Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 6 Jobs in Riedstadt

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 5
  • Funk 1
  • Medien (Film 1
  • Tv 1
  • Verlage) 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 6
  • Ohne Berufserfahrung 2
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Teilzeit 4
  • Vollzeit 4
  • Home Office 1
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 3
  • Feste Anstellung 3
Beamte Auf Landes-

Dipl.-Ingenieur/in (m/w/d) im Bereich Parkraumbewirtschaftung beim Mobilitätsamt, Abteilung konzeptionelle Mobilitätsplanung

Mi. 23.06.2021
Darmstadt
Darmstadt steht für Wissenschaft und Forschung, für Kunst, Kultur und Jugendstil. Seit 1998 ist die Wissenschaftsstadt eine Stadt der Zuwanderer: Die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner hat seitdem stetig zugenommen. Zum 31. Dezember 2014 gab es in Darmstadt 154.002 Einwohner, Tendenz steigend.  Dipl.-Ingenieur/in (m/w/d) im Bereich Parkraumbewirtschaftung beim Mobilitätsamt, Abteilung konzeptionelle Mobilitätsplanung Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig! Zur Verstärkung unseres Teams mit 12 Mitarbeiter/innen bieten wir Ihnen folgende Stelle: Unser Angebot: Eintritt sofort Dauer zunächst befristet bis 31. Dezember 2022 Arbeitszeit Teilzeitstelle (14 Std./Wo.) Bezahlung EG 11 TVöD (Brutto-)Gehalt 1.277,27 € bis 1.926,64 € Monatsgehälter 12,7028 (inkl. Jahressonderzahlung) Bewerbungsfrist 12. Juli 2021, Kennziffer 2/142 (bitte angeben) Bearbeitung von Grundsatzfragen zur Entwicklung neuer Richtlinien beziehungsweise Satzungen als Grundlagenarbeit für städtebauliche, bauaufsichtliche und straßenverkehrliche Umsetzung im Rahmen einer neuen gesamtstädtischen Parkraumbewirtschaftung im öffentlichen und privaten Bereich Entwicklung und Weiterführung eines umsetzungsreifen Konzeptes zur Parkraumbewirtschaftung für die Innenstadt und die angrenzenden Wohngebiete Konzeptentwicklung zur Einrichtung und Bewirtschaftung von Bewohnerparkzonen Koordinierung, Vorbereitung und Planung der daraus folgenden Maßnahmen Vorbereitung und eigenverantwortliche Durchführung der Öffentlichkeitsarbeit sowie Anwohnerversammlungen wirkungsorientierte Gebührengestaltung für die Nutzung öffentlicher Parkflächen Neukonzipierung und Weiterentwicklung der Einstellplatzsatzung Abstimmung der Arbeitsergebnisse mit dem Bauaufsichtsamt und dem Rechtsamt Entwicklung von Betreibermodellen für Parkierungsanlagen einschlägiges, abgeschlossenes Studium des Bauingenieur- beziehungsweise Verkehrswesens mit dem Abschluss „Dipl.‑Ing. (FH)“ beziehungsweise „Bachelor“ oder ein vergleichbarer Studienabschluss Berufserfahrung in der konzeptionellen Verkehrsplanung mit Schwerpunkt Parkraummanagement Erfahrungen im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, Präsentation und Projektsteuerung fundierte MS-Office-Kenntnisse Bereitschaft zum interdisziplinären Arbeiten persönliches und fachliches Engagement sowie Teamfähigkeit und Verhandlungsgeschick Belastbarkeit, Flexibilität und Konfliktfähigkeit sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift (mindestens Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau C1 oder C2) Bereitschaft zur Fortbildung Bildschirmtauglichkeit flexible Arbeitszeiten alternierende (Tele-)Arbeit kooperativer Führungsstil abwechslungsreiches Aufgabengebiet flache Hierarchie gemischte Altersstruktur Arbeiten in der Wissenschaftsstadt Darmstadt ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium, Standort des Arbeitsplatzes: Stadthaus WEST, Mina-Rees-Straße 8, 64295 Darmstadt
Zum Stellenangebot

Vertragssachbearbeiter*in

Do. 17.06.2021
Mainz
Das Zweite Deutsche Fernsehen ist eine der größten öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten in Europa mit Sitz in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz. Wir bietenin unserer Hauptabteilung Rechtemanagement und Zentraleinkauf / Abteilung Rechte­manage­ment II in Mainz eine Beschäftigung als Vertragssachbearbeiter*in Vollzeit (38,5 Std./Woche) Die Stelle ist zum 01.08.2021 befristet bis 29.02.2024 zu besetzen. Innerhalb der Abteilung Rechtemanagement II ist das Referat Grundsatzaufgaben Einkauf und Reisen/Nicht-gewerbliche Programmverwertung zuständig für die rechtliche Beratung der Ein­kaufs­abteilungen und der Abteilung Reisemanagement, beispielsweise in grundsätzlichen vergabe-, vertrags- und reiserechtlichen Fragen. Daneben werden Kooperations- und Koproduk­tions­verträge, sowie Mietverträge über Hallen und Produktionsstätten erstellt, verhandelt und betreut. Das Referat ist u. a. auch zuständig für die Anfragen und Verträge zur nicht-gewerblichen Verwertung des ZDF-Programms. Erarbeitung und Verhandlung unterschriftsreifer Kooperations- und Koproduktionsverträge, Mietverträge für Produktionsstätten sowie nicht-gewerblicher Programmverwertungsverträge ZDF-interne Beratung bspw. des Produktionsmanagements hinsichtlich aller  vertrags­rechtlicher Fragestellungen Betreuung aller übergreifenden Aspekte im Zusammenhang mit dem ZDF-Beschaffungs­wesen und erteilten Beschaffungsvollmachten im Hinblick auf Compliance-Vorgaben Beratung des Zentraleinkaufs, des Reisemanagements und der dezentralen  Beschaffungs­beauftragten bei Fragestellungen zum Beschaffungswesen Prüfen und Erarbeiten von Lösungen für allgemeine Fragestellungen im Zusammenhang mit den Aufgaben des Referates Zentrale Bearbeitung und Koordination aller eingehenden Insolvenz- und  Pfändungs­vorgänge, die Vertragspartner*innen aus dem Referat, dem Zentraleinkauf und dem Reisemanagement betreffen Abgeschlossenes betriebswirtschaftliches oder rechtswissenschaftliches Studium oder abgeschlossene kaufmännische Ausbildung und mehrjährige Berufserfahrung in den o. g. Tätigkeitsfeldern mit entsprechend hohen Fachkenntnissen Fundierte Erfahrungen bei der Vertragserstellung, -verhandlung und -abwicklung und sehr gute Kenntnisse im allgemeinen Zivil- und Vertragsrecht sowie gute Kenntnisse im Urheberrecht und Grundkenntnisse im Miet-, Vergabe-, Insolvenz- und Datenschutzrecht Grundverständnis für öffentliche Beschaffungsprozesse Sehr gute Kenntnisse der gängigen MS-Office-Anwendungen inkl. Office 365 und  Grundkenntnisse in SAP Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift Schnelle Auffassungsgabe sowie die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte und  Zusammenhänge rechtlich zutreffend einzuordnen Hohe Belastbarkeit, Teamfähigkeit und Flexibilität Fähigkeit zum gewissenhaften, sehr sorgfältigen, selbstständigen und strukturierten Arbeiten Gute Allgemeinbildung, sehr gute Kommunikationsfähigkeit und sicheres Auftreten Schwerbehinderte Menschen und gleichgestellte behinderte Menschen im Sinne des § 2 SGB IX werden bei gleicher persönlicher und fachlicher Qualifikation bevorzugt eingestellt. Das ZDF fördert kulturelle Vielfalt in seinem Unternehmen, daher begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.sind eine verantwortungsvolle Tätigkeit, ein sicherer Arbeitsplatz, eine Vergütung gemäß Haustarif­vertrag sowie diverse zusätzliche Leistungen wie eine Kantine, 31 Tage Jahresurlaub, eine arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung, ein Job-Ticket mit guter Anbindung an den ÖPNV, kostenlose Parkplätze sowie Entwicklungsmöglichkeiten in einem modernen Medienunternehmen.
Zum Stellenangebot

Verwaltungsfachkräfte (w-m-d) für die Bereiche Allgemeines Aufenthaltsrecht, Einreise und Asyl, Rückführung

Di. 15.06.2021
Dietzenbach
Der Kreis Offenbach gehört zur Metropolregion FrankfurtRheinMain und bietet alle Möglichkeiten, die von einem international renommierten Standort erwartet werden. In den 13 kreisangehörigen Kommunen leben mehr als 350.000 Menschen, davon rund 75.000 ohne deutschen Pass. Wir suchen für unseren Fachdienst Ausländerangelegenheiten zum nächstmöglichen Zeitpunkt motivierte Verwaltungsfachkräfte (w-m-d) für die Bereiche „Allgemeines Aufenthaltsrecht, Einreise“ und „Asyl, Rückführung“ Kennziffer D16/35 Die Stellen sind zunächst auf die Dauer von zwei Jahren befristet zu besetzen. Die Arbeitsplätze können auch in Teilzeit besetzt werden.Sachverhaltsaufklärung und Informationsgespräche mit Ausländerinnen und Ausländern an Sprechtagen Bearbeitung von Anträgen auf Erteilung oder Verlängerung von Aufenthaltsgenehmigungen bzw. von Reiseausweisen, Gestattungen und Duldungen Überprüfung und Sanktionierung der Teilnahmeverpflichtung zum Integrationskurs Beantwortung von Anfragen Ausstellung von Bescheinigungen Pflege und Erfassung der Daten ausländischer Mitbürgerinnen und Mitbürger in den Fachanwendungen LaDiVa und AZR vorzugsweise einen Abschluss in einem Verwaltungsberuf, alternativ kommt auch die Besetzung der Stellen mit Rechtsanwalts- und Notariatsfachangestellten sowie Büro-, Bank- oder Industriekaufleuten in Betracht, wenn die Bereitschaft besteht, sich in das Verwaltungs- und Ausländerrecht intensiv einzuarbeiten gute Kommunikationsfähigkeit und interkulturelle Kompetenz selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise Von Vorteil sind: Berufserfahrung im öffentlichen Dienst Kenntnisse im Verwaltungs- und Ausländerrecht in der sechsmonatigen Einarbeitungsphase Entgeltgruppe 6 TVöD mit Zulage, bei Bewährung im Aufgabengebiet ist anschließend die Höhergruppierung in die Entgeltgruppe 9a TVöD vorgesehen Sonderzahlungen nach TVöD betriebliche Altersversorgung bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt günstiges Jobticket eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit eine strukturierte und umfassende Einarbeitung familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Belange ein Arbeitsplatz in zentraler Lage mit guter Verkehrsanbindung und zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten Betriebliches Gesundheitsmanagement Fortbildungsangebote zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung abwechslungsreiches Speisenangebot im Betriebsrestaurant Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeitung (m/w/d) Raumordnungsrecht

Fr. 11.06.2021
Mainz
Beim Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung 7 „Landesplanung“ im Referat 371 „Raumordnungsrecht“ die Stelle einer Sachbearbeitung (m/w/d) zu besetzen. Aufgabe der Abteilung Landesplanung ist es, frühzeitig Trends und Bedürfnisse in der Gesellschaft zu erkennen und für einen fairen Ausgleich der verschiedenen Nutzungs­ansprüche an den "Raum" zu sorgen. Durch eine geordnete Raumentwicklung werden notwendige Daseinsgrundfunktionen in allen Teilen des Landes (Wohnen, Arbeiten, Versorgung, Erholen, Verkehr, Bildung u. a.) ermöglicht und gesichert. Bei Kollisionen unterschiedlicher Interessen übernimmt die Raumordnung die Moderation. Dazu ist eine konsistente Gesamtstrategie nötig, die die wirtschaftliche Entwicklung und die soziale Sicherheit mit dem langfristigen Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen in Einklang bringt. Es erwartet Sie eine interessante, vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit. Es ist sowohl eine fundierte Einarbeitung vorgesehen als auch die Teilnahme an Lehrgängen und Weiterbildungen möglich. Übernahme von Aufgaben aus dem Bereich der Raumordnung und Landesplanung in Bund, Ländern und Regionen sowie entsprechender Gesetzgebungs­verfahren Unterstützung in Rechtsangelegenheiten im Zusammenhang mit der Aufstellung des Landesentwicklungsprogramms sowie im Rahmen der Genehmigung von regionalen Raumordnungsplänen Übernahme von Arbeits- bzw. Prüfaufträgen zur Unterstützung bei der Rechts­aufsicht über die Landesplanungsbehörden und Planungsgemeinschaften Mitwirkung bei Verwaltungsverfahren mit raumordnungsrechtlichen Bezügen oder Auswirkungen Vorbereitung und Auswertung der Anhörung von Kammern und Verbänden sowie von Schreiben der Hausspitze und der Abteilungsleitung Unterstützung bei der Bearbeitung parlamentarischer Anfragen aus dem Aufgaben­bereich des Referates Raumordnungsrecht einschließlich der erforderlichen Abstim­mungen im nachgeordneten Bereich und mit anderen Ressorts Bachelorabschluss oder Diplom (FH), vorzugsweise der Fachrichtung Verwaltung oder eines vergleichbaren Studiengangs, z. B. an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen selbständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise Team,- Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sowie die Bereitschaft, sich wechselnden Anforderungen durch kontinuierliche Weiterbil­dung zu stellen
Zum Stellenangebot

Stellvertretende Leitung (w-m-d) Führung der Revision

Fr. 11.06.2021
Dreieich
Der Kreis Offenbach gehört zur Metropolregion FrankfurtRheinMain und bietet alle Möglichkeiten, die von einem international renommierten Standort erwartet werden. Es leben inzwischen mehr als 350.000 Menschen aus annähernd 180 Nationen in den 13 kreisangehörigen Kommunen. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine motivierte Stellvertretende Leitung (w-m-d) Kennziffer 50/21 für die Revision. Der Arbeitsplatz befindet sich im Haus des Lebenslangen Lernens in Dreieich. Die Stelle ist unbefristet in Vollzeit zu besetzen. Die Revision nimmt nach den Vorgaben der §§ 128 ff. der Hessischen Gemeindeordnung in Verbindung mit § 52 der Hessischen Landkreisordnung umfassende Prüfungsaufgaben wahr. Sie ist auch für die Rechnungs- und Kassenprüfung von derzeit zehn kreisangehörigen Städten und Gemeinden sowie der Zweckverbände zuständig. ständige Vertretung und Unterstützung der Leitung bei der Führung der Revision in fachlicher, personeller, organisatorischer und finanzieller Hinsicht insbesondere in folgenden Bereichen: Steuerung, Qualitätsmanagement und -sicherung Beratung und Unterstützung von Politik und Verwaltungsführungen Prüfung, abschließende Bearbeitung sowie Testierung von Bilanzen/Konzernbilanzen und sonstigen Prüfungsberichten Umsetzung von Prüfungsaufträgen gem. § 131 Abs. 2 HGO von Kreistag, Kreisausschuss und Landrat Begleitende und überwachende Mitgestaltung, insbesondere bei Korruptionsprävention, Kreditportfoliomanagement, Haushaltskonsolidierung, Stellenbewertung, Vorschlagswesen, überörtlichen und übergeordneten Prüfungen, technischen Prüfungen, Fragen des Vergaberechts und von Pflegeheiminvestitionskostenfestsetzungen Wahrnehmung von Prüfungsaufgaben, insbesondere im Bereich der Rechnungs- und Kassenprüfung bei der Kreisverwaltung, den kreisangehörigen Städten und Gemeinden sowie den Zweckverbänden Mitwirkung bei Sonderprüfungen Laufbahnbefähigung für den gehobenen Dienst in der Allgemeinen Verwaltung oder Fortbildungsprüfung II zur Verwaltungsfachwirtin bzw. zum Verwaltungsfachwirt oder ein abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in der Revision aktuelle und umfassende Kenntnisse im Bereich des Kommunalwesens, insbesondere im Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen sowie betriebswirtschaftliche Kenntnisse Verhandlungsgeschick und Verantwortungsbereitschaft einen beratungs- und konsensorientierten Umgang mit den zu Prüfenden Überzeugungsfähigkeit und ein hohes Maß an Eigeninitiative einen an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern orientierten Führungsstil und die Fähigkeit, relevante Gender-aspekte zu erkennen und gleichstellungsorientiert zu handeln sicherer Umgang mit MS Office (insbesondere Word und Excel) Führerschein der Klasse B sowie Einsatz des privaten Pkw für dienstliche Zwecke Von Vorteil sind: Führungserfahrungen Besoldung nach Besoldungsgruppe A 13 g.D. HBesG, Vergütung bis Entgeltgruppe 12 TVöD bei Tarifbeschäftigten Sonderzahlungen nach TVöD und betriebliche Altersversorgung bei der Zusatzversorgung Darmstadt eine interessante, vielseitige und anspruchsvolle Aufgabe günstiges Jobticket im RMV-Gebiet familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Belange Betriebliches Gesundheitsmanagement Fortbildungsangebote zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung Der Kreis hat sich in seinem Frauenförderplan verpflichtet, den Frauenanteil in diesem Bereich zu erhöhen, daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Die Stelle kann in Teilzeit besetzt werden Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Der ausgeschriebene Arbeitsplatz kann in Teilzeit besetzt werden.
Zum Stellenangebot

stellvertretende Fachdienstleitung (w-m-d) Fachdienst Gefahrenabwehr- und Gesundheitszentrum

Do. 10.06.2021
Dietzenbach
Der Kreis Offenbach gehört zur Metropolregion FrankfurtRheinMain und bietet alle Möglichkeiten, die von einem international renommierten Standort erwartet werden. In den 13 kreisangehörigen Kommunen leben mehr als 350.000 Menschen aus annähernd 180 Nationen. Die Kreisverwaltung hat über 1.000 Beschäftigte. Für den Fachdienst Gefahrenabwehr- und Gesundheitszentrum mit seinen etwa 130 Beschäftigten suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine stellvertretende Fachdienstleitung (w-m-d) Kennziffer 46/21ständige Vertretung und Unterstützung der Fachdienstleitung bei der Führung des Fachdienstes Gefahrenabwehr- und Gesundheitszentrum in fachlicher, personeller, organisatorischer und finanzieller Hinsicht Organisation und Koordination des inneren Dienstbetriebes Vertretung des Fachdienstes beim Land Hessen und in Arbeitsgemeinschaften für den Bereich Katastrophenschutz und Gesundheit in Verwaltungsfragen Bearbeitung und Entscheidung von Grundsatzangelegenheiten verwaltungsrechtlicher Art sowie im Bereich Katastrophen- und Zivilschutz Unterstützung der Ärztlichen Leitung durch Personalplanung, Strukturierung von Arbeitsvorgängen und Ablaufplanungen, insbesondere im Bereich Gesundheitswesen verantwortliche Bewirtschaftung von Mitteln des Landeshaushalts (Katastrophenschutz) und des Bundeshaushalts (Katastrophenschutz und Unterhaltssicherung) Durchführung von Großprojekten (beispielsweise Erstellung von Pflichtenheften für EDV-Verfahren, konzeptionelle Leitung und Begleitung der Umsetzung des Psychiatrieplanes, Durchführung vorbereitender Maßnahmen im Falle einer Pandemie) Zuständigkeit für Bauunterhaltungsmaßnahmen für das Gefahrenabwehr- und Gesundheitszentrum Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie sind abhängig vom jeweils aktuellen Infektionsgeschehen Aufgaben im Zusammenhang mit der Pandemiebekämpfung zu erledigen.Laufbahnbefähigung für den gehobenen Dienst in der Allgemeinen Verwaltung oder Fortbildungsprüfung II zur Verwaltungsfachwirtin beziehungsweise zum Verwaltungsfachwirt oder abgeschlossenes Studium (Bachelor oder Diplom (FH)) mit überwiegend verwaltungswissenschaftlichen Inhalten mindestens zwei Jahre Führungserfahrung mit Personalverantwortung fundierte Kenntnisse in der allgemeinen Verwaltung und im Haushaltsrecht Kenntnisse im Bereich Katastrophenschutz einen an Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern orientierten Führungsstil und die Fähigkeit, relevante Genderaspekte zu erkennen und gleichstellungsorientiert zu handeln Planungs- und Steuerungskompetenz sowie eine zielorientierte, analytische und wirtschaftlich geprägte Denk- und Handlungsweise gute EDV-Kenntnisse und ein hohes Maß an persönlichem Engagement und Belastbarkeit situationsangepasste Kommunikationsfähigkeit und die Fähigkeit, sich zielgerichtet und gegen Widerstände auf ein Ergebnis auszurichten Verhandlungsgeschick und Verantwortungsbereitschaft Von Vorteil sind: Führungsausbildung in der Feuerwehr oder einer anerkannten Organisation des Katastrophenschutzes oder im öffentlichen Gesundheitswesen Kenntnisse im öffentlichen Gesundheitswesen Kenntnisse im Vergaberecht für den öffentlichen Dienst Besoldung nach A 13 HBesG - grundsätzlich ist auch eine Besetzung der Stelle mit Tarifbeschäftigten bis Entgeltgruppe 12 TVöD möglich bei Tarifbeschäftigten Sonderzahlungen nach TVöD und betriebliche Altersversorgung bei der Zusatzversorgung Darmstadt günstiges Jobticket im RMV-Gebiet eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Belange Arbeitsplatz in zentraler Lage mit guter Verkehrsanbindung Betriebliches Gesundheitsmanagement Fortbildungsangebote zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung Der Kreis hat sich in seinem Frauenförderplan verpflichtet, den Frauenanteil in diesem Bereich zu erhöhen, daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht. Die Stelle kann in Teilzeit besetzt werden. Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot


shopping-portal