Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Fachhochschule: 7 Jobs in Riemke

Berufsfeld
  • Fachhochschule
Branche
  • Bildung & Training 7
  • Wissenschaft & Forschung 6
Berufserfahrung
  • Ohne Berufserfahrung 6
  • Mit Berufserfahrung 5
Arbeitszeit
  • Teilzeit 5
  • Vollzeit 4
  • Home Office 3
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 3
  • Befristeter Vertrag 2
  • Promotion/Habilitation 2
Fachhochschule

Professur für "Prozess- und Anlagenautomation, Grundlagen der Elektrotechnik"

Do. 22.07.2021
Dortmund
Fach­hoch­schule Dort­mund – unsere rund 800 Be­schäftigten arbeiten mit großer Moti­vation jeden Tag aufs Neue da­ran, die Fähig­keiten von über 14.500 Studierenden offen­zu­legen, zu stärken und zu bündeln. Als eine der zehn größten Fach­hoch­schulen in Deutschland bieten wir mit unserem Studien­an­gebot in den Ingenieur­wissen­schaften, Sozial­wissen­schaften und Wirt­schafts­wissen­schaften so­wie in den Be­reichen Archi­tektur, Design und Informatik ein her­vor­ragendes Lehr- und Lern­um­feld mit zahl­reichen Forschungs­projekten und so­mit die beste Basis für die er­folg­reiche Zu­kunft unserer Studierenden. Nutzen Sie ge­mein­sam mit uns die Mög­lich­keit, Talente zu ent­falten – die von anderen, die eigenen, die ge­mein­samen und die ver­borgenen. Verstärken Sie unsere Hochschule ab sofort durch Ihren Antritt der Professur für „Prozess- und Anlagenautomation, Grundlagen der Elektrotechnik“ Fachbereich Elektrotechnik (Besoldungsgruppe W2 LBesG NRW) Der Fachbereich Elektrotechnik bietet die Bachelorstudiengänge Elektrotechnik und Energiewirtschaft sowie den Masterstudiengang Energiesysteme an. Für Studierende bedeutet dies ein aufeinander abgestimmtes Studienangebot, das fundamentale Grundlagen und zugleich innovative Inhalte vereint. Eines der Kernthemen ist hierbei die Prozess- und Anlagenautomation. Die Studiengänge orientieren sich stark am Bedarf der regionalen Industrie und bieten sowohl neue attraktive Lehrangebote als auch interessante Betätigungsfelder für industrienahe Forschung. Sie übernehmen Lehrveranstaltungen in der anwendungsorientierten Lehre in allen Bachelor- und Masterstudiengängen des Fachbereichs, insbesondere aus den Bereichen der Automatisierungstechnik. Sie vertreten den Schwerpunkt Steuerungstechnik und bringen Ihre Erfahrung mit Anwendungen der elektrischen Antriebstechnik in Forschung und Lehre ein. Sie übernehmen Grundlagenfächer der Elektrotechnik. Sie sind bereit, Veranstaltungen auch in englischer Sprache durchzuführen.  Sie sind bereit zur Übernahme von Aufgaben in der Selbstverwaltung an der Hochschule. Sie haben Freude an der Schaffung von Netzwerken und Kooperationen. Sie sind bereit, an neuen Lehrmethoden und projektorientierter Lehre mitzuwirken. Sie setzen innovative Ideen für anwendungsbezogene Forschungs- und Entwicklungsaufgaben um und zeigen den Einklang von Forschung und Lehre. Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Elektrotechnik oder einen einschlägig vergleichbaren Hochschulabschluss. Sie können überdurchschnittliche Leistungen im Studium und der Promotion vorweisen. Sie besitzen praktische Kenntnisse und Industrieerfahrungen im Bereich der Prozess- und Anlagenautomation. Wünschenswert sind zudem fundierte Kompetenzen in den Fachgebieten Leistungselektronik und Regelungstechnik. Sie verfolgen Ihre Aufgaben in der Lehre mit hohem Qualitätsanspruch und dem dazugehörigen zeitlichen Engagement.  Sie sind erfahren in der Akquise, Beantragung und Bearbeitung sowie im Management von Forschungs- und Entwicklungsprojekten. Ihre Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 36 Hochschulgesetz NRW. Sollten Sie zum Zeitpunkt der Ernennung das 50. Lebensjahr überschritten haben, werden Sie i.d.R. im privatrechtlichen Dienstverhältnis beschäftigt. bieten – einen attraktiven Arbeitsplatz mit vielseitigen Aufgaben und den Vorteilen des öffentlichen Dienstes, insbesondere die Beschäftigung im Rahmen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). fördern – die fachliche und persönliche Weiterentwicklung durch ein umfangreiches internes und externes Fort- und Weiterbildungsangebot. fokussieren – Familie und Gesundheit durch flexible Arbeits-/Teilzeitmodelle, Telearbeit/Home Office sowie die Angebote des Familienservice und des Gesundheitsmanagements. ge­währleisten – ein modernes Hochschulumfeld geprägt von einzigartigen Standortvorteilen und einer guten Verkehrsanbindung inmitten der pulsierenden Ruhrmetropole Dortmund.
Zum Stellenangebot

Doktorand im Themenbereich Smart Cities für das Forschungsprojekt SCitE

Di. 20.07.2021
Dortmund
Fach­hoch­schule Dort­mund – unsere rund 800 Be­schäftigten arbeiten mit großer Moti­vation jeden Tag aufs Neue da­ran, die Fähig­keiten von über 14.500 Studierenden offen­zu­legen, zu stärken und zu bündeln. Als eine der zehn größten Fach­hoch­schulen in Deutschland bieten wir mit unserem Studien­an­gebot in den Ingenieur­wissen­schaften, Sozial­wissen­schaften und Wirt­schafts­wissen­schaften so­wie in den Be­reichen Archi­tektur, Design und Informatik ein her­vor­ragendes Lehr- und Lern­um­feld mit zahl­reichen Forschungs­projekten und so­mit die beste Basis für die er­folg­reiche Zu­kunft unserer Studierenden. Nutzen Sie ge­mein­sam mit uns die Mög­lich­keit, Talente zu ent­falten – die von anderen, die eigenen, die ge­mein­samen und die ver­borgenen. Ver­stärken Sie unsere Hoch­schul­e – zum nächstmöglichen Zeitpunkt, in Teilzeit (mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit) und befristet zunächst bis zum 30.04.2022 als Doktorand im Themenbereich Smart Cities für das Forschungsprojekt SCitE Institut IDiAL (Entgeltgruppe: 13 TV-L) Sie arbeiten im Themenfeld Künstliche Intelligenz & Datenschutz Sie arbeiten bei der Erstellung von Folgeanträgen mit Sie stellen Arbeitsinhalte innerhalb und außerhalb des Projektkonsortiums vor und diskutieren diese bspw. in Projektmeetings oder Fachtagungen Ebenfalls zu Ihrem Aufgabengebiet zählt die wissenschaftliche Dissemination der Projektergebnisse bspw. auf Forschungskonferenzen oder durch Beiträge in Fachzeitschriften. Sie arbeiten an der Schnittstelle zu Unternehmenspartnern im Rahmen des Forschungsprojektes Ihre Aufgaben lassen sich hervorragend mit einer kooperativen Promotion verbinden. Sehr gut abgeschlossenes Masterstudium in der Fachrichtung Informatik oder Wirtschaftsinformatik Erfahrung mit wissenschaftlichen Arbeiten, wie bspw. Verfassen von wissenschaftlichen Veröffentlichungen Sehr gute kommunikative Fähigkeiten und zielgruppenspezifische Ausdrucksweise Sehr gute Kenntnisse in Wort und Schrift in den Sprachen Englisch und Deutsch Sie sind aufgeschlossen gegenüber neuen Technologien und Konzepten und bereit diese zu erlernen Sie besitzen sehr gute Kenntnisse in der Softwareentwicklung mit Java oder Go Sie haben Erfahrung in der Konzeption von verteilten Softwarearchitekturen Wünschenswert sind Kenntnisse mit JavaScript oder Typescript Wir freuen uns auf eine auf­ge­schlossene, wiss­be­gierige und engagierte Per­sön­lich­keit mit einem Ge­spür für das Wesent­liche und einem Blick über den Teller­rand. bieten – die Vorteile des öffentlichen Dienstes, insbesondere die Beschäftigung im Rahmen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). fördern – die Anwendung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie die Weiterentwicklung durch ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsangebot und bieten die Möglichkeit einer Promotion . fokussieren – Familie und Gesundheit durch flexible Arbeits-/Teilzeitmodelle, Telearbeit/Home Office sowie durch die Angebote des Familienservice und des Gesundheitsmanagements. ge­währleisten – ein modernes Hochschulumfeld geprägt von einzigartigen Standortvorteilen und einer guten Verkehrsanbindung inmitten der pulsierenden Ruhrmetropole Dortmund.
Zum Stellenangebot

Doktorand im Themenbereich Smart Cities für das Forschungsprojekt SCitE

Di. 20.07.2021
Dortmund
Fach­hoch­schule Dort­mund – unsere rund 800 Be­schäftigten arbeiten mit großer Moti­vation jeden Tag aufs Neue da­ran, die Fähig­keiten von über 14.500 Studierenden offen­zu­legen, zu stärken und zu bündeln. Als eine der zehn größten Fach­hoch­schulen in Deutschland bieten wir mit unserem Studien­an­gebot in den Ingenieur­wissen­schaften, Sozial­wissen­schaften und Wirt­schafts­wissen­schaften so­wie in den Be­reichen Archi­tektur, Design und Informatik ein her­vor­ragendes Lehr- und Lern­um­feld mit zahl­reichen Forschungs­projekten und so­mit die beste Basis für die er­folg­reiche Zu­kunft unserer Studierenden. Nutzen Sie ge­mein­sam mit uns die Mög­lich­keit, Talente zu ent­falten – die von anderen, die eigenen, die ge­mein­samen und die ver­borgenen. Ver­stärken Sie unsere Hoch­schul­e – zum nächstmöglichen Zeitpunkt, in Teilzeit (mit 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit) und befristet bis zunächst zum 30.04.2022 als Doktorand im Themenbereich Smart Cities für das Forschungsprojekt SCitE Institut IDiAL (Entgeltgruppe: 13 TV-L) Sie arbeiten im Themenfeld energetische Beurteilung von Gebäuden Sie arbeiten bei der Erstellung von Folgeanträgen mit Sie stellen Arbeitsinhalte innerhalb und außerhalb des Projektkonsortiums vor und diskutieren diese bspw. in Projektmeetings oder Fachtagungen Ebenfalls zu Ihrem Aufgabengebiet zählt die wissenschaftliche Dissemination der Projektergebnisse bspw. auf Forschungskonferenzen oder durch Beiträge in Fachzeitschriften. Sie arbeiten an der Schnittstelle zu Unternehmenspartnern im Rahmen des Forschungsprojektes Ihre Aufgaben lassen sich hervorragend mit einer kooperativen Promotion verbinden. Sehr gut abgeschlossenes Masterstudium in der Fachrichtung Informatik oder Wirtschaftsinformatik Erfahrung mit wissenschaftlichen Arbeiten, wie bspw. Verfassen von wissenschaftlichen Veröffentlichungen Sehr gute kommunikative Fähigkeiten und zielgruppenspezifische Ausdrucksweise Sehr gute Kenntnisse in Wort und Schrift in den Sprachen Englisch und Deutsch Sie sind aufgeschlossen gegenüber neuen Technologien und Konzepten und bereit diese zu erlernen Sie besitzen sehr gute Kenntnisse in der Softwareentwicklung mit Java oder Go Sie haben Erfahrung in der Konzeption von verteilten Softwarearchitekturen Wünschenswert sind Kenntnisse mit JavaScript oder Typescript Wir freuen uns auf eine auf­ge­schlossene, wiss­be­gierige und engagierte Per­sön­lich­keit mit einem Ge­spür für das Wesent­liche und einem Blick über den Teller­rand. bieten – die Vorteile des öffentlichen Dienstes, insbesondere die Beschäftigung im Rahmen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). fördern – die Anwendung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie die Weiterentwicklung durch ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsangebot und bieten die Möglichkeit einer Promotion . fokussieren – Familie und Gesundheit durch flexible Arbeits-/Teilzeitmodelle, Telearbeit/Home Office sowie durch die Angebote des Familienservice und des Gesundheitsmanagements. ge­währleisten – ein modernes Hochschulumfeld geprägt von einzigartigen Standortvorteilen und einer guten Verkehrsanbindung inmitten der pulsierenden Ruhrmetropole Dortmund.
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in (m/w/d) Institut Informatik

Di. 20.07.2021
Bottrop
Die Hochschule Ruhr West wurde im Mai 2009 als staatliche Hochschule gegründet. An unseren Standorten Mülheim an der Ruhr und Bottrop bieten wir Studiengänge aus Technik und Wirtschaft an. Wir suchen ab sofort für das Institut Informatik (Fachbereich 1) eine:n motivierte:n Wissenschaftliche:n Mitarbeiter:in (m/w/d) Kennziffer 85-2021, Vollzeit, Vergütung bis TV-L E 12 Die Stelle ist am Institut Informatik in der Arbeitsgruppe der Stiftungsprofessur für Angewandte Künstliche Intelligenz von Frau Prof. Dr. Anne Stockem Novo angesiedelt. Ihre Aufgaben: Mitarbeit in der Lehre in den Bereichen: Künstliche Intelligenz & Deep Learning, Web-Controlling Forschung in den Bereichen: Deep Learning im Automatisierten Fahren, Natural Language Processing Anfertigung eigener wissenschaftlicher Arbeiten und Mitwirkung an Publikationen Vorstellung der wissenschaftlichen Ergebnisse auf Konferenzen Ihr Profil: Abgeschlossenes Hochschulstudium der Informatik, Physik, Mathematik, Elektrotechnik oder verwandtes Gebiet Erfahrung im Einsatz von Methoden des Deep Learning Wünschenswert sind Erfahrungen in einem der Bereiche Automatisiertes Fahren oder Natural Language Processing Hohes Engagement und Fähigkeit zu eigenverantwortlichem und teamorientiertem Arbeiten Gute Deutsch- und Englischkenntnisse Wir bieten: Arbeit auf einem neuen und modernen Campus Eine interessante, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit in einem agilen und motivierten Team Ein gestaltbares Arbeitsfeld, in das Sie sich aktiv einbringen können Work-Life-Balance dank flexibler Arbeitszeiten und 30 Urlaubstagen zu Ihrer persönlichen Erholung Betriebliche Altersvorsorge Ein umfangreiches Weiterbildungsprogramm Und was immer Sie brauchen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Wir sind eine weltoffene Hochschule und freuen uns über Bewerbungen aus allen Kulturkreisen. Wir fördern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Bewerber und Bewerberinnen mit Kindern sind willkommen. Falls Sie hierzu Fragen haben, können Sie gern mit der Gleichstellungsbeauftragten Simone Krost (E-Mail: simone.krost@hs-ruhrwest.de) Kontakt aufnehmen. Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung (in einer PDF-Datei) bis zum 31.07.2021 an karriere@hs-ruhrwest.de . Die Vorstellungsgespräche sind für den 30.08.2021 terminiert. Bei fachlichen Fragen: Prof. Dr. Anne Stockem Novo Stiftungsprofessur für Angewandte Künstliche Intelligenz Telefon: 0208 882 54-885 E-Mail: anne.stockem-novo@hs-ruhrwest.de Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung und Beschäftigung: Nadine Free Personalservice Telefon: 0208 882 54-979 E-Mail: nadine.free@hs-ruhrwest.de
Zum Stellenangebot

Professur für allg. Elektrotechnik, insb. Automatisierungstechnik und Cyber-physische Systeme

Do. 15.07.2021
Hagen (Westfalen)
Wir bieten an den Standorten Hagen, Iserlohn, Meschede, Soest und Lüdenscheid 69 Bachelor- und Master­studiengänge an – auch berufs­begleitend und zusammen mit Bildungs­partnern an weiteren Standorten. Mit ca. 12 000 Studierenden gehören wir zu den größten Fach­hochschulen in NRW. Exzellente Lehre in persönlicher Arbeits­atmosphäre und über­schaubaren Gruppen schafft gute berufliche Perspektiven für unsere Absolventinnen und Absolventen. Forschung und Entwicklung sind uns wichtig und regional, über­regional und inter­national aus­gerichtet. In Lehre und Forschung genießen wir ein hohes Ansehen. An der Fachhochschule Südwestfalen – Standort Hagen – ist im Fachbereich Technische Betriebs­wirtschaft zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Professur für allgemeine Elektrotechnik, insbesondere Automatisierungstechnik und Cyber-physische Systeme (BesGr W 2) Vertretung der Lehre im Bereich allgemeine Elektrotechnik, insbesondere Automatisierungstechnik und Cyber-physische Systeme, in Präsenz- und Verbundstudiengängen auf Bachelor- und Masterniveau Mitarbeit in interdisziplinären Forschungsschwerpunkten, durch die verschiedene zukunftsrelevante Forschungsfelder abgedeckt werden Bereitschaft zur Einwerbung von Drittmitteln Bereitschaft zur Durchführung von Grundlagenveranstaltungen Bereitschaft zur Durchführung von Lehrveranstaltungen auch an Samstagen und Erstellung von Studienbriefen aktive Beteiligung in der Selbstverwaltung der Hochschule Mitarbeit in interdisziplinären Teams zur Weiterentwicklung des Studienangebots abgeschlossenes Hochschulstudium der Elektrotechnik, des Maschinenbaus oder eines vergleichbaren Studiengangs Promotion beziehungsweise vergleichbare wissenschaftliche Qualifikation einschlägige Berufspraxis im zu vertretenden Bereich und besondere didaktische Fähigkeiten Fähigkeit und Bereitschaft zur Durchführung von englischsprachigen Lehrveranstaltungen attraktive und abwechslungsreiche Tätigkeit an einer der größten staatlichen Fachhochschulen in Nordrhein-Westfalen selbstständige Gestaltungsmöglichkeiten in Lehre und Forschung starke Vernetzung mit Unternehmen der Wirtschaftsregion Südwestfalen, der größten Industrieregion Nordrhein-Westfalens mit über 160 Weltmarktführern gute Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben Wohnen und Arbeiten in einer lebenswerten Region mit hohem Freizeitwert und günstigen Lebenshaltungskosten
Zum Stellenangebot

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in mit Schwerpunkt Mikrosoziologie

Do. 15.07.2021
Hagen (Westfalen)
Kennziffer 1355/1374 Als einzige staatliche Fernuniversität im deutschen Sprachraum sind wir seit mehr als 40 Jahren erfahren im lebensbegleitenden und lebenslangen Lernen. Dabei eröffnen wir unseren Studier­enden flexible Studienmöglichkeiten auf Basis eines Blended-Learning-Studienmodells. An unseren fünf Fakultäten entwickeln wir mit fachbezogener und fachübergreifender Forschung zukunftsweisende Lösungen. Wenn Sie in der Fakultät für Kultur- und Sozialwissenschaften, Lehrgebiet Ernsting's family Stiftungs­professur für Mikro­so­ziologie ab dem 01.10.2021 diese Aufgaben mitgestalten möchten, dann bewerben Sie sich auf die Stelle als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in mit Schwerpunkt Mikrosoziologie befristet in Teilzeit (50%) Entgeltgruppe 13 TV-L Befristung: Wir bieten Ihnen eine Stelle zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung mit einer Vertragslaufzeit von bis zu 2 Jahren. Die jeweilige Vertragslaufzeit orientiert sich dabei an Ihren persön­lichen Voraus­setzungen und Ihrem Qualifizierungsziel. Eine Weiterbeschäftigung zum Erreichen Ihres Qualifizierungs­ziels oder zur weiteren wissenschaftlichen Qualifikation wird angestrebt. Sie wirken bei der Erstellung und Überarbeitung von Fern­studienmaterial und Einsendeaufgaben mit. Sie beteiligen sich bei der Durchführung von Fernstudien­kursen und Präsenzveranstaltungen (Seminare/Praktika) und führen Online-Seminare durch. Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten werden von Ihnen unterstützend betreut. Sie helfen bei der Bearbeitung von Verwaltungsaufgaben des Lehrgebietes mit. Sie wirken bei Forschungsvorhaben des Lehrgebietes mit. Sie unterstützen die Aufgaben der BürgerUniversität Coesfeld. Sie verfügen über ein abgeschlossenes Soziologiestudium auf Masterniveau. Ggf. haben Sie bereits promoviert oder stehen kurz vor Abschluss Ihrer Dissertation. Wünschenswert sind zudem erfolgte Publikationen. Sie besitzen ausgewiesene Kenntnisse in der qualitativen Sozialforschung und sind vertraut mit interpretativ-rekonstruktiven Verfahren. Überdies erwarten wir Einsatzbereitschaft, Eigenständigkeit und Gestaltungswille. Sie erwartet eine interessante und eigenverantwortliche Tätigkeit mit einer tarifgerechten Bezahlung sowie einer betrieblichen Altersversorgung. Ihre Qualifikation und berufliche Erfahrung werden selbstverständlich berücksichtigt. Außerdem bieten wir einen vielfältigen Aufgabenbereich und eine sehr gut ausgestattete technische Infrastruktur. Die Möglichkeit der Fort- und Weiterbildung, Angebote zur guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wie z.B. die Möglichkeit der Teilzeitbe­schäftigung, sowie ein weitreichendes Angebot im Bereich des Gesundheitsmanagements runden unser Angebot ab.
Zum Stellenangebot

Lehrkraft in der ATA-Schule (m/w/d)

Di. 13.07.2021
Essen, Ruhr
Als universitäres Klinikum der Maximalversorgung mit einer Kapazität von rund 1.300 Betten betreuen wir mit über 6.000 Beschäftigten in 26 Kliniken, 23 Instituten und Fachzentren jährlich 225.000 Patienten. Unser Haus bietet medizinische Versorgung, modernste Diagnostik und umfassende Therapie mit höchstem internationalem Standard. Hinzu kommt ein umfangreiches Leistungsspektrum in Forschung und Lehre auf international konkurrenzfähigem Niveau. Zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie bietet das Universitätsklinikum für die Kinder der Beschäftigten eine Betriebskindertagesstätte an. Unser MitarbeiterServiceBüro unterstützt Sie bei der Suche nach weiteren Betreuungsplätzen für Kinder, berät zur Pflege von Angehörigen und ermittelt auf Wunsch interne und externe Dienstleistungen. In den Ferien bieten wir für die schulpflichtigen Kinder ein abwechslungsreiches Programm. Weiter bietet das Universitätsklinikum Essen seinen Beschäftigten gute Weiterbildungsmöglichkeiten, Firmentickets über den VRR, preiswerte Parkmöglichkeiten in den Parkhäusern, vergünstigte Mahlzeiten in der Kantine und ein jährlich stattfindendes Betriebsfest. Im Bereich der Schule für Anästhesietechnische Assistenz (ATA-Schule) an der Bildungsakademie ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Lehrkraft in der ATA-Schule (m/w/d) (Aufgabenbewertung: bis Entgeltgruppe 11 TV-L) mit der Hälfte der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit zu besetzen. Die Eingruppierung richtet sich nach den persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen. Unterstützung der Kursleitung bei der Verteilung der Ausbildungsinhalte auf die dreijährige Ausbildungszeit Eigenständige Vorbereitung und Durchführung von theoretischem und praktischem Unterricht Erstellung und Durchführung von schriftlichen und mündlichen Leistungskontrollen Kooperation mit haupt- und nebenamtlichen Dozenten und erstellen detaillierter Stundenpläne für die Theoriephasen Koordinierung der Praxisbegleitungen der Auszubildenden mit den Bereichsleitungen, und den Praxisanleiter/innen Begleitung der Auszubildenden während der praktischen Einsätze (unter Erfassung des Lernfortschrittes, der Beratung bezüglich der Vertiefung und der Kompetenzerweiterung entsprechend dem Ausbildungsstand u. a.) erfolgreich abgeschlossenes Bachelorstudium der Pflegepädagogik sowie eine abgeschlossene Fachweiterbildung für den Anästhesie- und Intensivbereich alternativ eine erfolgreich abgeschlossene dreijährige ATA-Ausbildung mit Qualifikation zur Tätigkeit als Lehrkraft an einer Schule Freude an der eigenständigen berufsfachspezifischen Unterrichtstätigkeit und an der Praxisbegleitung der Auszubildenden am praktischen Einsatzort EDV-Kenntnisse (Word, PowerPoint, Outlook) Offenheit für digital gestützten Unterricht (Zoom) und den Umgang mit der easysoft-Datenbank Ausdauer, Flexibilität, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Loyalität zeichnen Sie aus. Teamfähigkeit und – besonders im Umgang mit oftmals jungen Auszubildenden – empathisch und vorbildlich Idealerweise freuen Sie sich auf die einmalige Chance, am Aufbau einer zukunftsträchtigen ATA-Schule mitzuwirken, Ihr Fachwissen und Ihre wertvollen Erfahrungen aus dem Berufsleben aktiv einfließen zu lassen und zu der staatlichen Anerkennung der ATA-Ausbildung mit beizutragen. Daher möchten wir an dieser Stelle perspektivisch darauf hinweisen, dass wir im Jahr 2022 eine weitere Lehrkraftstelle in der ATA-Schule einrichten werden. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, strebt das Universitätsklinikum Essen eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden im Sinne des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber und Gleichgestellte i.S. des § 2 Abs. 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die ausgeschriebene Stelle ist grundsätzlich auch für Teilzeitbeschäftigte geeignet.
Zum Stellenangebot


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: