Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 15 Jobs in Mögeldorf

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 15
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 12
  • Ohne Berufserfahrung 12
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 11
  • Teilzeit 5
  • Home Office 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 12
  • Berufseinstieg/Trainee 2
  • Ausbildung, Studium 1
Beamte Auf Landes-

Sachbearbeiter/in (w/m/d) in der Heimaufsicht

Fr. 16.04.2021
Nürnberg
Die Stadtverwaltung Nürnberg ist eine moderne Dienstleisterin für mehr als eine halbe Million Bürger/innen. Als eine der größten Arbeitgeberinnen der Region vertrauen wir dabei auf die Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer rund 11.500 Mitarbeiter/innen, die mit Engagement und Tatkraft die Stadt Nürnberg mitgestalten und besonders machen. Besoldungsgruppe BGr. A10 BayBesG bzw. EGr. 9c TVöDEinsatzbereich: beim Gesundheitsamt, Sachgebiet Fachberatung Qualitätssicherung und Aufsicht (FQA)Durchführung von Kontrollen in Pflegeheimen (insb. in stationären Einrichtungen für Menschen mit Behinderung) Erarbeitung von Prüfungsschwerpunkten, Verfassen von Prüfberichten und Stellungnahmen (insb. für den Bereich der Behindertenhilfe) Beurteilung der vorhandenen Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität Beratung der am Prozess beteiligten Personen (einschl. Mängelberatung) sowie Aufzeigen von Optimierungsprozessen (insb. für den Bereich der Behindertenhilfe) Erlass von Anordnungen, Entscheidung über Befreiungen und Einleiten von Ordnungswidrigkeitsverfahren Für die Tätigkeit ist unverzichtbar: Die beamtenrechtliche Befähigung für die dritte Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst, oder Ein Abschluss als Verwaltungsfachwirt/in (w/m/d) (Fachprüfung II)     Daneben erwarten wir Bereitschaft zum Außendienst und gelegentlichen Diensten in den Abendstunden Fähigkeit zum selbständigen und strukturierten Arbeiten sowie interkulturelle Kompetenz Fundierte Kenntnisse im allgemeinen Verwaltungs-, Verwaltungsverfahrens- und -prozessrecht Durchsetzungsvermögen, ausgeprägtes Verhandlungs- und Kommunikationsgeschick sowie sicheres Auftreten Sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen Freude an der Arbeit innerhalb eines interdisziplinären Teams Vielfältiges und abwechslungsreiches Aufgabengebiet Sicherer Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit Standortgarantie Flexible Arbeitszeiten Jahressonderzahlung und leistungsorientierte Prämien Attraktive, arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung mit Aufstockungsmöglichkeiten Zuschuss zum Firmenabo der VAG bzw. zu Jahresfahrkarten der Deutschen Bahn Breit aufgestelltes Gesundheitsmanagement Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot

Leitung des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien (Jugendamt)

Fr. 16.04.2021
Fürth, Bayern
Fürth bietet vielversprechende Zukunfts­perspek­tiven als wachsender Wirt­schafts­stand­ort, als tole­rante und kulturell viel­fältige, liebens- und erlebens­werte Groß­stadt mit einer aus­ge­zeichneten Infra­struktur im Herzen der Metropol­region. Die Stadtverwaltung legt Wert auf hoch­qualifizierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und daher auch auf eine entsprechend fort­schrittliche und familien­bewusste Personal­politik. Beschäftigte der Stadt profitieren von Leistungs­entgelten und betrieblicher Alters­vorsorge, lang­fristiger Standort­sicherheit im öffentlichen Dienst, Zuschüssen zum öffentlichen Personen­nahverkehr, flexiblen Arbeits­zeiten, viel­fältigen Teilzeit­modellen, Weiter­bildungs­möglichkeiten und viel­versprechenden Karriere­chancen. Die Stadt Fürth sucht zum 1. Quartal 2022 eine Leitung des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien (Jugendamt) in Vollzeit. Das Jugendamt der Stadt Fürth erbringt insbesondere Leistungen nach dem SGB VIII / Kinder- und Jugend­hilfe­gesetz. Gesamtverantwortung für alle Bereiche der Jugend­hilfe und das Führen der Geschäfte der laufenden Verwaltung des Jugend­amtes, insbesondere: Strategische inhaltliche Ausrichtung und fachliche Weiter­entwicklung der Jugend­hilfe mit dem Ziel der Sicher­stellung und Weiter­entwicklung des Leistungs­angebots nach dem SGB VIII zur Förderung von Familien und der Entwicklung junger Menschen Zielorientierte Führung und Organisation der Abteilungen Öffentlichkeitsarbeit sowie Vertretung des Jugend­amtes nach außen, in der Verwaltung, in städtischen Gremien, bei Trägern, Verbänden und Initiativen Eine Persönlichkeit mit hoher Fach- und Sozial­kompetenz, die es versteht, recht­liche Notwendigkeiten, wirtschaft­liches Denken und sozial­politische Heraus­forderungen in Zeiten einer haushalts­mäßigen Konsolidierung abzu­wägen und zukunfts­sichere Entscheidungen zu treffen Eine Führungskraft, die neben ausge­zeichneten kommuni­kativen Fähig­keiten über Verhandlungs­geschick und Leistungs­bereit­schaft verfügt Eine zielstrebige Person, die Eigen­initiative zeigt und Veränderungs­prozesse über­zeugungs­stark und integrativ gestalten und umsetzen kann Eine Leitungskraft, die den Aufgaben­bereich mit Ideen­reichtum und Kreativität gestaltet und in der Lage ist, team­orientiert und flexibel inno­vative Impulse zu geben Sie verfügen über: Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im kommunalen Verwaltungs­bereich sowie Interesse an Jugend­hilfe und Sozialpolitik Kenntnisse in modernen Management­prozessen und deren Umsetzung (Projekt­steuerung, Moderation, Präsentation, Evaluation) Mehrjährige Führungs­erfahrung in verant­wort­licher Position Die Bereitschaft zur vertrauens­vollen Zusammen­arbeit mit der Verwaltungs­spitze, den politischen Gremien und den freien Trägern der Jugend­hilfe Bewerbungsvoraussetzung ist für Beschäftigte ein abgeschlossenes Hochschul­studium (Diplom [Univ.] bzw. Master) in Sozial- oder Verwaltungs­wissen­schaften. Für Beamtinnen und Beamte ist Voraus­setzung die erfolg­reich abgelegte Qualifikations­prüfung für die 4. Qualifikations­ebene der Fach­laufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwer­punkt nicht­technischer Verwaltungs­dienst. Beamtinnen und Beamte der 3. Qualifikations­ebene müssen befähigt sein, die modulare Qualifizierung zu absolvieren. Die Position wird als Führungs­position nach Art. 46 BayBG für Beamtinnen und Beamte zunächst auf die Dauer von zwei Jahren zur Führung auf Probe über­tragen. Wir bieten Ihnen eine interessante, viel­seitige und anspruchs­volle Aufgabe in Fürth mit einer leistungs­gerechten Bezahlung nach dem Tarif­vertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD), regel­mäßigen Tarif­erhöhungen und einer Jahres­sonder­zahlung. Wir bieten Ihnen zusätzlich zum Gehalt eine attraktive betriebliche Alters­vorsorge (Versicherung in der Zusatz­versorgung). Wir fördern Sie mit umfangreichen Fortbildungs­möglich­keiten bei Ihrer fachlichen und persönlichen Weiter­entwicklung. Mit flexiblen Arbeits­zeit­modellen und kollegialen Absprachen unter­stützen wir Sie dabei, Familie und Beruf zu vereinbaren. Wir unterstützen Ihre nachhaltige Mobilität und die Anbindung Ihres künftigen Arbeits­platzes an den öffentlichen Nah­verkehr mit einem umfang­reichen Arbeit­geber­zuschuss zum preis­günstigen Jobticket oder zum Kauf eines E-Bikes. Teilzeitwünsche werden, soweit organisatorisch möglich, berücksichtigt. Die Stadt Fürth verfolgt eine Politik der Chancen­gleich­heit und fördert die beruf­liche Gleich­stellung aller Menschen, un­ab­hängig von Geschlecht, Rasse, ethnischer Herkunft, Religion oder Welt­an­schauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität. Menschen mit Schwer­behinderten­eigen­schaft bzw. Gleich­stellung werden bei gleicher Eignung besonders berück­sichtigt. In dem „Kodex gute Arbeit“ be­kennt sich die Stadt Fürth dazu, die Arbeit zu­kunfts­fähig, menschen­würdig und ge­mein­sam zu ge­stalten und den bereits er­reichten hohen Standard in der Stadt­ver­waltung zu­künftig und nach­haltig weiter­zu­ent­wickeln.
Zum Stellenangebot

Berufsmäßiger Stadtrat (w/m/d) für das Referat Soziales, Jugend und Kultur

Mi. 14.04.2021
Fürth, Bayern
Fürth bietet vielversprechende Zukunfts­perspek­tiven als wachsender Wirt­schafts­stand­ort, als tole­rante und kulturell viel­fältige, liebens- und erlebens­werte Groß­stadt mit einer aus­ge­zeichneten Infra­struktur im Herzen der Metropol­region. Die Stadt Fürth sucht ab 1. Oktober 2021 für das Referat für Soziales, Jugend und Kultur einen berufsmäßigen Stadtrat (w/m/d)Sie sind im Rahmen Ihrer umfassenden Koordinations-, Steuerungs- und Controlling­kompetenzen für Ihren Geschäfts­bereich verant­wortlich, beraten den Stadtrat und den Ober­bürger­meister im Rahmen Ihres Aufgaben­gebiets und leiten das Referat mit den zugeordneten Organisations­einheiten: a) im Bereich „Soziales und Jugend“ Amt für Soziales, Wohnen und Senioren­angelegen­heiten Amt für Kinder, Jugendliche und Familien Jugendärztlicher Dienst Städtisches Altenpflege­heim b) im Bereich „Kultur“ Kulturamt Stadttheater Stadtarchiv und Museen Städtische Galerie Stadthalle mit rund 700 Beschäftigten. Eine Änderung der Geschäftsverteilung bzw. des Referatszuschnittes bleibt vorbehalten. Sie werden vom Stadtrat nach Art. 13 des Gesetzes über kommunale Wahl­beamte und Wahl­beamtinnen (KWBG) zum berufs­mäßigen Stadtrats­mitglied, dessen Funktion in anderen Bundes­ländern dem einer Dezernentin / Dezernenten bzw. Beigeordneten entspricht, gewählt. Ihre Amts­zeit beträgt sechs Jahre. Als Beamtin / Beamter auf Zeit erhalten Sie in der ersten Amtszeit Dienst­bezüge nach der Besoldungs­gruppe B 3 des Bayerischen Besoldungs­gesetzes und eine monatliche Aufwands­entschädigung. Die Wieder­wahl ist möglich (ab der zweiten Amtszeit erfolgt die Besoldung nach BGr B 4).Gesucht wird eine kreative Führungs­persönlichkeit, die es versteht, ziel­strebig, dynamisch und verant­wortungs­bewusst neue Impulse zu geben und Inno­vatives durch­zusetzen. Wichtig ist auch die Fähig­keit, wider­streitende Interessen in Einklang zu bringen. Erwartet wird eine konstruktive und loyale Zusammen­arbeit mit der Verwaltungs­spitze, dem Stadtrat und verschiedenen Interessen­gruppen. Die Tätig­keit wird die Führung eines großen kommu­nalen Geschäfts­bereichs beinhalten, auch unter den Notwendig­keiten einer haus­halts­mäßigen Konsolidierung und Verwaltungs­reform. Verhandlungs­geschick, Entscheidungs­kompetenz, Verant­wortungs­bewusstsein, Kenntnisse in der Evaluation von Projekten / Maßnahmen, Kommunikations- und Integrations­fähigkeit, Fähig­keit zur Einleitung und Umsetzung von Change-Management-Prozessen sowie Problem­lösungs­vermögen werden daher vorausgesetzt. Nach Art. 12 des KWBG sind Bewerberinnen und Bewerber für das Amt eines berufs­mäßigen Stadtrats­mitglieds nach Eignung, Befähigung und fach­licher Leistung zu ermitteln. Als Bewerberin bzw. Bewerber müssen Sie über ein abge­schlossenes sozial-, geistes- oder gesell­schafts­wissenschaft­liches Hochschul­studium (Diplom [Univ.], Master, Magister oder Zweite Staats­prüfung) verfügen. Des Weiteren erwarten wir, dass Sie mehrere Jahre in verant­wortlicher Stellung tätig gewesen sind. Die Stadt Fürth verfolgt eine Politik der Chancen­gleich­heit und fördert die beruf­liche Gleich­stellung aller Menschen, un­ab­hängig von Geschlecht, Rasse, ethnischer Herkunft, Religion oder Welt­an­schauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität. Menschen mit Schwer­behinderten­eigen­schaft bzw. Gleich­stellung werden bei gleicher Eignung besonders berück­sichtigt. In dem „Kodex gute Arbeit“ be­kennt sich die Stadt Fürth dazu, die Arbeit zu­kunfts­fähig, menschen­würdig und ge­mein­sam zu ge­stalten und den bereits er­reichten hohen Standard in der Stadt­ver­waltung zu­künftig und nach­haltig weiter­zu­ent­wickeln.
Zum Stellenangebot

Programmmanager/in (w/m/d) im Fachteam Gesundheit

Mo. 12.04.2021
Nürnberg
Teilzeitbeschäftigung mit 28,5 Wochenarbeitsstunden. Die Stadtverwaltung Nürnberg ist eine moderne Dienstleisterin für mehr als eine halbe Million Bürger/innen. Als eine der größten Arbeitgeberinnen der Region vertrauen wir dabei auf die Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer rund 11.500 Mitarbeiter/innen, die mit Engagement und Tatkraft die Stadt Nürnberg mitgestalten und besonders machen. Der Bildungscampus ist eine bundesweit als wegweisend anerkannte Einrichtung. Mit bedarfsgerechten Leistungen bieten wir Zugang zu Wissen, Medien, Information und Beratung. Dabei beziehen wir die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung konsequent in unser Handeln ein. Besoldungsgruppe EGr. 13 TVöDEinsatzbereich: im Bildungszentrum des Bildungscampus NürnbergWissenschaftlich fundierte pädagogische Entwicklung eines Programmbereichs im Fachteam Gesundheit Planung, Steuerung und Qualitätssicherung des Veranstaltungsgeschehens Wirtschaftliche Steuerung der eigenen Fachgruppen Gewinnung und Betreuung von qualifizierten Kursleitungen (w/m/d) Mitwirkung bei der Entwicklung von Strategien zur Kundengewinnung und -bindung auf Grundlage von Markt- und Wettbewerbsanalysen Planung und Koordination von fachspezifischen Veranstaltungen im Gesundheitsbereich (z.B. Gesundheitstag) Weiterentwicklung der Online-Strategie des Fachteams Gesundheit und Betreuung von Online-Angeboten sowie Mitwirkung bei Akquise und Koordination von Projekten im Bereich der Kommunalen Gesundheitsförderung Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Gesellschaftswissenschaften (z.B. Erwachsenenbildung, Gesundheitswissenschaften) ist unverzichtbar. Daneben erwarten wir Fundierte Kenntnisse im Marketing sowie eine hohe Multimediakompetenz Kenntnisse über Konzepte im Gesundheitsmanagement, speziell in der Gesundheitsförderung Erfahrung mit wirtschaftlichem Ressourceneinsatz sowie betriebswirtschaftlich orientiertem Denken und Handeln Eine hohe Organisations-, Kommunikations- und Innovationsfähigkeit Teamfähigkeit, interkulturelle Kompetenz sowie ein gewandtes und sicheres Auftreten Erfahrung im Bereich der Erwachsenenbildung ist von Vorteil  Sicherer Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit Standortgarantie Arbeiten in einem vertrauensvollen Umfeld mit gegenseitigem Respekt und Teamgeist Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Attraktive arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung und zahlreiche Sozialleistungen Zuschuss zum Firmenabo der VAG bzw. zu Jahresfahrkarten der Deutschen Bahn
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (w/m/d) Verwaltung im Pflegestützpunkt

Sa. 10.04.2021
Erlangen
Erlangen – die Stadt für Alle. Offen aus Tradition Die Universitäts- und Medizinstadt Erlangen ist weltoffen, lebenswert, dynamisch und familienfreundlich. Über 2.800 Beschäftigte arbeiten jeden Tag für eine Stadt, in der alle teilhaben können. Wir setzen auf Service­orientierung sowie moderne Strukturen und wollen eine vertrauens­volle Partnerin für Bürger*innen sein. Beschäftigte sollen bei uns die Chance haben, ihre Talente zu entfalten, Fähigkeiten und Ideen einzubringen und damit die Stadt Erlangen aktiv mitzugestalten. Werden auch Sie Teil unserer Gemeinschaft! Das Sozialamt der kinder- und familien­freundlichen Stadt Erlangen sucht zum nächst­möglichen Zeit­punkt unbefristet einen Sachbearbeiter (w/m/d) Verwaltung im Pflegestützpunkt Stellenwert: BesGr. A 6 / 7 BayBesG bzw. EG 6 TVöD Arbeitszeit: 20 bzw. 19,5 Std. / Wo. Organisation des Empfangs­bereiches, insbesondere Ausgabe von Informations­material und Koordinierung der Termine und Anfragen Wahrnehmung allgemeiner Verwaltungs­aufgaben, beispiels­weise Bearbeitung des Postein- und -ausgangs sowie Vorbereitung von und Protokoll­führung bei Teamsitzungen Mitwirkung bei der Erstellung der Statistik und Abrechnung der Kosten im Pflege­stützpunkt Verwaltung des Materials für die Öffentlich­keits­arbeit sowie Unter­stützung bei der Organisation von Veranstaltungen die Laufbahnbefähigung für die zweite Quali­fikations­ebene der Fachlaufbahn „Verwaltung und Finanzen“ oder eine abgeschlossene Berufs­ausbildung als Verwaltungs­fach­angestellte*r bzw. den erfolgreich abgeschlossenen Beschäftigten­lehr­gang I (BL I) oder im Nachrang eine abgeschlossene drei­jährige Berufs­ausbildung als Kauffrau*mann für Büro­management entsprechende Berufserfahrung und Interesse am Thema „Pflege“ sind wünschenswert gute Kommunikations- und Kooperations­fähigkeit Teamfähigkeit sowie Belastbarkeit gute mündliche und schriftliche Ausdrucks­fähigkeit sowie professionelles Auftreten, auch in Stress­situationen gute EDV- und MS-Office-Kenntnisse (Word, Excel, Outlook, PowerPoint) sowie die Bereitschaft, sich in fach­spezifische Programme einzuarbeiten Fortbildung zur Förderung der persönlichen und beruf­lichen Weiter­bildung attraktive betriebliche Alters­vorsorge für Tarif­beschäftigte und umfang­reiche Sozial­leistungen sowie Gewährung von vermögens­wirksamen Leistungen vergünstigtes VGN-Ticket / -FirmenAbo sowie Zuschuss für den öffent­lichen Personen­nahverkehr Betriebliches Gesundheits­management
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (w/m/d) Grundstücksverwaltung

Fr. 09.04.2021
Erlangen
Erlangen – die Stadt für Alle. Offen aus Tradition Die Universitäts- und Medizinstadt Erlangen ist weltoffen, lebenswert, dynamisch und familienfreundlich. Über 2.800 Beschäftigte arbeiten jeden Tag für eine Stadt, in der alle teilhaben können. Wir setzen auf Service­orientierung sowie moderne Strukturen und wollen eine vertrauens­volle Partnerin für Bürger*innen sein. Beschäftigte sollen bei uns die Chance haben, ihre Talente zu entfalten, Fähigkeiten und Ideen einzubringen und damit die Stadt Erlangen aktiv mitzugestalten. Werden auch Sie Teil unserer Gemeinschaft! Das Liegenschaftsamt der kinder- und familienfreundlichen Stadt Erlangen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet einen Sachbearbeiter (w/m/d) Grundstücksverwaltung Stellenwert: BesGr. A 11 BayBesG bzw. EG 10 TVöD Arbeitszeit: 40 bzw. 39 Std. / Wo. Bearbeitung von Gestattungsanträgen bis zur Ausfertigung von Gestattungsverträgen (i.d.R. unterirdische Inanspruchnahmen städtischer Grundstücke, für [Rohr-]Leitungen etc.) Vertragsverwaltung des Bestandes aller Gestattungsverträge (rund 1.600) Vertragsdokumentation und -recherche, insbesondere in liegen­schaft­lichen Fachprogrammen Wahrnehmung von allgemeinen Verkehrssicherungspflichten über fiskalische städtische Grundstücke und Wegeflächen, auch am Bergkirchweihgelände haushaltsrechtliche Abwicklung und Überwachung im gesamten Aufgabenbereich die Laufbahnbefähigung für die dritte Qualifikationsebene der Fachlaufbahn „Verwaltung und Finanzen“ bzw. den Beschäftigten­lehrgang II (BL II) ausgeprägte Eigeninitiative, Urteilsvermögen, Belastbarkeit und Teamfähigkeit Verhandlungsgeschick, sicheres, verbindliches und bürgerorientiertes Auftreten Grundkenntnisse im Haushaltsrecht bzw. im Finanzsystem der Stadt Erlangen („nsk“), im geographischen Informationssystem der Stadt Erlangen (GIS) sowie im Dokumentenmanagementsystem der Stadt Erlangen („enaio“) sind wünschenswert Bereitschaft, technisches Verständnis für (Tief-)Baumaßnahmen zu entwickeln Bereitschaft, für gelegentliche Ortstermine ein privates Kfz einzusetzen Fortbildung zur Förderung der persönlichen und beruflichen Weiter­bildung attraktive betriebliche Alters­vorsorge für Tarif­beschäftigte und umfang­reiche Sozial­leistungen sowie Gewährung von vermögens­wirksamen Leistungen vergünstigtes VGN-Ticket / -FirmenAbo sowie Zuschuss für den öffentlichen Personen­nah­verkehr Betriebliches Gesundheits­management
Zum Stellenangebot

Verwaltungsfachkraft (w/m/d) an der Adam-Kraft-Realschule

Do. 08.04.2021
Nürnberg
Teilzeitbeschäftigung mit 33 Wochenarbeitsstunden Die Stadtverwaltung Nürnberg ist eine moderne Dienstleisterin für mehr als eine halbe Million Bürger/innen. Als eine der größten Arbeitgeberinnen der Region vertrauen wir dabei auf die Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer rund 11.500 Mitarbeiter/innen, die mit Engagement und Tatkraft die Stadt Nürnberg mitgestalten und besonders machen. Besoldungsgruppe BGr. A 6/7 BayBesG bzw. EGr. 6 TVöDEinsatzbereich: beim Amt für Allgemeinbildende SchulenMitwirkung in der Schülerverwaltung, u.a. Vorbereitung von Schulanmeldungen Überprüfung der Schülerbögen und Anforderung von Schülerpapieren Pflege der Schulverwaltungssoftware ASV Tätigkeiten hinsichtlich Kostenfreiheit des Schulwegs Erstellen von Zweitschriften/ beglaubigten Kopien Allgemeine Verwaltung, u.a. Parteiverkehr, telefonische Auskünfte und Beratung Mitarbeit bei Schulveranstaltungen und Mitwirkung bei der Organisation von Prüfungen Verwaltung fehlender Medien Für die Tätigkeit ist unverzichtbar: Die beamtenrechtliche Befähigung für die zweite Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst, oder Eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r (w/m/d)  (alternativ Fachprüfung I) Eine abgeschlossene Ausbildung als Rechtsanwaltsfachangestellte/r (w/m/d), Notarfachangestellte/r (w/m/d), Sozialversicherungsfachangestellte/r (w/m/d), Bankkauffrau bzw. -mann (w/m/d) oder Steuerfachangestellte/r (w/m/d) mit der Bereitschaft den Beschäftigtenlehrgang I an der Bayerischen Verwaltungsschule zu absolvieren. Der Beschäftigenlehrgang I ist Voraussetzung für die o. g. Eingruppierung Daneben erwarten wir Interesse und Freude an einer abwechslungsreichen Tätigkeit im Schulsekretariat Gute MS-Office-Kenntnisse sowie in SAP/HCM bzw. die Bereitschaft, sich sowohl in dieses Programm als auch in das Lehrer- und Schülerverwaltungsprotal ASV einzuarbeiten Vielseitige Verwaltungsfachkenntnisse, selbständige Arbeitsweise sowie interkulturelle Kompetenz Belastbarkeit sowie verbindliches und freundliches Auftreten im Umgang mit Schülern (w/m/d) sowie den Ansprechpartnern (w/m/d) im schulischen Umfeld Bereitschaft, den Urlaub überwiegend in den Schulferien einzubringen Bereitschaft, das Sekretariat in Absprache mit den Kollegen (w/m/d) in der Zeit von 07:15 Uhr bis 16:00 Uhr zu besetzen Vielfältiges und abwechslungsreiches Aufgabengebiet Unbefristete Einstellung Sicherer Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit Standortgarantie Jahressonderzahlung und leistungsorientierte Prämien Attraktive, arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung mit Aufstockungsmöglichkeiten Zuschuss zum Firmenabo der VAG bzw. zu Jahresfahrkarten der Deutschen Bahn Rabatte für Mitarbeiter/innen
Zum Stellenangebot

Diplom-Verwaltungswirt (m/w/d) zur Einstellung in einem Beamtenverhältnis

Do. 08.04.2021
Erlangen
Gesund leben können – dazu gehören gesunde Lebens­mittel, sichere Produkte und der Schutz vor Krankheit. Das Bayerische Landes­amt für Gesund­heit und Lebens­mittel­sicher­heit (LGL) unter­sucht als wissen­schaftliche Fach­behörde Lebens­mittel und Produkte und entwickelt Fach­konzepte zur Bekämpfung der Ursachen und Folgen von Erkrankungen. Das LGL informiert und klärt auf, damit die Menschen auf einer zuverlässigen Grund­lage ihre eigenen gesund­heits­bezogenen Ent­scheidungen treffen können. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebens­mittel­sicherheit (LGL) sucht für das Sach­gebiet K1 „Rechts­angelegenheiten, Vergabestelle“ in Erlangen zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine/n Diplom-Verwaltungswirt/in (m/w/d) zur Einstellung in einem Beamtenverhältnis Kennziffer 2122Sachbearbeitung verschiedener zivil­recht­licher und verwaltungs­rechtlicher Verfahren in unserem Rechts­sachgebiet in einem jungen und sympathischen Team, u.a. in folgenden Bereichen: Öffentliche Ausschreibungen / Vergabe Vertragsrecht Verbraucherinformationsgesetz Datenschutz Erfolgreich abgeschlossenes Hochschul­studium als Diplom-Verwaltungs­wirt/in (m/w/d) (FH) bzw. Befähigung für die 3. Qualifikations­ebene in der Fach­laufbahn Verwaltung und Finanzen, Schwer­punkt nichttechnischer Verwaltungs­dienst Erfüllung der allgemeinen beamten­rechtlichen Voraus­setzungen Kenntnisse in o.g. Rechts­bereichen bzw. Bereitschaft, sich umfassend in diese Materien einzuarbeiten Berufserfahrung in einer Behörde oder einem privaten Unter­nehmen ist erwünscht Entscheidungsfreude und Bereit­schaft zur Über­nahme von Verant­wortung Teamfähigkeit und gute Kommunikations­fähigkeit Sehr gute EDV-Kenntnisse in den gängigen Office-Anwendungen Umfassende Deutsch­kenntnisse (mindestens Sprach­niveau B2) Flexible Arbeitszeiten Betriebliches Gesundheitsmanagement Vereinbarkeit von Familie und Beruf 30 Tage Urlaub plus Heiligabend und Silvester arbeitsfrei Jahressonderzahlung Vermögenswirksame Leistungen Kantine vor Ort bzw. in der Nähe Kostenfreie Parkmöglichkeit Nutzungsmöglichkeit einer E-Ladesäule
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (w/m/d) im Bereich Gastschulwesen

Do. 08.04.2021
Nürnberg
Teilzeitbeschäftigung mit 19,5 Wochenarbeitsstunden. Die Stadtverwaltung Nürnberg ist eine moderne Dienstleisterin für mehr als eine halbe Million Bürger/innen. Als eine der größten Arbeitgeberinnen der Region vertrauen wir dabei auf die Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer rund 11.500 Mitarbeiter/innen, die mit Engagement und Tatkraft die Stadt Nürnberg mitgestalten und besonders machen.Besoldungsgruppe BGr. A 9/10 BayBesG bzw. EGr. 9 b TVöDEinsatzbereich: beim Amt für Allgemeinbildende SchulenGenehmigungen bzw. Ablehnung von Anträgen zum gastweisen Schulbesuch vor allem im Grundschulbereich Bearbeitung schulrechtlicher Vorgänge (z. B. Schulanmeldungsverfahren) Bearbeitung der Schulpflichtüberwachung Personalsachbearbeitung Schulwegdienst an Grundschulen (Einstellung, Berechnung Arbeitszeiten, SAP HR Erfassungen) Für die Tätigkeit ist unverzichtbar: Ein abgeschlossenes wirtschaftswissenschaftliches Hochschulstudium (Bachelor bzw. Dipl. (FH)) Die beamtenrechtliche Befähigung für die dritte Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst, oder Ein Abschluss als Verwaltungsfachwirt (w/m/d) (Fachprüfung II) Daneben erwarten wirGute Verwaltungsrechtskenntnisse sowie ein vertieftes Interesse am Bereich Schulrecht Fähigkeit, sich eigenständig in schwierige Sachverhalte einzuarbeiten Sehr gute Kenntnisse in MS Office (insbesondere MS Excel) Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit Hohe Belastbarkeit und Verantwortungsbereitschaft Teamfähigkeit und Organisationstalent sowie eine selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise Interkulturelle Kompetenz Vielfältiges und abwechslungsreiches Aufgabengebiet Unbefristete Einstellung Sicherer Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit Standortgarantie Jahressonderzahlung und leistungsorientierte Prämien Attraktive, arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung mit Aufstockungsmöglichkeiten Zuschuss zum Firmenabo der VAG bzw. zu Jahresfahrkarten der Deutschen Bahn Rabatte für Mitarbeiter/innen
Zum Stellenangebot

Stadtratsmitglied (w/m/d) für den Aufbau und die Leitung des Referates für Umwelt, Mobilität, Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Mi. 07.04.2021
Schwabach
Die Goldschlägerstadt Schwabach ist eine kreisfreie Stadt mit über 41.000 Einwohnern und liegt im Herzen der Europäischen Metropolregion Nürnberg. Die gute überregionale Verkehrsanbindung, die kurzen Wege zur angrenzenden Großstadt Nürnberg und zum fränkischen Seenland bieten einen hohen Wohn- und Freizeitwert. Vor Ort sind sämtliche weiterführende Schulen, ein reiches kulturelles Angebot und gute Betreuungseinrichtungen für Kinder vorhanden. Immer prägender für die Stadtgesellschaft wird auch das Bedürfnis nach nachhaltigkeits- und ökologieorientierter Entwicklung in Stadtstruktur und Mobilitätsfragen. Die Stadt Schwabach schafft deshalb zur strategischen Bündelung von Fragen des Umweltschutzes, der Mobilität und der ökologisch-nachhaltigen Entwicklung zum 1. Januar 2022 ein neues Referat. Hierfür sucht die Stadt Schwabach ab dem 1. Januar 2022 ein berufsmäßiges Stadtratsmitglied (w/m/d) für den Aufbau und die Leitung des Referates für Umwelt, Mobilität, Nachhaltigkeit und Klimaschutz (Kennziffer 16) Die prognostizierte positive Bevölkerungsentwicklung stellt Schwabach in den kommenden Jahren vor besondere Anforderungen hinsichtlich einer nachhaltigen Stadtentwicklung. Geprägt wird dieses Referat von entsprechenden Aufgaben im Umweltbereich sowie des Klimaschutzes. Das Referat wird ferner insbesondere zuständig sein für die Themen Mobilität in Form konzeptioneller Mobilitätsentwicklung und den ÖPNV, für strategische Fragen der ökologischen Nachhaltigkeit von Stadtentwicklung, Freiraum- und Umweltplanung, für ökologische Nachhaltigkeit inkl. aller diesbezüglichen Förderprogramme sowie mittelfristig auch den weiteren Ausbau der bereits bestehenden Strukturen zur nachhaltigen Beschaffung der Verwaltung. Das Referat 5 wird neben den bestehenden Linienstrukturreferaten 1 – 4 eingerichtet und soll insbesondere auch durch stärkere Fokussierung und schlagkräftige eigenverantwortliche Übernahme von themenrelevanten Projekten die Zuständigkeitsschwerpunkte in Schwabach vorantreiben.Das zukünftige Referat für Umwelt, Mobilität, Nachhaltigkeit und Klimaschutz der Stadt Schwabach soll folgende organisatorische Einheiten umfassen: Umweltschutzamt Stab für nachhaltige Entwicklung und Klimaschutz Da das Referat sich derzeit noch in der Entstehung befindet, bleiben Änderungen des Geschäftsverteilungsplans vorbehalten. Neben der Erfüllung der sonstigen beamtenrechtlichen Voraussetzungen die Erfüllung der Voraussetzungen für die Begründung eines Beamtenverhältnisses nach Artikel 12 des Gesetzes über kommunale Wahlbeamte und Kommunale Wahlbeamte, insbesondere: Die, dem künftigen Aufgabengebiet entsprechende, laufbahnrechtliche Qualifikation Oder eine mindestens dreijährige Tätigkeit in einer dem künftigen Aufgabengebiet entsprechenden verantwortlichen Stellung und mehrjährige Führungserfahrung Eine mehrjährige Berufserfahrung in Führungspositionen der öffentlichen Verwaltung oder der Privatwirtschaft. Umfassende und einschlägige Fachkenntnisse in den referatsbezüglichen Bereichen. Ein ausgeprägtes Führungsverständnis mit der Fähigkeit und Bereitschaft, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu motivieren, zu fordern und zu fördern. Belastbarkeit, hohes Verantwortungsbewusstsein, Zielorientierung, Innovationsfähigkeit, Problemlösungsvermögen, Verhandlungsgeschick und Entscheidungskraft. Die Fähigkeit zu überzeugenden und freien Sachvorträgen in Gremien und in der Öffentlichkeit. Engagement und Motivation für kommunalpolitisch-öffentliches Wirken sowie überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und Verfügbarkeit. Die verantwortliche Mitwirkung in einer Spitzenfunktion an der zukunftsgerechten Gestaltung unserer Stadt. Eine herausfordernde, vielseitige und interessante Aufgabe in der Schnittstelle zwischen Stadtverwaltung und Stadtrat. Dienstbezüge nach Besoldungsgruppe A 16 / B 2 des Bayerischen Besoldungsgesetzes (BayBesG) und eine Dienstaufwandsentschädigung.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal