Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 24 Jobs in Unterschleißheim

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 23
  • Transport & Logistik 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 23
  • Ohne Berufserfahrung 13
  • Mit Personalverantwortung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 21
  • Teilzeit 15
  • Home Office möglich 12
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 16
  • Befristeter Vertrag 8
  • Ausbildung, Studium 1
Beamte Auf Landes-

Mitarbeiter/in (w/m/d) im Technischen Büro

Fr. 24.06.2022
München
Das Bayerische Staats­ministerium für Wirt­schaft, Landes­entwicklung und Energie sucht eine/n Mitarbeiter/in (w/m/d) im Technischen Büro (EGr. E 9b TV-L) in Teilzeit mit 20,05 Stunden / Woche Das Bayerische Staats­ministerium für Wirt­schaft, Landes­entwicklung und Energie arbeitet dafür, den Wirt­schafts­standort Bayern wett­bewerbs­fähig zu halten. Wir stärken die Leistungs­fähig­keit der bayerischen Unter­nehmen und fördern Inno­vationen. Auch die Unter­stützung der Gründer gehört zu unseren Aufgaben. So entstehen Beschäftigungs­möglich­keiten und wir schaffen die Grund­lagen für höchste Lebens­qualität und erfolg­reiche Unter­nehmen im gesamten Freistaat. Das Technische Büro gehört zum Referat ÖA „Öffentlichkeitsarbeit, Intranet, Webauftritte, Veranstaltungen“ und unter­stützt die Abteilungen des Ministeriums u.a. bei der Gestaltung und Beschaffung von Publikationen der Fach­referate und von Event­ausstattung, bei der Entwicklung und Gestaltung von Key Visuals und Logos und ist zuständig für den Offset- / Digital­druck und Verviel­fältigungen. Mit seinen zahl­reichen Aufgaben leistet das Technische Büro einen wesent­lichen Beitrag für eine gelungene Öffent­lich­keits­arbeit unseres Hauses. Vergabe und Über­wachung von extern zu vergebenden Aufträgen Stellvertretende kauf­männische Leitung des Technischen Büros Selbstständige Führung und Pflege der Auftrags­daten­bank und des Archivs Disposition, selbst­ständige Koordination der verschiedenen Aufträge inner­halb und außer­halb des Hauses; Fest­legung und Kontrolle aller Termine Buchhalterische Tätig­keiten bei externer Rechnungs­stellung und interner Umbuchung, selbst­ständige Vor- und Nach­kalkulation Selbstständiges Erstellen und Aufbereiten von barriere­freien PDF-Dateien zur Veröffent­lichung im Internet bzw. Intranet nach Vorgaben des BayBITV mittels spezieller Software­programme Erstellung von einfachen Gebrauchs­grafiken und Dokumenten nach verbalen Vorstellungen oder tabellarischen Vorlagen in Word, PowerPoint und speziellen Grafik­programmen Erfolgreich abgeschlossene Berufs­ausbildung als Kaufmann / Kauffrau (w/m/d) für Büro­kommunikation oder vergleich­barer Berufs­ausbildungs­abschluss Sichere Beherr­schung der üblichen Microsoft-Office-Anwendungen Von Vorteil ist Erfahrung mit Layout-, Bild­bearbeitungs- und Grafik­programmen für die Erstellung barriere­freier PDF-Dateien Wünschenswert sind neben Kennt­nissen in der Finanz­buch­haltung und buch­halterischen Kosten­kalkulation auch Kenntnisse im behörd­lichen Umbuchungs­verfahren Idealerweise Kennt­nisse des Vergabe- und Haushalts­rechts für die Beauf­tragung und Abwicklung von Liefer­dienst­leistungen nach VOL-Verfahren Rasche Auffassungs­gabe, Organisations­geschick und hohe Zuver­lässig­keit Einsatzbereit­schaft, Flexibilität und Team­fähigkeit Freundliches, aufgeschlossenes Auftreten Sie finden sich in dieser Stellen­beschreibung wieder? Dann bewerben Sie sich bei uns! Homeoffice bis zu 2/3 der regel­mäßigen wöchent­lichen Arbeits­zeit Flexible Arbeits­zeiten 30 Arbeitstage Urlaub pro Kalender­jahr bei einer Fünf­tage­woche Zulage für die Tätig­keit an obersten Dienst­behörden von derzeit 84,45 € Ballungsraumzulage i.H.v. derzeit 66,25 € brutto monatlich (bei Haupt­wohnsitz im Verdichtungs­raum München) Sehr gute Verkehrs­anbindung (Bus- / Tramhalte­stelle nur zwei Gehminuten, U-Bahn-Halte­stelle circa sechs Gehminuten entfernt) Tätigkeit im wunder­schönen Lehel Zahlreiche kulinarische Möglich­keiten im Lehel und Geschäfte des täglichen Bedarfs in der Umgebung (Super­markt, Apotheke, Post etc.) Der Englische Garten ist fußläufig in circa drei Minuten zu erreichen und bietet reich­lich Möglich­keiten für die Mittags­pause Kantine mit täglich wechselnden Gerichten (auch vegetarisch) Fitnessraum und Duschen für Sport­begeisterte Fortbildungs­möglichkeiten Kostenlose Park­plätze sowie abgesperrte Fahrrad­stellplätze Vergünstigtes Jobticket Unser Haus fördert einen team­über­greifenden Austausch, der eine konstruktive Zusammen­arbeit auf Augen­höhe ermöglicht. Gemein­same Events (Personal­ausflug, Weihnachts­feier etc.) tragen zu einem kollegialen Miteinander unserer über 600 Beschäftigten bei. Seien Sie ein Teil von uns und packen Sie mit an! Die Vergütung richtet sich nach Entgelt­gruppe 9b des Tarif­vertrages für den öffent­lichen Dienst der Länder (TV-L). Zudem wird eine Zusatz­versorgung (Betriebs­rente) bei der Versorgungs­anstalt des Bundes und der Länder (VBL) aufgebaut. Das Beschäftigungs­verhältnis ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Schwerbehinderte Bewerber/innen (w/m/d) werden bei ansonsten im Wesent­lichen gleicher Eignung bevor­zugt berück­sichtigt.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in bei der Planung der Straßenreinigung und des Winterdienstes (w/m/d)

Fr. 24.06.2022
München
Bereichern Sie die Landeshauptstadt München als Mitarbeiter*in bei der Planung der Straßenreinigung und des Winterdienstes (w/m/d) E 9a TVöD, unbefristet, in Voll- oder Teilzeit Verfahrensnummer: 17279 Ihr Einsatzbereich: Referat für Bildung und Sport, Hauptabteilung Tiefbau, Detmoldstraße 10Die Landeshauptstadt München ist als Straßenbaulastträger und Grundstückseigner für eine ordnungsgemäße Durchführung der Straßenreinigungsleistungen und des Winterdienstes auf den öffentlichen Verkehrsflächen verantwortlich. Sie beauftragen die hierfür erforderlichen Leistungen, erstellen die dafür notwendigen Pläne und Unterlagen und sind für die Abrechnung und Dokumentation der Leistungen zuständig. Sie stehen im Kontakt zu den beauftragten Firmen und dem Personal im Straßenunterhaltsbezirk und sind Ansprechpartner*in für alle Fragen zum Winterdienst und der Straßenreinigung im Zuständigkeitsbereich des Straßenunterhaltsbezirkes. Zusätzlich unterstützen Sie bei der Abwicklung von Schadensfällen. eine erfolgreich abgeschlossene Qualifizierung zur*zum staatlich geprüften Techniker*in oder eine erfolgreich abgeschlossene dreijährige Ausbildung im technischen Bereich oder eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten oder eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur*zum Kauffrau*mann für Büromanagement mit der Anerkennung "Fachprüfung I" oder eine erfolgreich abgeschlossene Fachprüfung I oder eine erfolgreich abgeschlossene dreijährige rechtlich geprägte oder kaufmännische Ausbildung Für die Stelle kommt es besonders auf diese Kompetenzen an: Fachkenntnisse: sicherer Umgang mit den gängigen IT-Anwendungen (MS Office) (ausgeprägt) Ergebnis- und Zielorientierung: insbesondere Entscheidungsfreude, analytisches Denkvermögen, Verantwortungsbereitschaft (ausgeprägt) Selbstreflexion / Lernfähigkeit: insbesondere Auffassungsgabe (ausgeprägt) Von Vorteil sind: Grundkenntnisse über die Anwendung einfacher Geoinformationssysteme Grundkenntnisse des Bayerischen Straßen- und Wegegesetzes und Bundesfernstraßengesetzes Grundkenntnisse über die Abwicklung von kommunaler Straßenreinigung und Winterdienst Die Landeshauptstadt München steht für Gleichstellung, Chancengleichheit und Anti­diskrimi­nierung, auch bei der Personal­gewinnung. Deshalb erwarten wir von allen sich bewerbenden Personen Gleich­stellungs- und Viel­falts­kompetenz. Näheres zum allgemeinen Anforderungs­profil der Landeshauptstadt München, das Bestandteil dieser Stellen­aus­schreibung ist, finden Sie unter: muenchen.de/bewerbung.
Zum Stellenangebot

Baureferendar*in Fachgebiet Wasserwirtschaft (w/m/d)

Mi. 22.06.2022
München
Bereichern Sie die Landeshauptstadt München als Baureferendar*in Fachgebiet Wasserwirtschaft (w/m/d) Anwärter*innenbezüge A 13, in Vollzeit zum 01.10.2022 Die Einstellung als Referendar*in erfolgt im Beamtenverhältnis auf Widerruf. Verfahrensnummer: 2022-006 Sie absolvieren eine bundesweit anerkannte und vielseitige zweijährige Ausbildung an verschiedenen kommunalen und staatlichen Dienst­stellen. Die abschließende Große Staats­prüfung für den Einstieg in die vierte Qualifikations­ebene der Fachlaufbahn Natur­wissen­schaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt bau­technischer und umwelt­fachlicher Verwaltungs­dienst, Fachgebiet Wasser­wirtschaft berechtigt zum Führen der Bezeichnung „Regierungs­baumeister*in“. Sie erhalten eine Einführung in die technischen, rechtlichen und organisa­torischen Rahmen­bedingungen der Wasser­wirtschaft. Zudem lernen Sie Werkzeuge der Personal­führung und des Projekt­managements kennen und nehmen an fach­über­greifender Projektarbeit in inter­diszipli­nären Planungs­gruppen teil. Die praktische Unterweisung absolvieren Sie an einem Wasser­wirtschaftsamt in Bayern, nehmen an Fort­bildungen teil und hospitieren bei unter­schied­lichen bayerischen Behörden. Hierzu zählt auch ein Praxis­abschnitt bei der Münchner Stadt­entwässerung. Ein bis zum 30.09.2022 erfolgreich abgeschlossenes Hochschul­studium der Fachrichtung Bau­ingenieur­wesen, Umwelt­ingenieur­wesen, Wasser­wirtschaft oder einer ver­gleich­baren ingenieur­wissen­schaftlichen Fachrichtung auf Masterniveau Erfüllen der allgemeinen beamten­rechtlichen Voraus­setzungen – insbesondere darf das 45. Lebensjahr noch nicht vollendet sein (Art. 23 Abs. 1 Bayerisches Beamtengesetz) sowie Staats­angehörigkeit (§ 7 Abs. 1 Nr. 1 Beamten­status­gesetz) Für die Stelle kommt es besonders auf diese Kompetenzen an: Fachkenntnisse: aktuelles Fachwissen in der Siedlungs­wasser­wirtschaft oder im Bau­ingenieur­wesen, sicherer Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift mindestens auf dem Sprach­niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenz­rahmens (GER) für Sprachen (stark ausgeprägt) Kooperations- und Konfliktfähigkeit (stark ausgeprägt) Ergebnis- und Zielorientierung, insbesondere fachliche Problem­lösungs­kompetenz, Organisations­talent, Verantwortungs­bewusstsein (stark ausgeprägt) Von Vorteil sind: Kenntnisse oder Erfahrungen in der Baubranche, in der Wasserwirtschaft oder der Abwassertechnik Die Landeshauptstadt München steht für Gleichstellung, Chancengleichheit und Anti­diskrimi­nierung, auch bei der Personal­gewinnung. Deshalb erwarten wir von allen sich bewerbenden Personen Gleich­stellungs- und Viel­falts­kompetenz. Näheres zum allgemeinen Anforderungs­profil der Landeshauptstadt München, das Bestandteil dieser Stellen­aus­schreibung ist, finden Sie unter: muenchen.de/bewerbung.
Zum Stellenangebot

Referentin für Ambulante Pflege und Mitgliederberatung

Mi. 22.06.2022
München
Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe, DBfK Südost e.V. sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit eine:n Referent:in für Ambulante Pflege und Mitgliederberatung Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK), die größte berufspolitische Interessenvertretung der professionellen Pflege, ist ein konfessionell und politisch unabhängiger Berufsverband, der sich aktiv für die Interessen der Pflegefachpersonen in der Öffentlichkeit und der Gesellschaft einsetzt. Sein Ziel ist die Weiterentwicklung der Profession Pflege. Der DBfK bietet seinen Mitgliedern ein umfangreiches Bildungs-  programm und fördert die Etablierung pflegewissenschaftlicher Studiengänge. Er berät die Berufsangehörigen in Fragen der Karriereplanung, des Arbeits- und Haftungsrechts sowie in pflegefachlichen Belangen. Auch Selbständige und freiberuflich Tätige in der Pflege sowie Betreiber ambulanter Pflegedienste werden vom DBfK vertreten. Mit seinem Verbandsorgan „Die Schwester Der Pfleger“ gibt der DBfK die auflagenstärkste Fachzeitschrift in der Pflege heraus. Der DBfK Südost e.V. ist einer der vier Regionalverbände mit Sitz in München. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder in den Bundesländern Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.              die Beratung unserer Mitglieder in allen beruflichen Fragen, insbesondere zum Betreiben einer ambulanten Pflege- oder Tagespflegeeinrichtung die Erarbeitung von Rundschreiben, Arbeitshilfen und Stellungnahmen zu Verbandsanhörungen die Vorbereitung und Durchführung von Gebührenverhandlungen, sowie das Vorbereiten und Durchführen von Veranstaltungen für Mitgliedsbetriebe, ebenso wie das Anbieten von arbeitsfeldspezifischen Fortbildungen Wir freuen uns auf Sie, weil Sie über Erfahrung als Leitung bzw. Qualitätsbeauftragte:r einer ambulanten und/oder stationären Pflegeeinrichtung verfügen fundierte Kenntnisse im Sozial- und Arbeitsrecht mitbringen, sattelfest u.a. in Fragen rund um die Sozialgesetzbücher V und XI sind ihre Erfahrungen im Rahmen von Weiterbildungen und/oder Studium vertieft haben lösungsorientiert, pragmatisch, belastbar, kontaktfreudig und begeisterungsfähig sind und gerne in einem hochmotivierten Team arbeiten möchten verhandlungsstark sind und idealerweise bereits Gebührenverhandlungen geführt haben sich für unsere Unternehmer:innen und Mitglieder stark machen möchten       eine interessante, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit, in der Sie wichtige Fragestellungen der Profession Pflege weiterentwickeln eine leistungsgerechte Bezahlung (TVöD) die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung ein kollegiales Arbeitsklima in einem toleranten und sehr engagierten Team, das sich für Chancengerechtigkeit einsetzt        
Zum Stellenangebot

Stellvertretender Sachgebietsleiter (m/w/d) für Altersversorgung

Mi. 22.06.2022
München
...ist Deutschlands größte öffentlich-rechtliche Versorgungsgruppe mit 2,5 Mio. Versicherten und Versorgungsempfängern ...ist mit einem Kapitalanlagevolumen (Marktwert) von 107,3 Mrd. Euro Deutschlands Nummer 1 unter den Altersversorgern ...ist mit ihren rund 1.460 Mitarbeiter_innen modernes Wirtschaftsunternehmen und staatliche Oberbehörde in einem Sie vertreten und unterstützen die Sachgebietsleitung im gesamten Aufgabengebiet (Organisation, Personalführung, Wirtschaftsplanung, Entscheidungs- und Beratungsfunktion, Mitarbeit bei der Ausarbeitung von grundsätzlichen und richtungsweisenden Arbeitsanleitungen) Sie betreuen und unterstützen die Mitarbeitenden des Sachgebiets bei allen Fragen zum/zur: Versorgungsausgleich bei Ehescheidung Ruhegeld bei Berufsunfähigkeit und bei Rehabilitationsangelegenheiten Pfändung und Abtretung von Versorgungsleistungen Kranken- und Pflegeversicherung der Rentner Befreiungsrecht der gesetzlichen Rentenversicherung Mitgliedschaftsverhältnis von Beamten und Soldaten Sie arbeiten neue Teammitglieder ein und betreuen dual Studierende insbesondere in Praktikumsphasen Sie bearbeiten besonders schwierige und anspruchsvolle Fälle aller anfallenden Themengebiete Sie arbeiten bei der Weiterentwicklung der hauseigenen Versorgungs- und Archivierungssoftware (M+R, Ella) mit Sie haben einen Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt (m/w/d), einen Abschluss als Fachwirt (m/w/d) im Bereich Verwaltung (BL II), Sozialversicherung oder Versicherung und Finanzen, die Befähigung für die 3. Qualifikationsebene oder eine vergleichbare Qualifikation und Berufserfahrung in einer vergleichbaren Tätigkeit Sie können alternativ eine abgeschlossene Ausbildung zum Sozialversicherungs-/ Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) oder eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung im Bereich Versicherung/Bank/Finanzen und langjährige einschlägige Berufserfahrung vorweisen Erste fachliche oder disziplinarische Führungserfahrung wäre wünschenswert Sie haben idealerweise Kenntnisse im Versorgungsrecht einer berufsständischen oder vergleichbaren Versorgungseinrichtung sowie gute Kenntnisse auf dem Gebiet des Sozialversicherungs- und Verwaltungsrechts Sie bringen ein ausgeprägtes Maß an Engagement und Einsatzbereitschaft mit Zuverlässigkeit sowie eine sorgfältige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise zeichnen Sie aus Sie kommunizieren konstruktiv, motivieren Ihre Mitarbeiter (m/w/d) und besitzen ein ausgeprägtes Maß an Teamorientierung sowie die Fähigkeit, sich rasch in neue Aufgabenstellungen einzuarbeiten Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben Einen zukunftssicheren Arbeitsplatz Vielfältige Arbeitszeitmodelle und Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (flexible Gleitzeit, Homeoffice, Teilzeit) Betriebliche Altersversorgung mit Aufstockungsmöglichkeiten Potenzialorientierte Entwicklungsmöglichkeiten Breit gefächerte Fortbildungsangebote Sport- und Freizeitangebote Jobticket, Gesundheitsmanagement und hauseigenes Betriebsrestaurant Vergütung nach Entgeltgruppe 10 TV-L unter Berücksichtigung Ihrer Berufserfahrung bzw. Besoldung nach der Besoldungsgruppe A 11 unter Berücksichtigung der sachlichen und persönlichen Voraussetzungen Übertarifliche Zulage mit Leistungsbezug und eine ausschließlich durch Arbeitgeberbeiträge finanzierte betriebliche Altersversorgung
Zum Stellenangebot

Fallmanager/-innen (m/w/d) für den Fachbereich 2.2.2 - Integration

Mo. 20.06.2022
München
Der Landkreis München ist mit rund 350.000 Ein­wohnern der bevölkerungs­reichste Landkreis Bayerns. Das Landrats­amt nimmt als zentrale Verwaltung mit seinen mehr als 1.500 Mitarbeitenden vielfältige kommunale und staatliche Aufgaben für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises München wahr – getreu unserem Leitbild: Wir – gemeinsam – für Sie! Wir suchen für das Referat 2.2 – Jobcenter, Fachbereich 2.2.2 – Integration zum nächst­möglichen Zeitpunkt mehrere Fallmanager/innen (m/w/d)*Kennziffer: 2022-095 Mehrere bis zum 30.04.2024 befristete sowie eine unbefristete Vollzeit­stelle werden mit Entgeltgruppe 9c TVöD bzw. Besoldungs­gruppe A 10 BayBesG vergütet. Die Vollzeitstelle ist teilzeitfähig, sofern durch Jobsharing die ganzheitliche Wahr­nehmung der Aufgaben gesichert ist. Bewerbungsende: 30.06.2022 Ihr Einsatzbereich Der Fachbereich Integration im Jobcenter Landkreis München ist mit seinen vier Sach­gebieten zuständig für die Arbeitsmarktintegration von erwerbsfähigen Leistungs­berechtigten nach dem SGB II. Das Fallmanagement berät Personen im Alter ab 25 Jahren zu allen Themen der Arbeits­vermittlung, beruflichen Qualifizierung und bietet Coaching zur Über­windung von Nachteilen, die eine berufliche Integration erschweren. Hierfür stehen vielfältige Leistungsangebote zur Ein­gliederung zur Verfügung. Die Arbeits­ergebnisse im Jobcenter werden bundes­weit nach Zielen bemessen, wie z.B. nach der Integrationsquote. Die Sachgebiete Integration sind nach unterschied­lichen Zielgruppen aufgeteilt (unter 25-Jährige, über 25-Jährige, Allein­erziehende, Rehabilitanden und schwer­behinderte Menschen, Selbstständige). Die zu besetzenden Stellen beziehen sich aufgrund der aktuellen Situ­ation insbesondere auf die Ziel­gruppe der ukrainischen Geflüchteten, sowohl für die Alters­gruppe der 15–24-Jährigen, als auch für die der über 25-jährigen Leistungsberechtigten. Wenn Sie sich eine verantwortungsvolle und abwechslungs­reiche Aufgabe wünschen und Teil unseres kollegialen und hoch motivierten Teams werden wollen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Ressourcenorientiertes Profiling, Erarbeitung und Festlegung von individuellen Integrationsstrategien Entscheidung über geeignete Eingliederungs­leistungen nach dem SGB II und SGB III Begleitung, Unterstützung und Nach­haltung der Integrationsprozesse Kooperative und enge Zusammen­arbeit mit internen und externen Beteiligten Administrative Tätigkeiten, Bereit­stellung und Sicherung von Datenqualität Diese Qualifikation setzen wir voraus: Beamter/-in der 3. Qualifikationsebene in der Fach­laufbahn Verwaltung und Finanzen mit Schwerpunkt nicht­technischer Verwaltungsdienst oder Verwaltungsfachwirt/in oder Teilnehmer/in am BL II (bzw. bei internen Bewerbern/-innen der modularen Qualifizierung) oder Absolvent/in eines einschlägigen Studien­gangs auf mindestens Bachelor- bzw. DQR-6-Niveau und Einschlägige Berufserfahrung im Bereich Arbeits­vermittlung bzw. Fallmanagement Auf diese Kompetenzen kommt es uns an: Ergebnisorientierung Kommunikationsfähigkeit Kenntnisse im Bereich des SGB II und des SGB III Diese Fähigkeiten runden Ihr Profil ab: Kenntnisse im Bereich Profiling und motivierender Gesprächs­führung Fähigkeit zur Entwicklung kreativer Lösungen Veränderungskompetenz und Flexibilität Einfühlungsvermögen Teamfähigkeit Initiativbereitschaft und Eigenständigkeit Entscheidungsfähigkeit Für mehr Familie: optimale Work-Life-Balance mit flexibler Arbeitszeit­regelung, 39- bzw. 40-Stunden-Woche, Arbeitszeit­ausgleich, Belegrechte für Kinderkrippen­plätze, Ferien­betreuungs­programm, Angebot der MobilarbeitFür mehr Zukunft: betriebliche Alters­vorsorge, individuelle Fort- und Weiterbildungs­angeboteFür mehr Gesundheit: Betriebliches Gesundheits­management (BGM), Fitness- und Gesundheits­kurse, Kooperation mit dem Firmensport­netzwerk „qualitrain“Für mehr Attraktivität: verkehrs­günstige Lage, moderne Büro­räume, eigene Kantine, vergünstigtes Bahnticket, Tiefgarage mit kostenlosen Parkplätzen, Mitarbeiter­rabatte Für mehr Nachhaltigkeit: zahlreiche Seminare und Workshops zum Thema Nachhaltigkeits- und Umwelt­management, vielfältige Möglich­keiten für einen sicht- und greifbaren Umwelt- und Klimaschutz
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter Verbünde, Tarif, Einnahmeaufteilung (m/w/d)

Mo. 20.06.2022
München
Die Bayerische Eisenbahngesellschaft mbH (BEG) ist ein Unternehmen des Freistaats Bayern. Sie plant, finanziert und kontrolliert im Auftrag des Bayerischen Verkehrsministeriums den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) – also die Regionalzüge und S-Bahnen – im Freistaat mit einem jährlichen Auftragsvolumen von über einer Milliarde Euro. Die BEG sorgt dafür, dass aus dem Zusammenspiel aller beteiligten Akteure ein attraktives verkehrliches Angebot für die Fahrgäste entsteht. Sie wählt die Eisenbahn­ver­kehrs­un­ter­nehmen im Rahmen von Ausschrei­bungen aus, macht u.a. tarifliche Vorgaben und trägt teilweise die Erlösverantwortung. Die BEG hat das Ziel, umweltfreundliche Mobilität zu ermöglichen. Für die Abteilung "Einnahmen, Tarif, Vertrieb" suchen wir zum frühestmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter Verbünde, Tarif, Einnahmeaufteilung (m/w/d) (in Teilzeit) Kennziffer: 220710Vor dem Hintergrund neuer Aufgaben und Themen im Bereich Bruttoverträge und Verbünde suchen wir einen Mitarbeiter (m/w/d). Sie erwartet ein abwechslungsreicher Aufgabenbereich zu folgenden Themen: Mitarbeit in Arbeitskreisen bayerischer Verbünde zu den Themen Tarif, Einnahmeaufteilung und Verbundraumerweiterungen Entwicklung von Konzepten und Begleitung von Projekten zu diesen Themen im Team mit weiteren FachkollegInnen mit gleicher Aufgabenstellung Abstimmung mit den Eisenbahnverkehrsunternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Sicherung der Einnahmen und Erlöse im Rahmen des Vertragsmanagements Begleitung von Verhandlungen mit den Eisenbahnverkehrsunternehmen zum Ausgleich von Mindererlösen bei tariflichen Maßnahmen in Brutto- und Nettoverträgen Beantwortung von Anfragen von Mandatsträgern, Fahrgästen und Presse zu diesen Themen. Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium (z.B. in den Bereichen Wirtschafts-, Rechts-, Verkehrswissenschaften oder Geographie). In Hinblick auf die Formulierung von vertraglichen Anforderungen und der Teilnahme an Arbeitskreis- und Projektsitzungen verfügen Sie über eine sehr gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift. Verhandlungskompetenz, Teamfähigkeit und ein sicherer Umgang mit Zahlen zeichnen Sie weiterhin aus. Einschlägige Berufserfahrung im Bereich des öffentlichen Verkehrs, am besten in den Bereichen Tarif oder Einnahmeaufteilung sind wünschenswert. Sehr gute Kenntnisse in den MS-Office-Programmen (vor allem Excel und Powerpoint) runden Ihr Profil ab.Wir bieten Ihnen einen abwechslungsreichen und sicheren Arbeitsplatz in einer zukunftsorientierten Branche und in einem engagierten, freundlichen und kooperativen Team mit flexibler Gleitzeitregelung, die eine ausgewogene Work-Life-Balance ermöglicht. Die Stelle ist zunächst befristet bis zum 30.11.2024 (Elternzeitvertretung) mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von bis zu 30 Stunden (Teilzeit). Eine über diesen Befristungszeitraum hinausgehende Verlängerung mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von dann bis zu 20 Stunden ist in Abhängigkeit von ggf. zu diesem Zeitpunkt verfügbarer Stellen denkbar. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, nach einer Einarbeitungsphase bis max. 40% der Arbeitszeit auch von zu Hause aus zu arbeiten. Die Vergütung erfolgt entsprechend Ihrer Qualifikation und Berufserfahrung in Anlehnung an den TV-L bis zur Entgeltgruppe 13. Zudem bieten wir eine vom Arbeitgeber finanziell geförderte betriebliche Altersvorsorge sowie Fortbildungsmöglichkeiten an.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in für das Förderprogramm Energieeinsparung (FES) (w/m/d)

Fr. 17.06.2022
München
Bereichern Sie die Landeshauptstadt München als Mitarbeiter*in für das Förderprogramm Energieeinsparung (FES) (w/m/d) E 10 TVöD, mehrere Stellen, unbefristet, in Voll- oder Teilzeit Verfahrensnummer: 17468 Ihr Einsatzbereich: Referat für Klima- und Umweltschutz, Hauptabteilung Umweltvorsorge, Bayerstraße 28 aZu den Aufgabenschwerpunkten gehören das technische Prüfen von Anträgen der städtischen Förder­programme Energie­einsparung (FES) und Klima­neutrale Gebäude (FKG), z. B. zu Energie­beratung, Einzel­maßnahmen (Dämmung der Gebäude­hülle und Anlagen­technik), Energie­standards und Photo­voltaik, sowie das Festlegen der Höhe des Förder­zuschusses und das Erstellen der entsprechenden Förder­bescheide. Die Kommunikation mit Antrags­steller*innen und die Beantwortung von Anfragen runden das Tätig­keits­feld ab. ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Architektur, Bau­ingenieur­wesen, Versorgungs­technik oder einer ver­gleich­baren Fachrichtung Für die Stelle kommt es besonders auf diese Kompetenzen an: Fachkenntnisse: der Baukonstruktion, der Bauphysik und der Anlagentechnik (Heizungs- / Lüftungs- / Klimatechnik) sowie der einschlägigen gesetzlichen Grundlagen (GEG) (stark ausgeprägt) Ergebnis- und Zielorientierung (ausgeprägt) Kommunikationsfähigkeit (ausgeprägt) Die Landeshauptstadt München steht für Gleichstellung, Chancengleichheit und Anti­diskrimi­nierung, auch bei der Personal­gewinnung. Deshalb erwarten wir von allen sich bewerbenden Personen Gleich­stellungs- und Viel­falts­kompetenz. Näheres zum allgemeinen Anforderungs­profil der Landeshauptstadt München, das Bestandteil dieser Stellen­aus­schreibung ist, finden Sie unter: muenchen.de/bewerbung.
Zum Stellenangebot

Hauptsachbearbeiter/-in (m/w/d)* für das Sachgebit 2.3.2.3 - Leistungen nach dem AsylbLG

Mi. 15.06.2022
München
Der Landkreis München ist mit rund 350.000 Ein­wohnern der bevölkerungs­reichste Landkreis Bayerns. Das Landrats­amt nimmt als zentrale Verwaltung mit seinen mehr als 1.500 Mitarbeitenden vielfältige kommunale und staatliche Aufgaben für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises München wahr – getreu unserem Leitbild: Wir – gemeinsam – für Sie! Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Hauptsachbearbeiter/in (m/w/d)* für das Sachgebiet 2.3.2.3 – Leistungen nach dem AsylbLGKennziffer: 2022-091 Der Landkreis München arbeitet mit Hochdruck an der Aufnahme und Unterbringung ukrainischer Kriegsflüchtlinge. Um das Landratsamt bei der Bewältigung dieser Aufgabe zu unterstützen, freuen wir uns sehr auf Ihre Mitwirkung. Die bis zum 31.03.2024 befristete Vollzeitstelle wird mit Entgeltgruppe 9c TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 10 BayBesG vergütet. Die Vollzeitstelle ist teilzeitfähig, sofern durch Jobsharing die ganzheitliche Wahrnehmung der Aufgaben gesichert ist. Ihr Einsatzbereich als Hauptsachbearbeiter/in (m/w/d): Das Sachgebiet 2.3.2.3 – Leistungen nach dem AsylbLG mit derzeit elf Mitarbeiter*innen ist zuständig für die Gewährung von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) sowie für die Abrechnung dieser Kosten mit der Regierung von Oberbayern. Wenn Sie sich eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe wünschen und Teil unseres kollegialen und hoch motivierten Teams werden wollen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!Sie tragen dazu bei,  den Geflüchteten aus der Ukraine schnelle Hilfe zukommen zu lassen, indem Sie unter anderem selbst­ständig den Vollzug des Asylbewerber­leistungsgesetzes über­nehmen. Ihre Aufgaben variieren entsprechend Ihrer Qualifikationsebene und umfassen im Allgemeinen die Unmittelbare fachliche Betreuung des Sachgebietes 2.3.2.3 Unterstützung der Sachbearbeiter*innen in besonders schwierigen Fällen Bearbeitung eigener Fälle im Asylbewerberleitungsgesetz (AsylbLG) Abwesenheitsvertretung der Sachgebietsleitung Diese Voraussetzungen bringen Sie mit: Verwaltungsfachwirt/-in oder Beamter/-in der 3. Qualifikationsebene in der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen mit Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst oder Absolvent/-in des Studiengangs Public Management oder Absolvent/-in einschlägiger Studien-/Ausbildungsgänge mit mindestens Bachelor- bzw. DQR-6-Niveau aus dem Bereich der Rechtswissenschaften oder der Studiengänge „Arbeitsmarktmanagement“ oder „Beratung“ der Bundesagentur für Arbeit oder Teilnehmer/-in am BL II bzw. der modularen Qualifizierung, die/der diese/n demnächst abschließen wird Auf diese Kompentenzen kommt es uns an: Gute Kenntnisse im AsylbLG sowie des SGB I bis XII und des SGG Entscheidungsfähigkeit Fähigkeit zum Selbstmanagement Diese Fähigkeiten runden Ihr Profil ab: Zielgerichtetes Informationsverhalten Fähigkeit zur sachgerechten Einschätzung von Fähigkeiten und Potentialen Organisationsfähigkeit Gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit Teamfähigkeit Kundenorientierung Eigeninitiative Lernbereitschaft und -fähigkeit Erfahrung mit MS Office Diese Kompetenzen sind von Vorteil: Kenntnisse in OK-Sozius SGB 12a Englischkenntnisse Einschlägige Berufserfahrung im Sozialleistungsrecht Für mehr Familie: optimale Work-Life-Balance mit flexibler Arbeitszeit­regelung, 39- bzw. 40-Stunden-Woche, Arbeitszeit­ausgleich, Belegrechte für Kinderkrippen­plätze, Ferien­betreuungs­programm, Angebot der MobilarbeitFür mehr Zukunft: betriebliche Alters­vorsorge, individuelle Fort- und Weiterbildungs­angeboteFür mehr Gesundheit: Betriebliches Gesundheits­management (BGM), Fitness- und Gesundheits­kurse, Kooperation mit dem Firmensport­netzwerk „qualitrain“Für mehr Attraktivität: verkehrs­günstige Lage, moderne Büro­räume, eigene Kantine, vergünstigtes Bahnticket, Tiefgarage mit kostenlosen Parkplätzen, Mitarbeiter­rabatte Für mehr Nachhaltigkeit: zahlreiche Seminare und Workshops zum Thema Nachhaltigkeits- und Umwelt­management, vielfältige Möglich­keiten für einen sicht- und greifbaren Umwelt- und Klimaschutz
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in Verkehrssteuerung zur Umsetzung Radentscheid (w/m/d)

Mi. 15.06.2022
München
Bereichern Sie die Landeshauptstadt München als Mitarbeiter*in Verkehrssteuerung zur Umsetzung Radentscheid (w/m/d) A 12 / E 12 TVöD, unbefristet, in Voll- oder Teilzeit Verfahrensnummer: 17478 Ihr Einsatzbereich: Mobilitätsreferat, Geschäftsbereich 2 – Verkehrs- und Bezirksmanagement, Implerstraße 9Sie planen und optimieren Lichtsignalanlagen (LSA) mit verkehrs­abhängiger Steuerung und Beschleunigung des ÖPNV in der Stadt München, erstellen deren verkehrs­technische Software oder begleiten diese Projekte verant­wortlich bei der Vergabe an externe Ingenieur­büros. Indem Sie den Radverkehr im Einklang mit allen auf­tretenden Verkehrs­arten sicher, attraktiv und im Sinne des Münchner Rad­entscheids an LSA berück­sichtigen und integrieren, tragen Sie schwer­punkt­mäßig zur Verkehrs­wende in München bei. Zudem beantworten Sie alle Fragen rund um LSA und sind auch im Außen­dienst tätig. ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium einer ingenieur­wissen­schaftlichen Fachrichtung und langjährige (mindestens 3 Jahre) einschlägige Berufserfahrung als Ingenieur*in Führerschein Klasse B Für die Stelle kommt es besonders auf diese Kompetenzen an: Fachkenntnisse: im Projektmanagement, sicherer Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift auf Sprach­niveau C2 des Gemeinsamen Europäischen Referenz­rahmens (GER) für Sprachen (stark ausgeprägt) Ergebnis- und Zielorientierung, insbesondere Verantwortungs­bewusstsein, Entschei­dungs­freude und fachliche Problem­lösungs­kompetenz (stark ausgeprägt) Kommunikationsfähigkeit, insbesondere Über­zeugungs­kraft (stark ausgeprägt) Von Vorteil sind: ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Verkehrstechnik, des Bau­ingenieur­wesens, der Elektrotechnik oder des Maschinenbaus langjährige (mindestens 3 Jahre) Berufserfahrung im Bereich Straßen­verkehrs­technik bzw. eine Vertiefung der Studien­richtung im Bereich der Straße­nverkehrs­technik Erfahrungen bei der Planung von Lichtsignalanlagen und deren Steuerungs­technik sowie praktische Kenntnisse der Straßen­verkehrs­technik, insbesondere der LSA-Steuerung praktische Kenntnisse in den Fachanwendungen CROSSIG / TRELAN / TRENDS Die Landeshauptstadt München steht für Gleichstellung, Chancengleichheit und Anti­diskrimi­nierung, auch bei der Personal­gewinnung. Deshalb erwarten wir von allen sich bewerbenden Personen Gleich­stellungs- und Viel­falts­kompetenz. Näheres zum allgemeinen Anforderungs­profil der Landeshauptstadt München, das Bestandteil dieser Stellen­aus­schreibung ist, finden Sie unter: muenchen.de/bewerbung.
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: