Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Fachhochschule: 71 Jobs

Berufsfeld
  • Fachhochschule
Branche
  • Bildung & Training 66
  • Wissenschaft & Forschung 50
  • Gesundheit & Soziale Dienste 3
  • Öffentlicher Dienst & Verbände 3
  • Bekleidung & Lederwaren 1
  • Elektrotechnik 1
  • Energie- und Wasserversorgung & Entsorgung 1
  • Feinmechanik & Optik 1
  • It & Internet 1
  • Textilien 1
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 68
  • Ohne Berufserfahrung 39
  • Mit Personalverantwortung 1
Arbeitszeit
  • Vollzeit 50
  • Teilzeit 34
  • Home Office 7
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 40
  • Befristeter Vertrag 29
  • Praktikum 1
  • Studentenjobs, Werkstudent 1
Fachhochschule

Professur IoT/Digitale Kommunikationstechnik

Mi. 12.08.2020
Rüsselsheim
Die Hochschule RheinMain als Hochschule für angewandte Wissenschaften mit ihren Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim versteht sich als weltoffene, vielfältige Hochschule. Sie ist anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain rund 14.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain beschäftigt rund 900 Mitarbeiter*innen, davon ca. 250 Professor*innen. Der Fachbereich Ingenieurwissenschaften, Studienbereich Informationstechnologie und Elektrotechnik (Studienort Rüsselsheim), der Hochschule RheinMain schreibt zur Verstärkung des Lehrteams folgende Stelle aus: Professur „IoT/Digitale Kommunikationstechnik“ (Bes. Gr. W2 HBesG) Kennziffer: ING-P-78/20Gesucht wird eine Persönlichkeit, die mit Freude und großem Engagement das Fachgebiet in der Lehre sowie in der angewandten Forschung vertritt. Vorausgesetzt werden ein Hochschulstudium der Elektrotechnik/Informatik, eine fachbezogene Promotion sowie nachgewiesene fundierte Kenntnisse und berufliche Erfahrung auf dem Gebiet der modernen digitalen Kommunikationstechnik, vorzugsweise mit einem Schwerpunkt in den Bereichen IoT oder Industrie 4.0. Zu vertreten sind in verschiedenen Bachelor- und Masterstudiengängen die Lehrgebiete: Vernetzte Kommunikationssysteme/IoT Digitale Kommunikationstechnik/Übertragungsverfahren Entsprechende Laborpraktika Zur Sicherstellung von Praxisnähe und Aktualität der Lehrinhalte werden ein aktives Engagement in der angewandten Forschung und die Kooperation mit industriellen Partnern erwartet. Der Studienbereich Informationstechnologie & Elektrotechnik bietet Vollzeitstudiengänge (Bachelor und Master), duale Studiengänge und berufsbegleitende Studiengänge an, in denen zeitweise Lehrveranstaltungen an Samstagen zu übernehmen sind. In den Masterstudiengängen sind bei Bedarf Lehrveranstaltungen auch in englischer Sprache anzubieten. Erwartet wird neben Teamfähigkeit die Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung. Mit der Besetzung von Professuren trägt der Berufungsprozess maßgeblich zur Profilbildung und Entwicklung von Forschung und Lehre an der Hochschule bei.Großes Interesse an und überdurchschnittliches Engagement in selbständiger Lehre. Dies ist u. a. nachzuweisen durch eine von Ihnen auszuarbeitende „Lehrphilosophie“ (s. Website der Hochschule RheinMain unter Stellenausschreibungen/Professuren). Hohes Engagement im Bereich Forschung; dazu gehört auch die Bereitschaft zur Mitwirkung im Rahmen bereits etablierter Forschungsstrukturen des Fachbereichs/der Hochschule. Einschlägige Projekterfahrungen in Forschung und Entwicklung setzen wir voraus. Entsprechende Nachweise möchten Sie bitte Ihren Bewerbungsunterlagen beifügen. Die Bereitschaft nach Notwendigkeit auch Lehrveranstaltungen in den Grundlagenfächern des Fachbereichs zu übernehmen. Die Bereitschaft, die mit dem ausgewiesenen Fachgebiet verbundenen Lehrveranstaltungen im Bedarfsfall und in Abstimmung mit der Leitung des Fachbereichs auch an den anderen Fachbereichen der Hochschule RheinMain anzubieten.Wir bieten das Landesticket Hessen an, mit dem Sie die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können. Die Hochschule RheinMain als familiengerechte Hochschule achtet bei Berufungsverfahren auf entsprechende Führungs- und Sozialkompetenz der Bewerber*innen. Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen und die Leistungsanforderungen der §§ 61 und 62 des Hessischen Hochschulgesetzes (HHG). Die Stelle steht unbefristet zur Verfügung. Bei der ersten Berufung in ein Professorenamt erfolgt die Beschäftigung gemäß § 61 Abs. 7 des Hess. Hochschulgesetzes zunächst in einem Beamtenverhältnis auf Probe bzw. in einem Beschäftigungsverhältnis mit einer dreijährigen Probezeit. Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Vielfalt, Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Für uns zählen Ihr Profil und Ihre Stärken. Deshalb ist jede Person unabhängig von Merkmalen wie z. B. Geschlecht, Alter und Herkunft oder einer evtl. Behinderung an unserer Hochschule willkommen. Wir fördern die Gleichberechtigung der Geschlechter, deshalb fordern wir Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGlG). Ein diesbezügliches Interesse und die zeitlichen Präferenzen sind in der Bewerbung anzugeben.
Zum Stellenangebot

Professorin oder Professor (m/w/d) – BesGr W 2 für das Lehrgebiet Verfahrenstechnische Simulation

Mi. 12.08.2020
Burghausen
Die Technische Hochschule Rosenheim ist mit knapp 6.000 Studierenden, 230 Wissen­schaftlerinnen und Wissen­schaftlern sowie 300 Beschäftigten in Technik und Verwaltung die wichtigste Bildungs­einrichtung Südost­bayerns und als Einrichtung des Frei­staates Bayern ein attraktiver Arbeit­geber. Am Standort Burghausen suchen wir ab dem Sommer­semester 2021 eine / einen Professorin oder Professor (m/w/d) (BesGr W 2) für das Lehrgebiet Verfahrenstechnische Simulation Kennziffer 2020-108-PROF-cb-CHE Sie haben u.a. besondere theorethische und praktische Kennt­nisse in der Simulation verfahrens­technischer Prozesse, insbesondere in der Flow-Sheet-Simulation. Fundiertes Wissen und Erfahrung im Bereich Prozess­steuerung / Steuerungs­technik oder auch Umwelt­technologie, die zur Lehre in diesen Bereichen befähigen, sind von Vorteil. Eine ausgewiesene Expertise in der praktischen Anwendung in Industrie und Mittel­stand ist darüber hinaus wünschens­wert. Die Bereitschaft zur Über­nahme von Grundlagen­fächern sowie zur inter­disziplinären Zusammen­arbeit mit Kolleginnen und Kollegen der angrenzenden Fach­gebiete wird voraus­gesetzt. Sie arbeiten mit an der Weiter­entwicklung des Lehr­gebietes sowie in der Selbst­verwaltung, und engagieren sich in Projekten der angewandten Forschung und Entwicklung und in der Weiter­bildung. Ihre Dienstaufgaben richten sich nach Art. 9 des Bayerischen Hochschul­personal­gesetzes. Ihr Lehrgebiet beinhaltet dabei auch die Durchführung von englisch­sprachigen Vorlesungen und Praktika, sowie die Betreuung von Praxis­projekten und Abschluss­arbeiten. Ihr Dienstort ist Burghausen. Diese organisatorische Zuordnung kann sich im Laufe der Dienst­zeit ändern, wenn dienstliche Interessen es erfordern. ein abgeschlossenes Hochschul­studium, vorzugs­weise in Chemie­ingenieur­wesen oder Verfahrens­technik mit einem Schwer­punkt im Bereich Simulation und Modellierung verfahrens­technischer Prozesse die besondere Befähigung zu wissen­schaftlicher Arbeit ist in der Regel durch die Qualität einer Promotion nach­zuweisen didaktische und pädagogische Eignung besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissen­schaft­licher Erkenntnisse und Methoden, nach­gewiesen in einer mindestens fünf­jährigen haupt­beruflichen Praxis nach dem Hochschul­abschluss – davon mindestens drei Jahre außer­halb des Hochschul­bereichs; der Nach­weis der außer­hoch­schulischen haupt­beruflichen Praxis kann in besonderen Fällen dadurch erfolgen, dass über einen Zeit­raum von mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruf­lichen Tätig­keit in Kooperation zwischen Hoch­schule und außerhoch­schulischer beruflicher Praxis erbracht wurde die Mitgestaltung der Studien­gänge Chemie­ingenieur­wesen, Chemtronik und Umwelt­technologie die Möglichkeit, aktiv in Industrie­projekten mitzuarbeiten kollegiale Unterstützungs­kultur, flache Hierarchien, Familien­freundlich­keit und ein innovatives Lehr- und Forschungs­umfeld
Zum Stellenangebot

W2-Professur für das Fachgebiet Entwerfen und Konstruieren - Massivbau

Mi. 12.08.2020
Karlsruhe (Baden)
Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8.000 Studierenden eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs und hat neben der Lehre einen deutlichen Schwerpunkt in der angewandten Forschung. An der Fakultät für Architektur und Bauwesen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W2-Professur für das Fachgebiet „Entwerfen und Konstruieren – Massivbau“ - Kennzahl 1410 - zu besetzen.Die Tätigkeit umfasst Aktivitäten in Lehre und Forschung im Bereich des Massivbaus – Entwerfen und Konstruieren innerhalb des Bachelorstudiengangs „Baumanagement und Baubetrieb“. Die Schwerpunkte in der Lehre liegen in den Bereichen Technische Mechanik und der Bemessung im Stahlbeton- und Stahlbau. Ziel des Bachelorstudiengangs Baumanagement und Baubetrieb ist die Berufsqualifizierung der Absolventen zum Bachelor of Engineering (B.Eng.), zur wirtschaftlichen und technischen Planung und Durchführung von Baumaßnahmen. Die Vertiefungsrichtung Baumanagement ist dementsprechend so konzipiert, dass die Lehrinhalte alle Kennzeichen eines baumarktorientierten Wirtschaftsingenieurstudiums erfüllen. Die Vertiefungsrichtung Baubetrieb ist bezüglich der Lehrinhalte so ausgerichtet, dass die Absolventen für die Fertigungsplanung, Bauorganisation und Bauleitung der bauausführenden Betriebe ausgebildet sind. Aufgabe der ausgeschriebenen Professur ist es, die Grundlagen in den Bereichen Technische Mechanik, Stahlbeton und Stahlbau in Theorie und Praxis innovativ zu vermitteln. Das erlangte Wissen befähigt die Absolvierenden im Bauingenieurwesen den Konstruktiven Ingenieurbau im Masterstudium zu vertiefen. Die Hochschule Karlsruhe ist eine der drittmittelstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Der weitere Ausbau der angewandten Forschung ist deshalb anerkanntes Ziel der Hochschule. Sie geht davon aus, dass der/die Stelleninhaber/-in sich aktiv an der angewandten Forschung beteiligt und Drittmittel einwirbt.Gesucht wird eine Persönlichkeit, die ihre in der Forschung und in der beruflichen Praxis erworbene Kompetenz für unsere Studierenden nutzbar machen kann. Des Weiteren werden hohe Leistungsmotivation und Engagement beim Aufbau eigener Schwerpunkte im Bereich der angewandten Forschung und Entwicklung vorausgesetzt, sowie ein hohes Maß an Innovationsfähigkeit. Darüber hinaus besteht die Pflicht zur Beteiligung an der Grundlagenausbildung. Der/Die Stelleninhaber/in muss bereit sein, auch Vorlesungen in fachlich benachbarten Gebieten (z.B. CAD, Bauinformatik) zu übernehmen. Die Fähigkeit und Bereitschaft, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchzuführen, sind mit dieser Professur verbindlich verknüpft. Berufungsvoraussetzungen sind die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren gemäß § 47 LHG: Fachbezogener Studienabschluss (Hochschulstudium) Pädagogische Eignung sowie besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch Promotion nachgewiesen wird Mindestens fünfjährige hauptberufliche Tätigkeit nach Abschluss des Hochschulstudiums im genannten Aufgabenbereich, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs Die Berufung in das Beamtenverhältnis richtet sich nach §§ 49, 50 LHG in der Fassung ab 30.03.2018.Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Sie bittet daher qualifizierte Interessentinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (m/w/d) Geodäsie oder Geoinformatik

Di. 11.08.2020
Oldenburg in Oldenburg
An der Jade Hochschule in Wilhelmshaven, Oldenburg und Elsfleth studieren rund 7.600 Menschen mit mehr als 200 Professor_innen. Lehre und Forschung zeichnen sich durch innovative Ansätze, kooperative Zusammenarbeit und eine zugewandte Haltung aus. In allen Bereichen fördert die Hochschule Kompetenz und Vielfalt. An der Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth ist im Fachbereich Bauwesen Geoinformation Gesundheitstechnologie - Abteilung Geoinformation - am Campus Oldenburg ab dem 01.10.2020 folgende Stelle im Umfang von 50 %, befristet für die Dauer einer Mutterschutz- und ggf. anschließenden Elternzeitvertretung, zu besetzen: Wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in (m/w/d) Entgeltgruppe 11 TV-L | Kennziffer BGG 12/20Die Tätigkeit umfasst die Unterstützung von Lehre, Forschung und Verwaltung sowie die Sicherstellung der Funktionsfähigkeit der in der Lehre und Forschung eingesetzten Hard- und Software für die Datenerfassung in der Lehreinheit Geoinformation mit folgenden Schwerpunkten: Betreuung von Tutorien, Übungen, Laborübungen, Haus- und Kursarbeiten sowie studentischen Projekten Unterstützung der Lehrenden bei der Organisation von Lehrveranstaltungen und Mitarbeit bei der Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten Organisatorische und fachliche Mitarbeit in wissenschaftlichen Projekten, beispielsweise Unterstützung bei der Beantragung sowie der Erstellung von Publikationen und Abschlussberichten von Forschungsprojekten Beschaffung, Wartung und Pflege der in der Messtechnik der Abteilung eingesetzten Hard- und Software, insbesondere im Bereich Laserscanner und Lasertracker Schulung von Mitarbeiter_innen und Studierenden in den entsprechenden Hard- und Softwareprodukten Analyse des Hard- und Softwaremarktes Beschaffung, Wartung, Pflege und Steuerung von mobilen Sensorträgern, wie UAV und schwimmenden Messplattformen, sowie Umsetzung rechtlicher Rahmenbedingungen Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Dipl.-Ing. (FH)/Bachelor) in Geodäsie oder Geoinformatik oder verwandten Fächern. Zudem erwarten wir vertiefte Kenntnisse und praktische Erfahrung in der Anwendung moderner Messmethoden sowie in der Anwendung und Pflege von Hard- und Software aus dem Bereich der Messtechnik (insbesondere Laserscanning und/oder Lasertracking). Teamfähigkeit, eigenständiges Arbeiten und Organisationsvermögen werden vorausgesetzt. Von Vorteil ist Erfahrung in der Betreuung studentischer Übungen. Wünschenswert sind zudem Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der mobilen Sensorträger wie UAV oder schwimmenden Plattformen sowie gute Kenntnisse der englischen Sprache in Schrift und Wort.Wir gewährleisten die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und berücksichtigen vorrangig schwerbehinderte Menschen mit gleicher Eignung und Qualifikation.
Zum Stellenangebot

Referent*in für duale Studiengänge und das Deutschlandstipendium

Di. 11.08.2020
Fulda
An der Hochschule Fulda studieren ca. 9.500 Studierende in ca. 60 Bachelor- und Master-Studiengängen. In den 8 Fachbereichen lehren und forschen mehr als 160 Professor*innen. Die Hochschule Fulda besitzt das eigenständige Promotionsrecht nach hessischem Hochschulrecht. Insgesamt sind an der Hochschule Fulda ca. 700 Personen beschäftigt. Die Hochschule Fulda zeichnet sich durch qualitativ hochwertige Lehre und intensive Forschungsaktivität aus, weiterhin besitzt sie eine starke internationale Ausrichtung. Sie bietet hervorragende Lern- und Arbeitsbedingungen auf einem attraktiven und zusammenhängenden Hochschul­campus. An der Hochschule Fulda ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung Forschung & Transfer die Stelle als Referent*in für duale Studiengänge und das Deutschlandstipendium im Umfang einer vollen Stelle für die Dauer des Mutterschutzes und der beabsichtigten Elternzeit einer Mitarbeiterin (voraussichtlich 1 Jahr) zu besetzen. Unterstützung beim Aufbau und Ausbau neuer und vorhandener dualer Studiengänge in Zusammenarbeit mit den Fachbereichen Bedarfserhebungen bei Unternehmen und Institutionen, Akquise von Praxispartnern Vorbereitung von Kooperationsverträgen Unterstützung bei der Organisation des Deutschlandstipendiums sowie Ausarbeitung und Umsetzung eines Begleitprogramms für Stipendiat*innen Organisation der Firmenkontaktmesse und anderer Transferveranstaltungen und hier insbesondere die Zusammenarbeit mit externen Akteur*innen Beratung von Interessierten und Studierenden und Durchführung von Informationsveranstaltungen Erstellung von Informationsmaterialien, Marketingmaßnahmen, Umgang mit Social Media, Pflege von Webseiten, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Abgeschlossenes Hochschulstudium Erfahrung im Projektmanagement Kenntnis des deutschen Hochschulsystems und Erfahrung im Bereich Wissenschafts­management Erfahrung im Bereich Öffentlichkeitsarbeit Organisationsgeschick, strukturierte Arbeitsweise, Team- und Kontaktfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit Gute EDV-Kenntnisse und Kenntnisse im Bereich von Content Management Systemen (z. B. Typo3) Wünschenswert sind Erfahrung im Beratungsbereich und gute Englischkenntnisse Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen entsprechender Voraussetzungen in die Entgeltgruppe 11 TV-H. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Menschen mit Behinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Wir fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und bieten Ihnen Maßnahmen zur Gesundheitsförderung. Ehrenamtliches Engagement wird in Hessen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungs­unterlagen anzugeben, wenn das Ehrenamt für die vorgesehene Tätigkeit förderlich ist.
Zum Stellenangebot

Teamleitung (m/w/d) englisches Lektorat

Di. 11.08.2020
Bad Reichenhall
Online bewerben Wachse mit uns Starte Deine Karriere bei der IUBH! Kreativköpfe und Querdenker aufgepasst! Du brennst für das Thema Bildung, bist Führungskraft mit Kopf und Herz sowie eine starke Persönlichkeit, die geniale Ideen auch in die Realität umsetzt? Dann komm an Bord der IUBH als eine der am schnellsten wachsenden Bildungsgruppen und begleite uns auf dem Weg, Marktführer in innovativer und digitaler Bildung zu werden. Veröffentlichkeitsdatum: 11.08.20 Teamleitung (m/w/d) englisches Lektorat Standort: Bad Reichenhall, Deutschland Vollzeit | Mit Berufserfahrung Unterstütze unser Team ab sofort/nach Absprache in Bad Reichenhall (nähe Salzburg) als   Teamleitung (m/w/d) englisches Lektorat     Deine Aufgaben: Du übernimmst die disziplinarische und fachliche Leitung des englischsprachigen Lektorats und baust den Bereich personell weiter aus. Mit Deiner Kreativität und Deiner Erfahrung im Verlagswesen unterstützt Du die Medienproduktion dabei, bestehende Prozesse im Lektorat zu verbessern und zu digitalisieren. Neben Deiner pragmatischen Art besitzt Du ein hohes Qualitätsverständnis und strebst mit Deinem Team die bestmöglichen Ergebnisse zum Nutzen unserer Studierenden an. Dabei verlierst Du nie die Bedürfnisse Deines Teams aus den Augen und förderst es, damit sich alle kontinuierlich weiterentwickeln. Als Teamplayer arbeitest Du eng mit den anderen fünf Teamleitungen der Medienproduktion zusammen.               Dein Profil: Du hast mehrjährige Erfahrung in der Führung interkultureller Teams. Du hast mehrjährige Berufserfahrung im Verlagswesen und idealerweise im Projektmanagement. Deine Englischkenntnisse sind idealerweise auf muttersprachlichem Niveau und Deine Deutschkenntnisse sind verhandlungssicher (C1). Du hast Spaß daran, in einer agilen, selbstlernenden Organisation zu arbeiten. Du arbeitest selbstständig und strukturiert und verlierst nie die Ziele aus dem Blick.                 Wir bieten dir: Ein wertegeführtes Unternehmen mit flachen Hierarchien und Du-Kultur Einen modernen Arbeitsplatz Home Office und Flexible Arbeitszeiten 30 Tage Urlaub Diverse Mitarbeiterrabatte Betriebliche Altersvorsorge Interne Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten   Du findest Dich in diesem Profil wieder und suchst nach einer neuen Herausforderung? Dann freuen wir uns auf Deine Bewerbung über unser Karriereportal. Bei Rückfragen steht Dir Christina Lauer unter c.lauer@iubh-fernstudium.de gerne zur Verfügung. Weitere Informationen findest Du unter www.iubh-fernstudium.de oder unter www.iubh-karriere.de Was Dich bei uns erwartet Motiviert und qualifiziert? Dann komm ins IUBH-Team! Deinen Einsatz und Deine Ideen wertschätzen wir mit zahlreichen Benefits. 30 Tage Urlaub Mitarbeiterkurse und -studium Flexible Arbeitszeiten Mitarbeiterrabatte Homeoffice Betriebliche Altersvorsorge Wir freuen uns auf Deine Bewerbung Als Vorreiter in der digitalen Bildung sind wir offen für innovative Bewerbungsformate. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen! Online bewerben Dein Ansprechpartner Recruiting Team IUBH Internationale Hochschule Telefon: +49 2224-12306-90 Bewerbermeinungen
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Webinhalte (m/w/d) im Bereich Gesundheit (E 13 TV-L)

Di. 11.08.2020
Hildesheim
An der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holz­minden/Göttingen ist an der Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit am Standort Hildesheim zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende bis zum 14.02.2021 befristete Stelle zu besetzen: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Webinhalte (m/w/d) im Bereich Gesundheit (E 13 TV-L, Vollzeit) Kennziffer: 53 „NeSt2.0 – Network for Studying Health and Care“ ist ein Projekt in Südniedersachsen, gefördert durch das Land Niedersachsen mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds, das in Kooperation mit der Ländlichen Erwachsenenbildung in Niedersachsen e.V. (LEB), dem Regionalbüro Südniedersachsen, dem Projekt HAWK open sowie weiteren regionalen Einrichtungen und Organisationen durchgeführt wird. Das Projekt zielt auf die webbasierte Umsetzung von Beratungsformaten für Neuzugewanderte sowie Personen mit Migrationshintergrund mit dem Bildungsziel eines gesundheitsbezogenen Studiums, um eine berufliche und persönliche Perspektive für ein Leben in Deutschland zu erlangen. Projektmitarbeit und Planung des webbasierten Contents der Beratungsformate, Entwicklung entsprechender Applikationen Umsetzung der erforderlichen Onlineinhalte, Erstellung der Webseite Kommunikation und Kooperation mit externen Projektpartnern Information und Schulung der Mitarbeitenden im Projekt zur Anwendung und Pflege der Inhalte Studium der Informatik und/oder Mediengestaltung idealerweise Erfahrung in der Konzeption und Entwicklung / Programmierung von webbasierten Applikationen ggf. Erfahrung im Themenbereich Zuwanderung, Flucht und Asyl sowie interkulturelle Kompetenz sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Wünschenswert Sprachkompetenz in einer der folgenden Sprachen: Arabisch, Persisch, Kurdisch
Zum Stellenangebot

Referent (m/w/d) für die Stabsstelle Hochschulentwicklung

Di. 11.08.2020
Nürtingen
An der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) fördert, entwickelt und stärkt ein Team aus kompetenten und engagierten Lehrenden und Mitarbeitenden dafür, dass rund 5.200 junge Menschen an einer innovativen und modernen Hochschule praxisorientiert studieren können. Die HfWU steht für Internationalität, ein individuelles Studium sowie Familien­freundlichkeit. Bereits seit vielen Jahren wird bei uns aus Überzeugung Nachhaltigkeit gelehrt, geforscht und gelebt. Die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Referenten (m/w/d) für die Stabsstelle „Hochschulentwicklung“ in Vollzeit (100 %) Die Stabsstelle „Hochschulentwicklung“ hat die Aufgabe, das Rektorat in Fragen der strate­gischen Ausrichtung und Entwicklung der HfWU zu unterstützen, neue Entwicklungen aufzu­zei­gen, planungsrelevante Informationen für die Entscheidungs­findung vorzubereiten sowie Ent­schei­dungen mit umzusetzen. Als persönlicher Referent (m/w/d) des Rektors unterstützen Sie ihn zudem bei der Erfüllung seiner Aufgaben. Konzeptionelle und operative Mitarbeit bei den Themenfeldern Hochschulentwicklung, strategische Positionierung und der Profilbildung (insb. Planung und Durchführung von Strategieworkshops, Controlling der Ziele sowie Erstellen von Projektskizzen und Anträgen) Konzeptionelle Weiterentwicklung und operative Mitarbeit an der Struktur- und Entwick­lungs­planung, der Kapazitätsplanung und der Jahresberichte des Rektorats Verfassen von Reden und Grußworten, Präsentationen sowie Vorlagen für interne und externe Korrespondenz Begleitung und Koordination von hochschulweiten Projekten, Studien und Erhebungen Administrative Tätigkeiten (Vorbereiten, durchführen und nachbereiten von Sitzungen und Work­shops) Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbarer Abschluss) Erfahrung im Prozessmanagement Eine kommunikationsstarke, teamfähige, kreative und engagierte Persönlichkeit mit einem selbstständigen, strukturierten und verantwortungsbewussten Arbeitsstil Klares analytisches und konzeptionelles Denken sowie eine schnelle Auffassungsgabe Eine ausgeprägte Serviceorientierung Verhandlungssichere Englischkenntnisse in Wort und Schrift Praktische Erfahrung im Hochschul- und Wissenschaftsmanagement sind erwünscht. Ihre Tätigkeiten haben eine hohe Eigenständigkeit und Selbstverantwortlichkeit Wir haben flexible und familiengerechte Arbeitszeiten Sie können aus einem umfangreichen und vielfältigen Weiterbildungsangebot auswählen Wir bieten ein attraktives betriebliches Gesundheitsmanagement Das Entgelt richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder nach Ent­gelt­gruppe 13 TV-L. Die Stelle ist zunächst befristet bis zum 30.04.2022. Die Hochschule fördert aktiv die Gleichstellung aller Beschäftigten. Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.
Zum Stellenangebot

Studentenjob für das Erstellen von Lernmaterialien im Bereich Chemie (m/w/d)

Di. 11.08.2020
Tübingen, Osnabrück, Ulm (Donau)
Studydrive ist mit mehr als 750.000 Nutzern Europas größte Studierendenplattform. Hier findest du neben den besten Lerninhalten eine aktive und hilfsbereite Community, in der keine Frage offen bleibt! Bis heute wurden mehr als 300.000 Lernmaterialien miteinander geteilt und über 1.000.000 Fragen beantwortet. Dadurch wird das Studium für alle leichter und erfolgreicher! Studieren! Bereite dich wie gewohnt auf Kurse und Klausuren vor und lade regelmäßig Lernmaterialien wie Zusammenfassungen, Mitschriften oder Klausurlösungen auf Studydrive hoch. Du kannst ebenfalls alte Dokumente von dir teilen, anstatt sie auf deiner Festplatte verstauben zu lassen. Sei ein Vorbild für deine Kommilitonen und verbreite den „Sharing is Caring“-Gedanken. Bewirb deine Dokumente in deinem Studiengang und schau zu, wie schnell die Community wachsen wird und du dadurch hunderten Kommilitonen heute und in Zukunft das Studium erleichterst. Du bist eingeschriebener Studierender an einer Universität oder Hochschule in Tübingen, Osnabrück oder Ulm. Du schreibst regelmäßig in Vorlesungen oder Übungen mit und erstellst Unterlagen, die deinen Kommilitonen weiterhelfen würden Deine Unterlagen verstauben nicht sinnlos in ihren Ordnern oder blockieren Speicherplatz, sondern helfen anderen und bringen dir ein nettes Taschengeld. So verdient ein aktiver Kurseperte bis zu 500 Euro pro Semester. Du hast eine neue Quelle der Motivation dich zu Vorlesungen aufzuraffen und schon unterm Semester am Ball zu bleiben – das wird sich natürlich auch in deinen Noten widerspiegeln!  Du bist absolut flexibel mit deiner Zeiteinteilung und der Energie, die du in dein Profil stecken möchtest. Jede Art des Engagements wird bei uns anerkannt und belohnt! Du erhältst auf Wunsch regelmäßig Benachrichtigungen über spannende Karrieremöglichkeiten (Praktika, Events), die unsere Unternehmenspartner dir exklusiv bieten. Du stehst in engem Kontakt mit unserem Team hier in Berlin und gehörst als Kursexperte mit zur Familie! Uns liegt viel daran, dass du dich wohl fühlst und wir unterstützen dich bei allen Anliegen!    Als Kursexperte kannst du zu jederzeit an jedem Ort arbeiten und teilst deine Unterlagen, studierst dabei motivierter und hilfst auch noch deinen Mitstudierenden. Ganz nebenher kannst du so bis zu 500 € im Semester verdienen.
Zum Stellenangebot

Verwaltung einer Professur (W2) für das Lehrgebiet Pflege

Di. 11.08.2020
Göttingen
An der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holz­minden/Göttingen ist an der der Fakultät Ingenieurwissenschaften und Gesundheit für den Gesundheitscampus Göttingen am Standort Göttingen zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende auf ein Jahr befristete Stelle zu besetzen: Verwaltung einer Professur (W2) für das Lehrgebiet Pflege Der Gesundheitscampus wurde gegründet, um die Qualifikation in den Gesundheitsberufen zu reformieren. Mit seiner Hilfe sollen die künftigen Fachkräfte in diesen Bereichen auf die kommenden gesundheitlichen Versorgungsbedarfe der Bevölkerung vorbereitet werden. Vor allem geht es um erweiterte Kenntnisse und die Fähigkeit, mit anderen Berufsgruppen interdisziplinär zusammenzuarbeiten. in pflegespezifischen und interdisziplinären Modulen des Bachelorstudienganges „Pflege“ lehren konzeptionelle und organisatorische Aufgaben im Rahmen der Weiterentwicklung der Studiengänge wahrnehmen spezifische organisatorische Abläufe im Bachelorstudiengang koordinieren (z. B. Abschlussarbeiten, Anerkennungsprüfungen) in einem interdisziplinären Team fachübergreifend und kooperativ mitarbeiten abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Pflege Promotion Grundqualifikation im Bereich der Pflege, z. B. eine berufsfachschulische Ausbildung oder ein Bachelor im Bereich Pflege Lehrerfahrung in einer Hochschule/Berufsfachschule Unsere Studiengänge sind interdisziplinär angelegt. Der Bachelorstudiengang (B. Sc.) Pflege ist in die berufsfachschulische Ausbildung der Gesundheits- und Kranken-/​Kinderkrankenpflege der Bildungsakademie/​Berufsfachschule der Universitätsmedizin Göttingen integriert. Wir wünschen uns eine Persönlichkeit, die sich durch eine selbstständige, strukturierte und präzise Arbeitsweise, eine hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit auszeichnet. Als selbstverständlich setzen wir Teamfähigkeit und die Bereitschaft voraus, sich zielgruppenorientiert in die Studienberatung, in die Vertretung der Hochschule nach außen und in die akademische Selbstverwaltung einzubringen.
Zum Stellenangebot


shopping-portal