Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 5 Jobs in Syburg

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 5
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 5
  • Ohne Berufserfahrung 2
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 5
  • Home Office 3
  • Teilzeit 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 5
Beamte Auf Landes-

Sachbearbeiter*in für den vermessungstechnischen Innendienst (w/m/d)

Mo. 02.08.2021
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sachbearbeiter*in für den vermessungstechnischen Innendienst (w/m/d) (Kennziffer 52/0130) im Fachbereich Vermessung und Kataster. Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality" ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung, Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt. Vielfältig sind auch die angebotenen Aufgabenbereiche. Die Dienstleistungen der Stadt Herne reichen von den klassischen Verwaltungsaufgaben über Tätigkeiten in den Bereichen Technik, Bauen oder Kultur bis hin zu Arbeiten im Sozial- und Gesundheitswesen. Diese Vielfalt können nur wenige Arbeitgeber bieten. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Der Fachbereich Vermessung und Kataster der Stadt Herne ist katasterführende Stelle und kommunaler Dienstleister im Bereich Geodaten. Die Abteilung Vermessung führt dabei topographische, Liegenschafts- und Ingenieurvermessungen auf Antrag oder als Dienstleister für andere Fachbereiche durch. Ihr Einsatz erfolgt im vermessungstechnischen Innendienst für die Bereiche Ingenieur- und Liegenschaftsvermessungen. Zusätzlich führen Sie Messungen und Berechnungen zur Pflege und Verbesserung der Katasterqualität durch. Innendienstliche Bearbeitung von Liegenschaftsvermessungen Innendienstliche Bearbeitung von Ingenieurvermessungen Anfertigung amtlicher Lagepläne nach BauPrüfVO Katasterpflege: Vermessungen und Berechnungen zur Verbesserung der Qualität der Katasterpunkte Entweder a) ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Vermessungswesen, Geodäsie oder Geoinformatik (Diplom, Bachelor) oder vergleichbar zum Zeitpunkt der Einstellung oder b) eine abgeschlossene Weiterbildung zur/zum staatlich geprüfte*n Vermessungstechniker*in mit der Bereitschaft zur Absolvierung eines internen Programms zur Qualifizierung für die Wahrnehmung von Ingenieurstätigkeiten oder c) eine abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Vermessungstechniker*in und die Bereitschaft an einer Weiterbildung zur/zum staatlich geprüften Vermessungstechniker*in teilzunehmen sowie ein internes Programm zur Qualifizierung für die Wahrnehmung von Ingenieurstätigkeiten zu absolvieren umfangreiche Kenntnisse der geodätischen Messverfahren gemäß dem aktuellen Stand der Technik Erfahrungen und Kenntnisse im Umgang mit Berechnungs-, Ausgleichungs- und Grafikprogrammen (KAVDI, und/oder KIVID, KAFKA/PANDA, GEOgraf) gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen Teamfähigkeit, Initiative und Einsatzbereitschaft selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise Folgende Kennnisse bzw. Erfahrungen sind von Vorteil: vertiefte Kenntnisse der landesrechtlichen Vermessungsvorschriften sowie einschlägiger bauplanungs- und bauordnungsrechtlicher Vorschriften einschlägige Berufserfahrung ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 wöchentlich) eine leistungsgerechte Vergütung je nach vorliegender o. g. Qualifikation bis Entgeltgruppe 11 TVöD eine vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit und eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team flexible Arbeitszeiten und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf betriebliches Gesundheitsmanagement Die Besetzung der Stelle ist grundsätzlich in Teilzeitform (Job-Sharing) möglich. Bei der Funktionsübertragung auf zwei in Teilzeit beschäftigte Mitarbeiter*innen können nach Absprache aller Beteiligten bestimmte Arbeitszeitmodelle festgelegt werden.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in (w/m/d) für die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses

Fr. 30.07.2021
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sachbearbeiter*in (w/m/d) für die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses (Kennziffer 52/0060) innerhalb der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Fachbereich Vermessung und Kataster der Stadt Herne. Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung, Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt.Vielfältig sind auch die angebotenen Aufgabenbereiche. Die Dienstleistungen der Stadt Herne reichen von den klassischen Verwaltungsaufgaben über Tätigkeiten in den Bereichen Technik, Bauen oder Kultur bis hin zu Arbeiten im Sozial- und Gesundheitswesen. Diese Vielfalt können nur wenige Arbeitgeber bieten. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Der Fachbereich Vermessung und Kataster der Stadt Herne ist katasterführende Stelle und kommunaler Dienstleister im Bereich Geodaten. Ihr Einsatz erfolgt in der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses und umfasst die folgenden Aufgaben: Vorbereitung von Verkehrswertgutachten für den Gutachterausschuss und Wertermittlungen über Grundstücke für städtische Zwecke Mitarbeit bei der Ermittlung, Ableitung und Analyse von Bodenrichtwerten und für Wertermittlungen erforderlichen Daten und Übersichten wie u.a. Indexreihen, Umrechnungskoeffizienten, Liegenschaftszinssätzen und Vergleichsfaktoren Mitarbeit bei der Erstellung des jährlichen Grundstücksmarktberichtes Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom) der Fachrichtungen Vermessungswesen, Geodäsie, Geoinformation, Architektur, Bauwesen oder vergleichbar zum Zeitpunkt der Einstellung Umfangreiche Kenntnisse auf dem Gebiet der amtlichen Grundstückswertermittlung Gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen Teamfähigkeit, Initiative und Einsatzbereitschaft Selbständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise Folgende Kennnisse bzw. Erfahrungen sind von Vorteil: Praktische Erfahrungen auf dem Gebiet der amtlichen Grundstückswertermittlung Einschlägige Berufserfahrung Führerschein der Klasse B Ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 bzw. 41 Stunden wöchentlich) Eine leistungsgerechte Vergütung nach Entgeltgruppe 11 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 12 LBesG NRW Eine vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit und eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team Flexible Arbeitszeiten inklusive der Möglichkeit zum Home Office und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf Betriebliches Gesundheitsmanagement Aufstiegschancen aufgrund altersbedingter Fluktuation bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in (w/m/d) für den Bereich Betriebliche Grundlagen – Innenrevision

Mi. 28.07.2021
Bochum
Die Stadt Bochum mit ca. 371 000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist mit einer Vielzahl anspruchsvoller Wissenschafts-, Bildungs- und Kulturstätten sowie vielen Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung eines der wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Ruhrgebiets. Die Stadt Bochum sucht für die eigenbetriebsähnliche Einrichtung Zentrale Dienste zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sachbearbeiter*in (w/m/d) für den Bereich Betriebliche Grundlagen – Innenrevision Sie führen selbstständig die Prüfungen in allen Aufgabengebieten der Zentralen Dienste durch. Sie nehmen die Geschäftsprozesse auf und analysieren diese und erarbeiten anschließend Vorschläge zur Verbesserung von Abläufen und Strukturen und begleiten deren Umsetzung. Sie erstellen Prüfpläne und Revisionsberichte. Sie nehmen Aufgaben im Bereich des Risikomanagements und der internen Kontrollsysteme (IKS) sowie der Korruptionsprävention wahr. Sie erstellen Analysen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen (auch im Rahmen des Jahresabschlusses). Sie berichten direkt an die Betriebsleitung. Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom FH) der Betriebswirtschaft und eine mindestens dreijährige Berufserfahrung nach Abschluss des Studiums in einem einschlägigen Bereich. Das Hochschulstudium der Betriebswirtschaft ist auch Voraussetzung, wenn Sie bereits im gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst tätig sind und gilt auch für Beamtinnen und Beamte (w/m/d), die die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes nachweisen („Bachelor of Laws“ bzw. „Diplom-Verwaltungswirt/in [FH])“. Sie haben Interesse an organisatorischen, finanz- und betriebswirtschaftlichen Sachverhalten und die Bereitschaft, sich in verschiedene Themenbereiche intensiv einzuarbeiten (z.B. Mietrecht, Vergaberecht, Wirtschaftlichkeits­betrachtungen, Kalkulationen, Geschäftsprozessoptimierungen, IT-Verfahren). Sie arbeiten ziel- und lösungsorientiert, selbstständig, verantwortungsbewusst und kundenorientiert und besitzen die Fähigkeit, auch komplexe Sachverhalte schnell zu erfassen und konzeptionelle Vorschläge zu entwickeln. Sie verfügen über gute schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeiten, ein sicheres Auftreten sowie Verhandlungsgeschick und Überzeugungsver­mögen. Team-, Konflikt- und Kooperationsfähigkeit setzen wir ebenso voraus, wie den sicheren Umgang mit MS-Office-Anwendungen (insbesondere Word, Excel, PowerPoint). Kenntnisse und Erfahrungen im finanzwirtschaftlichen Bereich sowie gute Kenntnisse und Erfahrung im Umgang mit Datenbanken (z.B. Access) sind wünschenswert. Zusätzliche Informationen: Grundsätzlich können die Aufgaben auch mit reduzierter Arbeitszeit wahrge­nommen werden. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung kann, orientiert an den dienstlichen Erfordernissen, vereinbart werden. Allerdings steht aus Raum­gründen nur ein Arbeitsplatz zur Verfügung, so dass ein „echtes“ Jobsharing erforderlich ist. Teilen Sie uns dazu bitte Ihre Vorstellungen mit. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach den Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes (LGG) bevorzugt berücksichtigt. Sie erwartet ein vielfältiges und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit umfangreichen Gestaltungsmöglichkeiten im Bereich des kaufmännischen, technischen und infrastrukturellen Gebäudemanagements. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und ein gutes Betriebsklima sind uns sehr wichtig. Aufgrund der aktuellen Situation können wir eine Hospitation leider nicht anbieten. Um sich einen ersten Eindruck von der Tätigkeit zu verschaffen, können Sie gerne telefonisch Kontakt zum Fachbereich aufnehmen. Melden Sie sich dazu bitte gerne bei Dagmar Lemke, Tel. 0234 / 910-4411 oder Michael Jebram, Tel. 0234 / 910-4402. Die Stadt Bochum befindet sich im Aufbruch. Mit der Bochum Strategie sind wichtige Weichen der Stadtentwicklungen gestellt. An diesem Erfolgsprozess können Sie aktiv mitwirken. Hier wird eine fachübergreifende Zusammenarbeit an gesamtstädtischen Projekten großgeschrieben. Der Kompass für gute Zusam­men­arbeit und Führung schafft den Rahmen für eine moderne, gestaltende und dienstleitungsorientierte Stadtverwaltung. Wir fördern individuell Ihre Kompetenzen und bieten umfang­reiche Fort- und Weiter­bildungen an. Ihre Gesundheit und Zufriedenheit liegen uns als Arbeitgeberin am Herzen. Daher freuen wir uns, für familien­freundliche und gesunde Arbeitsbedingungen zu sorgen. Wir sind stolz darauf, Ihnen nicht nur flexible Arbeitszeitmodelle und vielfältige Teilzeitmöglichkeiten zu bieten, auch Teleheimarbeit, das Eltern-Kind-Büro sowie Betriebssportgruppen und präventive Gesundheitsangebote gehören zu unserem Angebot. Sie erhalten Entgelt nach einem Tarif­vertrag, der eine Sonder­zuwendung und Leistungs­orientierte Bezahlung vorsieht (die Eingruppierung erfolgt abhängig von den bisherigen persönlichen und tariflichen Voraussetzungen in der Entgelt­gruppe 11). Darüber hinaus, zahlt die Stadt Bochum für Sie Beiträge zur Versorgungs­anstalt des Bundes und der Länder, so dass Sie später eine Zusatzrente erhalten. Mit unserem Jobticket und perspektivisch dem Jobrad haben Sie zudem die Möglichkeit, umweltbewusst und kostengünstig zur Arbeit zu fahren.
Zum Stellenangebot

Leiter / Leiterin (m/w/d) für die Abteilung Grünflächen und Friedhöfe

Fr. 23.07.2021
Iserlohn
Die Stadt Iserlohn (mit rd. 95.000 Einwohnern die größte Stadt im Märkischen Kreis) - auch die Waldstadt genannt - genießt den Ruf, einen hervorragenden Wohn- und Freizeitwert zu haben, verfügt über eine leistungsstarke Wirtschaft und eine ausgezeichnete Bildungsinfrastruktur. Mit über 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in einer Vielzahl von Berufen ist die Stadt Iserlohn einer der größten Arbeitgeber in Iserlohn. Als große kreisangehörige Stadt deckt sie ein äußerst vielfältiges Aufgabenspektrum für die Menschen, die in Iserlohn leben und arbeiten oder Iserlohn einfach nur besuchen, ab. Wir machen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Angebote zur Gesundheitsförderung von Zumba bis Rückenschule oder bieten Fortbildungen auch zur Persönlichkeitsentwicklung an. Mit dem im Sommer 2018 eröffneten Betriebs­kinder­garten oder der Möglichkeit zur Telearbeit fördern wir die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. In Zusammenarbeit mit der Märkischen Verkehrsgesellschaft bieten wir das Jobticket an, um den ÖPNV günstiger nutzen zu können. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine Leiter/Leiterin (m/w/d) für die Abteilung Grünflächen und Friedhöfe Leitung der Abteilung Grünflächen und Friedhöfe einschließlich fachlicher Strukturierung der Arbeits- und Ablauf­prozesse Erarbeitung von Konzepten, Gestaltungsplänen und Gesamtplanungen bei komplexen Maßnahmen der Freiraum­planung Planung, Bauleitung und Projektmanagement bei der Abwicklung von Neubau- und Sanierungsmaßnahmen für die Leistungsphasen 1-9 HOAI in den Bereichen: Spielplätze und Freizeitanlagen Außenbereiche an Schulen und Kindergärten Verkehrsgrün öffentliche Grünflächen und Parkanlagen Sportplätze Planung und Koordinierung von Sonderbaumaßnahmen Vertretung der Abteilung innerhalb der Verwaltung, in den politischen Gremien sowie in der Öffentlichkeit Abgeschlossenes Studium als Diplom-Ingenieur, Diplom-Ingenieurin (FH) bzw. Bachelor of Science (B. Sc.), Studien­gang Landschaftsarchitektur, Freiraumplanung oder vergleichbare Studiengänge sowie mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der Grün- und Freiraumplanung; Berufserfahrung in kommunalen Verwaltungen oder Unternehmen ist von Vorteil alternativ: Sonstige Beschäftigte mit Ausbildung als Meister, Meisterin oder Techniker, Technikerin in verwandten Berufen, mit gleichwertigen Fähigkeiten und langjähriger praktischer Erfahrung in kommunalen Verwaltungen oder Unternehmen Fundierte Kenntnisse in allen Leistungsphasen der HOAI, des Vergaberechts sowie den einschlägigen Gesetzen und Vorschriften EDV-Kenntnisse in MS Office, AVA und CAD Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Soziale Kompetenz, Teamfähigkeit Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative, Organisations-/Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen Höflichkeit und Hilfsbereitschaft im Umgang mit den Bürgerinnen und Bürgern Führerschein Klasse B (alte Klasse 3) Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die auch mit zwei Teilzeitkräften besetzt werden kann. Es wird die Bereitschaft erwartet, sich hinsichtlich der Arbeitszeitgestaltung den Erfordernissen des Arbeitsplatzes anzupassen. Eingruppierung als Beschäftigter, Beschäftigte in EG 12 TVöD-V
Zum Stellenangebot

Organisationsberater*in (w/m/d) im Fachbereich Personal und Zentraler Service

Fr. 23.07.2021
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Organisationsberater*in (w/m/d) (Kennziffer 12/0070) für die Abteilung Organisationsberatung im Fachbereich Personal und Zentraler Service. Herne liegt im Zentrum des Ruhrgebietes. Mit rund 160.000 Einwohner*innen zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft.  Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Als Organisationsberater*in im Fachbereich Personal und Zentraler Service unterstützen Sie die Fachbereiche und Betriebe bei der Weiterentwicklung ihrer Leistungen zum Wohle der Bürger*innen der Stadt Herne. Sie beraten in Organisationsfragen und entwickeln organisatorische Themen von stadtweiter Bedeutung.   Bei der Gestaltung der Aufbauorganisation berücksichtigen Sie die Geschäftsprozesse entsprechend und wirken darauf ein, dass die für die Produkterstellung benötigten Ressourcen optimal eingesetzt und miteinander verbunden werden, um eine ganzheitliche Betrachtung von Strukturen und Abläufen innerhalb der Verwaltung zu ermöglichen und die Grundlage für die Optimierung wirtschaftlicher Prozesse zu schaffen. Organisatorische Unterstützung und Beratung der Gesamtverwaltung in allen Bereichen, insbesondere qualitative Stellenbewertungen nach summarischen Verfahren für Beschäftigte und nach analytischen Verfahren für den Beamtenbereich Festlegung des quantitativen Personalbedarfs Planung und Durchführung von internen Organisationsuntersuchungen Begleitung extern vergebener Untersuchungen und von Prüfungen der GPA Erstellung von Wirtschaftlichkeitsberechnungen Geschäftsprozessoptimierung, insbesondere Erstellung von betriebswirtschaftlich optimierten Arbeitsabläufen mit einer Orientierung an privatwirtschaftlichen Standards, sowie Mitwirkung beim systematischen Geschäftsprozessmanagement Projekt- und Changemanagement, insbesondere im Rahmen der anstehenden Digitalisierungsprozesse Durchführung von Beteiligungsverfahren des Personalrates nach dem LPVG NRW Stellungnahmen zu personalwirtschaftlichen Maßnahmen Überprüfung und Erlass von Dienstanweisungen Durchführung und Auswertung von Interkommunalen Umfragen Befähigung für die 2. Laufbahngruppe des allgemeinen Verwaltungsdienstes ab dem 1. Einstiegsamt und derzeitige Besoldung in Besoldungsgruppe A11 oder eine Verwaltungsausbildung mit einem abgeschlossenen Verwaltungslehrgang II und derzeitige Eingruppierung in Entgeltgruppe 10 TVöD, sowie jeweils mehrjährige, einschlägige Berufserfahrung sicheres und situationsgerechtes Auftreten in Beratungssituationen Überzeugungs- und Durchsetzungsfähigkeit ausgeprägtes Engagement und hohe Teamfähigkeit Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit Flexibilität sicherer Umgang in den Office-Anwendungen Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39/41 Wochenstunden) eine Vergütung nach Entgeltgruppe 11 TVöD-VKA / Besoldungsgruppe A 12 LBesG NRW teamübergreifende Zusammenarbeit eine verantwortungsvolle, herausfordernde und abwechslungsreiche Tätigkeit
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: