Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 7 Jobs in Sankt Magnus

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 7
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 7
  • Ohne Berufserfahrung 5
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 5
  • Home Office möglich 4
  • Teilzeit 4
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 7
Beamte Auf Landes-

Referent/in (w/m/d) für Ressourcenschutzrecht - Abteilung 2 „Umweltwirtschaft, Klima- und Ressourcenschutz“ - Referat 23 „Kreislauf- und Abfall-wirtschaft“

Sa. 02.07.2022
Bremen
Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau Eine Stärke Bremens mit seinen rund 570.000 in der Stadt lebenden Menschen ist seine Vielfalt: Es gibt urbane sowie ländliche Stadtteile, die Nähe zur Weser, moderne Wissenschaftsorte, etliche Parks und Kultureinrichtungen - all das und vieles mehr ist dank der kurzen Wege gut und schnell zu erreichen.  Unsere senatorische Behörde ist für Landes- und Kommunalaufgaben in den Bereichen Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau zuständig. Rund 550 Beschäftigte setzen ihr berufliches Können dafür ein, Projekte zu entwickeln und zu steuern, Genehmigungen zu erarbeiten und einen guten, umfassenden Service für die Bürgerinnen und Bürger zu bieten. In der Abteilung 2 „Umweltwirtschaft, Klima- und Ressourcenschutz“ im Referat 23 „Kreislauf- und Abfallwirtschaft“ ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines Referent/in (w/m/d) für Ressourcenschutzrecht Entgeltgruppe 13 TV-L/Besoldungsgruppe A 13 Kennziffer 2022/23-8  zu besetzen. Das Referat 23 mit seinen 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern befasst sich mit allen Belangen der Kreislauf- und Abfallwirtschaft und ist zuständig für die Genehmigung der nicht-thermischen Abfallbehandlungsanlagen und Deponien. 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen sich in einem Abschnitt innerhalb des Referates mit dem Thema Abfallüberwachung und Abfallverbringung. Ein Schwerpunkt des Aufgabengebiets „Ressourcenschutz“ ist die Entwicklung und Umsetzung einer ganzheitlichen Strategie für das Land Bremen zur Abfallvermeidung gemeinsam mit den beteiligten Akteuren. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, wenn Sie eine kooperative, engagierte, selbstständige und problemlösungsorientierte Persönlichkeit (w/m/d) sind und Interesse an den nachfolgenden Aufgaben haben: Weiterentwicklung eines „Ressourcenschutzrechts“ Weiterentwicklung und rechtliche Bewertung von Abfallvermeidungs- und Abfallverwertungsstrategien (insb. Entwicklung eines Aktionsplans mit konkreten Maßnahmen unter dem Leitbild „Zero Waste“ für geschlossene Ressourcenkreisläufe) Allgemeine referatsspezifische juristische Bearbeitung im Team, insbesondere Rechtsetzungsverfahren von Gesetzen und Verordnungen, z. B. zur Produktverantwortung und zur Kreislaufwirtschaft (z. B. Verpackungsgesetz), juristische Prüfung in Verfahren Erarbeitung von übergreifenden Strategien und Maßnahmen zur Förderung des schadlosen Einsatzes von Sekundärrohstoffen Unterstützung der allgemeinen Referatsaufgaben  ein abgeschlossenes Universitätsstudium der Fachrichtung Recht mit der ersten und zweiten juristischen Staatsprüfung (Befähigung zum Richteramt) berufliche Erfahrungen im Umweltbereich Erfahrung bei der Bearbeitung von abfallwirtschaftlichen Themen und in der Kommunikation von Umweltthemen ist wünschenswert Darüber hinaus erwarten wir von Ihnen: überdurchschnittliches Engagement sowie ein hohes Maß an Eigeninitiative, Belastbarkeit und Flexibilität Fähigkeit zur Teamarbeit, zum interdisziplinären Arbeiten und zur Kooperation mit anderen Institutionen gute Kommunikationsfähigkeit, strategisches Denken, Durchsetzungsvermögen und sicheres Auftreten einen unbefristeten und zukunftssicheren Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst  eine betriebliche Altersversorgung (VBL) für Beschäftigte eine gute Work-Life-Balance mit flexiblen Arbeitszeiten berufliche Entwicklungsmöglichkeiten durch Fort- und Weiterbildung mobiles Arbeiten im Rahmen der dienstlichen Gegebenheiten gezielte Programme zur Gesundheitsförderung, u. a. ein Angebot für eine Firmenfitness-Mitgliedschaft ein gefördertes Jobticket des öffentlichen Personennahverkehrs
Zum Stellenangebot

Projekt- oder Prozessmanager:in (w/m/d) im Bereich Verwaltungsmodernisierung, Projekt- und Prozessmanagement (BB_2022/01)

Fr. 01.07.2022
Bremen
Bremische Bürgerschaft Kennzeichen: BB_2022/01 Wir suchen Verstärkung im Bereich Verwaltungsmodernisierung, Projekt- und Prozessmanagement Gesellschaftliche Umbrüche und technologische Entwicklungen, insbesondere die Digitalisierung, erfordern Veränderungen in der Organisation, Kultur und Struktur sowie den Arbeitsmitteln der öffentlichen Verwaltung. Sie möchten dabei mitwirken, die Verwaltungsarbeit zu modernisieren und interne Verwaltungsprozesse zu digitalisieren? Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n  Projekt- oder Prozessmanager:in (w/m/d) Die Stelle ist unbefristet, teilzeitgeeignet und wird mit Entgeltgruppe 12 TV-L bzw. Besoldungsgruppe A12  Bremisches Besoldungsgesetz vergütet. Die Besoldung/Eingruppierung richtet sich nach den persönlichen und fachlichen Voraussetzungen. Auf Wunsch ist zunächst auch eine Abordnung möglich, sofern die abgebende Dienststelle dem zustimmt. Über uns Die Bremische Bürgerschaft als Landtag ist mit ihren Plenarsitzungen und der Arbeit in den Parlamentsausschüssen die Herzkammer der Demokratie im Land Bremen. Die Bürgerschaftskanzlei ist als Parlamentsverwaltung die Serviceeinheit der Bürgerschaft, die sowohl den Abgeordneten als auch den Bürger:innen zur Verfügung steht.Sie sind Teil der dreiköpfigen Stabsstelle „Verwaltungsmodernisierung, Projekt- und Prozessmanagement“. Sie organisieren und führen Prozessmodellierungen durch (Moderation, Erfassung, Überprüfung, Beratung und Optimierung) an der Schnittstelle zwischen Digitalisierung und Organisationsentwicklung. Ein erster Schwerpunkt wird die Digitalisierung der Personalstelle sein. Sie transferieren die landesweit stattfindende Einführung der ePersonalakte und eines digitalen Bewerbungsverfahrens auf die Bürgerschaftskanzlei und steuern die hausinterne Umsetzung. Nach Beendigung dieser Vorhaben sind weitere Prozessanalysen und Umsetzungsprojekte vorgesehen, die Sie begleiten und mitgestalten. Bachelorabschluss oder gleichwertiger Hochschulabschluss oder  für Beamt:innen Laufbahnbefähigung für den allgemeinen Verwaltungsdienst, 2. Laufbahngruppe, 1. Einstiegsamt Zwingend nachgewiesene fundierte Kenntnisse und mindestens einjährige nachgewiesene Berufserfahrung im Projekt- oder Prozessmanagement  Kenntnisse, Erfahrungen bzw. Affinität zu Digitalisierungsvorhaben IT-Affinität und ein sicherer Umgang mit den gängigen Office-Produkten Organisationskompetenz, strukturierte, eigenverantwortliche Arbeitsweise ausgeprägte Menschenorientierung, Kommunikations- und Teamfähigkeit gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise, sicheres und situationsangemessenes Auftreten analytische Tiefe, Kreativität und Problemlösungskompetenz, auch in neuen Situationen Lust und Energie, die Modernisierung der Verwaltung zu prägen Von Vorteil sind: Erfahrungen in der Erhebung, Modellierung, Analyse und Optimierung von Geschäftsprozessen sowie im Planen und Gestalten von Prozessaufnahmen Kenntnisse im Veränderungsmanagement/Change Management Wissen über Verwaltungsorganisation und -kultur, Verständnis des politischen Rahmens der Verwaltungstätigkeit Erfahrungen im Umgang mit Prozessmodellierungssoftware Erfahrungen in der Konzeption, Durchführung und Moderation von Workshops sowie in der Arbeit mit interdisziplinären Teams Erfahrungen und Kenntnisse der Aufgaben in einer Personalstelle Vielseitige Aufgaben Wir bieten Ihnen eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Digitalisierung und Verwaltungsorganisation in einem spannenden Umfeld. Arbeiten für die Demokratie Sie sind Mitarbeiter:in der Bürgerschaftskanzlei, der Verwaltung der Bremischen Bürgerschaft. Mit Ihrer Tätigkeit tragen Sie zur Stärkung der parlamentarischen Demokratie bei und fördern die Erhaltung und Belebung einer demokratischen Gesellschaft. Sicherer Arbeitsplatz Auf Sie wartet ein zukunftssicherer, unbefristeter Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst. Work-Life-Balance Wir bieten flexible Arbeitszeiten ohne feste Anwesenheitszeiten und die Möglichkeit, unbegrenzt mobil zu arbeiten, soweit dies mit den dienstlichen Erfordernissen vereinbar ist. 30 Tage Erholungsurlaub und der Ausgleich von Mehrarbeit in Freizeit gehören bei uns zum Standard. Ein neuer, großzügiger Multifunktionsraum mit Sozialraumfunktion mit vielfältigen Aufenthaltsmöglichkeiten und Aktivitäten befindet sich derzeit in der Konzeption und Planung. Vereinbarkeit von Familie und Beruf Uns ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wichtig. Ein Eltern-Kind-Büro sowie eine kostenlose, professionelle Notfall-Betreuung für Kinder stehen in unseren Räumlichkeiten zur Verfügung. Strukturierte Einarbeitung Wir setzen auf eine begleitete Einarbeitungszeit mit einem Patenmodell. Weiterentwicklung Wir bieten Ihnen regionale, überregionale und digitale Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, mit denen Sie sich in Ihren fachlichen und persönlichen Kompetenzen weiterentwickeln können. Gesundes Arbeiten Unser Gesundheitsmanagement bietet Ihnen u. a. vergünstigte Firmenfitness (qualitrain), einen kostenlosen wöchentlichen Rückenfit-Kurs sowie die Möglichkeit, an gemeinschaftlichen Sport-Events wie Firmenläufen teilzunehmen. Attraktive Lage Sie arbeiten dort, wo andere Urlaub machen, im Herzen der Stadt, direkt am Weltkulturerbe-Ensemble des Bremer Marktplatzes. Gute Erreichbarkeit Wir bieten Ihnen Fahrradstellplätze mit Schließfächern in der Parkgarage direkt unter dem Haus der Bürgerschaft sowie ein vergünstigtes Jobticket der VBN bzw. BSAG. Moderne Ausstattung Für Sie steht ein modern ausgestatteter Arbeitsplatz bereit, der allen räumlichen, hardware- und softwareseitigen Anforderungen des Projekt- und Prozessmanagements gerecht wird. Betriebliche Altersvorsorge Tarifbeschäftigte werden in der betrieblichen Altersvorsorge der VBL zusatzversichert. Dies bietet die Basis für eine lebenslange Betriebsrente.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter:in Bildauswertung (w/m/d)

Mi. 29.06.2022
Bremen
In der Polizei Bremen sorgen rund 2.300 Polizeibeamtinnen und -beamte und 180 weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dafür, dass die vielfältigen Aufgaben – und dies rund um die Uhr - professionell erfüllt werden und die Sicherheit in Bremen gewährleistet wird. Die Polizei Bremen ist in erster Linie verantwortlich für die Stadt Bremen, und somit für fast 548.000 Einwohnerinnen und Einwohner auf rund 325 Quadratkilometern. Darüber hinaus nimmt sie vielfältige Landesaufgaben wahr. In der Polizei Bremen, Direktion Einsatz, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt nachfolgend aufgeführte Funktion mit dreiviertel der regelmäßigen Arbeitszeit einer/eines entsprechenden Vollzeitbeschäftigen zu besetzen: Sachbearbeiter:in Bildauswertung (w/m/d) Entgeltgruppe 5 TV-L Kennziffer: E 333-26Auswertung von technischen Verkehrsüberwachungsmaßnahmen. Abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten (w/m/d) oder Abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung  Erwartet werden weiterhin: Kenntnisse über die Strukturen und die Arbeit in Computernetzlaufwerken Nachgewiesene Kenntnisse im Umgang mit MS-Word und MS-Excel Mentale Belastbarkeit (Konzentrationsfähigkeit, Stressstabilität) Ausgeprägte Fähigkeit zum selbständigen und strukturierten Arbeiten Ausgeprägte Teamfähigkeit Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift
Zum Stellenangebot

Mitarbeiterin, Mitarbeiter (w/m/d) im Bereich Digitalisierung im Referat 45 (Digitalisierung von Verwaltungsleistungen für Unternehmen ) 45-8

Di. 28.06.2022
Bremen
Der Senator für Finanzen beabsichtigt, im Referat 45 (Digitalisierung von Verwaltungsleistungen für Unternehmen) zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle unbefristet zu besetzen: Mitarbeiterin, Mitarbeiter (w/m/d) im Bereich Digitalisierung mit der Besoldungsgruppe A 14 bzw. Entgeltgruppe 14 TV-LDas Referat 45 steuert und begleitet die Digitalisierung von Verwaltungsleistungen für Unternehmen im Land Bremen im Rahmen der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) und dabei speziell die Umsetzung der ‚Business to Government‘ (B2G) Prozesse. Dazu kooperiert das Referat u.a. mit verschiedenen Bundesländern und Ministerien, der Koordinierungsstelle für IT-Standards (KoSIT) und den örtlichen Kammern und Unternehmensverbänden.  Eine wichtige Basiskomponente für den Zugang zu Online-Diensten für Unternehmen und den rechtssicheren Austausch von Nachrichten mit der Verwaltung ist das einheitliche Unternehmenskonto, welches durch die Länder Bayern und Bremen entwickelt wird. Bremen verantwortet dabei die Bausteine OZG-Plus-Postfach und Autorisierungsmodul, die bei zwei IT-Dienstleistern entwickelt und betrieben werden.  Ein Schwerpunkt der ausgeschriebenen Stelle ist das bundesweit einheitliche Unternehmenskonto und hier insbesondere die Steuerung des technischen und fachlichen Verfahrensmanagements der „bremischen“ Bausteine in enger Zusammenarbeit mit dem Bund und dem Land Bayern. Außerdem beinhaltet die Stelle IT-Projektleitungsaufgaben bei Digitalisierungsvorhaben von Verwaltungsleistungen für Unternehmen und die Steuerung der Umsetzung von Onlinediensten mit besonderer Bedeutung. Befähigung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 oder ein mit einem Master oder einem gleichwertigen Abschluss abgeschlossenes geeignetes Hochschulstudium oder eine vergleichbare Qualifikation sehr gute Kenntnisse und nachgewiesene gute praktische Erfahrungen im Projektmanagement und in der Leitung von bzw. Mitwirkung in organisationsübergreifenden und interdisziplinären IT-Projekten Erfahrung in der Steuerung von IT-Dienstleistern sehr gute Kenntnisse über Online-Dienste, IT-Infrastrukturen und -Basiskomponenten in diesem Zusammenhang gute Kenntnisse der Strukturen der öffentlichen Verwaltung sowie der Strukturen und Prozesse der föderalen Zusammenarbeit im IT-Bereich Fähigkeit zur souveränen und zielgruppengerechten Kommunikation komplexer Arbeitsinhalte, sicheres Auftreten, ausgeprägte Überzeugungsfähigkeiten und Durchsetzungsvermögen gründlicher, eigenverantwortlicher, lösungs- und umsetzungsorientierter Arbeitsstil, auch unter Zeitdruck hohe Einsatzbereitschaft, Dienstleistungsorientierung und Teamfähigkeit Bereitschaft zu Dienstreisen sowie zur kontinuierlichen Fortbildung.
Zum Stellenangebot

Ständige:r Vertreter:in / Leiter:in Abteilung Informations- und Kommunikationstechnik (w/m/d) - Zentrale Polizeidirektion (Z 4 SV)

Di. 28.06.2022
Bremen
In der Polizei Bremen sorgen rund 2.300 Polizeibeamtinnen und -beamte und 180 weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dafür, dass die vielfältigen Aufgaben – und dies rund um die Uhr - professionell erfüllt werden und die Sicherheit in Bremen gewährleistet wird. Die Polizei Bremen ist in erster Linie verantwortlich für die Stadt Bremen, und somit für fast 548.000 Einwohnerinnen und Einwohner auf rund 325 Quadratkilometern. Darüber hinaus nimmt sie vielfältige Landesaufgaben wahr. In der Polizei Bremen, Zentrale Polizeidirektion, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt nachfolgend aufgeführte - für Teilzeit geeignete - Stelle zu besetzen: Ständige:r Vertreter:in Leiter:in Abteilung Informations- und Kommunikationstechnik (w/m/d) Besoldungsgruppe A 14 BremBesO / Entgeltgruppe 14 TV-L  Kennziffer: Z 4 SVStändige Vertretung der Abteilungsleitung. Leiten der Abteilung in Abstimmung mit dem/der Abteilungsleiter:in. Gewährleisten einer optimalen Bearbeitung aller Informations- und Kommunikationstechnikangelegenheiten. Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt, Fachrichtung Allgemeine Dienste oder Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Universitätsdiplom) der Informatik oder seiner interdisziplinären Wissenschaften (Wirtschaftsinformatik, Geoinformatik oder Medieninformatik) oder Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Universitätsdiplom) der Ingenieurs-, Wirtschafts- oder Naturwissenschaften mit mindestens 5-jähriger Berufserfahrung in der Informationstechnologie und Mindestens 3-jährige Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung Erwartet werden weiterhin: Umfassende Kenntnisse in Angelegenheiten der Informations- und Kommunikationstechnik, IT-Management und Digitalisierung Herausragende Kompetenz in der Steuerung von komplexen IT-Projekten Ausgeprägte Kenntnisse der IT-Strategie, des IT-Prozessmanagements und des IT-Controllings Ausgeprägte Integrations- und Kommunikationsfähigkeit, Kritikfähigkeit, Durchsetzungsvermögen und Verantwortungsbereitschaft Gründliche Kenntnisse und mehrjährige Erfahrung in der Personalführung, -entwicklung und -organisation
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (w/m/d) im kaufmännisch / buchhalterischem Bereich

Mo. 27.06.2022
Bremen
In der Landeshauptkasse Bremen - Hauptsachgebiet Buchführung - ist ab sofort folgende - für Teilzeit geeignete - Funktion unbefristet zu besetzen: Sachbearbeiter/in w/m/d Besoldungsgruppe A 8 bzw. Entgeltgruppe E 8 TV-L Die Landeshauptkasse Bremen nimmt als zentrale öffentliche Kasse des Landes Bremen die Buchführung und den Zahlungsverkehr für alle Dienststellen, Eigenbetriebe und einige bremischen Gesellschaften wahr. Buchungen der behördlichen Forderungen und Verbindlichkeiten nach Vorgaben der Dienststellen, inkl. der Stammdatenverwaltung Eigenverantwortliche Buchungen im Bereich der debitorischen und kreditorischen Kontenpflege Selbstständige Ermittlung und Ausgleich offener Posten, eigenverantwortliche Durchführung von Umbuchungen, Erstattungen und Kontenbereinigungen Tätigkeiten im Bereich der Zahlungsüberwachung Führung der Verwahrkonten Abstimmung der buchungskreisübergreifenden Verrechnungskonten Selbstständige Bearbeitung von telefonischen und schriftlichen Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern und Behörden u. a. aufgrund von Mahnungen und Vollstreckungsankündigungen Mitarbeit beim Aufbau der Servicestelle Buchführung für die Dienststellen der Freien Hansestadt Bremen Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt oder eine vergleichbare Qualifikation, z. B. Ausbildung im kaufmännisch / buchhalterischem Bereich Fundierte Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Umgang mit der Software SAP Kenntnisse des Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesens und der VV-LHO im Bereich Buchführung / Zahlungsverkehr sind von Vorteil Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in der Finanzbuchhaltung Verantwortungsbereitschaft, Serviceorientierung, Flexibilität und Teamfähigkeit  Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise sowie ein sicheres und angemessenes Auftreten  Bereitschaft zur Mitarbeit in Projekten und Übernahme neuer Aufgaben Sicherer Umgang mit MS-Office Produkten 
Zum Stellenangebot

Arbeitsvermittler (m/w/d) (Betriebswirt (m/w/d), Verwaltungswirt (m/w/d), Sozialwissenschaftler (m/w/d), Rechtswissenschaftler (m/w/d))

Do. 23.06.2022
Osterholz-Scharmbeck
Die ProArbeit ist eine kommunale Anstalt öffentlichen Rechts und führt den Namen „ProArbeit kAöR“. Der Sitz der ProArbeit kAöR ist Osterholz-Scharmbeck. Träger ist der Landkreis Osterholz. Die ProArbeit arbeitet für die Förderung der beruflichen Integration und der Beschäftigungsfähigkeit der Menschen im Landkreis Osterholz.   WIR SUCHEN Sie für den Fachbereich Arbeitsvermittlung des Jobcenters Landkreis Osterholz zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Arbeitsvermittler (m/w/d) Beratung und Unterstützung der Leistungsberechtigten nach dem SGB II bei der beruflichen und sozialen Integration Bewilligung und Abrechnung unterschiedlicher Leistungen zur aktiven beruflichen Eingliederung Regelmäßige Durchführung von Sprechstunden Führen von Erst- und Beratungsgesprächen Erstellen eines Profilings sowie die Entwicklung einer Integrationsstrategie Einleitung und Begleitung unterstützender und lösungsorientierter Maßnahmen Zusammenarbeit mit anderen Behörden und Beratungsstellen Vermittlung in individuelle Feststellungs- und Qualifizierungsmaßnahmen sowie sonstige Leistungen der beruflichen Förderung Unterstützung der Bewerbungsaktivitäten Umfassende Datenpflege Abgeschlossenes einschlägiges Studium, z.B. aus dem Bereich Verwaltungs-, Sozial- oder Rechtswissenschaften bzw. der Betriebswirtschaftslehre Erfahrungen in den o.g. Aufgabenbereichen sind vorteilhaft Kenntnisse der Rechtsanwendung, wünschenswert sind Kenntnisse des Sozialrechts (insbesondere SGB II und SGB III)  Strukturierte, zielorientierte und selbstständige Arbeitsweise und gute Organisationsfähigkeit Kommunikationsstärke, Sozialkompetenz, Konfliktfähigkeit Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen Fahrerlaubnis Klasse B, eigener Pkw Unbefristete Vollzeitbeschäftigung  Entgelt nach Entgeltgruppe 9c TVöD Umfangreiche Einarbeitung Ein mit dem Siegel „Ausgezeichnet Familienfreundlich“ zertifizierter Arbeitgeber Fachliche und persönlichkeitsentwickelnde Fortbildungen Flexible Arbeitszeiten, Möglichkeit der Telearbeit (Homeoffice) Firmenfitness Jobticket für den ÖPNV, Fahrradleasing
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: