Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Fachhochschule: 6 Jobs in Mitte

Berufsfeld
  • Fachhochschule
Branche
  • Bildung & Training 6
  • Wissenschaft & Forschung 3
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 5
  • Ohne Berufserfahrung 3
Arbeitszeit
  • Teilzeit 5
  • Vollzeit 5
  • Home Office möglich 2
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 4
  • Befristeter Vertrag 2
  • Ausbildung, Studium 1
Fachhochschule

Professur Informatik im Dualen Studium (m/w/d)

Do. 20.01.2022
Havighorst bei Hamburg, Berlin, Düsseldorf
IU Internationale Hochschule - Duales Studium Innovatives & zukunftsorientiertes Lehren Vereinbarkeit von Beruf und Familie Vernetzung und Forschung Zum Wintersemester 2022 besetzen wir im Dualen Studium der IU Internationalen Hochschule (IU) eine Professur (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit im Studiengang Informatik an folgenden Standorten: Augsburg, Bielefeld, Braunschweig, Bremen, Dortmund, Dresden, Erfurt, Essen, Frankfurt, Freiburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Leipzig, Lübeck, Mainz, Mannheim, München, Münster, Nürnberg, Stuttgart, Ulm Sie vertreten das Fachgebiet Informatik in Lehre und Forschung im praxisintegrierten Bachelorstudiengang Sie bringen sich in Themen der Lehre sowie Forschung ein und vermitteln neue Perspektiven in der Hochschulwelt Sie vermitteln praxisnah Grundlagen der Informatik, der Mathematik und der Algorithmen sowie objektorientierte Programmierung, die Web-Programmierung, die datenbankfokussierte Programmierung und gewähren Einblicke in IT-Recht und Datenschutz Des Weiteren sind Sie in der Lage, unsere Studierenden in einer oder beiden der folgenden Vertiefungen zu Experten auszubilden: User Experience und/ oder Software-Engineering Sie sind an der kreativen Entwicklung von Lehrformaten innerhalb des didaktischen Konzeptes der IU Internationalen Hochschule für das duale Studium beteiligt und entwickeln dies in kollegialer Zusammenarbeit weiter Der Ansatz der IU Internationale Hochschule ist es, praxisnahe Inhalte zu vermitteln. Daher wird ein:e Expert:in im Bereich Informatik gesucht, welche:r sich aus der bisherigen Berufspraxis und wissenschaftlichen Arbeit durch umfassende, herausragende fachliche Kompetenz sowie pädagogische Fähigkeiten auszeichnet und diese in die Lehre an der IU einbringt.   Sie haben ein Hochschulstudium im Bereich Informatik mit herausragenden Leistungen abgeschlossen und können eine Prädikatspromotion vorweisen Sie verfügen über fünf Jahre Berufserfahrung, davon drei Jahre außerhalb der Hochschule Sie belegen Ihre fachliche Expertise in den relevanten Themengebieten durch einschlägige Publikationen oder Projekte Sie haben zudem Erfahrungen in der Lehre gesammelt und sind in der Lage moderne Hochschuldidaktik versiert einzusetzen Sie arbeiten teamorientiert und richten Ihr Denken und Handeln auf langfristige Ziele der IU Internationalen Hochschule aus Weiterhin sind Sie kooperativ, zuverlässig, brennen für die Präsenzlehre und beherrschen gleichzeitig Elemente zur Durchführung der virtuellen Lehre Sie verfügen über Deutschkenntnisse auf C2 Niveau des Europäischen Referenzrahmens Die Einstellungsvoraussetzungen regelt das Hochschulgesetz des Landes Thüringen. Eine wertegeführte Hochschule mit flachen Hierarchien und Du-Kultur Vernetztes und kollegiales Arbeiten mit modernster Technik Ein forschungsfreundliches Umfeld mit einem eigenen Budget für die Teilnahme an Tagungen und Konferenzen Budget für die eigene Kompetenzentwicklung Die Möglichkeit, an der Hochschulentwicklung mitzuwirken Teilzeit ab 20 Stunden/Woche möglich 30 Tage Urlaub Betriebliche Altersvorsorge Als eine der am schnellsten wachsenden Bildungsgruppen vertreten wir die Werte einer modernen Bildungseinrichtung und sind uns der Verantwortung bewusst, was es bedeutet, Wissen an künftige Generationen weiterzugeben. Sie finden sich in diesem Profil wieder und suchen nach einer neuen Herausforderung? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Um Ihre Bewerbung schnellstmöglich bearbeiten zu können, brauchen wir folgende Unterlagen von Ihnen: Anschreiben Tabellarischer Lebenslauf, inklusive einer Übersicht der bisherigen Lehrerfahrung Hochschulzeugnisse Promotionsurkunde Bei einer Promotion aus dem Ausland fügen Sie bitte den Nachweis der Gleichwertigkeit in Deutschland bei, entweder in Form eines Auszugs aus Anabin oder eines KMK-Gutachtens Publikationsverzeichnis
Zum Stellenangebot

Professur Binokularsehen und Optometrie im Fachbereich FB VII

So. 16.01.2022
Berlin
Zukunftsorientiert, praxisnah, forschungsstark: Im Herzen der Haupt­stadt bietet die Berliner Hochschule für Technik (BHT) das größte ingenieurwissenschaftliche Studien­angebot in der Region. Unter dem Motto „Studiere Zukunft“ bilden wir in 72 tech­nischen, natur-, lebens- und wirtschaftswissenschaftlichen Studien­gängen mehr als 13.000 Studierende stets am Puls der Zeit aus. Mit 300 Profes­sor*innen, 400 Beschäftigten in Verwal­tung und Wissenschaft und unseren Lehrbe­auftragten sind wir ein starker Wissenschafts­partner – auch in internationalen Netzwerken. Wir suchen Sie für eine unbefristete Stelle an unserer traditionsreichen Hochschule: Professur Binokularsehen und Optometrie BesGr. W2, Kennnummer 1120 Wir besetzen die Professur im Fachbereich FB VII unbefristet zum Wintersemester 2022. In unseren Studiengängen Augenoptik/Optometrie (B.Sc. und M.Sc.) werden ca. 200 Studierende in den technischen, physiologischen und medizinischen Grundlagen für die Versorgung mit Sehhilfen sowie für die Untersuchungen des visuellen Systems des Menschen praxisorientiert ausgebildet. Bei Berufung einer Frau wird die Stelle als Vorgriffsprofessur durch das Berliner Programm für Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre gefördert. Die verstärkte Internationalisierung erfordert neben der Unterrichtssprache Deutsch auch gute englische Sprachkenntnisse. Die Bewerbenden müssen fähig sein, das gesamte Fachgebiet in der Lehre und der angewandten Forschung zu vertreten. Ebenso wird vorausgesetzt, dass Sie Aufgaben im Bereich der Grundlagenausbildung und in der Service-Lehre für andere Fachbereiche übernehmen. Eine engagierte Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung ist für die zu berufende Person selbstverständlich. Bei externen Bewerbenden wird ein Wohnungswechsel in den Raum Berlin zur Erfüllung der Dienstpflichten erwartet. Voraussetzungen für die Berufung ist immer die Berufungsfähigkeit gem. §100 des Berliner Hochschulgesetzes. Die Berufung zum Professor / zur Professorin durch das zuständige Mitglied der Senatsverwaltung für Wissenschaft ist im Regelfall mit der Ernennung zur/zum Beamtin/Beamten auf Lebenszeit verbunden. Sie verfügen über eine Qualifikation als Optometristin, als Ophthalmologin oder als Orthoptistin und haben sich durch eine Promotion weiter qualifiziert. Zudem besitzen Sie umfangreiche Kenntnisse und mehrjährige Erfahrungen in der Untersuchung und Versorgung nicht-strabologischer und strabologischer Störungen des Binokularsehens sowie in der Messung und Korrektion von Fehlsichtigkeiten des menschlichen Auges. Zusätzlich bringen Sie weitreichende Kenntnisse in der physiologischen Optik mit. Sie verfügen bereits über Lehrerfahrung in Ihrem Fachgebiet. Sie haben in angewandten Forschungsvorhaben bzw. -projekten mitgearbeitet und Ihre Ergebnisse veröffentlicht. Sie sind teamfähig und bereit, sich für die Organisation und Weiterentwicklung unseres Studiengangs und der Hochschule zu engagieren. Das erwartet Sie Sie vertreten am Fachbereich Elektrotechnik – Mechatronik - Optometrie das Berufungsgebiet Binokularsehen und Optometrie im gesamten Umfang methodenkompetent in Lehre und Forschung. Sie führen in Ihrem Fachgebiet eigene Forschungsprojekte durch und werben Drittmittel ein. Eine interdisziplinäre und internationale Kooperation mit benachbarten Fachgebieten ist wünschenswert, um die Bandbreite des Lehr- und Forschungsgebietes weiterzuentwickeln. Die Berliner Hochschule für Technik strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen im wissenschaftlichen Bereich an. Sie bittet qualifizierte Interessentinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Interessierte Frauen können Kontakt zur zentralen Frauenbeauftragten der Hochschule aufnehmen. Die Berliner Hochschule für Technik ist Mitglied im Dual Career Netzwerk Berlin. Es unterstützt Partner/-innen von Neuberufenen, die ihren Wohnsitz nach Berlin verlegen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.
Zum Stellenangebot

Dozent*in (m/w/d) für Sozialpädagogik

Fr. 14.01.2022
Berlin
Die Pro Inklusio – Fachschule für Sozialpädagogik bildet derzeit etwa 600 Studierende berufsbegleitend zum*zur staatlich anerkannten Erzieher*in mit dem Fachprofil Integration bzw. Inklusion aus. In Kooperation mit einem Verbund mehrerer Träger der Kinder- und Jugendhilfe verfolgen wir das Ziel, im Rahmen der beruflichen Ausbildung von Erzieher*innen und durch die Verzahnung zwischen Theorie und Praxis die Idee der Inklusion in die Mitte der Gesellschaft zu tragen, um damit den gesellschaftlichen und privaten Umgang mit besonderen Bedürfnissen von Minderheiten positiv und nachhaltig zu verändern. Für die Erweiterung unseres engagierten und fachkompetenten Teams suchen wir zum baldmöglichsten Zeitpunkt eine*n Dozent*in zur Festanstellung in Vollzeit (39 Stunden) oder Teilzeit (ab 25 Stunden). Unterricht nach der Lernfelddidaktik in den Lernfeldern des Berliner Rahmenlehrplans und der SozpädVO in allen Lernfeldern Einsatz von Unterrichtsmethoden, die den besonderen Lernvoraussetzungen und Lernbedürfnissen Erwachsener gerecht werden Einsatz virtueller Unterrichtsmethoden über die Lernplattform Erstellung, Durchführung und Dokumentation von Leistungsnachweisen inklusive Prüfungsaufgaben Mitarbeit in Jahrgangsteams, um Lernsituationen und eigenen Unterricht weiterzuentwickeln Mitwirkung in den Gremien der Schule Mitgestaltung des Schullebens abgeschlossenes Studium Sozialpädagogik, soziale Arbeit, Erziehungswissenschaften, Pädagogik, Rehapädagogik, Sonderpädagogik, Kindheitspädagogik oder vergleichbarer Studiengänge Abschluss: Master, Diplom, Staatsexamen Wir wünschen uns: Engagierte Persönlichkeiten mit überzeugender Haltung, die Erfahrungen mit der Lernfelddidaktik vorweisen können (oder die Bereitschaft mitbringen sich darin einzuarbeiten) Menschen mit praktischen Erfahrungen im Bereich Kita und/oder EföB Menschen, für die das einzelne Kind/Jugendlicher/Mensch mit seinen Bedürfnissen im Mittelpunkt steht Menschen, denen die Themen Inklusion, Gendersensibilität, Vorurteilsbewusste Bildung und Erziehung nicht fremd sind Menschen, die Lust haben aktiv mitzugestalten Dozent*innen, die mit dem Unterricht in Fachschulen und/oder im Seminarbereich vertraut sind (oder Lust haben sich den Herausforderungen der Erwachsenbildung zustellen) einen vielseitigen und verantwortungsvollen Aufgabenbereich eine lebensphasenorientierte und wertschätzende Unternehmenskultur ein tolles, engagiertes Team ein sicheres Umfeld im Unternehmensverbund Hospitationsmöglichkeit während des Bewerbungsprozesses transparentes Vergütungssystem Betriebliche Altersvorsorge mit Arbeitgeberzuschuss 29 Urlaubstage (bei einer 5-Tage-Woche) familien- und gesundheitsstützende Maßnahmen ( z. B. Betriebliche Sozialberatung, Sonderurlaub für Eltern) Fort- und Weiterbildungen / Supervision moderne Arbeitsmittel (auch für mobiles Arbeiten) neu gestaltete Schul- und Arbeitsräume Arbeitsort: 10997 Berlin und 10365 Berlin Arbeitszeit: 39 oder 25 – 38 Std./Woche
Zum Stellenangebot

Mitarbeiter*in (m/w/d) im Prüfungsamt in Teilzeit (30 Std./Woche)

Do. 13.01.2022
Berlin
Menschen im Mittelpunkt: Die Akkon Hochschule für Humanwissenschaften in Berlin ist seit 2009 Deutschlands erste Hochschule für Humanwissenschaften. Die staatlich anerkannte Hochschule der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (JUH) bietet interdisziplinäre Studiengänge in den Fachbereichen „Pflege und Medizin“, „Pädagogik und Soziales“ sowie „Humanitäre Hilfe und Bevölkerungsschutz“. In der Lehre und Forschung arbeitet die Akkon Hochschule eng mit nationalen und internationalen sozialen und humanitären Organisationen, Verbänden sowie öffentlichen Institutionen zusammen Für unser wachsendes Team suchen wir zum 01.04.2022 eine*n Mitarbeiter*in (m/w/d) im Prüfungsamt in Teilzeit (30 Std./Woche) Beratung von Studierenden und Lehrenden in allen Prüfungsangelegenheiten Antragsprüfung und Fristenüberwachung von Prüfungen und Bewertungen sowie Koordination von Prüfungsangelegenheiten Koordination und Überwachung von Wiederholungs-/Nachprüfungen Eingabe und Verwaltung von Bewertungen, Anerkennungen/Anrechnungen sowie Aktualisierung von personenbezogenen Daten im Campus-Management-System Zeugnis- und Bescheinigungswesen für eingeschriebene Studierende Pflege von Studierenden- und Prüfungsakten Vorbereitung, Protokollierung, Nachbereitung von Sitzungen des Prüfungsausschusses Mitwirkung bei der Überarbeitung der Rahmenstudien- und Prüfungsordnung sowie Immatrikulationsordnung, Aktualisierung von Formularen und Prozessen des Prüfungsamtes Erstellung von Statistiken Hochschulabschluss vorzugsweise im Bereich Verwaltung, Management oder Recht (Bachelor) mehrjährige Berufserfahrung in einem administrativen Bereich, vorzugsweise in der Hochschulverwaltung ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und sicheres Auftreten selbständige, strukturierte und präzise Arbeitsweise fundierte Kenntnisse in MS-Office-Programmen Bereitschaft, sich in das Campus Management System der Hochschule einzuarbeiten Eine abwechslungsreiche Aufgabe mit einem breiten Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten Ein weltoffenes und familienfreundliches Arbeitsumfeld in einem engagierten und motivierten Team Möglichkeit des mobilen Arbeitens ein Arbeitsplatz in einem inspirierenden Lernumfeld mit diversen Weiterbildungsmöglichkeiten Vergütung in Anlehnung an den Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst der Länder (E 9b) BVG-Firmenticket
Zum Stellenangebot

Professorin / Professor (m/w/d) für das Fachgebiet Verwaltungsinformatik, insbesondere E-Government

Mi. 12.01.2022
Wildau bei Königs Wusterhausen
Die Technische Hochschule Wildau ist eine der führenden akademischen Ausbildungsstätten in Brandenburg. Mit derzeit ca. 3.700 Studierenden, 80 Professorinnen und Professoren sowie 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zeichnet sie sich durch kurze Entscheidungswege und eine enge Zusammenarbeit zwischen Präsidium, Fachbereichen und Verwaltung aus. Zu unseren Stärken gehören die angewandte Forschung, die hervorragende räumliche und technische Ausstattung sowie die Förderung kooperativer Lern- und Arbeitsumgebungen. Unser Denken und Handeln sind durch eine weltoffene Grundhaltung geprägt. Eine gute Anbindung an die Bundeshauptstadt Berlin garantiert Mobilität und Nähe zu Branchennetzwerken. Die reizvolle Umgebung liefert Lebensqualität in der Seen- und Heidelandschaft Brandenburgs. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist folgende Professur zu besetzen: Im Fachbereich Wirtschaft, Informatik, Recht: Professorin / Professor (Bes.-Gruppe W2 BbgBesO) für das Fachgebiet Verwaltungsinformatik, insbesondere E-Government (Kennziffer: VI1)Die Bewerberin / der Bewerber soll das Fachgebiet entsprechend dem Profil der Technischen Hochschule Wildau in der Lehre, der angewandten Forschung und im Wissenstransfer vertreten. Erwartet werden einschlägige wissenschaftliche Leistungen, in der Regel durch eine qualifizierte Promotion. Die fachliche Schwerpunktbildung liegt innerhalb der Verwaltungsinformatik im Bereich des E-Governments und des IT-Projektmanagements. Ferner wird die Bereitschaft zur Übernahme der Lehre in fachverwandten Grundlagenfächern erwartet. Dies schließt auch Lehrveranstaltungen des Fachgebietes in anderen Studiengängen ein. Die Bereitschaft zur Übernahme von Lehrveranstaltungen in englischer Sprache sowie zum Einsatz im berufsbegleitenden Studium und bei der Entwicklung von Online-Lernprogrammen wird vorausgesetzt.Die TH Wildau will ihr internationales und interdisziplinäres Profil in Lehre und Forschung weiter schärfen. Erwünscht sind daher entsprechende Berufserfahrung und internationale Vernetzung. Die TH Wildau legt zudem großen Wert auf praxisorientierte Forschung und den Wissenstransfer durch Professorinnen und Professoren. Entsprechende Forschungsaktivitäten und anerkannte Publikationen sowie der Ausbau von Kontakten zu externen regionalen wie überregionalen Partnern sind daher sehr erwünscht. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die über entsprechende Kenntnisse, gestützt auf Praxis-, Lehr- und Forschungserfahrungen, verfügt und die genannten Lehrgebiete mit hoher didaktischer Kompetenz planen und durchführen kann. Des Weiteren ist die Motivation für eine praxisorientierte Lehre und Kontaktfreudigkeit im Umgang mit Studierenden und Partnern der Hochschule selbstverständlich. Die Bereitschaft zur Mitwirkung an Studienreformprozessen und in Gremien der Hochschulselbstverwaltung wird vorausgesetzt. Die Professur wird unbefristet ausgeschrieben. Im Falle einer Erstberufung wird die Professur gemäß § 43 Abs. 1 BbgHG zunächst auf drei Jahre und sechs Monate befristet besetzt. Die Berufungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 41 BbgHG: ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, in der Regel durch eine qualifizierte Promotion und besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens dreijährigen beruflichen Praxis, von der mindestens zwei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (d/m/w) für das Institut für Prozess- und Verfahrenstechnik / Fachgebiet Mechanische Verfahrenstechnik und Aufbereitung

Fr. 07.01.2022
Berlin
Die TU Berlin versteht sich als international renommierte Universität in der deutschen Hauptstadt, im Zentrum Europas. Eine scharfe Profilbildung, herausragende Leistungen in Forschung und Lehre, die Qualifikation von sehr guten Absolventinnen und Absolventen und eine moderne Verwaltung stehen im Mittelpunkt ihres Agierens. Ihr Streben nach Wissensvermehrung und technologischem Fortschritt orientiert sich an den Prinzipien von Exzellenz und Qualität. Bei der Technischen Universität Berlin ist/sind folgende Stelle/n zu besetzen: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (d/m/w) – Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen Teilzeitbeschäftigung ist ggf. möglich Fakultät III – Institut für Prozess- und Verfahrenstechnik / FG Mechanische Verfahrenstechnik und Aufbereitung Kennziffer: III-743/21 (besetzbar ab 01.02.2022 / befristet bis 31.03.2024 / Bewerbungsfristende 14.01.2022)Die pneumatische Förderung von feinkörnigen Produkten wird mit so hohen Luftgeschwindigkeiten dimensioniert, dass sie stabil betrieben werden kann. Als Grenzwert für die Dimensionierung wird i. d. R. die sog. Stopfgrenze herangezogen. Kommt man mit der Fördergeschwindigkeit in die Nähe der Stopfgrenze, so steigern sich die Pulsationen in den Förderleitungen. Diese sind jedoch bis zu einem gewissen (aktuell unbekannten Punkt) weiterhin beherrschbar, wenn die Druckschwankungen im Auslegungsdruck des Druckerzeugers berücksichtigt werden. Der Gesamtenergiebedarf solcher Förderungen mit Fördergeschwindigkeiten nahe der Stopfgrenze ist deutlich reduziert. Im Zuge des Forschungsprojektes soll der Zusammenhang zwischen Druckschwankungen und Luftgeschwindigkeit nahe der Stopfgrenze numerisch mittels Mehrphasen-CFD untersucht werden. Die so gemachten Erkenntnisse werden durch einen industriellen Kooperationspartner aufgegriffen, der eine Regelung entwickelt und testet, die möglichen Energieeinsparungspotentiale überdimensionierter pneumatischer Förderungen ausschöpft. erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom oder Äquivalent) in der Fachrichtung Energie- und/oder Verfahrenstechnik, numerischen Ingenieurwissenschaften, Maschinenbau, Naturwissenschaften oder ähnlichem (erforderlich); überdurchschnittliches Ergebnis erwünscht Vorkenntnisse (gewünscht) und/oder Interesse (erforderlich) am Bereich der Mechanischen Verfahrenstechnik und partikulären Prozessen Interesse an ingenieurwissenschaftlicher numerischer Forschungsarbeit (erforderlich) Vorkenntnisse (gewünscht) / Interesse (erforderlich) im Bereich der Modellierung mit numerischer Strömungssimulation (CFD) grundlegende Programmierkenntnisse in z. B. C, Fortran, Matlab (erforderlich) sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift (erforderlich) Teamfähigkeit, Neugier und Kreativität (erforderlich)
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: