Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Chemietechnik: 1 Job in Kiel

Berufsfeld
  • Chemietechnik
Branche
  • Gesundheit & Soziale Dienste 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 1
  • Ohne Berufserfahrung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 1
Anstellungsart
  • Befristeter Vertrag 1
Chemietechnik

Chemisch-technische*r Assistent*in, Chemielaborant*in für das forensisch-toxikologische Labor

Sa. 17.10.2020
Kiel
Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) verbindet internationale Spitzenforschung mit interdisziplinärer Krankenversorgung. Wir sind einziger Maximalversorger und größter Arbeitgeber des Landes. Unsere mehr als 14.500 Mitarbeiter*innen stellen eine höchst individuelle Versorgung sicher - unverzichtbar für die Menschen in Schleswig-Holstein. Das Institut für Rechtsmedizin am UKSH deckt das gesamte Dienstleistungsspektrum eines rechtsmedizinischen Institutes ab. Im Bereich „Forensische Toxikologie" werden chemisch-toxikologische Untersuchungen mittels instrumenteller Analytik durchgeführt zur Erkennung einer möglichen Beeinflussung durch Arzneimittel, Drogen und andere Gifte, auch im Rahmen der Todesursachenermittlung. Start in unserem Team: Kommen Sie in unser Team und unterstützen Sie uns zum nächstmöglichen Zeitpunkt, in einem zunächst für 2 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis.  Zu Ihren Aufgaben gehören die Probenannahme, die zweifelsfreie Identifizierung der Proben sowie die Eingabe in das Laborinformationssystem. Sie bereiten das Probenmaterial für die weitergehende Untersuchung mittels verschiedener Extraktionstechniken (SPE, LLE, Fällung) auf. Das Probenmaterial wird von Ihnen mittels immunchemischer Verfahren sowie modernster chromatographischer Verfahren (GC/MS, HPLC/DAD und LC/MS) auf Drogen und Medikamente und weitere toxikologisch relevante Substanzen qualitativ und quantitativ analysiert. Zur Gerätesteuerung, Datenverarbeitung, Ergebniserstellung wenden Sie verschiedene Programme an. Sie sind darüber hinaus für die Wartung der Analysengeräte zuständig. Sie kümmern sich um organisatorische Aufgaben, wie z.B. die Beschaffung der notwendigen Verbrauchsmaterialien. Sie arbeiten in einem nach DIN 17025 akkreditierten Labor und tragen zur Pflege des bestehenden Qualitätsmanagementsystems bei. Sie haben eine Ausbildung als CTA, Chemotechniker/in, Chemielaborant*in oder eine vergleichbare Qualifikation erfolgreich abgeschlossen. Sie verfügen über Erfahrung im Umgang mit den aufgeführten Analysetechniken. Sie besitzen Grundkenntnisse im Bereich der forensischen Toxikologie. Ein sicherer Umgang mit den MS-Office-Programmen (insbesondere MS Word und MS Excel), die Anwendung von Laborinformationssystemen sowie gute Englisch-Kenntnisse sind für Sie selbstverständlich. Ihre Arbeitsweise ist geprägt durch Sorgfalt, Eigenständigkeit und Verantwortungsbewusstsein. Persönlich zeichnen Sie sich durch eine hohe Motivation und Teamfähigkeit sowie Flexibilität und Belastbarkeit hinsichtlich sich verändernder Anforderungen aus. Sie sind bereit, sich in die verwendeten Analysenprogramme einzuarbeiten und an internen sowie externen Fortbildungsmaßnahmen teilzunehmen. Eingruppierung in die Entgeltgruppe  E9a, bei Erfüllung der tariflichen Voraussetzungen.  Eine Vollzeitbeschäftigung, zz.t 38,5 Stunden/ Woche. Eine Teilzeittätigkeit kann im Rahmen bestimmter Arbeitszeitmodelle vereinbar sein. Sie erhalten eine gründliche und umfassende Einarbeitung. Eine sehr gute Arbeitsatmosphäre in einem kollegialen Team. Abwechslungsreiche Gerichte und Snacks in unserer Kantine und Cafeteria. Kontinuierlich arbeiten wir an der Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen sind daher für diese Stelle besonders erwünscht.
Zum Stellenangebot


shopping-portal