Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 8 Jobs in Wennigsen (Deister)

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 8
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 8
  • Mit Personalverantwortung 4
  • Ohne Berufserfahrung 2
Arbeitszeit
  • Vollzeit 8
  • Teilzeit 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 7
  • Befristeter Vertrag 1
Beamte Auf Landes-

Sachbearbeitung (m/w/d) im Fachbereich Gesundheit und der Regionsverwaltung

Sa. 10.04.2021
Hannover
Region Hannover - Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.200 Menschen. Ob Nahverkehr, Gesundheit oder Umweltschutz - hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Wir im Fachbereich Gesundheit der Region Hannover nehmen u.a. die Aufgaben des Infektionsschutzgesetzes wahr und leisten aktuell einen Beitrag zur Bekämpfung des Coronaviruses. Unsere weiteren Schwerpunkte liegen im Gesundheitsschutz und in der Gesundheitsförderung. Hier sind wir mit den Aufgaben der amtsärztlichen Begutachtung, der öffentlichen Hygiene (z. B. Krankenhaushygiene), der Trink- und Badewasserüberwachung, dem Heilpraktikerwesen sowie dem Leichenwesen als Teil der unteren Gesundheitsbehörde für das gesamte Regionsgebiet betraut. Zugleich ist der Fachbereich im Regionsgebiet (mit Ausnahme des Gebietes der Landeshauptstadt Hannover) zuständig für Verbraucherschutz, Lebensmittelhygiene, Tierschutz und Tierseuchenbekämpfung. Zur Verstärkung unseres Fachbereichs suchen wir Sie als Sachbearbeitung in verschiedenen Aufgabenbereichen (m/w/d) Der Einsatz erfolgt zunächst für einen Zeitraum von 1 bis 2 Jahren zur Unterstützung bei der Pandemiebekämpfung im Fachbereich Gesundheit. Ein dauerhafter Einsatz im Anschluss daran innerhalb des Fachbereiches Gesundheit oder in der vielfältigen Regionsverwaltung wird Ihnen durch ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis zugesichert.Folgende Aufgabenbereiche sind vorübergehend u.a. zu besetzen: Übergreifende Organisationsthemen für den FB Quarantäneverfügungen Grundsatz-SB im Rahmen der Corona-VO, Allgemeinverfügungen und TestVO Koordination der Stabstellen: Personaleinsatz, Raumplanung, Organisation der Strukturen und Prozesse Erarbeitung von rechtlichen Standards Verwaltungsverfahren nach dem Infektionsschutzgesetz Dauerhaft sind folgende Aufgabenbereiche innerhalb des Fachbereiches Gesundheit zu besetzen: Fachbereichskoordination Unterstützung bei der Planung der ärztlichen Weiterbildungen Unterstützung im Katastrophenschutz und bei der Weiterentwicklung des Pandemieplans Qualitätsmanagement und Projektsteuerung für den Fachbereich Gesundheit Verwaltungsaufgaben in der Heimaufsicht Befähigung der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt Fachrichtung Allgemeine Dienste (Fachhochschulabschluss als Diplom-Verwaltungswirtin/ Diplom-Verwaltungswirt, Diplom-Verwaltungsbetriebswirtin/ Diplom-Verwaltungsbetriebswirt, einen Bachelor Allgemeine Verwaltung bzw. Bachelor Verwaltungsbetriebswirtschaft) oder bestandene Zweite Angestelltenprüfung Berufserfahrungen in einer Kommunalverwaltung sind von Vorteil Die Stellen sind auch für Berufsanfängerinnen und Berufsanfänger geeignet Lern- und Veränderungsbereitschaft Kommunikationsfähigkeit Teamfähigkeit Kundenorientierung Konfliktfähigkeit Mehrere Stellen Unbefristetes Arbeitsverhältnis mit den Sozialleistungen nach dem TVöD Eingruppierung in Entgeltgruppe 9c TVöD Für bereits verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber besteht die Möglichkeit der Übernahme in ein Beamtenverhältnis mit einer Besoldung nach A 10 Teilzeiteignung Betriebliche Altersversorgung für Tarifbeschäftigte Familienfreundlichkeit durch flexible Arbeitszeitmodelle, Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf. Ein vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr Aktive Gesundheitsförderung Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote Die Region Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein. Sie arbeitet am Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes und ermutigt daher Männer ausdrücklich, sich zu bewerben. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das allen Geschlechtern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.
Zum Stellenangebot

Teamleitung (m/w/d) des Bürgerbüros

Fr. 09.04.2021
Hannover
Region Hannover ­– hier ziehen jeden Tag rund 3.200 engagierte Fachkräfte an einem Strang. Ob Nahverkehr, Gesundheit oder Umweltschutz – wir stellen unsere Arbeit in den Dienst der Menschen. Für eine lebenswerte Region Hannover. Das Bürgerbüro ist erster Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger der Region Hannover und das Gesicht des Regionshauses. In den kommenden Monaten werden die angebotenen Dienstleistungen ausgeweitet. Die Teamleitung wird, aufgrund der Größe des Bürgerbüros, aus einem Leitungsteam aus bis zu zwei Vollzeitstellen bestehen. Möchten Sie den Bürgerinnen und Bürgern mit Rat und Tat zur Seite stehen und Teil dieses Serviceteams sein? Dann verstärken Sie unsere Verwaltung ab sofort als Teamleitung (m/w/d) des Bürgerbüros Als engagierte Führungskraft übernehmen Sie im Rahmen eines Leitungsteams (Mitarbeitende werden Ihnen direkt als Führungskraft zugeordnet) gemeinsam die fachliche und disziplinarische Leitung des Bürgerbüros. Mit eindeutigen Handlungsrichtlinien und Arbeitsanweisungen gestalten Sie die täglichen Abläufe aktiv mit – dank Ihrer schlüssigen Vorgaben greift in Ihrem Team ein Rad ins andere. Gemeinsam mit Ihren Mitarbeitenden erhöhen Sie den Bürgerservice in der Region: Sie gestalten Prozesse zur Leistungserbringung unter Berücksichtigung der Grundsätze des Service Design neu. Darüber hinaus nehmen Sie das operative Controlling für Ihren Bereich in die Hand und unterstützen bei der Digitalisierung des Teams. Apropos Weiterentwicklung: Ihr Engagement ist auch bei der Reform unserer internen Verwaltung und im teamübergreifenden Führungskreis des Fachbereichs gefragt – frische Ideen sind hier gern gesehen. Nicht zuletzt tauschen Sie sich regelmäßig mit allen involvierten Städten und Gemeinden aus – mit Ihrer Arbeit leisten Sie einen wertvollen Beitrag zum Bürgerservice in der Region Hannover. Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt Diplom-Verwaltungswirtin / Diplom-Verwaltungswirt, Diplom-Verwaltungsbetriebswirtin/ Diplom-Verwaltungsbetriebswirt bzw. vergleichbarer Bachelorabschluss, z. B. B. A. Allgemeine Verwaltung, B. A. Verwaltungsbetriebswirtschaft) bzw. die Zweite Angestelltenprüfung und mehrjährige Berufserfahrung Idealerweise praktisches Know-how in der Umsetzung von Umstrukturierungen und Veränderungen Aufgeschlossene Führungspersönlichkeit, die eine gute Arbeitsorganisation mit Analyse- und Konzeptionsstärke verbindet und Spaß daran hat, im täglichen Austausch nicht nur mit den Mitarbeitenden, sondern auch mit den Bürgerinnen und Bürgern zu sein zwei Stellen in Vollzeit Sicherer Arbeitsplatz: unbefristetes Arbeitsverhältnis mit den Sozialleistungen nach dem TVöD, ergänzt um eine betriebliche Altersvorsorge, und Eingruppierung in Entgeltgruppe 11 TVöD – Beamtenbesoldung nach A 12 Flexible Arbeitszeiten: individuell auf Ihre persönlichen Bedürfnisse abgestimmt, unter Berücksichtigung weniger fixer Termine, die eine ganztägige Anwesenheit erfordern Teilzeiteignung: im Rahmen von Topsharing-Modellen können Sie auch in Teilzeit arbeiten Gezielte Förderung: vielfältige Fort- und Weiterbildungsangebote, eine kollegiale Beratung, Führungskräfteschulungen und begleitende Coachings, um fachlich und persönlich voranzukommen Zuverlässige Betreuungsangebote: Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder und eine Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige Mobilität auf ganzer Linie: vergünstigtes Jobticket für den ÖPNV und aktive Gesundheitsförderung Die Region Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein. Sie arbeitet am Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes und ermutigt daher Frauen ausdrücklich, sich zu bewerben. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.
Zum Stellenangebot

Leitung des Service Finanzen (m/w/d)

Sa. 03.04.2021
Hannover
Region Hannover- Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.200 Menschen. Ob Umwelt, Bildung oder Finanzen - hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Der Service Finanzen sucht Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Dezernat Finanzen und Gebäudewirtschaft als Leitung des Service Finanzen (m/w/d) Der Service Finanzen umfasst derzeit die fünf Teams Haushalt und Finanzcontrolling, Kredit- und Steuerungsmanagement, Geschäfts- und Anlagenbuchhaltung, Vollstreckung sowie die Regionskasse. Insgesamt sind aktuell etwa 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Service Finanzen beschäftigt. Empathische und konsequente Führung des Servicebereichs Personal- und Budgetverantwortung des gesamten Servicebereichs Organisation der Arbeitsabläufe im Fachbereich Strategische Finanzplanung und Steuerung der Region Hannover Haushaltswirtschaftliche Beratung anderer Fachbereiche der Region Hannover Finanz-und Investitionsplanung für die gesamte Region Hannover Entwicklung neuer und Weiterentwicklung bestehender finanzpolitischer bzw. haushaltswirtschaftlicher Konzepte Controlling und Haushaltsüberwachung der Region Hannover Abgeschlossenes rechts- oder wirtschaftswissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder gleichwertig) oder Befähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste, z.B. nachgewiesen durch die zweite juristische Staatsprüfung in Rechtswissenschaften oder vergleichbar - ggf. in Verbindung mit einer beruflichen Tätigkeit nach § 25 NLVO. Langjährige Berufserfahrung, möglichst in einer Führungsposition mit Personalverantwortung Einschlägige Berufserfahrung im Finanzmanagement, vorzugsweise der öffentlichen Verwaltung, möglichst im kommunalen Haushaltsrecht und der kommunalen Haushaltswirtschaft Personalführungskompetenz Hohe Einsatzbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein Verhandlungsgeschick Stressresistenz Aufgeschlossenheit für die Weiterentwicklung kommunaler Finanzsteuerungs- und Controllinginstrumente Für die Wahrnehmung dieser Führungsposition müssen Sie mit den Anforderungen an ein modernes Führungsverständnis einschließlich des Blickwinkels für die Strategie des Gender Mainstreaming vertraut sein. Darüber hinaus sollte für Sie eine aktive Mitwirkung an der internen Verwaltungsreform und an der teamübergreifenden Arbeit im Führungskreis des Servicebereichs selbstverständlich sein. Entwicklungs- und Umsetzungsbereitschaft sowie Entscheidungskompetenz sind Ihnen in höchstem Maße wichtig. Sicherer Arbeitsplatz: unbefristetes Arbeitsverhältnis mit den Sozialleistungen nach dem TVöD, ergänzt um eine betriebliche Altersvorsorge, eine außertarifliche Vergütung – Beamtenbesoldung nach B2 Flexible Arbeitszeiten möglich: individuell gestaltbar unter Berücksichtigung der dienstlichen Belange, welche sich sowohl auf den Vor- als auch auf den Nachmittag erstrecken können Gezielte Förderung: vielfältige Fort- und Weiterbildungsangebote, eine kollegiale Beratung, Führungskräfteschulungen und begleitende Coachings, um fachlich und persönlich voranzukommen Familienfreundliche Betreuungsangebote: Beschäftigtenkontingente in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder und eine Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige Mobilität auf ganzer Linie: vergünstigtes Jobticket für den ÖPNV, aktive Gesundheitsförderung sowie die Möglichkeit des mobilen Arbeitens Die Region Hannover setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein. Sie arbeitet am Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes und ermutigt daher Frauen ausdrücklich, sich zu bewerben. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Region Hannover strebt an, dass sich die Vielfalt der Bevölkerung auch in der Verwaltung abbildet. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das allen Geschlechtern unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet.
Zum Stellenangebot

Grundsatzsachbearbeitung Brand- und Katastrophenschutz (m/w/d)

Do. 01.04.2021
Hannover
Region Hannover- Verwaltung und Arbeitsplatz für rund 3.200 Menschen. Ob Jugend, Soziales oder Gesundheit - hier werden Aufgaben und Themen koordiniert, die die ganze Region betreffen. Das Team Brand- und Katastrophenschutz ist für Aufgaben nach dem Niedersächsi­schen Brandschutzgesetz (NBrandSchG), dem Niedersächsischen Katastrophenschutzgesetz und dem Zivilschutz- und Katastrophenhilfegesetz des Bundes zustän­dig. Dazu gehört eine intensive Zusammenarbeit mit den 206 Feuerwehren im Regionsgebiet, den Behörden, Hilfsorganisationen und Einheiten im Katastrophenschutz, der Polizei, der Bundeswehr und dem Regionsfeuerwehrverband. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir Sie als  Grundsatzsachbearbeitung Brand- und Katastrophenschutz (m/w/d) Bearbeitung von Aufgaben des abwehrenden Brandschutzes in schwierigen Fällen oder Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung Vorbereitung von Stellungnahmen zu Gesetzesentwürfen, Konzeptionen und brandschutzrechtlichen Sachverhalten Durchführung von Beschaffungsverfahren größeren Umfanges und erheblicher Be­deutung  Analyse und Planung von Maßnahmen zur Verbesserung des Schutzes der Bevölkerung vor Gefahren und schweren Schadensereignissen, Weiterentwicklung von Konzeptionen für den Brand- und Katastrophenschutz Intensive Zusammenarbeit mit und Unterstützung der ehrenamtlichen Funktionsträger und der sonstigen ehrenamtlich Tä­tigen in Organisations- und Verwaltungstätigkeiten Koordination der fachlichen Zuarbeiten für die Bauprojekte der Feuerwehrtechni­schen Zentralen  Beratung und Unterstützung der regionsangehörigen Städte und Gemeinden bei der Erfüllung ihrer Aufgaben, Wahrnehmung der Fachaufsicht Unterstützung bei Einsätzen und Übungen der Regionsfeuerwehrbereitschaften und Mitwirkung im Katastrophenschutzstab der Region Hannover Befähigung der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt Fachrichtung Allgemeine Dienste (Fachhochschulabschluss als Diplom-Verwaltungswirtin/ Diplom-Verwaltungswirt, Diplomverwaltungsbetriebswirtin/ Diplomverwaltungsbetriebswirt, einen Bachelor Allgemeine Verwaltung bzw. Bachelor Verwaltungsbetriebswirtschaft) oder bestandene Zweite Angestelltenprüfung Alternativ ein anderer rechtswissenschaftlicher Studienabschluss auf Bachelor-Niveau eine mehrjährige Berufserfahrung auf Grundlage der geforderten Qualifikationen Die Beherrschung der Standardsoftware (MS Office) wird vorausgesetzt. Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis (Klasse B) ist erforderlich.  Die aktive Mitgliedschaft in einer Freiwilligen Feuerwehr ist wünschenswert. Kommunikative Kompetenz Kritik- und Konfliktfähigkeit Entscheidungskompetenz Stresstoleranz Selbstmanagemen unbefristetes Arbeitsverhältnis mit den Sozialleistungen nach dem TVöD Eingruppierung in Entgeltgruppe 10 TVöD Für bereits verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber besteht die Möglichkeit der Übernahme in ein Beamtenverhältnis mit einer Besoldung nach A 11 Teilzeiteignung, die dienstliche Inanspruchnahme erstreckt sich auf Vor- und Nachmittage, daneben sind auch Termine in den Abendstunden und am Wochenende wahrzunehmen Betriebliche Altersversorgung für Tarifbeschäftigte Leistungsorientierte Bezahlung für Tarifbeschäftigte Familienfreundlichkeit durch Belegplätze in einer Kinderkrippe, Ferienbetreuung für Schulkinder, Fluxx-Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige mit Unterstützungsbedarf Ein vergünstigtes Jobticket für den Personennahverkehr Aktive Gesundheitsförderung Gezielte Fort- und Weiterbildungsangebote
Zum Stellenangebot

Referentin/Referent Energie- und Klimapolitik

Mi. 31.03.2021
Hannover
Die Unternehmerverbände Niedersachsen e.V. (UVN) sind der Spitzenverband von 95 Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbänden in Niedersachsen, die Landesvertretung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände e.V. (BDA) und des Bundesverbands der Deutschen Industrie e.V. (BDI). Als Sozialpartner vertreten wir die wirtschafts- und sozialpolitischen Interessen der mehr als 150.000 in unseren Mitgliedsverbänden zusammengeschlossenen Unternehmen mit knapp 3 Mio. Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen aus den Bereichen Industrie, Handel, Dienstleistungen, Handwerk und Landwirtschaft an den Schnittstellen zu Parlament und Regierung, den politischen Parteien, Gewerkschaften und weiteren gesellschaftlichen Gruppen. Konzeption, Aufbau und Pflege eines landesweiten Technologie-Netzwerks Ansprache von Entscheidungsträgern in Wirtschaft, Politik und Verwaltung sowie Koordination und Förderung des gegenseitigen Austausches zwischen den Akteuren Aufbau von strategischen Partnerschaften und Kooperationen Durchführung und kommunikative Aufbereitung von Marktbeobachtungen und -analysen im Bereich der Wasserstoffwirtschaft Netzwerkpflege sowie die Konzeption und Umsetzung von Netzwerkveranstaltungen, Fachveranstaltungen und Arbeitskreisen Abgeschlossenes Studium (Bachelor oder Master) im Bereich Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen, Volkwirtschaft, Maschinenbau, Energietechnik oder vergleichbarer Abschluss Kenntnisse in den Bereichen erneuerbare Energien und Energiesysteme wünschenswert sind Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Projektentwicklung Gute Kenntnisse der (wirtschafts-) politischen Landschaft Niedersachsens Organisationsgeschick, Entscheidungsfreude, Durchsetzungsvermögen, Flexibilität, Kontaktfreude, Teamgeist sowie ein sicheres Auftreten Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe mit Innen- und Außenwirkung Viel Freiraum für eigenverantwortliches Arbeiten und Innovation Ein motiviertes Team Fortbildungsangebote
Zum Stellenangebot

Betriebsleitung für den Eigenbetrieb Städtische Häfen

Mi. 31.03.2021
Hannover
Die Landeshauptstadt Hannover sucht für den Eigenbetrieb Städtische Häfen eine Betriebsleitung Der Eisenbahngüterverkehr, der Schiffs- und Kranumschlag und die damit verbundenen logistischen Dienstleistungen sind neben dem Immobilienmanagement das Kerngeschäft der Städtischen Häfen und ihrer verbundenen beiden Hafengesellschaften in Hannover. Die Unternehmensgruppe besteht aus dem Eigenbetrieb Städtische Häfen (Standorte Lindener Hafen und Nordhafen) und den Beteiligungsgesellschaften des Unternehmens, der Hafen Hannover GmbH und der Misburger Hafen GmbH. Der Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Hannover ist mit seiner Umschlagsmenge von über 3,2 Mio. Tonnen (2019), einem Eisenbahnnetz von rund 104 Kilometern, Uferbereichen von ca. 5.000 m und einem Hafenareal von 196 ha der regionale Logistik–Systemdienstleister für alle Hafen- und Logistikfragestellungen in der Region Hannover. Es werden rund 100 Mitarbeiter*innen beschäftigt. Der Eigenbetrieb verzeichnet einen Umsatz von rund 17 Mio. Euro und ein Anlagevermögen von etwa 54 Mio. Euro. Die jährlichen Investitionen liegen zwischen 3 und 5 Mio. Euro. Schwerpunkt der Unternehmensstrategie ist eine logistische Gesamtlösung. Das Angebot umfasst deshalb Komplettleistungen innerhalb der Logistikkette im nationalen und internationalen Kontext. Leitung und Steuerung des Eigenbetriebs Städtische Häfen Hannover und seiner Beteiligungen die strategische und kund*innenorientierte Ausrichtung des Eigenbetriebs Städtische Häfen Hannover unter der Prämisse einer wirtschaftlichen Führung und eine innovative Weiterentwicklung aller Bereiche. Hierzu gehört unter anderem die Fortschreibung einer integrierten Unternehmensplanung im Fokus von Nachhaltigkeit und Risikominimierung sowie unter Beachtung von außen einwirkender wirtschaftlicher Rahmenbedingungen die Festlegung grundsätzlicher Ziele für die wirtschaftliche und technische Führung des Eigenbetriebes sowie die Personalverantwortung unter Nutzung eines angemessenen und stets aktuellen Informations- und Steuerungsinstrumentariums die Initiierung und operative Führung innovativer Vorhaben und Projekte von grundsätzlicher Bedeutung und hoher Komplexität wie z.B. die Erweiterung des Nordhafenterminals oder die innovative Modernisierung und Unterhaltung der umfangreichen hafeneigenen baulichen und technischen Betriebsanlagen und -einrichtungen die Weiterentwicklung und Umsetzung von nachfragegerechten Marketingstrategien zur Einbindung von Leistungen durch Bahn-, Hafen- und Grundstücksbetrieb in Transport- und Logistikkonzepte die verantwortliche Vertretung des Betriebes gegenüber der Verwaltungsspitze, den politischen Gremien sowie externen Dritten (Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, Aufsichtsräten und Gesellschafter*innen der GmbHs, Verbände, kommunalpolitische Organisationen, Aufsichtsbehörden etc.) Befähigung zum höheren allgemeinen oder technischen Verwaltungsdienst oder die Befähigung für den Zugang zum zweiten Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 der Fachrichtung allgemeine Dienste oder der Fachrichtung technische Dienste oder wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Dipl./Master), vorzugsweise der Fachrichtung Logistik, Wirtschaft oder Rechtswissenschaften, Bau- und Maschinenbauingenieurwesen Darüber hinaus erwarten wir Langjährige Führungs- und Managementerfahrung in (mittelgroßen) Unternehmen, Betrieben oder in einem übergeordneten Verwaltungsbereich mit dem Schwerpunkt Logistik oder Wirtschaftsbetriebe Führungskompetenz sowie Gender- und Diversitykompetenz Beherrschung moderner Techniken zur strategischen Ziel- und Maßnahmenformulierung Sichere Kenntnisse und praktische Erfahrungen mit Informations-, Steuerungs- und Marketinginstrumenten im Rahmen einer modernen Unternehmensführung, ausgeprägtes wirtschaftliches, rechtliches aber auch technisches Verständnis methodische Kompetenz, wie die Fähigkeit zu unternehmerischem und konzeptionellem Denken, planvoller Organisation und Umsetzung, analytische Denkfähigkeit und Entscheidungskompetenz Eigeninitiative, Entscheidungsfreude, Teamfähigkeit Erfahrung in der Arbeit in einem politischen Umfeld sind wünschenswert Der Arbeitsplatz ist für die Bewerbung von Beschäftigten im Tarifbereich sowie Beamtinnen und Beamten offen. Der Stellenwert entspricht bei einer Dienstpostenbewertung der Besoldungsgruppe A16, Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine oder Technische Dienste. Für Beschäftigte ist der Abschluss einer außertariflichen Vereinbarung vorgesehen. Die Vollzeitstelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet zu besetzen und bedingt Teilzeit geeignet. Wir kommen gerne mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch.
Zum Stellenangebot

Dezernent*in für Wirtschaft und Umwelt

Mi. 31.03.2021
Hannover
Die Landeshauptstadt Hannover sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Dezernent*in für Wirtschaft und Umwelt Die*der Dezernent*in wird auf acht Jahre gewählt und in das Beamtenverhältnis auf Zeit berufen. Die Wahl erfolgt auf Vorschlag des Oberbürgermeisters durch den Rat der Landeshauptstadt Hannover. Hannover ist die Hauptstadt des Landes Niedersachsen. Als Großstadt mit 538.068 Einwohner*innen zählt Hannover heute mit zu den 15 einwohnerreichsten Städten Deutschlands. Nördlich der Stadt liegt der internationale Flughafen und über den Mittellandkanal ist die Stadt mit mehreren Häfen an das Binnenschifffahrtsnetz angebunden. Hannover ist Standort von neun Hochschulen. Mit dem weltgrößten Messegelände und zahlreichen Weltleitmessen, allen voran die Hannover-Messe, ist Hannover eine der führenden Kongress- und Messestädte Europas. Mit über 11.000 Mitarbeiter*innen ist die Stadtverwaltung zudem eine der größten Arbeitgeberinnen im Stadtgebiet. Die Position der*des Dezernent*in für Wirtschaft und Umwelt ist im Rahmen einer Nachfolgeregelung zum nächstmöglichen Zeitpunkt bei der Landeshauptstadt Hannover neu zu besetzen.Als Dezernent*in für Wirtschaft und Umwelt tragen Sie maßgeblich dazu bei, die Zukunftspotenziale der Stadt Hannover in Wirtschaft und Umwelt zu identifizieren und zu realisieren wie auch nachhaltig weiterzuentwickeln. Zu Ihren Aufgaben gehört die Leitung des Dezernates sowie die Leitung und Steuerung der dem Dezernat zugeordneten Fachbereiche bzw. Betriebe Wirtschaft Umwelt und Stadtgrün Stadtentwässerung Städtische Häfen Hannover Hannover Congress Centrum und der Stabsstelle Agenda 21 und Nachhaltigkeitsbüro mit derzeit insgesamt rund 1.650 Mitarbeiter*innen. Weiterhin sind dem Dezernat verschiedene städtische Beteiligungen wie z.B. Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH, Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG), hannoverimpuls GmbH, Hafen Hannover GmbH und der Eilenriedebeirat zugeordnet. Eine Änderung der Geschäftsverteilung bleibt dem Rat vorbehalten. Ihre Aufgabe ist die verantwortliche Leitung des Dezernats und der zum Dezernat gehörenden Fachbereiche und Betriebe vor dem Hintergrund einer wachsenden Stadt und des Strukturwandels der Wirtschaft sowie den sich hieraus ergebenden Herausforderungen für Wirtschaft und Umwelt. Derzeit stehen insbesondere die Auswirkungen der Pandemie auf die wirtschaftliche Entwicklung, die Auswirkungen des Klimawandels auf die städtischen Räume und die Nutzung der Potentiale der Digitalisierung für Wirtschaft und Umwelt im Fokus der Aktivitäten. Weitere Schwerpunkte liegen zurzeit in der Mitwirkung bei der Entwicklung und Umsetzung eines Konzeptes für eine zukunftsfähige und resiliente Innenstadt sowie der Entwicklung und Umsetzung eines Programms zur Erreichung der Klimaneutralität in 2035. ein abgeschlossenes einschlägiges wissenschaftliches Hochschulstudium sowie mehrjährige Erfahrung in Führungspositionen, vorzugsweise in der öffentlichen Verwaltung ausgeprägte Führungskompetenz Gender- und Diversity-Kompetenz strategisches und analytisches Denkvermögen verbunden mit einer strukturierten und zielorientierten Vorgehensweise hohe Kommunikationsfähigkeiten sowie Entscheidungs-, Verantwortungs- und Durchsetzungsstärke die Bereitschaft, die Verwaltung zielorientiert in vertrauensvoller, offener Zusammenarbeit mit den Mitarbeiter*innen und den gewählten Gremien im Sinne eines modernen Dienstleistungsbetriebes aktiv weiterzuentwickeln Die Besoldung richtet sich gemäß den Vorschriften der Niedersächsischen Kommunalbesoldungsverordnung nach Besoldungsgruppe B 7. Neben den Dienstbezügen wird eine Aufwandsentschädigung nach den gesetzlichen Bestimmungen gezahlt. Die Stelle ist in Vollzeit mit 40 Stunden in der Woche zu besetzen. Wir kommen gerne mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in für das Sachgebiet Finanzen, Rechnungswesen und Controlling im Fachbereich Gebäudemanagement

Sa. 27.03.2021
Hannover
Über 11.000 Menschen sind bei der Stadtverwaltung Hannover beschäftigt – damit sind wir eine der größten Arbeitgeberinnen in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Für unsere Stadt verbessern wir ständig unseren Service und berücksichtigen dabei Ihre Meinung. Wir orientieren uns an unserem Leitbild "Wir können Verwaltung und vieles mehr" und möchten unseren Service besonders durch zukunftsorientierte Arbeitsplätze verbessern. Gemeinsam erbringen wir in 23 verschiedenen Fachbereichen, Ämtern und Betrieben unsere Dienstleistungen. So vielfältig die Aufgaben für unsere Stadt sind, so vielfältig sind die Berufsbilder. Bei der Stadtverwaltung Hannover arbeiten neben Beschäftigten in den klassischen Verwaltungsberufen aber auch Feuerwehrleute, Ingenieure, Technikerinnen, Sozialpädagogen, Juristinnen, Restaurantfachleute, Altenpfleger, Gärtnerinnen - um nur einige zu nennen. Die Landeshauptstadt Hannover sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sachbearbeiter*in für das Sachgebiet 19.03 – Finanzen, Rechnungswesen und Controlling im Fachbereich Gebäudemanagement. Budgetcontrolling im konsumtiven Bereich Bearbeitung und Betreuung von Projekten im EDV-gestützten Bauprojektmanagement, z.B. Anlegen und Prüfen von Maßnahmenanforderungen, Stammdatenpflege, Erstellen von Planungsaufträgen und Bereitstellen der Projektbudgets Durchführen von Projektabschlüssen, z.B. Überwachen eines Projektstatus, Klären von Mittelbindungen, Rückführungen freier Mittel veranlassen, Setzen des technischen und kaufmännischen Abschlusses im EDV-System Abarbeiten von Problemstellungen aus den Projekten Erstellen von Kostenstellenauswertungen Aufbereiten von Daten aufgrund der durchgeführten Internen Leistungsverrechnung (ILV) und Verrechnungsanordnung (VerAO) zum Einspielen und Buchen auf die Immobilienobjekte/Kostensammler (SAP-REFX) Eine Anpassung des Aufgabenzuschnitts bleibt vorbehalten. Den erfolgreichen Abschluss des Angestelltenlehrgangs II, einen gleichwertigen Abschluss oder die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste. Die Ausschreibung richtet sich auch an Personen die nicht über den Abschluss des Angestelltenlehrganges II verfügen, aber eine mindestens zwanzigjährige Berufserfahrung bei einem Arbeitgeber, der vom Geltungsbereich des TVöD oder eines vergleichbaren Tarifvertrags erfasst wird, oder bei einem anderen öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber, nachweisen können. Wir erwarten ein Zahlenverständnis, Genauigkeit und Sorgfalt die Fähigkeit zum selbstständigen, verantwortungsbewussten, team- und ergebnisorientierten Arbeiten sichere Kenntnisse über das Neue Kommunale Rechnungswesen (NKR) sichere Anwendung von Rechts- und Verwaltungsvorschriften im Kommunalen Haushalts- und Kassenrecht sowie Kenntnisse in den Verwaltungsabläufen Sicherheit in der praktischen Anwendung der gängigen MS-Office-Programme (Excel, Outlook, Word) die Bereitschaft, sich fehlende Kenntnisse und Fachwissen kurzfristig anzueignen Wünschenswert sind: Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit SAP, insbesondere im Modul „PS“ und „CO“ Blick für bautechnische Abläufe ein abwechslungsreiches Aufgabenspektrum Arbeitszeitmodelle, die es Ihnen ermöglichen, flexibel auf viele Eventualitäten des Lebens zu reagieren eine Jahressonderzahlung und im Einzelfall eine Leistungsprämie eine zusätzliche Altersversorgung (bei Vorliegen der Voraussetzungen) die Möglichkeit ständiger Fort- und Weiterbildung Vergünstigungen für den öffentlichen Personennahverkehr (Job-Ticket) ein umfangreiches Betriebssportprogramm Die Eingruppierung richtet sich nach E 09c TVöD (A I 3 Anlage 1 – Entgeltordnung (VKA)). Der Arbeitsplatz ist für die Bewerbung von Beschäftigten im Tarifbereich sowie Beamt*innen offen. Der Stellenwert entspricht bei einer Dienstpostenbewertung der Besoldungsgruppe A 10 gD (Laufbahngruppe 2, erstes Einsteigsamt der Fachrichtung Allgemeine Dienste). Der Arbeitsplatz ist unbefristet in Vollzeit mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von zurzeit 39 Stunden beziehungsweise 40 Stunden für Beamt*innen zu besetzen. Die Stelle ist Teilzeit geeignet. Wir kommen gerne mit Ihnen über praktikable Arbeitszeitmodelle ins Gespräch.
Zum Stellenangebot


shopping-portal