Sie sind hier: Home > Regional > !#platzhalterstadtname!# >

!#platzhalterdienstname!#

Anzeige
Filter

Fachhochschule: 6 Jobs in Südweststadt

Berufsfeld
  • Fachhochschule
Branche
  • Bildung & Training 6
  • Wissenschaft & Forschung 6
Berufserfahrung
  • Mit Berufserfahrung 6
  • Ohne Berufserfahrung 5
Arbeitszeit
  • Vollzeit 6
  • Teilzeit 1
Anstellungsart
  • Feste Anstellung 5
  • Befristeter Vertrag 1
Fachhochschule

W2-Professur für das Fachgebiet Digitale Signalverarbeitung

Mo. 21.09.2020
Karlsruhe (Baden)
Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8.000 Studierenden eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs und hat neben der Lehre einen deutlichen Schwerpunkt in der angewandten Forschung. Die Hochschule verfügt über die Fakultäten Architektur und Bauwesen, Elektro- und Informationstechnik, Informatik und Wirtschaftsinformatik, Informationsmanagement und Medien, Maschinenbau und Mechatronik sowie Wirtschaftswissenschaften. Die Studienangebote zeichnen sich durch hohe praxisorientierte Lehrinhalte und herausragende Studienbedingungen aus. Die Hochschule weist sehr gute Rankingergebnisse auf und arbeitet eng mit der regionalen und überregionalen Wirtschaft zusammen. An der Fakultät für Elektro- und Informationstechnik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W2-Professur für das Fachgebiet „Digitale Signalverarbeitung“ – Kennzahl 1420 – zu besetzen.Die Tätigkeit umfasst Aktivitäten in Lehre und Forschung in den Bereichen Digitale Signalverarbeitung und Entwurf Digitaler Systeme, wobei der Schwerpunkt im Bereich der Digitalen Signalverarbeitung und deren Implementierung auf eingebetteten Systemen und Field-Programmable-Gate-Arrays (FPGA) liegt. Die Hochschule Karlsruhe ist eine der drittmittelstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Der weitere Ausbau der angewandten Forschung ist deshalb anerkanntes Ziel der Hochschule. Sie geht davon aus, dass der Stelleninhaber (m/w/d) sich aktiv an der angewandten Forschung beteiligt und Drittmittel einwirbt. Darüber hinaus besteht die Pflicht zur Beteiligung an der Grundlagenausbildung. Der Stelleninhaber (m/w/d) muss bereit sein, auch Vorlesungen in fachlich benachbarten Gebieten zu übernehmen. Die Fähigkeit, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchzuführen, wird ebenso vorausgesetzt wie die Bereitschaft zur Online-Lehre.Es wird Kompetenz und Engagement beim Aufbau von eigenen Schwerpunkten im Bereich der Forschung und Entwicklung vorausgesetzt, um das Profil im Rahmen der Masterstudiengänge der Fakultät für die Studierenden noch attraktiver zu gestalten. Gewünscht sind darüber hinaus vertiefte Kenntnisse und praktische Erfahrungen auf dem Gebiet der Realisierung Digitaler Systeme mit VHDL. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die ihre in der Forschung und in der beruflichen Praxis erworbene Kompetenz für unsere Studierenden nutzbar machen kann.
Zum Stellenangebot

Professur Fachgebiet Informationstechnik und Mikrocomputertechnik (m/w/d)

Fr. 18.09.2020
Karlsruhe (Baden)
Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8.000 Studierenden eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs und hat neben der Lehre einen deutlichen Schwerpunkt in der angewandten Forschung. Die Hochschule verfügt über die Fakultäten Architektur und Bauwesen, Elektro- und Informationstechnik, Informatik und Wirtschaftsinformatik, Informationsmanagement und Medien, Maschinenbau und Mechatronik sowie Wirtschaftswissenschaften. Die Studienangebote zeichnen sich durch hohe praxisorientierte Lehrinhalte und herausragende Studienbedingungen aus. Die Hochschule weist sehr gute Rankingergebnisse auf und arbeitet eng mit der regionalen und überregionalen Wirtschaft zusammen. An der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W2 – Professur für das Fachgebiet „Informationstechnik und Mikrocomputertechnik“ – Kennzahl 1414 – zu besetzen. Die Hochschule Karlsruhe ist eine der drittmittelstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Der weitere Ausbau der angewandten Forschung ist deshalb anerkanntes Ziel der Hochschule. Sie geht davon aus, dass der Stelleninhaber (m/w/d) sich aktiv an der angewandten Forschung beteiligt und Drittmittel einwirbt.Die Tätigkeit umfasst Aktivitäten in Lehre und Forschung in den Bereichen Informationstechnik, Informatik und Mikrocomputertechnik, wobei der Schwerpunkt im Bereich der angewandten digitalen Signalverarbeitung liegt, welche u.a. in Laborveranstaltungen und in Projektarbeiten den Studierenden vermittelt wird. Darüber hinaus besteht die Pflicht zur Beteiligung an der Grundlagenausbildung. Der Stelleninhaber (m/w/d) muss bereit sein, auch Vorlesungen in fachlich benachbarten Gebieten zu übernehmen. Die Fähigkeit, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchzuführen, wird ebenso vorausgesetzt wie die Bereitschaft zur Online-Lehre.Es werden Kompetenz und Engagement beim Aufbau von eigenen Schwerpunkten im Bereich der Forschung und Entwicklung vorausgesetzt, um das Profil im Rahmen der Masterstudiengänge der Fakultät für die Studierenden noch attraktiver zu gestalten. Gewünscht sind darüber hinaus vertiefte Kenntnisse und praktische Erfahrungen auf dem Gebiet der Programmierung - idealerweise im Bereich mechatronischer Anwendungen. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die ihre in der Forschung und in der beruflichen Praxis erworbene Kompetenz für unsere Studierenden nutzbar machen kann. Die Einstellungsvoraussetzungen für Professorinnen und Professoren sind geregelt in §§ 47, 49, 50 des Gesetzes über die Hochschulen in Baden-Württemberg (Landeshochschulgesetz – LHG) in der Fassung ab 30.03.2018.Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Sie bittet daher qualifizierte Interessentinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte Bewerber (m/w/d) werden bei entsprechender Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.
Zum Stellenangebot

Laboringenieur*in (m/w/d) in der Wirtschaftsinformatik / IT in Lehre und Forschung

Fr. 18.09.2020
Karlsruhe (Baden)
Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Karlsruhe bietet in enger Zusammenarbeit mit über 1.000 kooperierenden Unternehmen in den Fakultäten Wirtschaft und Technik derzeit 19 akkreditierte Studien­rich­tungen an. Diese führen die Studie­renden zu den Abschlüssen Bachelor of Arts, Bachelor of Science und Bachelor of Engineering. Zurzeit studieren an der DHBW Karlsruhe 3.200 Studierende. Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Karlsruhe sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Laboringenieur*in (m/w/d) in der Wirtschaftsinformatik / IT in Lehre und Forschung Kennziffer: KA-634 Verantwortung für die optimale Funktionsfähigkeit und Belegung der PC-Pools und deren Räumlichkeiten, der PCs und sonstiger IT-Systeme (z. B. Druck- und Kopiersysteme) im Lehrbetrieb. Dazu gehört auch die Verantwortung mit Betreuung und Verwaltung der mehr als 5.000 Benutzeraccounts im Verzeichnisdienst. Hauptverantwortliche Unterstützung der neben- und hauptberuflichen Lehrkräfte bei der Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen (z. B. Einrichten von Übungsmaterialien, Informieren über spezielle Laborkonfigurationen, Einrichten von Zugangsberechtigungen, Aufsetzen der benötigten Server-Systeme) und bei Forschungsprojekten. Eigenständige Betreuung und Administration der hochschulweiten E-Learning-Plattformen. Selbstständige Beratung der Studierenden bei Problemen im Umgang mit Hard- und Software in den PC-Pools und bei Projekten sowie spätere Betreuung der in den Projekten entwickelten Systeme in der Produktivphase. Selbstständige Marktbeobachtung, Analyse von neuen Entwicklungen in der IT und ihrer Einbringung im Lehr- und Forschungsbetrieb. Abgeschlossenes Studium im Bereich Informatik oder Wirtschaftsinformatik oder Fachinformatiker*in mit sehr guten Kenntnissen Gute Kenntnisse in Betriebssystemen und Virtualisierungprodukten Programmierkenntnisse Erfahrungen im Benutzerservice Engagement und Hilfsbereitschaft bei der Betreuung von Studierenden, Dozierenden und Forschenden Erfahrung in E-Learning-Plattformen, Data Science-Konzepten und betrieblichen Informationssystemen sind von Vorteil Hohe Organisationsfähigkeit und Belastbarkeit Gutes Zeit- und Selbstmanagement Teamfähigkeit und Flexibilität Das Beschäftigungsverhältnis ist im Rahmen einer Vertretung auf vier Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) je nach Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 12.Wir bieten eine Beschäftigung mit einem vielseitigen und verantwortungsvollen Aufgabengebiet in einem modernen und gut ausgestatteten Umfeld sowie Fortbildungsangebote, Zusatzrente nach VBL, Zuschuss zum JobTicket (BW). Die DHBW Karlsruhe möchte den Anteil von Frauen erhöhen und ist deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen). Es werden die Grundsätze des AGG beachtet.
Zum Stellenangebot

W2 - Professur für das Fachgebiet Aeronautical Engineering

Fr. 18.09.2020
Karlsruhe (Baden)
Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8.000 Studierenden eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs und hat neben der Lehre einen deutlichen Schwerpunkt in der angewandten Forschung. Die Hochschule verfügt über die Fakultäten Architektur und Bauwesen, Elektro- und Informationstechnik, Informatik und Wirtschaftsinformatik, Informationsmanagement und Medien, Maschinenbau und Mechatronik sowie Wirtschaftswissenschaften. Die Studienangebote zeichnen sich durch hohe praxisorientierte Lehrinhalte und herausragende Studienbedingungen aus. Die Hochschule weist sehr gute Rankingergebnisse auf und arbeitet eng mit der regionalen und überregionalen Wirtschaft zusammen. An der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W2 – Professur für das Fachgebiet „Aeronautical Engineering“ - Kennzahl 1387 - zu besetzen.Gesucht wird eine Persönlichkeit, die ihre in der Forschung und in der beruflichen Praxis erworbene Kompetenz für unsere Studierenden nutzbar machen kann. Die Hochschule Karlsruhe ist eine der drittmittelstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Der weitere Ausbau der angewandten Forschung ist deshalb anerkanntes Ziel der Hochschule. Sie geht davon aus, dass der Stelleninhaber (m/w/d) sich aktiv an der angewandten Forschung beteiligt und Drittmittel einwirbt. Darüber hinaus besteht die Pflicht zur Beteiligung an der Grundlagenausbildung. Der Stelleninhaber (m/w/d) muss bereit sein, auch Vorlesungen in fachlich benachbarten Gebieten zu übernehmen. Die Fähigkeit, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchzuführen, wird ebenso vorausgesetzt wie die Bereitschaft zur Online-Lehre.Die Fakultät Maschinenbau und Mechatronik bietet neben anderen Schwerpunkten die Vertiefungsrichtung „Aeronautical Engineering“ an. Dieser Schwerpunkt vermittelt Studierenden des Maschinenbaus und der Mechatronik Wissen im Bereich der Luftfahrt. Idealerweise ist der Kandidat (m/w/d) ein promovierter Experte (m/w/d) aus dem Umfeld des Flugversuchsingenieurs oder aus einem oder mehreren Bereichen der Strukturmechanik, Aerodynamik, Flugzeugsysteme und Flugmechanik. Es wird Kompetenz und Engagement beim Aufbau von eigenen Schwerpunkten im Bereich der Forschung und Entwicklung vorausgesetzt, um das Profil im Rahmen der Masterstudiengänge der Fakultät für die Studierenden noch attraktiver zu gestalten.
Zum Stellenangebot

W2 - Professur (m/w/d) für das Fachgebiet Fahrzeugelektronik

Di. 08.09.2020
Karlsruhe (Baden)
Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8.000 Studierenden eine der größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs und hat neben der Lehre einen deutlichen Schwerpunkt in der angewandten Forschung. Die Hochschule verfügt über die Fakultäten Architektur und Bauwesen, Elektro- und Informationstechnik, Informatik und Wirtschaftsinformatik, Informationsmanagement und Medien, Maschinenbau und Mechatronik sowie Wirtschaftswissenschaften. Die Studienangebote zeichnen sich durch hohe praxisorientierte Lehrinhalte und herausragende Studienbedingungen aus. Die Hochschule weist sehr gute Rankingergebnisse auf und arbeitet eng mit der regionalen und überregionalen Wirtschaft zusammen. An der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine W2 – Professur für das Fachgebiet „Fahrzeugelektronik“ – Kennzahl 1419 – zu besetzen.Die Tätigkeit umfasst Aktivitäten in Lehre und Forschung in den Bereichen Fahrzeugelektronik und Bussysteme in Fahrzeugen, wobei der Schwerpunkt im Bereich der Anwendung und Entwicklung von E/E-Systemen in Fahrzeugen liegt, welche u.a. in Vorlesungen, Laborveranstaltungen und in Projektarbeiten den Studierenden vermittelt werden.Es werden Kompetenz und Engagement beim Aufbau von eigenen Schwerpunkten im Bereich der Forschung und Entwicklung vorausgesetzt, um das Profil im Rahmen der Masterstudiengänge der Fakultät für die Studierenden noch attraktiver zu gestalten. Ebenso wird die aktive Beteiligung am Institut für Energieeffiziente Mobilität (IEEM) erwartet. Gewünscht sind darüber hinaus vertiefte Kenntnisse und praktische Erfahrungen auf dem Gebiet der angewandten Elektronik - idealerweise im Bereich Automotive. Gesucht wird eine Persönlichkeit, die ihre in der Forschung und in der beruflichen Praxis erworbene Kompetenz für unsere Studierenden nutzbar machen kann. Die Hochschule Karlsruhe ist eine der drittmittelstärksten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Der weitere Ausbau der angewandten Forschung ist deshalb anerkanntes Ziel der Hochschule. Sie geht davon aus, dass der Stelleninhaber (m/w/d) sich aktiv an der angewandten Forschung beteiligt und Drittmittel einwirbt. Darüber hinaus besteht die Pflicht zur Beteiligung an der Grundlagenausbildung. Der Stelleninhaber (m/w/d) muss bereit sein, auch Vorlesungen in fachlich benachbarten Gebieten zu übernehmen. Die Fähigkeit, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchzuführen wird ebenso vorausgesetzt wie die Bereitschaft zur Online-Lehre.
Zum Stellenangebot

Fremdsprachensekretär*in (m/w/d) im Rektorat

Di. 08.09.2020
Karlsruhe (Baden)
Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Karlsruhe bietet in enger Zusammenarbeit mit über 1.000 kooperierenden Unternehmen in den Fakultäten Wirtschaft und Technik derzeit 19 akkreditierte Studien­rich­tungen an. Diese führen die Studie­renden zu den Abschlüssen Bachelor of Arts, Bachelor of Science und Bachelor of Engineering. Zurzeit studieren an der DHBW Karlsruhe 3.200 Studierende. Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Karlsruhe sucht zum 01.01.2021 eine*n Fremdsprachensekretär*in (m/w/d) im Rektorat Kennziffer: KA-959 Organisation des Rektoratssekretariats inklusive der Erledigung aller anfallenden Sekretariats- und Verwaltungsaufgaben Management von Terminen, Korrespondenz und Dienstreisen mithilfe der gängigen Programme Sichtung und Fertigung von Korrespondenz, Anträgen und anderen Unterlagen in Deutsch, Englisch und einer weiteren Fremdsprache (möglichst Französisch) selbstständige Planung und Organisation von Meetings und Betreuung von nationalen sowie internationalen Besucher*innen Mitarbeit in der Organisation und Durchführung der Hochschulgremien Mitarbeit bei der Berufung von Prüfungsausschussmitgliedern erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Bürokauffrau, Fremdsprachensekretär*in oder vergleichbarer Abschluss gute Englischkenntnisse und weitere Fremdsprachenkenntnisse (möglichst Französisch) erforderlich in Wort und Schrift (bitte Nachweis z. B. in Form eines Zeugnisses beifügen) sicherer Umgang mit den gängigen Computerprogrammen, wie MS Office sowie Bereitschaft, neue hochschulspezifische Programme zu erlernen idealerweise Vorerfahrungen in einer vergleichbaren Position Kommunikationsfähigkeit sowie ein freundliches und sicheres Auftreten Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) je nach Vorliegen der tariflichen und persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 8. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.Wir bieten eine Beschäftigung mit einem vielseitigen und verantwortungsvollen Aufgabengebiet in einem modernen und gut ausgestatteten Umfeld sowie Fortbildungsangebote, Zusatzrente nach VBL und Zuschuss zum JobTicket (BW). Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte Nachweis beifügen). Es werden die Grundsätze des AGG beachtet.
Zum Stellenangebot


shopping-portal