellung des Jahresabschlusses (zum Beispiel bei der Erstellung des Anhangs zum Jahresabschluss) Klärung der buchhalterischen Behandlung schwieriger Sachverhalte unter Berücksichtigung von externen und internen Regelungen zum Neuen Kommunalen Finanzmanagement (NKF) Pflege des Kontenplanes und des Kontierungshandbuches Aufbereitung der Jahresabschlusswerte für finanzstatistische Zwecke und Meldung an IT-NRW Erfassung von Verträgen in der Vertragsmanagementsoftware Contract. Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes, Verwaltungsfachwirt*in oder Bachelor-Abschluss mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt gute Kenntnisse des doppischen Haushaltsrechts, insbesondere des Jahresabschlusses (NKF) IT-Kenntnisse: insbesondere sicherer Umgang mit Excel und die Bereitschaft, sich in SAP einzuarbeiten selbständiges, systematisches und eigenverantwortliches Arbeiten Bereitschaft, sich in neue Themengebiete einzuarbeiten und Lösungsvorschläge zu erarbeiten gute Auffassungsgabe, schnelles Erfassen von Zusammenhängen und konzeptionelles Denken sowie Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Zuverlässigkeit. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich. Die Stadtverwaltung Düsseldorf verfolgt offensiv das Ziel zur beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes NRW. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Landeshauptstadt Düsseldorf nimmt die berufliche Integration nach dem SGB IX ernst. Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (w/m/d) für die Organisation von Prüfungen und die Betreuung der Prüfungsausschüsse in den umwelttechnischen Berufen für den Fachbereich 58

Di. 05.01.2021
Duisburg
KONDITIONEN unbefristet           in Vollzeit (Teilzeit geeignet) schnellstmöglich am Dienstort: Duisburg Entgeltgruppe (Tarifbeschäftigte): 9b bis 11 EGO TV-L Bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen und in Abhängigkeit von den Kenntnissen und der Berufserfahrung ist eine Eingruppierung bis einschließlich Entgeltgruppe 11 TV-L möglich. Der konkrete Aufgabenzuschnitt erfolgt auf Basis der Kenntnisse und Erfahrungen der künftigen Stelleninhaberin bzw. des künftigen Stelleninhabers. Bei Vorliegen geeigneter Voraussetzungen ist bei der Eingruppierung nach TV-L die Gewährung einer Personalgewinnungszulage möglich, d.h. sofern förderliche Berufserfahrung vorhanden ist kann auch eine höhere Erfahrungsstufe gewährt werden. Besoldungsgruppe (Beamte): ab A 9 LBesO Die Stelle kommt auch für Beamtinnen und Beamten des gehobenen nichttechnischen allgemeinen Verwaltungsdienstes (in einem statusrechtlichen Amt ab Bes. Gr. A 9 LBesO) in Betracht. Bei einer langfristigen beruflichen Entwicklung im Beamtenverhältnis sind bei entsprechender Leistung Perspektiven bis hin zur Besoldungsgruppe A 13 LBesO eröffnet. ÜBER UNS Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein – Westfalen (LANUV) ist als Landesoberbehörde in den Bereichen Naturschutz, technischer Umweltschutz für Wasser, Boden und Luft sowie Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit tätig. Starten Sie Ihre Karriere bei uns – Wir geben auch Berufseinsteigern eine Chance! Errichtung und Geschäftsführung der Prüfungsausschüsse, Akquirieren und Betreuen ehrenamtlicher Prüfer Vorbereitung, Organisation und Durchführung der Aus- und Weiterbildungsprüfungen Überprüfung der vom Prüfungsausschuss erstellten Aufgabenvorschläge auf Plausibilität und Eindeutigkeit Initiierung, Teilnahme und Leitung von Sitzungen und Workshops Erarbeitung /Erstellung von Ausbildungshandbüchern, Ausbildungsmitteln Regelmäßige Evaluation der Prüfungen sowie Gestalten von Prozessoptimierungen Festsetzung von Prüferentschädigungen Organisation und Moderation von LANUV-Veranstaltungen des Prüfungswesens und Präsentation der Prüfungen und deren Abläufe im Rahmen von Informationsveranstaltungen Führen von Statistiken und Auswertungen fachlich Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen allgemeinen Verwaltungsdienst (seit 01.07.2016: Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt) oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder Dipl.-FH) mit Inhalten aus dem Bereich der Verwaltung (z.B. Wirtschaftswissenschaften) oder abgeschlossene Aus- oder Fortbildung zum/zur Verwaltungsfachwirt/-in. Bei nachgewiesener mindestens einjähriger Berufserfahrung im Bereich der Verwaltung oder Organisation von Projekten/Veranstaltungen können auch Bewerberinnen und Bewerber mit einem abgeschlossenen Studium (Bachelor oder Diplom-FH) der Umweltingenieurwissenschaften (z.B. technischer Umweltschutz oder Verfahrenstechnik) zugelassen werden. Von Vorteil sind: mehrjährige einschlägige Berufserfahrung verbunden mit vertieften Kenntnisse im Bereich Arbeits- und Berufsbildungsrecht Erfahrung in der Organisation von Projekten oder Veranstaltungen Sicherer Umgang mit Standardsoftware und die Bereitschaft, sich in Fachanwendungen einzuarbeiten. persönlich Soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, Stressresistenz und Loyalität Fähigkeit zur selbständigen und eigenverantwortlichen Aufgabenerledigung Ergebnisorientiertes Arbeitsverhalten und Entscheidungsfähigkeit Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen Organisationsgeschick Bereitschaft zu Außendiensttätigkeiten und zur Unterstützung bei der Vorbereitung der Arbeitsplätze für praktische Prüfungsteile Fahrerlaubnis mindestens der Klasse B und Bereitschaft zum Führen eines Dienstfahrzeugs bzw. Fahrdienst durch eine Arbeitsassistenz im Sinne des SGB IX sicherer Arbeitsplatz in einer nachhaltig arbeitenden Behörde flexible Arbeitszeitmodelle/Teilzeitbeschäftigung/Möglichkeit der Heimarbeit gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf Zusatzversorgung im öffentlichen Dienst (VBL) für Tarifbeschäftigte breites Angebot im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements attraktives Fortbildungsangebot ALLGEMEINES Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter bzw. gleichzustellender Menschen im Sinne der §§ 2 Abs. 3, 151 SGB IX sind ebenfalls ausdrücklich erwünscht. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Einwanderungsgeschichte.
Zum Stellenangebot


shopping-portal