Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Energie und Umwelttechnik: 10 Jobs in Heßler

Berufsfeld
  • Energie und Umwelttechnik
Branche
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 4
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 3
  • Baugewerbe/-Industrie 1
  • Groß- & Einzelhandel 1
  • Transport & Logistik 1
  • Verkauf und Handel 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 9
  • Ohne Berufserfahrung 4
Arbeitszeit
  • Vollzeit 9
  • Teilzeit 4
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 8
  • Befristeter Vertrag 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Energie und Umwelttechnik

Ingenieure für den Energienetzbetrieb (m/w/d) für die Standorte Hünxe und Bad Oeynhausen

Do. 06.08.2020
Hünxe, Oeynhausen
Als überregionaler Betreiber von Gas- und Stromverteilernetzen bietet die GELSENWASSER Energienetze GmbH interessante Karriereperspektiven und vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten. Für die Standorte Hünxe und Bad Oeynhausen suchen wir Ingenieure für den Energienetzbetrieb (m/w/d) – zunächst befristet für zwei Jahre – Übernehmen von verantwortungsvollen Aufgaben bei der Planung, dem Bau und dem Betrieb von Anlagen auf dem Gebiet des Energienetzbetriebs Unterstützen bei der Erarbeitung und Umsetzung von kommunalen und indus­triellen Infrastrukturkonzepten sowie Dienstleistungsprojekten Betreuen von Projekten der Energie­wirtschaft Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Master) der Fachrichtung Maschinenbau, Bauingenieurwesen, Elektrotechnik oder Vergleichbares Fachspezifische Praktika oder erste Erfahrungen im energiewirtschaftlichen Umfeld sind wünschenswert Ausgeprägte analytische und kommunikative Fähigkeiten Gute Kenntnisse der englischen Sprache Uneingeschränkte Außendiensteignung Bereitschaft zur Tätigkeit an wechselnden Standorten Führerschein der Klasse 3 bzw. B
Zum Stellenangebot

Ingenieur TH (m/w/d) Fachrichtung Siedlungswasserwirtschaft / Umwelttechnik

Do. 06.08.2020
Essen, Ruhr
Umweltschutz ist unsere Stärke: Der Ruhrverband managt die Wasserwirtschaft im Einzugsgebiet der Ruhr. Mit unseren über 800 Anlagen, darunter Talsperren und Kläranlagen, sichern wir die Wasserversorgung von 4,6 Millionen Menschen in einem der größten Ballungsräume Europas. Für unsere Planungsabteilung am Standort Essen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Ingenieur TH (m/w/d) Fachrichtung Siedlungswasserwirtschaft / Umwelttechnik Verbundkoordination, Projektleitung und inhaltliche Mitarbeit im Verbundprojekt „Regionales Klärschlamm- und Aschen-Management zum Phosphorrecycling für einen Ballungsraum (AMPHORE)“ im Rahmen der BMBF-Fördermaßnahme RePhoR Zentrale Koordination des Gesamtprojekts in inhaltlicher und organisatorischer Hinsicht sowie der Projektabwicklung gegenüber dem Fördermittelgeber Koordination der Ergebnisverbreitung in Form von z. B. Leitfäden, Fachpublikationen, Tagungsbeiträgen, Projekt-Website Leitung eines Teilprojektes beim Ruhrverband: Koordination der beim Ruhrverband zu leistenden Arbeiten (v. a. Datenbank, Verwertung/Entsorgung von Reststoffen der P-Rückgewinnung), Unterstützung der administrativen Abwicklung inklusive der Berichterstellung Verknüpfung des Projektes AMPHORE mit der strategischen Weiterentwicklung des Klärschlammentsorgungskonzeptes des Ruhrverbands Sonderaufgaben in der Planungsabteilung Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (TU/TH-Diplom oder -Master) der Fachrichtung Siedlungs­wasserwirtschaft, Umwelttechnik, Wirtschaftsingenieurwesen oder vergleichbar, gerne auch mit Promotion und einschlägiger Berufserfahrung Breite fachliche Kenntnisse und Freude an innovativen Themen Kenntnisse und Erfahrungen in der Abwicklung, Steuerung und im Controlling von Förderprojekten Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift Überzeugendes Auftreten mit guten Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten Engagement, Eigeninitiative und Teamfähigkeit Sicherer Umgang mit den einschlägigen MS Office Produkten Führerschein Klasse B (Klasse 3 alt) Beim Ruhrverband erwartet Sie ein sicherer Arbeitsplatz mit flexibler Arbeitszeitgestaltung und eine tarifliche Vergütung nach TV-WW/NW mit einem attraktiven Prämien- und Altersvorsorgesystem. Mit unserem betrieblichen Gesundheitsmanagement, Beratungsangeboten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf und umfangreichen Sozialleistungen sorgen wir für faire Arbeitsbedingungen. Der Ruhrverband fördert die Chancengleichheit und freut sich besonders in den technischen Berufen über Bewerbungen von Frauen. Sie werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ausdrücklich begrüßen wir Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
Zum Stellenangebot

Senior-Beraterin / -Berater (w/m/d) Energiemanagement

Mi. 05.08.2020
Duisburg
Die Niederlassung Duisburg des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Senior-Beraterin / -Berater (w/m/d)  Energiemanagement Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit über 4.300 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen, modernisieren, bewirtschaften und verkaufen technisch und architektonisch hochkomplexe Immobilien. Mehr als 2.200 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen. Mehr Informationen über den BLB NRW und die jeweiligen Standorte finden Sie auf unserer Internetseite. Fachkundige Beratung der Immobilien­management-Abteilungen und deren Kunden bei Themen des Energie­manage­ments unter Berücksichtigung technischer, wirtschaftlicher, steuerlicher und rechtlicher Rahmenbedingungen Durchführung und Steuerung von außergewöhnlichen Projekten im Bereich Energie, Contracting bzw. Consulting Initiierung und Übernahme von Innovations- und Pilotprojekten, insbesondere im Bereich von Effizienz­lösungen, Energieoptimierungen, Energie- und Umweltbilanz, Nutzung von regenerativen Energien Mitwirkung bei und Steuerung von Maßnahmen im Bereich der Eigen­stromerzeugung Beratung bei Neubau und Umbau­maßnahmen aus Sicht des Gebäude­betriebs und Energie­managements Steuerung externer Dienstleister beim Inbetriebnahme­management in Bau­vor­haben Bewertung der Immobilien­nutzungskosten über alle Immobilen­zyklusphasen hinweg Mitwirkung am optimierten Energie­abrechungse­rozess der NL Duisburg Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master/Bachelor) der Fachrichtungen Technische Gebäudeausrüstung, Versorgungs­technik, Elektrotechnik oder vergleichbar. Weitere Anforderungen: Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Energiemanagement Idealerweise eine abgeschlossene technische Berufsausbildung (HKLS/Elektro oder vergleichbar) Fundierte Kenntnisse im energie­technischen Bereich Kenntnisse in den einschlägigen Gesetzen, insbesondere EEG, KWKG, EnergieStG und StromStG Fähigkeit zum analytischen und wirtschaftlichen Denken sowie zum eigenständigen Arbeiten Exzellentes schriftliches Ausdrucks­vermögen, um technisch komplexe Sachverhalte kurz und präzise darzustellen Sicheres Auftreten und Kommunikations­stärke sowie eine hohe Motivation, Flexibilität und Teamfähigkeit Bereitschaft und Befähigung zur Führung eines Dienst-Kfz Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir begrüßen Bewerbungen von Schwerbehinderten und Gleichgestellten im Sinne des § 2 SGB IX. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E12 TV-L NRW mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. betriebliche Altersvorsorge) möglich. Die Stelle ist grundsätzlich auch in Teilzeit besetzbar.
Zum Stellenangebot

Studentische/Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w/d) (40 h/Monat) Fachpraktikant Universität (m/w/d) für den Bereich Brennstoff- und Gerätetechnik

Di. 04.08.2020
Essen, Ruhr
Das Gas- und Wärme-Institut Essen e.V. (GWI) ist ein Energieforschungsinstitut, das im Rahmen seiner Forschungs- und Entwicklungsarbeit in zahlreichen Projekten auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene involviert ist. Darüber hinaus bringt das GWI durch seine anwendungsnahen Forschungsaktivitäten große Erfahrung bei Feldtest- bzw. Demonstrationsprojekten durch Datenmonitoring sowie enge Kontakte zur gaserzeugenden, -transportierenden, -speichernden und - anwendenden Industrie mit. Experimentelle Arbeiten zur Effizienzsteigerung und Emissionsreduktion bis in den Megawatt-Maßstab werden ergänzt durch technische Simulationen, Potenzialstudien und Regelwerksentwicklung, bis in den Bereich der Weiterbildung und Lehre.  Das GWI leitet derzeit Projekte zu den Themen der Energiewende: Energiesystemmodellierung im Stadtraum, Strom-, Gas- und Wärmenetze, Wasserstofferzeugung, -Verteilung und -Anwendung, geoinformationsgestützte Potenzialstudien, Brennstoffzellen, Energiespeicher u.v.m.  Wir suchen zur Unterstützung in den folgenden Themengebieten: - Sektorenkopplung und Systemanalyse - Simulationen von gekoppelten Energienetzen - Brennstoffzellen und weitere Kraftwärmekopplungs-Technologien - Batteriespeichertechnologien- Erarbeitung eigener Lösungsstrategien und deren Dokumentation, Auswertung, Präsentation - Recherche in deutscher und englischer Sprache - Datenbankaufbau- und -pflege, Berechnungen in Excel - Szenarienentwicklung in zukünftigen Energiebedarfen (Strom, Wärme, Kälte, Mobilität) im innerstädtischen Bereich - Unterstützung bei der Planung und Vorbereitung experimenteller Untersuchungen einschließlich Vorrichtungsbau und Montage  - Studium im Bereich Energietechnik, Maschinenbau, Naturwissenschaften, o.ä., bevorzugt mit Bachelorabschluss - Guten technisches Verständnis insbesondere im Bereich der Energieversorgung - Sehr gute Kenntnisse MS Office und insbesondere der MS Excel Anwendung - Fähigkeit zur Erarbeitung eigener Lösungsansätze - Selbstständiges und sorgfältiges Arbeiten - Ausgezeichnete Deutschkenntnisse (mindestens C1) - Idealerweise Programmiererfahrung, Erfahrung mit Modelica und/oder EBSILON Professional, Erfahrung mit GIS- Nette KollegInnen - Flexible Arbeitszeiten - Mitwirken an spannenden zukunftsweisenden Forschungsthemen  - Die Chance, Dich auf Deinem Fachgebiet individuell zu entwickeln  Abschlussarbeiten: Bei spannenden Forschungsfragen und erfolgreicher Zusammenarbeit betreuen wir auch Bachelor- oder Masterarbeiten.
Zum Stellenangebot

Ingenieur (m/w/d) im Bereich Entwässerung

So. 02.08.2020
Essen, Ruhr
Die Ruhrbahn GmbH ist das größte Verkehrsunternehmen im Ruhrgebiet. 2.400 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus 27 Nationen sorgen täglich für mehr Lebensqualität in Essen und Mülheim an der Ruhr – wir bieten einen klimafreundlichen, technisch hochwertigen und kundenorientieren Nahverkehr und sorgen für die Mobilität von über 140 Millionen Fahrgästen pro Jahr. Ein attraktiver, leistungsfähiger und umweltfreundlicher Nahverkehr steigert die Lebensqualität von uns allen und setzt wichtige Impulse für die Region. Unser Anspruch ist es, die Ruhrbahn zum Mobilitätsanbieter für die Region weiter zu entwickeln. Für unseren Bereich Infrastruktur & Bauwerke suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Ingenieur (m/w/d) im Bereich Entwässerung Im Rahmen Ihrer Tätigkeit stellen Sie die Instandhaltung und Sanierung der Entwässerungsanlagen der Ruhrbahn sicher und überwachen Neubau-, Umbau- und Instandhaltungsmaßnahmen unter Beachtung wirtschaftlicher und technischer Aspekte. Bei notwendigen Abstimmungen mit der Unteren bzw. Oberen Wasserbehörde sowie dem Umweltamt sind Sie der Ansprechpartner seitens unseres Unternehmens. Neben der Erstellung von Anträgen und dem Einholen von Genehmigungen für Ihren Aufgabenbereich, gehört auch die Überwachung der Ab- bzw. Inbetriebnahme von Entwässerungsleitungen und Abscheidern zu Ihren regelmäßigen Aufgaben. Gemeinsam mit den Fachbereichen stellen Sie die Umsetzung der Anforderungen aus der Selbstüberwachungsverordnung Abwasser in den Betriebshöfen der Ruhrbahn sicher und erstellen Handlungsanweisungen für die Mitarbeiter im Umgang mit wassergefährdenden Stoffen. Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium im Bereich Bauingenieurwesen oder Umweltingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Siedlungswasserwirtschaft oder Wassertechnik. Im besten Fall konnten Sie Ihre Kommunikationsstärke und Ihr sicheres Auftreten bereits in der Planung, Ausschreibung und Bauleitung von Entwässerungsmaßnahmen unter Beweis stellen und erste einschlägige Erfahrungen sammeln. Die für die Tätigkeit relevanten Gesetze und technischen Regelwerke sind Ihnen nicht fremd und idealerweise sind Sie auch sicher im Umgang mit der VOB und der HOAI. Ihre Kenntnisse in der CAD-Software konnten Sie optimaler Weise bereits erfolgreich anwenden. Sie sind im Besitz des Führerscheins der Klasse B. Sie haben Freude an der Arbeit im beschriebenen Aufgabengebiet. ein sicherer Arbeitsplatz eine auf Ihre individuelle Situation angepasste Einarbeitung diverse Fortbildungsmöglichkeiten der Tarifvertrag TV-N NW als Grundlage Ihrer Beschäftigung ein FirmenTicket
Zum Stellenangebot

Klimaprofi (m/w/d) im Außendienst für unseren Klimaverbund

Di. 28.07.2020
Essen, Ruhr
Die NOWEDA ist ein vollversorgendes pharmazeutisches Großhandelsunternehmen mit 20 Niederlassungen in Deutschland sowie Beteiligungen an Unternehmen in Luxemburg und in der Schweiz. Eigentümer und Mitglieder der genossenschaftlich organisierten NOWEDA sind mehr als 9.300 Apothekerinnen und Apotheker. Mit einem Gesamtumsatz von mehr als 7,3 Milliarden Euro ist NOWEDA eines der großen deutschen Handelsunternehmen. NOWEDA stellt den Apotheken ein Sortiment mit rund 160.000 Arzneimitteln zur Verfügung. Als apothekereigenes Unternehmen steht NOWEDA uneingeschränkt an der Seite der inhabergeführten Vor-OrtApotheken. „Klimaprofi‟ (m/w/d) im Außendienst für unseren Klimaverbund Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) führen die NOWEDA und der MITTELSTANDSVERBUND-ZGV e. V. ein breit gefächertes Beratungsprojekt in den Themenfeldern Klima- und Ressourcenschutz sowie Energieeffizienz durch, um die CO2-Emissionen maßgeblich zu verringern Sie unterstützen die NOWEDA – insbesondere die Mitglieder der Genossenschaft und ihre Betriebe – dabei, sowohl die CO2-Emissionen als auch den Engergieverbrauch zu verringern und gleichzeitig das wirtschaftliche Ergebnis zu verbessern. Sie überwachen die Klimaschutzziele sowie deren Umsetzung, analysieren Klimaschutzthematiken und leiten daraus Energieeinsparpotenziale ab. Sie informieren über das Thema Ressourceneffizienz und helfen, durch den Einsatz moderner, digitaler Technologien, wettbewerbsfähig zu bleiben. Sie vereinen die Bedürfnisse der NOWEDA und unserer Mitglieder mit den Umweltzielen des Staates und übernehmen das Projektmanagement zur Energieeffizienz sowie zum Klima- und Ressourcenschutz. Sie fungieren als Bindeglied zwischen der NOWEDA und der Förderpolitik der Bundesregierung. Sie verfügen über eine Meisterausbildung mit technischem Hintergrund oder einen Fachhochschulabschluss mit einer ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung. Sie besitzen bereits Erfahrungen in der Beratung mittelständischer Unternehmen und betriebswirtschaftliches Know-How. Sie können Kenntnisse in den Bereichen Energieeffizienz, Klimabzw. Ressourcenschutz sowie Bau- und Anlagentechnik vorweisen. Sie bringen die Bereitschaft zu umfangreichen Dienstreisen mit. Ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Kommunikationsvermögen zeichnet Sie aus. Sie übernehmen aufgrund Ihres überzeugenden Charakters gerne Verantwortung. Idealerweise haben Sie bereits Erfahrungen mit öffentlich geförderten Projekten sammeln können. In dieser Position werden Sie in den ersten Monaten zunächst durch ein spezielles Schulungsprogramm auf die Aufgabe vorbereitet. Es erwartet Sie anschließend ein attraktives Arbeitsumfeld im zukunftssicheren Gesundheitsmarkt. Wir bieten Ihnen vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten in Ihrem Aufgabengebiet. Sie profitieren u. a. von der Möglichkeit der finanziellen Unternehmensbeteiligung und vielfältigen Sozialleistungen. Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen – Unser betriebliches Gesundheitsmanagement beinhaltet viele Möglichkeiten der Gesundheitsförderung. Für den Beratungseinsatz stellen wir Ihnen ein energieeffizientes Dienstfahrzeug zur Verfügung, auch zur privaten Nutzung.
Zum Stellenangebot

Ingenieurin bzw. eines Ingenieurs (w/m/d) der Fachrichtung Umwelttechnik

Mo. 27.07.2020
Gelsenkirchen
Gelsenkirchen ist eine Großstadt mitten in Deutschlands größter Metropolregion, mit allen Angeboten, die es in einem solchen Ballungsraum gibt. Zugleich ist sie aber auch eine sehr grüne Stadt mit vielen Naherholungsräumen, Parkanlagen, Seen und dem Kanal. Die Dienstleistungen der Stadt Gelsenkirchen reichen von den klassischen Verwaltungsaufgaben über Tätigkeiten in den Bereichen Technik, Bauen bis hin zur Kultur. Diese Vielfalt können nur wenige andere Arbeitgeber bieten. Starten auch Sie Ihre Karriere bei der Stadt Gelsenkirchen, dem größten Arbeitgeber des Stadtgebietes. Im Referat Umwelt der Stadt Gelsenkirchen ist in der Abteilung Technischer Umweltschutz im Team Immissionsschutz, Abfallwirtschaft die Stelle einer Ingenieurin bzw. eines Ingenieurs (w/m/d) Kennziffer: E 2020 – 059 (bitte bei Bewerbung angeben) unbefristet zu besetzen. Medienübergreifendes Bearbeiten, Genehmigen und Überwachen genehmigungsbedürftiger Anlagen nach dem BImSchG einschließlich der Durchführung von Umweltinspektionen sowie der Bearbeitung von Nachbarbeschwerden Bearbeitung von Fragestellungen des betrieblichen Umweltschutzes einschließlich Verkehrslärm im Zusammenhang mit Bauleitplanverfahren, insbesondere Bebauungsplanverfahren Medienübergreifendes Bearbeiten von Vorgängen im Bereich des betrieblichen Umweltschutzes (Umweltmedien Abfall, Immissionsschutz und Wasser), bei der technischen Prüfung von Bauanträgen, der Überwachung und Durchführung von Umweltinspektionen bei baurechtlich genehmigten Betrieben/Anlagen sowie der Bearbeitung von Beschwerden Voraussetzung für dieses Aufgabengebiet ist ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Bachelor oder Master) mit dem Schwerpunkt Technischer Umweltschutz, Umwelt- und Verfahrenstechnik, Chemie, Chemieingenieurwesen, Ver- und Entsorgungstechnik oder Bauingenieurwesen mit den Fachrichtungen Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft oder Immissionsschutz oder Umwelttechnik und Ressourcenmanagement. Darüber hinaus werden von der Bewerberin bzw. dem Bewerber erwartet: Teamfähigkeit sowie ein sicheres und kommunikatives Auftreten Entscheidungs- und Durchsetzungsfähigkeit im Umgang mit Betreibern, Antragstellern, Sachverständigen, anderen Fachbehörden sowie Beschwerdeführern Eine flexible, belastbare und zuverlässige Persönlichkeit Interdisziplinäre Kenntnisse in den Bereichen Umwelttechnik und Umweltrecht Kenntnisse in den Bereichen Immissionsschutz, Abfallwirtschaft und Wasserwirtschaft Sicherer Umgang mit der Microsoft-Office-Standardsoftware PKW - Führerschein (Klasse B) Zudem wird die Bereitschaft erwartet, sich intensiv in die einschlägigen Verwaltungsvorschriften sowie rechtlichen Vorgaben einzuarbeiten. Mit der Stelle verbunden sind zudem die Durchführung von Außendiensten, teilweise in unwegsamem Gelände (z. B. auf betrieblichen Anlagen), sowie die Teilnahme an der Rufbereitschaft für Schadensfälle außerhalb der üblichen Dienstzeiten. Mehrjährige Berufserfahrung im Bereich des technischen Umweltschutzes, Kenntnisse bzw. Erfahrungen aus dem Bereich der Überwachung von gewerblichen Anlagen, Verwaltungserfahrungen oder Erfahrungen im Genehmigungsmanagement sowie Kenntnisse oder Erfahrungen aus dem Bereich der immissionsschutzrechtlichen Fragestellungen in Bauleitplanverfahren oder Kenntnisse im Bereich der Geoinformationssysteme sind wünschenswert. Bei der Stadt Gelsenkirchen gehören der wertschätzende Umgang mit kultureller Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Arbeitsalltag. In diesem Zusammenhang werden soziale und interkulturelle Kompetenzen erwartet. Eine verantwortungsvolle, vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeit in einer engagierten und dynamischen Verwaltung Einen sicheren Arbeitsplatz in einer unbefristeten Vollzeitstelle (Eine Bewerbung in Teilzeit ist grundsätzlich möglich.). Die Bereitschaft zur Teilnahme an der Rufbereitschaft für Schadensfälle außerhalb der üblichen Dienstzeiten muss vorhanden sein. Eine leistungsgerechte Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD) unter Eingruppierung in die EGr. 11 TVöD Eine 5-Tage-Woche (39 Stunden) mit flexiblen Arbeitszeiten im Rahmen unseres Gleitzeitmodells Vielseitige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Eine betriebliche Gesundheitsvorsorge mit Sport- und Fitnessangeboten Vielfältige Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf Eine gute betriebliche Altersvorsorge Ein kostengünstiges Firmenticket für den ÖPNV Die Bereitstellung eines umweltfreundlichen Dienstfahrzeuges für die Wahrnehmung der Aufgaben
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in / Techn. Sachbearbeiter*in Genehmigungsmanagement für den Bereich Technische Rechtskonformität / Instandhaltung

Di. 21.07.2020
Herten, Westfalen
Die AGR Gruppe ist mit rund 950 Beschäftigten ein mittelständisch strukturiertes Unternehmen im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Mit unseren fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logistik, Thermische Behandlung, Deponiemanagement, Umweltdienstleistungen sowie Sekundärerzeugnisse leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Entsorgungssicherheit in der Region. Dabei gewinnen wir aus den abfallwirtschaftlichen Aktivitäten Strom, Dampf, Fernwärme sowie Sekundärrohstoffe. Wir suchen für unsere Tochtergesellschaft AGR Betriebsführung GmbH mit Standort in Herten zum nächstmöglichen Zeitpunkt in unbefristeter Festanstellung eine/n proaktive/n und teamfähige/n Mitarbeiter*in / Techn. Sachbearbeiter*in Genehmigungsmanagementfür den Bereich Technische Rechtskonformität / Instandhaltung (Referenz-Nr.: R217) Unsere Tochtergesellschaft, die AGR Betriebsführung GmbH, betreibt unser Abfallkraftwerk RZR Herten. Dieses verfügt über eine thermische Abfallbehandlungsanlage für 300.000 Mg/a Siedlungsabfall, 300.000 Mg/a Gewerbeabfall und 112.000 Mg/a Sonderabfall. Die sechs Verbrennungslinien – dies sind vier Rostfeuerungsanlagen für kommunale Siedlungs- und Gewerbeabfälle sowie zwei Drehrohröfen für Sonderabfälle – sind jeweils mit eine mehrstufigen Rauchgasreinigungsanlage ausgestattet. Erstellung von genehmigungsrelevanten Vorgängen aller Art (Genehmigungen, Anzeigen, Erlaubnisse nach Bau-, Umwelt- und Arbeitsschutzrecht etc. (WHG, BetrSichV)) im Rahmen bestehender Genehmigungen und Neugenehmigungen aus technischer Sicht und in Abstimmung mit dem zentralen Genehmigungsmanagement Erstellen von Anzeigen und Genehmigungsanträgen gemäß Bundesimmissionsschutzgesetz, Zusammenstellung der erforderlichen Unterlagen und Unterstützung bei der Abwicklung der Verfahren Prüfen der eingegangenen Erlaubnisse und Bescheide auf Plausibilität sowie entsprechende Archivierung der Dokumente Klärung von technischen Fragestellungen hinsichtlich des Erfordernisses zur Initiierung genehmigungsrelevanter Vorgänge, Änderungsmaßnahmen sowie bzgl. der Notwendigkeit zur Erstellung von Konformitätserklärungen bei Eigenherstellung oder Änderung von Maschinen/Anlagen/Arbeitsmitteln z.B. nach Maschinenrichtlinie unter Berücksichtigung der Betriebssicherheitsverordnung oder der Notwendigkeit zur Erstellung von Konformitätserklärungen Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung der betrieblichen bestehenden, instandhaltungsbezogenen Zertifikate, wie z.B. nach WHG Überprüfung der Nebenbestimmungen aus den Beantragungen von Neu- und Änderungsgenehmigungen, Zulassungen, Erlaubnissen und Bewilligungen auf Einhaltung Relevanzprüfung von technischen Rechtsnormen und deren Änderungen sowie Auswirkungen auf technische Einrichtungen oder betriebliche Abläufe Erstellen praxisnaher und allgemein verständlicher Formulierungen von Handlungspflichte Zusammenarbeit mit allen betrieblichen Beauftragten und Unterstützung zur Sicherstellung der technischen Rechtskonformität einschließlich bedarfsweiser Betreuung von Behördenvertretern Abgeschlossene Berufsausbildung mit einer Weiterbildung als Techniker*in der Fachrichtung Umwelt, Chemie, Maschinenbau, o.ä. oder ein vergleichbares abgeschlossenes Studium der Ingenieurwissenschaften Aussagekräftige Berufserfahrung im Kraftwerksbereich, Abfallbereich oder in der chemischen Industrie in vergleichbarer Funktion Kenntnisse in Rechtsnormen insbesondere im Bereich Umweltrecht, Baurecht, Arbeitssicherheit, Produktrecht (BImSchG, BetrSichV, WHG etc.) Hohes Verantwortungsbewusstsein und besondere Kommunikationsstärke Handfestes Mitwirken an Klima- und Umweltschutz in einer zukunftsträchtigen Branche Umfassende Einarbeitungsphase sowie sukzessive Übernahme von Verantwortung Mittelständische Strukturen mit flachen Hierarchien, schnellen Entscheidungswegen und einem dynamischen Umfeld Möglichkeiten und Förderung der beruflichen Weiterentwicklung Eine offene, freundliche Arbeitsatmosphäre mit echtem Teamgeist nach unserem Motto „Miteinander – Füreinander“ Leistungsgerechte Vergütung sowie attraktive Sozialleistung
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) Zentrale Fachfragen, Schwerpunkt Brennelemente

Do. 16.07.2020
Essen, Ruhr
Radioaktive Abfälle bis zu ihrer Endlagerung nach höchsten Sicherheitsstandards aufzubewahren – das ist unser Auftrag. Als Gesellschaft des Bundes gewährleisten wir den sicheren und zuverlässigen Betrieb von Zwischenlagern für hochradioaktive Abfälle. Seit 2020 führen wir auch Zwischenlager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle an den Standorten deutscher Kernkraftwerke. Dadurch liegt die Verantwortung für die Zwischenlagerung der radioaktiven Abfälle der Energieversorgungsunternehmen zentral in unserer Hand. Neben bewährter und solider Technik sind es vor allem unsere Mitarbeiter*innen, die eine sichere und zuverlässige Zwischenlagerung an zahlreichen Standorten in Deutschland gewährleisten. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe suchen wir Verstärkung. Für unsere Abteilung Zentrale Fachfragen an unserem Standort in Essen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referenten (m/w/d) Zentrale Fachfragen, Schwerpunkt Brennelemente Bearbeitung von konzeptionellen wissenschaftlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit der Zwischenlagerung von Brennelementen und verglasten Abfällen Initiierung, Planung und Durchführung von Untersuchungsprogrammen Darstellung und Vertretung der Forschungsergebnisse nach innen und außen Akademische Lehrtätigkeiten Erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium der Kerntechnik, Physik, Chemie, Materialwirtschaft oder eine vergleichbare Qualifikation Vertiefte Kenntnisse in der Analyse und Bewertung werkstoffwissenschaftlicher Analysenmethoden sowie der Metallphysik erforderlich Sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift Sehr gute analytische und kommunikative Fähigkeiten Verbindlichkeit sowie ein sicheres Auftreten im Umgang mit Gesprächspartnern Engagierter, eigenverantwortlicher Arbeitsstil Förderung von Diversität und Gewährleistung der Chancengleichheit von Frauen und Männern Langfristig sichere Arbeitsplätze Ausgewogene Work-Life-Balance dank flexibler Arbeitszeitmodelle Hoher Stellenwert der individuellen Fort- und Weiterbildung Attraktives Arbeitsumfeld (u. a. arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung, Mitarbeiterparkplätze, technisch modern ausgestattete Arbeitsplätze, Mitarbeiterrabattprogramme)
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) Genehmigungen Sicherheit

Sa. 11.07.2020
Essen, Ruhr
Radioaktive Abfälle bis zu ihrer Endlagerung nach höchsten Sicherheitsstandards aufzubewahren – das ist unser Auftrag. Als Gesellschaft des Bundes gewährleisten wir den sicheren und zuverlässigen Betrieb von Zwischenlagern für hochradioaktive Abfälle. Seit 2020 führen wir auch Zwischenlager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle an den Standorten deutscher Kernkraftwerke. Dadurch liegt die Verantwortung für die Zwischenlagerung der radioaktiven Abfälle der Energieversorgungsunternehmen zentral in unserer Hand. Neben bewährter und solider Technik sind es vor allem unsere Mitarbeiter*innen, die eine sichere und zuverlässige Zwischenlagerung an zahlreichen Standorten in Deutschland gewährleisten. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe suchen wir Verstärkung. Für unsere Organisationseinheit Genehmigungen an unserem Standort in Essen suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referenten (m/w/d) Genehmigungen Sicherheit Bearbeitung von Genehmigungsverfahren verschiedener Rechtsgebiete für die Zwischenlager der BGZ Koordination der Erstellung erforderlicher Antragsunterlagen durch interne Fachabteilungen oder externe Fachfirmen Erstellung und Prüfung von Antragsunterlagen Pflege der Kontakte zu Behörden und Gutachtern Führung von Projekt- und Fachgesprächen Terminliche Verfolgung von Genehmigungsverfahren Erfolgreich abgeschlossenes (Fach-)Hochschulstudium mit technischer oder naturwissenschaftlicher Ausrichtung Berufserfahrung in Genehmigungsverfahren im kerntechnischen Bereich wünschenswert, auch engagierte Berufseinsteiger (m/w/d) willkommen Kenntnisse im Atom- und Strahlenschutzrecht wünschenswert Gute MS-Office- und Datenbank-Kenntnisse Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Sehr gute analytische und kommunikative Fähigkeiten Eigenverantwortliche, effiziente und strukturierte Arbeitsweise Hohes Engagement und Verantwortungsbewusstsein Reisebereitschaft Förderung von Diversität und Gewährleistung der Chancengleichheit von Frauen und Männern Langfristig sichere Arbeitsplätze Ausgewogene Work-Life-Balance dank flexibler Arbeitszeitmodelle Hoher Stellenwert der individuellen Fort- und Weiterbildung Attraktives Arbeitsumfeld (u. a. arbeitgeberfinanzierte Altersversorgung, Mitarbeiterparkplätze, technisch modern ausgestattete Arbeitsplätze, Mitarbeiterrabattprogramme)
Zum Stellenangebot


shopping-portal