Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 18 Jobs in Main-taunus-kreis

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 16
  • Funk 1
  • Medien (Film 1
  • Recht 1
  • Tv 1
  • Unternehmensberatg. 1
  • Verlage) 1
  • Wirtschaftsprüfg. 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 17
  • Ohne Berufserfahrung 11
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 18
  • Teilzeit 5
  • Home Office 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 15
  • Befristeter Vertrag 2
  • Ausbildung, Studium 1
Beamte Auf Landes-

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für die Erhebungsstelle Zensus 2022 (w/m/d)

Sa. 19.06.2021
Wiesbaden
Wiesbaden liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, eingebettet in eine der kultur- und erlebnisreichsten Regionen Deutschlands. Die hessische Landeshauptstadt besticht durch ihr vielfältiges Freizeitangebot und bildet damit ein ideales Umfeld für den Lebensmittel­punkt. Für alle Menschen, die in Wiesbaden leben, arbeiten und wirtschaften, erbringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ein breites Spektrum an Dienst­leis­tun­gen. Wenn Sie auf der Suche nach einer abwechslungsreichen und verant­wor­tungs­vollen Tätigkeit sind, bei der Sie Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen zum Wohl der Allge­mein­heit einbringen können, sind Sie bei uns genau richtig. Das Amt für Statistik und Stadtforschung sucht zum 01.01.2022 eine / einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter für die Erhebungsstelle Zensus 2022 (w/m/d) Im Jahr 2022 wird wieder ein europaweiter Zensus als Großprojekt der amtlichen Statistik durchgeführt. Er ist Planungsgrundlage für politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entscheidungen. Dabei werden Strukturdaten zur Bevölkerung, zur Erwerbstätigkeit, zum Wohnungsbestand und zur Wohnsituation von Haushalten erhoben. Zur Vorbereitung, Koordination, Durchführung und Nachbereitung des Zensus in Wiesbaden wird eine Erhebungsstelle eingerichtet, die organisatorisch dem Amt für Statistik und Stadtforschung zugeordnet wird. Unterstützen der Leitung der Erhebungsstelle Anwenden der webbasierten IT-Unterstützungssysteme für die einzelnen Erhebungsteile Betreuen der Erhebungsbeauftragten und Organisieren von Schulungen Organisieren des Einsatzes von Erhebungsbeauftragten Durchführen von Vorbegehungen an Großanschriften und Zuschnitt der Erhebungsbezirke Beantworten von Fragen der Bürgerinnen und Bürger Klären auftretender Unstimmigkeiten durch Nachfrage bei den Auskunftspflichtigen Unterstützen bei der Durchsetzung der Auskunftspflicht (Mahnverfahren) abgeschlossene mindestens dreijährige Ausbildung nach dem Berufsbildungsgesetz, die für die Wahrnehmung der o. g. Aufgaben qualifiziert, vorzugsweise als Verwaltungsfachangestellte / Verwaltungsfachangestellter Mehrjährige Berufserfahrung, vorzugsweise mit Bezug zu o. g. Aufgabenbereich Erfahrung in der Planung, Organisation und Durchführung von Umfragen sind wünschenswert Praktische Erfahrungen in der Anwendung komplexer IT-Anwendungen Vielfältige Erfahrung mit der Arbeit in Projektteams Kenntnisse im Aufbau der kommunalen Verwaltungsstruktur sind von Vorteil Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit Problemlösungskompetenz sowie sicheres und verbindliches Auftreten Bei uns erwartet Sie eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit. Wir achten auf die Work-Life-Balance und bieten Ihnen eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen unserer Servicezeiten. Sie genießen mit unserem Jobticket Premium freie Fahrt mit dem öffentlichen Personennahverkehr im gesamten RMV-Gebiet. Darüber hinaus können Sie unsere umfassenden Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung in Anspruch nehmen. Die befristet bis 31.12.2022 zu besetzende Stelle ist nach Entgeltgruppe 8 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Auswahl­gespräche sind für den 06. und 07.09.2021 geplant.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter in der Hauptabteilung Liegenschaften (w/m/d)

Fr. 18.06.2021
Wiesbaden
Wiesbaden liegt im Herzen des Rhein-Main-Gebietes, eingebettet in eine der kultur- und erlebnisreichsten Regionen Deutschlands. Die hessische Landeshauptstadt besticht durch ihr vielfältiges Freizeitangebot und bildet damit ein ideales Umfeld für den Lebensmittel­punkt. Für alle Menschen, die in Wiesbaden leben, arbeiten und wirtschaften, erbringen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung ein breites Spektrum an Dienst­leis­tun­gen. Wenn Sie auf der Suche nach einer abwechslungsreichen und verant­wor­tungs­vollen Tätigkeit sind, bei der Sie Ihre Fähigkeiten und Qualifikationen zum Wohl der Allge­mein­heit einbringen können, sind Sie bei uns genau richtig. Das Liegenschaftsamt der Landeshauptstadt Wiesbaden sucht eine / einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter in der Hauptabteilung Liegenschaften (w/m/d) In der Hauptabteilung Liegenschaften des Liegenschaftsamtes dreht sich alles um das städtische Grundvermögen, vom Grundstücksverkehr über die Projektentwicklung bis zur Vermietung und Verpachtung sowie zur Betreuung und zu den Rechten an Grundstücken. Wahrnehmen der Sachbearbeitung aller Angelegenheiten bezüglich Mobilfunk, wie z. B. zentrale/-r Ansprechpartner/-in innerhalb der LHW für die Mobilfunkbetreiber, Vertragsgestaltungen und Vertragsverhandlungen Übernahme der notwendigen Öffentlichkeitsarbeit z. B. im Rahmen von Informationsveranstaltungen, Beantworten von Bürgerbriefen, -fragen, und -beschwerden Wahrnehmen der Sachbearbeitung aller Angelegenheiten und Facetten des Grundstücksverkehrs Leiten und / oder Bearbeiten sowie Unterstützen bei der Steuerung und Abwicklung immobilienrelevanter Projekte, wie z. B.: An- und Verkauf (inkl. Tausch) von Liegenschaften, Preisermittlung, Vertragsverhandlung und -gestaltung, Abwicklung der Verträge Begründen, Verändern und Vermarkten von Erbbaurechten aller Art Prüfen und Ausüben von Vorkaufsrechten Wahrnehmen von Sondersachbearbeitung und Projekten Wahrnehmen der Sachbearbeitung in allen Angelegenheiten der Betreuung des städtischen Grundvermögens, wie z. B. Vertragsmanagement Betreuen des Controllings und der finanziellen Abwicklung der laufenden Arbeiten in SAP und in LIS Befähigung für den gehobenen Dienst der Fachrichtung Verwaltung oder abgeschlossenes Studium (mind. Diplom-FH/Bachelor) bzw. abgeschlossene Weiterbildung, das/die für die Wahrnehmung der o. g. Aufgaben qualifiziert (z. B. Verwaltungsfachwirt/-in, Immobilienfachwirt/-in), vorzugsweise im Bereich Immobilienwirtschaft oder -management Mehrjährige Berufserfahrung mit Bezug zu den o. g. Aufgaben ist von Vorteil Kenntnisse im Vertragsrecht und Immobilienrecht sind wünschenswert SAP-Kenntnisse sind von Vorteil Gutes technisches Verständnis ist von Vorteil Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit Sicheres, kompetentes und verbindliches Auftreten Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen Organisationsfähigkeit und Belastbarkeit Fahrerlaubnis zum Führen eines Pkws Eine unbefristete und abwechslungsreiche Tätigkeit, mit der Sie einen wichtigen Beitrag zum Gemeinwohl leisten Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) einschließlich aller im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen, wie z. B. Jahressonderzahlung (sog. Weihnachtsgeld) sowie zusätzliche betriebliche Altersversorgung Die Position kann – bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen – auch im Beamtenverhältnis nach Besoldungsgruppe A 12 des Hessischen Besoldungsgesetzes (HBesG) besetzt werden Gute Möglichkeiten der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen unserer Servicezeiten mit Gleitzeit und digitaler Zeiterfassung sowie die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten Umfassende freiwillige soziale Leistungen zur Gesundheitserhaltung und -förderung (z. B. Vergünstigungen für Fitnessstudios) sowie ergonomische Arbeitsplätze (z. B. höhenverstellbarer Schreibtisch) Ein umfangreiches Fortbildungsprogramm für die persönliche sowie fachliche Weiterbildung Freie Fahrt mit unserem Job-Ticket Premium mit dem öffentlichen Personennahverkehr im gesamten RMV-Gebiet Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Innerhalb dieser Besoldungsgruppe sind Frauen unterrepräsentiert. Wir freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen.
Zum Stellenangebot

Beamter (m/w/d) des dritten Einstiegsamtes der Fachrichtung 1 – Verwaltung und Finanzen – bzw. Beschäftigter (m/w/d) mit vergleichbarer Ausbildung im Verwaltungsbereich

Fr. 18.06.2021
Frankfurt am Main
Mit rund 3.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist der Landesbetrieb Mobilität (LBM) ein wichtiger Arbeitgeber in Rheinland-Pfalz. Wir sind Dienstleister für rund eine Million Menschen, die täglich auf den rheinland-pfälzischen Straßen unterwegs sind. Wir planen, bauen und unterhalten dabei ein Straßen- und Radwegenetz von ca. 18.700 Kilometern und sind zudem für Fragen des Verkehrs zu Lande und in der Luft zuständig. Wir sorgen dafür, dass Sie an Ihr Ziel kommen – jederzeit. Für die Fachgruppe Luftverkehr des Geschäftsbereichs Verkehr mit Sitz in unserer Außenstelle am Flughafen Frankfurt-Hahn suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Beamten (m/w/d) des dritten Einstiegsamtes der Fachrichtung 1 – Verwaltung und Finanzen – bzw. Beschäftigten (m/w/d) mit vergleichbarer Ausbildung im Verwaltungsbereich (Verwaltungsfachangestelltenlehrgang II) Genehmigung von Anlage und Betrieb von Flugplätzen Luftfahrtveranstaltungen Erteilung luftrechtlicher Genehmigungen und Erlaubnisse Fluglärmbeschwerden erfolgreicher Abschluss des Vorbereitungsdienstes für den Zugang zum dritten Einstiegsamt der Fach­richtung 1 – Verwaltung und Finanzen – Abschluss: Diplom-Verwaltungswirt (m/w/d) (FH) bzw. Diplom-Verwaltungsbetriebswirt (m/w/d) (FH) bzw. Bachelor of Arts (Verwaltung / Verwaltungsbetriebswirtschaft) oder erfolgreicher Abschluss des Verwaltungsfachangestelltenlehrganges II (Verwaltungsfachwirt (m/w/d) Belastbarkeit und Leistungsbereitschaft Einsatzbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein und die Fähigkeit, sowohl selbstständig als auch team­orientiert zu arbeiten einen interessanten und sicheren Arbeitsplatz ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum Eingruppierung nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) sowie attraktive Sozialleistungen, wie z.B. Jahressonderzahlung und Zusatzversorgung flexible Arbeitszeiten Vereinbarkeit von Beruf und Familie Jobticket attraktive Angebote zum betrieblichen Gesundheitsmanagement umfassende Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis bzw. die Übernahme geeigneter Beamtinnen und Beamten im Wege der Abordnung und einer sich anschließenden Versetzung vorgesehen.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat Z 1 Organisation, Zentrale Dienste

Fr. 18.06.2021
Wiesbaden
Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen ist eine oberste Landes­behörde mit Sitz in Wiesbaden und einer Außen­stelle am Flug­hafen Frankfurt/Main. Es ist eines von neun Minis­terien des Landes Hessen. Das breite Themen­spektrum bietet interes­sante Aufgaben mit Schnitt­stellen zwischen Politik und Verwaltung. Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine / einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d)für das Referat Z 1 „Organisation, Zentrale Dienste“bis EntgGr. E 11 TV-H. Bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte bis BesGr. A 11 HBesG. Das in der Zentralabteilung angesiedelte Referat ist u.a. für den Bereich Zentrale Dienste zuständig. Als Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter in diesem Bereich bieten Sie abteilungsübergreifenden Service für dienstliche Belange der Beschäftigten unseres Hauses. Sie wirken bei übergeordneten Aufgabenstellungen des Ministeriums mit, fertigen Vorlagen an die Hausleitung und erarbeiten Stellungnahmen. Sie sind zuständig für die Liegenschafts- und Unterbringungsangelegenheiten der Dienststelle HMWEVW inklusive dazugehöriger Budgetverwaltung / Mittelbewirtschaftung Ihnen obliegt die operative Zusammenarbeit mit dem LBIH Sie koordinieren die Serviceeinheiten Kommunikation, Materialverwaltung und Hausmanagement Sie übernehmen Beschaffungen und Vergabeangelegenheiten (Non-IT) Sie wirken mit bei den Themen Arbeitsschutz und Brandschutz (einschließlich Übernahme der Funktion der/des stellvertretenden Sicherheitsbeauftragten) Sie sind Diplom-Verwaltungswirtin bzw. Diplom-Verwaltungswirt oder Verwaltungsfachwirtin bzw. Verwaltungsfachwirt oder verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/FH-Diplom) der Öffentlichen Verwaltung oder Wirtschaftswissenschaften, vorzugsweise Betriebswirtschaftslehre Sie verfügen über eine zweijährige Berufserfahrung in Folge des geforderten Studiums bzw. Abschlusses Wünschenswert sind fundierte Kenntnisse im Beschaffungswesen und Vergaberecht Von Vorteil sind gute Kenntnisse in SAP/R3, insbesondere der Module MM und AA SIE BRINGEN MIT Sie verfügen über eine ausgeprägte Servicementalität, hohe Teamfähigkeit und Engagement sowie ein großes organisatorisches Geschick.Sie behalten auch in schwierigen Situationen den Überblick und haben die Fähigkeit, sich auch in kurzer Zeit in unbekannte Sachverhalte einzuarbeiten. Sie besitzen Verhandlungsgeschick und können Ihre Interessen bei Verhandlungen erfolgreich durchsetzen. Sie verfügen über eine gute Auffassungsgabe und eine sehr gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift. Sie setzen die MS-Office Software sicher ein. Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungsperspektiven Flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie Kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeit Kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium Attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung Die tatsächliche Eingruppierung richtet sich nach Ihrer individuellen einschlägigen Berufserfahrung. Zudem werden bei der Einstellung die Beschäftigten der Stufe 1 zugeordnet, sofern keine einschlägige Berufserfahrung vorliegt (§ 16 Abs. 2 TV-H). Bei Vorliegen der persönlichen, rechtlichen und stellenwirtschaftlichen Voraussetzungen ist nach entsprechender Bewährung eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis nach Besoldungsgruppe A 9 HBesG möglich. Das Ministerium strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils an. Frauen sind besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund wird ausdrücklich begrüßt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (m/w/d) im Referat Bundesbau Militär und Gaststreitkräfte

Do. 17.06.2021
Frankfurt am Main
Die Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main sucht für ihre Bauabteilung eine Sachbearbeiterin / einen Sachbearbeiter (m/w/d) mit einem Abschluss als Dipl.- Ingenieur/in (FH-Diplom/Bachelor) der Fachrichtung Bauingenieurwesen oder vergleichbar für das Referat Bundesbau Militär und Gaststreitkräfte. Die Bauabteilung der Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main nimmt Aufgaben der Fachaufsicht für Bauangelegenheiten des Bundes in Hessen wahr. Sie prüft im Auftrag der Bundesministerien (BMI und BMVg) nicht nur die Recht- und Zweckmäßigkeit der Durchführung von Baumaßnahmen durch den Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH), sondern begleitet die Baumaßnahmen auch koordinativ mit Blick auf Qualität und Wirtschaftlichkeit. Im Schwerpunkt sind Baumaßnahmen im Aufgabengebiet Bundesbau Militär zu betreuen und nach den Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben (RBBau) des Bundes durchzuführen. Mit der Erfüllung der objektübergreifenden Aufgaben schafft die Bauverwaltung die Voraussetzungen, dass die Baumaßnahmen den haushaltsrechtlichen Vorschriften wirtschaftlich, gestalterisch, funktionell und technisch einwandfrei sowie in jeder Hinsicht ordnungsgemäß nach einheitlichen Grundsätzen und unter Berücksichtigung von eingeführten Leitfäden, Handbüchern und Arbeitshilfen durchgeführt werden können. Fachaufsicht über den Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) im Referat Bundesbau Militär und Gaststreitkräfte mit Schwerpunkt der eigenen Fachrichtung Prüfung der Recht- und Zweckmäßigkeit von Baumaßnahmen, dabei baufachliche Prüfung von Bauunterlagen im Hinblick auf die Verhältnismäßigkeit von Kosten, Terminen und Qualitäten sowie Gestaltung und Wirtschaftlichkeit Baufachliche Begleitung und Beratung der Nutzer und Maßnahmenträger im Hinblick auf Bau- und Vergabeverfahren Übergeordnete, ggf. liegenschaftsbezogene Verantwortung für die Steuerung und Koordinierung von Bauprojekten Übernahme von zugewiesenen, maßnahmenübergreifenden, aus Bauaufgaben resultierenden Aufgaben wie z. B. die Prüfung von liegenschaftsbezogenen Abwasserkonzepten Controlling sowie Prüfung von Baumaßnahmen Dipl.-Ingenieur/in (FH-Diplom/Bachelor) der Fachrichtung Bauingenieurwesen Mehrjährige Erfahrung mit Verwaltungsabläufen - insbesondere bei der Durchführung und Begleitung von öffentlichen Bauprojekten - sind von Vorteil Idealerweise Kenntnisse im öffentlichen Vergabe- und Vertragsrecht (GWB, VgV, VOB) und den verschiedenen HOAI-Leistungsphasen Wünschenswert, aber nicht zwingende Voraussetzung sind Erfahrungen mit den Richtlinien für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes Verhandlungssicherheit, Durchsetzungsvermögen sowie Organisationsgeschick Hohes Maß an Engagement, Eigenverantwortung, Kundenorientierung und ein starker Teamgeist Führerschein der Klasse B und Bereitschaft zu landesweiten Dienstreisen Gute IT-Kenntnisse (insb. Word, Excel, Power Point) Deutschkenntnisse der Stufe C 1 des Europäischen Referenzrahmens Generell wird vorausgesetzt, dass die Bereitschaft besteht, sich in die benannten Gebiete, aber auch in neue Aufgabenfelder einzuarbeiten und sich fortzubilden. Die abwechslungsreichen Aufgabengebiete setzen Team- und Kritikfähigkeit, ein gutes Kooperations- und Organisationsvermögen sowie hohe Flexibilität und Belastbarkeit voraus.Neben einer spannenden fachlichen Aufgabe bieten wir eine unbefristete Stelle der Entgeltgruppe 13 TV-H, die Sicherheit und die Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, eine teamorientierte Arbeitsatmosphäre, individuelle Fortbildungsmöglichkeiten, Standortsicherheit, eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie, ein umfangreiches Gesundheitsmanagement sowie flexible Arbeitszeitmodelle und ein Landesticket zur kostenlosen Nutzung des öffentlichen Nah- und Regionalverkehrs in Hessen.
Zum Stellenangebot

Kriminaltechnische Sachbearbeiterin / Kriminaltechnischer Sachbearbeiter (m/w/d)

Do. 17.06.2021
Wiesbaden
Wir als Zentralstelle der deutschen Polizei tragen zusammen mit den Sicherheitsbehörden des Bundes und der Länder aktiv zur inneren Sicherheit Deutschlands bei. Wir führen Ermittlungsverfahren, schützen die Mitglieder der Verfassungsorgane des Bundes, arbeiten national und international eng mit anderen Sicherheitsbehörden zusammen, analysieren, forschen und entwickeln neue Techniken und Methoden zur Kriminalitätsbekämpfung im 21. Jahrhundert – und das in einem Team mit über 70 verschiedenen Berufsgruppen. Kriminaltechnische Sachbearbeiterin / Kriminaltechnischer Sachbearbeiter (m/w/d) Standort: Wiesbaden Arbeitszeit: Vollzeit/Teilzeit Bewerbungsfrist: 04.07.21 Arbeitsbeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt Vergütung:  EG 11 TV EntgO Bund mit dem Ziel der Verbeamtung Unterstützen Sie uns als kriminaltechnische/r Sachbearbeiter/in (m/w/d) bei kriminalpolizeilichen Zentralstellenaufgaben in der Abteilung Kriminaltechnisches Institut, im nationalen und internationalen Kontext. Es stehen mehrere Jobs zur Verfügung – machen auch Sie das Richtige und bewerben Sie sich jetzt! Ingenieurmäßige Bearbeitung kriminaltechnischer Untersuchungsaufträge (ggf. auch am Ereignis- bzw. Tatort) mit moderner Untersuchungstechnik Anfertigung von Untersuchungsberichten als Grundlage für die Erstellung wissenschaftlicher Sachverständigengutachten im Bereich Formspuren (Werkzeug-, Pass-, Schuh-, Reifen- und Handschuhspuren, mechanische Sicherungseinrichtungen, Wiedersichtbarmachung und Härteprüfungen) Kriminaltechnische Bearbeitung praxisbezogener Entwicklungs- und Forschungsvorhaben nach Vorgabe der Projektleitung/technischen Leitung Durchführung von Schulungsmaßnahmen Übernahme von Aufgaben im Bereich des Qualitätsmanagements nach DIN EN ISO/IEC 17020 und DIN EN ISO/IEC 17025 Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom [FH] oder Bachelor) aus dem Bereich Ingenieurwesen mit Fachrichtung Materialwissenschaft, Werkstofftechnik, Funktionswerkstoffe, Physik, Maschinenbau oder einer vergleichbaren Fachrichtung On Top Sie verfügen über Grundkenntnisse im Bereich der Fertigungstechnik und Werkstoffprüfung sowie in Chemie und Metallographie Sie verfügen über Grundkenntnisse im Bereich der Rasterelektronenmikroskopie Sie bringen wünschenswerterweise Kenntnisse in einem der Ausbildungsbereiche Metallbearbeiter/in, Metallbauer/in, Werkzeugmechaniker/in, Zerspanungsmechaniker/in, Mechatroniker/in o. Ä. mit Sie besitzen Erfahrung im Umgang mit Lichtmikroskopen Sie verfügen über ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen und besitzen die Fähigkeit zu analytischem sowie konzeptionellem Denken und Handeln Sie sind team- und kommunikationsfähig, zeichnen sich durch Leistungs- und Verantwortungsbereitschaft aus und sprechen wünschenswerterweise gutes Englisch (Niveau B1 (GER)) Sie haben eine sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise, verfügen über gute kognitive und organisatorische Fähigkeiten, sind belastbar sowie selbstständig und flexibel bei der Aufgabenerledigung Ein gutes Gefühl: sinnstiftender Job in einer oberen Bundesbehörde, krisensicher und unbefristet mit spannenden, vielseitigen und herausfordernden Aufgaben Work-Life-Balance: 30 Tage Urlaub, Überstundenausgleich, 24. und 31.12. arbeitsfrei, flexible Arbeitszeitgestaltung, Teilzeit in verschiedenen Modellen und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten Ein fundierter Einstieg: Fachspezifisches Onboarding in Form einer mehrmonatigen berufsbegleitenden Qualifikation Langfristig planbar: sicherer Job im Öffentlichen Dienst mit der Möglichkeit der Verbeamtung Vergütung: Entgeltgruppe 11 TV EntgO Bund (Tarifvertrag über die Entgeltordnung des Bundes), bei fehlenden tarifrechtlichen persönlichen Voraussetzungen, erfolgt die Eingruppierung zunächst nach Entgeltgruppe 10 TV EntgO Bund; BKA-Zulage. Eine Verbeamtung ist beim Vorliegen einer entsprechenden Planstelle und den beamten- und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen vorgesehen.
Zum Stellenangebot

Vertragssachbearbeiter*in

Do. 17.06.2021
Mainz
Das Zweite Deutsche Fernsehen ist eine der größten öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten in Europa mit Sitz in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz. Wir bietenin unserer Hauptabteilung Rechtemanagement und Zentraleinkauf / Abteilung Rechte­manage­ment II in Mainz eine Beschäftigung als Vertragssachbearbeiter*in Vollzeit (38,5 Std./Woche) Die Stelle ist zum 01.08.2021 befristet bis 29.02.2024 zu besetzen. Innerhalb der Abteilung Rechtemanagement II ist das Referat Grundsatzaufgaben Einkauf und Reisen/Nicht-gewerbliche Programmverwertung zuständig für die rechtliche Beratung der Ein­kaufs­abteilungen und der Abteilung Reisemanagement, beispielsweise in grundsätzlichen vergabe-, vertrags- und reiserechtlichen Fragen. Daneben werden Kooperations- und Koproduk­tions­verträge, sowie Mietverträge über Hallen und Produktionsstätten erstellt, verhandelt und betreut. Das Referat ist u. a. auch zuständig für die Anfragen und Verträge zur nicht-gewerblichen Verwertung des ZDF-Programms. Erarbeitung und Verhandlung unterschriftsreifer Kooperations- und Koproduktionsverträge, Mietverträge für Produktionsstätten sowie nicht-gewerblicher Programmverwertungsverträge ZDF-interne Beratung bspw. des Produktionsmanagements hinsichtlich aller  vertrags­rechtlicher Fragestellungen Betreuung aller übergreifenden Aspekte im Zusammenhang mit dem ZDF-Beschaffungs­wesen und erteilten Beschaffungsvollmachten im Hinblick auf Compliance-Vorgaben Beratung des Zentraleinkaufs, des Reisemanagements und der dezentralen  Beschaffungs­beauftragten bei Fragestellungen zum Beschaffungswesen Prüfen und Erarbeiten von Lösungen für allgemeine Fragestellungen im Zusammenhang mit den Aufgaben des Referates Zentrale Bearbeitung und Koordination aller eingehenden Insolvenz- und  Pfändungs­vorgänge, die Vertragspartner*innen aus dem Referat, dem Zentraleinkauf und dem Reisemanagement betreffen Abgeschlossenes betriebswirtschaftliches oder rechtswissenschaftliches Studium oder abgeschlossene kaufmännische Ausbildung und mehrjährige Berufserfahrung in den o. g. Tätigkeitsfeldern mit entsprechend hohen Fachkenntnissen Fundierte Erfahrungen bei der Vertragserstellung, -verhandlung und -abwicklung und sehr gute Kenntnisse im allgemeinen Zivil- und Vertragsrecht sowie gute Kenntnisse im Urheberrecht und Grundkenntnisse im Miet-, Vergabe-, Insolvenz- und Datenschutzrecht Grundverständnis für öffentliche Beschaffungsprozesse Sehr gute Kenntnisse der gängigen MS-Office-Anwendungen inkl. Office 365 und  Grundkenntnisse in SAP Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift Schnelle Auffassungsgabe sowie die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte und  Zusammenhänge rechtlich zutreffend einzuordnen Hohe Belastbarkeit, Teamfähigkeit und Flexibilität Fähigkeit zum gewissenhaften, sehr sorgfältigen, selbstständigen und strukturierten Arbeiten Gute Allgemeinbildung, sehr gute Kommunikationsfähigkeit und sicheres Auftreten Schwerbehinderte Menschen und gleichgestellte behinderte Menschen im Sinne des § 2 SGB IX werden bei gleicher persönlicher und fachlicher Qualifikation bevorzugt eingestellt. Das ZDF fördert kulturelle Vielfalt in seinem Unternehmen, daher begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.sind eine verantwortungsvolle Tätigkeit, ein sicherer Arbeitsplatz, eine Vergütung gemäß Haustarif­vertrag sowie diverse zusätzliche Leistungen wie eine Kantine, 31 Tage Jahresurlaub, eine arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung, ein Job-Ticket mit guter Anbindung an den ÖPNV, kostenlose Parkplätze sowie Entwicklungsmöglichkeiten in einem modernen Medienunternehmen.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (m/w/d) im Bereich Haushalt und Controlling

Do. 17.06.2021
Wiesbaden
Im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Sachbearbeitung (m/w/d) im Bereich Haushalt und Controlling im Referat I 2 (Externes Rechnungswesen, Haushalt und Controlling) zu besetzen. Die Ausschreibung richtet sich u. a. an Bewerber/-innen, die den Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des gehobenen Dienstes oder ein vergleichbares Studium erfolgreich abgeschlossen haben, sowie Beamtinnen und Beamten des gehobenen Dienstes oder vergleichbare Tarifbeschäftigte (bis Entgeltgruppe 12 TV-H).Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen alle Tätigkeiten, die mit der Planung, Aufstellung, Bewirtschaftung und Ausführung des Produkthaushalts und des kameralen Haushalts in einer obersten Landesbehörde verbunden sind. Ein besonderer Schwerpunkt der Aufgaben wird im Bereich der Hochschulen sowie der Förderung im Bereich Wissenschaft und Forschung des Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst liegen. Damit verbunden ist auch die Mitwirkung bei der Klärung von Fragestellungen im Haushalts- und Zuwendungsrechts in Zusammenarbeit mit den Fachreferaten. Änderungen des Aufgabenspektrums sind möglich.Fachliches und persönliches Anforderungsprofil: Hochschulabschluss der Fachrichtung allgemeine Verwaltung (Bachelor / Diplom-FH) oder einer vergleichbaren Fachrichtung, vorzugsweise mit der Laufbahnbefähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst oder alternativ vergleichbare Qualifizierung aufgrund einer anderen geeigneten Ausbildung und entsprechender Kenntnisse und Erfahrung, die im Rahmen mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung erworben wurde, Interesse an den Fragestellungen des Hochschul- und Wissenschaftssystems, gründliche und umfassende Kenntnisse der Landeshaushaltsordnung (LHO) und der hierzu ergangenen Verwaltungsvorschriften, sowie des Zuwendungsrechts, theoretische und praktische Kenntnisse des kaufmännischen Rechnungswesens, insbesondere der Kosten- und Leistungsrechnung, Anwenderkenntnisse der Software SAP, Module aus den Bereichen des Finanzwesens bzw. Controllings (PSM, FI, CO), möglichst im Landesreferenzmodell Hessen sowie GRANTOR, anwendungssichere Kenntnisse der gängigen MS Office-Programme, Erfahrungen mit dem elektronischen Dokumentenmanagementsystem (HeDok) sind von Vorteil. Darüber hinaus wird erwartet: Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Durchsetzungsfähigkeit, Eigeninitiative, fachübergreifendes Denken und Handeln sowie eine sorgfältige und gewissenhafte Arbeitsweise, Fähigkeit, sich schnell in neue Sachverhalte und Fragestellungen eizuarbeiten, konzeptionelles Arbeiten und analytische Fähigkeiten, Flexibilität, Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, sicheres und gewandtes Auftreten. Wir bieten einen krisensicheren Arbeitsplatz mit regelmäßigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Sie werden ein interessantes und verantwortungsvolles Aufgabengebiet sowie eine angenehme, teamorientierte Arbeitsatmosphäre kennenlernen. Dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst wurde das Gütesiegel Familienfreundlicher Arbeitgeber Land Hessen hinsichtlich der Vereinbarkeit von Familie und Beruf verliehen: Sie erhalten Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Beruf und Pflege oder Beruf und Schwerbehinderung. Ein Personaldienstleister steht bei Bedarf bei persönlichen und beruflichen Fragestellungen mit Rat und Tat zur Verfügung. Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem LandesTicket Hessen – zur hessenweiten ÖPNV-Nutzung und dies nicht nur für den Arbeitsweg!
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat VII 3 „Baurecht“

Mi. 16.06.2021
Wiesbaden
# WirSuchenSie# Sachbearbeitung# Baurecht Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen ist eine oberste Landesbehörde mit Sitz in Wiesbaden und einer Außenstelle am Flughafen Frankfurt/Main. Es ist eines von neun Ministerien des Landes Hessen. Das breite Themenspektrum bietet interessante Aufgaben mit Schnittstellen zwischen Politik und Verwaltung. Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine / einen Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat VII 3 „Baurecht“bis EntgGr. E 11TV-H. Bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte bis BesGr. A 11 HBesG. Das Referat ist für alle Fragen des Baurechts und des Baunebenrechts zuständig. Als Oberste Bauaufsicht nimmt es in der hessischen Bauverwaltung eine fachrechtlich steuernde Funktion auch in Fragen der Anwendung des Bauordnungsrechts, des Bauplanungs- und Städtebaurechts und der damit zusammenhängenden Rechtsgebiete wahr. Sie bearbeiten Petitionen, Beschwerden und Anfragen und betreuen unterschiedliche Rechtsfragen im Bereich des Bauordnungs- und Bauplanungsrechts Sie unterstützen das Referat bei der Betreuung von Gesetzen, Verordnungen, Verwaltungsvorschriften, Hinweisen und Handlungsempfehlungen Sie wirken mit bei der Bearbeitung und Prüfung von Angelegenheiten der Fachaufsicht sowie bei Modernisierungs- und Digitalisierungsaufgaben Sie nehmen an Arbeitsgruppen auf Landesebene teil und wirken an der Vor- und Nachbereitung von Sitzungen mit Sie übernehmen weitere Aufgaben nach Zuweisung durch die Referatsleitung Sie sind Diplom-Verwaltungswirtin bzw. Diplom-Verwaltungswirt oder Verwaltungsfachwirtin bzw. Verwaltungsfachwirt oder verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/FH-Diplom) vorzugsweise der Rechtswissenschaften oder Verwaltungswissenschaften Idealerweise verfügen Sie über Kenntnisse im Bauordnungs- und Bauplanungsrecht Praktische Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung, insbesondere bei einer Bauaufsichtsbehörde oder einem kommunalen Bau- oder Stadtplanungsamt, sind von Vorteil SIE BRINGEN MIT Ihre Arbeitsweise ist leistungsbereit, sorgfältig, strukturiert, ergebnisorientiert und eigenverantwortlich. Sie verfügen über Organisationsgeschick, Belastbarkeit und Kooperationsfähigkeit. Sie zeigen Eigeninitiative und Entscheidungsfreude sowie die Bereitschaft und Fähigkeit zur Teamarbeit. Sie denken fachübergreifend und können sich schnell und zielorientiert in neue Aufgabenstellungen einarbeiten. Sie können MS Office Softwareanwendungen sicher einsetzen. Einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungsperspektiven Flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie Kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeit Kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium Attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung
Zum Stellenangebot

Referentin / Referent (w/m/d) für das Referat I 6 Energiepolitik Erneuerbare Energien

Mi. 16.06.2021
Wiesbaden
Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen ist eine oberste Landes­behörde mit Sitz in Wiesbaden und einer Außen­stelle am Flug­hafen Frankfurt/Main. Es ist eines von neun Minis­terien des Landes Hessen. Das breite Themen­spektrum bietet interes­sante Aufgaben mit Schnitt­stellen zwischen Politik und Verwaltung. Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen sucht eine / einen Referentin / Referenten (w/m/d) für dasReferat I 6 „Energiepolitik, Erneuerbare Energien“bis EntgGr. E 14 TV-H. Bewerben können sich auch Beamtinnen und Beamte bis BesGr. A 14 HBesG. Das Referat ist als Grundsatzreferat unter anderem für die Erarbeitung strategischer und konzeptioneller Vorlagen zur Umsetzung der hessischen Energiepolitik zuständig. Ein fachlicher Schwerpunkt des Referates ist in diesem Zusammenhang die Förderung innovativer Projekte für den Ausbau der erneuerbaren Energien in den Bereichen Strom, Wärme und Verkehr. Im Hinblick auf die ausgeschriebene Stelle ist dabei die Kopplung dieser Sektoren durch den chemischen Energieträger Wasserstoff von besonderer Relevanz. Sie übernehmen die fachliche Begleitung des weiteren Aufbaus einer Wasserstoffwirtschaft in Hessen sowie die Ausrichtung der Wasserstoffstrategie Hessen auf die energie- und klimapolitischen Ziele der Hessischen Landesregierung und Anpassung an andere energie- und klimapolitische Strategien auf Landes- und Bundesebene Ihnen obliegt die Akquise von Fördermitteln aus der Nationalen Wasserstoffstrategie der Bundesregierung und Entwicklung diesbezüglicher Förderprojekte Ausbau und Pflege der energiewirtschaftlichen und energiewissenschaftlichen Netzwerke im Themenfeld Wasserstoff Sie unterstützen die Arbeit des Referates in anderen Themenfeldern wie z. B. bei der Erarbeitung hessischer Positionen und Initiativen im Zusammenhang mit Gesetzgebungsverfahren (insbesondere EEG, KWKG), bei der Erstellung des jährlich erscheinenden Monitoringberichtes zur Energiewende in Hessen und anderen Angelegenheiten von grundsätzlicher energiepolitischer Bedeutung Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor und Master /Universitäts-Diplom/Magister im Bereich Ingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen oder Naturwissenschaften mit Bezug zum Themenbereich Energie und Wasserstoff (Erzeugung, Nutzung) Sie verfügen über gute fachliche Kenntnisse in den Themenfeldern erneuerbare Energien, Sektorenkopplung, Wasserstofftechnologien oder ähnliche Technologiebereiche Praktische Erfahrungen im Projekt- und Netzwerkmanagement, Kenntnisse der Technologieförderung sind von Vorteil Berufserfahrung mit Relevanz für die ausgeschriebene Stelle sowie gute Englischkenntnisse sind wünschenswert SIE BRINGEN MITSie weisen eine präzise mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit vor, besitzen eine schnelle Auffassungsgabe und eine ergebnisorientierte, selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise, sind teamfähig und haben eine hohe Flexibilität. Sie besitzen überdurchschnittliche Kommunikations-, Präsentations- und Moderationsfähigkeiten und haben die Fähigkeit zur sicheren, adressatengerechten mündlichen und schriftlichen Darstellung komplexer technisch-wissenschaftlicher Sachverhalte. einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungsperspektiven flexible Arbeitszeiten und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie kostenfreie Nutzung des ÖPNV im Rahmen des “LandesTickets” auch während der Freizeit kostenfreie Kfz- und Fahrradstellplätze direkt im Ministerium attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten Möglichkeit zur Teilnahme an Kursen und Programmen zur Gesundheitsförderung Die tatsächliche Eingruppierung richtet sich nach Ihrer individuellen einschlägigen Berufserfahrung. Zudem werden bei der Einstellung die Beschäftigten der Stufe 1 zugeordnet, sofern keine einschlägige Berufserfahrung vorliegt (§ 16 Abs. 2 TV-H). Bei Vorliegen der persönlichen, rechtlichen und stellenwirtschaftlichen Voraussetzungen ist nach entsprechender Bewährung eine Übernahme in ein Beamtenverhältnis nach Besoldungsgruppe A 13 HBesG möglich. Wegen der Unterrepräsentanz im Bereich des höheren Dienstes besteht aufgrund des Frauenförderplans die Verpflichtung zur Erhöhung des Frauenanteils. Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Die Bewerbung von Menschen mit Migrationshintergrund wird ausdrücklich begrüßt.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal