Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 17 Jobs in Nievenheim

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 15
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
  • Immobilien 1
  • Versicherungen 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 15
  • Ohne Berufserfahrung 10
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 16
  • Teilzeit 12
  • Home Office 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 11
  • Befristeter Vertrag 5
  • Ausbildung, Studium 2
Beamte Auf Landes-

Ausbildung zum / zur Verwaltungswirt_in bzw. Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) 2022

Mo. 20.09.2021
Mettmann
Zehn kreisangehörige Städte und über 480.000 Einwohner: Mitten im größten europäischen Ballungsraum liegt der Kreis Mettmann. Insbesondere bekannt durch den Ort, an dem vor mehr als 160 Jahren der Neanderthaler gefunden wurde. Die Kreisverwaltung Mettmann versteht sich als modernes Dienstleistungsunternehmen. Die Beratung kreisangehöriger Kommunen und deren Bürgerinnen und Bürger in verkehrsrechtlichen Angelegenheiten, die Verkehrsunfallverhütung, aber auch die Erteilung verkehrsrechtlicher Genehmigungen sind dabei nur einige Schwerpunkte im Dienstleistungsportfolio innerhalb des Straßenverkehrsamtes. Bei der Wahrnehmung dieser Aufgaben steht vor allem der Servicegedanke im Mittelpunkt unseres Handelns. Der zukünftigen Leitung stehen zur Aufgabenerfüllung ein leistungsstarkes, erfahrenes und motiviertes Team zur Seite. Verwaltungswirt_in (Kreissekretäranwärter_in, Beamtin / Beamter der Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt) bzw. Verwaltungsfachangestellte_r Dauer Verwaltungswirt_in: Zwei Jahre  Dauer Verwaltungsfachangestellte_r: Drei Jahre Beginn: 01.08.2022 Verdienst Verwaltungswirt_in: ca. 1.300 € (brutto) Es fallen geringe Steuern an; von Sozialversicherungsbeiträgen sind Beamte befreit; eine private Krankenversicherung ist erforderlich. Verdienst Verwaltungsfachangestellte_r: 1. Ausbildungsjahr: ca. 1.070 € (brutto) 2. Ausbildungsjahr: ca. 1.120 € (brutto) 3. Ausbildungsjahr: ca. 1.165 € (brutto)Die theoretische Ausbildung findet ein- bis zweimal wöchentlich bzw. blockweise am Studieninstitut Düsseldorf statt. Die praktische Ausbildung erfolgt in den Ämtern der Kreisverwaltung. Ihre Aufgaben sind verwaltende Tätigkeiten im Bereich: Sozialamt Gesundheitsamt Straßenverkehrsamt Rechts- und Ordnungsamt mind. Fachoberschulreife Staatsangehörigkeit (gilt nur für Verwaltungswirt_in): Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates oder Staatsangehörigkeit eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder eines Drittstaates, dem Deutschland und die Europäische Union vertraglich einen entsprechenden Anspruch auf Anerkennung von Berufsqualifikationen eingeräumt haben. Höchstaltersgrenze (gilt nur für Verwaltungswirt_in): Am Ende der Ausbildung darf das 42. Lebensjahr noch nicht vollendet sein gem. § 14 LBG NRW (für schwerbehinderte Bewerber bzw. ihnen Gleichgestellte gilt das 45. Lebensjahr). Verhältnis Verwaltungswirt_in: Beamtenverhältnis auf Widerruf Verhältnis Verwaltungsfachangestellte_r: Tarifbeschäftigte/r nach TVAöDSie werden bedarfsorientiert ausgebildet; das heißt, nach erfolgreich bestandener Ausbildung ist eine Übernahme geplant. Für Azubis gibt es ein kostenloses Jobticket. 
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Immobilienwertermittlung (m/w/d)

Mo. 20.09.2021
Düsseldorf
Sachbearbeitung Immobilienwertermittlung (EG 11 TVöD) für das Vermessungs- und Katasteramt Das Vermessungs- und Katasteramt mit seinen fünf Abteilungen fungiert als verwaltungsinterner und externer Dienstleister mit einem umfangreichern Aufgabenportfolio, insbesondere in den Bereichen (hoheitliches) Vermessungswesen, Geoinformation, Bodenordnung, Wertermittlung und Liegenschaftskataster. Verkehrsermittlung von städtischen Liegenschaften Ermittlung von Entschädigungen für Vermögensvor- und nachteile, sowie Rechte und Lasten Feststellung von Nutzungsentgelten und Wirtschaftlichkeitsprüfungen Beurteilung von Baumängeln und Bauschäden und deren kostenmäßige Eingrenzung Ermittlung von Grunderwerbs- und Freimachungskosten sowie Versicherungswerten Wertermittlungen zur grundbuchlichen Sicherstellung städtischer Ansprüche. Bachelor of Engineering der Fachrichtung Vermessung, Bauwesen oder eine vergleichbare Qualifikation Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Wertermittlung und im Grundstücksrecht Kenntnisse im Bau-, Entschädigungs- sowie Vertragsrecht und verwandter Gebiete oder die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen Initiative, Selbstständigkeit sowie Verantwortungs-, Einsatz- und Lernbereitschaft wirtschaftliches Denkvermögen, Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick sowie Durchsetzungsvermögen und sicheres Auftreten Arbeitsbereitschaft auch außerhalb üblicher Arbeitszeiten und im Außendienst. Die Einstellung erfolgt befristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Wissensmanagement

Sa. 18.09.2021
Düsseldorf
Wir suchen Sachbearbeitung Wissensmanagement (BesGr A 10 LBesO bzw. EG 9c TVöD ) für den Stadtentwässerungsbetrieb, Abteilung „Zentrale Angelegenheiten“ Der Fachbereich „Zentrale Angelegenheiten“ ist mit über 20 Mitarbeitenden sowohl zentrales wie auch steuerndes Bindeglied zwischen der Betriebsleitung, den überwiegend technisch orientierten Fachbereichen sowie der Personalvertretung. Innerhalb der nächsten 10 Jahre werden aufgrund der vorhandenen Altersstruktur mehr als 150 Beschäftigte des Stadtentwässerungsbetriebes – nahezu ein Drittel der Belegschaft - in den Ruhestand treten, deren Fachwissen es für die zukünftige Generation zu sichern und weiterzugeben gilt. Die Stelle ist mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit von zurzeit 19,5 Stunden zu besetzen. Erstellung, Evaluation und Fortschreibung eines Konzeptes für ein strukturiertes Wissensmanagement beim Stadtentwässerungsbetrieb Erhebung, Beschreibung und Fortentwicklung aller Prozesse zur Erfassung, Sicherung und Weitergabe sowohl des vorhandenen Fachwissens als auch des organisatorischen Unternehmenswissens Planung und Durchführung strukturierter Transfers von impliziertem persönlichen Wissen im Einzelfall Mitarbeit bei der turnusmäßen Aktualisierung des Altersstrukturberichtes unter Berücksichtigung konkreter Austrittszeitpunkte und strategischer Schlüsselfunktionen Beratung und Unterstützung der Betriebsleitung bei der Entwicklung strategischer Ziele im Hinblick auf transferwürdiges Fach- und Unternehmenswissen Schulung weiterer Mitarbeitenden des Stadtentwässerungsbetriebes als prozessbegleitende Beschäftigte für den Wissenstransfer. Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes oder Verwaltungsfachwirtin oder Verwaltungsfachwirt hohe soziale und methodische Kompetenz sowie eine strukturierte Arbeitsweise sehr gute Auffassungsgabe zur Erfassung und zum Verständnis von technischen Verfahrensabläufen sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit in verschiedensten technischen und kaufmännischen Fachgebieten hohes Maß an Engagement und Flexibilität. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Koordination Bau- und Gebäudeangelegenheiten und stellvertretende Sachgebietsleitung "Koordination der Bauvorhaben der Jugendhilfe"

Sa. 18.09.2021
Düsseldorf
Wir suchen zum nächstmöglichen Datum Sachbearbeitung Koordination Bau- und Gebäudeangelegenheiten und stellvertretende Sachgebietsleitung „Koordination der Bauvorhaben der Jugendhilfe“ (BesGr A 11 LBesO bzw. EG 10 TVöD) für das Jugendamt Das Aufgabengebiet beinhaltet die Vertretung der Sachgebietsleitung, die Vertretung des Jugendamtes im „Runden Tisch Bauen“ für Baumaßnahmen freier Träger und die Koordination von Baumaßnahmen der Jugendhilfe, wie zum Beispiel Kindertageseinrichtungen oder Jugendfreizeiteinrichtungen, unter Berücksichtigung verwaltungsinterner Vorgaben. Darüber hinaus erfolgt eine Bauberatung und Unterstützung der freien Trägerinnen und Träger bei Neubaumaßnahmen im Bereich der Kindertageseinrichtungen, insbesondere durch Übernahme verwaltungsinterner Abstimmungen. Vertretung der Sachgebietsleitung Vertretung des Jugendamtes im „Runden Tisch Bauen“ für Baumaßnahmen der freien Trägerinnen und Träger Koordination der Abwicklung städtischer Baumaßnahmen im Bereich der Einrichtungen der Jugendhilfe Beratung freier Trägerinnen und Träger bei Neubau- und Umbaumaßnahmen von Kindertageseinrichtungen im Hinblick auf die Einhaltung der städtischen Standards Abstimmung der Planungen mit den beteiligten Stellen, unter anderem Trägerinnen und Träger, Investorinnen und Investoren, Landesjugendamt und zuständige Ämter. Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes oder Verwaltungsfachwirtin beziehungsweise Verwaltungsfachwirt sehr gute Auffassungsgabe von komplexen Zusammenhängen und konzeptionelles Denkvermögen selbständiges, systematisches und eigenverantwortliches Arbeiten sowie Teamfähigkeit hohes Maß an Engagement, Flexibilität und Belastbarkeit Verhandlungsgeschick sowie gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung Koordination Bau- und Gebäudeangelegenheiten

Sa. 18.09.2021
Düsseldorf
Wir suchen zum nächstmöglichen Datum Sachbearbeitung Koordination Bau- und Gebäudeangelegenheiten (BesGr A 11 LBesO bzw. EG 10 TVöD) für das Jugendamt Das Aufgabengebiet beinhaltet die Koordination von Baumaßnahmen der Jugendhilfe, wie zum Beispiel Kindertageseinrichtungen oder Jugendfreizeiteinrichtungen, unter Berücksichtigung verwaltungsinterner Vorgaben. Darüber hinaus erfolgt eine Bauberatung und Unterstützung der freien Träger bei Neubaumaßnahmen im Bereich der Kindertageseinrichtungen, insbesondere durch Übernahme verwaltungsinterner Abstimmungen. Es ist eine unbefristete Stelle und eine Stelle befristet bis zum 31.12.2022 zu besetzen. Koordination der Abwicklung städtischer Baumaßnahmen im Bereich der Einrichtungen der Jugendhilfe Bedarfsprüfungen für den Bau von Kindertageseinrichtungen in Abstimmung mit der Jugendhilfeplanung Beratung freier Träger bei Neubau- und Umbaumaßnahmen von Kindertageseinrichtungen im Hinblick auf die Einhaltung der städtischen Standards Abstimmung der Planungen mit den beteiligten Stellen, unter anderem Träger, Investorinnen und Investoren, Landesjugendamt und zuständige Ämter. Verwaltungsfachwirtin beziehungsweise Verwaltungsfachwirt oder die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes sehr gute Auffassungsgabe von komplexen Zusammenhängen und konzeptionelles Denkvermögen selbständiges, systematisches und eigenverantwortliches Arbeiten sowie Teamfähigkeit hohes Maß an Engagement, Flexibilität und Belastbarkeit Verhandlungsgeschick sowie gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Einstellung im Beamtenverhältnis möglich.
Zum Stellenangebot

Betriebsleiter*in für die Eigenbetriebsähnliche Einrichtung Rathaus der Zukunft mg+

Sa. 18.09.2021
Mönchengladbach
Mönchengladbach ist mit über 270.000 Einwohnern die „Großstadt im Grünen“ am linken Niederrhein. Die wachsende Stadt ist Hochschulstandort, verfügt über eine vielfältige Schullandschaft und ein breit gefächertes kulturelles Leben. Mit dem Rathaus der Zukunft mg+ schafft Mönchengladbach die räumlichen Voraussetzungen für eine moderne, serviceorientierte und leistungsfähige Verwaltung. Die Planung und Realisierung des Rathauses der Zukunft mg+ mit einem Budget von 162 Mio. Euro und einem hervorgehobenen Nachhaltigkeitskonzept ist ein ebenso spannendes wie komplexes Projekt. Dafür suchen wir Sie als Betriebsleiter*in für die Eigenbetriebsähnliche Einrichtung Rathaus der Zukunft mg+ Sie verantworten mit großem Gestaltungsspielraum die strategische und operative Betriebsführung der Eigenbetriebsähnlichen Einrichtung. Hierbei setzen Sie die vereinbarte Planungs- und Durchführungsqualität im festgelegten Zeit- und Kostenrahmen um. Sie tragen die wirtschaftliche Verantwortung für den Betrieb (Kosten- und Ergebnisverantwortung). Sie steuern und begleiten die Planungs- und Umsetzungsprozesse zum Rathaus der Zukunft mg+. Sie berichten angemessen und zeitgerecht an den Technischen Beigeordneten, den Stadtkämmerer und den Betriebsausschuss. Sie führen zielorientiert, entwickeln und motivieren ein erfolgsorientiertes, durchsetzungsstarkes Team von Spezialist*innen. Sie vertreten den Betrieb innerhalb und außerhalb der Verwaltung, in örtlichen und überörtlichen Arbeitskreisen sowie politischen Gremien. Sie besitzen die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt (vormals Laufbahn des höheren bautechnischen Verwaltungsdienstes), Fachrichtung Hochbau, Städtebau und Städtebauwesen (Bauassessor*in) oder eine abgeschlossene wissenschaftliche Hochschulbildung (einschließlich Master) einer ingenieur- oder betriebswirtschaftlichen Fachrichtung idealerweise mit Schwerpunkt Bauwesen bzw. Facilitymanagement. Sie haben vergleichbare Projekte eigenverantwortlich und erfolgreich umgesetzt bzw. haben in leitender Position maßgeblich zum Erfolg beigetragen. Sie bringen aktuelle und vergleichbare betriebswirtschaftliche Erfahrungen und Kenntnisse ein. Sie verfügen über umfassende Kenntnisse und Erfahrungen in der Anwendung des Bau-, Planungs- und Umweltrechts und sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Vergabe und Abwicklung von Planungs-, Bau- und Lieferleistungen sowie Dienstleistungen aller Art (VgV, HOAI, VOB / VOL u.a.m.) Sie arbeiten Ressort-übergreifend, lösungsorientiert, strukturiert und eigenverantwortlich. Sie denken analytisch und treffen mit Ihrer sicheren Urteilsfähigkeit zeitgerecht verbindliche Entscheidungen. Sie können die Interessen des Betriebes kommunikationsstark und stressresistent mit Verhandlungsgeschick vertreten. Wir bieten Ihnen eine spannende, vielfältige und verantwortungsvolle Aufgabe in einem hochmotivierten Team bei flachen Hierarchien und diesen Vorteilen: unbefristetes und zukunftsorientiertes Beschäftigungsverhältnis eine Vergütung abhängig von Ihren Qualifikationen und Erfahrungen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-V). Ggfls. sind außertarifliche Vereinbarungen möglich. Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist auch eine Verbeamtung bis zum Statusamt B2 Landesbesoldungsgesetz möglich; Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes, wie z. B. Zusatzversorgung, Jahressonderzahlung und ein Leistungsentgelt; umfangreiche Angebote für Ihre Gesundheit und bestmögliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar, soweit es der Dienstbetrieb zulässt; vielfältige Qualifizierungsmöglichkeiten; Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuungsmöglichkeiten; bei Bedarf ein vergünstigtes Ticket zur Nutzung von Bus und Bahn.
Zum Stellenangebot

3 Auszubildende zur / zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d)

Fr. 17.09.2021
Düsseldorf
Als kompetente Interessensvertretung des gesamten Handwerks im Regierungsbezirk Düsseldorf sind wir als Handwerks­kammer auf der Suche nach engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und bieten unseren rund 250 Beschäftigten einen modernen Arbeitsplatz mit allen Vorzügen des öffentlichen Dienstes. Du bist aufgeschlossen, hast Spaß am Umgang mit Menschen und wünschst Dir ein spannendes und abwechslungs­reiches Aufgabengebiet? Du liebst Herausforderungen und die Arbeit im Team? Du interessierst Dich für Recht und möchtest Theorie und Praxis miteinander verbinden? Dann bist DU bei uns genau richtig! Wir suchen: 3 Auszubildende zur / zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) zum 1. August 2022 Fundierte praktische Ausbildung in verschiedenen Abteilungen Theoretische Ausbildung (Berufsschule) in Form von Blockunterricht mit Internatsunterbringung in Soest Eine attraktive Ausbildungsvergütung (Stand 08.2021): Ausbildungsjahr 1.036,82 € (brutto) Ausbildungsjahr 1.090,96 € (brutto) Ausbildungsjahr 1.140,61 € (brutto) Möglichkeit der Auslandserfahrung während der Berufsausbildung Möglichkeit zur Teilzeitausbildung Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Parkmöglichkeiten Flexible Gleitzeitregelung Sehr gute Übernahmechancen Gute Fortbildungsmöglichkeiten nach der Übernahme einen guten mittleren oder höheren Bildungsabschluss mindestens befriedigende Leistungen in Deutsch und Mathematik Freude am Umgang mit Menschen gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen Innere Verwaltung, Haushalt und Wirtschaftsförderung Akademie Recht und Handwerksorganisation Bildungsrecht und Bildungspolitik und vieles mehr.
Zum Stellenangebot

Verfahrensentwicklerinnen / Verfahrensentwickler (m/w/d) für die Öffentliche Sicherheit

Fr. 17.09.2021
Köln
Wir suchen am Standort Köln zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet Verfahrensentwicklerinnen / Verfahrensentwickler (m/w/d) für die Öffentliche Sicherheit Einstiegsgehalt nach einschlägiger Berufserfahrung von 3.558,11 € bis 4.240,84 € brutto nach Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst Kennziffer: BVA-2021-130 Verstärken Sie unsere Teams und leisten Sie einen Beitrag für die Öffentliche Sicherheit in unserem Land. Das Bundes­verwaltungs­amt ist keine klassische Sicher­heits­behörde, aber wir arbeiten mit allen bedeutenden Sicher­heits­behörden des Bundes und der Länder zusammen. Gemeinsam entwickeln und betreiben wir Software­lösungen zur Unterstützung der Aufgaben von Behörden im Bereich der Öffentlichen Sicherheit, des Grenz­schutzes und der Migration. Dabei setzen wir bedeutende nationale und europäische Projekte um, wie z.B. das Projekt „Stronger and Smarter Information Systems for Borders and Security“ der Europäischen Union. Es handelt sich um spannende und heraus­fordernde Aufgaben, die sowohl Verständnis für Verwaltungs­prozesse als auch Kreativität und Gestaltungs­willen bei der Umsetzung fachlich-technischer Lösungen erfordern. Ermittlung von Anforderungen (z.B. aus Gesetzen sowie Richt­linien) und Erstellung von Fach­konzepten / Lasten­heften / User Stories zur Entwicklung und Weiter­entwicklung von IT-Verfahren, Betreuung der jeweiligen Fach­anwendung Qualitätssicherung, Testmanagement, Entscheidung über Produkt­reife und fachliche Freigabe von Software in Abstimmung mit Produkt­verant­wortlichen; Gewähr­leistung des laufenden Betriebs in Zusammen­arbeit mit der IT-Abteilung, ggf. Fehler­analyse und -behebung bei Stör­fällen; enge Zusammenarbeit mit internen / externen Projekt- bzw. Verfahrens­beteiligten Unterstützung von Ministerien und weiteren Stellen auf Bundes- und Landes­ebene, z.B. mittels Beiträgen zur Beantwortung von Anfragen, Stellung­nahmen zur technischen Umsetz­barkeit von geplanten Rechts­setzungs­vorhaben Information und Beratung der Nutzer, v.a. Behörden (inklusive Schulungen) und deren externe Software­entwickler/innen; Bearbeitung von individuellen Anfragen Sie verfügen über eine hohe Eigen­motivation sowie Lern­fähigkeit und -bereitschaft. Sie arbeiten in jungen Teams; Team­fähigkeit und Verant­wortungs­bereitschaft sind für das Team­ergebnis unabdingbare Voraus­setzungen und Schlüssel für den gemeinsamen Erfolg. Arbeits­prozesse überprüfen Sie regel­mäßig und verändern bei Bedarf die Vorgehens­weise, um die eigene Leistung zu steigern. Aufgrund Ihrer guten Kommunikations­fähigkeiten gehen Sie offen auf andere zu und stellen aktiv Kontakte her. Sie akzeptieren konstruktives Feedback und nutzen dieses zur Verbesserung. Mit verschiedenen Meinungen setzen Sie sich konstruktiv auseinander. Durch regel­mäßige Kontakte halten Sie außerdem die Beziehungen zu Kooperations­partnern aufrecht. Abschluss eines rechts- bzw. wirtschafts­wissen­schaftlichen Bachelor- oder Diplom­studien­gangs (auch Wirtschafts- oder Verwaltungs­informatik, Betriebs­wirt­schafts­lehre oder Public Management) bzw. Abschluss als Verwaltungs­fach­wirtin bzw. Verwaltungs­fachwirt oder des Angestellten­lehr­gangs II bzw. Erwerb des jeweiligen Abschlusses bis möglichst 31.12.2021 oder Eine bereits vorliegende Laufbahn­befähigung für die Lauf­bahn des gehobenen nicht­technischen Verwaltungs­dienstes bzw. deren Erwerb bis möglichst 30.09.2021 Erfahrung in der Beschreibung von fachlichen Anforderungen für komplexe IT-Verfahrens­entwürfe ist von Vorteil Erfahrung in der fachlichen Unter­stützung der Entwicklung von Software­lösungen sowie in deren Anwendung in der öffentlichen Verwaltung und im Bereich E-Government ist von Vorteil Kenntnisse und Erfahrung in den Bereichen Anforderungs- und Test­management und die Fähigkeit, diese mitzugestalten, sind von Vorteil Kenntnisse im IT‐Prozess­management und in der Modellierung von Geschäfts­prozessen sind von Vorteil Erfahrung im V-Modell XT-Bund und in agilen Vorgehens­modellen (Scrum), als Daten-Analystin / Data Analyst und/oder Business-Analystin / Business Analyst ist von Vorteil Bereitschaft zur Sicherheits­über­prüfung nach dem Sicher­heits­über­prüfungs­gesetz des Bundes (SÜG) Bereitschaft zu Dienst­reisen im In- und Ausland Zahlung einer Personal­gewinnungs­prämie nach den gesetzlichen Bestimmungen möglich Flexible und familienfreundliche Arbeits­zeiten im Team (z.B. Möglichkeit von Teilzeit und Homeoffice, keine Kern­arbeitszeit, Stunden­ausgleich durch Gleit­tage, Sabbatical) Vielfältige Fortbildungs- und Personal­entwicklungs­möglichkeiten Aktive Gesundheitsförderung (z.B. Zeit­gutschriften, ergonomische Büromöbel) Bezug eines Job-Tickets „Weihnachtsgeld“ (Jahressonderzahlung nach den geltenden tariflichen Bestimmungen), betriebliche Alters­vorsorge mit Arbeit­geber­anteil und Möglichkeit der Entgelt­umwandlung für Tarif­beschäftigte Umzugskostenvergütung nach den gesetzlichen Bestimmungen Möglichkeit der späteren Übernahme in ein Beamten­verhältnis nach den gesetzlichen Bestimmungen Prüfung der Übernahme in ein Beamten­verhältnis auf Probe (A 9g Bundes­besoldungs­ordnung) bei Vorliegen eines abgeschlossenen Vorbereitungs­dienstes für die Laufbahn des nicht­technischen Verwaltungs­dienstes Im Rahmen der geltenden laufbahn­rechtlichen Regelungen status­gleiche Übernahme als Beamtin / Beamter bis zur Besoldungs­gruppe A 11 im Wege einer Abordnung mit dem Ziel der Versetzung
Zum Stellenangebot

Staatlich geprüfte Technikerin / staatlich geprüfter Techniker / Meisterin / Meister in einem Bauhauptgewerbe für die technische Sachbearbeitung Veranlagung von Anliegerbeiträgen nach BauGB und KAG

Do. 16.09.2021
Düsseldorf
Staatlich geprüfte Technikerin oder staatlich geprüfter Techniker oder Meisterin oder Meister in einem Bauhauptgewerbe für die technische Sachbearbeitung „Veranlagung von Anliegerbeiträgen nach BauGB und KAG“ (EG 9b TVöD) für das Amt für Verkehrsmanagement Das Amt für Verkehrsmanagement ist mit derzeit rund 340 Beschäftigten eines der größten Ämter der Landeshauptstadt Düsseldorf. Die Abteilung „Zentrale Dienste“ ist unter anderem zuständig für die Abrechnung von Anliegerbeiträgen. Zur Refinanzierung der durch die Gemeinde vorfinanzierten straßenbaulichen Maßnahmen werden Anliegerbeiträge nach §§ 127 ff. BauGB und § 8 KAG gefordert. Voraussetzung für die Beitragserhebung ist die technische Bearbeitung von Rechnungs- und Planunterlagen. technische Sachbearbeitung für Anliegerbeiträge nach BauGB und KAG Aufwandsermittlung aus Rechnungs- und Planunterlagen und Auswertung von Straßen- und Archivakten Zusammenstellung von Abrechnungsunterlagen für Erschließungsmaßnahmen Bereinigung von Rechnungsunterlagen unter beitragsrechtlichen Aspekten Fertigung von Gutachten zur Entstehungsgeschichte und Zeitpunkt der Erstherstellung von Erschließungsanlagen Feststellung von entstandenem Aufwand nach dem technischen Aufbau oder anhand vergleichbarer Erschließungsanlagen. gute Fachkenntnisse im Bereich Tief- und Straßenbau mehrjährige Erfahrung in der Bauleitung von Straßenausbaumaßnahmen Fachkenntnisse im Anliegerbeitragsrecht oder die Bereitschaft, sich diese Kenntnisse kurzfristig anzueignen selbständiges und verantwortungsvolles Arbeiten, Teamfähigkeit und Belastbarkeit Besitz der uneingeschränkten Fahrerlaubnis der Klasse 3 oder EU-Norm B. Die Einstellung erfolgt unbefristet im Arbeitsverhältnis zu den Bedingungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Zulassungswesen und Arztregister

Do. 16.09.2021
Düsseldorf
Sie suchen ein interessantes Aufgabengebiet in einem modernen Dienstleistungsunternehmen? Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein mit ihren 19.500 Mitgliedern stellt die ambulante medizinische und psychotherapeutische Versorgung von 9,5 Millionen Einwohner*innen in Nordrhein sicher. Für unsere Abteilung Zulassungswesen und Arztregister suchen wir eine*nSachbearbeiter*in Zulassungswesen und Arztregisterfür unseren Standort Düsseldorf Bearbeitung aller Anträge nach der ZulassungsverordnungVor- und Nachbereitung der Sitzungen des Zulassungsausschusses einschließlich der Erstellung der Tagesordnung in Zusammenarbeit mit dem*der VorsitzendenTeilnahme an den Sitzungen des Zulassungsausschusses einschließlich der ProtokollführungErstellung und Ausfertigung der Bescheide des ZulassungsausschussesSelbstständige Erledigung des RoutineschriftwechselsAuskunftserteilung an Antragsteller*innen und Mitglieder der KV NordrheinSie verfügen über eine verwaltungstechnische Ausbildung, sind Rechtsanwalts-, Justiz- oder Sozialversicherungsfachangestellte*r oder Kaufmann*frau im Gesundheitswesen und konnten bereits mehrjährige Berufspraxis erlangenOptimalerweise bringen Sie Erfahrung in der Bearbeitung und Überprüfung von Anträgen mit; der Umgang mit Gesetzestexten und anderen Vorschriften stellt in diesem Zusammenhang eine reizvolle Aufgabe für Sie darIn der Organisation und Priorisierung von Aufgaben und der Bearbeitung komplexer Vorgänge sind Sie geübt und das Arbeiten im Team gehört schon heute zu Ihrem ArbeitsalltagSie besitzen gute Kenntnisse im Umgang mit den MS Office-AnwendungenGenaues und gewissenhaftes Arbeiten – auch unter Einhaltung von Fristen – zeichnen Sie ausSie formulieren äußerst sicher und gewandt und bringen Routine in der Bearbeitung von Schriftwechseln sowie formalen Texten mitAngemessene Bezahlung nach dem Tarifvertrag der Länder (TV-L) inklusive einer JahressonderzahlungIndividuelle WeiterbildungsmöglichkeitenFlexible Arbeitszeiten inklusive Überstundenausgleich30 Tage JahresurlaubUnterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch unsere betriebsnahe Kindertagesstätte oder die Ferienangebote für KinderAlternierende TelearbeitAttraktive Sozialleistungen, wie z. B. eine arbeitgeberfinanzierte zusätzliche AltersversorgungBetriebliche GesundheitsförderungEine helle, moderne Arbeitsumgebung
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: