Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

beamte-auf-landes: 11 Jobs in Stuttgart

Berufsfeld
  • beamte-auf-landes
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 11
Städte
  • Stuttgart 8
  • Filderstadt 1
  • Ludwigsburg (Württemberg) 1
  • Sindelfingen 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 11
  • Ohne Berufserfahrung 7
  • Mit Personalverantwortung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 10
  • Teilzeit 7
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 8
  • Befristeter Vertrag 3
beamte-auf-landes

Sachbearbeiter/-in für den Bereich der Qualifizierten Information (m/w/d)

Di. 11.02.2020
Stuttgart
Mehr als 611.000 Bürger (m/w/d) wohnen in der Landeshauptstadt Stuttgart. Als einer der größten Arbeitgeber der Region Stuttgart sucht sie Fachkräfte verschiedenster Ausrichtungen. Wir suchen für das Jobcenter Stuttgart eine/-n Sachbearbeiter/-in für den Bereich der Qualifizierten Information (m/w/d) Empfang und Kundensteuerung Ausgabe der Antragsunterlagen sowie Terminvereinbarung Antragsannahme von Neufällen, Prüfung der Unterlagen auf Vollständigkeit Unterstützung der Sachbearbeitung in einfachen Fällen Terminverwaltung für die Mitarbeiter der Zweigstelle (z. B. Terminvergabe an Kunden) EDV-Erfassung von Kundendaten telefonische Auskünfte und Auskünfte zu Leistungen nach dem SGB II Verwaltungstätigkeiten (z. B. Verwaltung und Bestellung von Büromaterial und Mitarbeiterfahrkarten, Kassenkarten) Aktenanlage Postverteilung eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/-r (m/w/d), Kauffrau/-mann für Büromanagement (IHK) (m/w/d), Rechtsanwaltsfachangestellte/-r (m/w/d) oder eine vergleichbare anerkannte kaufmännische Ausbildung mit Berufserfahrung in einem Empfangsbereich oder eine abgeschlossene Ausbildung mit mehrjähriger Berufserfahrung im Bereich der Qualifizierten Information Erfahrung im Umgang mit Bürgern/-innen (m/w/d) einer Stadtverwaltung idealerweise bereits erste Erfahrungen im Rechtskreis des SGB II einen sicheren Umgang mit IT-Verfahren, insb. mit den gängigen Office-Anwendungen ein gutes Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift Darüber hinaus ist verbindliches, wertschätzendes Auftreten Ihre Stärke. Hierbei steht der Dienstleistungsgedanke im Vordergrund arbeiten Sie gerne in einem Team besitzen Sie die Fähigkeit zur klaren und verständlichen Kommunikation und bleiben dabei stets freundlich und ruhig konnten Sie in der Vergangenheit Ihre organisatorischen Fähigkeiten unter Beweis stellen regelmäßige Fort- und Weiterbildungen sind für Sie selbstverständlich vielfältige und abwechslungsreiche Arbeits- und Aufstiegsmöglichkeiten auf modernen und zukunftssicheren Arbeitsplätzen ein integratives und tolerantes Klima variable Teilzeitmodelle gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf sehr gute Fort- und Weiterbildung und ein bezuschusstes Firmenticket ein engagiertes, kollegial unterstützendes Team eine interessante und vielseitige Tätigkeit regelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 6 TVöD. Für Fragen zum Bewerbungsverfahren, Entgelt bzw. Arbeitszeitregelung steht Ihnen Frau Streiter, Telefon 0711 216-97070, und für Fragen zum Aufgabengebiet Frau Duwe, Telefon 0711 216-97430, gerne zur Verfügung.
Zum Stellenangebot

Leitung für das Amt für Familie, Schulen und Vereine

Fr. 07.02.2020
Filderstadt
Tradition und Moderne, Beschaulichkeit, Wachstum und Dynamik: Für 46.000 Menschen ist Filderstadt der Mittelpunkt ihres Lebens. Fast nirgendwo in der gesamten Region Stuttgart und darüber hinaus rücken pulsierendes Leben und anspruchsvolle Arbeitsplätze so eng zusammen, wie in der zweitgrößten Stadt im Landkreis Esslingen. Die Große Kreisstadt ist für viele Menschen nicht nur ein attraktiver Wohn- und Arbeitsort, sondern zugleich geliebte und weltoffene Heimat inmitten einer intakten Natur mit zahlreichen Freizeitmöglichkeiten und einem hochkarätigen kulturellen Angebot. Selbstbewusst begegnet sie ihren Bürgerinnen und Bürgern und spielt ihre vielseitigen Stärken immer dort aus, wo es den Menschen dient, beispielsweise bei der vorbildlichen Integration von Filderstädterinnen und Filderstädter mit Migrationshintergrund. Durch die verkehrsgünstige Lage, die attraktive Nähe zum Flughafen und zur Landesmesse hat sich Filderstadt in den vergangenen Jahrzehnten zu einem der wichtigsten Wirtschaftsstandorte in der Region mit zahlreichen interessanten Arbeitsplätzen entwickelt. Vor allem junge Leute schätzen die herausragenden Betreuungs- und Bildungseinrichtungen, die ein gemeinsames Ziel haben: die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Kein Wunder, dass Filderstadt mit ihren vielfältigen Angeboten als familienfreundliche Stadt vor allem für junge Familien immer attraktiver geworden ist. Handwerksbetriebe und Dienstleister wissen diese Standortvorzüge und das große Potenzial gut ausgebildeter Fachkräfte ebenso zu schätzen, wie mittelständische Unternehmen und weltweit operierende Global Player. Eine der wichtigsten und attraktivsten Arbeitgeberinnen ist die Stadt selbst. 1.000 hoch motivierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen täglich dafür, dass sich die Menschen in Filderstadt wohlfühlen. Zeitgemäße Arbeitsplätze, sowohl in der Verwaltung als auch im technischen oder sozialen Bereich, bieten eine Fülle interessanter Beschäftigungsfelder mit unterschiedlichen Anforderungen und Herausforderungen. Gut ausgebildete Fachkräfte stellen sich tagtäglich den anspruchsvollen Aufgaben, bringen ihre zukunftsweisenden Ideen ein und übernehmen Verantwortung für die Menschen in der Stadt. Eine besondere Herausforderung ist für Filderstadt dabei die Gestaltung einer zukunftsfähigen Personalpolitik. Die Große Kreisstadt Filderstadt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Leitung für das Amt für Familie, Schulen und Vereine Das Amt mit seinen rund 450 Mitarbeiter*innen ist in vier Abteilungen gegliedert: Kindertageseinrichtungen, Schulen, Verlässliche Grundschule, Vereine, Sport und Städtepartnerschaften, Jugend und Ältere Die pädagogische Fachberatung der Kindertageseinrichtungen und der Verlässlichen Grundschule/Flexiblen Nachmittagsbetreuung ist der Amtsleitung direkt zugeordnet. Leitungsfunktion und Personalführung Konzeptionelle Weiterentwicklung der Betreuungslandschaft in Filderstadt (Kindertageseinrichtungen, Tagespflege und Schulen) der Vereins-, Sport- und Bewegungsförderung der Jugend-, Senior*innen- und Gemeinwesenarbeit der Familienförderung Schulentwicklungsplanung Sportstättenentwicklungsplanung Bachelor of Arts – Public Management bzw. Diplom-Verwaltungswirt*in, Verwaltungswissenschaftler*in oder vergleichbare Qualifikationen. Verwaltungs- und Führungserfahrung werden vorausgesetzt. Verantwortungsbewusste Führungspersönlichkeit mit hoher fachlicher Qualifikation Überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und ein hohes Maß an Kooperations-, Verhandlungs- und Sozialkompetenz Konzeptionelle und strategische Planung und Handlung Großes persönliches Engagement, Durchsetzungsvermögen und Eigeninitiative sowie die Fähigkeit, Mitarbeiter*innen kooperativ und leistungsorientiert zu führen Sicheres Auftreten in der Öffentlichkeit, Flexibilität in der Termingestaltung Eine anspruchsvolle Tätigkeit in einem engagierten und motivierten Team Eingruppierung bis Besoldungsgruppe A15 ÖPNV-Zuschuss in Höhe von 75 % Stellenteilung ist möglich Die Stadt Filderstadt fördert die berufliche Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/-in für den Bürgerservice Soziale Leistungen (m/w/d)

Fr. 07.02.2020
Stuttgart
Mehr als 611.000 Bürger/-innen (m/w/d) wohnen in der Landeshauptstadt Stuttgart. Als einer der größten Arbeitgeber der Region Stuttgart sucht sie Fachkräfte verschiedenster Ausrichtungen. Wir suchen für das Bezirksamt Zuffenhausen zum 1. Juli 2020, unbefristet, eine/-n Sachbearbeiter/-in für den Bürgerservice Soziale Leistungen (m/w/d) für die Sozialhilfesachbearbeitung im Bürgerservice Soziale Leistungen. die ganzheitliche, selbstständige und eigenverantwortliche Fallbearbeitung der Sozialhilfe nach dem SGB XII für die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, Hilfe zum Lebensunterhalt, Hilfe zur Gesundheit, ambulante Hilfe zur Pflege, Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten sowie Hilfe in anderen Lebenslagen Diplom-Verwaltungswirt/-in (m/w/d) bzw. Bachelor of Arts (Public Management), Verwaltungsfachwirt/-in (m/w/d) bzw. die Befähigung zum gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder Diplom-Sozialarbeiter/-in FH/BA (m/w/d), Diplom-Sozialpädagoge/-in FH/BA (m/w/d) bzw. Bachelor of Arts Soziale Arbeit/Sozialwesen/-pädagogik/-wirtschaft) oder ein vergleichbares Studium eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit selbstständiges Arbeiten im Team umfassende Einarbeitung für Berufsanfänger/-innen (m/w/d) qualifizierte Fachberatung und regelmäßigen fachlichen Austausch freundliche, engagierte Kollegen/-innen (m/w/d) umfangreiche Fortbildungen vielfältige und abwechslungsreiche Arbeits- und Aufstiegsmöglichkeiten auf modernen und zukunftssicheren Arbeitsplätzen, ein integratives und tolerantes Klima, variable Teilzeitmodelle, gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sehr gute Fort- und Weiterbildung und ein bezuschusstes Firmenticket. Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A10 bewertet ist. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 9c TVöD.
Zum Stellenangebot

Leitung der Dienststelle Gebäudebedarfsplanung, Beschaffung und Mietmanagement (m/w/d)

Fr. 07.02.2020
Stuttgart
Mehr als 611.000 Bürger/-innen (m/w/d) wohnen in der Landeshauptstadt Stuttgart. Als einer der größten Arbeitgeber der Region Stuttgart sucht sie Fachkräfte verschiedenster Ausrichtungen. Wir suchen für das Jugendamt ab 16. März 2020, unbefristet, eine Leitung der Dienststelle Gebäudebedarfsplanung, Beschaffung und Mietmanagement (m/w/d)Die Dienststelle mit derzeit 13 Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen (m/w/d) hat folgende Aufgaben Planungsaufträge für neue Kindertageseinrichtungen Raumprogramme und fachliche Standards für nutzungsspezifische Einrichtungen der Jugendhilfe Beteiligung an Planungsprozessen bei Neubauten Mietmanagement für über 300 Gebäude zentrale Beschaffungen, Beratungsleistungen bewegliches Vermögen Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit Die Dienststellenleitung übernimmt neben der Leitungsfunktion sachbearbeitend eigene Aufgabenbereiche. Diplom-Verwaltungswirt/-in (m/w/d), Bachelor im Bereich Public Management oder vergleichbares Studium z.B. mit Schwerpunkt Mietmanagement Erfahrungen in den Bereichen des Gebäudemanagements Kenntnisse in Betriebswirtschaft und kommunaler Finanzwirtschaft verantwortungsbewusste, kommunikative Persönlichkeit mit ausgeprägten Führungseigenschaften und einer Nähe zu den Arbeitsfeldern der Jugendhilfe überdurchschnittliches Engagement und die Fähigkeit in schwierigen Situationen Besonnenheit, Übersicht und Souveränität zu bewahren abwechslungsreiche, vielfältige und verantwortungsvolle Tätigkeiten persönliche und fachliche Weiterentwicklung durch Fortbildungen bezuschusstes Mittagessen im Betriebsrestaurant Mitarbeiterevents Sport- und Kulturangebote gleitende Arbeitszeit vielfältige und abwechslungsreiche Arbeits- und Aufstiegsmöglichkeiten auf modernen und zukunftssicheren Arbeitsplätzen, ein integratives und tolerantes Klima, variable Teilzeitmodelle, gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, sehr gute Fort- und Weiterbildung und ein bezuschusstes Firmenticket. Wir bieten Ihnen einen Dienstposten, der in Besoldungsgruppe A 13 g. D. bewertet ist. Im Beschäftigungsverhältnis erfolgt die Eingruppierung bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 12 TVöD.
Zum Stellenangebot

Fachangestellte/-n für Medien- und Informationsdienste (m/w/d)

Fr. 07.02.2020
Stuttgart
Mehr als 611.000 Bürger/-innen (m/w/d) wohnen in der Landeshauptstadt Stuttgart. Als einer der größten Arbeitgeber der Region Stuttgart sucht sie Fachkräfte verschiedenster Ausrichtungen. Wir suchen für das Kulturamt ab 1. April 2020, befristet bis längstens 8. November 2022, eine/-n Fachangestellte/-n für Medien- und Informationsdienste (m/w/d) für die Stadtteilbibliothek Bad Cannstatt. Eine Verlängerung der Stelle wird angestrebt. Die Stadtbibliothek Stuttgart ist ein innovativer Ort der Kultur, des Wissens und des Lernens. Die besondere Qualität besteht aus dem Zusammenspiel der Stadtbibliothek am Mailänder Platz mit zentraler Kinderbibliothek, Musikbibliothek und Graphothek, dem ausgebauten Netz der 17 Stadtteilbibliotheken und ihren zwei Bibliotheksbussen. 2020 eröffnet die 18. Stadtteilbibliothek in Stuttgart-Heslach. Direkt am Neckar gelegen ist die Stadtteilbibliothek Bad Cannstatt mit 58.000 Medien eine der größten und am stärksten frequentierten im Bibliothekssystem. Im Gebäude wird in Kürze auch die Stadtteil-Musikschule untergebracht sein. Schwerpunkte liegen in der Vermittlung von Lese-, Medien- und Informationskompetenz sowie in der Kooperation mit Kindergärten und Schulen. Durch ihre gute Vernetzung mit anderen kulturellen Einrichtungen und Initiativen im Stadtbezirk ist sie ein wichtiger Ausstellungs- und Veranstaltungsort, unter anderem bei den Stuttgarter Kriminächten. Einstellen von Medien inklusive Bestandspflege und Bestandsordnung selbstständiges und selbstorganisiertes Arbeiten an der Service-Theke inklusive Abwicklung von Gebührenfällen und Neuanmeldungen Bearbeiten von Vorbestellungen Mithilfe bei Veranstaltungen und bibliothekspädagogischen Programmen Erstellen von Flyern und Plakaten Einarbeiten von Medien Liefer- und Rechnungskontrolle Mitarbeit an der Konzeption der Stadtteilbibliothek Kassenverwaltung und –abrechnung Betreuung der Kunden an den Internet-PCs (Umgang mit Linux, Bibocash und Onleihe) Betreuung von Auszubildenden und Praktikanten Ausbildung als Fachangestellte/-r für Medien- und Informationsdienste (m/w/d) bzw. Assistent/-in an Bibliotheken (m/w/d) Ausbildereignung wäre wünschenswert bzw. die Bereitschaft, diese zu erwerben Ausgeprägte Serviceorientierung und Kommunikationsfähigkeit Fähigkeit zur und Freude an der Zusammenarbeit in einem großen Team Zuverlässigkeit Fähigkeit zu selbstständiger, strukturierter Arbeit interkulturelle Kompetenz Freude im Umgang mit Kindern, Jugendlichen und einem heterogenen Publikum gute Kenntnisse im Bereich EDV und Bibliothekssoftware (aDis), Offenheit für zukünftige Entwicklungen und technische Neuerungen Bereitschaft zu regelmäßigen Spät- und Samstagsdiensten Bereitschaft zur Mitarbeit bei Veranstaltungen Grundkenntnisse in Englisch vielfältige und abwechslungsreiche Arbeits- und Aufstiegsmöglichkeiten auf modernen und zukunftssicheren Arbeitsplätzen ein integratives und tolerantes Klima variable Teilzeitmodelle gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf sehr gute Fort- und Weiterbildung und ein bezuschusstes Firmenticket Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 8 TVöD. Für Fragen steht Ihnen Herr Reisser (Telefon 0711/216-80922) gerne zur Verfügung.
Zum Stellenangebot

Handwerksmeister/-in / Handwerkstechniker/-in aus dem Fachbereich Sanitär als Sachbearbeiter/-in (m/w/d)

Fr. 07.02.2020
Stuttgart
Mehr als 611.000 Bürger/-innen (m/w/d) wohnen in der Landeshauptstadt Stuttgart. Als einer der größten Arbeitgeber der Region Stuttgart sucht sie Fachkräfte verschiedenster Ausrichtungen. Wir suchen für das Schulverwaltungsamt baldmöglichst, unbefristet, eine/-n Handwerksmeister/-in / Handwerkstechniker/-in aus dem Fachbereich Sanitär als Sachbearbeiter/-in (m/w/d) für die Abteilung Gebäudemanagement für den Bereich Arbeitssicherheit und Betreiberhaftung. Sie möchten mit Ihrer Arbeit an unserer bunten Bildungslandschaft in Stuttgart mitwirken? Sie möchten Ihre fachliche Kompetenz beim Betrieb unserer vielfältigen Schul- und Schulsportanlagen unter Beweis stellen? Dann suchen wir genau Sie! Die Abteilung Gebäudemanagement ist für den Betrieb von 162 Schulanlagen und 140 Schulsportstätten verantwortlich, die vor Ort von 250 Schulhausmeister/-innen (m/w/d) betreut werden. jährliche Koordination, Beauftragung und Kontrolle der rechtlich zwingend notwendigen orientierenden Trinkwasserbeprobungen durch zugelassene Prüfinstitute orientierende, d.h. bewertende, Statusaufnahme der Trinkwasserinstallationen vor Ort Auswertung der Untersuchungsergebnisse und Übermittlung an das Gesundheitsamt kontinuierliche Prüfung der aktuellen Anforderungen im Bereich der Trinkwasserverordnung Verfolgung negativer Untersuchungsergebnisse aus der orientierenden Trinkwasserbeprobung (Information, Einleitung technischer und organisatorischer Maßnahmen, Kontrolle durch Beauftragung weitergehender Untersuchungen etc.) Durchführung von Gefährdungsanalysen gemäß Trinkwasserverordnung Information und Kommunikation zwischen Gesundheitsamt, Schulleitung und Verwaltung Änderungen des Aufgaben- und Zuständigkeitsbereichs bleiben ausdrücklich vorbehalten. staatlich anerkannte Ausbildung als Techniker/-in oder Meister/-in (m/w/d) aus dem Fachbereich Sanitär fundiertes Fachwissen mit einer Affinität zu sicherheitsrelevanten Themen, einschlägigen Normen und Gesetzen hierzu sehr gute EDV-Kenntnisse (MS Office) eine selbstständige, zielorientierte und durchsetzungsfähige Persönlichkeit mit freundlichem und sicherem Auftreten eine gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise mehrjährige Berufserfahrung ist wünschenswert familienfreundliche, flexible Arbeitszeitmodelle einen Einsatzbereich in einem gefestigten, hilfsbereiten Sachgebiet bestehend aus 14 Personen hervorragende Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten vielfältige und abwechslungsreiche Arbeits- und Aufstiegsmöglichkeiten auf modernen und zukunftssicheren Arbeitsplätzen ein integratives und tolerantes Klima variable Teilzeitmodelle gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf sehr gute Fort- und Weiterbildung und ein bezuschusstes Firmenticket Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 9a TVöD.
Zum Stellenangebot

Referatsleiterin / Referatsleiter (w/m/d) Klimaschutz im Verkehr

Do. 06.02.2020
Stuttgart
Baden-Württemberg möchte Wegbereiter einer nachhaltigen und umweltverträglichen Mobilität der Zukunft werden. Die Sicherstellung von Lebensqualität und Mobilität unter Beachtung des Klimaschutzes und der Luftreinhaltung fordern Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. In der Abteilung 4 (Nachhaltige Mobilität) führen wir neue Strategien und ihre operative Umsetzung zusammen. Mit der Schaffung eines Referates mit der Schwerpunktsetzung auf Klimaschutz im Verkehr wird diesem Ziel und den wichtigen Beiträgen, die Land und Kommunen hier leisten können, besonderer Ausdruck verliehen. Für das Referat 44 – Klimaschutz im Verkehr – suchen wir eine / einen Referatsleiterin / Referatsleiter (w/m/d) Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die dem höheren Dienst zugeordnet und grundsätzlich teilbar ist. Voraussetzung ist, dass die Bewerberlage eine Besetzung im Tandem ermöglicht. konzeptionelle Weiterentwicklung von Klimaschutzinstrumenten im Verkehr, Zusammenarbeit mit und Unterstützung von Kommunen, Koordination der Klimaschutzbeiträge aller Facheinheiten im Haus und Zusammenarbeit mit den anderen Ressorts der Landesregierung, Zusammenarbeit und Steuerung der landeseigenen Unternehmen und Fachbehörden zum Klimaschutz im Verkehr, insbesondere des Kompetenznetzes Klima Mobil, Aufstellung und Förderung von Klimamobilitätsplänen. Hinzu kommt die ganze Bandbreite ministerieller Aufgaben im Zuständigkeitsbereich des Referats wie die Erarbeitung von Gesetzentwürfen, Landtagsangelegenheiten, Reden, Korrespondenz und Vorbereitung der Hausleitung.Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung für den höheren Verwaltungsdienst (z. B. als Volljuristin / Volljurist w/m/d), sind Sozial-, Verkehrs- oder Geowissenschaftler/-in z. B. im Bereich Verkehrsplanung oder Geographie (Diplom oder Master an einer Universität oder akkreditierter Masterstudiengang an einer Fachhochschule) oder haben einen Studiengang mit dem Schwerpunkt Klimaschutz im Verkehr mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen. Sie verfügen über mehrjährige Berufs- und Führungserfahrung idealerweise im ausgeschriebenen Aufgabenbereich sowie über eine ausgeprägte Fähigkeit zur Steuerung von Konzeptentwicklungen und deren Umsetzung. Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung, in politischen Entscheidungsgremien oder Nichtregierungsorganisationen mit entsprechendem Themenbezug sind von Vorteil. Kenntnisse im staatlichen Zuwendungsrecht und bei politischen Entscheidungsprozessen auf Bundes-, Landes- oder kommunaler Ebene sind erwünscht. Sie wissen Ihr Team und die beteiligten internen und externen Akteure zu motivieren. Es gelingt Ihnen fachliche mit politischen Anforderungen in Einklang zu bringen. Sie haben Gestaltungswillen, sind tatkräftig, kreativ und möchten den Beitrag des Verkehrs zum Klimaschutz in Baden-Württemberg voranbringen. Wir erwarten von Ihnen eine ausgeprägte soziale und persönliche Kompetenz, Innovations- und Überzeugungskraft sowie Durchsetzungsvermögen. Verantwortungsbereitschaft, konzeptionelles Denken, eine überdurchschnittliche Belastbarkeit, Verhandlungsgeschick und sicheres Auftreten sind unerlässlich. Eine besonders ausgeprägte Befähigung zu eigenständigem, zeitgerechtem und zweckmäßigem Arbeiten bei sicherer schriftlicher und mündlicher Ausdrucksfähigkeit setzen wir voraus. Für die ausgeschriebene Referatsleitung steht aktuell eine bis zur Besoldungsgruppe A 16 nutzbare Stelle zur Verfügung. Im Beschäftigtenverhältnis erfolgt die Eingruppierung entsprechend den tarifvertraglichen Voraussetzungen zunächst in Entgeltgruppe 15 TV-L. Wir unterstützen die Gleichstellung von Frauen und Männern. Mit flexibler Arbeitszeit­gestaltung, Teilzeit- und Telearbeitsmöglichkeiten sowie einer modernen mobilen IT-Ausstattung lässt sich die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf gestalten. Ihre persönliche und berufliche Entwicklung fördern wir mit vielfältigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Wir sind mitten in Stuttgart ideal mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Fahrrad zu erreichen und unterstützen Ihre Mobilität mit dem JobTicket BW. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Steuerung und Koordination von Stadterneuerungsverfahren und Stadtteilentwicklungsprozessen (m/w/d)

Mi. 05.02.2020
Ludwigsburg (Württemberg)
Die Stadt Ludwigsburg (ca. 93.500 Einwohner): modern, barock, urban, wirtschaftsstark, schwäbisch, bildungsorientiert, kulturbegeistert, medienaffin und vieles mehr – lernen Sie uns kennen! Für unseren Fachbereich Bürgerbüro Bauen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine engagierte Kollegin oder einen engagierten Kollegen zur Steuerung und Koordination von Stadterneuerungsverfahren und Stadtteilentwicklungsprozessen (m/w/d) (Kennziffer 04/20) Die Weiterentwicklung unserer Stadt mit einer breiten und systematischen Bürgerbeteiligung liegt uns am Herzen. Bei uns ist eine enge Zusammenarbeit mit den anderen Fachbereichen der Stadtverwaltung, die Vernetzung aller Themen unserer Stadtgesellschaft und eine nachhaltige Stadtentwicklungspolitik der Schlüssel zum Erfolg. Wenn Sie diese Arbeit aktiv mitgestalten wollen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Vorbereitung und Durchführung von Stadterneuerungsverfahren und Entwicklungsmaßnahmen Bearbeitung von Grundsatzfragen der Stadterneuerung / Sanierung Verantwortliche Steuerung eines Stadtteilentwicklungsprozesses in einem Ludwigsburger Stadtteil Projektleitung im Bereich der Stadtentwicklung und Stadterneuerung Ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit konkretem Bezug und besonderem Interesse an den Aufgaben der nachhaltigen integrierten Stadtentwicklung Erfahrung in der Steuerung von Projekten Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit Freude an kreativ-innovativer und zukunftsweisender Arbeit in Themen der nachhaltigen Stadtentwicklung Hohe Kompetenz für die Arbeit im Team und sehr gute Fähigkeiten zur Strukturierung von Aufgaben Idealerweise Erfahrungen in den Bereichen der Bürgerbeteiligung und Begleitung von Stadterneuerungsverfahren nach dem Baugesetzbuch (BauGB) Familienfreundliche Gleitzeitregelung, alternierende Telearbeit Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung durch eine Vielzahl an internen und externen Fortbildungsmöglichkeiten, Coaching und Mitarbeitergespräche Gesundheitsfördernde Maßnahmen, Ferienprogramme für Kinder, eine städtische Kantine Fahrtkostenzuschüsse für den ÖPNV und die Fahrt zur Arbeit mit dem Fahrrad Kinder sind in der städtischen Kantine herzlich willkommen Attraktive Einkaufs- und Einkehrgelegenheiten, zahlreiche Sport-, Kultur- und Freizeitangebote Einen modernen Arbeitsplatz; sympathische Kolleginnen und Kollegen und gelebte Teamarbeit Eine Vergütung A 11 LBesGBW oder EG 11 TVöD, aktuell wird die Stellenbewertung bzw. die Eingruppierung überprüft
Zum Stellenangebot

Referent / Referentin Wissenschaft (m/w/d) für das neue Innovationslabor der Landesregierung Baden-Württemberg

Di. 04.02.2020
Stuttgart
Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg ist für sämtliche Hochschulen des Landes, den größten Teil der außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die wissenschaftlichen Bibliotheken und Archive sowie bedeutende Kunsteinrichtungen Baden-Württembergs zuständig. Mit seinen rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterstützt das Ministerium die Arbeit dieser Institutionen, fördert Innovationen, initiiert Reformen und trägt damit zur Zukunftsgestaltung des Landes Baden-Württemberg bei. Wir haben zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Referent / Referentin Wissenschaft (m/w/d) für das neue Innovationslabor der Landesregierung Baden-Württemberg (Kennziffer 12-202.1/1225) Maschinelles Lernen, Quantentechnologie und Biotechnologie – technologische Innovationen rütteln an den Grundfesten unserer Wirtschaft und Gesellschaft. Technologische Durchbrüche führen zu bahnbrechenden Innovationen, die immer schneller auf den Markt kommen und unser Leben tiefgreifend verändern. Die Landesregierung von Baden-Württemberg geht die gewaltigen Strukturwandel unserer Zeit an und hat neue Formate entwickelt, die Kompetenzen bündeln: u. a. einen Strategiedialog mit der Automobilwirtschaft, eine Initiative Wirtschaft 4.0 und ein Forum zur Entwicklung des Gesundheitsstandorts Baden-Württemberg. Dabei haben wir gelernt, dass das Denken in Zuständigkeiten nicht immer hilft. Wir wollen das Tempo erhöhen, mit dem in unserem Land Innovationen gestaltet werden. Deshalb wollen wir wieder neue Wege gehen. Als erste Landesregierung richten wir ein ressortübergreifendes Innovationslabor ein, das InnoLab_bw. Das InnoLab_bw unterstützt die Ressorts dabei, Innovationen in wichtigen (priorisierten) Themenfeldern zügig und wirkungsvoll zum Durchbruch zu verhelfen. Prägend soll die disziplinübergreifende und projektbezogene Zusammenarbeit von Expertinnen und Experten sein, die im InnoLab_bw temporär zusammenkommen. Sie arbeiten als Referent / Referentin für den Bereich Wissenschaft im InnoLab_bw und wirken an der Organisation und Durchführung der Innovationsprozesse mit. Das Inno-Lab-Team arbeitet weitgehend unabhängig auf der Basis flacher Hierarchien. Die Leitung des Inno-Lab berichtet einem Strategy Board, in dem die fachlich betroffenen Landesministerien vertreten sind. Sie verbinden Welten: Mit Experten und Stakeholdern aus den Landesministerien, Wirtschaft, Wissenschaft und Bürgergesellschaft verhelfen Sie Innovationen zum Durchbruch. Sie haben den Überblick über innovationspolitische Trends und blicken dabei über die Grenzen Europas hinaus. Sie fokussieren Fragestellungen und entwickeln Lösungen in ausgewählten drei bis vier innovativen Zukunftsthemen wie z. B. Maschinelles Lernen, Intelligente Verkehrssteuerung, Blockchain-Technologie oder Biologisierung der Wirtschaft. Sie sind schnell: Ihre Methoden führen zu schnellen, greifbaren Ergebnissen, die einen echten Mehrwert für die Wirtschaft oder Gesellschaft schaffen. Sie arbeiten disziplinen- und sektorenübergreifend und stellen projektbezogen Teams aus Verwaltung, Wirtschaft und Forschung zusammen, die an der Lösung konkreter Herausforderungen innerhalb der innovativen Fokusthemen arbeiten. Sie dürfen mit Projektideen scheitern, um zügig aus Fehlern zu lernen und Innovationen erfolgreich voranzutreiben. Eine Änderung des Aufgabenzuschnitts bleibt vorbehalten. Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Abschluss eines Diplom-, Magister-, Staatsprüfungs- oder Masterstudiengangs an einer Universität oder einer anderen Hochschule in gleichgestellten Studiengängen). Eine Promotion ist von Vorteil. Sie können durch Ihre beruflichen Erfahrungen Brücken schlagen zwischen der Landesverwaltung und dem Innovationsumfeld und waren bereits eigenständig in der Forschung tätig. Idealerweise waren Sie bereits im oder für den öffentlichen Sektor tätig oder kennen die DNA der ministeriellen und parlamentarischen Zusammenarbeit aus Ihrer bisherigen Projektarbeit. Sie verfügen über ein ausgeprägtes Innovationsverständnis und haben einen Überblick über wichtige Innovationsfelder: u. a. Digitalisierung, Künstliche Intelligenz, Quantentechnologie. Sie sprechen verhandlungssicher Englisch. Auslandserfahrung ist von Vorteil. Sie verfügen über starke analytische und strategische Fähigkeiten, hohes Engagement, out-of-the-box-Denken, ein ausgezeichnetes Kommunikationstalent und sicheres Auftreten. Sie sind ein ausgewiesener Teamplayer / eine ausgewiesene Teamplayerin mit hoher sozialer Kompetenz und Empathie. Darüber hinaus erwarten wir ein hohes Maß an Leistungs- und Einsatzbereitschaft, Flexibilität, die Fähigkeit zu selbstständigem und strukturiertem Arbeiten sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit. Eine spannende Aufgabe mit flachen Hierarchien und Gestaltungsfreiheiten jenseits ausgetretener Pfade. Ein innovatives Arbeitsumfeld an der Schnittstelle zwischen Landesverwaltung und der Welt der Start-ups und kreativen Köpfen. Ausgezeichnete Möglichkeiten, sich zu entwickeln und mit den klügsten Köpfen aus Forschung, Verwaltung und Wirtschaft zusammenzuarbeiten. Ein hoch motiviertes Team aus digitalen Expertinnen und Experten. Die Chance, Dinge zu verändern und Neues zu schaffen. Möglichkeiten der flexiblen Gestaltung von Arbeitszeiten. Unterstützung Ihrer Mobilität mit dem JobTicket BW. Vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten.
Zum Stellenangebot

Kommunaler Baustellenkoordinator (m/w/d)

Mo. 03.02.2020
Sindelfingen
Die Stadt Sindelfingen ist ein dynamischer, international bekannter Technologie- und Produktionsstandort, ein wichtiges Zentrum für Handel und Dienstleistungen und mit 64.000 Einwohnern ein attraktiver Wohnort zwischen der Landeshauptstadt Stuttgart und dem Nordschwarzwald. Wir suchen zum frühestmöglichen Zeitpunkt für das Ordnungs- und Standesamt, befristet auf zwei Jahre, einen Kommunalen Baustellenkoordinator (m/w/d) Prüfung, Koordination von Bau- und Arbeitsstellen im öffentlichen Straßenraum Mitwirkung bei der Erarbeitung alternativer Verkehrsführungen im Zuge von Straßen­sperrungen aufgrund von Baumaßnahmen sowohl bei örtlichen Maßnahmen als auch bei überörtlichen Maßnahmen mit Auswirkungen auf das Stadtgebiet Sindelfingen Koordination mit Ämtern der Stadt, Baufirmen, anderen zu beteiligenden Behörden, weiteren beteiligten Stellen sowie Trägern öffentlicher Belange Planung, Koordinierung und Durchführung von Überwachungsmaßnahmen für Bau- / Arbeits­stellen im öffentlichen Straßenraum, einschließlich der sich daraus ergebenden verwal­tungs- und vollstreckungsrechtlichen Maßnahmen Ansprechpartner für die Kommunikation mit Bürgern Beschwerdemanagement für Bau- und Arbeitsstellen im öffentlichen Straßenraum Vertretung der Dienststelle bei Ortsterminen und Besprechungen Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten mit Weiterbildung zur/zum Verwal­tungs­fachwirt/-in oder vergleichbare Ausbildung Berufserfahrung und Kenntnisse im Straßenverkehrsrecht sind von Vorteil Selbstständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick, auch in Konfliktgesprächen Entscheidungsfreude und Konfliktfähigkeit Gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit Eine attraktive Vergütung bis Entgeltgruppe 10 TVöD Verantwortungsvolle Tätigkeit im dynamischen, kommunalen Umfeld Attraktives Fortbildungsprogramm und Betriebliches Gesundheitsmanagement Flexible Arbeitszeiten und eine ergänzende Altersvorsorgemaßnahme durch die Zusatz­ver­sorgungskasse 75 % Zuschuss zum VVS-Firmenticket, bis max. 80 € im Monat Unterstützung bei der Wohnungssuche und der Suche nach einem KiTa-Platz Die Stadt Sindelfingen setzt sich für Chancengleichheit ein. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, sozialem und kulturellem Hintergrund, sexueller Orientierung und Religion.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal