Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 7 Jobs in München

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 7
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 7
  • Ohne Berufserfahrung 5
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Teilzeit 6
  • Vollzeit 5
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 5
  • Befristeter Vertrag 2
Beamte Auf Landes-

Sachbearbeiter (m/w/d) für Informationssicherheits- und Qualitätsmanagement

Fr. 03.04.2020
Starnberg
Der Landkreis Starnberg befindet sich im Herzen der Region Starnberg­Ammersee. Die hohe Lebens­qualität, das viel­fältige Freizeit­angebot und die gute über­regionale Anbindung an die Landes­hauptstadt München lassen keine Wünsche offen. Zum Landkreis Starnberg mit knapp 135.000 Einwohnern gehören die Stadt Starnberg und 13 Gemeinden. Das Landratsamt Starnberg mit rund 500 Mitarbeitern versteht sich als moderner Dienst­leistungs­betrieb mit einer innovativen und zukunfts­orientierten Verwaltung. Verantwortlich für die Weiter­führung, Aktualisierung und Aufrecht­erhaltung des Informations­sicherheits­managements (ISMS), u.a. Durchführung von internen und externen Audits eigenverantwort­liche Planung und Leitung von Projekt­sitzungen Verantwortlich für das Qualitäts­management (QMS), u.a. Überwachung ein­geführter Verfahren Kontrolle und Optimierung von Pro­zessen und Zielen ständiges Mitglied als QMS-Beauftragte*r Organisation des Back­offices des Teams IT (Bestell­wesen, Verwaltung der IT-Verträge, Abwick­lung der Buch­führung etc.) Mitwirkung bei der Budget­planung und mittelfristigen Finanz­planung, Controlling der Finanzen Verwaltungsmäßige Umsetzung von IT-Pro­jekten (z.B. Beteiligung des Personal­rats und des behördlichen Datenschutz­beauftragten bei der Ein­führung von Dienst­anweisungen) Beamter (m/w/d) der 3. Qualifikations­ebene, Fachlaufbahn Verwal­tung und Finanzen, bzw. Verwaltungs­fachwirt (m/w/d) (Fachprüfung II) oder zeit­naher Erwerb des ent­sprechenden Abschlusses Wünschenswert ist eine QMB-Zerti­fizierung, bei Bedarf kann diese jedoch auch über uns erworben werden Ausgeprägtes Ver­ständnis von Geschäfts­prozessen und ggf. Erfahrung in der Umsetzung einer Prozess­modellierung z.B. nach BPMN 2.0 Ausgeprägte IT-Affini­tät sowie sehr gute Kennt­nisse der gängigen MS-Office-Programme Organisationsfähigkeit sowie eigen­verantwortliche und selbst­ständige Arbeitsweise Hohes Maß an Kommunikations­fähigkeit und Kundenorientierung Verständnis für inner­behördliche Abläufe Eine unbefristete, verantwortungs­volle und interessante Tätig­keit in einer modernen und dienstleistungs­orientierten Behörde Eine betriebliche Alters­vorsorge und eine Jahres­sonderzahlung Bei Vorliegen der persön­lichen Voraussetzungen können wir eine Großraum­zulage von mindestens 270 € gewähren Fahrtkosten für den ÖPNV können wir komplett erstatten bzw. bei Vorliegen der persön­lichen Voraus­setzungen einen Fahrtkostenzuschuss gewähren (PKW) Sehr gute Fortbildungs- und Weiterbildungs­möglichkeiten sowie eine etablierte Gesundheits­förderung Flexible Arbeits­zeiten Das Landratsamt Starn­berg ist mit dem ÖPNV sehr gut zu erreichen und liegt verkehrs­günstig an der A95
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (m/w/d) im Bereich Familienbildung für die Stabstelle – Jugendhilfeplanung, Jugendsozialarbeit und Familienbildung

Do. 02.04.2020
München
Der Landkreis München ist mit rund 350.000 Ein­wohnern der bevölkerungs­reichste Landkreis Bayerns. Das Landrats­amt nimmt als zentrale Verwal­tung mit seinen mehr als 1.200 Mitarbeitenden viel­fältige kommunale und staatliche Auf­gaben für die Bürgerinnen und Bürger des Land­kreises München wahr – getreu unserem Leit­bild: Wir – gemeinsam – für Sie! Wir suchen für das Referat 2.1.4 – Prävention, Beratung und Koordination, Stabs­stelle 2.1.4.0 – Jugendhilfe­planung, Jugend­sozialarbeit und Familienbildung zum nächst­möglichen Zeitpunkt einen/eine Sachbearbeiter/in (m/w/d)* im Bereich FamilienbildungKennziffer: 2020-026 Die neu geschaffene unbefristete Teilzeit­stelle mit 50% wird mit Entgelt­gruppe S 12 TVöD-SuE bzw. Besoldungs­gruppe A 10 BayBesG ver­gütet. Bewerbungsschluss: 28.04.2020 Ihr Einsatzbereich: Im Fach­bereich Prävention, Beratung und Koordination sind die Bedarfs­planung und Weiter­entwicklung der Angebote der Eltern- und Familien­bildung (§ 16 SGB VIII) verortet. Wesentliche Bestand­teile der Koordinierungs­stelle zur strukturellen Weiter­entwicklung kommunaler Familien­bildung sind die Steuerung und Qualitäts­sicherung der unterschied­lichen Aufgaben­schwerpunkte im Rahmen der Familien­bildung. Wenn Sie sich eine verantwortungs­volle und abwechslungs­reiche Aufgabe wünschen und Teil unseres kollegialen und hoch motivierten Teams werden wollen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewer­bung! Beratung und Unterstützung der Familien­stützpunkte und Familien­zentren Organisatorische Unter­stützung der Koordinierungs­stelle zur strukturellen Weiter­entwicklung kommunaler Familien­bildung und Familien­stützpunkte Unterstützung der Projekt­arbeit in Zusammenarbeit mit der Koordinierungs­stelle Bedarfs­analysen und Recherchen Organisatorische Unter­stützung und Beratung bei neuen Themen und Veranstal­tungen Diese Qualifikation setzen wir voraus: Sozialpädagoge/-in (FH / B.A.) mit staat­licher Anerkennung und einschlägige Berufs­erfahrung im Bereich Soziale Arbeit oder vergleich­barer päda­gogischer Arbeit von mindestens einem Jahr Auf diese Kompetenzen kommt es uns an: Veränderungskompetenz und Flexi­bilität Fähigkeit zur Entwick­lung kre­ativer Lösungen Strategisches Geschick und Denken Diese Fähig­keiten runden Ihr Profil ab: Kenntnisse in der Bera­tung von Familien Kenntnisse im Umgang mit sozialen Organisationen Ergebnis­orientierung Moderations­fähigkeit Konfliktfähigkeit Fähigkeit zum Net­working Initiativbereitschaft und Eigen­ständigkeit Analytische Denk­fähigkeit Diese Kenntnisse bzw. Eigen­schaften sind vorteilhaft: Gute Kennt­nisse in den MS-Office-Anwendungen Für mehr Familie: optimale Work-Life-Balance mit flexibler Arbeitszeit­regelung, 39- bzw. 40-Stunden-Woche, Arbeitszeit­ausgleich, Belegrechte für Kinderkrippen­plätze, Ferien­betreuungsprogramm, Angebot der Mobilarbeit Für mehr Zukunft: betriebliche Alters­vorsorge, individuelle Fort- und Weiterbildungs­angebote Für mehr Gesundheit: betriebliches Gesundheits­management (BGM), Fitness- und Gesundheits­kurse, Kooperation mit dem Firmensport­netzwerk „qualitrain“ Für mehr Attraktivität: verkehrsgünstige Lage, moderne Büro­räume, eigene Kantine, vergünstigtes Bahn­ticket, Tiefgarage mit kosten­losen Parkplätzen, Mitarbeiterrabatte Für mehr Nachhaltigkeit: zahlreiche Seminare und Workshops zum Thema Nachhaltigkeits- und Umwelt­management, vielfältige Möglich­keiten für einen sicht- und greif­baren Umwelt- und Klimaschutz
Zum Stellenangebot

Projektassistenz Verbraucherschutz (m/w/d)

Do. 02.04.2020
München
Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV) mit Sitz in München ist eine oberste Dienstbehörde des Freistaates Bayern. Zu den vielfältigen Aufgaben des Ministeriums zählen u. a. Verbraucherschutz, Naturschutz und Landschaftspflege, Wasserwirtschaft und Hochwasserschutz, Bodenschutz und Altlasten, Luftreinhaltung und Klimaschutz, Lebensmittelsicherheit, Tiergesundheit und Tierschutz sowie nachhaltige Entwicklung. Zum Geschäftsbereich des StMUV zählen 23 nachgeordnete Dienststellen in Bayern. Wir suchen für das Referat 36 (Verbraucherbildung, VIS Bayern) zur Unterstützung des Teams eine Projektassistenz Verbraucherschutz (m/w/d) d. h. einen Sachbearbeiter / eine Sachbearbeiterin (m/w/d) in Teilzeit (50 %, dritte Qualifikationsebene - 3. QE -) oder alternativ einen Referenten / eine Referentin (m/w/d) in Teilzeit (50 %, vierte Qualifikationsebene - 4. QE -) Die Stelle ist zum 01.07.2020 zu besetzen. Die Beschäftigung ist aus sachlichem Grund (§ 14 Abs. 1 TzBfG) befristet bis 31.12.2021. Unterstützung bei der Abwicklung von Verbraucherbildungsprojekten, insbesondere Betreuung und Evaluierung des Projekts "Stützpunkte und Trainer Verbraucherbildung", Betreuung und Weiterentwicklung der Website www.verbraucherbildung.bayern.de, Mitarbeit in der Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Verbraucherbildung. abgeschlossenes Universitäts- bzw. Hochschulstudium (Master, Bachelor, Diplom FH, vgl. akademische Abschlüsse) aus dem Umfeld Wirtschafts-, Verbraucher-, Erziehungswissenschaften oder öffentliche Verwaltung, Erfahrungen in der Erwachsenenbildung, Erfahrung mit Förderverfahren, ggf. Kenntnisse im Vergaberecht, fachliche Kompetenz in Verbraucherfragen und mit Webseitenbetreuung, ausgeprägte soziale Kompetenz und großes Teambewusstsein, sehr gute kommunikative Fähigkeiten und sicheres Auftreten, überzeugende Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, Eigeninitiative und Kreativität. Es erwartet Sie ein vielfältiges und abwechslungsreiches Arbeitsgebiet im Bereich des öffentlichen Verbraucherschutzes. Das Entgelt erfolgt nach Maßgabe des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bachelor-Absolventen (vergleichbar 3. QE) erhalten Entgelt der Entgeltgruppe 10 TV-L; bei Master-Absolventen erfolgt die Entgeltzahlung aus Entgeltgruppe 13 TV-L.
Zum Stellenangebot

Teamleiter*in Gebührenfestsetzung (w/m/d)

Mi. 01.04.2020
München
Bereichern Sie die Landeshauptstadt München als Teamleiter*in Gebührenfestsetzung (w/m/d) A 11 / E 9 TV-V, unbefristet, in Voll- oder Teilzeit Verfahrensnummer: 12457 Ihr Einsatzbereich: Münchner Stadtentwässerung, Abteilung Zentrale Aufgaben, Friedenstraße 40Sie leiten das Team Gebührenfestsetzung I mit derzeit sechs Mitarbeiter*innen und übernehmen neben den klassischen Führungs­aufgaben auch die fachliche Leitung. Darüber hinaus bearbeiten Sie Sonder­aufgaben sowie besonders schwierige Fälle und Angelegen­heiten von grund­sätzlicher Bedeutung. Außerdem führen Sie Auswertungen und Recherchen für die Sachgebiets- und Unter­abtei­lungs­leitung durch. eine erfolgreich abgelegte Qualifikationsprüfung der dritten Qualifika­tions­ebene der Fach­laufbahn Ver­wal­tung und Finanzen (fachlicher Schwerpunkt nicht­technischer Verwal­tungs­dienst) oder eine erfolgreich abgelegte Fachprüfung II oder ein erfolgreich abge­schlossenes rechts­wissen­schaft­liches Hoch­schul­studium Für die Stelle kommt es besonders auf diese Kompetenzen an: Fachkenntnisse: allgemeines Verwaltungsrecht (z. B. BayVwVfG, VwZVG, VwGO), Abgabenrecht (Abgaben­ordnung, Kommunal­abgaben­gesetz, Entwässerungs­abgaben­satzung), Wasserrecht, BGB und Eigentümer­rechts (ausgeprägt) Verantwortungsvolle Mitarbeiter*innen-Führung (grundlegend) Kommunikationsfähigkeit, insbesondere Kommunikationsstärke (ausgeprägt) Von Vorteil sind: Führungserfahrung Kenntnisse in SAP Die Landeshauptstadt München steht für Gleichstellung, Chancengleichheit und Antidiskriminierung, auch bei der Personalgewinnung. Deshalb erwarten wir von allen sich bewerbenden Personen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz. Näheres zum allgemeinen Anforderungsprofil der Landeshauptstadt München, das Bestandteil dieser Stellenausschreibung ist, finden Sie unter: muenchen.de/bewerbung.
Zum Stellenangebot

Beamtinnen oder Beamte (m/w/d) der 3. Qualifikationsebene

Di. 31.03.2020
München
Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus ist eine oberste Dienstbehörde des Freistaats Bayern. Unser Hauptsitz ist in München. Daneben haben wir für unser Prüfungsamt auch eine Außenstelle in Gunzenhausen.  Im Ministerium arbeiten über 500 Beschäftige daran, Schule für die ca. 1,7 Millionen Schülerinnen und Schüler in Bayern noch besser zu machen. Sie möchten in diesem spannenden Aufgabenfeld mitarbeiten? Wir bieten Ihnen die Chance hierzu!  Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Beamtinnen oder Beamte (m/w/d) der 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen für den Einsatz in verschiedenen Arbeitsbereichen des Ministeriums, u.a. für die Personalverwaltung der Lehrkräfte oder haushaltsrechtliche Angelegenheiten. Die zu übernehmenden Aufgaben ermöglichen die Beförderung bis in die BesGr A 13 und eignen sich auch für motivierte Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger. Ihre Qualifikationsprüfung mindestens mit der Gesamtnote "befriedigend" abgeschlossen haben, über gute Beurteilungen und EDV-Kenntnisse verfügen und sich höchstens in der BesGr A 11 befinden. Wir erwarten von Ihnen Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit, sicheres Auftreten und Verantwortungsbewusstsein. interessante Aufgaben und Herausforderungen, gute Beförderungs- und Aufstiegsmöglichkeiten bei entsprechenden Leistungen, die Zahlung der Zulage für die Tätigkeit an obersten Dienstbehörden, flexible Arbeitszeiten und einen Arbeitsplatz mit günstiger Verkehrsanbindung in München. Die Stellen sind teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist. Die Stellen sind für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (m/w/d) für das Sachgebiet – Einbürgerungen, Staatsangehörigkeitsrecht, Namensrecht und Standesamtsaufsicht

Do. 26.03.2020
München
Der Landkreis München ist mit rund 350.000 Ein­wohnern der bevölkerungs­reichste Landkreis Bayerns. Das Landrats­amt nimmt als zentrale Verwal­tung mit seinen mehr als 1.200 Mitarbeitenden viel­fältige kommunale und staat­liche Aufgaben für die Bürgerinnen und Bürger des Land­kreises München wahr – getreu unserem Leitbild: Wir – gemeinsam – für Sie! Wir suchen für das Sachgebiet 4.6.1.5 – Einbürgerungen, Staats­angehörigkeitsrecht, Namensrecht und Standesamts­aufsicht zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine/n Sachbearbeiter/in / (m/w/d)*Kennziffer: 2020-023 Die unbefristete Vollzeit­stelle wird mit Entgeltgruppe 9c TVöD bzw. Besoldungs­gruppe A 10 BayBesG vergütet. Die Vollzeit­stelle ist teilzeit­fähig, sofern durch Job­sharing die ganzheitliche Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist. Bewerbungsschluss: 22.04.2020 Ihr Einsatzbereich: Das Sachgebiet ist im Fachbereich Ausländer- und Staats­angehörigkeits­recht überwiegend für die Ein­bürgerung zuständig und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Inte­gration ausländischer Mit­bürger im Landkreis München. Mit der Aushändigung der Einbürgerungs­urkunde erfüllt sich für viele Einbürgerungs­bewerber der Wunsch nach der deutschen Staats­angehörigkeit. Wenn Sie an dieser wichtigen und verantwortungs­vollen Aufgabe mit­wirken möchten, dann werden Sie Teil unseres kollegialen Teams. Beratung der Einbürgerungs­bewerber Entgegennahme und Prüfung der gestellten Einbürgerungs­anträge Aushändigung von Einbürgerungs­urkunden Erstellung von Ablehnungs­bescheiden Vertretung des Landratsamts München vor dem Verwaltungs­gericht und den ordent­lichen Gerichten Diese Qualifikation setzen wir voraus: Beamter/-in der 3. Qualifikations­ebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen mit Schwer­punkt nichttechnischer Verwaltungs­dienst oder Verwaltungsfachwirt/in oder Aktuelle Teil­nehmende des Beschäftigtenlehrgangs II Absolvent/in des Studiengangs der Rechts­wissenschaften mit mindestens 1. Juristischen Staats­examen bzw. eines vergleichbaren Studien­gangs mit Bezug zum Verwaltungs­recht auf mindestens Bachelor- bzw. DQR-6-Niveau Auf diese Kompetenzen kommt es uns an: Leistungs­bereitschaft Kundenorientierung Teamfähigkeit Diese Fähigkeiten runden Ihr Profil ab: Kenntnisse im Staatsangehörigkeits­recht Kenntnisse im Verwaltungs­verfahrensrecht Ergebnisorientierung Gute schriftliche Ausdrucks­fähigkeit Durchsetzungs­fähigkeit Interkulturelle Kompetenz Initiativ­bereitschaft und Eigen­ständigkeit Physische und psychische Belastbar­keit Für mehr Familie: optimale Work-Life-Balance mit flexibler Arbeitszeit­regelung, 39- bzw. 40-Stunden-Woche, Arbeitszeit­ausgleich, Belegrechte für Kinderkrippen­plätze, Ferienbetreuungs­programm, Angebot der Mobil­arbeit Für mehr Zukunft: betriebliche Alters­vorsorge, individuelle Fort- und Weiterbildungs­angebote Für mehr Gesundheit: betriebliches Gesundheits­management (BGM), Fitness- und Gesundheits­kurse, Kooperation mit dem Firmensport­netzwerk „qualitrain“ Für mehr Attraktivität: verkehrsgünstige Lage, moderne Büro­räume, eigene Kantine, vergünstigtes Bahn­ticket, Tiefgarage mit kosten­losen Parkplätzen, Mitarbeiterrabatte Für mehr Nachhaltigkeit: zahlreiche Seminare und Work­shops zum Thema Nachhaltigkeits- und Umwelt­management, vielfältige Möglichkeiten für einen sicht- und greif­baren Umwelt- und Klimaschutz
Zum Stellenangebot

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (w/m/div) für den Einsatz im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst

Sa. 21.03.2020
München
Erfindergeist und Kreativität brauchen wirksamen Schutz. Das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) ist das Kompetenzzentrum für alle gewerblichen Schutzrechte des geistigen Eigentums – für Patente, Gebrauchsmuster, Marken und Designs. Als größtes nationales Patentamt in Europa und fünftgrößtes nationales Patentamt der Welt steht es für die Zukunft des Erfinderlandes Deutschland in einer globalisierten Wirtschaft. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Dienstleister für Erfinder und Unternehmen und entwickeln die nationalen, europäischen und internationalen Schutzsysteme weiter. Das Deutsche Patent- und Markenamt sucht am Dienstort München neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (w/m/div) in Besoldungsgruppe A 11 / Entgeltgruppe E 9b TVöD für den Einsatz im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst.Wir suchen vorzugsweise Bewerberinnen und Bewerber, die über die Laufbahnbefähigung für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes, erworben durch den erfolgreichen Abschluss der Laufbahnausbildung an der Hochschule des Bundes oder einer vergleichbaren Hochschule, verfügen oder in Kürze eine entsprechende Ausbildung beenden. Bewerben können sich auch Interessenten mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium auf Bachelor­niveau der Fachrichtungen Verwaltungswissenschaft, Rechtspflege, Wirtschaftswissenschaft, Sozial­wissen­schaft oder einem anderen an einer Hochschule erworbenen gleichwertigen einschlägigen Abschluss (mindestens Bachelor), der gemäß Anlage 2 der Verwaltungsvorschrift zur Bundeslaufbahnverordnung für den nichttechnischen Verwaltungsdienst geeignet ist. Als Sachbearbeiter/in im gehobenen nichttechnischen Dienst erwarten Sie anspruchsvolle und ab­wechs­lungs­reiche Tätigkeiten, wie z.B. Formelle Prüfung von Prüfungs- und Rechercheanträgen im Patent- und Gebrauchsmusterbereich Bearbeitung von Kosten und Gebührenvorgängen Auszeichnung und Klassifizierung von Waren und Dienstleistungsverzeichnissen zu Marken­anmeldungen Bearbeitung internationaler Marken­anmeldungen Planung, Evaluierung und Durchführung von Organisationsuntersuchungen Mitarbeit in Projekten und Umsetzung von Organisationsmaßnahmen Lösung vielfältiger beamten-, tarif- und personalvertretungsrechtlicher Fragestellungen Konzeption und Mitwirkung bei Veranstaltungen innerhalb und außerhalb des DPMA Redaktionelle und organisatorische Betreuung bei der Erstellung von Print- und Onlinepublikationen des DPMA gute Kenntnisse im Verwaltungsrecht und der Abläufe in der Verwaltung selbständige Arbeitsweise Genauigkeit, hohe Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit gutes schriftliches und mündliches Kommunikationsverhalten sichere Kenntnisse in der Anwendung der MS-Officeprogramme, einschließlich der Fähigkeit und Bereitschaft zur Erledigung von Aufgaben mittels der elektronischen Medien bei Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen eine Einstellung im Beamtenverhältnis - die Arbeitsplätze sind in BesGr. A 11 ausgebracht - bzw. eine unbefristete Einstellung als Tarifbeschäftigte bzw. Tarifbeschäftigter in EGr. 9b TVöD anspruchsvolle und eigenverantwortliche sowie abwechslungsreiche Tätigkeiten in den Fachabteilungen (Patente und Marken) oder in den Querschnittsbereichen Haushalt, Organisation, Personal, Innerer Dienst vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten in der Laufbahn des gehobenen Dienstes einen sicheren, modernen Arbeitsplatz in München flexible Arbeitszeiten (Teilzeit, gleitende Arbeitszeit, Telearbeit) Das DPMA versteht sich als familienfreundlicher Arbeitgeber und begrüßt daher auch Bewerbungen von Menschen mit Familienpflichten. Das DPMA gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal