Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 15 Jobs in Remseck am Neckar

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 15
  • It & Internet 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 15
  • Ohne Berufserfahrung 9
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 13
  • Teilzeit 12
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 13
  • Befristeter Vertrag 2
Beamte Auf Landes-

Sachbearbeitung (w/m/d) für Buchhaltung und Beschaffungen

Do. 05.08.2021
Stuttgart
Im Staatsministerium ist bei Abteilung I, Referat 11 – Finanzpolitik und Haushalt – zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Sachbearbeitung (w/m/d) (Kennziffer 1117) zu besetzen. Das Staatsministerium ist die Regierungszentrale des Ministerpräsidenten. Es plant die Landespolitik und berät den Ministerpräsidenten bei der ressortübergreifenden Koordination der Landesministerien. Es bereitet Kabinettssitzungen und Beschlüsse der Landesregierung vor, organisiert die Zusammenarbeit mit dem Landtag und stellt die Arbeit der Landesregierung gegenüber der Öffentlichkeit dar. Außerdem ist es zuständig für die Beziehungen Baden-Württembergs zum Bund und den anderen deutschen Ländern. Das Referat 11 ist zuständiges Fachreferat für die Finanzpolitik des Landes und für den Haushalt des Staatsministeriums. Neben der gesamten Haushaltspolitik, die auch die finanzpolitischen Beziehungen zu den Kommunen umfasst, werden im Referat vor allem steuerpolitische Themen, aber auch Fragestellungen zu den umfangreichen Beteiligungen und Liegenschaften des Landes betreut sowie die Einnahmen und Ausgaben des Hauses bewirtschaftet.Die Tätigkeit erstreckt sich im Wesentlichen auf folgende Aufgabenfelder: Zuweisungen, Bearbeitung und Buchung von Rechnungen in SAP bzw. ab 2022 im Rahmen des neuen SAP-Systems insbesondere Bearbeitung / Eingabe von Beschaffungsvorgängen und der zugehörigen Arbeitsschritte (z. B. beim Wareneingang). Anlagenbuchhaltung in SAP. Beschaffung / Einkauf von Büromöbeln und anderer Ausstattungsgegenstände nach den Vorgaben des Vergaberechts. Kfz-Wesen (Beschaffung / Leasing von Fahrzeugen, Unterhaltung, Unterstützung bei der Bearbeitung von steuerlichen Sachverhalten). Einkauf, Verwaltung und Nachweisführung von Gastgeschenken. Verwaltung von Kunstgegenständen. Eine Änderung des Aufgabenzuschnitts bleibt vorbehalten. Qualifikation als Verwaltungs- oder Steuerfachangestellte/r, Verwaltungs- oder Steuerwirt/in oder Kauffrau/-mann für Büromanagement. Erfahrungen in der Buchhaltung. Gründliche, umfassende Kenntnisse im Vergabe- und Haushaltsrecht. Kenntnisse im Umsatzsteuerrecht sind wünschenswert. Englischkenntnisse sind von Vorteil. Ministerial- oder Behördenerfahrung ist hilfreich. Sichere Beherrschung und Anwendung der gängigen PC-Programme Word, Excel und Outlook. Erfahrung mit dem SAP-Haushaltssystem ist hilfreich. Darüber hinaus erwarten wir ein hohes Maß an Leistungs- und Einsatzbereitschaft, Flexibilität, die Fähigkeit zu selbstständigem und strukturiertem Arbeiten sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit. Die Tätigkeit im Staatsministerium ermöglicht das Arbeiten nah am tagesaktuellen politischen Geschehen. Eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten, kompetenten und kollegialen Umfeld. Möglichkeiten der flexiblen Gestaltung von Arbeitszeiten. Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem JobTicket BW. Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten. Sportkurse im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Verpflegungsmöglichkeiten in der Betriebskantine. Im Beschäftigtenverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen der tarifrechtlichen und persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 9b des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die überwiegende Zahl der Arbeitsplätze des Staatsministeriums ist barrierefrei zugänglich. Im Bedarfsfall unterstützen wir eine behinderungsgerechte Ausstattung des Arbeitsplatzes. Es handelt sich um eine Vollzeittätigkeit, die jedoch grundsätzlich teilbar ist. Wir möchten den Anteil der Frauen im Staatsministerium weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Das Staatsministerium ist Träger des Zertifikats „audit berufundfamilie“. Das Land Baden-Württemberg ist Unterzeichner der Charta der Vielfalt.
Zum Stellenangebot

Amtsleitung (m/w/d) für das Amt für Gebäudewirtschaft

Do. 05.08.2021
Sindelfingen
Die Stadt Sindelfingen ist ein dynamischer, international bekannter Technologie- und Produktionsstandort, ein wichtiges Zentrum für Handel und Dienstleistungen und mit 64.000 Einwohnern ein attraktiver Wohnort zwischen der Landeshauptstadt Stuttgart und dem Nordschwarzwald. Wir suchen zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine Amtsleitung (m/w/d) für das Amt für Gebäudewirtschaft Führungsverantwortung für rund 130 Mitarbeitende in den Abteilungen Bauprojekte und Objektbetreuung, Hochbau und Technik, Kaufmännisches und infrastrukturelles Gebäudemanagement und Steuerung und Prozessmanagement Steuerung der Personalentwicklung Entwicklung von zeitgemäßen Konzepten und Zielen im Bereich Instandhaltungs- und Immobilien­strate­gien sowie deren Implementierung Vertretung des Amtes in städtischen Gremien und Wahrnehmung und Vertretung der kommunalen Interessen im Außenverhältnis Optimierung der Prozesse in Bezug auf Qualität und Kosten Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Architektur oder des Bauingenieurwesens mit Verwaltungs­erfahrung oder ein vergleichbarer Abschluss Berufserfahrung in einer Führungsposition als Abteilungs- oder Amtsleitung mit Personalverantwortung in der Verwaltung Verwaltungs-, betriebswirtschaftliches und technisches Verständnis sowie Kenntnisse aus diesen Bereichen Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten, Verhandlungsgeschick sowie Erfahrung im Umgang mit politischen Gremien Strukturiertes Arbeiten und strategisches, konzeptionelles Denken und Innovationsbereitschaft Durchsetzungsvermögen, Entscheidungsfreude und -kompetenz Selbstbewusstes, sicheres Auftreten und Präsentieren sowie Textsicherheit Eine attraktive Vergütung bis Entgeltgruppe 15 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 15 Verantwortungsvolle Tätigkeit im dynamischen, kommunalen Umfeld Attraktives Fortbildungsprogramm und Betriebliches Gesundheitsmanagement Flexible Arbeitszeiten und eine ergänzende Altersvorsorgemaßnahme durch die Zusatzversorgungskasse 75% Zuschuss zum VVS-Firmenticket, bis max. 80 € im Monat Unterstützung bei der Wohnungssuche und der Suche nach einem KiTa-Platz Die Stadt Sindelfingen setzt sich für Chancengleichheit ein. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, sozialem und kulturellem Hintergrund, sexueller Orientierung und Religion.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter im Bereich Funkplanung (w/m/d)

Mi. 04.08.2021
Stuttgart
Das Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei ist eine zentrale Dienstleistungs- und Serviceeinrichtung für die Polizei Baden-Württemberg. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist bei der Abteilung 3 Kommunikationstechnik im Referat 32 Funkbetrieb/Autorisierte und Vorhaltende Stelle Digitalfunk BW am Dienstort Stuttgart, Nauheimer Straße 101 ein Dienstposten mit einer Beamtin / einem Beamten des gehobenen technischen Dienstes zu besetzen. Alternativ ist auch eine Einstellung als Beschäftigte/Beschäftigter auf der Grundlage des Tarifvertrages für die Länder möglich. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter im Bereich Funkplanung (w/m/d) Der Dienstposten ist nach Besoldungsgruppen A 9 – A 11 (gD) bewertet. Mit der Vergabe des Dienstpostens wird nicht gleichzeitig über eine Beförderung entschieden. Ansprechperson für interne und externe Fragen zum Thema Objektfunkversorgung (OV) Begleitung des Verfahrens von der Anmeldung bis zur Abnahme der OV, einschließlich Monitoring des Status der OV-Bauvorhaben Festlegung von Versorgungsbereichen der OV in Absprache mit den beteiligten BOS Bewertung von Versorgungsmessungen, Linkbilanzen, Planungsunterlagen, Freifeldübergängen zur Anbindung der OV Prüfung von Entkopplungsmessungen, Intermodulationsberechnungen und Rauschbetrachtungen Prüfung der Einhaltung von Landesvorgaben zur OV Abnahme der OV inklusive stichprobenartiger Messungen der Versorgung und Entkopplung Weiterentwicklung bzw. Anpassung des Leitfadens OV anhand technischer Entwicklungen Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Nachrichtentechnik oder einer anderen für den technischen Dienst bei der Polizei geeignete Fachrichtung oder in mehrjähriger Tätigkeit gewonnene gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen zur Einstellung als Tarifbeschäftigte/r Erfahrung in der Planung und dem Aufbau von Objektfunkversorgung wird vorausgesetzt. Die Tätigkeit setzt eine erfolgreiche Sicherheitsüberprüfung nach dem Landessicherheitsüberprüfungsgesetz voraus. VON VORTEIL SIND: Erfahrung im Umgang mit einem gängigen Planungstool Erfahrungen im Bereich HF-Messungen mit einem Spektrumanalyser bzw. Messsystem (RoMes) Hohes technisches Grundverständnis für komplexe Systeme mit ihren Anforderungen und Wechselwirkungen Sicherer Umgang mit MS Office Anwendungen Verantwortungsbereitschaft, Eigenständigkeit bei der Umsetzung (auch) komplexerer Aufgabenstellungen Analytisches Denken und eine ausgeprägte Problemlösungsfähigkeit Zuverlässigkeit, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit Durchsetzungs- und Planungsvermögen sowie die Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten ein vielseitiges Aufgabenspektrum rund um ein anspruchsvolles Themenfeld eine zielgerichtete Einarbeitung durch feste Ansprechpersonen und spezifische Fortbildungen sowie Schulungen, eine Aufgabenwahrnehmung in einem kompetenten Team, in dem Teamarbeit gefördert wird. Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist uns wichtig, wir fördern u. a. flexible Arbeitszeitregelungen Das Land Baden-Württemberg unterstützt Ihre Mobilität mit dem JobTicket BW. Sofern die persönlichen und laufbahnrechtlichen Voraussetzungen vorliegen, erfolgt die Einstellung im Eingangsamt (A 10) bzw. die Übernahme im aktuellen Amt (maximal bis Besoldungsgruppe A11). Bei Vorliegen aller tarifrechtlichen Voraussetzungen kann eine Eingruppierung bis Entgeltgruppe 10 erfolgen. Link zur Entgelttabelle TV-L Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Es handelt sich um einen Vollzeitdienstposten, der grundsätzlich teilbar ist. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Es steht Ihnen frei, im Rahmen Ihrer Bewerbung auf eine evtl. vorliegende Schwerbehinderung oder Gleichstellung mit schwerbehinderten Menschen i.S.v. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX hinzuweisen, wenn diese Eigenschaft im Bewerbungsverfahren Berücksichtigung finden soll.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter (m/w/d)​​​​​​​ für das Baurecht

Di. 03.08.2021
Leonberg (Württemberg)
Die Große Kreisstadt Leonberg (ca. 49.000 Einwohner m/w/d) liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Landeshauptstadt Stuttgart und im Herzen der wirtschaftlich prosperierenden Region Stuttgart. Leonberg bezieht seinen Reiz aus dem Miteinander von historisch gewachsener Altstadt und modern gestalteten Stadtquartieren. Die Stadt verfügt über eine hervorragende soziale und kulturelle Infrastruktur, über sehr gute Einkaufsmöglichkeiten und ein attraktives Erholungs- und Freizeitangebot. Das Bauverwaltungs- und Bauordnungsamt der Stadt Leonberg ist auf dem Weg zur vollständigen Digitalisierung der Prozesse und nimmt damit eine der Vorreiterrollen im Landkreis ein. Werden Sie Teil unseres zukunftsorientierten und innovativen Teams, in dem Erfahrung und Kompetenz geteilt wird und Kollegialität die Grundlage der Zusammenarbeit ist, und bewerben Sie sich als Sachbearbeiter (m/w/d) für das Baurecht in Vollzeit Bearbeitung baurechtlicher Anträge Überwachung und Durchsetzung baurechtlicher Auflagen Erlass von Verfügungen und sonstigen Bescheiden Bearbeitung von Baulastübernahmeerklärungen Beratung von Architekten, Bauherren und Angrenzern im baurechtlichen Verfahren Mitwirkung bei der Digitalisierung der Prozesse Eine Änderung des Aufgabengebietes bleibt vorbehalten. ein abgeschlossenes Studium zum Bachelor of Arts – Public Management bzw. zum Diplom-Verwaltungswirt (m/w/d) oder eine abgeschlossene Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) mit Weiterbildung zum Verwaltungsfachwirt (m/w/d) Kenntnisse im Bauplanungs- und Bauordnungsrecht ausgeprägte Serviceorientierung sowie Kontakt- und Teamfähigkeit gute PC-Kenntnisse und Aufgeschlossenheit gegenüber der fortschreitenden Digitalisierung Verhandlungsgeschick und ein sicheres und überzeugendes Auftreten gegenüber Bürgern und Architekten eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem komplexen Aufgabengebiet Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung durch gute Fortbildungsmöglichkeiten ein topmodernes Arbeitsumfeld in unserem Rathausneubau einen attraktiven ÖPNV-Fahrtkostenzuschuss die Möglichkeit des Dienstradleasings im Rahmen der Entgeltumwandlung gesundheitsfördernde Maßnahmen familienfreundliche Gleitzeitregelungen ein kostengünstiges Mittagessen in der Cafeteria bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen eine Einstellung im Beamtenverhältnis bis Besoldungsgruppe A 11 bzw. im Beschäftigtenverhältnis ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit einer Vergütung entsprechend der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 10 TVöD die Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes
Zum Stellenangebot

Diplom bzw. Bachelor in Public Management, Betriebswirtschaft, Sozialrecht, Sozialwirtschaft oder Gesundheitsmanagement als Referent (m/w/d)

Sa. 31.07.2021
Stuttgart
Ihr Einsatzgebiet: Dezernat Soziales, Referat Vertragsrecht und VergütungenStandort: StuttgartBeginn: zum nächstmöglichen Zeitpunkt Der Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Er ist Dienstleister und Kompetenzzentrum in den Aufgabenbereichen Jugendhilfe, Behinderung und Pflege, Integration schwerbehinderter Menschen in das Arbeitsleben und bietet Fortbildungen an. vertrags- und vergütungsrechtliche Umsetzung des SGB IX und XII Verhandlung von Leistungen und Entgelten nach SGB VIII Verhandlung der Pflegesätze nach SGB XI Investitionskostenberechnungen von Einrichtungen abgeschlossenes Diplom- oder Bachelorstudium im gehobenen nichttechnischen Dienst, in Betriebswirtschaft, Sozialrecht, Sozialwirtschaft, Gesundheitsmanagement oder ein vergleichbarer Studienabschluss Interesse an betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen und Zahlenaffinität gute Kenntnisse in MS-Office, insbesondere in Excel Führerschein Klasse B Berufserfahrung in einem vergleichbaren Aufgabengebiet und Kenntnisse im Sozialrecht sind von Vorteil eine anspruchsvolle, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit, die mit einem hohen Maß an Selbständigkeit und Außendienst verbunden ist familienfreundliche, flexible Arbeitszeiten eine intensive Einarbeitung eine zusätzliche leistungsorientierte Bezahlung einen modernen Arbeitsplatz in zentraler Lage mit sehr guter ÖPNV-Anbindung Fahrtkostenzuschuss für den ÖPNV Die Tätigkeit wird bis Besoldungsgruppe A 12 bzw. bis Entgeltgruppe 11 TVöD vergütet.
Zum Stellenangebot

Leitung des Referates 12 - Personal, Recht (w/m/d)

Sa. 31.07.2021
Stuttgart
Die BITBW ist die zentrale IT-Dienstleisterin für die gesamte Landesverwaltung in Baden-Württemberg. Wir sorgen dafür, dass die Landesverwaltung mit einer modernen IT-Ausstattung arbeiten kann. Sie möchten einen Teil dazu beitragen? Dann starten Sie jetzt Ihre Karriere im öffentlichen Dienst! Leitung des Referates 12 – Personal, Recht (w/m/d) Das Referat 12 – Personal, Recht ist für die personalrechtliche Betreuung der über 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BITBW zuständig. Zum Aufgabenfeld des Referats gehört ferner auch das Justiziariat der BITBW (Team Recht). Sie leiten das Referat und tragen die operative Gesamtverantwortung für das Referat und dessen Zielerreichung Sie führen Ihre rund 20 zugeordneten Mitarbeitenden fachlich und disziplinarisch und stellen dabei eine potenzial- und bedarfsorientierte Personalentwicklung sicher In Ihre Zuständigkeit fallen die Grundlagen des Personalmanagements für das ganze Haus (Personalplanung, -beschaffung und -qualifikation) sowie Grundsatzfragen der Stellenplanung, -entwicklung und -bewirtschaftung Sie bearbeiten Angelegenheiten des Beamten-, Tarif-, Arbeits- und Arbeitskampfrechts und auch Grundsatzfragen des Personalvertretungs-, Schwerbehinderten- und Chancengleichheitsrechts Auch die enge Zusammenarbeit mit der Personal-, der Schwerbehindertenvertretung und der Beauftragten für Chancengleichheit inkl. der Erarbeitung und Verhandlung von Dienstvereinbarungen zählt zu Ihrem Aufgabenfeld Die Erarbeitung von Leitfäden und Konzeptionen zu Themen rund um Personalentwicklung bzw. Aus- und Fortbildung gehört ebenfalls zum Aufgabenkreis Sie sind für die Gestaltung und Steuerung der Maßnahmen im Bereich Personalmarketing und Recruiting verantwortlich Sie stellen die Budgetplanung für das Referat und die Personalkosten des Hauses auf Sie sind Beamtin oder Beamter des höheren Verwaltungsdienstes bzw. Tarifangestellte/-r in einer vergleichbaren Eingruppierung (Juristin oder Jurist mit der Befähigung zum Richteramt) Sie haben sich überdurchschnittlich auf verschiedenen Dienstposten in der Landesverwaltung bewährt. Ministerialerfahrung ist wünschenswert. Sie können Führungserfahrung und fundierte Kenntnisse in der Bearbeitung arbeits-, tarif- und beamtenrechtlicher Fragestellungen vorweisen Sie verfügen über die ausgeprägte Fähigkeit, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu motivieren, und sie kollegial und zielorientiert zu führen Sie bringen Kommunikationsstärke, Führungsverantwortung und ein sicheres Auftreten mit Der Dienstposten ist nach Bes.Gr. A 15 LBesO bewertet. Bei Tarifbeschäftigten ist je nach Vorliegen der persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung bis Entgeltgruppe 15 TV-L möglich Sehr flexible Arbeitsmodelle wie großzügige Gleitzeitregelung und mobiles Arbeiten Teilzeitbeschäftigung ist bei uns willkommen – bitte geben Sie uns Ihren gewünschten Arbeitsumfang an Strukturierte Einarbeitung mit Patenprogramm sowie umfassende Fort- und Weiterbildungen Kooperation mit einem Fitness-/Wellnesspartner, Zuschuss zum JobTicket BW, ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung und eine Kantine
Zum Stellenangebot

Referentin / Referenten (w/m/d) im Bereich Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Infrastruktur, Digitalisierung, E-Government

Mi. 28.07.2021
Stuttgart
Im Staatsministerium ist bei Abteilung III, Referat 31 – Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Infrastruktur, Digitalisierung, E-Government – zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten einer/eines Referentin / Referenten (w/m/d) (Kennziffer 3120) befristet für die Dauer von zwei Jahren zu besetzen. Das Staatsministerium ist die Regierungszentrale des Ministerpräsidenten. Es plant die Landespolitik und berät den Ministerpräsidenten bei der ressortübergreifenden Koordination der Landesministerien. Es bereitet Kabinettssitzungen und Beschlüsse der Landesregierung vor, organisiert die Zusammenarbeit mit dem Landtag und stellt die Arbeit der Landesregierung gegenüber der Öffentlichkeit dar. Außerdem ist es zuständig für die Beziehungen Baden-Württembergs zum Bund und den anderen deutschen Ländern. Das Referat 31 des Staatsministeriums ist innerhalb der Abteilung III zuständiges Fachreferat für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Infrastruktur, Digitalisierung, E-Government. Die Tätigkeit erstreckt sich im Wesentlichen auf folgende Arbeiten innerhalb dieser Aufgabenfelder: Vorbereitung von Terminen und Gesprächen der Hausspitze. Erstellung von Vermerken. Inhaltliche Vorbereitung für Reden, Grußworte und Interviews. Kontakt- und Netzwerkpflege zu relevanten Akteuren und Verbänden. Betreuung der Bereiche Handel und Dienstleistungen, Finanzdienstleistungen, Banken und Börse / Finanzplatz Stuttgart. Organisation von Veranstaltungen (z. B. Finanzplatzgipfel, Mittelstandsforum BW). Technologiethemen (KI, Quantencomputing, Bioökonomie etc.). Begleitung der Koordinierung von Unternehmensansiedlungen. Corona-Management, Bearbeiten von Anfragen und Anliegen von Unternehmen (insbesondere aus Handel und Gastronomie) zu Corona-Maßnahmen der Landesregierung. Eine Änderung des Aufgabenzuschnitts bleibt vorbehalten. Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Wirtschafts-, Verwaltungs-, Rechtswissenschaften oder Geisteswissenschaften (Abschluss eines Diplom-, Magister-, Staatsprüfungs- oder Masterstudiengangs an einer Universität oder einer anderen Hochschule in gleichgestellten Studiengängen). Vorteilhaft sind praktische Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung. Erforderlich sind in der Praxis vertiefte Erfahrungen in der konzeptionellen Arbeit. Vertiefte Kenntnisse der Förderlandschaft Land, Bund und EU sind Voraussetzung. Vertiefte Kenntnisse der Wirtschafts-, Mittelstands- und Innovationspolitik sind erforderlich. Erfahrungen in Gremientätigkeit sind von Vorteil. Ausgezeichnete Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift. Darüber hinaus erwarten wir ein hohes Maß an Leistungs- und Einsatzbereitschaft, Flexibilität, die Fähigkeit zu selbstständigem und strukturiertem Arbeiten sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit. Die Tätigkeit im Staatsministerium ermöglicht das Arbeiten nah am tagesaktuellen politischen Geschehen. Eine verantwortungsvolle, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem motivierten, kompetenten und kollegialen Umfeld. Möglichkeiten der flexiblen Gestaltung von Arbeitszeiten. Gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem JobTicket BW. Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten. Sportkurse im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Verpflegungsmöglichkeiten in der Betriebskantine. Der Dienstposten ist mit Beamtinnen / Beamten bis zur Besoldungsgruppe A 15 LBesG besetzbar. Da eine freie und besetzbare Stelle nicht zur Verfügung steht, kann der Dienstposten mit Beamtinnen oder Beamten nur im Rahmen einer internen Umsetzung oder durch Abordnung aus anderen Bereichen der Verwaltung besetzt werden. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die überwiegende Zahl der Arbeitsplätze des Staatsministeriums ist barrierefrei zugänglich. Im Bedarfsfall unterstützen wir eine behinderungsgerechte Ausstattung des Arbeitsplatzes. Es handelt sich um eine Vollzeittätigkeit, die jedoch grundsätzlich teilbar ist. Wir möchten den Anteil der Frauen im Staatsministerium weiter erhöhen und sind deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Das Staatsministerium ist Träger des Zertifikats „audit berufundfamilie“. Das Land Baden-Württemberg ist Unterzeichner der Charta der Vielfalt.
Zum Stellenangebot

Verwaltungssachbearbeiter (m/w/d) für die Bereiche Feuerwehrwesen und Baurecht

Di. 27.07.2021
Korntal-Münchingen
Korntal-Münchingen ist kulturelle Vielfalt und Wirtschaftskraft – und das bei gleichzeitiger Nähe zur Natur sowie zur Landes­haupt­stadt Stuttgart. Als innovativer Arbeitgeber überzeugt unsere Stadt mit vielseitigen Berufen: Jobsicherheit, eine ausgewogene Work-Life-Balance und vor allem sinnhafte, für das Gemeinwohl relevante Tätigkeiten machen das Arbeiten bei uns besonders. Wir vertrauen auf die Kompetenzen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die jeden Tag mit Tatkraft und Engagement unsere Stadt aktiv mitgestalten. Werden auch Sie Teil unserer starken Gemeinschaft Für die Aufgabenbereiche Feuerwehrwesen und die Mitarbeit im Bereich Baurecht im Fachbereich Stadtentwicklung suchen wir zum nächstmöglichen Termin einen Verwaltungssachbearbeiter (m/w/d) Mitwirkung an Grundsatzangelegenheiten im Feuerwehrwesen und personalrechtliche Betreuung der Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Beschaffung/Ausschreibung von Fahrzeugen, Zuschusswesen gemäß Z-Feu Mitarbeit bei der Erstellung, Änderung und Neufassung von Satzungen, Dienstanweisungen und organisatorischen Regelungen im Bereich der Feuerwehr Sachbearbeitung im Widerspruchsverfahren Mitwirkung an der Erstellung, Überarbeitung und Umsetzung des Feuerwehrbedarfsplans Verwaltungsrechtliche Mitarbeit im Sachgebiet Baurecht u.a. bei der Durchsetzung/Verfolgung baurechtswidriger Zustände innerhalb und außerhalb baurechtlicher Verfahren und der Brandverhütungsschau Die spätere Zuordnung zu anderen verwaltungsrechtlichen Aufgabenbereichen bleibt vorbehalten.Studium als Dipl.-Verwaltungswirt (m/w/d), Bachelor of Arts - Public Management oder Ausbildung als Verwaltungsfachangestellter (m/w/d) idealerweise mit zweiter Prüfung für Angestellte (m/w/d) hohes Maß an Eigeninitiative, freundliches und verbindliches Auftreten sowie ausgeprägte Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit Verhandlungsgeschick und selbstständiges, kunden- und ergebnisorientiertes Arbeiten Verantwortungsbereitschaft, Belastbarkeit, persönliches Engagement sowie Durchsetzungsvermögen gültige Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse B eine sehr interessante, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit ein Entgelt je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 9b TVöD eine zusätzliche leistungsorientierte Bezahlung die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten integriertes Onboarding sowie regelmäßige aufgabenbezogene und bedarfsorientierte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten ein attraktives betriebliches Gesundheitsmanagement alle im Öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen inklusive zusätzlicher Altersversorgung
Zum Stellenangebot

Fachreferent*in für das Fachgebiet Literatur und Philosophie in Teilzeit (65 %) (m/w/d)

Do. 22.07.2021
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Entfaltungsmöglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Fachreferent*in für das Fachgebiet Literatur und Philosophie in Teilzeit (65 %) (m/w/d) Wir suchen zum 1. November 2021, ggf. früher, eine*n Fachreferent*in (m/w/d) für das Fachgebiet Literatur und Philosophie in der Abteilung Kulturförderung im Kulturamt der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist zu 50 % unbefristet. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region.  Zentrale Aufgabe der Kulturförderung in diesem Bereich ist es, die Literatur- und Philosophieszene Stuttgarts in ihrer Zielsetzung inhaltlich zu begleiten und für die Akteur*innen geeignete Rahmenbedingungen zu sichern bzw. auszubauen. Als Fachreferent*in (m/w/d) sind Sie Ansprechpartner*in (m/w/d) für Institutionen und Initiativen der Stuttgarter Literatur- und Philosophieszene sowie Begleiter*in (m/w/d) bei interdisziplinären Ansätzen im Fachbereich. Sie bündeln förderpolitische Belange und betreuen die Bandbreite der Kulturschaffenden, von Einrichtungen aller Größe über Festivals bis hin zu Künstlerkooperativen. Sie entwickeln Maßnahmen zur Umsetzung aktueller kulturpolitischer Ziele. Förderung literarischer Institutionen sowie Begleitung und Vernetzung von Szeneaktivitäten bzw. -akteur*innen Prüfung und Abwicklung der Förderanträge einschließlich des Innovationsfonds Literatur, Erstellen der Zuwendungsbescheide, Bewirtschaftung der Haushaltsmittel und Erstprüfung der Verwendungsnachweise Organisation und Leitung von Arbeitsgruppen, Gremien- und Juryarbeit Projektleitung des Hegel-Preises, des Johann-Friedrich-von-Cotta-Literatur- und Übersetzerpreises der Landeshauptstadt Stuttgart sowie des Hannsmann-Poethen-Literaturstipendiums Beratung der Kulturschaffenden Weiterentwicklung des Fachgebiets Literatur und Philosophie sowie analytische und konzeptionelle Erarbeitung neuer Förderinstrumente Erstellen von Unterlagen für die Verwaltungsspitze, insbesondere auch Redeentwürfe und Gemeinderatsvorlagen Eine Änderung oder Ergänzung des Aufgabengebiets bleibt vorbehalten. ein mit Magister, Diplom (Universität) oder Master abgeschlossenes, einschlägiges Hochschulstudium, vorzugsweise in Literatur- oder Kulturwissenschaften, Public Management oder Kulturmanagement mehrjährige Berufserfahrung in literarisch oder kulturell geprägten Arbeitsfeldern sowie Verwaltungskenntnisse bzw. Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung Erfahrung in konzeptionellem Arbeiten sowie die Fähigkeit, strategisch zu denken und zu handeln, Organisationsvermögen Urteilsvermögen in künstlerischen und kulturellen Fragen, Kenntnis zeitgenössischen Literaturgeschehens und deren Vermittlung sowie Interesse am kulturpolitischen Diskurs Kommunikationskompetenz, selbstständige und strukturierte Arbeitsweise, Teamfähigkeit und Serviceorientierung einen präzisen und flüssigen Schreibstil Die Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten, gelegentlich auch abends und an den Wochenenden, wird vorausgesetzt. ein breites, interessantes Aufgabenspektrum ein engagiertes, interdisziplinäres Team gleitende Arbeitszeit Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten ein bezuschusstes Firmenticket Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TVöD.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in Rechts- und Vertragsangelegenheiten (m/w/d)

Do. 22.07.2021
Stuttgart
Können Sie sich mit unserem Motto „Stuttgart von Beruf“ identifizieren? Dann finden Sie bei der Landeshauptstadt Stuttgart ideale Entfaltungsmöglichkeiten! Die Vielfalt unserer Berufsfelder spiegelt sich auch in unserer bunten Personalzusammensetzung wider. Bei uns sind alle Bewerber*innen (m/w/d) gleich wertvoll und willkommen. Wir begrüßen außerdem Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten. Teilzeitarbeit ist auch auf Vollzeitstellen möglich, sofern in der Ausschreibung nichts anderes angegeben ist. Sachbearbeiter*in Rechts- und Vertragsangelegenheiten (m/w/d) Wir suchen baldmöglichst eine*n Sachbearbeiter*in (m/w/d) für die Abteilung Verwaltung und Recht, Sachgebiet Recht, Verträge und Mobilität des Tiefbauamts der Landeshauptstadt Stuttgart. Die Stelle ist unbefristet. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist mit mehr als 15.000 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber der Region. selbstständige Abwicklung von Schadensersatzansprüchen der Stadt gegen Dritte bei Beschädigungen an städtischen Einrichtungen Bearbeitung von Gestattungsverträgen z. B. für Rohrhülsen und Wärmedämmungen Bearbeitung und rechtliche Prüfung von Bürgschaften bei Bedarf allgemeine Sekretariatsaufgaben und Terminkoordinierung für den Amtsleiter (bei Abwesenheit der Sekretärin) abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r (m/w/d) oder als Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement (m/w/d) oder vergleichbar idealerweise Kenntnisse der Strukturen und organisatorischen Abläufe einer Großstadtverwaltung sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise ausgeprägtes Organisationsgeschick das Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift bei ausländischen Abschlüssen die Vorlage einer Anerkennung in Deutschland eine vielfältige, abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit Work-Life-Balance dank einer sehr guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen und interne Weiterbildungsmöglichkeiten ein bezuschusstes Firmenticket ein engagiertes und kollegiales Team bezuschusstes Mittagessen im naheliegenden Betriebsrestaurant Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 8 TVöD.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: