Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Biotechnologie: 5 Jobs in Mannheim

Berufsfeld
  • Biotechnologie
Branche
  • Gesundheit & Soziale Dienste 2
  • Wissenschaft & Forschung 2
  • Pharmaindustrie 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 5
  • Ohne Berufserfahrung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 5
  • Teilzeit 3
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 4
  • Feste Anstellung 1
Biotechnologie

Process Transfer Scientist (m/w/d) Biotechnological active ingredient production

Di. 05.07.2022
Heidelberg
AGC Biologics, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Asahi Glass Company (AGC), ist einer der branchenweit führenden CDMOs in Bezug auf Zuverlässigkeit, technische Exzellenz und Qualität – „Right. On Time“. AGC ist ein japanisches Unternehmen mit Sitz in Tokio, das über 50.000 Mitarbeiter in 30 Ländern beschäftigt, mit einem gehandelten Wert von 12 Milliarden Dollar. Mit Einrichtungen in den USA, Japan, Dänemark und Deutschland bietet AGC Biologics voll integrierte biopharmazeutische Entwicklungs- und Herstellungslösungen für Kunden weltweit. Das Unternehmen verfügt über ausgewiesene Expertise bei der Bereitstellung von kundenspezifischen Lösungen für das Scale-up und die cGMP-Herstellung von proteinbasierten Therapeutika für die präklinische, klinische und kommerzielle Produktion. AGC Biologics verzeichnet ein Wachstum bei Kunden und Einnahmen, erweitert das Personal, die Entwicklungs- und Herstellungskapazität und differenziert sich auf dem Markt mit einzigartigen Technologieangeboten für Kunden.  Die AGC Biologics GmbH in Heidelberg sucht einen engagierten Wissenschaftler, der das GMP-Produktionsplanungsteam im Bereich der mikrobiellen Fermentation und chromatographischen Aufreinigung unterstützt. Sie sind die Schnittstelle der Produktion zu den Kunden und intern zu Projektmanagement, Einkauf, Analytik, Qualitätssicherung sowie Prozessentwicklung. Sie gestalten und begleiten aktiv den Prozess der Wirkstoffproduktionen vom Beginn des Technologietransfers bis zur Abfüllung. Prozessbegleitung von Anfang bis Ende: Transfer, Implementation, Verbesserung, Auswertung Selbstverantwortliche Planung und Durchführung des Technologietransfers Eigenständige Planung und Kontrolle der Herstellung von Wirkstoffen Erstellung und Überprüfung der GMP-Produktionsdokumente Berichterstellung von Technologietransfer, Herstellungschargen und -kampagnen Betreuung von Kunden via Telefon oder bei Besuchen on-site Unterstützung bei der Beschaffung von Prozessequipment Bearbeitung von Abweichungs- und Untersuchungsberichten Master oder PhD in Biotechnologie Fundierte Kenntnisse in Fermentations- und Chromatographietechniken und Scale-up Gute Kenntnisse der GMP Regularien Über 3 Jahre industrielle Berufserfahrung mit dem Schwerpunkt Produktion Teamfähigkeit, Verantwortungs- und Qualitätsbewusstsein werden vorausgesetzt Sehr gute Deutschkenntnisse und gute Englischkenntnisse sind erforderlich Kenntnisse im Bereich Projektmanagement sind von Vorteil Gültige Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis Ein modernes Arbeitsumfeld mit spannenden Aufgaben in einer zukunftsorientierten Branche Teamarbeit mit einem interkulturellen und internationalen Kollegium mit kurzen Kommunikationswegen über Landesgrenzen hinweg Eine Unternehmenskultur geprägt durch Offenheit und Wertschätzung Regelmäßige Firmenevents, Vermögenswirksame Leistungen, Programm zur bAV, Jobticket, Jobrad, Lunchit, ein modernes Zeiterfassungssystem mit Gleitzeitkonto
Zum Stellenangebot

Postdoc / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für Verbundforschungsprojekte (SFB1550, Molecular Circuits of Heart Disease bzw. Deutsches Zentrum für Herz-Kreislaufforschung – DZHK)

Mo. 04.07.2022
Heidelberg
Das Universitätsklinikum Heidelberg ist eines der bedeutendsten medizinischen Zentren in Deutschland und steht für die Entwicklung innovativer Diagnostik und Therapien sowie ihre rasche Umsetzung für den Patienten. Mit rund 10.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in mehr als 50 klinischen Fachabteilungen mit fast 2.000 Betten werden jährlich ca. 80.000 Patienten voll- bzw. teilstationär und 1.000.000 Mal Patienten ambulant behandelt. Postdoc / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) zum nächstmöglichen Zeitpunkt an der Heidelberg CardioBiobank für die Mitarbeit in zwei großen, drittmittelgeförderten Verbundforschungsprojekten (SFB1550, Molecular Circuits of Heart Disease bzw. Deutsches Zentrum für Herz-Kreislaufforschung – DZHK) gesucht. Job-ID: V000009710 Einsatzgebiet: Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie Einsatzort: Heidelberg Tätigkeitsbereich: Wissenschaft und Lehre Anstellungsart: Voll- / Teilzeit (50 % - 100 %) Befristung: Befristet (13 Monate – Weiterbeschäftigung wird angestrebt) Vertrag: TV-L Als Teil eines interdisziplinären Projektteams entwickeln und implementieren Sie mit uns in der ersten Förderphase ein innovatives Datenbanksystem zur Dokumentation und kooperativen Nutzung von Biologischen Proben aus komplexen klinischen Studien und interventionellen Workflows aus der Experimentalforschung. Während und nach Implementierung der neuen Infrastruktur wären Sie die primäre Ansprechperson für das laufende Projekt. Dies betrifft auch das Erstellen von wissenschaftlichen Reports an den Fördermittelgeber sowie PowerPoint-Präsentationen für Projektmeetings. Im Projektteam der CardioBiobank erarbeiten und implementieren Sie neue, hocheffiziente Prozesse für die Extraktion von Molekülen sowie die optimale Verarbeitung und Nutzung von biologischem Material. Nach intensiver Einarbeitung und Aufbau der neuen Infrastruktur, die in unsere existierende Infrastruktur eingebettet werden soll, betreuen Sie idealerweise als primäre Ansprechperson das auf mehrere Jahre laufende Projekt und betreuen als Teil des Teams die komplexen Prozesse der Standardisierung und Gewinnung. Beide Verbundprojekte sind auf mehrjährige Förderperioden ausgelegt. Bei erfolgreicher Arbeit bieten wir Ihnen eine Perspektive für eine entsprechend längerfristige Zusammenarbeit. Wir ermöglichen anspruchsvolle, eigene Projekte im Bereich des Biobanking, auch zusammen mit wissenschaftlichen und industriellen Kooperationspartnern, durchzuführen. Die Teilnahme an wissenschaftlichen Veranstaltungen mit eigenen Beiträgen wird ausdrücklich unterstützt. Abgeschlossenes Studium in einem Biomedizinischen Fach (Biologie, Biochemie, Biotechnologie etc.) Sie verfügen über erste Erfahrungen in experimenteller bzw. klinischer Forschung Sie haben Interesse am Next Generation Biobanking mit modernster Technik sowie an Datenmanagement und IT-Fragestellungen Sie arbeiten strukturiert, eigenständig, ergebnisorientiert und verfügen über ausgeprägtes Organisationstalent und Einsatzbereitschaft Sie kommunizieren effizient in einem internationalen und interdisziplinären akademischen Umfeld Sichere Beherrschung der Microsoft Office-Anwendungen (insbesondere Word, PowerPoint, Excel, Outlook) Sehr gute Englischkenntnisse Intensive Einarbeitung und Integration in das Team der Heidelberg CardioBiobank (HCB) sowie in die „Scientific Management and Coordination Unit“ – SMCU Zielorientierte, individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Jobticket Möglichkeit der Kinderbetreuung (Kinderkrippe und Kindergarten) sowie Zuschuss zur Ferienbetreuung für Schulkinder Informationen zur Wohnungssuche Aktive Gesundheitsförderung Betriebliche Altersvorsorge Zugriff auf die Universitätsbibliothek und andere universitäre Einrichtungen (z. B. Universitätssport) Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitäts­klinikum strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unter­repräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grund­sätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) Fachrichtung Medizin-/ Bioinformatik

Do. 30.06.2022
Heidelberg
Das Deutsche Krebsfor­schungs­zentrum ist das größte biomedi­zinische Forschungs­zentrum Deutschlands. Mit über 3.000 Beschäf­tigten betrei­ben wir ein umfang­reiches wissen­schaftliches Pro­gramm auf dem Gebiet der Krebs­forschung.Unsere Abteilung "Verbundinformationssysteme" konzipiert, entwickelt und betreibt nationale IT-Infrastrukturen für den sicheren Austausch von Patientendaten z. B.  zwischen den Universitätskliniken im Deutschen Konsortium für Translationale Krebsforschung, Biomaterialbanken der German Biobank Alliance oder den Zentren des Nationalen Centrums für Tumor­erkrankungen. Als Brückenabteilung zwischen dem DKFZ und der Universitätsmedizin Mannheim unterstützen wir exzellente Ärzt:innen und Wissenschaftler:innen bei der Übertragung neuartiger Krebstherapien in die praktische Anwendung.Die Abteilung Verbundinformationssysteme sucht zum nächst­möglichen Zeitpunkt eine:n Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d) Fachrichtung Medizin-/ Bioinformatik.(Kennziffer 2022-0213) Sie entwickeln neue Methoden und Konzepte für die Verknüpfung verteilter Datenbestände innerhalb von Einrichtungen und über Institutionsgrenzen hinweg. Sie erstellen Kommunikationsprotokolle zum Austausch von Patientendaten und berücksichtigen national und international geltende Standards, Normen und Richtlinien. Sie erheben Anforderungen mit beteiligten Anwendern in Bezug auf verteilte IT-Architekturen. Sie entwickeln Software für die Verarbeitung realer Patientendaten und bringen sie in nationalen und internationalen Forschungsnetzen zum Einsatz. Sie veröffentlichen Ihre erzielten Ergebnisse in Publikationen und vertreten sie auf wissenschaftlichen Kongressen und Fachtagungen. Dazu arbeiten Sie in einem Team aus Ärzt:innen, Wissenschaftler:innen und Software­entwickler:innen. In diesem Team erlernen Sie die nötige Theorie und setzen sie in Software und nutzbare Systeme um. Sie forschen und entwickeln in institutionsübergreifender Zusammenarbeit in den Bereichen Daten­integration, Pseudonymisierung, verteilte Datenbanksysteme, Visualisierung, Analyse (inkl. Machine Learning / Künstliche Intelligenz) und organisatorische Rahmenbedingungen (u.a. Datenschutz). Vorkenntnisse in einem oder mehreren dieser Bereiche sind vorteilhaft, können aber auch im Rahmen der Tätigkeit erlernt oder ausgebaut werden. Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Bioinformatik, der Medizinischen Informatik oder eine vergleichbare Qualifikation Erfahrung in der Entwicklung webbasierter Anwendungen mittels gängiger Software­technologien (z.B. Java, Python, Go), in der Modellierung von Softwarearchitekturen (z.B. UML) und in Web-Protokollen und -Paradigmen (z.B. REST) Kommunikative:r Teamplayer:in mit guten Deutsch- und Englischkenntnissen Hohe Motivation, selbstverantwortliches Arbeiten sowie schnelle Auffassungsgabe und Flexibilität bzgl. neuer Aufgaben und Themenfelder Interessanten, vielseitigen Arbeitsplatz Internationales, attraktives Arbeitsumfeld Campus mit modernster State-of-the-art-Infrastruktur Vergütung nach TV-L mit den üblichen Sozialleistungen Möglichkeiten zur Teilzeitarbeit Flexible Arbeitszeiten Sehr gute Fort- und Weiterbildungs­möglichkeiten
Zum Stellenangebot

Biologisch-Technische Assistenz (m/w/d)

Mi. 29.06.2022
Heidelberg
Die Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie am Universitätsklinikum Heidelberg ist eines der größten und renommiertesten Zentren seiner Art in Deutschland. Neben der exzellenten klinischen Versorgung ist die (grundlagenwissenschaftliche) Forschung eine Hauptsäule des Standorts. In der Arbeitsgruppe von Oberarzt Dr. Eden und Klinikdirektor Prof. Frey untersuchen wir Herzmuskelerkrankungen und die Entstehung der Herzschwäche auf molekularer Ebene. So werden das Verständnis über die Ursachen dieser Erkrankungen erweitert und potenzielle therapeutische Zielstrukturen identifiziert. In der Vergangenheit konnte unsere Arbeitsgruppe bereits wegweisende Erkenntnisse auf diesem Gebiet erzielen und diese hochrangig publizieren. Die Arbeitsgruppe ist bestens vernetzt mit diversen Kooperationspartnern auf internationaler Ebene. Die Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie (Innere Medizin III) sucht für die Arbeitsgruppe Eden/Frey zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Biologisch-Technische Assistenz (m/w/d) Voll-/Teilzeit – JobID: V000009656 Die Stelle ist auf 9 Monate befristet. Eine Entfristung / Weiterbeschäftigung wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt nach TV-UK. Molekularbiologische Methoden (Genotypisierungen von Mausstämmen mittels PCR, Nukleinsäure- und Protein-Isolation, QPCR, Western Blot, Klonierungen, Immunfluoreszenz) Flexible Arbeitszeiten in einem jungen und dynamischen Team Abgeschlossene Ausbildung als BTA oder gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen Gute Kommunikationsfähigkeit, nach Möglichkeit auf Deutsch und Englisch Hohes Maß an Motivation und Organisationstalent Hohes Maß an Gründlichkeit und Zuverlässigkeit Zielorientierte, indivi­duelle Fort- und Weiter­bildungsmöglichkeiten Gezielte Ein­arbeitung Job­ticket Möglichkeit der Kinderbetreuung (Kinderkrippe und Kindergarten) sowie Zuschuss zur Ferienbetreuung für Schulkinder Aktive Gesundheitsförderung Betriebliche Altersvorsorge Zugriff auf die Univer­sitäts­bibliothek und andere univer­sitäre Einrichtungen (z. B. Universi­tätssport) Wir stehen für Chancengleichheit. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Das Universitäts­klinikum strebt eine generelle Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unter­repräsentiert sind. Qualifizierte Frauen sind daher besonders aufgefordert, sich zu bewerben. Vollzeitstellen sind grund­sätzlich teilbar, soweit dienstliche oder rechtliche Gründe nicht entgegenstehen.
Zum Stellenangebot

Computational Biologist

Do. 23.06.2022
Heidelberg
The German Cancer Re­search Center is the largest bio­medi­cal re­search insti­tu­tion in Germany. With more than 3,000 employees, we operate an exten­sive scien­tific program in the field of cancer research.The collaborative project interlinks three research groups (Division of Mechanisms Regulating Gene Expression, headed by Prof. Dr. Michaela Frye / Division of Regulatory Genomics and Cancer Evolution, headed by Prof. Dr. Duncan Odom / Junior Research Group Somatic Evolution and Early Detection, headed by Dr. Angela Goncalves) at the German Cancer Research Center (DKFZ) combining cutting-edge single-cell and genomics technologies with computational methods and cell biology to understand pathways leading to cancer resistance. The Division of Mechanisms Regulating Gene Expression is seeking a Computational Biologist.(Ref-No. 2022-0203)We are currently looking for a motivated computational analyst for a collaborative project on identifying drivers of tumour-suppressive micro-environments. Our project addresses the question why some organisms, including many humans, never develop cancer in their lifetime. To address this question, we are using model organisms with high natural cancer resistance and exceptional longevity such as the naked mole-rat and Ansell’s mole-rat. Goal is to decipher natural mechanisms circumventing malignant transformation.You will be responsible for leading and performing analysis as well as building computational models at the intersection of fast-evolving areas of single-cell genomics, clonal evolution and translational research.Working as part of a supportive and collaborative team, you will formulate and pursue translational science questions based on large single-cell and genomics data sets. You will curate, manage and perform high quality data analysis and provide feedback to other computational and wet lab scientists. In addition to strong communication skills, you will be highly organized with a logical and diligent approach to information gathering.Candidates must have a master's degree and PhD in relevant quantitative discipline (e.g. computational biology, genetics, bioinformatics, physics, engineering or applied statistics / mathematics) and a proven understanding and experience in the fields of genomics, data processing and high-throughput data analysis. Equally important is a high motivation to learn and adapt scientific challenges and to become a positive member of the labs. We use many different methodologies and concepts in different areas in biology. Therefore, an open mind set and a broad interest in biology across subfield boundaries is needed. Other required skills: Experience programming in high level scripting languages (R and/or Python) Demonstrated expertise in the management and analysis of very large data sets Experience of writing manuscripts for publication Interesting, versatile workplaceInternational, attractive working environmentCampus with modern state-of-the-art infrastructureSalary according to TV-L including social benefitsPossibility to work part-timeFlexible working hoursComprehensive further training program
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: