Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere >

Jobs

Anzeige
Filter

Energie und Umwelttechnik: 16 Jobs in Hohenlimburg

Berufsfeld
  • Energie und Umwelttechnik
Branche
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 6
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 5
  • Bildung & Training 1
  • It & Internet 1
  • Konsumgüter/Gebrauchsgüter 1
  • Maschinen- und Anlagenbau 1
  • Sonstige Dienstleistungen 1
  • Wissenschaft & Forschung 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 15
  • Ohne Berufserfahrung 12
Arbeitszeit
  • Vollzeit 15
  • Home Office möglich 9
  • Teilzeit 5
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 13
  • Befristeter Vertrag 2
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Energie und Umwelttechnik

Security Engineer Public Key Infrastructure (PKI) (m/w/d)

Fr. 01.07.2022
Dortmund
Die Westnetz GmbH mit Sitz in Dortmund ist der Verteilnetzbetreiber für Strom und Gas im Westen Deutschlands. Als größter Verteilnetzbetreiber Deutschlands unterstützt die Westnetz die Energiewende in Deutschland mit dem Aus- und Umbau der Netze durch Digitalisierung und Smartifizierung. Unser Ziel ist es, durch passgenaue und sichere Kommunikationslösungen neue Nutzungsmöglichkeiten und innovative Lösungsansätze für die Energiewende zu ermöglichen. Sie verfügen über eine erfolgreich abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Nachrichten- oder Informationstechnik, IT-Security oder einer vergleichbaren Fachrichtung Sie haben Erfahrungen mit dem Betrieb einer Public Key Infrastructure Sie haben Fachwissen im Betrieb von IT Lösungen (Windows/Linux), Datenbanken, Virtualisierung Sie besitzen Kenntnisse in ITIL und Projektmanagement Sie übernehmen Verantwortung beim Erreichen von gemeinschaftlichen Zielen und geben Wissen und Informationen weiter Sie geben kreative Ideen, führen Veränderungen erfolgreich ein und lassen sich auch bei Widerstand nicht entmutigen Sie haben gute Kenntnisse im Umgang mit den MS-Office-Anwendungen, verfügen über Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie eine gültige Fahrerlaubnis  Sie sind zuständig für den sicheren Betrieb, die Weiterentwicklung und das Monitoring der für die hoch verfügbare Public Key Infrastructure (PKI) des Konzerns benötigten Komponenten (z.B. CA, HSM, OSCP Responder, EST Server) Sie setzen die Implementierung neuer Schnittstellen für zukünftige Anforderungen (z.B. VPN, MQTT, 802.1X, digitale Signatur) in Abstimmung mit weiteren Experten und dem Hersteller um Sie sind Teil des Incident- und Problem-Management Sie definieren und monitoren die technischen Zertifikatsprozesse Sie sind technischer Ansprechpartner der E.ON Unternehmensgruppe für den Betrieb der Prozessdatennetz (OT, IoT) PKI Sie entwickeln das Enterprise Certificate Management durch das Einbringen eigener Ideen kontinuierlich weiter Sie nehmen an der Rufbereitschaft teil Die Gestaltung der Energiewende und das Erleben eines spannenden und dynamischen Arbeitsumfeldes Eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit des mobilen Arbeitens Verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeiten Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und Raum zum selbständigen Arbeiten sowie ein top ausgestatteter Arbeitsplatz mit neuster IT- und Messtechnik Einen starken kollegialen Zusammenhalt Eine stellenbezogene Einarbeitung, eine gute Betreuung sowie Möglichkeiten, sich sowohl fachlich als auch persönlich weiterzuentwickeln
Zum Stellenangebot

Ingenieurinnen / Ingenieure (w/m/d) im Bereich Nachhaltig­keit, Klima­schutz und Energie­management

Do. 30.06.2022
Dortmund
Die Niederlassung Dortmund des Bau- und Liegenschaftsbetriebes des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Ingenieurinnen / Ingenieure (w/m/d) im Bereich Nachhaltig­keit, Klima­schutz und Energie­management Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW ist Eigentümer und Vermieter fast aller Immobilien des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit rund 4.200 Gebäuden, einer Mietfläche von etwa 10,4 Millionen Quadratmetern und einem jährlichen Mietumsatz von rund 1,4 Milliarden Euro bewirtschaften wir eines der größten und anspruchsvollsten Immobilienportfolios Europas. Wir entwickeln, planen, bauen und modernisieren technisch und architektonisch hoch­komplexe Immobilien für Hochschulen, Justiz und Landesverwaltung – auch im Auftrag des Bundes. Der BLB NRW nimmt beim Bau und Betrieb von Gebäuden landesweit eine Vorbildfunktion bei Maßnahmen zur CO2-Reduktion ein. Damit arbeitet er aktiv am Ziel der bilanziell Klima­neutralen Landesverwaltung bis 2030 mit. Wirken Sie mit! Gestalten auch Sie mit uns zusammen das klimaneutrale Immobilienportfolio des Landes NRW! Rund 2.500 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Düsseldorf und den sieben Niederlassungen.  Sie übernehmen die ganzheitliche Nach­haltig­keits- und Energie­manage­ment­beratung der Niederlassung sowie der fachlich Beteiligten zum Lebenszyklus der Immobilie Sie verfolgen globale, nationale und landesspezifische Zielsetzungen im Bereich der Nachhaltigkeit (SDG, Pariser Klimaabkommen, European Green Deal, Klimaschutz­gesetz NRW usw.) Sie etablieren Themen der Nachhaltigkeit bei Bauvorhaben (z. B. BNB Zertifizierung) sowie in der Betriebs- und Verwertungs­phase der Immobilien Sie sind verantwortlich für eine nieder­lassungs­interne Beratung in Bezug auf Energiemanagement, einschließlich Erneuerbare Energien und Klimaschutz Sie sind zuständig für das technische Monitoring (Energie- und Anlagen­monitoring), die Auswertung der Daten und Optimierung der Energie- und Medien­verbräuche Sie sind zuständig für die Umsetzung und Begleitung des Inbetriebnahme­manage­ments Sie unterstützen bei der Anwendung von internen Tools im Bereich der Nachhaltig­keit und wirken bei der Erstellung von Mietangeboten mit Sie sind zuständig für die Kommunikation zu Consulting­anfragen zum Beratungs­produkt „Energie­beratung“ zwischen Niederlassung und Geschäfts­bereichen sowie die Initiierung, Koordination und Steuerung der Consulting­auftrags­abwicklung Die Beantwortung von Kundenanfragen zur Aufwertung des Bestandes unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit inkl. der Darstellung von baulichen und energe­tischen Maßnahmen im Bestand fällt ebenfalls in Ihren Aufgabenbereich Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschul­studium (Diplom/​Master/​Bachelor) der Fachrichtungen Architektur, Bauingenieur, Umwelt- oder Wirtschafts­ingenieur­wesen Schwerpunkt Bau, Technische Gebäude­ausrüstung, Versorgungs­technik, Elektro­technik oder vergleichbar. Weitere Anforderungen: Idealerweise bringen Sie bereits erste Berufs­erfahrungen in der Energie­beratung, dem Energie­management einschließlich erneuerbarer Energien mit Sie verfügen über Erfahrungen mit Nachhaltigkeits­zertifizierungen (BNB; DGNB usw.) und der Umsetzung von Nachhaltigkeit über den gesamten Lebenszyklus (Ökobilanzierung, Holzbau, Kreislauf­gerechtes Bauen, Begrünung von Gebäuden, Behaglichkeit in Innenräumen etc.) Sie haben fundierte Kenntnisse im Bereich Projektmanagement und in der Steuerung externer Dienstleister Sie besitzen Kenntnisse zum Inbetrieb­nahme­management und über die Gebäude­automation sowie die Mess- Steuer-Regelungs­technik einer Immobilie Abgerundet wird Ihr Profil durch Kenntnisse rechtlicher Regelungen und normativer Vorgaben im Bereich Nachhaltigkeit und Klimaschutz (SDG, European Green Deal, Klimaschutzgesetz NRW usw.) Gute EDV-Anwenderkenntnisse sind für Sie selbstverständlich Sie besitzen die Fähigkeit zum analytischen und ganzheitlichen Denken sowie zur innovativen Konzeptentwicklung Sie bringen sichere Deutschkenntnisse mit, welche mindestens dem Sprachniveau C1 (fließend in Wort und Schrift) entsprechen Sie haben die Bereitschaft und Befähigung zur Führung eines Dienst-Kfz Wir sind das Immobilienunternehmen des Landes Nordrhein-Westfalen und Partner für Land und Bund in NRW. Uns zeichnet der Mut zu neuen Wegen aus. Bei uns trifft effiziente Wirtschaftlichkeit auf ein zuverlässiges Arbeitsumfeld im öffentlichen Dienst. Wir erwarten Menschen mit Ecken und Kanten, die außergewöhnliche Projekte planen wollen. Wir sehen uns in besonderer Weise der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben verpflichtet. Daher begrüßen wir nicht nur Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten Menschen, sondern wir werden sie bei gleicher Eignung und vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen bevorzugt berücksichtigen. Die Verschiedenartigkeit unserer Belegschaft fördert unseren Erfolg, daher wendet sich diese Ausschreibung insbesondere auch an Menschen mit Migrationshintergrund. Wir streben die Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher ausdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Entwicklung von Frauen. In den Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landes­gleichstellungs­gesetzes bevorzugt berücksichtigt. Je nach persönlichen Voraussetzungen ist für Tarifbeschäftigte ein Entgelt bis zur Entgeltgruppe E 12 TV-L mit allen vereinbarten sozialen Leistungen (z. B. Betriebliche Altersvorsorge) möglich. Eine statusgleiche Übernahme von beamteten Bewerber*innen ist bis zu einem Amt der Besoldungsgruppe A 12 LBesO A möglich.
Zum Stellenangebot

Spezial-Ingenieur (m/w/d) im Assetmanagement für den Bereich Verteilnetze Mittel- und Niederspannung

Do. 30.06.2022
Dortmund
Für unser Team Assetmanagement Mittel-/Niederspannung Süd, Standort Dortmund, suchen wir, befristet für zwei Jahre, zum nächstmöglichen Zeitpunkt engagierte Verstärkung.Die Westnetz GmbH, eine 100-prozentige Tochter der Westenergie AG, ist einer der größten Verteilnetzbetreiber Deutschlands. Mit 5.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stellen wir die zuverlässige Versorgung unserer Kundinnen und Kunden sicher - rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr. Werden Sie Teil eines dynamischen Unternehmens mit einer offenen Unternehmenskultur, das die intelligente Energielandschaft von morgen aktiv mitgestaltet. Die Herausforderungen an Netzbetreiber sind enorm. Für das Gelingen der Energiewende ist eine zunehmend dezentrale regenerative Energieerzeugung durch Photovoltaik, Windenergie und andere Energieträger erforderlich. Bereits heute fließt die elektrische Energie nicht mehr nur in eine Richtung, vom Erzeuger zum Verbraucher, sondern auch umgekehrt - und das bei ständigen, witterungsbedingten Einspeiseschwankungen. Auch bei den Laststrukturen werden deutliche Veränderungen durch die Elektromobilität und den vermehrten Einsatz von Wärmepumpen erwartet. Wir bei Westnetz gestalten die Energiewende durch den zukunftsorientierten Aus- und Umbau der Infrastruktur, moderne Prozessabläufe und innovative Techniken, kurzum durch die Schaffung intelligenter Netze, aktiv mit. Als Ingenieur (m/w/d) im Assetmanagement verstärken Sie unser Team und unterstützen uns bei der konzeptionellen Umsetzung einer optimalen Bewirtschaftung von MS/NS-Verteilnetzen mit einer komplexen Eigentümerstruktur unter Berücksichtigung energiepolitischer, regulatorischer, technischer und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen. Gemeinsam mit weiteren Fachbereichen der Westnetz erarbeiten Sie darüber hinaus Vorschläge für eine langfristige Weiterentwicklung der Verteilnetze. Sie erstellen Zielnetzplanungen in Mittelspannungs-Verteilnetzen, einschließlich der technischen und wirtschaftlichen Bewertung von Netzkonzeptvarianten. Sie entwickeln Netzentflechtungskonzepte und verhandeln hierbei mit nachgelagerten Verteilnetzbetreibern und gestalten zugehörige Verträge. Sie arbeiten Pachtverträge aus und kümmern sich um die operative Umsetzung. Dabei stimmen Sie Maßnahmen und Finanzbedarfe mit Netzverpächtern ab, steuern Maßnahmen und erstellen technische Berichte. Sie legen regional erforderliche Erneuerungs- und Instandhaltungskonzepte fest. Sie beauftragen und verfolgen wertwichtige Projekte. Sie arbeiten in Arbeitskreisen und Projektgruppen zu assetrelevanten Fragestellungen. Sie stimmen Standards und Richtlinien mit Dienstleistern ab und bereiten die Inkraftsetzung vor. Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hoch- bzw. Fachhochschulstudium Elektrotechnik/Energietechnik, eine vergleichbare Qualifikation in einer einschlägigen Fachrichtung oder langjährige Erfahrung in der Erarbeitung komplexer Netzstrukturen. Sie besitzen gute Kenntnisse über Strukturen und Prozesse elektrischer Verteilungsnetze und über die Planung von Mittel- und Niederspannungsverteilnetzen sowie betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse. Sie sind sicher im Umgang mit den eingesetzten IT-Anwendungen und haben umfassende Kenntnisse, insbesondere Neplan, GIS-SystemeGIS-Systeme- und MS-Office-Anwendungen (SAP-Kenntnisse wären wünschenswert). Sie besitzen die Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge einfach darzustellen und überzeugend zu vermitteln. Sie erarbeiten strukturierte, durchdachte Konzepte zu Problemlösungen und können Kompromisse verhandeln, ohne ihr eigenes Ziel aufzugeben. Sie arbeiten mit anderen vertrauensvoll und in guter Atmosphäre zusammen und sind mit hohem Engagement und Energie dabei, ihre Aufgaben zu erfüllen. Sie besitzen gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Ein abwechslungsreiches Aufgabenfeld beim größten Verteilnetzbetreiber Deutschlands, ergänzt um den Freiraum für eigenverantwortliches, selbstbestimmtes und kreatives Arbeiten. Ein Team, in dem vertrauensvolle Zusammenarbeit, Feedbackkultur und stetige Weiterentwicklung gegenwärtig sind. Wenn es um den Erfolg im Job geht, ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für viele entscheidend. Westnetz steht Ihnen dabei als zertifizierter familienfreundlicher Arbeitgeber in unterschiedlichen Lebenslagen zu Seite.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (m/w/d) im Bereich Hochwasserschutz

Di. 28.06.2022
Schwelm
Der Ennepe-Ruhr-Kreis im nordrhein-westfälischen Landesteil Westfalen hat seinen Sitz in der über 500 Jahre alten Kreisstadt Schwelm. Rund 325.000 Menschen leben in den neun kreisangehörigen Städten Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg, Hattingen, Herdecke, Schwelm, Sprockhövel, Wetter (Ruhr) und Witten in reizvoller Landschaft. Als Teil des Ruhrgebiets und der Metropolregion Rhein-Ruhr gehört der Ennepe-Ruhr-Kreis zudem zu einem Verdichtungsraum mit über zehn Millionen Einwohnern. Bei der Kreisverwaltung des Ennepe-Ruhr-Kreises ist im Fachbereich „Gebäudemanagement, Umwelt, Vermessung und Kataster“ innerhalb der Abteilung „Umwelt“ im Sachgebiet „Wasserwirtschaft und Immissionsschutz“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle Sachbearbeitung im Bereich Hochwasserschutz (m/w/d) zu besetzen. Der Ennepe-Ruhr-Kreis ist wasserwirtschaftlich geprägt durch viele kleinere und mittelgroße Fließgewässer in einer reich strukturierten Mittelgebirgslandschaft. Hauptvorfluter sind die Ruhr und die Ennepe. Historisch bedingt konzentrieren sich eine Reihe von Talsperren im Kreisgebiet, die in Teilen die natürlichen Abflussdefizite der Fließgewässer in den Sommermonaten ausgleichen und die Trinkwasserversorgung der Bevölkerung sichern. Eng besiedelte Tallagen stellen hohe Anforderungen an einen ordnungsgemäßen Hochwasserabfluss sowie eine schadlose Starkregenableitung und -speicherung, gerade in Zeiten des fortschreitenden Klimawandels. Dazu entwickelt der Kreis im Rahmen seiner Klimafolgenanpassungsstrategie u.a. sein Niederschlag-Abfluss Messnetz zur rechtzeitigen Vorwarnung der Unterlieger vor Hochwasser laufend fort. Bei sich gleichzeitig verschärfenden jährlichen Trocken- und Dürrephasen sind weitere Maßnahmen zur Speicherbewirtschaftung zu ergreifen. Umsetzung der Klimafolgenanpassungsstrategie fachliche Begleitung der Planung von Maßnahmen zur Vermeidung bzw. Reduzierung von hohen Schadensfolgen aus Hochwasserüberflutungen und Starkregenereignissen Fortsetzung der Arbeiten am Niederschlag-Abfluss-Messnetzes zur Gewinnung notwendiger hydrologischer Daten für weitere Hochwasserplanungen und zur Vorwarnung der Bevölkerung Fachliche Begleitung und Koordination von Niederschlags-Abfluss-Modellen an Gewässern zur Ermittlung des jeweiligen Hochwasserabflussgeschehens sowie Herleitung von Schutzmaßnahmen unter Berücksichtigung der Vorgaben der Wasserrahmenrichtlinie zur Erhaltung eines guten ökologischen Gewässerzustandes Fachliche Begleitung zur Aufstellung einer kreisweiten Starkregengefahrenkarte zur Ermittlung der Überflutungsgefahren der Flächen abseits der Gewässer Technische Prüfung und Beurteilung von wasserwirtschaftlichen Planungen zum Hochwasserschutz und zur Starkregenvorsorge, einschließlich Auswertung und Beurteilung der Ausgangszustände. Erteilung/Mitarbeit an der Erteilung von wasserrechtlichen Genehmigungen und Erlaubnisse zu den Hochwasserschutzeinrichtungen in/an den Gewässern, einschließlich Überwachung. Zum Verständnis wasserwirtschaftlicher Gesamtzusammenhänge sind ergänzend technische Prüfungen und Beurteilungen von sonstigen wasserwirtschaftlichen Planungen, insbesondere zur gemeinwohlverträglichen Beseitigung von Niederschlagswasser von befestigten Flächen, durchzuführen. Die Tätigkeiten erfolgen in enger Zusammenarbeit im Team. Die Teilnahme an der abwechselnd zu leistenden Rufbereitschaft (auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten) ist erforderlich. Die Aufgabenwahrnehmung erfordert neben Engagement, Belastbarkeit, Entscheidungs-, Kommunikations- und Durchsetzungsfähigkeit, die Fähigkeit zur Kooperation in einem Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterschiedlicher Fachdisziplinen sowie zur Übernahme eines hohen Maßes an Eigenverantwortung.Gesucht wird eine engagierte Mitarbeiterin bzw. engagierter Mitarbeiter, die/der folgende persönliche Voraussetzungen erfüllt: ein abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium der Ingenieurwissenschaften mit der Fachrichtung Wasserwirtschaft. Gute Kenntnisse in der Erstellung/Anwendung von Niederschlag-Abfluss-Modellen, entsprechende Niederschlag/Abfluss Messtechniken und Auswertungsverfahren, einschlägige Kenntnisse über umwelttechnische Zusammenhänge und Erfahrungen in der Anwendung von Standard-Software sowie Berufserfahrung in der allgemeinen Wasserwirtschaft wären wünschenswert. Im Zuge der Aufgabenerledigung fällt regelmäßig Außendiensttätigkeit an. Für die Tätigkeit ist daher der Führerschein der Klasse B (frühere Klasse 3) erforderlich.Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe EG 11 TVöD. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,0 Stunden. Bewerbungen von Teilzeitkräften werden ernsthaft geprüft. Insgesamt ist die Stelle in vollem Umfang zu besetzen. Als familienfreundliche Verwaltung stellt der Ennepe-Ruhr-Kreis seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Fülle an Möglichkeiten zur Verfügung, ihr Berufs- und Privatleben je nach individueller Lebensphase miteinander in Einklang zu bringen. Wir bieten unterschiedliche Arbeitszeitmodelle an, wie z. B. Teilzeitarbeit und/oder Telearbeit bzw. mobile Arbeit. Darüber hinaus entscheiden unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rahmen der flexiblen Arbeitszeit und unter Berücksichtigung dienstlicher Erfordernisse eigenverantwortlich, wann sie den Arbeitstag beginnen und beenden. Bei Problemen, die die Betreuung und/oder Pflege von Angehörigen betreffen, unterstützen wir Sie gerne mit individuellen Lösungsvorschlägen. Über Einzelheiten hierzu informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.
Zum Stellenangebot

Ingenieur:in Energiewende Wasserstofftransport (m/w/d)

Di. 28.06.2022
Dortmund
Mit einem 4.400 Kilometer langen unterirdischen Leitungsnetz zählt die Thyssengas GmbH zu den führenden deutschen Erdgastransportnetzgesellschaften. Unsere rund 400 Experten* aus den unterschiedlichsten Fachbereichen verantworten die Sicherheit und Verlässlichkeit unserer Anlagen und Leitungen in Nordrhein-Westfalen. Wir entwickeln das Netz nach den Bedürfnissen der Märkte und unserer Kunden effizient weiter – das seit Jahrzehnten in gewohnt hoher Qualität. Darüber hinaus ist es unser Anspruch, die Energiewelt von morgen klimaschonend mitzugestalten. Wir suchen engagierte Kollegen, die diese Aufgaben mit uns gemeinsam angehen.  Unser Ziel ist es, einen aktiven Beitrag zur Energiewende zu leisten und den Herausforderungen eines zukünftigen Wasserstoffmarktes proaktiv zu begegnen. Aus diesem Grund möchten wir uns bei der Entwicklung von Steuerungs- und Überwachungskonzepten für den operativen Wasserstofftransport gut aufstellen.  Hierzu suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Gestalter der Energiewende als Verstärkung für unsere Abteilung „Systemführung“ im Bereich „Gastransport“ am Standort Dortmund – gerne auch als Berufseinsteiger direkt nach dem Studium! Denn bei uns können Sie auf eine optimale Einarbeitung zählen. Sie gestalten Prozesse der Steuerung und Überwachung für den zukünftigen Wasserstofftransport: dabei arbeiten Sie mit den operativen Fachbereichen zusammen, insbesondere mit dem technischen Dispatching, der Leittechnik, dem Messdatenmanagement, der Kapazitätsplanung sowie mit den Kollegen der Strategie. Auch unternehmensübergreifend, v.a. bei Kooperationen mit angrenzenden Infrastrukturbetreibern, entwickeln Sie Konzepte zum Aufbau von Wasserstoffnetzen mit dem Ziel einer effizienten Netzsteuerung und -überwachung. Außerdem sind Sie als fester Teil der Abteilung verantwortlich für einen effizienten Energietransport unter Beachtung der technischen, ökonomischen und regulatorischen Vorgaben. Die gewonnenen Erkenntnisse aus der Netzplanung geben Sie an die Netzsteuerung weiter, um die gesamte Gasinfrastruktur zu optimieren. In Ihrer Rolle erarbeiten Sie eichrechtliche Messkonzepte für Wasserstoff als Beimischung und als Reingas und berücksichtigen dabei auch alle neuen Anforderungen. Zu Ihren Aufgaben gehören ebenfalls die Analyse und die Bewertung von baulichen und betrieblichen Maßnahmen im Hinblick auf die Netzsteuerung und zur Aufrechterhaltung des Gastransportes. Weiterhin ist es für Sie selbstverständlich, an der Rufbereitschaft teilzunehmen.  Sie haben Ihr Studium im Ingenieurwesen oder vergleichbar, z.B. Versorgungstechnik, Maschinenbau, Informations- und Kommunikationstechnik, Elektrotechnik, Nachrichtentechnik oder Energietechnik o.ä., erfolgreich abgeschlossen. Sie brennen dafür, die Energiewende aktiv mitzugestalten und haben bereits Kenntnisse/Erfahrungen mit Wasserstoff oder technischen Gasen im Bereich des Gastransports und der Gasspeicherung sammeln können. Darüber hinaus verfügen Sie idealerweise über die Erfahrung im Betrieb und der Instandhaltung von gastechnischen Anlagen. Sie arbeiten sich engagiert in neue Themen ein. Ganz besonders interessieren Sie sich dafür,  innovative Konzepte mit den Kollegen aus anderen Fachbereichen zur Netzsteuerung im Rahmen des Wasserstofftransportes zu entwickeln, zu planen und umzusetzen. Als echter Teamplayer zeichnen Sie sich durch Ihre Kommunikationsfähigkeit und Ihr ausgeprägtes analytisches Denken aus. Darüber hinaus zählt Ihre selbstständige Arbeitsweise ebenso zu Ihren Stärken wie auch Ihr ausgeprägtes Prozessverständnis. Ihre guten Englischkenntnisse in Wort und Schrift runden Ihr Profil ab. Sie sind von Anfang an Teil des Teams. Das Miteinander steht bei uns im Vordergrund – im beruflichen Alltag wie auch bei gemeinsamen Veranstaltungen. Bei uns gelingt Ihre Balance zwischen Beruf und Privatleben – zum Beispiel durch unsere flexiblen Arbeitszeitmodelle oder auch durch die Möglichkeit, mobil, beispielsweise von Zuhause, zu arbeiten. Finanzielle Absicherung ist immer wichtig: Wir bieten Ihnen ein Gesamtpaket mit vielen Extras – Thyssengas plant langfristig mit Ihnen und finanziert Ihnen beispielweise eine attraktive Betriebsrente. Bei der Entwicklung ist Ihr Bedarf unser Programm: Durch Training vor Ort oder digital, Mitarbeit in Projekten oder auch spezielle Entwicklungsprogramme erweitern Sie Ihre Kompetenzen. Sie werden unsere wertvollste Ressource. Deshalb unterstützen und fördern wir Sie bei Ihrer Gesundheitsvorsorge. Hier helfen die Angebote unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagements, wie zum Beispiel Vorsorgeuntersuchungen, die Teilnahme an Aktionstagen und Schutzimpfungen. Vielleicht möchten Sie auch die persönliche Beratung unseres Gesundheitsdienstleisters in Anspruch nehmen? In jedem Fall ist für jeden etwas dabei!  Arbeitssicherheit steht bei uns an oberster Stelle. Mit Ihrer persönlichen Schutzausrüstung (PSA) werden Sie bei uns für Ihre Tätigkeit in Ihrem Einsatzgebiet bestens ausgestattet.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (m/w/d) im Bereich Wasserwirtschaft/Siedlungswasserwirtschaft sowie Hochwasserschutz

Di. 28.06.2022
Schwelm
Der Ennepe-Ruhr-Kreis im nordrhein-westfälischen Landesteil Westfalen hat seinen Sitz in der über 500 Jahre alten Kreisstadt Schwelm. Rund 325.000 Menschen leben in den neun kreisangehörigen Städten Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg, Hattingen, Herdecke, Schwelm, Sprockhövel, Wetter (Ruhr) und Witten in reizvoller Landschaft. Als Teil des Ruhrgebiets und der Metropolregion Rhein-Ruhr gehört der Ennepe-Ruhr-Kreis zudem zu einem Verdichtungsraum mit über zehn Millionen Einwohnern. Bei der Kreisverwaltung des Ennepe-Ruhr-Kreises ist im Fachbereich „Gebäudemanagement, Umwelt, Vermessung und Kataster“ innerhalb der Abteilung „Umwelt“ im Sachgebiet „Wasserwirtschaft und Immissionsschutz“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle Sachbearbeitung im Bereich Wasserwirtschaft/Siedlungswasserwirtschaft sowie Hochwasserschutz (m/w/d) zu besetzen. Der Ennepe-Ruhr-Kreis ist wasserwirtschaftlich geprägt durch viele kleinere und mittelgroße Fließgewässer in einer reich strukturierten Mittelgebirgslandschaft. Hauptvorfluter sind die Ruhr und die Ennepe. Historisch bedingt konzentrieren sich eine Reihe von Talsperren im Kreisgebiet, die in Teilen die natürlichen Abflussdefizite der Fließgewässer in den Sommermonaten ausgleichen und die Trinkwasserversorgung der Bevölkerung sichern. Eng besiedelte Tallagen stellen hohe Anforderungen an einen ordnungsgemäßen Hochwasserabfluss sowie eine schadlose Starkregenableitung und -speicherung, gerade in Zeiten des fortschreitenden Klimawandels. Dazu entwickelt der Kreis im Rahmen seiner Klimafolgenanpassungsstrategie u.a. sein Niederschlag-Abfluss Messnetz zur rechtzeitigen Vorwarnung der Unterlieger vor Hochwasser laufend fort. Bei sich gleichzeitig verschärfenden jährlichen Trocken- und Dürrephasen sind weitere Maßnahmen zur Speicherbewirtschaftung zu ergreifen. Wasser-/Siedlungswasserwirtschaft, insbesondere die Erlaubnisse von Gewässerbenutzungen mit den entsprechenden Vorbehandlungsanlagen und Gewässergütebeurteilungen, insbesondere zur gemeinwohlverträglichen Beseitigung von Niederschlagswasser von befestigten Flächen die Genehmigung von Anlagen in und an Gewässern Kanalnetzbeurteilungen sowie Sonderbauwerke Hochwasserschutz, insbesondere: Umsetzung der Klimafolgenanpassungsstrategie fachliche Begleitung der Planung von Maßnahmen zur Vermeidung bzw. Reduzierung von hohen Schadensfolgen aus Hochwasserüberflutungen und Starkregenereignissen Fortsetzung der Arbeiten am Niederschlag-Abfluss-Messnetzes zur Gewinnung notwendiger hydrologischer Daten für weitere Hochwasserplanungen und zur Vorwarnung der Bevölkerung Fachliche Begleitung und Koordination von Niederschlags-Abfluss-Modellen an Gewässern zur Ermittlung des jeweiligen Hochwasserabflussgeschehens sowie Herleitung von Schutzmaßnahmen unter Berücksichtigung der Vorgaben der Wasserrahmenrichtlinie zur Erhaltung eines guten ökologischen Gewässerzustandes Fachliche Begleitung zur Aufstellung einer kreisweiten Starkregengefahrenkarte zur Ermittlung der Überflutungsgefahren der Flächen abseits der Gewässer Technische Prüfung und Beurteilung von wasserwirtschaftlichen Planungen zum Hochwasserschutz und zur Starkregenvorsorge, einschließlich Auswertung und Beurteilung der Ausgangszustände Erteilung/Mitarbeit an der Erteilung von wasserrechtlichen Genehmigungen und Erlaubnisse zu den Hochwasserschutzeinrichtungen in/an den Gewässern, einschließlich Überwachung Im Bereich Hochwasserschutz übernehmen Sie die Leitung im Team Bearbeitung wasserwirtschaftlicher Fragen an der Glörtalsperre Alle Tätigkeiten erfolgen in enger Zusammenarbeit im Team. Die Teilnahme an der abwechselnd zu leistenden Rufbereitschaft (auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten) ist erforderlich. Die Aufgabenwahrnehmung erfordert neben Engagement, Belastbarkeit, Entscheidungs-, Kommunikations- und Durchsetzungsfähigkeit, die Fähigkeit zur Kooperation in einem Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterschiedlicher Fachdisziplinen sowie zur Übernahme eines hohen Maßes an Eigenverantwortung.Gesucht wird eine engagierte Mitarbeiterin bzw. engagierter Mitarbeiter, die/der folgende persönliche Voraussetzungen erfüllt: ein abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium der Ingenieurwissenschaften mit der Fachrichtung Wasserwirtschaft Berufserfahrung in der allgemeinen Wasserwirtschaft Gute Kenntnisse in der Erstellung/Anwendung von Niederschlag-Abfluss-Modellen, entsprechende Niederschlag/Abfluss Messtechniken und Auswertungsverfahren, einschlägige Kenntnisse über umwelttechnische Zusammenhänge und Erfahrungen in der Anwendung von Standard-Software wären wünschenswert. Im Zuge der Aufgabenerledigung fällt regelmäßig Außendiensttätigkeit an. Für die Tätigkeit ist daher der Führerschein der Klasse B (frühere Klasse 3) erforderlich. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe EG 12 TVöD. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,0 Stunden. Bewerbungen von Teilzeitkräften werden ernsthaft geprüft. Insgesamt ist die Stelle in vollem Umfang zu besetzen. Als familienfreundliche Verwaltung stellt der Ennepe-Ruhr-Kreis seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Fülle an Möglichkeiten zur Verfügung, ihr Berufs- und Privatleben je nach individueller Lebensphase miteinander in Einklang zu bringen. Wir bieten unterschiedliche Arbeitszeitmodelle an, wie z. B. Teilzeitarbeit und/oder Telearbeit bzw. mobile Arbeit. Darüber hinaus entscheiden unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rahmen der flexiblen Arbeitszeit und unter Berücksichtigung dienstlicher Erfordernisse eigenverantwortlich, wann sie den Arbeitstag beginnen und beenden. Bei Problemen, die die Betreuung und/oder Pflege von Angehörigen betreffen, unterstützen wir Sie gerne mit individuellen Lösungsvorschlägen. Über Einzelheiten hierzu informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.
Zum Stellenangebot

Sachbearbeiter/in (m/w/d) im Bereich gewerbliche Wasserwirtschaft

Di. 28.06.2022
Schwelm
Der Ennepe-Ruhr-Kreis im nordrhein-westfälischen Landesteil Westfalen hat seinen Sitz in der über 500 Jahre alten Kreisstadt Schwelm. Rund 325.000 Menschen leben in den neun kreisangehörigen Städten Breckerfeld, Ennepetal, Gevelsberg, Hattingen, Herdecke, Schwelm, Sprockhövel, Wetter (Ruhr) und Witten in reizvoller Landschaft. Als Teil des Ruhrgebiets und der Metropolregion Rhein-Ruhr gehört der Ennepe-Ruhr-Kreis zudem zu einem Verdichtungsraum mit über zehn Millionen Einwohnern. Bei der Kreisverwaltung des Ennepe-Ruhr-Kreises ist im Fachbereich „Gebäudemanagement, Umwelt, Vermessung und Kataster“ innerhalb der Abteilung „Umwelt“ im Sachgebiet „Wasserwirtschaft und Immissionsschutz“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle Sachbearbeitung im Bereich gewerbliche Wasserwirtschaft (m/w/d) zu besetzen. Die Abteilung 61 „Umwelt“ setzt sich zusammen aus den vier Sachgebieten: 61/1 „Landschaftsplanung, -entwicklung und –schutz“, 61/2 „Wasserwirtschaft und Immissionsschutz“, 61/3 „Abfallwirtschaft und Bodenschutz“ und 61/4 „Öffentlich-rechtliche Abfallwirtschaft“.Die technische Sachbearbeitung in dem Aufgabengebiet gewerbliche Wasserwirtschaft umfasst die gewerbliche Abwasserbeseitigung sowie den Umgang mit wassergefährdenden Stoffen, insbesondere eigenverantwortliche Prüfung und Überwachung: von Anlagen zum Umgang mit wassergefährdeten Stoffen bei Einleitungen von Produktionsabwässern mit gefährlichen Stoffen in öffentliche Abwasseranlagen von Einleitungen von Produktionsabwässern in Gewässer. Die Teilnahme an der abwechselnd zu leistenden Rufbereitschaft (auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten) ist erforderlich. Die Aufgabenwahrnehmung erfordert neben Engagement, Belastbarkeit, Entscheidungs-, Kommunikations- und Durchsetzungsfähigkeit, die Fähigkeit zur Kooperation in einem Team von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterschiedlicher Fachdisziplinen sowie zur Übernahme eines hohen Maßes an Eigenverantwortung.Gesucht wird eine engagierte Mitarbeiterin bzw. engagierter Mitarbeiter, die/der folgende persönliche Voraussetzungen erfüllt: ein abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium in einer für die Beschäftigung in der Abteilung Umwelt geeigneten ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtung (z.B. Bauingenieurwesen mit einschlägiger Vertiefung Wasserwirtschaft, Chemieingenieurwesen, Technischer Umweltschutz oder vergleichbarer Fachrichtungen). Gute Kenntnisse in Abwasserbehandlungstechniken sowie im Umgang mit wassergefährdenden Stoffen. Einschlägige Kenntnisse über umwelttechnische Zusammenhänge und Erfahrungen in der Anwendung von Standard-Software sowie Berufserfahrung in der allgemeinen Wasserwirtschaft wären wünschenswert. Im Zuge der Aufgabenerledigung fällt regelmäßig Außendiensttätigkeit an. Für die Tätigkeit ist daher der Führerschein der Klasse B (frühere Klasse 3) erforderlich.Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe EG 11 TVöD. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 39,0 Stunden. Bewerbungen von Teilzeitkräften werden ernsthaft geprüft. Insgesamt ist die Stelle in vollem Umfang zu besetzen. Als familienfreundliche Verwaltung stellt der Ennepe-Ruhr-Kreis seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Fülle an Möglichkeiten zur Verfügung, ihr Berufs- und Privatleben je nach individueller Lebensphase miteinander in Einklang zu bringen. Wir bieten unterschiedliche Arbeitszeitmodelle an, wie z. B. Teilzeitarbeit und/oder Telearbeit bzw. mobile Arbeit. Darüber hinaus entscheiden unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rahmen der flexiblen Arbeitszeit und unter Berücksichtigung dienstlicher Erfordernisse eigenverantwortlich, wann sie den Arbeitstag beginnen und beenden. Bei Problemen, die die Betreuung und/oder Pflege von Angehörigen betreffen, unterstützen wir Sie gerne mit individuellen Lösungsvorschlägen. Über Einzelheiten hierzu informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.
Zum Stellenangebot

Umweltingenieur (m/w/d)

Mo. 27.06.2022
Menden (Sauerland)
Wir sind ein erfolgreiches mittelständisches, inhabergeführtes Unternehmen und suchen im Zuge unserer weiteren nationalen und internationalen Expansion zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Umweltingenieur (m/w/d) Erstellung der CO2-Bilanzen Erhebung und Auswertung von Daten für Umweltanalysen Planung und technische Umsetzung von Umweltschutzmaßnahmen Entwurf von Technologien zur Reinigung schädlicher Industrieemissionen und Luftreinhaltung Entwicklung von Konzepten für Abwasserbehandlung und Gewässerschutz Erarbeitung ökologisch nachhaltiger Entwicklungspläne Monitoring und Zertifizierung der Einhaltung der gültigen Umweltvorschriften Beratung im Bereich Umweltschutz, Klimaschutz, nachhaltige Energienutzung Abgeschlossenes Studium der Umweltingenieurwissenschaften Mehrjährige Praxiserfahrung im Projektmanagement im Bereich des unternehmerischen Energie- und Klimamanagements und/oder Erfahrung in der energietechnischen Beratung von mittelständischen Unternehmen von Vorteil Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Flexibilität, Analyse- und Problemlösefähigkeit, hohes Maß an Eigenmotivation und Selbstorganisation Routinierter Umgang mit MS-Office Anwendungen Sehr gute bis gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Reisebereitschaft Eine interessante, eigenverantwortliche und verantwortungsvolle Tätigkeit Sicherer Arbeitsplatz in einem wachsenden Unternehmensverbund Flexible Arbeitszeiten, teilweise Tätigkeit im Homeoffice möglich Firmenwagen, Notebook, Firmenhandy Leistungsgerechte Vergütung Angenehmes Betriebsklima
Zum Stellenangebot

Staatlich geprüften Techniker, Staatlich geprüfte Technikerin (m/w/d) Fachrichtung Bautechnik

Sa. 25.06.2022
Iserlohn
Die Stadt Iserlohn (mit rd. 95.000 Einwohnern die größte Stadt im Märkischen Kreis) – auch die Waldstadt genannt – genießt den Ruf, einen hervorragenden Wohn- und Freizeitwert zu haben, verfügt über eine leistungsstarke Wirtschaft und eine ausgezeichnete Bildungsinfrastruktur. Mit über 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in einer Vielzahl von Berufen ist die Stadt Iserlohn einer der größten Arbeitgeber in Iserlohn. Als große kreisangehörige Stadt deckt sie ein äußerst vielfältiges Aufgabenspektrum für die Menschen, die in Iserlohn leben und arbeiten oder Iserlohn einfach nur besuchen, ab. Wir machen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Angebote zur Gesundheitsförderung von Zumba bis Rückenschule oder bieten Fortbildungen auch zur Persönlichkeitsentwicklung an. Mit dem im Sommer 2018 eröffneten Betriebskinder­garten oder der Möglichkeit zur Telearbeit fördern wir die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. In Zusammenarbeit mit der Märkischen Verkehrsgesellschaft bieten wir das Jobticket an, um den ÖPNV günstiger nutzen zu können. Die Stadt Iserlohn sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung Stadtentwässerung für das Aufgabengebiet Grundstücksentwässerung einen, eine Staatlich geprüften Techniker, Staatlich geprüfte Technikerin (m/w/d) Fachrichtungen Bautechnik, Schwerpunkt Tiefbau bzw. Umweltschutztechnik, Schwerpunkt Wasserver- und -entsorgung, oder vergleichbare Fachrichtungen Fachtechnische Prüfung privater Entwässerungsanträge im Rahmen von Bauvoranfragen/Bauanträgen, Erteilung der Entwässerungsgenehmigung bis zur Abnahme des Anschlusses an die öffentliche Kanalisation Aufforderung zur Abgabe der Bescheinigung über das Ergebnis der Prüfung des Zustands und der Funktionsfähigkeit privater Abwasserleitungen und deren Dokumentation. Auswertung und techn. Beurteilung der Unterlagen, Fristsetzung und Überwachung der Schadenbeseitigung Betreuung und Auswertung von TV-Inspektionen fremdwasserbelasteter Gebiete mit dem Ziel der Fremdwasserreduktion in der öffentlichen Abwasseranlage Überprüfung von Fehlanschlüssen (Fremdwasser) und Muldenversickerungsanlagen Beratung von Architekten, Planern, Bauunternehmen und Bauherren sowie Haus- und Grundstückseigentümern in abwassertechnischen Belangen Beurteilung und Beseitigung von Wurzeleinwuchs durch städt. Grün in private Grundstücksentwässerungsanlagen inkl. Ermittlung des Erstattungsbetrags Erstellung von Stellungnahmen zu Verfahren nach dem Bau-, Wasser-, Abfall-Immissionsschutzrecht Abschlussprüfung als Staatlich geprüfter Techniker, Staatlich geprüfte Technikerin, Fachrichtung Bautechnik, Schwerpunkt Tiefbau bzw. Fachrichtung Umweltschutztechnik, Schwerpunkt Wasserver- und -entsorgung, oder vergleichbare Fachrichtungen Praktische Erfahrungen oder Zertifikate in der Sanierung von Grundstücksentwässerungsanlagen sind von Vorteil Gute EDV-Kenntnisse, insbesondere MS-Office; Kenntnisse in Barthauer, GIS sind von Vorteil Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift Gesundheitliche Eignung für den Einstieg in die Abwasseranlage Fähigkeit zu konzeptionellem und wirtschaftlichem Denken Sicheres Auftreten gegenüber Planungsbeteiligten und ausführenden Firmen Eigeninitiative, Leistungsfähigkeit, Flexibilität, Teamfähigkeit, Kostenbewusstsein Führerschein Klasse B (alte Klasse 3) Konfliktfähigkeit, Durchsetzungsvermögen und aufgeschlossenes/freundliches Verhalten gegenüber Bürgerinnen und Bürgern Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle, die auch mit zwei Teilzeitkräften besetzt werden kann. Es wird die Bereitschaft erwartet, sich hinsichtlich der Arbeitszeitgestaltung den Erfordernissen des Arbeitsplatzes anzupassen. Eingruppierung als Beschäftigter, Beschäftigte in EG 9b TVöD-V Ihre Benefits: Betriebsarzt Weiterbildungen Coaching Flexible Arbeitszeit Homeoffice (nach Möglichkeit) 30 Urlaubstage Gute Verkehrsanbindung Jobticket Betriebskindergarten Betriebliche Altersvorsorge Vermögenswirksame Leistungen Jahressonderzahlung für Tarifbeschäftigte Parkplatz (nach Verfügbarkeit) Gesundheitsmanagement Erfolgsbonus
Zum Stellenangebot

Werksstudent Immobilien/ Energie- und Gebäudetechnik (m/w/d) (20 Std./Wo.)

Fr. 24.06.2022
Wuppertal
Als international agierendes Familienunternehmen bieten wir unseren MitarbeiterInnen und BeraterInnen zahlreiche Möglichkeiten, um sich zu entfalten. Das erfolgreiche Direktvertriebskonzept, die Faszination bekannter Marken sowie langfristige Perspektiven, schaffen die perfekten Bedingungen für engagierte Menschen, die alle Chancen nutzen wollen, ihre Zukunft aktiv mitzugestalten. Mit über 90 Jahren Erfahrung in der Entwicklung von Staubsaugern ist Vorwerk Kobold einer der Marktführer im Direktvertrieb von Handstaubsaugern und Raumpflegesystemen. Seit 1971 verkauft Vorwerk Thermomix die multifunktionale Küchenmaschine über den Direktvertrieb. Damit begeistern wir nicht nur die Kunden, sondern auch unsere MitarbeiterInnen und BeraterInnen. Unterstützen Sie unseren Bereich Immobilien befristet für 6 Monate als Werksstudent Immobilien/ Energie- und Gebäudetechnik (m/w/d) (20 Std./Wo.) Zusammenfassung und Bewertung des Energieverbrauches aller Standorte von Vorwerk Deutschland Definition konkreter wirtschaftlicher Maßnahmen zur Energieeinsparung der bestehenden Immobilien Erstellung einer Checkliste zur Energieeffizienz und Nachhaltigkeit für die Anmietung neuer Immobilien Erarbeitung von Tipps und Empfehlungen zur Energieeinsparung bei der täglichen Nutzung Unterstützung bei administrativen Aufgaben Studium des Ingenieurwesens (Energie- und Gebäudetechnik) oder der Wirtschaftswissenschaften (Immobilienmanagement) Hohe Affinität zu Zahlen Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise Beherrschung der MS-Office-Anwendungen (insbesondere Excel und PowerPoint) Teamfähigkeit und Offenheit Wir sind eine internationale und dynamische Gruppe, die in vielen Märkten erfolgreich agiert. Wir bieten ein angenehmes Arbeitsumfeld in einem motivierenden Team sowie eine fachliche und persönliche Weiterentwicklung. Darüber hinaus fördern wir das betriebliche Gesundheitsmanagement sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir geben unseren Mitarbeitern die Freiräume, die sie benötigen, um mit uns gemeinsam kreativ die Zukunft der Vorwerk Group zu gestalten.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: