Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Elektrotechnik: 55 Jobs in Königswinter

Berufsfeld
  • Elektrotechnik
Branche
  • Wissenschaft & Forschung 9
  • Elektrotechnik 7
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 7
  • Feinmechanik & Optik 7
  • Maschinen- und Anlagenbau 5
  • Sonstige Dienstleistungen 5
  • Chemie- und Erdölverarbeitende Industrie 4
  • Metallindustrie 3
  • Transport & Logistik 3
  • Telekommunikation 2
  • Baugewerbe/-Industrie 2
  • Konsumgüter/Gebrauchsgüter 2
  • Nahrungs- & Genussmittel 2
  • Sonstige Branchen 2
  • Fahrzeugbau/-Zulieferer 2
  • Druck- 1
  • It & Internet 1
  • Medizintechnik 1
  • Papier- und Verpackungsindustrie 1
  • Personaldienstleistungen 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 48
  • Ohne Berufserfahrung 39
Arbeitszeit
  • Vollzeit 53
  • Teilzeit 10
  • Home Office möglich 8
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 40
  • Befristeter Vertrag 7
  • Ausbildung, Studium 3
  • Studentenjobs, Werkstudent 2
  • Arbeitnehmerüberlassung 1
  • Bachelor-/Master-/Diplom-Arbeiten 1
  • Berufseinstieg/Trainee 1
Elektrotechnik

Standardization Engineer

Di. 28.06.2022
Bonn
Eaton ist der weltweit führende Anbieter von Energiemanagement-Lösungen. Das Unternehmen hilft seinen Kunden, elektrische, hydraulische und mechanische Energie effizienter zu nutzen. 2019 erwirtschaftete Eaton weltweit einen Gesamtumsatz von 21,4 Milliarden US-Dollar. Das 1911 gegründete Traditionsunternehmen beschäftigt etwa 101.000 Mitarbeiter und verkauft seine Produkte, Komplettlösungen und Ingenieursleistungen an Kunden aus mehr als 175 Ländern. Eaton in Deutschland aktuell beschäftigt Eaton ca 4000 Mitarbeiter an 20 deutschen Standorten über alle Geschäftsbereiche hinweg. Wir bei Eaton sind angetrieben von Lösungen zur Energieversorgung einer Welt, die immer anspruchsvoller wird. Mit über 100 Jahren Kompetenz im Bereich des Energiemanagements sind wir bereit für die Zukunft. Kernbranchen rund um den Globus vertrauen auf Eaton und auf unsere wegweisenden Produkte, Komplettlösungen und Ingenieursleistungen.Wir stärken Unternehmen mit zuverlässigen, effizienten und sicheren Energiemanagement-Lösungen. Kombiniert mit unserem persönlichen Service, Support und unserem anspruchsvollen Denken, erfüllen wir bereits heute die Anforderungen von morgen. Mit Energie in die Zukunft. Unsere Produkte in Deutschland Zum Produktportfolio von Eaton gehören im Elektrobereich neben Komponenten für die Energieverteilung und Automatisierung wie Schutz- und Leistungsschalter, Sensoren und Relais, Motorstarter und Frequenzumrichter, auch Komplettlösungen wie Energiespeicher, Energieverteiler, Notbeleuchtungen, USV Systeme und Mittelspannungsschaltanlagen. Mit seiner Expertise und seinem breiten Spektrum an Lösungen verhilft Eaton Unternehmen aller Branchen zu mehr Nachhaltigkeit, Effizienz und Sicherheit. Warum ist Eaton besonders? Bei Eaton, sehen wir die Dinge anders. Wir erkennen Möglichkeiten um Verbesserungen vorzunehmen, gehen darüber hinaus und wir arbeiten hart, weil das, was wir tun, zeigt wer wir sind. Wenn Sie die Dinge anders sehen - wenn Sie entschlossen, motiviert und konzentriert sind, die Welt um Sie herum zu verbessern - dann ist es Zeit, zu erkennen, dass eine Karriere bei Eaton auf Sie warten könnte. Weitere Informationen finden Sie unter www.eaton.com/careers Unsere Firmenkultur Eaton ist ein Arbeitgeber der für berufliche Chancengleichheit und positive Handlungen steht. Eaton hat sich verpflichtet, für alle Bewerber und Mitarbeiter, gleiche Beschäftigungschancen zu gewährleisten. Beschäftigungsentscheidungen basieren auf beruflichen Gründen, unabhängig von Rasse, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung, Alter, Nationalität, Behinderung, Familienstand, genetische Informationen, geschützter Veteranenstatus oder einem anderen durch Gesetzen geschützten Status eines Bewerbers. Wir sind ethisch - Unsere Standards,Werte und Integrität beeinflussen unsere ethischen Entscheidungen Wir sind leidenschaftlich - was wir tun , tun wir mit Leidenschaft Wir sind verantwortlich für unsere Mitarbeiter und für das, was wir tun Wir sind effizient - jeden Tag überwachen wir unsere Leistung Wir sind transparent - mit unserer alltäglichen Kommunikation Wir lernen - jeden Tag verbessern wir die Dinge in der Art und Weise wie wir arbeiten Bewerbung, Perspektiven Sie wollen zu einem Team gehören, das gemeinsam innovative Lösungen entwickelt und zusammen noch mehr erreichen will? Unter dem Motto „Powering your Career“ steht allen aktuellen und künftigen Eaton Mitarbeitern eine große Zukunft offen. Möchten Sie an interessanten Projekten innerhalb eines globalen Unternehmens arbeiten? Unsere bevorzugte Bewerbungsform erfolgt auf unserer Karrriereseite: https://www.eaton.com/de/de-de/company/careers.htmlAls Standardization Engineer setzen Sie Eatons Vision in ausgewählten nationalen und internationalen Normungsgremien zum Nutzen unserer Kunden und Aktionäre um. Eingebunden in das Standardization & Technical Office Team arbeiten Sie mit anderen internationalen Normungsexperten eng zusammen, um ausgewählte  Produkt- und Installationsstandards positiv zu beeinflussen und um unsere Geschäftsinteressen zu wahren. Das Ziel ist, nach entsprechender Einarbeitungszeit, dass Sie die Zukunft ausgewählter Normen selbstständig mitgestalten können, damit diese schließlich zu besseren und sichereren Eaton-Produkten und zur Zufriedenheit unserer Kunden führen. Schlussendlich werden Sie für ausgewählte Normen der erste Ansprechpartner für unser Engineering, Testing, Produktmanagement, Produktentwicklung, Marketing, Business Development und die diversen Vertriebsorganisationen sein. Im Zuge Ihrer Tätigkeit erhalten und liefern Sie wertvolle Informationen über geplante Änderungen von Normen und über die strategische Ausrichtung von Mitbewerbern bereits Jahre im Voraus und sind somit an den neuesten Technologietrends beteiligt.   Ihre Aufgaben: •    Vertretung von Eatons Interessen in der Normung durch aktive Mitarbeit in nationalen (DKE - Deutsche Kommission Elektrotechnik) und internationalen Normungsgremien (IEC - International Electrotechnical Committee, CENELEC - European Committee for Electrotechnical Standardization) in Bezug auf Produkt- und Elektroinstallationsnormen  •    Betreuung der Produkt- und Installationsnormen für z.B. Motor-Starter, Schütze, Steuerschalter, Leitungs- bzw. Fehlerstromschutzschaltgeräte, Leistungsschalter, Halbleiterschutzschaltgeräte und teilweise Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen sowie rechtzeitige Kommunikation der Normenänderungen an die zuständigen Stellen innerhalb der Power Management & Control Components Division  •    Enge Zusammenarbeit mit Engineering, Testing, Produktmanagement, Produktentwicklung, Marketing, Business Development, Vertriebsorganisationen sowie mit anderen Eaton-Divisionen und Einheiten •    Überwachung der einschlägigen Richtlinien der Europäischen Union wie z.B. die Niederspannungsrichtlinie, die EMV- und die Maschinen-Richtlinie •    Erstellung regelmäßiger Berichte über Ihre Tätigkeit in den Normungsausschüssen und die Koordinierung Ihrer Folgemaßnahmen mit den zuständigen Abteilungen  •    Vorbereitung und Durchführung von Informationsveranstaltungen und Schulungen zu Normenänderungen und Schutzkonzepten intern und extern •    Unterstützung von Markteinführungsinitiativen und Verfassung/Bearbeitung technischer Dokumente und Unterlagen unter Berücksichtigung der neuesten Vorschriften- und Normen-Anforderungen •    Mitarbeit bei der Entwicklung neuer Produkte bezüglich der Anforderungen aus den entsprechenden Normen •    Beantwortung normentechnischer Anfragen •    Bachelor- oder Master-Abschluss in Elektrotechnik oder vergleichbare Ausbildung •    3-5 Jahre Erfahrung im Bereich der Elektrotechnik (vorzugsweise Elektroinstallation und/oder Leistungselektronik), erste Erfahrungen in der Mitarbeit in Normungsgremien auf internationaler (IEC, CENELEC) und nationaler (DKE) Ebene (zum Beispiel IEC SC 23E, TC 64, SC 121A/B) sind von Vorteil •    Kenntnisse/Erfahrung im Bereich elektrischer Niederspannungsschaltgeräte und -anlagen, deren Funktionsweisen und Anwendungen, Grundkenntnisse über Halbleiter und deren Anwendungen sowie Grundkenntnisse in der Energietechnik sind von Vorteil; gute MS-Office-Kenntnisse •    Ausgezeichnete Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten, ausgeprägte analytische und organisatorische Fähigkeiten, sehr starke Kommunikationsfähigkeiten in Deutsch und Englisch, unabhängiges und effektives Arbeiten in einer internationalen und funktionsübergreifenden Teamumgebung, aufgeschlossene, proaktive und neugierige Persönlichkeit, teamfähig und flexibel, die Stelle erfordert eine Reisetätigkeit von etwa 25% (Inland und Ausland)  •    Wettbewerbsfähige Vergütung und Sozialleistungen  •    Unbefristeter Vertrag in einem schnell wachsenden globalen Unternehmen •    Herausfordernde Projekte in einem dynamischen, kollaborativen Team  •    Flexible Arbeitslösungen (Home Office, Remote, flexible Arbeitszeiten, Teilzeit usw.) werden an verschiedenen Standorten in der EMEA-Region eingesetzt. Erkundigen Sie sich bei der Personalabteilung des Standorts, welche Art von flexibler Arbeitslösung für diese Stelle verfügbar ist. 
Zum Stellenangebot

Studentische Hilfskräfte - Industrialisierte Hochfrequenztechnologie

Di. 28.06.2022
Wachtberg
Ort: Wachtberg Studentische Hilfskräfte Industrialisierte Hochfrequenztechnologie Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro. Das Fraunhofer FHR in Wachtberg bei Bonn ist Teil der großen Fraunhofer-Gesellschaft und eines der führenden und größten europäischen Forschungsinstitute auf dem Gebiet der Hochfrequenzphysik und Radartechnik. Das Institut bearbeitet zahlreiche multinationale Forschungsprojekte mit akademischen und industriellen Partnern.Seit kurzem gehört das FHR zum terahertz.NRW-Netzwerk, durch das wir uns noch besser vernetzen wollen, um noch exzellentere Forschung zu betreiben.Die Abteilung „Integrierte Schaltungen und Sensorsysteme“ (ISS) beschäftigt sich in mehreren Teams mit leistungsfähigen Sensoren und Radarsystemen für industrielle Messtechnik, die zivile Sicherheit und militärische Anwendungen. Im Vordergrund steht die Entwicklung kompakter und günstiger Sensoren u. a. für sichere und ressourceneffiziente Produktionsprozesse, automatisierte und autonome Verkehrsmittel, medizintechnische Anwendungen oder auch Unterstützungstechnik für Helfer in Katastrophensituationen.Für unser Team „Industrialisierte Hochfrequenztechnologie“ suchen wir dauerhaft Student*innen (max. 19,5 Std./Woche), die unsere Wissenschaftler*innen und Techniker*innen bei Ihren Messtätigkeiten und der Datenauswertung unterstützen und so zu einem erfolgreichen Forschungsbetrieb beitragen.Bei uns bist Du von Beginn an in das Team und die laufenden Projekte integriert. Wenn Du Dein Engagement und Wissen voll einbringen möchtest, kannst Du schon früh Verantwortung und neue Aufgaben übernehmen und selbstständig (be)arbeiten – auch Abschlussarbeiten sind möglich. Unterstützung bei vielseitigen Forschungsprojekten aus der angewandten Forschung für unsere Industriepartner Durchführung von experimentellen Messreihen Auswertung und Aufbereitung der gewonnenen Messdaten Ad hoc Übernahme von alltäglich anfallenden Aufgaben Aktuelle Immatrikulation in Elektrotechnik, Physik oder vergleichbaren Studiengängen Gutes Fachwissen, welches Du mit guten Studienleistungen belegen kannst Erste Erfahrung mit Messtechnik oder Hochfrequenzsimulation Kenntnisse in Altium Designer Selbstständiges und zuverlässiges Arbeiten sowie Flexibilität Interessante, praxisnahe Aufgabenstellungen Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte aus Industrie und Grundlagenforschung Offenes und kollegiales Arbeitsumfeld mit lockerem Umgang und moderner Ausstattung Attraktive Rahmenbedingungen bei einer der größten Forschungsorganisationen für anwendungsorientierte Forschung in Europa Hervorragende Vernetzung innerhalb der internationalen Forschungslandschaft Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte. Die Stelle ist zunächst für die Dauer von maximal 1 Jahr befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt maximal 19,5 Stunden. Individuelle Teilzeitvereinbarungen können getroffen werden. Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in - Antennen- und Streufeldmesstechnik

Mo. 27.06.2022
Wachtberg
Ort: Wachtberg Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Antennen- und Streufeldmesstechnik Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro. Das Fraunhofer FHR in Wachtberg bei Bonn ist Teil der großen Fraunhofer-Gesellschaft und eines der führenden und größten europäischen Forschungsinstitute auf dem Gebiet der Hochfrequenzphysik und Radartechnik mit einem der weltweit leistungsstärksten Weltraumbeobachtungsradare.Die Abteilung „Antennentechnologie und elektromagnetische Modellierung“ (AEM) entwickelt leistungsfähige und genaue Werkzeuge zur Berechnung und Simulation elektromagnetischer Felder z. B. für Antennenentwürfe oder Streufelduntersuchungen von Radarzielen. Wir verfügen über ein umfassendes Know-how zur Entwicklung von Antennen(-gruppen) mit elektronischer Strahlschwenkung sowie bei HF-Komponenten und Metamaterialien. Zu deren experimentellen Untersuchung stehen diverse Fertigungstechnologien, Diagrammsyntheseverfahren und Demonstratorsysteme zur Verfügung. Erforschung wissenschaftlicher Fragestellungen im Bereich der Hochfrequenz-Messverfahren, z. B. Verfahren zur Bestimmung der Messunsicherheit Betreuung und Erweiterung des hochfrequenztechnischen Geräteparks Wissenschaftliche Auswertung von simulierten und gemessenen Daten, insbesondere Daten zur elektromagnetischen Charakterisierung von Antennen oder Materialeigenschaften Betreuung und Durchführung von internen und externen Auftragsarbeiten, z. B. im Rahmen von Förder- oder Industrieprojekten Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Elektrotechnik, Fachrichtung Nachrichtentechnik / Kommunikation oder vergleichbar Fundierte Kenntnisse auf dem Gebiet der Hochfrequenztechnik und Elektrodynamik, insbesondere Antennen und Hochfrequenzmesstechnik Kenntnisse im Bereich Antennenentwicklung mit gängigen Softwarewerkzeugen, z. B. CST Microwave Studio oder ANSYS HFSS, und Verständnis der zugrundeliegenden numerischen Verfahren sind erwünscht Sehr gute Programmierkenntnisse in MATLAB und/oder Python Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse Eigenständige Arbeitsweise und Teamfähigkeit Offenes und kollegiales Arbeitsumfeld in einer professionellen Forschungseinrichtung ausgestattet mit modernster Technik Mitarbeit in einem anspruchsvollen FuE-Vorhaben mit hohem Praxisbezug Regelmäßiger Austausch und Kontakt zu Fachkolleg*innen Überdurchschnittliche, geförderte Weiterbildungskultur mit vielfältigem Angebot zur persönlichen Entwicklung z. B. durch Teilnahme an Messen, Fachtagungen, Workshops und Seminaren sowie internen Förderprogrammen Flexible Arbeitszeiten für eine gute Work-Life-Balance zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf (39 Stundenwoche, Gleitzeitsystem, Brückentagsregelung und Perspektiven des mobilen Arbeitens) Zusätzliche Leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile Betriebliche Altersvorsorge (VBL) und Jobticket Kantine und nahegelegene Einkaufsmöglichkeiten Familienfreundliche Kultur, Mit-Kind-Büro, Unterstützung durch externen Dienstleister bei der Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in - Antennen Frontend Weltraumradar TIRA

Mo. 27.06.2022
Wachtberg
Ort: Wachtberg Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Antennen Frontend Weltraumradar TIRA Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro. Das Fraunhofer FHR in Wachtberg bei Bonn ist Teil der großen Fraunhofer-Gesellschaft und eines der führenden und größten europäischen Forschungsinstitute auf dem Gebiet der Hochfrequenzphysik und Radartechnik.In der Abteilung „Radar zur Weltraumbeobachtung“ (RWB) des FHR werden neuartige Radarverfahren und Technologien zur Bahngewinnung und bildgestützten Analyse von Weltraumobjekten untersucht und entwickelt. Zur experimentellen Unterstützung der Arbeiten betreibt die Abteilung das TIRA (Tracking and Imaging Radar) System, eines der weltweit leistungsfähigsten Großradarsysteme.In den kommenden Jahren möchte unser Team ein neues Abbildungsradar für TIRA entwerfen und in die Großradaranlage integrieren. Dieses Abbildungsradar soll im Ka-Band arbeiten und eine deutlich höhere räumliche Auflösung bei der Abbildung von Weltraumobjekten ermöglichen als das bisherige System. Zudem soll das neue Radarsystem polarimetrisch arbeiten, um den Informationsgewinn über Weltraumobjekte nochmals deutlich zu erhöhen. Dabei ist es uns wichtig, dass jedes Teammitglied mit den Kolleg*innen Hand in Hand an diesem komplexen Vorhaben zusammenarbeitet, aber sich gleichzeitig auch auf den eigenen Aufgabenbereich spezialisiert und Themen und Arbeitspakete selbstständig und proaktiv vorantreibt. Konzeptionierung und Aufbau des Feed-Systems für das Ka-Band Abbildungsradar Konzept und Umsetzung für den polarimetrischen Betrieb des neuen Radarsystems Design und Realisierung eines RX/TX-Duplexers mittels quasi-optischer Strahlführung Laboraufbau, Tests, Integration und Inbetriebnahme der Komponenten in die Großradaranlage TIRA Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Elektrotechnik, Physik oder einer vergleichbaren Fachrichtung Fundierte Kenntnisse in der Theorie elektromagnetischer Wellen und in der Hochfrequenztechnik Gute Kenntnisse im Bereich Hochleistung-HF-Systeme, Monopuls und Modenwandlung Gute Kenntnisse im Bereich der quasi-optischen Strahlführung Idealerweise Berufserfahrung in der Hochfrequenztechnologie oder Radartechnik Kenntnisse der Simulationsumgebungen CST und GRASP sind von Vorteil Gute Programmierkenntnisse in MATLAB oder einer vergleichbaren Programmiersprache Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Mitarbeit an einer in Europa einzigartigen Großradaranlage und der Weltraumaufklärungstechnologie der Zukunft Offenes und kollegiales Arbeitsumfeld in einer professionellen Forschungseinrichtung ausgestattet mit modernster Technik Anspruchsvolle FuE-Vorhaben mit hohem Praxisbezug Regelmäßiger Austausch und Kontakt zu Fachkolleg*innen und renommierten, inter-/nationalen Partnern aus Wissenschaft und Industrie Überdurchschnittliche, geförderte Weiterbildungskultur mit vielfältigem Angebot zur persönlichen Entwicklung z. B. durch Teilnahme an Messen, Fachtagungen, Workshops und Seminaren sowie internen Förderprogrammen sowie die Möglichkeit zur Promotion Flexible Arbeitszeiten für eine gute Work-Life-Balance zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf (39-Stunden-Woche, Gleitzeitsystem und Brückentagsregelung und Perspektiven des mobilen Arbeitens) Zusätzliche Leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile Familienfreundliche Kultur, Mit-Kind-Büro, Unterstützung durch externen Dienstleister bei der Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige Betriebliche Altersvorsorge (VBL) und Jobticket Kantine und nahegelegene Einkaufsmöglichkeiten Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen kann die Stelle auch in Teilzeit besetzt werden. Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in - Elektronikentwicklung & PCB-Design

Mo. 27.06.2022
Wachtberg
Ort: Wachtberg Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Elektronikentwicklung & PCB-Design Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro. Das Fraunhofer FHR in Wachtberg bei Bonn ist Teil der großen Fraunhofer-Gesellschaft und eines der führenden und größten europäischen Forschungsinstitute auf dem Gebiet der Hochfrequenzphysik und Radartechnik.In der Abteilung „Radar zur Weltraumbeobachtung“ (RWB) werden neuartige Radarverfahren und Technologien zur Bahngewinnung und bildgestützten Analyse von Weltraumobjekten untersucht und entwickelt. Zur experimentellen Unterstützung der Arbeiten entwickelt und betreibt die Abteilung das TIRA (Tracking and Imaging Radar) System, eines der weltweit leistungsfähigsten Großradarsysteme.Als berufserfahrene*r Elektronik-Entwickler*in / PCB-Designer*in unterstützen Sie die Projektteams in der Abteilung mit Ihrer Expertise bei der Entwicklung von analogen und digitalen Schaltungen sowie im Bereich Leiterplattentechnologie und elektronische Bauelemente. Gemeinsam mit Ihren Kolleg*innen aus Wissenschaft und Technik arbeiten Sie interdisziplinär an der Weiterentwicklung dieser einmaligen Anlage. Entwicklung von Mikrocontroller- und FPGA-basierten Elektronikbaugruppen zur dezentralen Überwachung und Steuerung von HF-Komponenten in Sender- und Empfängerzweig eines neuartigen Abbildungsradars zur Weltraumbeobachtung Entwurf, Simulation und Vermessung von analogen und digitalen Schaltungen zur Signalkonditionierung und Anschaltung von Sensoren (z. B. Temperatur, Druck, Power-Detektor) und Aktoren (z. B. IO, HF-Schalter, Dämpfungsglieder) an µC und FPGA Realisierung von Schnittstellenschaltungen zur Bus-Ankopplung (i²C, CAN, Ethernet, etc.) der Elektronikbaugruppen an das übergeordnete Steuerungssystem Auslegung von linearen und geschalteten Spannungsversorgungen für die entworfenen Schaltungen Entwurf der Leiterplattenlayouts unter Beachtung einschlägiger Normen, EMV Anforderungen sowie Signal- und Power-Integrity Auftragsvergabe der Leiterplattenfertigung, Bestückung, Inbetriebnahme und Test der Elektronikbaugruppen sowie Mitwirkung bei der Integration Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Elektronik oder vergleichbare Studiengänge Praxiserfahrung im norm- und EMV/EMI-gerechten Layouten von Leiterplatten Umgang mit EDA-Software und Simulationstools, idealerweise Altium Designer Kenntnisse in der relevanten Messtechnik sind wünschenswert Ausgeprägte Hands-on-Mentalität kombiniert mit einer selbstständigen, problemorientierten und zielgerichteten Arbeitsweise Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Offenes und kollegiales Arbeitsumfeld in einer professionellen Forschungseinrichtung Anspruchsvolle FuE-Vorhaben mit hohem Praxisbezug Regelmäßiger Austausch und Kontakt zu Fachkollegen und renommierten, inter-/nationalen Partnern aus Wissenschaft und Industrie Überdurchschnittliche, geförderte Weiterbildungskultur mit vielfältigem Angebot zur persönlichen Entwicklung z. B. durch Teilnahme an Messen, Fachtagungen, Workshops und Seminaren sowie internen Förderprogrammen Flexible Arbeitszeiten für eine gute Work-Life-Balance (39 Stundenwoche, Gleitzeitsystem und Brückentagsregelung) Zusätzliche Leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile Betriebliche Altersvorsorge (VBL) und Jobticket Kantine und nahegelegene Einkaufsmöglichkeiten Familienfreundliche Kultur, Mit-Kind-Büro, Unterstützung durch externen Dienstleister bei der Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet, mit der Option auf Entfristung. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in - ISAR zur Weltraumbeobachtung

Mo. 27.06.2022
Wachtberg
Ort: Wachtberg Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in ISAR zur Weltraumbeobachtung Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro. Das Fraunhofer FHR in Wachtberg bei Bonn ist Teil der großen Fraunhofer-Gesellschaft und eines der führenden und größten europäischen Forschungsinstitute auf dem Gebiet der Hochfrequenzphysik und Radartechnik.In der Abteilung „Radar zur Weltraumbeobachtung“ (RWB) werden neuartige Radarverfahren und Technologien zur Bahngewinnung und bildgestützten Analyse von Weltraumobjekten untersucht und entwickelt. Zur experimentellen Unterstützung der Arbeiten entwickelt und betreibt die Abteilung das TIRA (Tracking and Imaging Radar) System, eines der weltweit leistungsfähigsten Großradarsysteme.In einem neuen Forschungsprojekt soll in den kommenden Jahren ein neues breitbandiges Abbildungsradar für TIRA entworfen, realisiert und in das bestehende System integriert werden. Das Abbildungsradar, welches auf dem ISAR-Prinzip (Inverse Synthetic Aperture Radar) beruht, soll in einem höheren Frequenzband arbeiten und dadurch eine höhere räumliche Auflösung bei der Abbildung von Weltraumobjekten ermöglichen als das bisherige Radar. Zudem soll das neue Radarsystem polarimetrisch arbeiten, um den Informationsgewinn über Weltraumobjekte deutlich zu erhöhen. Entwicklung und Implementierung eines ISAR-Prozessors für die Bearbeitung der Daten des neuen Abbildungsradars Entwicklung von innovativen Methoden und Algorithmen zur Ausrichtung der Entfernungsprofile und für den Autofokus Entwicklung von mehrkanaligen Signalverarbeitungsalgorithmen zur Auswertung der polarimetrischen Information Simulation und experimentelle Validierung der entwickelten Verfahren Präsentation der Forschungsergebnisse auf nationalen und internationalen Konferenzen Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Mathematik, Elektrotechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung Fundierte Kenntnisse in der Signalprozessierung, Nachrichtentechnik und Radarsignalverarbeitung Idealerweise Berufs-/Praxiserfahrung in der Radartechnik und in der Prozessierung von Radar- bzw. Abbildungsradar-Daten Gute Programmierkenntnisse in MATLAB oder einer vergleichbaren Programmiersprache Ausgeprägtes Verständnis physikalischer Zusammenhänge und die Fähigkeit, diese mathematisch zu beschreiben Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Lust auf projektorientiertes Arbeiten und komplexe Aufgabenstellungen, die je nach Anforderung sowohl in Eigeninitiative als auch in Teamarbeit gelöst werden Offenes und kollegiales Arbeitsumfeld in einer professionellen Forschungseinrichtung ausgestattet mit modernster Technik Leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile Gestaltungsspielraum für innovative Ideen innerhalb des eigenen Forschungsgebiets sowie Förderung von Publikationen zum Aufbau von Reputation und Sichtbarkeit in Wissenschaft und Wirtschaft Überdurchschnittlich geförderte Weiterbildungskultur mit vielfältigen Angeboten zur persönlichen Entwicklung, z. B. durch Teilnahme an Kongressen, Workshops, Seminaren und internen Förderprogrammen Familienfreundliche Kultur, Eltern-Kind-Büro, Unterstützung durch externen Dienstleister bei der Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige Flexible Arbeitszeiten für eine gute Work-Life-Balance zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf (39 Stundenwoche, Gleitzeitsystem, Brückentagsregelung und Perspektiven des mobilen Arbeitens) Betriebliche Altersvorsorge und Jobticket Kantine und nahegelegene Einkaufsmöglichkeiten Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.
Zum Stellenangebot

Masterarbeit - Radar-Signalverarbeitung als System on Chip (FHR / RUB)

Mo. 27.06.2022
Wachtberg, Bochum
Ort: Wachtberg Masterarbeit – Radar-Signalverarbeitung als System on Chip (FHR / RUB) Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro. Das Fraunhofer FHR in Wachtberg bei Bonn ist Teil der großen Fraunhofer-Gesellschaft und eines der führenden und größten europäischen Forschungsinstitute auf dem Gebiet der Hochfrequenzphysik und Radartechnik. Das Institut ist hervorragend innerhalb der internationalen Forschungslandschaft vernetzt und bearbeitet zahlreiche multinationale Forschungsprojekte mit akademischen und industriellen Partnern. Es untersucht Konzepte, Methoden und Systeme für elektromagnetische Sensoren, insbesondere im Bereich der Radartechnik und der Radiometrie.Die Abteilung „Integrierte Schaltungen und Sensorsysteme“ (ISS) arbeitet in enger Kooperation mit der Ruhr-Uni Bochum und beschäftigt sich mit leistungsfähigen Sensoren und Radarsystemen für die industrielle Messtechnik, zivile Sicherheit und militärische Anwendungen. Im Vordergrund steht die Entwicklung kompakter, günstiger Sensoren z. B. für die Breitenmessung in Stahlwerken, die Dickenmessung an Kunststoffextrudern, die Navigation von autonomen Systemen, die Perimeterüberwachung und die Chipentwicklung auf Basis von SiGe-Schaltungen.Volltitel der Arbeit:„Integration digitaler Funktionsgruppen für Signalverarbeitungskomponenten auf einem Radarchip zur Realisierung eines SoC (System on Chip)“ Radarsysteme benötigen analoge Hochfrequenzbaugruppen und digitale Signalverarbeitungskomponenten. Bei der für Millimeterwellen-MIMO-Systeme notwendigen hohen Kanalzahlen auf kleinstem Raum ist es wünschenswert, eine möglichst hohe Integrationsdichte zu erreichen. Durch die moderne siliziumbasierte BiCMOS-Chiptechnologie ist es möglich, sowohl analoge als auch digitale Funktionsgruppen auf einem einzigen MMIC zu einem SoC (System on Chip) zu integrieren. Ziel der Arbeit ist die Integration weiterer digitaler Baugruppen zur Signalverarbeitung auf einem MMIC. Die Schwerpunkte liegen auf der digitalen Schaltungsentwicklung in VHDL und Simulation, Verifikation und Implementierung mit Synopsys Tools sowie effizienten Integration digitaler Funktionsgruppen auf MMICs der Infineon B11HFC BiCMOS Prozesstechnologie. Dazu werden bestehende Komponenten für ein schnelles digitales Interface analysiert und weiterentwickelt. Arbeiten mit Synopsys DC/ICC/VCS Einbettung der digitalen Funktionsgruppe in die Gesamtentwicklung des SoCs Designentwurf, Synthese und Simulation (funktionale und Timing) Übergabe an unsere Top Level Chip Designer Immatrikulation in ein Masterstudium der Elektrotechnik, Physik oder verwandte Studiengänge Fachkenntnisse in Hochfrequenztechnik und digitaler Signalverarbeitung Interesse an oder bereits erste Erfahrungen mit HF-Hardware und im Chipdesign Theoretische Grundlagen des Schaltungsdesigns in VHDL Gute Deutsch- oder Englischkenntnisse in Wort und Schrift Interessante, praxisnahe Aufgabenstellungen, wahlweise am Standort Wachtberg ODER Bochum Einbindung in aktuelle Forschungsprojekte aus Industrie und Grundlagenforschung Bearbeitung multinationaler Forschungsprojekte mit akademischen und industriellen Partnern Offenes und kollegiales Arbeitsumfeld mit lockerem Umgang Modernste Messtechnik und Ausstattung Attraktive Rahmenbedingungen bei einer der größten Forschungsorganisationen für anwendungsorientierte Forschung in Europa hervorragende Vernetzung innerhalb der internationalen Forschungslandschaft Möglichkeiten zur Weiterbeschäftigung als HiWi, Übernahme/Direkteinstieg oder Promotion Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte. Die Stelle ist zunächst auf max. 12 Monate befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 19,5 Stunden. Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in - Antennenentwicklung

Mo. 27.06.2022
Wachtberg
Ort: Wachtberg Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Antennenentwicklung Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro. Das Fraunhofer FHR in Wachtberg bei Bonn ist Teil der großen Fraunhofer-Gesellschaft und eines der führenden und größten europäischen Forschungsinstitute auf dem Gebiet der Hochfrequenzphysik und Radartechnik mit einem der weltweit leistungsfähigsten Weltraumbeobachtungsradare.Die Abteilung „Antennentechnologie und elektromagnetische Modellierung“ (AEM) entwickelt leistungsfähige und genaue Werkzeuge zur Berechnung und Simulation elektromagnetischer Felder z. B. für Antennenentwürfe oder Streufelduntersuchungen von Radarzielen. Wir verfügen über ein umfassendes Know-how zur Entwicklung von Einzel- und Gruppenantennen, HF-Komponenten und Metamaterialien. Für diese Aufgabe stehen modernste Softwarewerkzeuge, Herstellungstechnologien und Messeinrichtungen zur Verfügung.In dieser Position erforschen Sie Einzel- und Gruppenantennen, Metamaterialien sowie die Wellenausbreitung. Dabei übernehmen Sie eigenverantwortlich die Projektbearbeitung im Bereich der Auftragsforschung und von Förderprojekten und tauschen sich regelmäßig mit Ihren wissenschaftlichen und technischen Kolleg*innen fachlich aus. Implementierung und Entwicklung von Komponenten der Hochfrequenztechnik Organisation und Betreuung von Messungen Umgang mit Simulationstools Wissenschaftliche Auswertung von simulierten und gemessenen Daten Aufbereitung, Veröffentlichung und Präsentation der Arbeitsergebnisse an den Auftraggeber und auf Konferenzen Betreuung studentischer Mitarbeiter*innen und Abschlussarbeiten Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Elektrotechnik, Fachrichtung Nachrichtentechnik oder vergleichbar Fundierte Kenntnisse auf dem Gebiet der Hochfrequenztechnik, insbesondere in der Entwicklung und Integration von Komponenten der HF-Technik, der Auswahl von Bauteilen sowie dem rechnergestützten Entwurf gedruckter Schaltungen Kenntnisse über Aufbau- und Fertigungsverfahren für elektronische Schaltungen sind erwünscht Sehr gute Programmierkenntnisse in MATLAB sowie Erfahrung mit CAD-Werkzeugen (HFSS, CST Microwave Studio) Erfahrung im Umgang mit gängiger Messtechnik wie Vektornetzwerkanalysatoren und Antennenmesssystemen Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift (mind. B2-Level) Offenes und kollegiales Arbeitsumfeld in einer professionellen Forschungseinrichtung ausgestattet mit modernster Technik Anspruchsvolle FuE-Vorhaben in vielseitigen Projekten mit hohem Praxisbezug Regelmäßiger Austausch und Kontakt zu Fachkolleg*innen und renommierten, inter-/nationalen Partnern aus Wissenschaft und Industrie Überdurchschnittliche, geförderte Weiterbildungskultur mit vielfältigem Angebot zur persönlichen Entwicklung z. B. durch Teilnahme an Kongressen, Workshops und Seminaren, internen Förderprogrammen sowie die Möglichkeit zur Promotion Gestaltungsspielraum für innovative Ideen innerhalb des eigenen Forschungsgebiets sowie Förderung von Publikationen zum Aufbau von Reputation und Sichtbarkeit in Wissenschaft und Wirtschaft Flexible Arbeitszeiten für eine gute Work-Life-Balance zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf (39-Stunden-Woche, Gleitzeitsystem, Brückentagsregelung und Perspektiven des mobilen Arbeitens) Zusätzliche Leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile Betriebliche Altersvorsorge (VBL) und Jobticket Kantine und nahegelegene Einkaufsmöglichkeiten Familienfreundliche Kultur, Mit-Kind-Büro, Unterstützung durch externen Dienstleister bei der Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden. Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in - Hochleistung HF-System Weltraumradar TIRA

Mo. 27.06.2022
Wachtberg
Ort: Wachtberg Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Hochleistung HF-System Weltraumradar TIRA Die Fraunhofer-Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit 76 Institute und Forschungseinrichtungen und ist die weltweit führende Organisation für anwendungsorientierte Forschung. Rund 30.000 Mitarbeitende erarbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 2,9 Milliarden Euro. Das Fraunhofer FHR in Wachtberg bei Bonn ist Teil der großen Fraunhofer-Gesellschaft und eines der führenden und größten europäischen Forschungsinstitute auf dem Gebiet der Hochfrequenzphysik und Radartechnik.In der Abteilung „Radar zur Weltraumbeobachtung“ (RWB) des FHR werden neuartige Radarverfahren und Technologien zur Bahngewinnung und bildgestützten Analyse von Weltraumobjekten untersucht und entwickelt. Zur experimentellen Unterstützung der Arbeiten betreibt die Abteilung das TIRA (Tracking and Imaging Radar) System, eines der weltweit leistungsfähigsten Großradarsysteme.In den kommenden Jahren möchte unser Team ein neues Abbildungsradar für TIRA entwerfen und in die Großradaranlage integrieren. Dieses Abbildungsradar soll im Ka-Band arbeiten und eine deutlich höhere räumliche Auflösung bei der Abbildung von Weltraumobjekten ermöglichen als das bisherige System. Zudem soll das neue Radarsystem polarimetrisch arbeiten, um den Informationsgewinn über Weltraumobjekte nochmals deutlich zu erhöhen. Dabei ist es uns wichtig, dass jedes Teammitglied mit den Kolleg*innen Hand in Hand an diesem komplexen Vorhaben zusammenarbeitet, aber sich gleichzeitig auch auf den eigenen Aufgabenbereich spezialisiert und Themen und Arbeitspakete selbstständig und proaktiv vorantreibt. Design und Realisierung eines Hochleistungsverstärkers mittels Verstärkerröhren für das zu entwickelnde Ka-Band Radarsystem Entwurf und Aufbau oder Beschaffung notwendiger Hochleistungskomponenten Konzeptionierung und Aufbau des Vorverstärkerzweigs Design und Realisierung des HF-Empfänger-Frontends Konzept und Realisierung der Schnittstellen zum Modulator, zur Stromversorgung und zur Control- und Monitoringeinheit Laboraufbau, Tests, Integration und Inbetriebnahme des Hochleistungs-Sendezweigs in die Großradaranlage TIRA Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Elektrotechnik, Physik oder einer vergleichbaren Fachrichtung Fundierte Kenntnisse in der Hochleistungs-Hochfrequenztechnik Gute Kenntnisse der Hohlleitertechnologie Idealerweise Berufserfahrung in der Hochfrequenztechnik oder Radartechnik Kenntnisse der Simulationsumgebungen CST und ADS sind von Vorteil Gute Programmierkenntnisse in MATLAB oder einer vergleichbaren Programmiersprache Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Mitarbeit an einer in Europa einzigartigen Großradaranlage und der Weltraumaufklärungstechnologie der Zukunft Offenes und kollegiales Arbeitsumfeld in einer professionellen Forschungseinrichtung ausgestattet mit modernster Technik Anspruchsvolle FuE-Vorhaben mit hohem Praxisbezug Regelmäßiger Austausch und Kontakt zu Fachkolleg*innen und renommierten, inter-/nationalen Partnern aus Wissenschaft und Industrie Überdurchschnittliche, geförderte Weiterbildungskultur mit vielfältigem Angebot zur persönlichen Entwicklung z. B. durch Teilnahme an Messen, Fachtagungen, Workshops und Seminaren sowie internen Förderprogrammen sowie die Möglichkeit zur Promotion Flexible Arbeitszeiten für eine gute Work-Life-Balance zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf (39-Stunden-Woche, Gleitzeitsystem und Brückentagsregelung und Perspektiven des mobilen Arbeitens) Zusätzliche Leistungs- und erfolgsabhängige variable Vergütungsbestandteile Familienfreundliche Kultur, Mit-Kind-Büro, Unterstützung durch externen Dienstleister bei der Notfallbetreuung für Kinder und Angehörige Betriebliche Altersvorsorge (VBL) und Jobticket Kantine und nahegelegene Einkaufsmöglichkeiten Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst auf 3 Jahre befristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39 Stunden. Bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen kann die Stelle auch in Teilzeit besetzt werden. Mit ihrer Fokussierung auf zukunftsrelevante Schlüsseltechnologien sowie auf die Verwertung der Ergebnisse in Wirtschaft und Industrie spielt die Fraunhofer-Gesellschaft eine zentrale Rolle im Innovationsprozess. Als Wegweiser und Impulsgeber für innovative Entwicklungen und wissenschaftliche Exzellenz wirkt sie mit an der Gestaltung unserer Gesellschaft und unserer Zukunft.
Zum Stellenangebot

Einkäufer Elektrotechnik (m/w/d)

Mo. 27.06.2022
Lohmar, Rheinland
WER WIR SINDWirkung und Deckung – das Portfolio der Division Weapon and Ammunition umfasst Lösungen für die bedrohungsadäquate, effektive und präzise Feuerkraft ebenso wie für den umfassenden Schutz. Ob zu Lande, zu Wasser oder in der Luft – Rheinmetall liefert überzeugende Systeme für die Überlegenheit auf den heutigen und zukünftigen Gefechtsfeldern und Einsatzgebieten. Die Division gliedert sich in die drei Business Units Weapon and Munition, Propulsion Systems und Protection Systems.Die börsennotierte Rheinmetall AG als integrierter Technologiekonzern mit seinen weltweit über 25.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht für ein substanzstarkes, international erfolgreich operierendes Unternehmen, das mit einem innovativen Produkt- und Leistungsspektrum auf unterschiedlichen Märkten aktiv ist. Als namhafter Entwicklungspartner und Direktzulieferer der globalen Automobilindustrie und als führendes internationales Systemhaus für Sicherheitstechnologie greift Rheinmetall gestützt auf die hohe Expertise in seinen Basistechnologien langfristige Megatrends auf, identifiziert zukunftsfähige neue Märkte mit hohem Wachstumspotenzial und entwickelt innovative Lösungen für eine sichere und lebenswerte Zukunft. Die Ausrichtung auf Nachhaltigkeit ist integraler Bestandteil der Rheinmetall-Strategie. Bis 2035 will das Unternehmen CO2-Neutralität erreichen. Verantwortung für die Abwicklung operativer Einkaufsaktivitäten der Bestellabwicklung mit Schwerpunkt Elektrotechnik Terminüberwachung, Angebotseinholung, Preisverhandlung, Mahnwesen und Korrespondenz, Lieferantenbetreuung, -bewertung sowie -verhandlungen einschließlich Vertragsgestaltung und Bestellabwicklung Enge Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen, insbesondere dem Qualitätsmanagement Rechnungsprüfung (Kontierung und Freigabe) Koordination und Abwicklung von Projekten mit internen und externen Partnern Überprüfung übergeordneter Einkaufsregelungen (Compliance-, Governance-, Geschäftspartner - Regeln, rechtliche Rahmenbedingungen etc.) Pflege der Stammdaten Unterstützung beim Reporting z.B. KPI's, Lieferantenbewertung etc. Abgeschlossene elektrotechnische oder kaufmännische Ausbildung, idealerweise als technischer Betriebswirt (m/w/d) Fachrichtung Elektrotechnik oder vergleichbar Einschlägige Berufserfahrung in der Beschaffung technischer Produkte und deren Bearbeitung auf nationalen und internationalen Beschaffungsmärkten Erfahrung in Preisverhandlungen und Vertragsabschlüssen Sehr gute MS Office- und ERP-Kenntnisse, idealerweise in erp.ams Sehr gute Deutschkenntnisse und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Gute Kenntnisse im Export, idealerweise im US-Reexport Ausgeprägte Kommunikationsstärke, sicheres Auftreten und Verhandlungsgeschick sowie bereichsübergreifendes Denken und Handeln Wir legen Wert auf Chancengleichheit und freuen uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung.Wir bieten Ihnen einen herausfordernden Arbeitsplatz in einem spannenden und internationalen Zukunftsmarkt. Was Sie mitbringen sollten, sind ein hohes Maß an Eigenverantwortung und Leistungsbereitschaft. Sie finden bei Rheinmetall Anerkennung, eine attraktive Vergütung und eine sichere sowie langfristige Perspektive. Auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie legen wir großen Wert. Wir freuen uns auf Ihre Erfahrung und Ihre Expertise, um gemeinsam mit motivierten Kollegen die Zukunft von Mobilität und Sicherheit voranzutreiben. An unserem Standort in Lohmar bieten wir Ihnen: Flexible Arbeitszeitmodelle und mobiles Arbeiten VIVA-Familien-Service Corporate Benefits Plattform
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: