Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Energie und Umwelttechnik: 18 Jobs in Messdorf

Berufsfeld
  • Energie und Umwelttechnik
Branche
  • Wissenschaft & Forschung 4
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 3
  • Gesundheit & Soziale Dienste 2
  • Immobilien 2
  • Sonstige Dienstleistungen 2
  • Groß- & Einzelhandel 1
  • Pharmaindustrie 1
  • Transport & Logistik 1
  • Verkauf und Handel 1
  • Versicherungen 1
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 1
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen
Berufserfahrung
  • Ohne Berufserfahrung 13
  • Mit Berufserfahrung 10
Arbeitszeit
  • Vollzeit 14
  • Home Office möglich 10
  • Teilzeit 6
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 9
  • Studentenjobs, Werkstudent 4
  • Bachelor-/Master-/Diplom-Arbeiten 2
  • Befristeter Vertrag 1
  • Berufseinstieg/Trainee 1
  • Promotion/Habilitation 1
Energie und Umwelttechnik

Energiemanager (w/m/d)

Do. 27.01.2022
Hannover, Stuttgart, Köln, Berlin, München
KORIAN ist der führende Anbieter von Dienstleistungen für Senioren in Europa. In Deutschland sorgen wir für 29.000 Senioren in mehr als 250 Einrichtungen: ambulant, stationär und im Betreuten Wohnen. KORIAN hat noch viel vor - gemeinsam mit seinen Mitarbeiter*innen.Willkommen in der großen KORIAN Community! #karrierebeikorian #teamwork #flexiblearbeitszeiten Für unser Immobilien-Team suchen wir ab sofort für unsere Unternehmenszentrale in München oder bundesweit, unbefristet und in Vollzeit eine:n Energiemanager (w/m/d). Mitwirkung bei unserem Projekt „CSR“ zur CO² Reduktionsstrategie inklusive Erstellung, Verfolgung, Anpassung und Reporting Verantwortlich für die Planung von CSR Projekten, Erstellung des Budgets „CSR Maßnahmen“ im Bestand Planung, Umsetzung, Kontrolle, Optimierung der festgelegten Ziele Angebotseinholung, Beauftragung, Steuerung und Abnahme der Projekte Controlling und Monitoring des genehmigten Budgets mit Schnittstelle zu unserer französischen Muttergesellschaft Mitwirkung bei Verhandlungen, der Organisation und dem Abschluss von Rahmenverträgen unter Einhaltung der Konzernvorgaben und in Zusammenarbeit mit der Einkaufsabteilung Erfolgreich abgeschlossenes Studium Energiemanagement, Facility Management oder vergleichbar gepaart mit mindestens 2 Jahren Berufserfahrung Idealerweise Erfahrung mit Projekten für Bestandsimmobilien sowie gute Kenntnisse in den Bereichen Projekt-Controlling Leidenschaft für den Bereich Immobilien gepaart mit Freude am Arbeiten in einem wachstumsorientierten Unternehmen Verhandlungsgeschickt, Durchsetzungsfähigkeit, Einsatzfreude sowie strukturierte Arbeitsweise Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Französischkenntnisse von Vorteil Individuellen Fortbildungsangebote und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten in eine Führungs- oder Expertenrolle Einen sicheren Arbeitsplatz mit vielfältigen Karrierechancen in einem wachstumsorientierten Unternehmen Einen eigenen Verantwortungsbereich mit Freiraum zum Mitgestalten Professionelles Onboarding inklusive eigenem Mentor (m/w/d) Eine ausgewogene Work-Life-Balance mit Home Office-Regelungen, flexiblen Arbeitszeiten und vielseitigen Angeboten im Rahmen der Gesundheitsförderung Attraktive Mitarbeiterbenefits wie beispielweise einen Kantinenzuschuss, Zuschuss zur betrieblichen Altersvorsorge, Mitarbeitervorteile im Rahmen von Corporate Benefits und vieles mehr
Zum Stellenangebot

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Energie und Wasserstoff (w/m/d)

Mi. 26.01.2022
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­talisierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Als einer der führenden und vielseitigsten Projekt­träger Deutschlands setzt der Projekt­träger Jülich Forschungs- und Innovations­förder­programme im Auftrag seiner Partner in Bund und Ländern sowie der Europäischen Kommission um. Unser Portfolio umfasst die strategische Beratung unserer Auftraggeber, die Begutachtung und fachliche sowie administrative Begleitung von Förder­projekten wie auch innovations­begleitende Maßnahmen. Mit neuen Impulsen tragen wir zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen bei. Für das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) betreuen wir im Geschäfts­bereich „Energiesystem Integration“ (ESI) unter anderem das 7. Energie­forschungs­programm der Bundes­regierung „Innovationen für die Energiewende“ und das „Important Project of Common European Interest“ (IPCEI) Wasserstoff. Beide Programme bilden den Rahmen für die Förderung von Forschungs-, Entwicklungs- und markt­vorbereitenden Vorhaben zur Ein­führung und Etablierung eines länder­übergreifenden Wasserstoff­marktes. Der Fokus dieser Stelle liegt auf dem Programm IPCEI. Verstärken Sie uns als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich Energie und Wasserstoff (w/m/d) Beratung der Antragstellerinnen und Antrag­steller aus Wissen­schaft und Wirtschaft zu fachlichen und förder­technischen Fragen zum Themen­schwerpunkt Wasser­stoff Prüfung der Anträge vor dem Hinter­grund der förder­politischen Leit­linien Begutachtung der Umsetzungs­chancen der geplanten Vorhaben Einschätzung der fachlichen Exzellenz und der wirt­schaftlichen Verwertungs­potenziale Vorbereitung der Förder­entscheidung Begleitung der bewilligten Vorhaben während ihrer Lauf­zeit Bewertung des Projektverlaufs, auch im Rahmen von Vor-Ort-Prüfungen Prüfung der fachlichen Voraus­setzungen zur Aus­zahlung der Förder­mittel Verfolgung der wissenschaftlich-technischen Ent­wicklung im je­weiligen Markt­segment Weiterentwicklung der laufenden Förder­konzepte, auch im europä­ischen und inter­nationalen Kontext, unter Berück­sichtigung förder- und beihilfe­rechtlicher Rahmen­bedingungen Unterstützung des Auftrag­gebers (BMWi) bei Koordinations­aufgaben im europä­ischen Kontext, bei der programm­spezifischen Öffentlichkeits­arbeit sowie der Beant­wortung politischer Anfragen Abgeschlossenes wissenschaft­liches Hochschul­studium (Master oder Diplom [Univ.]), vorzugs­weise der Ingenieur- oder Natur­wissenschaften; eine Promotion ist wünschens­wert Erste Berufserfahrung und fundierte Kennt­nisse im Projekt­management, idealer­weise im Rahmen öffentlich finanzierter Forschungs­vorhaben Sicheres und gewandtes Auftreten gegenüber Vertretern von Wissen­schaft, Wirt­schaft und Politik Kenntnisse im Haushalts- und Verwaltungs­recht sind wünschens­wert Interesse an forschungs- und innovations­politischen Frage­stellungen Deutschkenntnisse auf Mutter­sprachen­niveau in Wort und Schrift sowie gute Englisch­kenntnisse Bereitschaft zu Dienst­reisen Vielseitige Aufgaben in einem dynamischen und zukunfts­orientierten Markt an der Schnitt­stelle zwischen Wissen­schaft, Wirt­schaft und Politik Spannendes Arbeitsumfeld auf einem attraktiven Forschungs­campus, günstig gelegen im Städte­dreieck Köln-Düsseldorf-Aachen Weiterentwicklung Ihrer persön­lichen Stärken in Ver­bindung mit einem sozial ausge­glichenen Arbeits­umfeld Umfangreiches Weiterbildungs­angebot Attraktive Gleitzeitgestaltung und viel­fältige Angebote zur Verein­barkeit von Beruf und Familie (z.B. keine Kernarbeits­zeit, mobiles Arbeiten, Tele­arbeit) 30 Tage Urlaub Eine zunächst auf zwei Jahre be­fristete Beschäftigung mit der Möglich­keit einer länger­fristigen Pers­pektive Möglichkeit der vollzeit­nahen Teilzeit­beschäftigung Vergütung und Sozialleistungen nach dem Tarif­vertrag für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund); in Abhängig­keit von den vor­handenen Qualifi­kationen und je nach Aufgaben­übertragung eine Ein­gruppierung im Bereich der Entgelt­gruppe 13 TVöD-Bund Vermögenswirksame Leistungen und eine betrieb­liche Alters­vorsorge Dienstort: Jülich
Zum Stellenangebot

Projektmanager (m/w/d) Nachhaltigkeit Ware Schwerpunkt Tierwohl

Di. 25.01.2022
Köln
Ort: 50933 Köln | Vertragsart: Vollzeit, unbefristet | Job-ID: 355034    Was wir zusammen vorhaben:Mit einzigartigen Mitarbeitern wollen wir einzigartige Eigenmarken führen. Zur Differenzierung und Profilierung der REWE Group. Für wirtschaftlichen Erfolg. Für nachhaltiges Wachstum. Wir suchen frische Köpfe mit frischen Ideen. Mit Leidenschaft, Idealen und dem Drang etwas zu bewegen. Gestalter innovativer und starker Konzepte, die Benchmarks im deutschen LEH setzen. In der Abteilung Nachhaltige Ware werden Sie uns, in enger Zusammenarbeit mit dem Einkauf und der Logistik, bei der Gestaltung nachhaltiger Sortimente unterstützen.   Was Sie bei uns bewegen: Sie zeigen Einsatz: Indem Sie zur Entwicklung und Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie der REWE Group beitragen. Sie konzipieren und leiten Projekte rund um das Thema Nachhaltigkeit in der Lieferkette. Ihr Fokus liegt dabei auf den tierischen Lieferketten und dabei im Besonderen das Thema Tierwohl. Sie sind kompetenter Ansprechpartner: Sie gewährleisten ein professionelles Projektmanagement bei bereichsübergreifenden Projekten zum Thema Nachhaltigkeit und setzen ihr Know-how und Netzwerk in diesem Bereich zielgerichtet ein. Sie verantworten die Projektkonzeption und -steuerung, sowie die inhaltliche Erarbeitung von Konzepten und Business Cases zum Thema Nachhaltigkeit und Tierwohl.  Bei Ihnen sind Mitarbeiter und Führungskräfte an der richtigen Adresse: Sie gewährleisten und steuern projektbezogen den Wissensaustausch und die enge Zusammenarbeit und Abstimmung mit relevanten internen und externen Ansprechpartnern aus Bereichen wie dem Einkauf/Category Management, Logistik, Wissenschaft, Lieferanten sowie NGOs zu Ihrem Aufgabengebiet. Sie übernehmen die Zusammenstellung und adressatengerechte Aufbereitung von Informationen für die interne und externe Kommunikation. Sie zeigen Ihre starken analytischen und konzeptionellen Fähigkeiten: Sie erstellen datenbasierte Auswertungen und Analysen. Sie erstellen adressatengerechte Präsentationen und führen zudem eigenständig Recherchearbeiten sowie Ergebnispräsentationen durch. Auf Ihre Expertise ist Verlass: Sie steuern direkt oder indirekt die Zusammenarbeit mit Dienstleistern und Lieferanten zur Umsetzung von Projekten, gestalten diese mit und stellen die Umsetzung sicher.   Was uns überzeugt: Zuallererst Ihre Persönlichkeit: Sie zeichnet eine analytische, eigenverantwortliche und zielorientierte Arbeitsweise aus. Sie sind kreativ und aufgeschlossen gegenüber neuen Ideen. Ausgeprägte Teamfähigkeit, Kontaktfreude, Kommunikationsstärke, Durchsetzungskraft und Projektmanagement-Skills sowie eine hohe Identifikation mit unserem Unternehmen setzen wir voraus. Sie brennen für das Thema Nachhaltigkeit und tierische Lieferketten und begeistern sich für den Handel sowie die Arbeit mit Produkten des täglichen Bedarfs. Zudem verfügen Sie über eine schnelle Auffassungsgabe und können komplexe Sachverhalte rasch verstehen. Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium, idealerweise mit dem Schwerpunkt Nachhaltigkeit oder Agrarwissenschaften. Mindestens drei jährige Praxiserfahrung im Bereich Nachhaltigkeit und in der Projektarbeit inklusive Projektmanagement. Sie verfügen über sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.   Was wir bieten: Die REWE Group als einer der größten Handels- und Touristikkonzerne Europas bietet einzigartige Voraussetzungen für alle, die etwas bewegen wollen. Entdecken Sie einen lebensnahen Arbeitgeber, der Ihnen Vertrauen schenkt, Gestaltungsfreiräume ermöglicht und durch flexible Strukturen Innovationen und frische Ideen fördert. Wer bei uns arbeitet und viel bewegt, darf auch viel erwarten: Attraktive Vergütung: Mit Sonderleistungen wie Urlaubs- und Weihnachtsgeld, vermögenswirksamen Leistungen, betrieblicher Altersvorsorge, Zuschüssen für Kantine und Jobticket sowie Vorteilen beim Fahrrad-Leasing. Mitarbeiterrabatte: Bei REWE, PENNY, toom Baumarkt und DER Touristik. Work-Life-Balance: Mit flexibler Arbeitszeit ohne Kernzeiten, Homeoffice, Auszeitmodellen, Betriebskindergärten, zeitgemäßen Eltern-Kind-Büros, Unterstützung bei der Suche nach Kinderbetreuung und Pflege. Persönliche Weiterbildung: Mit umfassenden Seminarangeboten, fachspezifischen Akademien und E-Learnings. Gesundheitsmanagement: Mit Vorsorgeuntersuchungen, Sport-, Gesundheits- und Kochkursen.   Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website unter www.rewe-group.com/karriere.   Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Angabe Ihrer Verfügbarkeit und Gehaltsvorstellung. Bitte nutzen Sie unser Onlineformular, so erreicht Ihre Bewerbung direkt den richtigen Ansprechpartner in unserem Recruiting Center. Bewerbungsunterlagen in Papierform können wir leider nicht zurücksenden.   Für Rückfragen zu dieser Position (Job-ID: 355034) steht Ihnen unser Bewerber-Servicetelefon unter 0221 149-7110 zur Verfügung.   Um Ihnen den Lesefluss zu erleichtern, beschränken wir uns im Textverlauf auf männliche Bezeichnungen. Wir betonen ausdrücklich, dass bei uns alle Menschen - unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung - gleichermaßen willkommen sind.
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) Erneuerbare Energien

Di. 25.01.2022
Bonn
Wir suchen in Vollzeit und unbefristet einen Referenten (m/w/d) Erneuerbare Energien Gase und Gasinfrastrukturen sind zentrale Elemente des Energiesystems von morgen und Beschleuniger der Klimaschutzziele. Die intelligente Verknüpfung der Strom- und Gasnetze sowie der Einsatz modernster Power-to-Gas-Technologien leisten einen entscheidenden Beitrag zu einer erfolgreichen Energiewende. Der DVGW ist als Kompetenznetzwerk mit über 13.500 Mitgliedern technisch-wissenschaftlicher Begleiter der Energie¬wende und beratender Experte für die Politik. Leitung und Betreuung von Forschungs- und Innovationsprojekten einschließlich inhaltlicher Qualitätssicherung Betreuung von DVGW-eigenen Gremien Technologiefrüherkennung, Prüfung und Bewertung technologischer und wissenschaftlicher Entwicklungen, einschließlich Aufbereitung für interne und externe Zwecke Abstimmung mit internen und externen Stakeholdern Umsetzung und Kommunikation von Forschungsergebnissen Ausarbeitung von Berichten, Analysen und Stellungnahmen Zusammenarbeit mit nationalen und europäischen Forschungspartnern und Forschungsorganisationen Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium der Ingenieurs- oder Naturwissenschaften Sie punkten mit mehrjähriger Berufserfahrung in dem genannten Aufgabenfeld Sie bringen Kenntnisse und Erfahrungen in der Energie- und Gastechnologie, vorzugsweise im Bereich Erneuerbarer Energien mit Sie haben Spaß an Themen rund um Forschung und Innovation Sie überzeugen durch Ihre ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit, sowie Ihr sicheres und verbindliches Auftreten Sie arbeiten gerne in interdisziplinären Gruppen und Gremien Sie verfügen über verhandlungssichere Englischkenntnisse und diplomatisches Geschick Die Bereitschaft zu Dienstreisen rundet Ihr Profil ab abwechslungsreicher Arbeitsalltag ständige berufliche und persönliche Entwicklung faire Vergütung mit vielfältigen Nebenleistungen regelmäßige Fort- und Weiterbildung sehr gutes Arbeitsklima mit netten und motivierten Kolleginnen und Kollegen flexible Arbeitszeiten und Möglichkeit Mobile-Office Jobrad Leasing Corporate Benefits moderne Büros mit Klimaanlagen hauseigene Tiefgaragen und Parkdecks Dusch- und Umkleideraum für Radfahrer mit Werkzeugschrank sowie Ladestationen für E-Bikes Betriebsrestaurant mit einer Vielzahl an ständig wechselnden Gerichten
Zum Stellenangebot

Masterarbeit – Optimale Zusammenschaltung regionaler Energiesysteme mit hohen Anteilen erneuerbarer Energieträger

Mo. 24.01.2022
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Am Institut für Energie- und Klimaforschung – Techno-ökonomische Systemanalyse (IEK-3) – unterstützen wir mit Modellen und Analysen Entscheidungsträger aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft dabei, die Treibhausgas­emissionen des Energiesystems zu reduzieren. Weitere Informationen zu unserer Mission finden Sie hier: fz-juelich.de/iek/iek-3/DE/Home/home_node.html. Wir bieten Ihnen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine spannende Masterarbeit – Optimale Zusammenschaltung regionaler Energiesysteme mit hohen Anteilen erneuerbarer EnergieträgerImmer mehr Kommunen und Gemeinden setzen sich zum Ziel, ihren Energie­bedarf eigenständig mithilfe erneuerbarer Energie­träger wie Wind und Photo­voltaik zu decken. Der Ansatz des zellular aufgebauten Energiesystems versucht, Gemeinde­systeme zu verschalten. Hierdurch werden auf regionaler Ebene Bedarf und Erzeugung abgestimmt, und durch den Einsatz erneuerbarer Energien kann die Eigen­versorgung und damit der Autarkiegrad erhöht werden. Ziel der Arbeit ist die Analyse des Zusammenspiels von regionalen, zellularen Energie­systemen in verschiedenen Verschaltungen. Die Autarkiebestrebungen von Gemeinden haben Implikationen für das nationale Energie­system­design sowie die Netz­betrachtungen. Im Rahmen dieser Arbeit wird das Open-Source-Python-Framework FINE und dessen Erweiterung FINE.Regional genutzt, um verschiedene Aggregationslevel zu erarbeiten und die Zusammenschaltung von verschiedenen Energiezellen zu bewerten. Hierbei wird ein mehrstufiger Ansatz verwendet, damit auch die Größe von Energiezellen berücksichtigt werden kann. Eine vereinfachte Netz­berücksichtigung soll dabei helfen, Autarkie­bestrebungen auch ökonomisch quantifizieren zu können. Ihre Aufgaben im Detail: Literaturrecherche zu regionalen Energie­systemen und geografischen Aggregationen Implementierung von vereinfachten Netz­betrachtungen zur Vernetzung von zellularen Energie­systemen in FINE.Regional Entwicklung eines flexiblen Aggregations­schemas für Gemeindesysteme Quantifizierung des Einflusses regionaler Energiezellen auf die Einbindung erneuerbarer Energieträger Bewertung verschiedener Zell­kompositionen hinsichtlich Autarkiegrad und ökonomischer Kenngrößen Masterstudium des (Wirtschafts-)Ingenieurwesens oder eines vergleichbaren Studiengangs Selbstständige und analytische Arbeitsweise Interesse an Fragen der Energietechnik und des Energiemanagements Erste Programmier­erfahrung in Python Fließende Englisch- und/oder Deutsch­kenntnisse in Wort und Schrift Wir arbeiten an hochaktuellen innovativen Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir bieten Ihnen: Eine vielseitige, hoch motivierte Arbeitsgruppe mit internationalem Charakter innerhalb einer der größten Forschungs­einrichtungen in Europa Eine ausgezeichnete wissenschaftliche und technische Infrastruktur Die Möglichkeit der aktiven Beteiligung an der Gestaltung des Energiesystems der Zukunft Intensive Betreuung durch wissenschaftliche Kolleg:innen Exzellente technische Ausstattung für ein erfolgreiches Arbeiten im Homeoffice Flexible Arbeitszeit­gestaltung sowie eine angemessene Vergütung Die Stelle ist zunächst auf sechs Monate befristet.
Zum Stellenangebot

Masterarbeit – Einfluss des Ausbaupotenzials erneuerbarer Energieträger auf nationale Treibhausgasminderungsstrategien

Mo. 24.01.2022
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Die Transformation des Energiesystems hin zu einer treibhaus­gas­neutralen Energie­versorgung stellt eine der großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts dar. Am Institut für Energie- und Klimaforschung – Techno-ökonomische Systemanalyse (IEK-3) – erforschen wir, wie mögliche kosten­effiziente Transforma­tions­strategien hierfür ausgestaltet werden müssen. Werden Sie Teil unseres Forschungsteams und bringen Sie Ihre Ideen ein und gestalten Sie mit, wie ein zukünftiges treibhausgas­neutrales Energiesystem aussehen könnte. Wir bieten Ihnen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine spannende Masterarbeit – Einfluss des Ausbaupotenzials erneuerbarer Energieträger auf nationale TreibhausgasminderungsstrategienFür eine treibhausgasneutrale Energieversorgung spielen erneuerbare Energien eine zentrale Rolle. Photo­voltaik sowie Windkraft werden das Rückgrat der zukünftigen Stromversorgung bilden. Hierbei stellt sich die Frage nach möglichen Ausbaupfaden und Potenzialen, die neben technischen Randbedingungen (z.B. Repowering) auch von rechtlichen Rahmenbedingungen (z.B. ausgewiesene Flächen, Abstands­regelungen) abhängen. Vor diesem Hintergrund sollen mithilfe am IEK-3 vorhandener Modelle detaillierte Potenzialanalysen mit hoher zeitlicher und räumlicher Auflösung für den Einsatz von Photovoltaik und Windkraft durchgeführt werden. Darüber hinaus soll mithilfe eines vorhandenen nationalen Ein-Knoten-Energiesystemmodells (FINE.NESTOR) analysiert werden, wie sich unterschiedliche Potenziale auf den Transformationspfad hin zu einer treibhausgasneutralen Energieversorgung auswirken. In diesem Kontext soll insbesondere der Einfluss der Aggregation von detaillierten Potenzialen untersucht und eine Kopplung mit dem FINE.NESTOR-Modell durchgeführt werden. Ihre Aufgaben im Detail: Literaturrecherche zur Aggregation von erneuerbaren Energien (PV, Windkraft) in Energiesystemmodellen Definition und Berechnung von hochaufgelösten Potenzial-Szenarien mit vorhandenen Modellen Implementierung der Aggregation hochaufgelöster Potenziale und Kopplung mit dem FINE.NESTOR-Modell Analyse des Einflusses verschiedener Aggregationsoptionen Analyse der Auswirkung von unterschiedlichen rechtlichen Rahmenbedingungen für den Einsatz erneuerbarer Energien für nationale Treibhausgasminderungsstrategien Aktuelles Masterstudium des (Wirtschafts-)Ingenieurwesens oder eines vergleichbaren Studiengangs Freude an energietechnischen, -wirtschaftlichen und -politischen Fragestellungen Grundkenntnisse im Bereich mathematischer Optimierungs- und Simulationsverfahren Grundkenntnisse in einer objektorientierten Programmiersprache (z.B. Python) Selbstständige und analytische Arbeitsweise Fließende Sprachkenntnisse in Wort und Schrift in Englisch und/oder Deutsch Wir arbeiten an hochaktuellen innovativen Themen und bieten Ihnen die Möglichkeit, den Wandel aktiv mitzugestalten! Wir bieten Ihnen: Die Möglichkeit der aktiven Beteiligung an der Gestaltung des Energiesystems der Zukunft Eine vielseitige, hoch motivierte Arbeitsgruppe mit internationalem Charakter innerhalb einer der größten Forschungseinrichtungen in Europa Eine ausgezeichnete wissenschaftliche und technische Infrastruktur Intensive Betreuung durch wissenschaftliche Kolleg:innen Exzellente technische Ausstattung für ein erfolgreiches Arbeiten im Homeoffice Flexible Arbeitszeitgestaltung sowie eine angemessene Vergütung Die Stelle ist zunächst auf sechs Monate befristet.
Zum Stellenangebot

Fachprojektleiter Elektrotechnik (m/w/d)

Sa. 22.01.2022
Hürth, Rheinland
Wir glauben daran, dass die Zukunft denen gehört, die Innovation antreiben, die Wandel gestalten und die durch Zusammenarbeit vernetzen. Darum verbindet Modis die Schlüsseltechnologien IT, Engineering und Life Sciences, um gemeinsam mit unseren Kunden die Lösungen der Zukunft zu entwickeln. Wir bringen auf der ganzen Welt Top-Unternehmen mit den klügsten Köpfen im Engineering zusammen. Sie alle brennen dafür, ihre Talente für die herausforderndsten Aufgaben von heute und morgen einzusetzen. Sie auch?Sie haben Erfahrungen im Chemieanlagenbau? Dann suchen wir Sie für eine befristete Mitarbeit an einem Projekt unseres Kunden am Standort Hürth.In Ihrer neuen Aufgabe planen Sie die elektrische Energieversorgung Darüber hinaus pflegen Sie die elektrischen Verbrauchsdaten und stellen die Leistungsanbindung sicher Sie sind verantwortlich für die Erstellung von Anfragespezifikationen, für die Bestellabwicklung, für die Qualitätssicherung und für die Begleitung des Factory Acceptance Tests Die Qualitätssicherung zu erstellender Stromlaufpläne und die Sicherstellung derEquipment-übergreifenden Schnittstellen gehört zu Ihrem Aufgabenbereich Sie führen Netzberechnungen (Kurzschlussstrom, Lastfluss, Motor Start, Netzqualität, Blindleistungskompensation, Schutz und Selektivität) durch Sie konnten eine Ausbildung zum Techniker oder ein Studium zum Ingenieur in der Fachrichtung elektrische Energietechnik erfolgreich abschließen Fundierte Kenntnisse im Projektplanungstool Comos E&I werden vorausgesetzt Kenntnisse im Claim Management sind wünschenswert Sie verfügen über 5 bis 10 Jahre Planungserfahrung im Fachbereich der Elektrischen Energietechnik Für uns beginnt der gemeinsame Weg damit, Ihre Ambitionen zu verstehen. Zusammen arbeiten wir daran, Sie an Ihr berufliches Ziel zu bringen - indem wir in Ihre berufliche Entwicklung und Mentoring investieren und Sie während Ihrer gesamten Karriere coachen. Bei Modis arbeiten Sie für eine dynamische, global ausgerichtete Marke, die in einem Schlüsselmarkt ambitionierte Ziele verfolgt. Unsere Zugehörigkeit zur Adecco Gruppe ermöglicht Ihnen vielfältige Wege.
Zum Stellenangebot

Angebots- und Projektierungsingenieur (d/w/m) im Umweltsektor

Fr. 21.01.2022
Hürth, Rheinland
Die ENEXIO Water Technologies GmbH ist ein Unternehmen der Umwelttechnologie, welches sich erfolgreich in den globalen Zukunfts-Märkten der Energieerzeugung, des Stoffaustauschs sowie der Wasser- und Abwasserbehandlung bewährt und zum weltweit führenden Anbieter etabliert hat. Wir sind einer der weltweit führenden Hersteller von thermoplastischen Füllkörperprodukten mit über 40 Jahren Erfahrung in der Entwicklung, Fertigung und Anwendung von Füllkörpern aus Kunststoff. Im Zuge einer Nachfolge-Regelung werden Sie ein Teil unseres Teams und verstärken Sie uns an unserem Standort in Hürth bei Köln als: Angebots- und Projektierungsingenieur (d/w/m) im Umweltsektor Schwerpunkt: Fest- und Schwebebettverfahren in der Abwassertechnik „Wir suchen eine selbständig arbeitende, motivierte und motivierende Allround-Persönlichkeit, mit der Fähigkeit sich selbst und Menschen in ein Team zu integrieren.“ sagt Carlos Demmerle (Vertriebsleiter). „Wir sind ein internationales Team und Teil einer global agierenden Unternehmensgruppe, somit ist die Unternehmenssprache Englisch.Zu den Schwerpunkten Ihrer Aufgaben gehören: Auslegung, Entwicklung und Anbieten von Lösungen der Fa. ENEXIO für kommunale und industrielle Kläranlagen sowie Wasseraufbereitungsanlagen (Prozess- und Trinkwasser). Der Schwerpunkt sollen Festbett- und Schwebebettverfahren in der Abwassertechnik sein (Tropfkörper-, FBBR-, MBBR und IFAS-Anlagen) Angebotserstellung (inkl. Angebots- und Auftragskalkulationen) und Projektierung für technische Anfragen für weltweite Kunden und Partner und Unterstützung des Vertriebsteams, inklusive Erstellung der Spezifikationen / technischen Auslegung (Eigenfertigung und Zukauf) technische Unterstützung bei der Projektabwicklung Mitwirkung bei der Entwicklung neuer Auslegungstools und Standarddokumente Reisebereitschaft zu Kunden und Partnern im In- und Ausland technische Unterstützung bei Messeauftritten Mitwirkung bei der Produktentwicklung u.v.m. Mit folgenden Qualifikationen und Talenten passen Sie hervorragend zu uns: Studium oder vergleichbare Ausbildung mit biologisch-technischem Schwerpunkt (Verfahrenstechnik, Ab-/ Wassertechnik, Umwelttechnik, Wasserwirtschaft o.ä.) Kenntnisse und Erfahrung in der Wasserchemie, der Auslegung und ggf. Ausführung von Wasseraufbereitungs- und Abwasserbehandlungsanlagen sind wichtig, ideal sind Vorkenntnisse in Biofilmverfahren (evtl. auch mit Parallelplatten-Abscheidern) Erfahrung in der Abwicklung von Projekten nach Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) sind vorteilhaft; sehr gute Kenntnisse im Umgang mit MS Office, insb. MS Excel gute Koordinations- und Organisationsfähigkeiten und ziel- und erfolgsorientiertes Arbeiten Teamfähigkeit und Freude am Umgang mit Kunden sowie Vertriebsorientierung, Sie lieben den aktiven Umgang mit Menschen und bringen gerne eigene Ideen voran Affinität zu Umwelt- und Klima-relevanten Themen gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, weitere Sprachen sind aufgrund unseres internationalen Umfelds von Vorteil Neben Ihrem Teamgeist, Humor und ausgeprägten Hands-On-Mentalität zeichnen Sie sich durch eine erfolgs- und ergebnisorientierte Arbeitsweise aus. Organisationstalent, Präsentationssicherheit und ausgesprochene Belastbarkeit sowie die Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen und eigenverantwortliches Arbeiten runden Ihr Profil ab. Als erfolgreicher Arbeitsgeber im o.g. Bereich überzeugen wir Sie mit einer angenehmen Arbeitsatmosphäre, sowie einer leistungsgerechten Vergütung. Mit individuellen Weiterbildungsmöglichkeiten fördern wir Ihre persönliche und berufliche Entwicklung und bieten Ihnen gute Aufstiegsmöglichkeiten für eine langfristige Zukunft in unserem Team. die Chance, vom ersten Tag an Verantwortung zu übernehmen und eigene Ideen zu integrieren, um die Welt ein wenig aus den Angeln zu heben flexible Arbeitszeiten und Homeoffice-Möglichkeiten Arbeiten in einem dynamischen und motivierten Team flache Hierarchien und das Prinzip der offenen Tür persönliche Einarbeitungsprogramme und persönliche Paten täglich spannende Herausforderungen im Rahmen unserer Projekte leistungsgerechte Vergütung und Sozialleistungen, wie z.B. Zuschuss zur Betrieblichen Altersvorsorge oder Vermögenswirksame Leistungen
Zum Stellenangebot

Energiemanagerin/Energiemanager (m/w/d)

Fr. 21.01.2022
Köln
Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen Energiemanagerin/Energiemanager (m/w/d) für den LVR-Fachbereich „Umwelt, Bauen, Betreiberaufgaben“, Abteilung „Umwelt- und Klimaschutz, Nachhaltigkeitsmanagement“ Stelleninformationen Standort: Köln Befristung: unbefristet Arbeitszeit: Voll-/ oder Teilzeit Vergütung: E12 TVöD Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke. Der LVR steht für Vielfalt. Unser Ziel ist es, dies auch in unserer Beschäftigtenstruktur abzubilden. Mehr Informationen über den LVR finden Sie unter www.lvr.de Fördermittelmanagement Steuerung des strategischen LVR-Energiemanagements Beratung der Teams Energiebeschaffung und Energieeinsatz / Energieeffizienz (TGA) Entwicklung und Durchführung nutzerspezifischer Sensibilisierungsmaßnahmen und deren Evaluation Aufbau, Abstimmung und Implementierung eines gestuften Energiemanagement-Berichtwesens Steuerung und selbständige Durchführung des operativen Energiemanagements nach internationalem Standard (zzt. DIN EN ISO 50001) Energiedatenerfassung, -Monitoring, -Controlling und systematisches Management der Energieverbräuche der Liegenschaften des Allgemeinen Grundvermögens (AGV) mithilfe einer Energiemanagement-Software Voraussetzung für die Besetzung: Ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Studienbereich Maschinenbau/Verfahrenstechnik oder Elektrotechnik und Informationstechnik, vorzugsweise in einem Studiengang der technischen Gebäudeausrüstung/Versorgungstechnik oder Verfahrenstechnik oder einem Studiengang mit Schwerpunkt Energiemanagement/ -technik/ -systeme, Erneuerbare Energien (FH-Diplom oder Bachelor) oder Mindestens 3-jährige Berufserfahrung in Aufgabenfeldern mit Bezug zu Umwelt-/ Klimaschutz, Energiemanagement- oder Nachhaltigkeitsthemen Wünschenswert sind: Fundierte Kenntnisse im Projektmanagement und im Projektcontrolling Erfahrungen im Facility Management, in Energiemanagementsystemen und der Erstellung von Energieberichten Erfahrungen im Projektmanagement Erfahrungen im Fördermittelmanagement Fachkenntnisse im Bereich der Technischen Gebäudeausrüstung und der VOB, VOL, HOAI und der GEG Befähigung zur Analyse und Bewertung komplexer Sachverhalte Ausgeprägte Motivationsfähigkeit Konflikt- und Durchsetzungsfähigkeit Vertiefte Kenntnisse der MS-Office Standardsoftware Home Office möglich nach Vereinbarung; Renten- und Lebensphasen Beratung; Zeitwertkonten zur flexiblen Gestaltung der Lebensarbeitszeit; Sicherer Arbeitsplatz; Sinnstiftende Tätigkeiten; Vielfältiges Aufgabengebiet; Zentrale Lage; Betriebliche Gesundheitsförderung und Sozialberatung; Betriebliche Zusatzversorgung im Tarifbereich; Vermögenswirksame Leistungen; Chancengleichheit und Diversität; kooperatives Arbeitsumfeld; Gute Anbindung an den ÖPNV; Kostengünstiges Job-Ticket Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Gerne würden wir den Anteil von Frauen in MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Frauen werden gemäß Landesgleichstellungsgesetz NRW bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Zum Stellenangebot

Doktorand – Rentabilität und Versorgungssicherheit von künftigen Energiesystemen mit hohem Anteil fluktuierender erneuerbarer Energien (w/m/d)

Fr. 21.01.2022
Köln
Forschung für eine Gesell­schaft im Wandel: Das ist unser Antrieb im For­schungs­zen­trum Jülich. Als Mitglied der Helmholtz-Gemein­schaft stellen wir uns großen gesell­schaft­lichen Heraus­forde­rungen unserer Zeit und erfor­schen Optionen für die digi­tali­sierte Gesell­schaft, ein klima­schonendes Energie­system und res­sour­cen­schüt­zendes Wirt­schaften. Arbeiten Sie gemein­sam mit rund 6.800 Kolle­ginnen und Kolle­gen in einem der größten For­schungs­zen­tren Europas und gestalten Sie den Wandel mit uns! Die Energie­wende ist eine der größten Heraus­forderungen des 21. Jahr­hunderts. Am Institut für Energie- und Klima­forschung – Techno-ökonomische System­analyse (IEK-3) – erforschen wir mit großen Modellen, aus welchen Techno­logien Energie­systeme zusammen­gesetzt werden müssen, damit sie besonders günstig und klima­freundlich werden. Werden Sie Teil unseres inter­nationalen Forschungs­teams und werfen Sie mit uns einen Blick in die Zukunft unseres Energie­systems. Mit Ihrer Arbeit können Sie nicht nur Prognosen über den künftigen Kapazitäts­ausbau erstellen, sondern auch einen breiten Über­blick über verschiedenste Techno­logien und ihre Synergien erwerben. Verstärken Sie diesen Bereich zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Doktorand – Rentabilität und Versorgungssicherheit von künftigen Energiesystemen mit hohem Anteil fluktuierender erneuerbarer Energien (w/m/d)Große Energie­system­modelle optimieren die Dimensionierung, Platzierung und den Betrieb von System­komponenten auf Grund­lage von verein­fachten Annahmen und diskreten Zeit­schritten. Ihr maximaler Detail­grad wird gegen­wärtig durch die Leistungs­fähigkeit kommerzieller Solver, wie Gurobi, sowie die verfüg­baren Rechen­ressourcen begrenzt. Allerdings erfordert die schwankende Verfüg­barkeit erneuer­barer Energien, wie beispiels­weise Wind- oder Solar­energie, einen noch höheren Detail­grad, um die Rentabilität und die Versorgungs­sicherheit des resultierenden Energie­system­modells verläss­lich bewerten zu können. Werden Sie Teil unseres inter­nationalen Teams und tragen Sie dazu bei, die Prognosen hoch­aktueller Energie­system­modelle zu verbessern, indem Sie: Daten und statistische Merk­male verschiedener Nach­frage- und Angebots­zeit­reihen unter­schied­licher Techno­logien an unter­schied­lichen euro­päischen Stand­orten sammeln und katalogisieren Einen Zeitreihen­generator programmieren, der hoch­aufgelöste Angebots- und Nachfrage­szenarien auf Grund­lage der zuvor erzeugten statis­tischen Daten­bank generiert Den Einfluss höher aufgelöster Daten­zeit­reihen und unter­schied­licher Wetter­szenarien auf die Kosten und die Verläss­lich­keit des künftigen euro­päischen Energie­systems analysieren Sie im Hinblick auf hoch­aufgelöste Daten die Betriebs­fähigkeit des mittels grob aufgelöster Daten ermittelten Energie­systems testen und somit dessen Qualität evaluieren Aussagen über die Verläss­lichkeit gegen­wärtiger Modell­voraus­sagen für das künftige Energie­system ableiten und die zusätz­lichen Kosten für die Gewähr­leistung von Versorgungs­sicherheit auf Grund­lage Ihrer Forschungs­ergebnisse quantifizieren Ein abgeschlossenes Master­studium im Bereich der Ingenieur-, Natur- oder Wirt­schafts­wissen­schaften, der Informatik, Mathe­matik oder eines verwandten Studien­gangs Großes Interesse für Data Science und Statistik Grundkenntnisse in der programm­gestützten Optimierung und Simulation Hohes Maß an Selbst­ständig­keit und Bereit­schaft zu großem Engagement Sehr zuverlässiger und gewissen­hafter Arbeits­stil Fließende Englisch­kenntnisse in Wort und Schrift Wir arbeiten an hoch­aktuellen, gesell­schaft­lich relevanten Themen und bieten Ihnen die Möglich­keit, den Wandel aktiv mitzu­gestalten! Für Ihre erfolg­reiche Promotion bieten wir Ihnen optimale Voraus­setzungen: Einen großen Forschungs­campus im Grünen, der beste Möglich­keiten zur Vernetzung mit Kolleginnen und Kollegen sowie zum sport­lichen Ausgleich neben der Arbeit bietet Eine hoch motivierte Arbeits­gruppe sowie ein inter­nationales und inter­disziplinäres Arbeits­umfeld in einer der größten Forschungs­einrichtungen in Europa Hervorragende wissen­schaft­liche und technische Infra­struktur Möglichkeit zur Teil­nahme an (inter­nationalen) Konferenzen und Projekt­treffen Kontinuierliche fach­liche Betreuung durch Ihre/n wissen­schaft­liche/n Betreuer/in Beste Voraus­setzungen für ein erfolg­reiches Arbeiten im Home­office sowie flexible Arbeits­zeiten 30 Urlaubs­tage im Jahr Ein strukturiertes Promotions­programm für Sie und Ihre Betreuenden mit einem umfassenden Weiter­bildungs- und Vernetzungs­angebot über die Doktoranden­plattform JuDocS (fz-juelich.de/judocs) Die Position ist zunächst auf drei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt analog der Entgelt­gruppe 13 (75%) des Tarif­vertrags für den öffent­lichen Dienst (TVöD-Bund) zuzüglich 60% eines Monats­gehaltes als Sonder­zahlung („Weihnachtsgeld“). Informationen zur Promotion im Forschungs­zentrum Jülich inklusive der Stand­orte finden Sie hier: fz-juelich.de/gp/Karriere_Docs.
Zum Stellenangebot
12


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: