Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Energie und Umwelttechnik: 22 Jobs in Deutz

Berufsfeld
  • Energie und Umwelttechnik
Branche
  • Wissenschaft & Forschung 5
  • Baugewerbe/-Industrie 4
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 4
  • Sonstige Dienstleistungen 3
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 3
  • Recht 2
  • Maschinen- und Anlagenbau 2
  • Unternehmensberatg. 2
  • Wirtschaftsprüfg. 2
  • Finanzdienstleister 1
  • Groß- & Einzelhandel 1
  • Immobilien 1
  • Verkauf und Handel 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 17
  • Ohne Berufserfahrung 13
Arbeitszeit
  • Vollzeit 19
  • Home Office 8
  • Teilzeit 5
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 15
  • Befristeter Vertrag 2
  • Praktikum 2
  • Studentenjobs, Werkstudent 2
  • Promotion/Habilitation 1
Energie und Umwelttechnik

Ingenieur (w/m/d) oder Naturwissenschaftler (w/m/d) Energie und Wasserstoff

Mo. 20.09.2021
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Als einer der führenden und viel­seitigsten Projekt­träger Deutschlands setzt der Projekt­träger Jülich Forschungs- und Innovations­förder­programme im Auftrag seiner Partner in Bund und Ländern sowie der Euro­päischen Kommission um. Unser Portfolio umfasst die strategische Beratung unserer Auftrag­geber, die Begutachtung und fachliche sowie administrative Begleitung von Förder­projekten sowie inno­vations­begleitende Maßnahmen. Mit neuen Impulsen tragen wir zur Lösung gesell­schaft­licher Heraus­forderungen bei. Für das Bundes­ministerium für Bildung und Forschung (BMBF) betreuen wir im Geschäfts­bereich „Energie Grund­lagen­forschung“ (EGF) die zum Zuständigkeits­bereich des BMBF gehörenden Teile des 7. Energie­forschungs­programms „Inno­vationen für die Energie­wende“ inklusive der Projekt­förderung zur Nationalen Wasser­stoff­strategie. Verstärken Sie unseren Bereich als Ingenieur (w/m/d) oder Naturwissenschaftler (w/m/d) Energie und Wasserstoff Beratung der Antragstellerinnen und Antrag­steller aus Wissenschaft und Wirtschaft – mögliche Schwerpunkte sind: Erzeugung von Wasserstoff mittels Elektrolyse Anlagen- und Fertigungs­technologien Transportlösungen für grünen Wasserstoff Anwendungen und Integration von Wasser­stoff­technologien in das Energie­system Internationale Kooperations­vorhaben, u.a. mit Fokus auf Subsahara-Afrika Zukunftsfähige Stromnetze Anpassung von Industrie­prozessen Prüfung der Anträge vor dem Hinter­grund der förder­politischen Leit­linien, der fachlichen Exzellenz und der wissen­schaft­lichen oder wirt­schaft­lichen Verwertungs­potenziale Vorbereitung der Förder­entscheidungen Begleitung und Bewertung des Projekt­verlaufs Prüfung der fachlichen Voraus­setzungen zur Auszahlung der Förder­mittel Weiterentwicklung der laufenden Förder­konzepte, auch im euro­päischen und inter­nationalen Kontext Unterstützung des BMBF bei der programm­spezifischen Öffent­lich­keits­arbeit und bei der Beant­wortung politischer Anfragen Abgeschlossenes ingenieur- oder natur­wissen­schaft­liches Hoch­schul­studium (Master oder Diplom [Univ.]) mit Bezug zu einem der oben genannten Themen­bereiche Erste Berufserfahrung und fundierte Kenntnisse im Projekt­management, idealer­weise im Rahmen öffentlich finanzierter Forschungs­vorhaben Sicheres und gewandtes Auftreten gegenüber Vertretern von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik Interesse an forschungs- und innovations­politischen Frage­stellungen Sehr gute Deutsch­kenntnisse in Wort und Schrift (mindestens C1) sowie gute Englisch­kenntnisse Bereitschaft zu gelegent­lichen Dienst­reisen Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunfts­orientierten Markt an der Schnitt­stelle zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungs­campus, günstig gelegen im Städte­dreieck Köln-Düsseldorf-Aachen Weiterentwicklung Ihrer persönlichen Stärken in Verbindung mit einem sozial ausgeglichenen Arbeits­umfeld Umfangreiches Weiterbildungs­angebot Attraktive Gleitzeit­gestaltung und viel­fältige Angebote zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie (z.B. mobiles Arbeiten, Telearbeit) 30 Tage Urlaub, alle Brückentage und Tage zwischen Weihnachten und Neujahr dienstfrei Eine zunächst auf zwei Jahre befristete Beschäftigung mit der Möglichkeit einer länger­fristigen Perspektive Möglichkeit der vollzeitnahen Teilzeit­beschäftigung Vergütung und Sozial­leistungen nach dem Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängig­keit von den vorhandenen Qualifikationen und je nach Aufgaben­übertragung eine Eingruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 13 TVöD-Bund Vermögens­wirksame Leistungen und eine betrieb­liche Alters­vorsorge Dienstort: Jülich
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter (m/w/d) für die Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung

Mo. 20.09.2021
Bonn
ist die zentrale Einkaufsbehörde des BMI, sowie vieler weiterer Bundesbehörden in Deutschland. Die Abteilung B im Beschaffungsamt des BMI kauft Waren und Dienstleistungen für viele verschiedene Bundesbehörden, vom Bund finanzierte Stiftungen und international tätige Organisationen ein. Das reichhaltige Produktportfolio reicht von A wie Alarmtechnik bis Z wie Zelte, von Funkausstattungen über Hubschrauber und Schiffe, bis hin zu vielfältigen Dienstleistungen. Das Vergabevolumen inklusive der Zentralstelle IT-Beschaffung betrug insgesamt im Jahr 2020 mehr als 4,6 Milliarden Euro. Wir, die Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung, sind die zentrale Beratungs- und Informationsstelle der Bundesregierung zur nachhaltigen Beschaffung. Wir unterstützen die gesamte Bundesregierung, die Bundesländer und die Kommunen in Sachen nachhaltige Beschaffung. Wir stehen im Kontakt zu Industrieverbänden und Nichtregierungsorganisationen zur Einbeziehung von Nachhaltigkeitsaspekten in die Beschaffung. Wir sind beauftragt von der Bundesregierung und arbeiten für und mit allen öffentlichen Auftraggebern daran, Beschaffung nachhaltiger zu machen. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt am Dienstort Bonn unbefristet eine/ einenSachbearbeiterin/Sachbearbeiter (m/w/d) für die Kompetenzstelle für nachhaltige BeschaffungKennziffer: BeschA-2021-033 Sie bearbeiten Grundsatzangelegenheiten- fragen der nachhaltigen Beschaffung. Sie beraten und informieren externe Stellen, Bedarfsträger und Mitarbeiter mittels Telefonhotline, E-Mail sowie persönlich vor Ort. Sie bereiten produktgruppen- und fallgruppenbezogenen Nachhaltigkeitsthemen auf und übernehmen für nicht bearbeitete Produktgruppen Marktrecherchen, Erarbeitung von Handlungshilfen und die Überprüfung der Rechtsprechung. Sie bereiten allgemeine Nachhaltigkeitsaspekte in VgV, GWB, sowie EU-Richtlinien und Grundsatzfragen auf und bewerten die praktische Relevanz für die KNB. Sie erstellen Maßnahmen zur Förderung nachhaltigen Beschaffung und beraten sowie informieren öffentliche Beschaffungsstellen, Bedarfsträger und Führungskräfte. Sie bereiten Schulungen und Veranstaltungen vor, führen diese durch und nehmen an Veranstaltungen zum Thema „Nachhaltigkeit/ nachhaltige Beschaffung“ teil. Sie bereiten Messe- und Veranstaltungsaufträge und anfallende Öffentlichkeitsarbeit wie z.B. die Erstellung von Material (Flyer) sowie die Betreuung und Gründung der Netzwerke vor, nehmen diese wahr und führen die Nachbereitung durch. Sie intensivieren internationaler Kontakte (insbesondere auf EU-Ebene) und vertreten die KNB auf ministerieller Ebene. ein abgeschlossenes Hochschulstudium (mindestens Bachelor bzw. Diplom FH) im Bereicho Nachhaltigkeitswissenschaften/-management,o Umweltwissenschaften/-management,o Verwaltungsmanagement/ -wissenschaften/ -betriebswirtschaft ODERo Wirtschaftsrecht,o Betriebswirtschaftslehre,o Naturwissenschaften (Studienbereiche Chemie, Physik, Biologie, Informatik),o Ingenieurswissenschaften (Studienbereiche Wirtschaftsingenieurwesen, Energietechnik, Umweltschutz- und Entsorgungstechnik, Bekleidungstechnik, Druck- und Medientechnik),UND jeweiligem Schwerpunkt im Bereich Umwelt oder Nachhaltigkeit eine mindestens zweijährige Berufserfahrung im Bereich Nachhaltigkeit (nachweisbar durch Arbeitszeugnisse) ein hohes Maß an Verantwortungsbereitschaft, Flexibilität, Eigeninitiative, Entscheidungsfreude und Teamgeist ein sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen einen sicheren, vielseitigen und anspruchsvollen Arbeitsplatz im öffentlichen Dienst mit umfangreichen Weiterbildungsangeboten, ein dynamisches Arbeitsumfeld in einem engagierten Team Eingruppierung nach Entgeltgruppe 11 TVöD Bund mit grundsätzlicher Möglichkeit einer späteren Verbeamtung (statusgleiche Übernahme von Beamtinnen/Beamten ist bis Besoldungsgruppe A 12 BBesO möglich) flexible Arbeitszeitgestaltung, mobiles Arbeiten, familienfreundliche Work-Life-Balance, übliche Sozialleistungen im öffentlichen Dienst u.a. Zusatzversorgung, Großkundenticket, Familienservice
Zum Stellenangebot

Abteilungsleitung „Umwelt und Kilmaschutz“ (m/w/d)

Mo. 20.09.2021
Siegburg
Die Kreisstadt Siegburg (rd. 40.000 Einwohner) liegt in zentraler Lage zwischen den Metropolen des Rheintals (Köln und Bonn) und den Erholungsgebieten des Siebengebirges und des Bergischen Landes. Ihre verkehrsgünstige Lage (u.a. durch den Halt Siegburg/Bonn an der ICE-Strecke Köln – Frankfurt), ihre überdurchschnittliche Infrastruktur sowie ein reichhaltiges Kulturangebot machen sie zum attraktiven Mittelpunkt der Region.Bei der Kreisstadt Siegburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im neu entstehenden „Amt für Umwelt und Wirtschaft“ die Stelle einerAbteilungsleitung „Umwelt und Kilmaschutz“ (m/w/d)unbefristet und in Vollzeit (39 Wochenstunden) zu besetzen.Bisher wurde schon eine Vielzahl von Maßnahmen und Projekten im Umwelt-, Energie- und Klimaschutz umgesetzt (z.B. flächendeckender Geothermie-Atlas, ein Klimaschutz-Teilkonzept) und wichtige Projekte wurden begleitet (z.B. Hochwassergefahrenkarten, Klimawandelvorsorgestrategie, Agglomerationskonzept). Zahlreiche Prozesse und Ziele befinden sich in der Umsetzung oder sind in Vorbereitung: Masterplan GRÜN, Masterplan Haufeld, Starkregenmanagement, Hochwasser-risikomanagement, Hochwasserschutzkonzept, energetische Optimierung, WRRL-Projekte, Regionale-Projekt zur Niederschlagserfassung, etc.Steuerung, Koordination und Unterstützung der Maßnahmenumsetzung aus dem Integrierten Klimaschutz und -anpassungskonzepts der Kreisstadt SiegburgProjektentwicklung und -management, insbesondere Planung, Koordinierung und fachliche Unterstützung bei der Umsetzung der MaßnahmenFördermittelmanagement, z.B. im Rahmen der Kommunalrichtlinie des BMU und bei Förderprogrammen des Landes NRWAufbau, Initiierung und Betreuung von Akteurs-Netzwerken, lokal und regionalAufbau und Fortschreibung des kommunalen Klimaschutz-ControllingsKonzeption und Umsetzung der Öffentlichkeitsarbeit sowie Ausbau und Betreuung der InternetseitePlanung und Durchführung von Aktionen, Kampagnen und WettbewerbenBerichterstattung und Kommunikation mit der Verwaltung und den politischen Gremien sowie Vor- und Nachbereiten von Ausschuss- und RatsbeschlüssenBeratung und Mitarbeit bei der Entwicklung von Leitlinien, Qualitätszielen und KlimaschutzstandardsOrganisation und Moderation von themenbezogenen Veranstaltungen und Schulungen, insbesondere in den Bereichen Energie und KlimaschutzGeschäftsführung der Baumkommission und des Ausschusses für Umwelt und KlimaschutzMitwirken in zahlreichen ArbeitskreisenEin erfolgreich abgeschlossenes Studium (Dipl. (FH)/Bachelor oder Dipl. (univ.)/Master) in einer für die Aufgabenstellungen relevanten Fachrichtung mit Schwerpunkt Erneuerbare Energien, Energiemanagement, Klimaschutz, KlimaanpassungMehrjährige praktische Berufserfahrung bei der Umsetzung von komplexen ProjektenNachweisbare Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation und ModerationEine aufgeschlossene Persönlichkeit, die Neugier und Kreativität mitbringt und nach innovativen Problemlösungen suchtHohe Eigeninitiative und selbständige ArbeitsweiseGroßes Engagement und zeitliche Flexibilität Die Bereitschaft zur Betreuung von Veranstaltungen und Wahrnehmung von Terminen auch außerhalb der regulären Dienstzeit wird vorausgesetzt.Erfahrungen im Bereich öffentlicher Arbeitgeber sind wünschenswertEine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit mit Freiraum für eine eigenständige und kreative Ideenentwicklung und -umsetzung im AufgabengebietEine leistungsgerechte Vergütung entsprechend Ihrer Qualifikation bis Entgeltgruppe 12 TVöD VKADie Leistungen des öffentlichen Dienstes (u.a. eine arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge)Einen technisch gut ausgestatteten ArbeitsplatzFlexible Arbeitszeiten im Rahmen der fachlichen Erfordernisse (Homeoffice anteilig möglich)Maßnahmen des betrieblichen GesundheitsmanagementsUmfangreiche Fort- und WeiterbildungsmöglichkeitenNutzung von Sharing-Fahrzeugen zum dienstlichen und privaten GebrauchMöglichkeit zum Erwerb eines kostengünstigen JobticketsEine attraktive Kreisstadt mit einer lebendigen Fußgängerzone, einem reichen Kulturangebot und bester Anbindung an die Metropolregion Köln/Bonn.
Zum Stellenangebot

Doktorand (w/m/d) – Modellierung nahezu optimaler Energiesystemalternativen unter Berücksichtigung wirtschaftlicher, ökologischer und sozialer Zielkriterien

Mo. 20.09.2021
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Die Energiewende ist eine der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Am Institut für Energie- und Klimaforschung – Technoökonomische Systemanalyse (IEK-3) – erforschen wir mit integrierten Modellen, aus welchen Technologien Energiesysteme zusammengesetzt werden müssen, damit sie besonders günstig und klimafreundlich werden. Werden Sie Teil unseres internationalen Forschungsteams und werfen Sie mit uns einen Blick in die Zukunft unseres Energiesystems. Mit Ihrer Arbeit können Sie nicht nur Prognosen über künftigen Kapazitätsausbau erstellen, sondern auch einen breiten Überblick über verschiedenste Technologien und ihre Synergien erwerben. Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Doktorand (w/m/d) – Modellierung nahezu optimaler Energiesystemalternativen unter Berücksichtigung wirtschaftlicher, ökologischer und sozialer Zielkriterien Die notwendigen energiepolitischen und -planerischen Entscheidungen zur Erreichung von Klimaneutralität sind angesichts der vielen möglichen technologischen Optionen sowie sozialer und politischer Hürden nicht einfach zu treffen. Energiesystem-Optimierungsmodelle können als Entscheidungshilfe dienen, indem sie Systemkonfigurationen ermitteln, mit denen dieses Ziel mit minimalen Kosten erreicht werden kann. Die Kostenoptimalität allein lässt jedoch die sozialen und ökologischen Dimensionen außer Acht, die für die politische Durchführbarkeit in der Realität ebenso wichtig sind. Darüber hinaus vernachlässigt die Fokussierung auf eine einzige optimale Lösung eine Reihe von gleichermaßen realisierbaren, aber möglicherweise radikal unterschiedlichen Systemkonfigurationen. Durch die explizite Modellierung und den Vergleich dieser Alternativen können Energiesystem-Modellierer die Entscheidungsfindung effektiver unterstützen. Tragen Sie zur Realisierung von Energiesystemoptimierungs-Ergebnissen bei, indem Sie: Methoden zur Ermittlung nahezu optimaler Ergebnisse entwickeln und erweitern („modelling to generate alternatives“) Diese Methoden in Energiesystemoptimierungen anwenden, unter anderem zum optimalen Windkraft­ausbau in Deutschland Dabei die optimale Clusterung von Windkraftanlagen zu Windparks sowie die Stromnetzintegration planen Aspekte der sozialen Akzeptanz in Energiesystemmodellen berücksichtigen, unter anderem den Einfluss von Stromnetzen und Windkraftanlagen auf das Landschaftsbild Aussagen über die vielen verschiedenen praktisch optimalen Energiesystemplanungs-Ergebnisse ableiten und den Einfluss von verschiedenen Zielkriterien (Kosten, soziale Akzeptanz, Emissionen) quantifizieren Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master) im Bereich der Natur-, Wirtschafts- oder Ingenieurwissenschaften, der Mathematik, Informatik oder eines verwandten Studiengangs Großes Interesse an energiewirtschaftlichen Fragestellungen Grundkenntnisse in der programmgestützten Simulation oder mathematischen Optimierung Fließende Englischkenntnisse in Wort und Schrift Hohes Maß an Selbstständigkeit und Bereitschaft zu großem Engagement Sehr zuverlässiger und gewissenhafter Arbeitsstil Wir arbeiten an hochaktuellen gesellschaftlich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Für Ihre erfolgreiche Promotion bieten wir Ihnen optimale Voraussetzungen: Eine hoch motivierte Arbeitsgruppe sowie ein internationales und interdisziplinäres Arbeitsumfeld in einer der größten Forschungseinrichtungen in Europa Hervorragende wissenschaftliche und technische Infrastruktur Möglichkeit zur Teilnahme an (internationalen) Konferenzen und Projekttreffen Kontinuierliche fachliche Betreuung durch Ihre/n wissenschaftliche/n Betreuer/in Beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches Arbeiten im Homeoffice Einen großen Forschungscampus im Grünen, der beste Möglichkeiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sportlichen Ausgleich neben der Arbeit bietet Ein strukturiertes Promotionsprogramm für Sie und Ihre Betreuenden mit einem umfassenden Weiterbildungs- und Vernetzungsangebot über die Doktorandenplattform JuDocS (fz-juelich.de/judocs) Sie erhalten in der Regel einen Vertrag für den Zeitraum von drei Jahren. Die Vergütung erfolgt analog der Entgeltgruppe 13 (75%) des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund). Informationen zur Promotion im Forschungszentrum Jülich finden Sie unter fz-juelich.de/gp/Karriere_Docs.
Zum Stellenangebot

Umweltplaner / Landschaftsökologen (m/w/d)

Sa. 18.09.2021
Köln
AFRY ist ein international tätiges Unternehmen in den Bereichen Engineering, Design und Beratung. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, Fortschritte in der Nachhaltigkeit und der Digitalisierung zu erzielen. Wir sind 17.000 engagierte Expertinnen und Experten aus den Bereichen Infrastruktur, Industrie und Energie, die weltweit daran arbeiten, nachhaltige Lösungen für zukünftige Generationen zu schaffen. Die AFRY Deutschland GmbH ist flächendeckend an 16 Standorten mit insgesamt mehr als 500 Mitarbeitenden präsent. Wir unterstützen unsere Kunden in den Bereichen Verkehr, Wasser, Umwelt, Industrie, Energie und Digital Services. Zur Verstärkung unseres Teams am Standort Köln suchen wir aktuell einen Umweltplaner / Landschaftsökologen (m/w/d) Job Nummer: #137065 Eigenverantwortliche Planung und Steuerung von Projekten Durchführung und Auswertung Faunistischer Erfassungen (Schwerpunkt Vögel, ergänzend Säugetiere, Reptilien und Amphibien) Projektbearbeitung in einem oder mehreren der folgenden Bereiche: Artenschutzfachbeiträge (saP), FFH-Verträglichkeitsprüfungen, Landschaftspflegerische Begleitpläne (LBP), Umweltscreenings oder UVP-Bericht, Landschaftspflegerische Ausführungsplanungen (LAP) Umweltbaubegleitung Abstimmung mit Auftraggebern, Sachverständigen und Behörden Abgeschlossenes Studium im Bereich Umweltplanung / Ingenieurökologie, Biologie, Landespflege / Landschaftsarchitektur oder einer vergleichbaren Studienrichtung Umfassende Kenntnisse zu den planungsrelevanten Artengruppen und den Erfassungsmethoden Mehrjährige Erfahrung in der faunistischen Kartierarbeit erforderlich, insbesondere zur Artengruppe der Avifauna Gute Kenntnisse des Natur-, Umwelt-, Artenschutzes, des Planungsrechts sowie der FFH-Richtlinie Gute MS Office Kenntnisse, ArcGIS-Anwenderkenntnisse sind von Vorteil Organisationstalent, Flexibilität und Qualitätsbewusstsein Sicheres Auftreten im Umgang mit den Auftraggebern und den zu beteiligenden Behörden Teamplayer, hohes Maß an Engagement und Belastbarkeit Eine spannende Position mit großer Einflussmöglichkeit in einer starken Wachstumsorganisation, die sich auf Nachhaltigkeit und zukunftsweisende Technologie konzentriert Es erwarten Sie nette, engagierte und talentierte Kollegen in einem integrativen Arbeitsumfeld. Wir fordern und unterstützen uns gegenseitig, um das Beste aus uns herauszuholen. Die Möglichkeit sich stetig in einem interdisziplinären Aufgabenumfeld weiterzuentwickeln mit vielfältigen Karrierechancen Attraktive Konditionen, betriebliche Altersvorsorge, Unfallversicherung, Entgeltsicherung im Krankheitsfall sowie Flexibilität bei der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben u.v.m. Angebote zur individuellen Gesundheitsförderung, u. a. Gesundheits- und Sportaktivitäten, JobRad sowie Sozialberatung und Vermittlungsservice für verschiedene Beratungsthemen​ Wir bei AFRY legen Wert auf Vielfalt. Wir respektieren und schätzen die Unterschiede der Menschen. Wir unterstützen die Chancengleichheit aller unserer Mitarbeiter und Bewerber. Klingt die Position spannend für Sie? Dann bewerben Sie sich noch heute auf die Stelle unter Angabe der Job Nummer: #137065 mit Ihren Gehaltsvorstellungen und Angaben zur Verfügbarkeit! Wir freuen uns von Ihnen zu hören!
Zum Stellenangebot

Consultant Sustainability in Real Estate (w/m/d)

Sa. 18.09.2021
Hamburg, Frankfurt am Main, München, Berlin, Stuttgart, Köln
Seit 1866 gilt unsere Leidenschaft der Technik und der Sicherheit. Innovationen beeinflussen unser Leben in vielfältiger Weise. Für die Sicherheit von Menschen und der Gesellschaft setzen wir uns jeden Tag aufs Neue ein und schaffen Vertrauen in neue Technologien. Wir sind Teil des Fortschritts. Wir beraten, wir prüfen, wir zertifizieren. Wir handeln aus Überzeugung, gestalten schon heute die Welt von morgen – setzen Zeichen. Wir nehmen die Zukunft in die Hand. Wir sind TÜV SÜD – 25.000 Mitarbeiter an weltweit 1.000 Standorten. Die TÜV SÜD Advimo GmbH ist eine der führenden Consulting- & Dienstleistungspartner für professionelle Immobilieninvestoren, -bestandshalter, -nutzer, und -betreiber. Sie verfügt über unabhängige Kompetenz bei allen technischen, wirtschaftlichen und organisatorischen Aufgaben entlang des Lebenszyklus von Immobilien. Dazu gehören unter anderem die unabhängige Beratung zur Digitalisierung von Prozessen, Nachhaltigkeit & Energieeffizienz, Smart Buildings, Facility Management, Liftbetriebsmanagement sowie Property Management Leistungen. Wenn Sie die Zukunft mit uns gestalten wollen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Selbstständige Beratung unserer Kunden rund um das Thema Nachhaltiges Bauen Eigenständige Durchführung von Technischen ESG-, Due-Diligence- und EU-Taxonomiebewertungen Beratung bei der Entwicklung von Klimaschutzfahrplänen sowie CO2-Assessments Energetische Beratung im Neubau und Bestandsbau inklusive Erstellung und Bewertung von Maßnahmenkatalogen Projektbezogene Leitung mit dem Ziel, komplexe Beratungsprojekte hochqualitativ und wirtschaftlich abzuwickeln Konzeptionelle Weiterentwicklung bestehender Beratungsleistungen sowie Entwicklung und Implementierung innovativer Lösungsansätze im Bereich der Nachhaltigkeitsberatung Erfolgreich abgeschlossenes Studium mit Real-Estate-Bezug, z. B. Architektur, Wirtschaftsingenieurwesen, Bauingenieurwesen, Umweltingenieurwissenschaften, Bauökologie, Bauphysik, Technische Gebäudeausrüstung oder vergleichbare Fachrichtung Erfahrungen und Kenntnisse in der ganzheitlichen Bewertung von Anlagen und Gebäuden hinsichtlich deren Energieeffizienz Erste Kenntnisse in der Beratung zum nachhaltigen Bauen, zur nachhaltigen Finanzierung (EU-Taxonomie) und zu ESG-Ratings Grundwissen in der nationalen und internationalen Gesetzgebung sowie Kenntnisse der Fördermittel Außergewöhnlich hohe Kommunikationsstärke in deutscher sowie englischer Sprache, um gemeinsam im Team für nationale und internationale Kunden Ergebnisse aufzubereiten und diese zu präsentieren Unternehmerisches Denken im Hinblick auf die wirtschaftliche Projektabwicklung und Freude an der umsetzungsorientierten Beratung und eigenverantwortlichen Führung von Kunden Gewisse projektbezogene Bereitschaft zur Mobilität (ca. 20-40 % Reisetätigkeit) Der besseren Verständlichkeit halber verwenden wir durchgängig – grammatikalisch – männliche Bezeichnungen, adressieren dabei aber Personen aller Geschlechter gleichermaßen. Themen wie die berufliche Gleichstellung aller Menschen haben bei TÜV SÜD einen hohen Stellenwert.
Zum Stellenangebot

Ingenieur oder Naturwissenschaftler Genehmigungsverfahren (m/w/d)

Fr. 17.09.2021
Dormagen
CURRENTA ist der führende Dienstleister in der chemischen und chemienahen Industrie. Wir betreiben und managen den wohl attraktivsten Chemiepark in Europa: CHEMPARK mit Standorten in Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen. Hier bieten wir unseren Kunden optimale Bedingungen für Forschung, Entwicklung und Produktion. DORMAGEN | VOLLZEIT | UNBEFRISTET Beratung der Betreiber von Anlagen zu Fragen des Immissionsschutz-,Umwelt- und Störfallrechts sowie zum technischen Recht Verhandlungen und Schriftwechsel mit Überwachungs- und Genehmigungsbehörden Projektleitung bei der Antragserstellung: Koordinierung der Zusammenarbeit von Fachabteilungen, Ingenieurbüros und Sachverständigen Führen öffentlich-rechtlicher Genehmigungs-, Anzeige- und Erlaubnisverfahren nach Immissionsschutz- und technischem Recht Technisches oder Naturwissenschaftliches Studium oder einschlägige Fachkenntnisse mit langjähriger Berufserfahrung Betriebs- oder Projekterfahrung Gute Kenntnisse im Immissionsschutz und Umweltrecht Erfahrungen im Behördenkontakt mit den regionalen Behörden Sehr gute Deutschkenntnisse Flexible Arbeitszeit-/ Teilzeitmodelle Betriebliche Altersversorgung Weiterbildung Betriebsrestaurants Beteiligung am Unternehmenserfolg Unterstützung bei der Kinderbetreuung Attraktive Vergütung Betriebliches Gesundheitsmanagement 30 Urlaubstage Zusätzlich bieten wir unseren Mitarbeitern individuelle Leistungszahlungen, Sonderurlaub, Sozialberatung, Zuschuss bei Krankheiten, im Tarifbereich "Weihnachtsgeld" und Urlaubsgeld, aber auch Firmenevents und kostenfreien Internetzugang. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung als Ingenieur oder Naturwissenschaftler Genehmigungsverfahren (m/w/d)
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für die Abteilung Strahlen- und Umweltschutz

Do. 16.09.2021
Köln
Die GRS ist eine gemeinnützige und unabhängige Forschungs- und Sachverständigenorganisation. Unsere Arbeitsschwerpunkte sind die nukleare Sicherheit, die Endlagerung und der Strahlenschutz. Hier sind wir seit 1977 Deutschlands zentrale Fachorganisation. Darüber hinaus befassen wir uns mit unterschiedlichsten Fragestellungen rund um die Themen Umweltschutz und Energie. Wir begutachten und forschen in erster Linie im Auftrag verschiedener Bundesministerien und -behörden. Auf internationaler Ebene gehören die Europäische Kommission und verschiedene ausländische Behörden zu unseren Auftraggebern. Wir sind an den Standorten Köln, Garching, Berlin und Braunschweig vertreten. Unser Ziel ist es, Mensch und Umwelt durch die Weiterentwicklung der Sicherheit kerntechnischer und konventioneller Anlagen zu schützen. Dafür engagieren sich bei uns etwa 420 Mitarbei­terinnen und Mitar­beiter aus den unter­schied­lichsten wissen­schaftlichen Disziplinen (z. B. Physik, Ingenieur­wissenschaften, Geologie, Chemie, Meteorologie, Infor­matik, Mathe­matik und Rechts­wissenschaften). Wir suchen für unseren Bereich Stilllegung und Entsorgung, Abteilung Strahlen- und Umweltschutz am Standort Köln einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d). Bearbeitung von Fragestellungen zum Strahlenschutz und zum Notfallschutz im Rahmen von Forschungsvorhaben Durchführung von Analysen und Bewertungen auf den Gebieten des Strahlenschutzes einschließlich Notfallschutz  Wahrnehmung nationaler und internationaler Aufgaben in Themenfeldern des Strahlenschutzes Erstellen von Gutachten und Stellungnahmen auf den oben genannten Gebieten, Beratung der jeweiligen Genehmigungs- und Aufsichtsbehörden Abgeschlossenes naturwissenschaftliches Hochschulstudium  Kenntnisse auf dem Gebiet des Strahlen- und Notfallschutzes bzw. Bevölkerungsschutzes sind von Vorteil Fähigkeit zum selbstständigen und qualitätsbewussten Arbeiten  Sicheres Auftreten bei allen Auftraggebern DV-Kenntnisse, Erfahrung im Umgang mit MS-Office-Produkten  Kenntnisse in einer Programmiersprache sind wünschenswert Kommunikationsfähigkeit, Überzeugungskraft und Teamfähigkeit Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift Gute Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privat­leben wie flexible, familien­freundliche Arbeits­zeiten Eltern-Kind-Büro Organisation der Kinderbetreuung (Kita-Plätze) Sport- und Gesundheitsprogramme (z. B. Yoga, Fußball, aktive Mittags­pause, Fitness­kooperationen) Betriebliche Altersvorsorge und vermögens­wirksame Leistungen Gezielte fachliche und persönliche Weiter­ent­wicklung Freiraum für Kreativität sowie selbst­ständiges, ver­ant­wor­tungs­volles Arbeiten Mobiles Arbeiten
Zum Stellenangebot

Ingenieurin / Ingenieur (w/m/d) für das Energiemanagement und die Energieberatung

Mi. 15.09.2021
Köln
Die Niederlassung Köln des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Ingenieurin / Ingenieur (w/m/d) für das Energiemanagement und die Energieberatung Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit über 4.000 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,3 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen, modernisieren, bewirtschaften und verkaufen technisch und architektonisch hochkomplexe Immobilien. Mehr als 2.500 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Unsere Zukunft Das Land NRW hat sich mit der Novellierung des Klimaschutzgesetzes (01.07.21) das Ziel gesetzt, die Treibhausgasemissionen in NRW bis zum Jahr 2030 um 65 %, bis 2040 um 88 % zu reduzieren und bereits 2045 treibhausgasneutral zu wirtschaften. Um der Vorbildfunktion der öffentlichen Hand gerecht zu werden, wurde darüber hinaus eine klimaneutrale Landesverwaltung bis 2030 im Gesetz verankert. Um diese ambitionierten Ziele zu erreichen, ist es notwendig, schon heute die CO2 Emissionen bei Neubauten und Sanierungen des BLB NRWs zu senken und einen Sanierungsfahrplan für den Bestand zu entwickeln. Darüber hinaus legt der BLB NRW einen Schwerpunkt auf die „Nachhaltige Ausrichtung“ und hat ein Leitbild zur Nachhaltigkeit veröffentlicht. Hierdurch wird die Nachhaltigkeit im Handeln des BLB NRWs in ihren drei Facetten (Ökonomie, Ökologie und Soziales) fest verankert und es wird kontinuierlich an der Umsetzung und Etablierung der Nachhaltigkeit im BLB NRW gearbeitet. Zu Ihrem Tätigkeitsfeld gehört die Erarbeitung von energieoptimierten Konzepten und Machbarkeitsstudien. Dabei erstellen Sie Liegenschafts- und Gebäudeenergiekonzepte und Sie sind für die Sicherstellung der nachhaltigen Entwicklung unseres Immobilienportfolios verantwortlich Ihnen obliegt die fachkundige Beratung unserer Kunden und Kolleg*innen hinsichtlich Energieeffizienz, nachhaltigem Bauen im Neubau, Bestandsmaßnahmen und zu umwelt- und klimarelevanten Themen Sie koordinieren, entwickeln und begleiten Projekte und Maßnahmen zur Umsetzung des Leitbildes Nachhaltigkeit im BLB NRW mit dem Ziel einer klimaneutralen Landesverwaltung 2030 Für die energietechnische Analyse der bestehenden Gebäude und deren Anlagen und Verbräuche, Identifizierung der Einsparpotentiale sowie die Entwicklung von Lösungswegen sind Sie zuständig Zudem führen Sie Wirtschaftlichkeitsberechnungen für die Nachhaltigkeitsmaßnahmen, Lebenszykluskostenberechnungen, Ökobilanzierungen etc. durch Sie verfügen über ein abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium (Diplom / Bachelor/ Master) der Fachrichtungen Architektur, Bauingenieurwesen, Elektrotechnik, Gebäudeautomation, Versorgungstechnik oder in einer verwandten Fachdisziplin Idealerweise bringen Sie mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung in den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Energie-, Umwelt- oder Nachhaltigkeitsmanagement mit Erfahrung mit Nachhaltigkeitszertifizierung (BNB; DGNB usw.) inkl. Ökobilanzierung und Lebenszykluskostenbetrachtungen sind erwünscht Sie beschäftigen sich gerne mit der Konzeptentwicklung und verfügen über ein ausgeprägtes analytisches und innovatives Denkvermögen Abgerundet wird Ihr Profil durch eine ergebnisorientierte Arbeitsweise mit wirtschaftlichem Denken und nachhaltigem Handeln Ein hohes Engagement, sicheres Auftreten sowie eine gute Präsentations- und Organisationsfähigkeit zeichnen Sie aus Im Umgang mit den gängigen Microsoft-Office-Anwendungen sind Sie vertraut Sie bringen sichere Deutschkenntnisse mit, welche mindestens dem Sprachniveau C1 (fließend in Wort und Schrift) entsprechen Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders begrüßt. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E12TV-L / Besoldungsgruppe A11 mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. Betriebliche Altersvorsorge) möglich. Die Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für die Abteilung Reaktorsicherheit

Mi. 15.09.2021
Köln
Die GRS ist eine gemeinnützige und unabhängige Forschungs- und Sachverständigenorganisation. Unsere Arbeitsschwerpunkte sind die nukleare Sicherheit, die Endlagerung und der Strahlenschutz. Hier sind wir seit 1977 Deutschlands zentrale Fachorganisation. Darüber hinaus befassen wir uns mit unterschiedlichsten Fragestellungen rund um die Themen Umweltschutz und Energie. Wir begutachten und forschen in erster Linie im Auftrag verschiedener Bundesministerien und -behörden. Auf internationaler Ebene gehören die Europäische Kommission und verschiedene ausländische Behörden zu unseren Auftraggebern. Wir sind an den Standorten Köln, Garching, Berlin und Braunschweig vertreten. Unser Ziel ist es, Mensch und Umwelt durch die Weiterentwicklung der Sicherheit kerntechnischer und konventioneller Anlagen zu schützen. Dafür engagieren sich bei uns etwa 420 Mitarbei­terinnen und Mitar­beiter aus den unter­schied­lichsten wissen­schaftlichen Disziplinen (z. B. Physik, Ingenieur­wissenschaften, Geologie, Chemie, Meteorologie, Infor­matik, Mathe­matik und Rechts­wissenschaften). Wir suchen für unseren Bereich Anlagensicherheit, Abteilung Reaktorsicherheit am Standort Köln einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d). Auswertung und Bewertung von Sicherheitsanforderungen an Kernkraftwerke Mitwirkung bei der Erstellung von regulatorischen Anforderungen für Kernkraftwerke und Forschungsreaktoren Konzeptionelle Analyse von Reaktorkonzepten Fachliche Angebotserstellung und eigenständige Abwicklung nationaler und internationaler Projekte Vertretung von Arbeitsergebnissen bei Auftraggebern, Gremien und Konferenzen im In- und Ausland Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Ingenieur- oder Naturwissenschaften Berufserfahrung im Bereich Kerntechnik wünschenswert Erfahrung mit Gremientätigkeiten (IAEA, OECD/ NEA, WENRA, ETSON) Fähigkeit zum selbstständigen und qualitätsbewussten Arbeiten, verbunden mit einem hohen Maß an Kooperations- und Teamfähigkeit Hohes Maß an Textverständnis und überzeugende Darstellung von Arbeitsergebnissen in Wort und Schrift Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Zuverlässigkeit, Einsatzbereitschaft, eine flexible Arbeitsweise sowie Bereitschaft zu Dienstreisen Gute Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben wie flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten Eltern-Kind-Büro Organisation der Kinderbetreuung (Kita-Plätze) Sport- und Gesundheitsprogramme (z. B. Yoga, Fußball, aktive Mittagspause, Fitnesskooperationen) Betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen Gezielte fachliche und persönliche Weiterentwicklung Freiraum für Kreativität sowie selbstständiges, verantwortungsvolles Arbeiten Mobiles Arbeiten
Zum Stellenangebot
123


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: