Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Beamte auf Landes-: 4 Jobs in Wichlinghofen

Berufsfeld
  • Beamte Auf Landes-
Branche
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 4
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 4
  • Ohne Berufserfahrung 3
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 4
  • Teilzeit 3
  • Home Office möglich 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 4
Beamte Auf Landes-

Sachbearbeiter*in mit der Funktion als Leiter*in einer Zentralen Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge

Mi. 19.01.2022
Wimbern
Die Bezirksregierung Arnsberg ist die Vertretung der Landesregierung Nordrhein-Westfalen im Regierungsbezirk Arnsberg. Mit rund 1.800 Beschäftigten an verschiedenen Standorten nehmen wir vielfältige Fachaufgaben in den Bereichen Gesundheit und Sozialwesen, Regionale Entwicklung und Wirtschaft, Bildung, Umwelt und Arbeitsschutz sowie Bergbau und Energie wahr. Wir verstehen uns als verantwortungsvolle Dienstleister*innen, die staatliche, kommunale sowie verbandliche Interessen zusammenführen. Im Mittelpunkt unseres Handelns stehen die nachhaltige Weiterentwicklung von Südwestfalen und dem östlichen Ruhrgebiet sowie die Lebensqualität der auf 8.000 Quadratkilometern lebenden 3,5 Millionen Menschen. Sie wollen einen aufregenden Beruf mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten? Dann werden auch Sie Teil unseres Teams! Die Bezirksregierung Arnsberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Dezernat 20 am Dienstort der Flüchtlingseinrichtung in Wickede eine/einen Sachbearbeiter*in mit der Funktion als Leiter*in einer Zentralen Unterbringungseinrichtung für Flüchtlinge (Entgeltgruppe 11 TV-L) Die ausgeschriebene Stelle ist unbefristet. Flüchtlingseinrichtungen sind Aufnahmeeinrichtungen für Menschen, die in Deutschland um Asyl bitten. Die Einrichtungen am Dienstort Wickede ist eine Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) für Flüchtlinge. Die Aufgabe der Leitung einer ZUE umfasst insbesondere Regelung des Dienstbetriebs zwischen den Aufnahmeeinrichtungen und verschiedenen Dezernaten in der Bezirksregierung Arnsberg. Führung der Einrichtung unter Berücksichtigung der landeseinheitlichen Vorgaben und Zielsetzungen. Koordination des Gesamtablaufs in der Einrichtung unter Sicherung einer modernen Informationskultur. Dies umfasst neben der Struktur- und Ablauforganisation auch die Beachtung aller relevanten rechtlichen und vertraglich vereinbarten Vorgaben. Steuerung, Kontrolle und Dokumentation der vertragsgerechten Aufgabenwahrnehmung, Leistungserbringung bzw. Vertragserfüllung der beauftragten Dienstleister, insbesondere Betreuungs- und Sicherheitsdienstleister. Außenvertretung und Öffentlichkeitsarbeit mit Wahrnehmung weiterer Aufgaben wie z. B. Teilnahme und ggf. Leitung von „Runden Tischen“, „Ordnungspartnerschaften“ und „Experten Tischen“. Ebenfalls gehören Kontakte zur Presse, zu Ausländer- und Ordnungsbehörden, Polizei, Feuerwehr etc. dazu. Die Einrichtungsleitung ist für ein organisiertes, gutes und kommunikatives Miteinander vor Ort mitverant­wortlich. Personalverantwortung ist mit den Aufgaben nicht verbunden. Weiterhin gehören die folgenden allgemeinen Verwaltungstätigkeiten zu Ihren Aufgaben: Sicherstellung der Leistungsgewährung nach Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG), hierzu zählen unter anderem eigenständige Überprüfung des Vorliegens der Voraussetzungen für die Ausstellung von Krankenbehandlungs- und Beförderungsscheinen, Prüfung des Leistungsumfangs als Ankunfts- bzw. Wochenzahlung, Vorprüfung der Voraussetzungen für die Gewährung sonstiger Leistungen nach dem AsylbLG, z. B. für Hilfsmittel, Mitwirkung bei bzw. eigenverantwortliche Durchführung organisatorischer Angelegenheiten wie z. B. Organisation bzw. Überwachung von Transferangelegenheiten wie z. B. Bus- und Zugtransfers für die Beförderung zugewiesener Asylbewerber*innen in die Zielkommunen bzw. Zuführung zur ZAB/BAMF, Krankenfahrten etc., Steuerung und Überwachung Aufenthaltsdauer, Abwesenheiten etc., Überprüfen von Rechnungen der Betreuungs- und Sicherheitsdienstleister, Transferunternehmen etc., Erfassung und Eingabe der personenbezogenen Daten mittels Softwareprogramm, Aushändigung der Zuweisungsbescheide gegen EB an Asylbewerber*innen, Standortlogistik und -betreuung (z. B. Sicherstellung von Reparaturarbeiten und Abfallentsorgung durch externe Firmen), Bearbeitung grundsätzlicher Fragen des Ablaufs der Organisation der Flüchtlingseinrichtung, Führen von Statistiken, Eigenverantwortliche Abhaltung von Sprechstunden (Auskünfte zum Verfahrensablauf, Unterstützung in besonderen Angelegenheiten, Beschwerdemanagement) für Asylbewerber*innen, Erarbeitung von Problemlösungen bei atypischen Fallkonstellationen. Sie verfügen entweder über eine abgeschlossene berufliche Qualifizierung als Verwaltungsfachwirt*in bzw. dem Angestelltenlehrgang II oder über eine abgeschlossene Weiterqualifizierung zum/zur Fach- oder Betriebswirt*in mit einer verwaltungs- oder kaufmännischen Ausbildung oder über ein abgeschlossenes Studium zum Bachelor of Arts / Bachelor of Science in einem verwaltungs- bzw. betriebs­wirtschaftlichen Studiengang. Wünschenswert wären darüber hinaus: berufliche Erfahrungen im öffentlichen Dienst und/oder Kenntnisse im Themenfeld Asyl. Hinweis: Für eine Tätigkeit in einer ZUE muss für alle nach 1970 geborenen Personen ein ausreichender Impfschutz gegen Masern oder eine Immunität gegen Masern vorhanden sein. Ein Nachweis hierüber ist im Falle einer Einstellung vorzulegen. Ihrer Bewerbung fügen Sie bitte noch keinen Nachweis bei. Ihr persönliches Profil Aufgrund der vielschichtigen Aufgabenstellung erfordert die Tätigkeit äußerst ausgeprägte kommunikative und soziale Kompetenzen, offene Umgangsformen sowie das Arbeiten im Team. Daneben sollten folgende Eigen­schaften zu Ihren Stärken zählen: ausgeprägte Fähigkeit zur selbstständigen Arbeit, gute sprachliche Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift, ein besonderes Maß an Eigeninitiative und Entscheidungskompetenz, hohe Einsatzbereitschaft, besondere Flexibilität und Belastbarkeit, sehr gute Kommunikations-, Konflikt- und Organisationsfähigkeit. Erwartet wird zudem die generelle Bereitschaft zum Einsatz auch in anderen Flüchtlingseinrichtungen des Landes NRW im Regierungsbezirk Arnsberg. Interessante Themen! Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf! Sie können Privates und Berufliches durch flexible Arbeitszeit­modelle in ein ausgewogenes und gesundes Gleichgewicht bringen. Familienfreundlichkeit! Sie erfahren in unterschiedlichen Lebenssituationen Unterstützung – FAMILIE wird hier großgeschrieben, dafür sind wir zertifiziert! Individuelle Entwicklung! Sie profitieren von einem umfangreichen Fortbildungsangebot mit jährlich über 1.000 Seminaren u. a. in der Fortbildungsakademie des Landes NRW. Gesundes Arbeiten! Sie fördern Ihre Gesundheit durch die attraktiven Angebote unseres betrieblichen Gesundheitsmanagements.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (w/m/d) Technischer Betriebsdienst

Di. 18.01.2022
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sachbearbeiter*in (w/m/d) (Kennziffer 55/0410) für die Abteilung „Technischer Betriebsdienst“ des Fachbereichs Stadtgrün. Mit rund 160.000 Einwohner*innen im Zentrum des Ruhrgebiets zählt Herne zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt. Vielfältig sind auch die angebotenen Aufgabenbereiche. Die Dienstleistungen der Stadt Herne reichen von den klassischen Verwaltungsaufgaben über Tätigkeiten in den Bereichen Technik, Bauen oder Kultur bis hin zu Arbeiten im Sozial- und Gesundheitswesen. Diese Vielfalt können nur wenige Arbeitgeber bieten. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Die Abteilung „Technischer Betriebsdienst“ des Fachbereichs Stadtgrün umfasst unter anderem auch das Aufgabengebiet „Vergaben in der Bauunterhaltung“. Aktuell sind dort neben der Abteilungsleitung 9 Mitarbeiter*innen eingesetzt. Durchführung und Abrechnung von Unterhaltungs- und Instandsetzungsarbeiten mit Jahresvertragsunternehmen u. a. externen Unternehmen im Rahmen einer Auftragsvergabe an Dritte für den Zuständigkeitsbereich des Fachbereiches Stadtgrün Standsicherheitskontrolle der vom FB 55 zu betreuenden freistehenden Beleuchtungseinrichtungen im gesamten Stadtgebiet im Rahmen einer externen Auftragsvergabe Eigenverantwortliche Bewirtschaftung der zugewiesenen Haushaltsmittel/ Mittelbewirtschaftung Mitwirkung bei der Aufstellung des Haushaltsplanentwurfes und des Investitionsplanes Mitwirkung bei der Bearbeitung und Erstellung von Vorlagen, Anfragen und Anträgen Bearbeitung allgemeiner Aufgaben, z.B. Schriftverkehr, Sachstandsberichte und Mitarbeit bei generellen Grünflächenangelegenheiten eine abgeschlossene Berufsausbildung zum/ zur staatlich anerkannten Techniker*in oder Meister*in in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau mit vorangegangener abgeschlossener Ausbildung zum/zur Gärtner*in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit Team-, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit sowie gute Arbeitsorganisation hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Selbständigkeit und Initiativkraft Bereitschaft zur fachlichen Fortbildung durch den Arbeitgeber im Rahmen der geforderten Tätigkeiten Führerschein Klasse B einen selbstständigen Umgang mit den gängigen Office Anwendungen (darüber hinaus kommen folgende Fachverfahren zum Einsatz: ITWO (Ausschreibungsprogramm), GIS Anwendungen) Wünschenswert ist: einschlägige Berufserfahrung als Techniker*in/ Meister*in in der öffentlichen Verwaltung einschlägige Erfahrungen im Vergaberecht der VOB eine vielseitige, verantwortungs- und anspruchsvolle Tätigkeit in einem motivierten Arbeitsumfeld ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 Stunden wöchentlich) eine hohe Arbeitsplatzgarantie und Planbarkeit der beruflichen Zukunft eine Vergütung nach Entgeltgruppe 9b TVöD ein selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten eine umfassende Einarbeitung und Fortbildungsmaßnahmen, die den Einstieg in das vielfältige Aufgabengebiet ermöglichen flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf betriebliches Gesundheitsmanagement mit dem Zentralen Betriebshof einen modernen und gut erreichbaren Arbeitsplatz (aktuelle Büro- und Besprechungsraumtechnik, gesicherte Fahrradabstellmöglichkeit, Parkmöglichkeit für den privaten Pkw ist vorhanden) das Angebot eines Großkundentickets, die Nutzung von Metropolradruhr-Fahrrädern oder der Finanzierung eines Fahrrades durch eine zinslose Gehaltsvorauszahlung. Die Besetzung der Stelle ist grundsätzlich in Teilzeitform (Job-Sharing) möglich. Bei der Funktionsübertragung auf zwei in Teilzeit beschäftigte Mitarbeitende können nach Absprache aller Beteiligten bestimmte Arbeitszeitmodelle festgelegt werden.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in (w/m/d) für den Bereich Auftragsmanagement-Vertragsmanagement

Do. 13.01.2022
Bochum
Die Stadt Bochum mit ca. 371.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ist mit einer Vielzahl anspruchsvoller Wissenschafts-, Bildungs- und Kulturstätten sowie vielen Einrichtungen für Freizeit, Sport und Erholung eines der wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Ruhrgebiets. Das Amt für Personalmanagement, Informationstechnologie und Organisation sucht für die Abteilung 11 IT eine*n Sachbearbeiter*in (w/m/d) für den Bereich Auftragsmanagement-Vertragsmanagement Kennziffer: 11-IT-36 Bewerbungsfrist: 29.01.2022 Bewertung: EG 10 TVöD bzw. A 11 LBesG Die Beschäftigung erfolgt unbefristet. Das Amt für Personalmanagement, Informationstechnologie und Organisation ist als interne Dienstleisterin der Stadtverwaltung Bochum damit beauftragt, die Informationstechnik und Telekommunikation verwaltungsweit sicherzustellen und weiterzuentwickeln. Wir sind eine moderne und innovative Dienstleistungsverwaltung im Herzen des Ruhrgebiets. Bei uns gehören der Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen, zum Alltag. Wir pflegen eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist. Ihre zentrale Aufgabe liegt im Vertragsmanagement. Sie führen die inhaltliche Prüfung sowie juristische Vorprüfung von Verträgen aller Art der IT -ggf. unter Einbindung des Rechtsamtes- durch. Sie erarbeiten hierzu unterschiedliche Vertragsarten für den Leistungseingang sowie auch die Leistungsabgabe bzw. arbeiten diese aus. Sie bauen ein Know-how in den unterschiedlichen Standardverträgen wie EVT-IT-Verträgen, der AGBs der Stadt Bochum (Abweichungen zu anderen Anbietern aufzeigen können), der Auswirkungen, Risikoabschätzung (beispielsweise Haftung) des Inhaltes und der unterschiedlichen Rechtsgrundlagen (wie GO NRW, Tariftreuegesetz) auf und wenden dieses auch an. Sie bewahren ein Überblick über Fristen (zum neuen Vertragsabschluss, aber auch zur Ablösedauer des alten Verfahrens) und koordinieren die Rahmenverträge (Mengenzusammenfassung, Abschluss, Bestellung, Ausgabe). Hierfür arbeiten Sie mit (Einkaufs-) Verbänden zusammen. Sie wickeln darüber hinaus erteilte Aufträge mit Blick auf Logistik, Lagerhaltung, Inventarisierung und die Inventarpflege oder rechnerische Richtigkeit der eingegangenen Rechnungen ab. Sie verantworten den weiteren Fortgang der beschafften Wirtschaftsgüter in Bezug auf Garantieabwicklung und Reparaturaufträge, Wandel der Leistung oder die Rücknahme zur Lagerhaltung oder Verschrottung. Ergänzend kümmern Sie sich um die Koordinierung und Durchführung von öffentlichen Vergaben gemäß VOL/A nach den Rechtsnormen UVgO, GWB, VgV sowie den Abschluss von Verträgen für IT-/Telekommunikation-Hard/Software und Dienstleistungen. Hierfür benötigen Sie einen Überblick über die am Markt erhältlichen Hard- und Softwareprodukte (Marktbeobachtung), um die Bedarfsstellen (Fachbereiche oder Bereichsbetreuer) ausführlich zum Produkt, Vergabeverfahren und Vertragsinhalten oder Vertragsarten– auch im Hinblick auf mögliche Bewertungskriterien oder Gewichtungen bei Ausschreibungen- zu beraten. Sie arbeiten unter Berücksichtigung der finanziellen Rahmenbedingungen eng mit der Haushaltssachbearbeitung zusammen. Beamtinnen und Beamte: Sie besitzen die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des allgemeinen Verwaltungsdienstes. Insofern müssen Sie den Vorbereitungsdienst mit dem Abschluss „Bachelor of Laws“/ „Bachelor of Arts“ bzw. „Diplom-Verwaltungswirt*in (FH)“ / “Diplom-Verwaltungsbetriebswirt*in (FH)“ erfolgreich absolviert haben. Tarifbeschäftigte: Sie verfügen über einen erfolgreich abgeschlossenen Verwaltungslehrgang II oder Angestelltenlehrgang II. Sie können sich auch bewerben, wenn Sie die Ausnahmevoraussetzungen von der Ausbildungs- und Prüfungspflicht nach § 12 i. V. m. Ziffer 7 der Vorbemerkung zu Anlage 1 – Entgeltordnung (VKA) TVöD erfüllen. Dies gilt auch, wenn Sie am 31.12.2016 bei der Stadt Bochum beschäftigt waren, dies zum Zeitpunkt Ihrer Bewerbung fortwährend sind und bis zum 31.12.2016 von der Ausbildungs- und Prüfungspflicht befreit waren (das 40. Lebensjahr vollendet hatten). Voraussetzung ist jedoch eine mehrjährige Erfahrung in einer sachbearbeitenden Tätigkeit bei einem öffentlich-rechtlichen Arbeitgeber. Sie sind bereit und (perspektivisch) fähig, alle Tätigkeiten im Rahmen der Vergabeverfahren selbständig durchzuführen. Sie sind veränderungs- und anpassungsfähig, arbeiten verantwortungsbewusst und gehen Probleme in einem Aufgabenbereich, der sich auch künftig dynamisch weiterentwickeln wird, aktiv an und sind offen für neue Lösungswege. Sie nutzen aktiv das umfassende Fortbildungsangebot in fachlicher und allgemeinbildender Hinsicht. Sie haben Spaß an der Organisation von Arbeitsabläufen und gehen aktiv und zielorientiert Aufgaben an und lösen Probleme gemeinsam mit Ihrem Team. Sie wollen Digitalisierung vorantreiben und haben zudem den ganzen Prozess im Blick. Sie sind eine aufgeschlossene Persönlichkeit, die offen für Veränderungen ist und sich gerne mit neuen, kreativen Ideen einbringt. Mit verschiedenen Akteur*innen zu kommunizieren ist für Sie kein Hürdenlauf. Und wenn Sie auch noch gute Kenntnisse in den Bereichen: Office-Produkte (Anwendung und Nutzung) SAP sichere Anwendung unterschiedlicher Softwareprodukte Unterschiedlicher IT-Hardware-Produkte haben und wünschenswerterweise über Kenntnisse in einem der Teilbereiche Vergabeverfahren, rechtliche Prüfung und Vertragsinhalten in IT-Service-Management-Tools (beispielsweise Matrix42) in fachbezogenem Englisch in Wort und Schrift in der Nutzung der EVB-IT-Vorlagen  verfügen…. …dann freuen wir uns, wenn Sie sich bewerben würden! Es erwartet Sie ein vielfältiges, interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet, eine Tätigkeit mit hohem Maß an Eigenverantwortung und Gestaltungsmöglichkeiten und ein Team, das sich auf Sie freut! Durch geeignete Aus- und Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen wir Ihnen, sich dem schnell weiterentwickelnden Stand der Informationstechnik anzupassen und Ihre fachliche Kompetenz weiter zu vertiefen. Die Stadt Bochum befindet sich im Aufbruch. Mit der Bochum Strategie sind wichtige Weichen der Stadtentwicklungen gestellt. An diesem Erfolgsprozess können Sie aktiv mitwirken. Hier wird eine fachübergreifende Zusammenarbeit an gesamtstädtischen Projekten großgeschrieben. Der Kompass für gute Zusammenarbeit und Führung schafft den Rahmen für eine moderne, gestaltende und dienstleistungsorientierte Stadtverwaltung. Wir fördern individuell Ihre Kompetenzen und bieten umfangreiche Fort- und Weiterbildungen an. Ihre Gesundheit und Zufriedenheit liegen uns als Arbeitgeberin am Herzen. Daher freuen wir uns, für familienfreundliche und gesunde Arbeitsbedingungen zu sorgen. Wir sind stolz darauf, Ihnen nicht nur flexible Arbeitszeitmodelle und vielfältige Teilzeitmöglichkeiten zu bieten, sondern auch mobiles Arbeiten, das Eltern-Kind-Büro sowie Betriebssportgruppen und präventive Gesundheitsangebote. Sie erhalten Entgelt nach einem Tarifvertrag, der eine Sonderzuwendung und leistungsorientierte Bezahlung vorsieht. Darüber hinaus zahlt die Stadt Bochum für Sie Beiträge zur Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, sodass Sie später eine Zusatzrente erhalten. Mit unserem Jobticket und dem Jobrad haben Sie zudem die Möglichkeit, umweltbewusst und kostengünstig zur Arbeit zu fahren. Sie arbeiten in einem Team mit 2 weiteren Kolleg*innen. Die anfallenden Arbeiten werden in Absprache untereinander verteilt und weitgehend selbständig erledigt. Es ist vorgesehen, dass im gesamten Bereich der IT Desksharing angeboten wird, sodass die Möglichkeit von Homeoffice mindestens nach der Einarbeitung besteht, sofern dies bei Ihnen auch möglich ist. Hospitation: Aufgrund der aktuellen Situation können wir Ihnen eine Hospitation vor Ort leider nicht anbieten.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter*in (w/m/d) in der Abteilung Allgemeine Ordnungsangelegenheiten des Fachbereichs Öffentliche Ordnung

Do. 13.01.2022
Herne, Westfalen
Die Stadt Herne sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sachbearbeiter*in (w/m/d) (Kennziffer 44/0185) für die Bearbeitung von Verkehrsordnungswidrigkeiten, Erzwingungshaft und Kassenangelegenheiten in der Abteilung Allgemeine Ordnungsangelegenheiten des Fachbereichs Öffentliche Ordnung. Herne liegt im Zentrum des Ruhrgebietes. Mit rund 160.000 Einwohnerinnen und Einwohnern zählt es zu den Großstädten des Reviers und verfügt, neben einer verkehrsgünstigen Lage, über ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bis hin zu Industriekultur und beeindruckender Architektur. Die Stadtverwaltung Herne definiert sich als moderne Arbeitgeberin, die die Chancengleichheit und Vielfalt ihrer Mitarbeitenden fördert und dadurch Perspektiven schafft. Für ihr beispielhaftes Handeln in Sachen Chancengleichheit wurde die Stadtverwaltung Herne 2019 mit dem Prädikat „Total E-Quality“ ausgezeichnet. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass sich die Stadtgesellschaft auch in ihrer Belegschaft widerspiegelt. Die Stadt Herne bietet unter anderem flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Neben einer hohen Arbeitsplatzgarantie, die die Planbarkeit der beruflichen Zukunft sichert, bestehen zahlreiche Möglichkeiten der Personalentwicklung. Begleitend werden Mitarbeitende mit einem aktiven Gesundheitsmanagement sowie bei der Nutzung nachhaltiger Mobilität unterstützt. Vielfältig sind auch die angebotenen Aufgabenbereiche. Die Dienstleistungen der Stadt Herne reichen von den klassischen Verwaltungsaufgaben über Tätigkeiten in den Bereichen Technik, Bauen oder Kultur bis hin zu Arbeiten im Sozial- und Gesundheitswesen. Diese Vielfalt können nur wenige Arbeitgeber bieten. Werden auch Sie Teil des Teams und prägen zusammen mit rund 3.000 Mitarbeitenden die Zukunft der Stadt Herne. Das Team „Bußgeldstelle“ des FB Öffentliche Ordnung ist für die Ahndung von Verkehrsordnungswidrigkeiten und allgemeinen Ordnungswidrigkeiten mit Ausnahme der Ordnungswidrigkeiten nach dem Baurecht zuständig. Qualitätszirkel zwischen Polizei und Bußgeldstellen anderer Städte unterstreichen die Bedeutung der Aufgaben.1. Bearbeitung von Anträgen auf Erzwingungshaft, insbesondere Statistische Erfassung der Anträge Prüfung des Ordnungswidrigkeitenverfahrens, insbesondere Prüfung der ordnungsgemäßen Zustellung und Anschriftenermittlung Rücknahme von Bußgeldbescheiden bei nicht ordnungsgemäßer Zustellung Erstellung der Anträge auf Erzwingungshaft (Elektronische) Übermittlung der Akten an das Amtsgericht Beantwortung von Gerichtsanfragen in EZH-Angelegenheiten Kontakt zur Zentralen Vollstreckung in EZH-Angelegenheiten 2. Bearbeitung von Kassenangelegenheiten, insbesondere Prüfung von Niederschlagungen Erfassung und Ausbuchung von Niederschlagungen Prüfung und Bearbeitung von Zahlungsrückläufern 3. Bearbeitung von Ordnungswidrigkeitenverfahren im Bereich Geschwindigkeit und ruhender Verkehr, insbesondere Erlass von Anhörungen/Verwarnungen und Bußgeldbescheiden, Prüfung von Einlassungen der Betroffenen, Ermittlungen von Aufenthalten, Halter*innen und Fahrer*innen, Festsetzung von Geldbußen, Gebühren und Auslagen, Anordnung von Fahrverboten, Einstellung von Ordnungswidrigkeitenverfahren. Bearbeitung von Einsprüchen und Anträgen auf Wiedereinsetzung in den vorigen Stand Bearbeitung von Anträgen auf Zahlungserleichterung Erlass von Kostenbescheiden nach dem StVG (Straßenverkehrsgesetz) eine Verwaltungsausbildung mit einem abgeschlossenen Verwaltungslehrgang I und Zugehörigkeit mindestens zur Entgeltgruppe 7 TVöD oder eine abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten und Zugehörigkeit mindestens zur Entgeltgruppe 7 TVöD oder die Befähigung für die 1. Laufbahngruppe des allgemeinen Verwaltungsdienstes ab dem 2. Einstiegsamt (vormals mittlerer nichttechnischer Dienst) und die Zugehörigkeit mindestens zur Besoldungsgruppe A7 LBesG NRW die Bereitschaft, sich innerhalb kurzer Zeit umfangreiche Fachkenntnisse in den o.g. Aufgabengebieten anzueignen Soziale Sensibilität Kommunikationskompetenz kognitive Kompetenzen und organisatorisches Geschick Teamfähigkeit Wünschenswert ist: einschlägige Berufserfahrung in den o.g. Aufgabengebieten ein unbefristetes Beschäftigungs-/Beamtenverhältnis in Vollzeit (39/41 Wochenstunden) eine Vergütung nach Entgeltgruppe 8 TVöD-V VKA / Besoldungsgruppe A8 mD LBesG NRW eine verantwortungsvolle und herausfordernde Tätigkeit eine hohe Arbeitsplatzgarantie und Planbarkeit der beruflichen Zukunft flexible Arbeitszeiten und die dauerhafte Vereinbarkeit von Familie und Beruf
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: