Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Fachhochschule: 4 Jobs in Karlsruhe (Baden)

Berufsfeld
  • Fachhochschule
Branche
  • Bildung & Training 4
  • Wissenschaft & Forschung 4
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 4
  • Ohne Berufserfahrung 3
Arbeitszeit
  • Vollzeit 4
  • Teilzeit 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 3
  • Befristeter Vertrag 1
Fachhochschule

W2-Professur für das Fachgebiet Grundlagen der Informatik im Studiengang Data Science Kennzahl 1411

Fr. 27.03.2020
Karlsruhe (Baden)
Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8.000 Studierenden eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs und hat neben der Lehre einen deutlichen Schwerpunkt in der angewandten Forschung. Die Hochschule verfügt über die Fakultäten Architektur und Bauwesen, Elektro- und Informationstechnik, Informatik und Wirtschaftsinformatik, Informationsmanagement und Medien, Maschinenbau und Mechatronik sowie Wirtschaftswissenschaften. Die Studienangebote zeichnen sich durch hohe praxisorientierte Lehrinhalte und herausragende Studienbedingungen aus. Die Hochschule weist sehr gute Rankingergebnisse auf und arbeitet eng mit der regionalen und überregionalen Wirtschaft zusammen. An der Fakultät für Informatik und Wirtschaftsinformatik (IWI) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W2-Professur für das Fachgebiet „Grundlagen der Informatik“ im Studiengang Data Science Kennzahl 1411 zu besetzen. Die Fakultät startet zum Wintersemester 2020/21 den neuen Studiengang Data Science. Die ausgeschriebene Stelle ist sowohl der Grundausbildung der Informatik als auch vertiefenden Veranstaltungen in diesem Studiengang gewidmet. Letztere stammen wahlweise aus den Bereichen Data Analytics, Data Engineering oder Machine Learning.Die Hochschule Karlsruhe ist eine der drittmittelstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Der weitere Ausbau der angewandten Forschung ist deshalb anerkanntes Ziel der Hochschule. Sie geht davon aus, dass der/die Stelleninhaber/in sich aktiv an der angewandten Forschung beteiligt und Drittmittel einwirbt. Ferner wird eine engagierte Mitwirkung im Rahmen des Technologie- und Wissenstransfers zwischen Hochschule und Wirtschaft erwartet. Der/Die Stelleninhaber/in muss bereit sein, auch Vorlesungen in fachlich benachbarten Gebieten zu übernehmen. Die Fähigkeit und Bereitschaft, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchzuführen, sind mit dieser Professur verbindlich verknüpft. Neben den Aufgaben in Lehre, Weiterbildung, Forschung und Entwicklung wird erwartet, dass sich Professorinnen und Professoren in den Selbstverwaltungsgremien der Fakultät und der Hochschule engagieren.Die zukünftige Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber besitzt einen Studienabschluss vorzugsweise in Informatik oder einem verwandten Studienfach und verfügt über praktische Erfahrungen auf dem Gebiet der Data Science, etwa im Bereich Datenmodellierung, Datenmanagement, Datenanalyse oder maschinelles Lernen. Zusätzliche Forschungserfahrung in einem dieser Gebiete ist von Vorteil. Auch einschlägige Erfahrungen in einer wirtschaftlichen oder technischen Anwendungsdomäne sind erwünscht. Berufungsvoraussetzungen sind die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren gemäß § 47 LHG: Fachbezogener Studienabschluss (Hochschulstudium) Pädagogische Eignung sowie besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch Promotion nachgewiesen wird Mindestens fünfjährige hauptberufliche Tätigkeit nach Abschluss des Hochschulstudiums im genannten Aufgabenbereich, davon mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs Die Berufung in das Beamtenverhältnis richtet sich nach §§ 49, 50 LHG in der Fassung ab 30.03.2018.
Zum Stellenangebot

Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) Anwendungen von KI und ML in vernetzten Arbeits- und Lernsystemen

Do. 26.03.2020
Karlsruhe (Baden)
Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8.000 Studierenden eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs. Am Institut für Lernen und Innovation in Netzwerken (ILIN) (www.ilin.eu) ist zur Verstärkung unseres Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Akademischer Mitarbeiter (w/m/d) „Anwendungen von KI und ML in vernetzten Arbeits- und Lernsystemen“ (Voll- oder Teilzeit) – Kennzahl 4807– Gesucht werden qualifizierte und engagierte Mitarbeiter/innen für soziotechnische Forschungsprojekte zu Möglichkeiten und Grenzen der Künstlichen Intelligenz (KI) und des Maschinellen Lernens (ML) für transparente Entscheidungsunterstützungs-, Assistenz- und Lernsysteme. Projektkoordination und Unterstützung der Projektleitung in einem großen Verbundprojekt mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft im o.g. Themenfeld Analyse, Konzeption und Implementierung geeigneter Prototypen für die o.g. Einsatzgebiete auf Basis avancierter Methoden der KI und ML, in enger Zusammenarbeit mit Unternehmen Entwicklung von Konzepten hybrider Systeme, welche die Vorteile menschlicher und künstlicher Intelligenz kombinieren Anwendung und Anpassung avancierter Methoden der KI und des ML für die Ableitung wirtschaftlicher Mehrwerte aus der intelligenten Analyse umfassender Datenbestände Implementierung von AR-/VR-Umgebungen für Assistenz- und Lernsysteme und Evaluierung des Nutzens für unterschiedliche Versuchsgruppen Unterstützung bei Akquisitionen im Themenfeld Master-/Diplomabschluss oder abgeschlossene Promotion im Bereich der Informatik, der Wirtschaftsinformatik, des Wirtschaftsingenieurwesens, der Kognitionswissenschaft oder anderer Studiengänge mit konkretem Bezug zu KI und ML Ausgeprägtes technisches Verständnis im Bereich maschinellen Lernens und neuronaler Netze, mit entsprechenden Modellier- und Programmierkenntnissen Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgaben in einem anspruchsvollen Umfeld Vereinbarkeit von Familie und Beruf Zusatzrente nach VBL Zuschuss zum JobTicket BW Gleitende Arbeitszeit und ein attraktives Arbeitsumfeld Möglichkeiten für Zertifizierungen und Weiterbildungen Leistungsgerechte Eingruppierung Die Beschäftigung ist zunächst auf 3 Jahre befristet. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 14 TV-L. Absolventen mit Masterabschluss bieten wir die Möglichkeit zur Promotion in Kooperation mit einer Universität. Promovierten Bewerbern bieten wir die Möglichkeit einer leitenden Rolle in anspruchsvollen Forschungsprojekten mit renommierten Partnern aus Industrie und Wissenschaft.
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter für das Qualitätsmanagement/Akkreditierung (m/w/d)

Do. 26.03.2020
Pforzheim
Die Hochschule Pforzheim zählt mit rund 6.200 Studierenden und 500 Personen in Lehre, Forschung und Administration zu den größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs. In ihren drei Fakultäten – Gestaltung, Wirtschaft und Recht sowie Technik – verbindet die Hochschule Pforzheim Kreativität mit betriebswirtschaftlicher Ausbildung und technischer Präzision. Interdisziplinarität, Internationalität, Technologie und Know-how-Transfer sind wesentliche Elemente unseres Erfolges. Unseren Mitarbeitern*innen und Studierenden wird nicht nur eine Fachausbildung geboten, sondern eine ganzheitliche Personalentwicklung. Wir suchen für die Fakultät für Wirtschaft und Recht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter für das Qualitätsmanagement / Akkreditierung (m/w/d). Kennziffer: 10883 Arbeitszeit: Vollzeit Vertragsart: unbefristet Vergütung: gemäß den Tätigkeiten erfolgt die Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 TV-L Bewerbungsfrist: 19.04.2020 Sie übernehmen die eigenverantwortliche Konzeption / Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements und eigenständige operative Durchführung von Teilen des QM der Fakultät (u. a. Rankingmanagement, Lernergebnismessung, Lehrveranstaltungsevaluation, Befragungen) Sie sind für die Vorbereitung und Durchführung nationaler und internationaler Akkreditierungsverfahren zuständig Sie übernehmen die Aufbereitung und Aktualisierung von Kennzahlen für den Strategischen Plan und deren konzeptionelle Weiterentwicklung Sie führen Hilfskräfte des Bereichs QM / Akkreditierung fachlich und disziplinarisch Sie haben Ihr Hochschulstudium (mindestens Bachelor-Niveau) erfolgreich abgeschlossen Sie haben möglichst bereits Erfahrungen im Qualitätsmanagement einer Hochschule und / oder mit Akkreditierungen Sie verfügen über eine hohe Zahlenaffinität und arbeiten gerne mit Daten Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse in den gängigen MS Office-Produkten, insbesondere in Excel Eine analytische und strukturierte Arbeitsweise ist für Sie selbstverständlich Sie kommunizieren sicher auf Deutsch und auf Englisch Wir unterstützen Querdenker*innen, Antreiber*innen und Möglichmacher*innen und bieten Ihnen flexible und familienfreundliche Arbeitsbedingungen, kontinuierliche Angebote zum hochschulinternen Gesundheitsmanagement sowie ein vergünstigtes JobTicket. Darüber hinaus streben wir die Erhöhung unseres Frauenanteils an und fordern qualifizierte Interessentinnen auf, sich zu bewerben. Die Vollzeitstelle ist grundsätzlich teilbar. Menschen mit Behinderung werden bei entsprechender Eignung mit Vorrang berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

W2 - Professur für das Fachgebiet - Digitales Planen und Bauen

Di. 24.03.2020
Karlsruhe (Baden)
Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8.000 Studierenden eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs und hat neben der Lehre einen deutlichen Schwerpunkt in der angewandten Forschung. Die Hochschule verfügt über die Fakultäten Architektur und Bauwesen, Elektro- und Informationstechnik, Informatik und Wirtschaftsinformatik, Informationsmanagement und Medien, Maschinenbau und Mechatronik sowie Wirtschaftswissenschaften. Die Studienangebote zeichnen sich durch hohe praxisorientierte Lehrinhalte und herausragende Studienbedingungen aus. Die Hochschule weist sehr gute Rankingergebnisse auf und arbeitet eng mit der regionalen und überregionalen Wirtschaft zusammen. An der Fakultät für Architektur und Bauwesen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W2 – Professur für das Fachgebiet „Digitales Planen und Bauen“ - Kennzahl 1404 - zu besetzen.Die Fakultät für Architektur und Bauwesen strebt eine fachübergreifende und integrative Kompetenzstärkung im Bereich innovativen Umgangs mit digitalen Informationen im Bauwesen an. Hierzu wird eine neue Professur eingerichtet, deren Lehr- und Forschungsinhalte gleichermaßen an die verschiedenen Studiengänge der Fakultät: Architektur, Bauingenieurwesen, Baumanagement und Baubetrieb sowie Umweltingenieurwesen (Bau) adressieren. Die Tätigkeit umfasst dabei zunächst die akademische Vermittlung der digitalen Prozesskette bei Planung und Realisierung von Bauprojekten, wie beispielsweise Anwendungsfälle von Building Information Modeling (BIM), adaptive Parametrisierung, computergestützte Baustatik, Geoinformationssysteme (GIS) und digitale Geländemodelle (DGM) sowie Simulation im Rahmen Industrie 4.0. Ferner werden zukunftsweisende Impulse in Lehre und anwendungsnaher Forschung im Hinblick auf Zukunftsthemen im Bauwesen, wie z. B. Künstliche Intelligenz und Robotik, erwartet. Der/die Stelleninhaber/in sollte zudem die Bereitschaft zur Mitarbeit am themenbezogenen Digitallabor haben. Es wird Kompetenz und Engagement beim Aufbau von eigenen Schwerpunkten im Bereich der Forschung und Entwicklung vorausgesetzt, um das Profil im Rahmen der Masterstudiengänge der Fakultät für die Studierenden noch attraktiver zu gestalten.Gesucht wird eine Persönlichkeit, die - basierend auf einer fundierten Ausbildung mit Affinität zu den Inhalten der Fakultät - ihre in der Forschung und in der beruflichen Praxis erworbene Kompetenz für unsere Studierenden nutzbar machen kann und als integratives Bindeglied innerhalb der Fakultäts-Fachbereiche fungiert. Sie soll durch Wissen, Können und Beispiel die Lehre und die angewandte Forschung prägen. Im Sinne der weiteren Internationalisierung der Hochschule Karlsruhe sind Auslandserfahrungen in der beruflichen Praxis bzw. in Hochschul-Kooperationen sehr wünschenswert. Die Hochschule Karlsruhe ist eine der drittmittelstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Der weitere Ausbau der angewandten Forschung ist deshalb anerkanntes Ziel der Hochschule. Sie geht davon aus, dass der/die Stelleninhaber/-in sich aktiv an der angewandten Forschung beteiligt und Drittmittel einwirbt. Darüber hinaus besteht die Pflicht zur Beteiligung an der Grundlagenausbildung. Der/Die Stelleninhaber/in muss bereit sein, auch Vorlesungen in fachlich benachbarten Gebieten (z.B. CAD, Bauinformatik) zu übernehmen. Die Fähigkeit und Bereitschaft, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchzuführen, sind mit dieser Professur verbindlich verknüpft. Die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren sind geregelt in §§ 47, 49, 50 des Gesetzes über die Hochschulen in Baden-Württemberg (Landeshochschulgesetz – LHG) in der Fassung ab 30.03.2018. Einzelheiten finden Sie in der ausführlichen Stellenausschreibung unter hs-karlsruhe.de >Hochschule >Stellenangebote.
Zum Stellenangebot


shopping-portal