Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 18 Jobs in Rodgau

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 18
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 13
  • Ohne Berufserfahrung 12
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 17
  • Teilzeit 8
  • Home Office möglich 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 10
  • Ausbildung, Studium 5
  • Befristeter Vertrag 3
Beamte Auf Landes-

Amtsleiter*in für das Ordnungsamt (m/w/d)

Sa. 04.12.2021
Offenbach am Main
Die rund 1.300 Mitarbeitenden der Stadt Offenbach managen das Zusammenleben in der Großstadt – dafür suchen wir neue Kolleg*innen, die sich einbringen und engagieren. Sie suchen eine sinnstiftende Aufgabe mit jeder Menge Raum für Mitgestaltung und großer Familienfreundlichkeit? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.Das Ordnungsamt erfüllt mit seinen über 110 Kolleg*innen wesentliche Aufgaben aus dem Bereich der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, die für das Zusammenleben innerhalb der Stadt von besonderer Bedeutung sind. Bedingt durch die direkte Außenwirkung der meisten Tätigkeiten des Amtes, steht insbesondere die Leitung im ständigen Fokus der öffentlichen Meinung. Neben der großen Personal- und Finanzverantwortung ist es Führungsaufgabe, das Amt im Rahmen der politischen Vorgaben strategisch für die Zukunft auszurichten.Leitung, weitere Entwicklung und Organisation der Abteilungen „Allgemeine Gefahrenabwehr“ mit den Aufgaben als örtliche und als Kreisordnungsbehörde, der „Ordnungsrechtlichen Dienstleistungen“ mit wesentlichen Aufgaben aus dem Bereich des Gewerbe- und Spielrechts sowie der „Verkehrsangelegenheiten“ mit den Aufgaben der Verkehrsüberwachung und den Bestimmungen über die SondernutzungPersonalverantwortung sowie die Dienst- und Fachaufsicht für die 110 Mitarbeitenden des OrdnungsamtesPlanung des Budgets des Amtes und Einsatz der Haushaltsmittel unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit und EffizienzVertretung des Amtes sowie der Stadt in ämter- oder behördenübergreifenden Gremien und Arbeitsgruppen zum Thema öffentliche Sicherheit und OrdnungDie Befähigung für den höheren Verwaltungs- bzw. Polizeidienst bzw. die Befähigung für den gehobenen Verwaltungsdienst mit mehrjähriger Berufserfahrung im Bereich des Ordnungsrechts oder ein Hochschulstudium in Verwaltungs- oder RechtswissenschaftenNachgewiesene Führungserfahrung in der Leitung von mittleren oder größeren OrganisationenSicheres und kompetentes Auftreten sowie große KonfliktfähigkeitHohe Kommunikationsfähigkeit, Überzeugungskraft und AusdauerFreude an der Arbeit mit Menschen und Lust auf die Initiierung von Gestaltungs- und Veränderungsprozessen (bspw. im Bereich der Digitalisierung)Einen verantwortungsvollen und vielseitigen ArbeitsplatzEine Vollzeitstelle, die grundsätzlich auch teilbar istQualifizierte Einarbeitung mit individueller UnterstützungBezahlung nach A 15 HBesO bzw. nach TVöD 15 (ab 70.000,00 EUR jährlich)39 bzw. 41 Stunden pro Woche mit flexibler Arbeitszeitgestaltung für eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf30 Tage Urlaub plus einen FamilientagEin kostenloses Jobticket (gesamtes RMV-Gebiet inklusive Mitnahmeregelung)Fortbildungsangebot zur Förderung der persönlichen und beruflichen WeiterbildungBetriebliche AltersvorsorgeStädtisches GesundheitsmanagementBetriebliche KitaplätzeUnterstützung bei der Wohnungssuche
Zum Stellenangebot

Teamleitung (w-m-d) für das Team Corona im Fachdienst Gefahrenabwehr- und Gesundheitszentrum

Fr. 03.12.2021
Dietzenbach
Der Kreis Offenbach gehört zur Metropolregion FrankfurtRheinMain und bietet alle Möglichkeiten, die von einem international renommierten Standort erwartet werden. In den 13 kreisangehörigen Kommunen leben mehr als 350.000 Menschen aus annähernd 180 Nationen. Die Kreisverwaltung hat über 1.000 Beschäftigte. Für den Fachdienst Gefahrenabwehr- und Gesundheitszentrum, Team Corona, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine motivierte Teamleitung (w-m-d) Kennziffer 104/21 befristet auf die Dauer von 2 Jahren. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die auch in Teilzeit besetzt werden kann.Dienstaufsicht und fachliche Leitung des Teams Arbeitseinsatzplanung sowie Verantwortlichkeit für den täglichen Dienstbetrieb und Festlegung verbindlicher Vertretungsregelungen in Zusammenarbeit mit der Leitung des Fachdienstes Klärung von Grundsatzfragen und Sicherstellungen einer einheitlichen Rechtsanwendung Unterstützung des Teams bei rechtlichen Fragen, Umsetzung gesetzlicher Vorgaben und Vertretung der Interessen des Teams Organisation und Begleitung der Einarbeitung neuer Beschäftigter Grundsatzsachbearbeitung in Zusammenhang mit Corona Zuständigkeit für die Büros und Nutzungsräume im Sonderbau Corona Ansprechperson für die OWI-Behörden des Kreises Offenbach und für sämtliche Anfragen von internen und externen Personen, Organisationen, Behörden oder Firmen zum Thema Corona Fortbildungsprüfung II zur Verwaltungsfachwirtin beziehungsweise zum Verwaltungsfachwirt, Abschluss als Bachelor of Laws (LL.B.) oder abgeschlossenes Studium (Bachelor oder FH) mit dem Schwerpunkt Personal oder Verwaltung eine der geforderten Ausbildung entsprechende Berufserfahrung von mindestens 2 Jahren Fähigkeit, Prozesse effizient zu organisieren Umsetzung eines modernen Führungsstils zur Führung und Motivation der Beschäftigten gute EDV-Kenntnisse (MS Office) gute Kommunikationsfähigkeit und Übernahme von Verantwortung im Rahmen des Aufgabengebiets engagierter Einsatz auch in Stresssituationen Bereitschaft zum Einsatz am Abend und am Wochenende unter Berücksichtigung der Vereinbarkeit von Beruf und Familienpflichten Von Vorteil sind: Führungserfahrungen jeglicher Art Kenntnisse im Umgang und Auslegung von Rechtsnormen gute Kenntnisse der hessischen Verordnungslage zu Corona Berufserfahrung im öffentlichen Dienst Vergütung nach Entgeltgruppe 10 TVöD Sonderzahlungen nach TVöD betriebliche Altersversorgung bei der Zusatzversorgungskasse Darmstadt (ZVK) kostenloses JobTicket für das gesamte RMV-Gebiet familienfreundliche Arbeitsbedingungen und flexible Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der dienstlichen Belange Betriebliches Gesundheitsmanagement Fortbildungsangebote zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung Anerkannt Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung und Qualifikation im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Verwaltungsmitarbeiter (m/w/d) Kita Gebührenbefreiung Jugendamt, Interne Verwaltung

Do. 02.12.2021
Darmstadt
Darmstadt steht für Wissenschaft und Forschung, für Kunst, Kultur und Jugendstil. Seit 1998 ist die Wissenschaftsstadt eine Stadt der Zuwanderer: Die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner hat seitdem stetig zugenommen. Zum 31. Dezember 2014 gab es in Darmstadt 154.002 Einwohner, Tendenz steigend.  Verwaltungsmitarbeiter/in (m/w/d) Kita Gebührenbefreiung Jugendamt, Interne Verwaltung Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig! Zur Verstärkung unseres Teams mit acht Mitarbeiter/innen bieten wir Ihnen folgende Stelle: Unser Angebot: Status Tarifbeschäftigte/r Eintritt sofort Dauer unbefristet Arbeitszeit Vollzeit (39 Std./Wo.); Teilzeitbeschäftigung möglich Bezahlung EG 7 TVöD (Brutto-)Gehalt 2.685,53 € bis 3.360,79 € (je nach Berufserfahrung) Monatsgehälter 12,7951 (inkl. Jahressonderzahlung) Bewerbungsfrist 20. Dezember 2021, Kennziffer 2/312 (bitte angeben) Das Jugendamt ist Träger der öffentlichen Jugendhilfe. Die Aufgabe ist unter anderem die Förderung der Erziehung und Entwicklung junger Menschen. Im gesamten Jugendamt arbeiten rund 700 Personen. Die Interne Verwaltung besteht aus den Bereichen allgemeine Verwaltung, Personal, Registratur, Haushalt und Förderung. umfassende Beratung aller in Frage kommenden Hilfen nach § 90 SGB VIII gegenüber der Bürgerschaft, in- und externe Dienstleistung zu Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Aufgabengebiet Einzelfallprüfung für die Freistellung/Ermäßigung von Kostenbeiträgen in Tageseinrichtungen (Prüfung, Bearbeitung, Berechnung, Erstellen der Bewilligungs- und Ablehnungsbescheide etc.) Abwicklung des Kostenausgleichs nach § 28 HKJGB (Betriebskosten) mit Hessischen Städten und Gemeinden (Erfassen wohnortfremder Kinder in Darmstädter Tageseinrichtungen, Berechnung der zu zahlenden Kostenbeiträge, Rechnungstellung, Erstellen von Debitorenanordnungen und Kreditorenanordnungen) Kostenerstattung für Betreuungsangebote an Betreuten Grundschulen in Darmstadt und umliegenden Gemeinden Bearbeitung von Niederschlagungen gemäß DAH eine abgeschlossene dreijährige Verwaltungsausbildung (zum Beispiel: Verwaltungsfachangestellte/r oder Fachangestellte/r für Bürokommunikation) oder eine vergleichbare Qualifikation beziehungsweise vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen bei entsprechend langjähriger Berufserfahrung Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Organisationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick sowie Kommunikationsfähigkeit Bildschirmtauglichkeit  Wünschenswert sind darüber hinaus: umfassende Kenntnisse der Sozialgesetzbücher, der Verwaltung und von Verwaltungsabläufen fundierte MS-Office-Kenntnisse Kundenorientierung flexible Arbeitszeiten Arbeit in kleinem Team ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium, Standort des Arbeitsplatzes: Frankfurter Straße 71, 64293 Darmstadt
Zum Stellenangebot

Auszubildende zu Verwaltungsfachangestellten (w/m/d) mit Ausbildungsstart zum 1. September 2022

Mi. 01.12.2021
Frankfurt am Main
Du suchst eine Berufsausbildung mit vielfältigen Aufgaben und Entwicklungsmöglichkeiten? Du verknüpfst Theorie gerne unmittelbar mit der Praxis? Dann bist du bei uns genau richtig als Auszubildender zum Verwaltungsfachangestellten (w/m/d). Der Main-Taunus-Kreis ist als Verwaltung Dienstleister und Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger sowie die Städte und Gemeinden des Landkreises. Zu unseren typischen Aufgaben gehören: Bauen, Sanieren und Renovieren der Schulen Umwelt- und Klimaschutz Betreuung von Familien in schwierigen Situationen Finanzielle Unterstützung von Arbeitslosen und nicht erwerbsfähigen Menschen sowie Asylsuchenden Schulkindbetreuungen und Ganztagsangebote Gesundheits- und Infektionsschutz der Bevölkerung Kfz-Zulassung und Führerscheine Während deiner dreijährigen Ausbildung ist Abwechslung Programm: an zwei bis drei Tagen in der Woche arbeitest du in den unterschiedlichen Ämtern der Kreisverwaltung mit und lernst die theoretischen Grundlagen an der Konrad-Adenauer-Schule und dem Hessischen Verwaltungsschulverband An deinen Praxistagen arbeitest du aktiv im Tagesgeschäft mit und übernimmst spannende Aufgaben aus den Bereichen Finanzen, Organisation und Recht Ein kostenloses Jobticket für das gesamte RMV-Gebiet Wir bieten dir vielseitige Angebote für deine persönliche und berufliche Weiterentwicklung Mindestens einen qualifizierten Haupt- oder Realschulabschluss Du interessierst dich sowohl für politische, rechtliche und wirtschaftliche Zusammenhänge als auch für Digitalisierung und Veränderungsprozesse Du bist zuverlässig und möchtest zeigen was in dir steckt. Dabei beweist du Teamfähigkeit im Umgang mit Auszubildenden, Kolleginnen und Kollegen und Führungskräften Soziale und kommunikative Kompetenzen zeichnen dich ebenso wie ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft aus
Zum Stellenangebot

Duale Studenten (w/m/d) im Studiengang Soziale Sicherung, Inklusion und Verwaltung (B.A.) mit Studienstart zum 1. September 2022

Mi. 01.12.2021
Frankfurt am Main
Du kannst dich nicht zwischen einer Ausbildung und einem Studium entscheiden, weil du Theorie und Praxis eng miteinander verknüpfen und bereits erste Erfahrungen in der Berufswelt sammeln möchtest? Du interessierst dich für die ganzheitliche Beratung und Integration von arbeitslosen Menschen? Dann bist du bei uns genau richtig als dualer Student (w/m/d) im Studiengang Soziale Sicherung, Inklusion und Verwaltung. Der Main-Taunus-Kreis ist als Verwaltung Dienstleister und Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger sowie die Städte und Gemeinden des Landkreises. Zu unseren typischen Aufgaben gehören: Bauen, Sanieren und Renovieren der Schulen Umwelt- und Klimaschutz Betreuung von Familien in schwierigen Situationen Finanzielle Unterstützung von Arbeitslosen und nicht erwerbsfähigen Menschen sowie Asylsuchenden Schulkindbetreuungen und Ganztagsangebote Gesundheits- und Infektionsschutz der Bevölkerung Kfz-Zulassung und Führerscheine Schwerpunkte des Studiums sind insbesondere das Case-Management, Vorlesungen zur professionellen Gesprächsführung, Beratung, Coaching und Supervision, Sozial- und Verwaltungsrecht, Betriebswirtschaftslehre sowie Projektmanagement. Die sieben Semester des Studiums bereiten Sie umfassend auf die verschiedenen Anforderungen einer Tätigkeit in unserem Jobcenter vor. Während deines Studiums ist Abwechslung Programm: in sieben Semestern arbeitest du an vier Tagen in der Woche aktiv im Kommunalen Jobcenter. Neben dem online Studium, bist du an fünf Wochenenden pro Semester an der Hochschule Fulda und nimmst an Präsenzmodulen teil Ab dem ersten Tag bist du Teil eines Teams und wirst aktiv in die Betreuung von Kundinnen und Kunden eingebunden Du erhältst ein kostenloses Jobticket für das gesamte RMV-Gebiet Wir bieten dir vielseitige Angebote für deine persönliche und berufliche Weiterentwicklung Voraussetzung ist das Abitur, die Fachhochschulreife oder eine andere Hochschulzugangsberechtigung Du interessierst dich für die Beratung und Förderung von arbeitslosen Menschen sowie für die Entwicklung von präventiven Maßnahmen Du begeisterst dich für soziale und sozialrechtliche Fragestellungen und kannst dich eigenständig in neue Themenbereiche einarbeiten Du bist zuverlässig und möchtest zeigen was in dir steckt. Dabei gehst du engagiert und aktiv auf Menschen und Situationen zu und scheust auch Herausforderungen nicht Du besitzt soziale und kommunikative Kompetenzen sowie ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen im Umgang mit anderen Menschen
Zum Stellenangebot

Duale Studenten (w/m/d) im Studiengang Public Administration (B.A.) mit Studienstart zum 1. September 2022

Mi. 01.12.2021
Frankfurt am Main
Du kannst dich nicht zwischen einer Ausbildung und einem Studium entscheiden, weil du Theorie und Praxis eng miteinander verknüpfen und bereits erste Erfahrungen in der Berufswelt sammeln möchtest? Du hast Lust, die Zukunft der Verwaltung mit uns zu gestalten? Dann bist du bei uns genau richtig als dualer Student (w/m/d) im Studiengang Public Administration. Der Main-Taunus-Kreis ist als Verwaltung Dienstleister und Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger sowie die Städte und Gemeinden des Landkreises. Zu unseren typischen Aufgaben gehören: Bauen, Sanieren und Renovieren der Schulen Umwelt- und Klimaschutz Betreuung von Familien in schwierigen Situationen Finanzielle Unterstützung von Arbeitslosen und nicht erwerbsfähigen Menschen sowie Asylsuchenden Schulkindbetreuungen und Ganztagsangebote Gesundheits- und Infektionsschutz der Bevölkerung Kfz-Zulassung und Führerscheine Während deines dreijährigen Studiums ist Abwechslung Programm: du studierst an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung in Wiesbaden. In den Praxismodulen arbeitest du aktiv im Tagesgeschäft der Kreisverwaltung mit und übernimmst spannende Aufgaben aus den Bereichen Finanzen, Organisation und Recht Du erhältst ein kostenloses Jobticket für das gesamte RMV-Gebiet Wir bieten dir vielseitige Angebote für deine persönliche und berufliche Weiterentwicklung Voraussetzung ist das Abitur, die Fachhochschulreife oder eine andere Hochschulzugangsberechtigung Du begeisterst dich für rechtliche und politische Fragestellungen und kannst dich eigenständig in neue Themenbereiche einarbeiten Du bist offen für Digitalisierungs- und Veränderungsprozesse und übernimmst gerne Verantwortung für deinen Bereich Du bist zuverlässig und möchtest zeigen was in dir steckt. Dabei beweist du Teamfähigkeit im Umgang mit Auszubildenden, Kolleginnen und Kollegen und Führungskräften
Zum Stellenangebot

Bachelor of Arts: Public Administration (m/w/d)

Mi. 01.12.2021
Mörfelden-Walldorf
Mörfelden-Walldorf ist mit rund 34.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt im Kreis Groß-Gerau und liegt verkehrsgünstig zentral im prosperierenden Rhein Main-Gebiet. Unverwechselbares Kennzeichen der Stadt ist ihre Vielfalt. Die beiden individuellen Stadtteile zeichnen sich aus durch ein ausgewogenes Verhältnis zwischen attraktiver Wohnlage und maßvoller Gewerbeansiedlung, mit einem multikulturell geprägten Stadtleben.Das Studium dauert sechs Semester und startet zum Wintersemester. Während des gesamten Studiums wechseln sich Theorieabschnitte an der Frankfurt University of Applied Sciences und Praxisphasen bei der Stadtverwaltung Mörfelden-Walldorf ab. Fachliche Angebote in der Theoriephase erfolgen in den Kernfächern Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre, Rechnungswesen, Quantitative Methoden, Öffentliche Finanzen, Privatrecht, Allgemeines und Besonderes Verwaltungsrecht (z. B. Kommunal- oder Dienstrecht) sowie Sozialrecht. Während deiner Praxiszeit wirst du in unserer Stadtverwaltung eingesetzt, erhältst Einblicke in deren Abläufe und sammelst erste Erfahrungen im Berufsleben. Durch den Wechsel von Theorie und Praxis kannst du die erlernten Kenntnisse aus deinem Studium direkt im operativen Tagesgeschäft umsetzen. Was kannst DU danach machen? Nach deinem Studium hast du einen internationalen Hochschulabschluss und kannst nahtlos als qualifizierte Fachkraft ins Berufsleben einsteigen. Unsere Bachelor of Arts in Public Administration werden nach dem erfolgreichen Studium in nahezu allen Ämtern der Stadtverwaltung eingesetzt. Hier nimmst du Aufgaben wahr, die du in deinem Studium kennengelernt hast. Auch Fach- und Führungspositionen können von dir wahrgenommen werden, nachdem du entsprechende Berufserfahrung gesammelt hast. Welche Vergütung bekommst DU? Du erhältst ein monatliches Entgelt, unabhängig davon, ob Du dich in der Studien- oder Praxisphase befindest: Studienjahr: 1.291,87 Euro Studienjahr: 1.323,12 Euro Studienjahr: 1.354,38 Euro Du bist kommunikativ, verfügst über eine gute mündliche sowie schriftliche Ausdrucksweise? Du hast keine Angst vor komplexen Schriftstücken und Gesetzestexten? Du bringst eine große Portion Interesse und Neugier an gesellschaftlichen und politischen Zusammenhängen mit? Wenn du diese Fragen mit JA beantworten kannst und ein Abitur oder gute Fachhochschulreife besitzt, dann solltest du dich bei uns bewerben. Jahressonderzahlung und Vermögenswirksame Leistungen 28 Tage Urlaub jährlich Semesterticket
Zum Stellenangebot

Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten

Mi. 01.12.2021
Mörfelden-Walldorf
Mörfelden-Walldorf ist mit rund 34.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt im Kreis Groß-Gerau und liegt verkehrsgünstig zentral im prosperierenden Rhein Main-Gebiet. Unverwechselbares Kennzeichen der Stadt ist ihre Vielfalt. Die beiden individuellen Stadtteile zeichnen sich aus durch ein ausgewogenes Verhältnis zwischen attraktiver Wohnlage und maßvoller Gewerbeansiedlung, mit einem multikulturell geprägten Stadtleben.Durch den Einsatz in fast allen Bereichen der Stadtverwaltung lernst du die unterschiedlichsten Aufgaben einer öffentlichen Verwaltung kennen. Du bist als Ansprechpartner:in für unsere Bürgerinnen und Bürger helfend, beratend und dienstleistend tätig und wirkst bei der Umsetzung von Beschlüssen sowie beim Überwachen geltender Gesetze und Vorschriften mit. Ob es um die Organisation einer kulturellen Veranstaltung oder die Ausstellung eines Personalausweises geht, jemand eine Bauberatung benötigt oder heiraten möchte, einen Hund oder Gewerbe anmelden muss … Du bist dabei! Denn diese und viele weitere Angelegenheiten werden von dir mitbearbeitet! Dies umfasst allgemeine Büro- und Verwaltungsarbeiten, d. h. Bescheide erstellen, Einnahmen und Ausgaben verbuchen, Akten führen aber auch Außendienstarbeiten wie z. B. Radarmessungen oder Gaststättenkontrollen. Um diese Tätigkeiten ausüben zu können, befasst du dich während deiner Ausbildung u. a. mit Gesetzen und Vorschriften aus den Rechtsgebieten des Staats- und Kommunalrechts, Sozial- und öffentlichen Dienstrechts. Wie verläuft DEINE Ausbildung? Deine Ausbildung beginnt im August und dauert i. d. R.  drei Jahre. Während dieser Zeit wirst du in den verschiedenen Bereichen der Stadtverwaltung eingesetzt und besuchst im ersten und zweiten Ausbildungsjahr die Berufsschule in Groß-Gerau. Im dritten Ausbildungsjahr erfolgt die theoretische Ausbildung am Verwaltungsseminar des Hessischen Verwaltungsschulverbandes in Frankfurt am Main. Dort findet während der gesamten Ausbildungszeit auch der überbetriebliche Unterricht statt. Welche Vergütung bekommst DU? Das monatliche Bruttoentgelt beträgt nach dem Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD) zum Ausbildungsstart 2022 im: Ausbildungsjahr:             1.068,26 Euro Ausbildungsjahr:             1.118,20 Euro Ausbildungsjahr:             1.164,02 Euro Du bist kommunikativ, verfügst über eine gute mündliche sowie schriftliche Ausdrucksweise? Du besitzt Verhandlungsgeschick und freust dich, anderen Menschen helfen zu können? Du hast keine Angst vor komplexen Schriftstücken und Gesetzestexten? Du bringst eine große Portion Interesse und Neugier an einer abwechslungsreichen Tätigkeit mit? Wenn du diese Fragen mit JA beantworten kannst und den Schulabschluss der Mittleren Reife besitzt, dann solltest du dich bei uns bewerben. Jahressonderzahlung und Vermögenswirksame Leistungen Hessenticket Betriebliche Altersvorsorge 30 Tage Urlaub jährlich Prämie bei Bestehen der Abschlussprüfung
Zum Stellenangebot

Leitung (m/w/d) der Abteilung Haushalt, Personal und Verwaltung beim Mobilitätsamt

Di. 30.11.2021
Darmstadt
Darmstadt steht für Wissenschaft und Forschung, für Kunst, Kultur und Jugendstil. Seit 1998 ist die Wissenschaftsstadt eine Stadt der Zuwanderer: Die Zahl der Einwohnerinnen und Einwohner hat seitdem stetig zugenommen. Zum 31. Dezember 2014 gab es in Darmstadt 154.002 Einwohner, Tendenz steigend.  Leitung (m/w/d) der Abteilung Haushalt, Personal und Verwaltung beim Mobilitätsamt Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wünschen sich gleichzeitig einen sicheren Arbeitsplatz mit einer familienbewussten Personalpolitik? Dann sind Sie bei uns richtig! Zur Leitung unseres Teams mit 15 Mitarbeiter/innen bieten wir Ihnen folgende Stelle: Unser Angebot: Status Tarifbeschäftigte/r Eintritt sofort Dauer unbefristet Arbeitszeit Vollzeit (39 Std./Wo.), Teilzeit möglich Bezahlung EG 11 TVöD (Brutto-)Gehalt bis zur EG 11 TVöD (je nach Qualifikation) Monatsgehälter 12,7028 (inkl. Jahressonderzahlung) Bewerbungsfrist 6. Dezember 2021, Kennziffer 2/304 (bitte angeben) Das Mobilitätsamt, Sachgebiet Kanal- und Gewässerplanung hat folgende Aufgaben: Planung und Verwaltung von Anlagen zum Sammeln, Rückhalten und Ableiten von Abwasser, Gesamtentwässerungsplan, Planungen von Gewässer und wasserbaulichen Anlagen. fachliche, organisatorische und personelle Leitung der Abteilung Haushalt, Personal und Verwaltung Aufstellung des Haushaltsplanes (Finanz-/Ergebnishaushalt) des Mobilitätsamtes in Abstimmung mit der Amtsleitung Ausführung des Teilergebnishaushaltes des Mobilitätsamtes im Rahmen des Budgets für Sach- und Dienstleistungen und des Teilfinanzhaushaltes des Mobilitätsamtes im Rahmen der bereitgestellten Mittel für Investitionen Überwachung und Sicherstellung des Finanzcontrollings Erstellung von Freigabeanträgen für den Finanz- und Ergebnishaushalt sowie Überwachung der Anmeldung zur Bildung von Haushaltsausgaberesten Koordinierung der Personalsachbearbeitung Grundsatzsachbearbeitung, u. a. Beratung der Amtsleitung in Fragestellungen von Haushalt-, Personal- und Verwaltungsangelegenheiten Mitarbeit und Teilnahme an verwaltungsinternen Arbeits- und Projektgruppen sowie an externen Arbeitskreisen ein einschlägiges, abgeschlossenes Studium als Bachelor of Arts - Public Administration beziehungsweise Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) oder einen Abschluss als Verwaltungsfachwirt/in oder eine mindestens 3-jährige einschlägige Verwaltungsausbildung (z. B. Verwaltungsfachangestellte/r) mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen (mindestens sechs Jahre einschlägige Berufserfahrung auf Bachelor-Niveau) oder eine mindestens 3-jährige einschlägige Verwaltungsausbildung zur Heranführung an das Aufgabengebiet langjährige, einschlägige Berufserfahrung (ab 3 Jahre) fundierte MS-Office-Kenntnisse persönliches und fachliches Engagement Verhandlungsgeschick sowie Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Eigeninitiative, Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit gewandtes, sicheres und durchsetzungsfähiges Auftreten gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit Bildschirmtauglichkeit Wünschenswert sind darüber hinaus: langjährige Erfahrung im Verwaltungswesen sachkundige, zielstrebige und effiziente Aufgabenerledigung hohes Maß an Flexibilität Erfahrung in der Führung von Mitarbeiter/innen kooperativer Führungsstil abwechslungsreiches Aufgabengebiet gemischte Altersstruktur Möglichkeit neue Strukturen und Prozesse aufzubauen und zu etablieren ausgezeichnete ÖPNV-Anbindung mit dem kostenlosen Jobticket Premium, -> Standort des Arbeitsplatzes: Stadthaus West, Mina-Rees-Straße 10, 64295 Darmstadt
Zum Stellenangebot

Leiter_in (w/m/d) des Drogenreferates

Sa. 27.11.2021
Frankfurt am Main
Jede Bewegung braucht Menschen, die überzeugt vorangehen. Darum suchen wir Sie als Leiter_in (w/m/d) des Drogenreferates für unser Stadt-Up Frankfurt! Bereit für eine Aufgabe für Herz und Verstand? Bewerben Sie sich jetzt und führen Sie das Team Frankfurt in die Zukunft! Das Drogenreferat ist seit 30 Jahren verantwortlich für die Umsetzung der Sucht- und Drogenpolitik der Stadt Frankfurt am Main. Seit Anfang der 1990er Jahre verfolgt die Stadt Frankfurt am Main mit dem „Frankfurter Weg“ einen pragmatischen und akzeptierenden drogenpolitischen Ansatz, der über Jahre eine Vorbildfunktion für andere in- und ausländische Großstädte hatte. Er stützt sich auf die vier Säulen Prävention, Beratung und Behandlung, Schadensbegrenzung und Überlebenshilfen sowie Bekämpfung der Drogenkriminalität durch Repression und Kontrolle. Im Vordergrund der Frankfurter Drogenpolitik stehen die hilfebedürftigen Menschen und nicht ein für viele Drogenabhängige unerreichbares Ideal. Ziele der Drogen- und Suchtpolitik in Frankfurt am Main sind, Suchtkranken das Überleben zu ermöglichen und ihnen zu helfen, ihren Gesundheitszustand zu verbessern, die Bevölkerung vor Drogen- und Suchtkriminalität sowie anderen Begleiterscheinungen des Drogenkonsums zu schützen, die Bevölkerung über den Umgang mit legalen Suchtmitteln aufzuklären und den Einstieg in den Konsum illegaler Suchtmittel zu verhindern. In den nächsten Jahren wird die strukturelle wie fachliche Weiterentwicklung des Frankfurter Weges im Zentrum der Drogenpolitik stehen, die den neuen Anforderungen an das Hilfesystem gerecht wird: ein verändertes Konsumverhalten, sehr heterogene, teils schwer zugängliche Gruppen von Abhängigen aus allen Teilen der Welt sowie durch den Strukturwandel enger werdende Räume für die drogenkranken Menschen. Die derzeitige Stelleninhaberin wird am 01.03.2023 altersbedingt ausscheiden. Um die Kontinuität der Arbeit und die Weiterentwicklung des Drogenreferates auch im Hinblick auf die anstehenden Herausforderungen sicherzustellen ist bis zum Ausscheiden der derzeitigen Referatsleitung vorgesehen, dass das Referat von einer gleichberechtigten Doppelspitze geführt wird, wobei beide Leitungspersonen eigene Zuständigkeitsbereiche und Personalverantwortung erhalten und diese in eigener Verantwortung ausführen. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine_n weitere_n Leiter_in (w/m/d) des Drogenreferates (Magistratsdirektor_in) Vollzeit, BesGr. A 15 BesO / EGr. 15 TVöD Interimsweise kollegiale Leitung des Drogenreferates in einer Doppelspitze, einschließlich Führen der Mitarbeitenden im Sinne bestehender Führungsleitlinien der Stadt Frankfurt am Main Steuern und Koordinieren der Aufgaben des Referates und Wahrnehmung der Führungsverantwortung in personeller, organisatorischer und finanzieller Hinsicht in den zugeordneten Bereichen; Besetzung derzeit offener Stellen Konzeption und Umsetzung der strukturellen Neuausrichtung des Drogenreferates als übergreifende, interdisziplinäre Instanz für das Thema Drogen und Sucht Leitung, Entwicklung und dezernatsübergreifende Koordination eines Modellprojektes Konfliktmanagement im öffentlichen Raum Entwicklung eines übergreifenden Planungs-, Steuerungs- und Koordinierungsansatzes für die kommunalen Angebote der Drogenhilfe disziplinübergreifende Weiterentwicklung des Frankfurter Weges in der Drogenpolitik insbesondere unter Einbeziehung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) niedrigschwellige Beteiligung der Zielgruppe an der Weiterentwicklung Ausarbeitung und Umsetzung von Grundsatzpositionen, Richtlinien und Zielsetzungen zum Thema Sucht und Drogen als wesentlicher Baustein von Gesundheits- und Sozialpolitik Repräsentation des Referats in Fachgremien, Ausschüssen sowie der Öffentlichkeit Entwicklung von Kommunikationsstrategien für die städtische Sucht- und Drogenpolitik Befähigung für den höheren allgemeinen Verwaltungsdienst bzw. abgeschlossenes, geistes-, gesellschafts- oder sozialwissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom/Master/Magister) oder vergleichbare Qualifikation fundiertes Fachwissen und berufliche Erfahrung in der Drogenhilfe und/oder Drogenpolitik sehr gute Kenntnisse des BTHG und der relevanten Sozialgesetzgebung belastbare Führungspersönlichkeit mit nachgewiesener, erfolgreicher Wahrnehmung von Führungsverantwortung in personeller, organisatorischer und finanzieller Hinsicht sowie mit hoher interkultureller Kompetenz und Genderkompetenz umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen in der verantwortlichen Leitung und Steuerung von Projekten und Prozessen sowie im konzeptionellen Arbeiten überdurchschnittliches Engagement und hohe Leistungsbereitschaft ausgeprägte Entscheidungs- und Verantwortungsbereitschaft hohes Maß an Konflikt- und Problemlösungskompetenz und ausgeprägte Fähigkeit zur Motivation der Mitarbeitenden hohe persönliche und soziale Kompetenzen wie Empathie, Kommunikations- und Teamfähigkeit Fähigkeit zum innovativen Denken und anforderungsgerechten Einordnen von sozialen, gesellschaftlichen und rechtlichen Entwicklungen Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick sicheres und verbindliches Auftreten, auch im Umgang mit den Medien Erfahrung in der kommunalen Verwaltung und Kenntnisse des kommunalen Haushalts- und Vergaberechts sind von Vorteil umfangreiches Fortbildungsangebot zu den unterschiedlichsten Themenbereichen betriebliche Altersvorsorge und ein Job-Ticket Premium ohne Eigenbeteiligung gültig für alle Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsverbundes mit Mitfahrregelung einen attraktiven und sicheren Arbeitsplatz dynamisches, modernes Arbeitsumfeld mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: