Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 13 Jobs in München

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 13
  • Bildung & Training 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 13
  • Ohne Berufserfahrung 6
  • Mit Personalverantwortung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 12
  • Teilzeit 6
  • Home Office 4
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 11
  • Befristeter Vertrag 2
Beamte Auf Landes-

Projektleiter/in (m/w/d) für den Bereich Mobilitätsplanung

Di. 30.06.2020
München
Der Landkreis München ist mit rund 350.000 Ein­wohnern der bevölkerungs­reichste Landkreis Bayerns. Das Landrats­amt nimmt als zentrale Ver­waltung mit seinen mehr als 1.200 Mitarbeitenden viel­fältige kommunale und staat­liche Aufgaben für die Bürgerinnen und Bürger des Land­kreises München wahr – getreu unserem Leitbild: Wir – gemeinsam – für Sie! Wir suchen für das Sachgebiet 3.3.1.1 – Mobilitäts­planung zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine/n Projektleiter/in (m/w/d)*Kennziffer: 2020-055 Die bis 31.12.2025 befristete Vollzeit­stelle wird mit Entgelt­gruppe (EG) 11 TVöD vergütet. Die Vollzeit­stelle ist teilzeit­fähig, sofern durch Job­sharing die ganzheit­liche Wahr­nehmung der Aufgaben gesichert ist. Bewerbungsende ist der 12.07.2020. Das Sachgebiet 3.3.1.1 – Mobilitäts­planung befasst sich mit den aktuellen Ent­wicklungen auf dem Gebiet der Mobilität. Dazu gehört die Bewertung oder Planung von neuartigen Ange­boten wie Mietrad, E-Scooter oder On-Demand-Systemen in urbanen und ländlich geprägten Räumen sowie die Förderung der E-Mobilität. Ziel ist es, die Mobilität im Land­kreis München nachhaltiger zu gestalten. Bewerten der Resilienz von Verkehrs­systemen im Landkreis München Konzeptionierung und Einführung von Mobilitäts­stationen im Landkreis Beobachtung der Siedlungs­entwicklung und deren Auswirkung auf den Verkehr im Landkreis Konzeptionierung von Modellprojekten, z.B. im Bereich Mobility-On-Demand, und Weiterentwicklung der Über­legungen zu einem Mobilitäts­verbund Abschätzung der Folgen neuer Techno­logien auf den Landkreis München, wie z.B. „Autonomes Fahren“ Mitarbeit in den Bereichen Smart Mobility / Smart City Diese Qualifikation setzen wir voraus: Ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschul­studium der Fach­richtung Stadt- und Regional­planung, Verkehrs­planung, Geographie, Umwelt­technik oder Ingenieur­wissenschaften mit Schwer­punkt Verkehrs­wesen, mindestens auf Bachelor-Niveau bzw. DQR-6-Niveau Erfahrung in der Umsetzung und Durch­führung von Projekten Kenntnisse und mindestens erste praktische Erfahrung im Mobilitäts­bereich Auf diese Kompetenzen kommt es uns an: Initiativbereitschaft und Eigenständigkeit Analytische Denkfähigkeit Diese Fähigkeiten runden Ihr Profil ab: Kenntnisse in den Themen­bereichen der neuen Mobilitäts­formen und der intermodalen Mobilität Kenntnisse in der Verkehrsplanung Fähigkeit zur Entwicklung kreativer Lösungen Eine gute schriftliche Ausdrucks­fähigkeit Teamfähigkeit Fähigkeit zum Networking Entscheidungsfähigkeit Kompetenz der Komplexitäts­verarbeitung Diese Kenntnisse / Eigenschaften sind vorteilhaft: Kenntnisse in Informations­systemen Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Für mehr Familie: optimale Work-Life-Balance mit flexibler Arbeits­zeit­regelung, 39- bzw. 40-Stunden-Woche, Arbeits­zeit­ausgleich, Beleg­rechte für Kinder­krippen­plätze, Ferien­betreuungs­programm, Angebot der Mobilarbeit Für mehr Zukunft: betriebliche Alters­vorsorge, indivi­duelle Fort- und Weiterbildungs­angebote Für mehr Gesundheit: betriebliches Gesundheits­management (BGM), Fitness- und Gesundheits­kurse, Kooperation mit dem Firmen­sport­netzwerk „qualitrain“ Für mehr Attraktivität: verkehrsgünstige Lage, moderne Büro­räume, eigene Kantine, vergüns­tigtes Bahnticket, Tief­garage mit kosten­losen Park­plätzen, Mitarbeiterrabatte Für mehr Nachhaltigkeit: zahlreiche Seminare und Work­shops zum Thema Nachhaltigkeits- und Umwelt­management, vielfältige Möglichkeiten für einen sicht- und greifbaren Umwelt- und Klimaschutz
Zum Stellenangebot

Verwaltungswirt (m/w/d) als stellvertretende Leitung des Sachgebiets Asylangelegenheiten

Di. 30.06.2020
Dachau
Die Aufgabe, die Unterbringung und Versorgung von asylsuchenden Menschen zu organisieren, ist herausfordernd und kann nur gemeistert werden, wenn alle Teammitglieder auf ihrer Position Bestleistung geben. Gleichzeitig müssen sich alle - wie in einem Orchester - zusammenfinden, damit der Beitrag aller ein gemeinsames Werk ergibt. Wenn Sie eine „starke zweite Geige“ spielen, in jeder Tonart zuhause sind und daran mitwirken wollen, ein starkes Orchester zu dirigieren, dann sind Sie bei uns genau richtig! Der Landkreis Dachau sucht Verstärkung! Zum nächstmöglichen Zeitpunkt wird ein Verwaltungswirt (m/w/d) als stellvertretende Leitung des Sachgebiets „Asylangelegenheiten“ gesucht. Die unbefristete Vollzeitstelle ist der Entgeltgruppe 11 TVöD bzw. der Vergütungsgruppe A 12 BayBesG zugeordnet (Stellen-ID 2483-20). Enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Sachgebietsleitung: Mitarbeit an der strategischen und organisatorischen Ausrichtung des Fachbereichs und seiner stetigen Weiterentwicklung Vollumfängliche Vertretung der Sachgebietsleitung im Abwesenheitsfall bei internen und externen Anfragen, Aufgaben und Angelegenheiten Selbstständige Aufbereitung von rechtlichen Fragestellungen im Themenbereich des Asylbewerberleistungsgesetzes Steuerung der Organisation der Leistungsgewährung nach dem Asylbewerberleistungsgesetz - Entwicklung, Überprüfung und Weiterentwicklung von Verfahrensvorgaben Übernahme von eigenen Projekten von der Planung bis zur Durchführung, ggf. unter Einbindung der Öffentlichkeit Vorbereitung, Überwachung und Kontrolle der Vergabe von Leistungen an externe Dienstleister und besonderer Berücksichtigung des Vergaberechts Beamtin bzw. Beamter der 3. Qualifikationsebene (Diplom-Verwaltungswirt/in) oder erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachwirtin / -fachwirt (Fachprüfung II); alternativ: Juristin / Jurist mit einschlägiger Berufserfahrung im Verwaltungsrecht Berufserfahrung in der Personalführung und Personalverantwortung sind von Vorteil Kenntnisse in den fachspezifischen Rechtsgrundlagen (u.a. AsylbLG, SGB II, X, XII) sind wünschenswert - gleiches gilt für vergaberechtliche Kenntnisse Bereitschaft vereinzelt auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten Termine wahrzunehmen (z.B. Veranstaltungen und Besprechungen am Abend) Verantwortungsbereitschaft, Verhandlungsgeschick und Entscheidungsfreudigkeit Verbindliches und gewinnendes Auftreten Zuverlässigkeit, Konfliktfähigkeit und Belastbarkeit PKW Führerschein und die Bereitschaft den eigenen PKW gegen eine Wegstreckenentschädigung für Dienstfahrten einzusetzen eine gestaltungsreiche Aufgabe und die Mitarbeit in einem kollegialen Arbeitsumfeld einen krisensicheren Arbeitsplatz und die Vorzüge einer Tätigkeit im öffentlichen Dienst flexible Arbeitszeiten, um Arbeit und Privatleben gut aufeinander abstimmen zu können
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter (m/w/d) für unsere Stabsstelle Verfahrensoptimierung

Di. 30.06.2020
München
Wir sind eine moderne, leistungs­fähige und zukunfts­orientierte Behörde in München mit über 1 700 Beschäf­tigten. Als Ansprech­partner für Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Behörden und Verbände tragen wir in einem vielfältigen Aufgaben­spektrum zum Wohl der Allgemein­heit und des Einzelnen in Oberbayern bei. Ver­ant­wortungs­bewusst sorgen wir für einen gerechten Ausgleich zwischen den unter­schiedlichen öffentlichen und privaten Interessen. Für unser Sachgebiet 14.1 – Flüchtlings­unterbringung suchen wir zum nächst­möglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter (m/w/d) für unsere Stabsstelle „Verfahrensoptimierung“ Das Sachgebiet 14.1 – Flüchtlings­unterbringung ist u. a. zuständig für die Unter­bringung und Ver­sorgung von Leistungs­berechtigten nach dem Asylbewerber­leistungsgesetz (AsylbLG). Hierfür betreibt die Regierung von Oberbayern derzeit insgesamt 88 Gemeinschafts­unterkünfte für Asyl­bewerber sowie sechs Übergangs­wohnheime für Spät­aussiedler, jüdische Emigranten und Kontingent­flüchtlinge im Regierungs­bezirk Oberbayern. Bestellung zum Sicherheits­beauftragten (m/w/d) Engmaschige Kontrolle der zur Bewachung von Asyl­unterkünften einge­setzten Sicherheits­unternehmen Mithilfe und Koordination bei der Umsetzung des betrieb­lichen Brand­schutzes Betreuung von reinen Männer­unterkünften sowie allgemein proble­matischeren Bewohnern (m/w/d) Regelmäßige Kontrolle und Dokumentation des Hygiene­standards in den Asylbewerber­unterkünften Schulung von Mitarbeitern (m/w/d) vor Ort; insbe­sondere zur betrieb­lichen Hygiene und zur Förderung des Hygienebewusstseins Erstellung von Hygiene- und Desinfektions­plänen für die Asylbewerber­unterkünfte Koordination der in den Asylbewerber­unterkünften umzu­setzenden Maßnahmen zu ansteckenden Krank­heiten, die von den Gesundheits­ämtern ange­ordnet werden Vertretung der Leitung (m/w/d) der Stabsstelle Abstimmung der empfohlenen und umzu­setzenden Maß­nahmen mit den betroffenen Arbeits­gebieten der Anschluss­unterbringung Soziale und interkulturelle Kompetenz, insbe­sondere Team- und Konflikt­fähigkeit Selbstständige und sorgfältige Arbeits­weise Freude an der Arbeit im Team und an konzep­tionellen Tätigkeiten Engagement und Leistungs­bereitschaft Ausgeprägtes Organisations­talent und strukturierte Arbeitsweise Englischkenntnisse sind wünschenswert Gute MS-Office-Kenntnisse Führerschein der Klasse B Eine tarifrechtliche Bezahlung nach der Entgelt­gruppe 8 TV-L; bitte informieren Sie sich auf der Website des öffentlichen Dienstes über die Vergütung Eine befristete Beschäftigung für die Dauer von zwei Jahren, eine Ent­fristung ist möglich Einen interessanten und abwechslungs­reichen Arbeits­platz direkt in München in unserer Dienst­stelle in der Hofmann­straße 51, 81379 München, mit guter Verkehrs­anbindung (U3, S7, S20, Bus) Wertschätzenden Umgang im Kollegen- und Vorgesetzten­kreis Flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice, haus­eigene Kinder­krippe (Maximilian­straße 39) etc. Attraktive Sozialleistungen wie z.B. eine betriebliche Alters­vorsorge, vergüns­tigtes Ticket für den öffent­lichen Nahverkehr, vermögens­wirksame Leistungen, Ballungs­raum­zulage für den Verdichtungs­raum München Einen krisensicheren Arbeitsplatz
Zum Stellenangebot

Leiter (m/w/d) der Verwaltung für die Bereiche Haushalt und Personal

Di. 23.06.2020
München
Die Bayerische Akademie der Wissenschaften ist die größte, forschungsstärkste und eine der ältesten der acht Landesakademien in Deutschland. Sie betreibt innovative Langzeitforschung, vernetzt Gelehrte über Fach- und Ländergrenzen hinweg, wirkt mit ihrer wissenschaftlichen Expertise in Politik und Gesellschaft, fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs und ist ein Forum für den Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Die Bayerische Akademie der Wissenschaften sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Leiter (w/m/d) der Verwaltung für die Bereiche Haushalt und Personal. Die Stelle ist unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. Aufbau und Implementierung einer neuen Leitungsebene in der Akademieverwaltung Koordination der Finanz-, Rechnungs- und Personalprozesse der Bereiche Haushalt und Personal Strategische Planung und Optimierung der Geschäftsabläufe Unterstützung des Vorstandes bei der Weiterentwicklung in- und externer Prozesse und Verfahrensabläufe Grundsatzentscheidungen in den Bereichen Haushalt und Personal Erfahrene Beamtin oder erfahrener Beamter der 3. oder 4. Qualifikationsebene ab Besoldungsgruppe A 12 oder Tarifangestellte/r mit vergleichbarer Ausbildung und Qualifikation (derzeit steht eine Stelle bis maximal A 15/E 15 zur Verfügung) Mehrjährige Berufserfahrung im Haushalts- und Personalbereich im öffentlichen Dienst, vorzugsweise im wissenschaftlichen Ressortbereich Sehr gute Kenntnisse im staatlichen Haushalts- und Tarifrecht Solide Kenntnisse des Beamtenrechts Betriebswirtschaftliche und steuerrechtliche Kenntnisse Verhandlungs- und Organisationsgeschick, Durchsetzungsvermögen und die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung Führungseignung und Führungserfahrung Soziale Kompetenz Kommunikationsfähigkeit sowie Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit Exzellente Beherrschung der deutschen Sprache sowie solide Kenntnisse der englischen Sprache setzen wir genauso voraus wie den versierten Umgang mit gängiger Büro-Software (Microsoft-Suite). einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz im Zentrum Münchens flexible Arbeitszeitregelungen attraktive Sozialleistungen wie z.B. eine betriebliche Altersvorsorge, vergünstigtes Ticket für den öffentlichen Nahverkehr sowie vermögenswirksame Leistungen.
Zum Stellenangebot

Verwaltungsangestellter / Sachbearbeiter (w/m/d) Haushalt und Kosten- und Leistungsrechnung

Mo. 22.06.2020
München
Das IT-Dienstleistungszentrum (IT-DLZ) des Freistaats Bayern im Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung ist der zentrale IT-Dienstleister für die öffentliche Verwaltung in Bayern. Unser Leistungsspektrum umfasst vor allem die Weiterentwicklung von Informations- und Kommunikationsstrukturen (z.B. Behördennetz, Firewall und Sicherheitsdienste), Serverhosting, Hosting von Fachanwendungen, Konzeption, Entwicklung und Betreuung IT-gestützter Fachverfahren sowie Beratung von Behörden. Der Dienstort ist die St.-Martin-Straße 47 in 81541 München. Zur Verstärkung unseres Teams in München suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Mitarbeiter/in (w/m/d) als Verwaltungsangestellter / Sachbearbeiter (w/m/d) Haushalt und Kosten- und Leistungsrechnung Sachbearbeitung in folgenden Bereichen im Haushaltsvollzug Erstellen von Auszahlungsanordnungen und Einnahmeanordnungen Bewirtschaftung von Verpflichtungsermächtigungen Erstellen haushaltsrechtlicher Gutachten Budgetüberwachung und Budgetzuweisungen Bearbeitung von ORH-Anfragen Administration EDV-Tools zur staatlichen Wirtschaftsführung in der Vermögens- und Geräteverwaltung Verwaltung des Anlagevermögens im IT-DLZ Inventarisierung/Aussonderung von Anlagegütern in Steuerangelegenheiten Geschäftsverkehr mit dem Finanzamt Umsatzsteuerangelegenheiten Vorsteuerangelegenheiten Erstellen von Steuererklärungen Erstellen von steuerlichen Gutachten in kaufmännischen Angelegenheiten (Finanzbuchhaltung) kaufmännische Buchhaltung Bilanzierung Gewinn- und Verlustrechnung in der Kosten- und Leistungsrechnung Einrichtung und Verwaltung von Kostenarten, Kostenstellen und Kostenträgern Ermittlung des Ressourcenverzehrs (Sach- und Personalkosten, Anlage- und Umlaufvermögen)   Konzeption, Verwaltung und Anpassung der KLR-Rechnungssystematik Durchführung der inner- und zwischenbehördlichen Leistungsverrechnung Anfertigen von Berichten (empfängerorientiertes Berichtswesen der KLR) Anfertigen von Sonderberichten (IT-Controlling) Laufende Aktualisierung von zentralen KLR-Dokumenten Ansprechpartner für Fragen zur Kostenleistungsrechnung (Controlling, Kostenstellen- und Kostenträgerverantwortliche, Leitungs- und Führungsebene) im Rahmen eines operativen Fach-/ und Finanzcontrollings in der Reiseservicestelle des IT-DLZ Prüfung der Rechtskonformität aller Reisefälle im IT-DLZ Erstellung von Reiseunterlagen Unterstützung bei der Haushaltsaufstellung Erfolgreich abgeschlossenes Bachelor-Studium z. B. als Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) oder in den Studienrichtungen Betriebswirtschaft, Wirtschaftsinformatik Erfahrungen und Kenntnisse der im Aufgabenbereich beschriebenen Tätigkeiten sind von Vorteil Im Hinblick auf eine geplante, zukünftige Verwendung als Führungskraft erwarten wir erkennbare Ansätze in den Bereichen Führungskompetenz, Methodenkompetenz, Sozialkompetenz und Selbstkompetenz Darüber hinaus Teamfähigkeit, Kontaktfähigkeit und Einsatzfreude, Organisations- und Planungstalent sowie Selbständigkeit und Verantwortungsbereitschaft Sehr gute IT-Kenntnisse (insbes.: EXCEL) und die Bereitschaft, sich in neue IuK-Systeme (BayRMS, SAP, SharePoint, BayIVS, IHV etc.) einzuarbeiten Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift werden vorausgesetzt Ein unbefristeter Arbeitsvertrag Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bis Entgeltgruppe E 10 (bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen) bzw. Besoldung bis Besoldungsgruppe A11 BayBesG für Beamte/innen (w/m/d) Bei persönlicher Eignung ist mittelfristig die Übernahme der stellvertretenden Teamleitung geplant Zusätzlich Absicherung durch eine betriebliche Altersversorgung (VBL) Eine sehr flexible Arbeitszeit, gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch Gleitzeit und Home Office 30 Tage Urlaub pro vollem Kalenderjahr sowie 24.12 und 31.12 zusätzlich frei, Mehrarbeit kann durch Freizeit ausgeglichen werden Ein modern ausgestatteter Arbeitsplatz in München und breitgefächerte Fortbildungsmöglichkeiten Vergünstigtes MVV- oder DB-Jobticket Gemeinsame Aktivitäten wie Sommer- und Winterbetriebsausflüge oder Winterspiele Gesundheitsmanagement (Bei Teilnahme an den Gesundheitskursen erhalten Sie wöchentlich eine Dienstbefreiung von 30 Minuten.) Die Möglichkeit der Beantragung einer Staatsbedienstetenwohnung Die ausgeschriebene Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig. Die Bewerbung von Frauen wird begrüßt (Art. 7 Abs. 3 BayGlG). Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Darüber hinaus begrüßen wir Bewerbungen aller Interessierten, unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion oder Weltanschauung.
Zum Stellenangebot

Sachreferent im Bereich Prozessmanagement (m/w/d)

Sa. 20.06.2020
München
Das Erzbischöfliche Ordinariat ist die zentrale Verwaltungsbehörde der Erzdiözese München und Freising. Wir suchen für das Prozessmanagement des Erzbischöflichen Ordinariats zum nächstmöglichen Termin einen Sachreferenten (m/w/d)(Beschäftigungsumfang: 39 Stunden / Woche). Erstellung von Aufgabengliederungen und Prozessdefinitionen Qualitätssicherung und Freigabeverfahren für Aufgabengliederungen und Prozessdefinitionen Bereitstellung, Aktualisierung und Verwaltung von Aufgaben- und Prozessinformationen Anwenderbetreuung für Mitarbeiter/innen in Organisationseinheiten und Projekten Prozessberatung für Prozessverantwortliche, Fachstellen und Projekte. abgeschlossenes wirtschaftliches Hochschulstudium mit Schwerpunkt Prozessmanagement oder vergleichbarer Abschluss einschlägige Berufserfahrung im Bereich Prozessmanagement Kenntnis im Bereich Prozessmodellierung (BPMN) Kenntnis der Struktur und Arbeitsweise der Verwaltung idealerweise Kenntnisse im Bereich BPM Signavio, DMS, E-Akte, Digitalisierung Erfahrungen in der Projektarbeit Identifikation mit den Zielen und Werten der katholischen Kirche. einen vielseitigen und interessanten Arbeitsplatz eine Vergütung nach ABD (entspricht TVöD) zahlreiche Zusatzleistungen, z. B. betriebliche Altersversorgung, Jobticket, Kinderbetreuungszuschuss. Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Beamte (3. QE) (m/w/d) oder Verwaltungsfachwirt (m/w/d)

Sa. 20.06.2020
Poing bei München
Poing befindet sich wirtschaftlich günstig gelegen in der Entwicklungsachse München "Neue Messe Riem – Flughafen Franz-Josef Strauß" mit direkter Verkehrsanbindung über S-Bahn und Autobahn. Durch die Ansiedlung des Bauzentrums Poing der Messe München im Ortsteil Grub konnten nicht nur für das ansässige Gewerbe Impulse zur Wahrung seiner Konkurrenzfähigkeit, sondern auch eine nochmalige Attraktivitätssteigerung des bereits jetzt hervorragenden Standortes Poing erzielt werden. Seit 1985 ist Poing um mehr als 8.000 Einwohner auf etwa 14.500 Einwohner angewachsen. Zur Verstärkung unseres Verwaltungsapparates suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt: Beamte (3. QE) (m/w/d) oder Verwaltungsfachwirt (m/w/d) Organisation der Verwaltung und des Geschäftsbetriebes Erarbeitung, Anpassung und Weiterentwicklung von organisatorischen Regelungen z. B. Geschäftsverteilungsplan, Dienstanweisungen, allgemeine Geschäftsordnung Verbesserung von Prozessen und Strukturen (Ablauf- und Aufbauorganisation, Verwaltungsgliederungs- und Aufgabenplan) Leitung und Durchführung von Organisationsprojekten (z. B. Dokumentenmanagement, eVergabe u. a.) Grundsätzliche Regelungen des Dienstbetriebs Erstellung von Allgemeinen Dienst- und Geschäftsanweisungen (ADA, AGO, TeleAP, Datenvernichtung, etc.) in Zusammenarbeit mit IuK und Personalabteilung Sachbearbeitung Datenschutz, z.B. Auswahl, Steuerung und Qualitätskontrolle externer Datenschutzdienstleister sowie Abstimmung mit dem behördlichen Datenschutzbeauftragten Zuarbeit bei Digitalisierungsprozessen, u.a. Digitalisierung von Arbeitsprozessen in Zusammenarbeit mit den zuständigen Fachbereichen Erarbeitung eines eGovernment-Fahrplans nach Vorgaben und Zusammenarbeit mit IuK Verwaltungsunterstützung bei Softwareeinführungen und dem Geodatenmanagement Projektassistenz für den Ersten Bürgermeister und die Geschäftsleitung Zwingende Voraussetzung ist der erfolgreiche Abschluss des AL II / BL II bzw. der Nachweis des Beamtenstatus der 3. Qualifikationsebene oder vergleichbar Selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten Teamfähigkeit, Kooperationsbereitschaft, Kritik- und Konfliktfähigkeit sowie Freundlichkeit im Umgang mit dem Publikum Sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick Sicherer Umgang mit neuen Medien, insbesondere MS-Office-Anwendungen und Präsentationstechniken Bereitschaft, bei Erfordernis auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten zu arbeiten Berufserfahrung in den genannten Bereichen wäre wünschenswert Bezahlung nach Tarifvertrag (TVöD) Fortbildungen zur individuellen persönlichen und fachlichen Entwicklung Flexible Arbeitszeiten zur optimalen Vereinbarkeit von Familie und Beruf Sozialleistungen wie z.B. eine betriebliche Altersvorsorge Gesundheitsmaßnahmen, u.a. einen Betriebsarzt
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) im Bereich internationale Buslinienverkehre

Fr. 19.06.2020
München
Wir sind eine moderne, leistungs­fähige und zukunfts­orientierte Behörde in München mit über 1 700 Beschäf­tigten. Als Ansprech­partner für Bürgerinnen und Bürger, Kommu­nen, Behörden und Verbände tragen wir in einem vielfältigen Aufgaben­spektrum zum Wohl der Allgemein­heit und des Einzelnen in Oberbayern bei. Ver­ant­wortungs­bewusst sorgen wir für einen gerechten Ausgleich zwischen den unter­schiedlichen öffent­lichen und privaten Interessen. Für unser Sachgebiet 23.2 – Personen­beförderung, Schienenverkehr suchen wir zum nächst­möglichen Zeitpunkt einen Sachbearbeiter (m/w/d) im Bereich internationale Buslinienverkehre in Teilzeit mit 50 Prozent  Das Sachgebiet 23.2 der Regierung von Oberbayern genehmigt die ÖPNV-Omnibus­linien, den Omnibus­gelegenheits­verkehr wie z.B. Ausflugs­fahrten und den Bau von Straßen- und U-Bahnen sowie den nationalen und internationalen Omnibus­fernlinien­verkehr. Durch Ihre Mitarbeit im Sach­gebiet 23.2 leisten Sie in einem lebendigen Arbeits­umfeld einen wichtigen Beitrag zur Verkehrs­wende in Bayern und zur Umsetzung eines modernen und klima­schonenden Verkehrs. Genehmigung grenz­überschreitender Linienbus­verkehre in EU- und Nicht-EU-Länder Stellungnahmen gegenüber anderen Behörden im In- und Ausland bei Fern­verkehren nach Oberbayern Abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungs­wirt (m/w/d) (FH), fachlicher Schwerpunkt nicht­technischer Verwaltungsdienst Vergleichbare Ausbildung, welche der Befähigung für die 3. Qualifikations­ebene im Beamten­verhältnis entspricht Zuverlässigkeit und Verantwortungs­bereitschaft Belastbarkeit bei hohem Arbeits­aufkommen und zeit­liche Flexibilität Selbstständige und sorg­fältige Arbeitsweise Gute mündliche und schrift­liche Ausdrucks­fähigkeit Sicherheit im Umgang mit den gängigen MS-Office-Anwendungen Interesse an inter­nationalen Zusammenhängen Fremdsprachenkenntnisse der Sprachen europäischer Nachbar­länder sind von Vorteil, aber nicht Voraus­setzung Für interne Bewerber (m/w/d) ist die Stelle ent­sprechend ihrer Qualifikation dotiert Für externe Bewerber (m/w/d) im Beamten­verhältnis besteht die Möglich­keit einer Übernahme ent­sprechend ihrer bisherigen Besoldungs­gruppe bis A 10; die Stelle unterliegt keiner festen Stellenbewertung, sodass eine Entwicklung bis A 13 möglich ist Interessante und vielseitige Auf­gaben in einem lebendigen Arbeitsumfeld Wertschätzenden Umgang im Kollegen- und Vorgesetzten­kreis Entwicklungs- und Fortbildungs­möglichkeiten Flexible Arbeitszeitmodelle, Homeoffice, haus­eigene Kinderkrippe etc. Sozialleistungen wie z.B. ver­günstigte Tickets für den Personen­nahverkehr, vermögens­wirksame Leistungen, Ballungsraum­zulage für den Verdichtungsraum München, Staatsbediensteten­wohnungen und Umzugskostenzusage bei Versetzungen
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (m/w/d) für den Fachbereich Sport, Kultur und Partnerschaften

Fr. 19.06.2020
München
Der Landkreis München ist mit rund 350.000 Einwohnern der bevölkerungs­reichste Landkreis Bayerns. Das Landrats­amt nimmt als zentrale Verwal­tung mit seinen mehr als 1.200 Mit­arbeitenden vielfältige kommunale und staat­liche Aufgaben für die Bürgerinnen und Bürger des Land­kreises München wahr – getreu unserem Leitbild: Wir – gemeinsam – für Sie! Wir suchen für den Fach­bereich 0.0.2 – Sport, Kultur und Partner­schaften zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine/n Sachbearbeiter/in (m/w/d)*Kennziffer: 2020-048 Die unbefristete Vollzeit­stelle wird mit Entgelt­gruppe 9c TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 10 BayBesG vergütet. Die Vollzeit­stelle ist teilzeit­fähig, sofern durch Job­sharing die ganzheitliche Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist. Bewerbungsende ist der 07.07.2020. Ihr Einsatzbereich: Der Fachbereich ist zuständig für staat­liche Ehrungen, Partner­schaften, Sportförderungen und Ehrungen im Bereich Sport sowie für den Erhalt und die Förderung der Heimat- und Brauchtums­pflege und allgemeine Kultur­angelegenheiten. Ebenso ist es die Aufgabe des Teams, die Fach­bereiche bei der Planung von Veranstal­tungen und unterschiedlichen Fach­ausstellungen zu begleiten und zu unter­stützen. Wenn Sie sich eine abwechslungsreiche Auf­gabe wünschen und Teil unseres Teams werden wollen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Prüfung, Wertung und Entscheidung aufgrund ordens­rechtlicher Bestimmungen über staat­liche und kommunale Ehrungen Förderung von Projekten unserer Landkreis­partnerschaften und Vor­bereitung der Sitzungs­vorlagen Federführende Koordinierung, Betreuung und Anleitung von Aus­zubildenden und Studierenden im Büro des Landrats Bei entsprechender Eignung Ver­tretung der Fachbereichs­leitung Diese Qualifikation setzen wir voraus: Beamter/-in der 3. Qualifikations­ebene in der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen mit Schwerpunkt nicht­technischer Verwaltungsdienst oder Verwaltungsfachwirt/in oder Personen, die sich aktuell im laufenden Beschäftigten­lehrgang II befinden, oder interne Personen, die sich aktuell im laufenden Vorbereitungs­dienst für die 3. Qualifikations­ebene der Fachlaufbahn Verwal­tung und Finanzen mit Schwerpunkt nicht­technischer Verwaltungsdienst oder der modularen Qualifizierung befinden, und einschlägige Berufserfahrung bzw. nach­gewiesene Kenntnisse im Bereich Orden und Ehrungen Auf diese Kompetenzen kommt es uns an: Ergebnis­orientierung Fachkenntnisse zur Systematik von Aus­zeichnungen (auf Grundlage der ent­sprechenden Gesetze) Kenntnisse und Erfahrung im Projekt­management Diese Fähigkeiten runden Ihr Profil ab: Zielsetzungs- und Zielerreichungs­kompetenz Fachkenntnisse zu Orden und Ehrungen Organisations­fähigkeit sehr gute schriftliche und sprachliche Ausdrucks­fähigkeit Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit Teamfähigkeit Entscheidungs­fähigkeit Diese Kenntnisse sind vorteilhaft: Kenntnisse im Bereich Öffentlichkeits­arbeit Für mehr Familie: optimale Work-Life-Balance mit flexibler Arbeitszeit­regelung, 39- bzw. 40-Stunden-Woche, Arbeitszeit­ausgleich, Belegrechte für Kinderkrippen­plätze, Ferienbetreuungs­programm, Angebot der Mobil­arbeit Für mehr Zukunft: betriebliche Alters­vorsorge, individuelle Fort- und Weiterbildungs­angebote Für mehr Gesundheit: betriebliches Gesundheits­management (BGM), Fitness- und Gesundheitskurse, Kooperation mit dem Firmensport­netzwerk „qualitrain“ Für mehr Attraktivität: verkehrs­günstige Lage, moderne Büroräume, eigene Kantine, vergünstigtes Bahn­ticket, Tiefgarage mit kosten­losen Parkplätzen, Mitarbeiter­rabatte Für mehr Nachhaltigkeit: zahlreiche Seminare und Work­shops zum Thema Nachhaltigkeits- und Umwelt­management, vielfältige Möglichkeiten für einen sicht- und greif­baren Umwelt- und Klimaschutz
Zum Stellenangebot

Leitung (m/w/d) für das Team Asylrecht (im Fachbereich Ausländer und Staatsangehörigkeit)

Fr. 19.06.2020
Starnberg
Der Landkreis Starnberg befindet sich im Herzen der Region Starnberg­Ammersee. Die hohe Lebens­qualität, das viel­fältige Freizeit­angebot und die gute über­regionale Anbindung an die Landes­hauptstadt München lassen keine Wünsche offen. Zum Landkreis Starnberg mit knapp 135.000 Einwohnern gehören die Stadt Starnberg und 13 Gemeinden. Das Landratsamt Starnberg mit rund 500 Mitarbeitern versteht sich als moderner Dienst­leistungs­betrieb mit einer innovativen und zukunfts­orientierten Verwaltung. Leitung des Teams Asylrecht mit derzeit sieben Mit­arbeiter/innen und folgenden Team­aufgaben:  Aufnahme zugewiesener Asyl­bewerber  Erteilen von Gestattungen, Beschäftigungs­erlaubnisse  Bearbeiten von Umzugs- und Umverteilungs­anträgen, Änderungen von Wohnsitz­auflagen  Betreuen frei­williger Ausreisen  Erteilen von (humani­tären) Aufenthaltstiteln  Einarbeiten neuer Mit­arbeiter/innen, Steuerung und Hilfe­stellung zu komplexen Sach­verhalten und Frage­stellungen  Organisatorische und struk­turelle Entwicklung und Fort­schreibung verschiedener Pro­zesse im Team in Zusammen­arbeit mit der Fachbereichs­leitung und dem Team Organisation  Sachbearbeitung und Verhandlungs­führung in schwierigen Fällen  Personaleinsatzplanung (Dienst- und Arbeits­platzbelegungs­pläne)  Fertigen von Stellung­nahmen an über­geordnete Stellen  Vertretung der Behörde (z.B. vor dem Bayerischen Verwaltungs­gericht) in Einzel­fällen  Beamter (m/w/d) der 3. Qualifikations­ebene in der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen bzw. Verwaltungs­fachwirt (m/w/d) (Fach­prüfung II)  Erfahrung im Voll­zug des Verwaltungs­rechts  Führungskompetenz, insbesondere Fähig­keit und Bereitschaft, Mit­arbeiter/innen zu motivieren, zu fordern und zu fördern  Entscheidungsfreude sowie rasches Reagieren auch auf unvorherseh­bare Situationen  Sozialkompetenz, insbesondere Konflikt- und Problem­lösungs­fähigkeit, Kommunikations­fähigkeit  Überzeugendes Auftreten, Durchsetzungs­vermögen und Verhandlungs­geschick  Belastbarkeit in schwierigen Situationen und bei hohem Arbeits­aufkommen  Organisationsgeschick und Planungs­vermögen  Loyalität und Bereitschaft, die Ziel­setzungen der Behörden­leitung zu vertreten  Positive Einstellung gegen­über ausländischen Mit­bürgerinnen und Mitbürgern und Fingerspitzen­gefühl im Umgang mit Personen unter­schiedlicher Herkunft  Verwaltungsrechts- und Fach­kenntnisse im o.g. Aufgaben­bereich sind von Vorteil  Eine unbefristete, anspruchsvolle und verantwortungs­volle Tätigkeit in einer Behörde mit einem modernen Ver­ständnis von öffent­licher Verwaltung  Sehr gute Fortbildungs­möglichkeiten und die Möglich­keit eines Führungskräfte­coachings  Eine betriebliche Gesundheits­förderung und flexible Arbeits­zeiten ohne Kernzeit  Tarifgerechte Bezahlung für Arbeit­nehmer (m/w/d) zzgl. Großraum­zulage München in Höhe von mindestens 135 € Tarifgerechte Bezahlung für Beamte (m/w/d) zzgl. einer Ballungsraum­zulage bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen  Fahrtkosten für den ÖPNV können wir komplett erstatten bzw. bei Vor­liegen der persönlichen Voraus­setzungen einen Fahrtkostenzuschuss gewähren (Pkw)  Das Landratsamt Starnberg liegt äußerst verkehrs­günstig an der A95 
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal